1mishou

30.03.2007 um 22:06 Uhr

Nummer 3

von: 1mishou   Kategorie: Gedichte und Sprüche

 


Am Abgrund der Dummheit !

Ab Samstag im Kino

 

Fröhlich

 

 

 

 

30.03.2007 um 00:01 Uhr

Nummer 2

von: 1mishou   Kategorie: Gedichte und Sprüche

Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten
 
 
Breslau. Schöne Spiegelung. Wollte ich unbedingt festhalten
 

29.03.2007 um 00:18 Uhr

Nummer 1

von: 1mishou   Kategorie: Gedichte und Sprüche

Musik: alles mögliche

      " Frei nach Galileo Galilei...

                                                ...Und er liebt mich doch! "

 


 

28.03.2007 um 16:21 Uhr

Grillsaison eröffnet!

von: 1mishou   Kategorie: Wie das Leben so spielt

Musik: Otis Redding

Jipii ! Eric kommt zum Grillen vorbei. Das ist fein. Jetzt hüpf ich schnell und mach die alten Kohlen raus und bereite alles vor. Hm...lecker! Mein Garten wird sich freuen! Meine Nachbarin auch, denn wenn ich die nachher im Garten seh, dann kann ich ihr sagen, dass ich jetzt w-lan hab und sie bei mir mitsurfen kann. Aber das beste am Grillen in meinem Garten ist der Ausblick auf mein Auto ;-)

 

 

Passend gibts noch n Bild vom Katzentier im Gartenstuhl...

 

 
...und ein paar eigene Blümchen im heimischen Garten! Nur schade, dass Tanja nicht mal eben spontan rumkommen kann! Aber ich denk an dich im fernen Stuttgart!

28.03.2007 um 10:18 Uhr

Haben mich nicht alle gewarnt?

von: 1mishou   Kategorie: Schlechtes / Trauriges

Musik: Cocteau Twins

Doch, alle haben mich gewarnt! Alle haben mir gesagt der tickt nicht richtig der Typ. Das ist das letzte Arschloch hat sogar wer gesagt. Doch ich konnte ja nicht hören. Hab dieses Subjekt mit einer Gehirnzelle weniger als ne Amöbe immer in Schutz genommen. Aber wen interessiert es schon, was dieses Nichts in DD zu sagen hat. Mich ab heute nicht mehr. Und sonst kenne ich auch keinen anderen vernünftigen Menschen, der das tut. Wenn meine Verwünschungen alle eintreffen, die ich letztens noch ausgesprochen habe, dann haben die drei bald eh nichts mehr zu lachen. Doch jetzt ist mir das alles sowas von pupsegal. Ich halt es mal wie Funny van Dannen:

In meinem Auto ganz hinten
Fahren immer so Leute mit
Sie sitzen da und schaun nach vorn
Und meistens sind sie zu dritt

Ich glaube es sind Idioten
Sie summen vor sich hin
Und wenn ich frage was wollt ihr
Fragen sie wer ich bin

Ach und lieber M das nennt man nicht lästern, das nennt man die Wahrheit sagen. Aber du weißt ja noch nicht einmal wie man Wahrheit buchstabiert!

 

27.03.2007 um 20:27 Uhr

A long way down - Nick Hornby

von: 1mishou   Kategorie: Bücher

Musik: Nick Cave und viel David Sylvian

So...gestern hab ich das Buch fertig gelesen. Es war eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte. Ich kann das Buch nur empfehlen, denn der Autor kann sich auf jedes Niveau begeben. Es ist unterhaltsam, obwohl ja eigentlich nicht so viel passiert. Und doch schafft es der Autor, dass man mehr als einmal plötzlich loslachen muss und das einem verschiedene Dinge ewig im Kopf rumgehen. Interessant war die Episode über den Kerl namens "Kein Hund", besonders für mich.


 

Meine liebsten Stellen aus dem Buch in gelb:

" Vielleicht ist das Leben an sich ein zu großer Riss, um es ohne weiteres zuspachteln zu können. Darum brauchen wir alles was wir kriegen können - Hobel und Schwingschleifer und Fünfzehnjährige, egal was -, um es damit auszustopfen." Ich glaub ich war auch schon oft Stopfmaterial. Das passiert wohl jedem mal im Leben.

" Nein, ich habe genug Selbstwertgefühl, um zu glauben, dass irgendwo ein Mann existiert, der Silvester lieber mit mir verbringt, als sich in den Tod zu stürzen" Ja und da glaube ich bei mir auch ganz fest dran ;-)

" Sie meint das so, dass wir alle das Ergebnis unserer Erfahrungen sind." Ja was mich betrifft und einige andere Menschen die ich kenne trifft das zu!

" Das ist gar nicht so paradox, wenn man irgendwas von der Perversität der menschlichen Natur versteht." guter Satz!

" Es gibt andere Arten zu sterben, ohne dass man dafür Selbstmord begehen muss. Man kann Teile von sich absterben lassen." Man kann sein Herz absterben lassen oder seine Libido, dann wär das Leben so einfach. Roboter haben auch keine Probleme

" Wenn ihr gesehen hättet, wie ich an der Mauer gelehnt runter ins Wasser geguckt habe, hättet ihr bestimmt gedacht, oh, sie denkt nach, aber das tat ich nicht." Ist schon lustig, ich stand an der gleichen Stelle wie sie in dem Buch und schaute in die Themse nur ich hab nachgedacht. An einen bestimmten Menschen hab ich gedacht und ihm dann eine SMS geschickt. Wenn ich das Buch vorher schon gelesen hätte, dann hätte ich mir auch Toppes House angeschaut!

" Denn wenn man irgendwo langgeht und vor eine Mauer läuft, muss man in seinen eigenen Fußspuren zurückgehen." Das ist es, was ich im Moment mache und als ich diesen Satz gelesen habe wurde es mir klar. Das ist das, was jeder irdendann automatisch macht. Es ist quasi eine Lebensweisheit.

" Wir haben oben auf dem Dach gestanden, weil wir keinen Weg zurück ins Leben fanden, und so vom Leben ausgeschlossen zu sein....Das macht einen einfach fertig, Alter" Ich habe mich auch mal so gefühlt. Keinen Weg zurück gesehen. Die Tür war abgeschlossen und ich hatte keinen Schlüssel mehr. Jetzt ist sie wieder offen ich seh hindurch und seh das Leben und es lächelt mir zu!

" Mir sind im Leben viele Chancen geboten worden, und ich habe jede einzelne davon verspielt, eine nach der anderen, durch eine Kette katastrophaler Fehlentscheidungen, die mir - mir und meinem Kopf- allesamt als gute Ideen erschienen waren." Das ist wohl auch ein Phänomen, das jeder kennt und wenn man dann sowas liest, dann fällt es einem erst so richtig auf!

" Doch erst vierzehn Tage später hatte ich den Mut sie zu lesen, und nachdem ich das getan hatte, hatte ich große Lust die Vorhänge wieder zuzuziehen und nach dem Glenmorangie zu greifen." Jeah...guter Tropfen ;-)

" Bedenken sie: Wie viel besser stünde alles um mich, wenn ich nichts täte, nichts tun würde und nie etwas getan hätte!" Tja, aber dann könnte man auch genauso tot sein.

" Wäre Brett-vorm-Kopf-tragen eine olympische Disziplin, hätte ich schon mehr Goldmedaillen abgeräumt als Carl Lewis." Den Spruch muss ich mir unbedingt merken!

Das solls erst mal gewesen sein mit Zitaten aus diesem Buch. Einfach lesen und selbst für sich die schönsten Stellen finden wird das beste sein!

 

 

26.03.2007 um 10:26 Uhr

Frei nach dem Motto...

von: 1mishou   Kategorie: Wie das Leben so spielt

Musik: die Eels rauf und runter

Eine bahnbrechende Erkenntnis war das ja gestern nicht, diese sinnlosen Ergüsse zu entdecken. Ich denke das ist auch nicht der Zweck, den die Macher dieses Blogs verfolgen. Vielleicht ist es die Langeweile, denn es gibt zum Glück nur wenig Menschen, die so bescheuert unterwegs sind wie die drei. Aber wenn sie nur noch sich haben, was sollen die Ärmsten dann machen ausser gegen den Rest der Menschheit und einfach gegen alles zu sein. Ich versuch das jetzt einfach alles zu vergessen. So lange ich das noch nicht kann, denk ich mir halt, ich hätte den M kennengelernt, den er mir am Anfang vorgespielt hat und dann tu ich einfach so, als sei er mir abhanden gekommen. Was den anderen M betrifft, so seh ich ihn als Opfer in einem miesen Spiel. Ich denke er ist einfach zu gutgläubig und hat sich einlullen lassen von nem Menschen der noch nichteinmal die normalen höflichen Umgangsformen beherrscht. M....s wenn du das lesen solltest, ...es ist einfach nur dumm gelaufen alles.

Der Marktplatz in Brasov (Rumänien), geknipst bei der Osteuropa Reise mit meinem Chef und den andern Betriebsräten der andern Werke

Ich wollte ja schon einmal zu einem normalen Blog zurückkehren und nachdem ich alle Bilder, Handynummern, Mails und Adressen gelöscht habe wird das auch ab sofort der Fall sein. Heute geh ich erst mal ins Genesis zum abhoppeln und Leute treffen. Hoffe Mr. Pink Eyes aus LastFm ist auch da. Morgen bin ich dann sicher zu ko um noch nen Eintrag zu schreiben, denn ich habe vor die Tanzfläche nur bei akut schlechter Musik zu verlassen.

Der Turm der "Schwarzen Kirche" in Brasov. Die größte protestantische Kirche in Osteuropa. Sie ist auch wirklich gigantisch und überragt Brasov...sie ist von weitem schon zu sehen.

25.03.2007 um 23:38 Uhr

Neues von der Westtussenfraktion

von: 1mishou   Kategorie: Schlechtes / Trauriges

Musik: Keine, das Leben ist lustig genug

Aktuell telefoniere ich mit Tanja. Wir lachen uns gerade schräg über die Dummheit der Ossifraktion. Aber über diese gespielte Selbstüberschätzung und diesen geballten Unsinn kann man ja auch nur lachen. Ach ja...und wer hier welche übel riechende Wurst wieder an Land gezogen hat ist noch die Frage. Die stinkigste Wurst hat sich ja immer wieder bei mir gemeldet, nachdem ich schon so oft gedacht habe es wär endlich vorbei. So geschehen an Silvester, um nur ein Beispiel zu nennen. Und ich habe eine neue Rechtschreibhilfe, die heißt Klara Sonnenschein. Und was soll das eigentlich heißen Leben im Leben, da ist doch längst alles Tod. Wieviele Gehirnzellen braucht man nochmal, um als Lebewesen zu gelten? Und alle die ihr Gehirn noch nicht weggesoffen haben wissen was % bedeutet und würden nie 110% schreiben! Jetzt geh ich besser schlafen, sonst werden das noch ganz üble Träume von üblen besoffenen, dummen Menschen mit nicht vorhandenem Hirn *lol*

25.03.2007 um 22:04 Uhr

König Nebukadnezar

von: 1mishou   Kategorie: Schlechtes / Trauriges

Musik: Swans

"Unfähig, mit Menschen zu leben, zu reden. Vollständiges Versinken in mich. Stumpf, gedankenlos, ängstlich. Ich habe nichts mitzuteilen, niemals, niemandem".

Dieser deprimierend-selbstkritische Seufzer fasst mehr zusammen als die trockene Symptom-Schilderung der Psychiater und Psychologen je zu vermitteln vermag. Sie entspricht in etwa dem, was man heute als schizoide Persönlichkeitsstörung bezeichnet. Und sie stammt von einem Schriftsteller, der gerade in dieser Hinsicht oft zitiert wird, nämlich Franz Kafka (wichtige Werke: Der Prozess, Das Schloss, Die Verwandlung u.a.) - wohl nicht zuletzt aus eigener seelischer Not heraus.

Was aber versteht man unter einer schizoiden Persönlichkeitsstörung, ein Begriff, der schon zu Beginn und dann vor allem in der Mitte des 20. Jahrhunderts lebhaft diskutiert und verwendet wurde, wobei man heute nur noch einen Teil dieser Definitionen akzeptiert. Und zuvor: Was versteht man eigentlich unter einer Persönlichkeitsstörung?

Dazu Überempfindlichkeit gegenüber Kritik sowie Denk- und Kommunikationsstörungen (wenngleich der zwischenmenschliche Kontakt oft weniger belastet ist als beispielsweise bei der schizophrenen Psychose). Deshalb auch hier selten oder nur wenige Freunde, und wenn, dann eher distanziert, ambivalent (gefühlsmäßig hin- und hergerissen) bis misstrauisch. Als große, zwischenmenschliche und berufliche Belastung gilt auch das launenhaft wirkende bis exzentrische (überspanntes, fast verschrobenes) Verhalten.

Im Einzelnen:

* emotionale Kühle, Distanziertheit oder flache Affektivität (eingeschränkte gemütsmäßige Ansprechbarkeit)

# geringe Fähigkeit, warme, zärtliche Gefühle oder auch Ärger anderen gegenüber zu zeigen
# anscheinend Gleichgültigkeit gegenüber Lob oder Kritik
# wenig Interesse an sexuellen Erfahrungen mit anderen
# übermäßige Vorliebe für einzelgängerische Beschäftigungen und Unternehmungen
# wenn überhaupt, dann bereiten nur wenige Tätigkeiten Freude oder Vergnügen
# keine engen Freunde oder Vertraute (oder höchstens wenige oder eine einzige Person) und dabei auch kein ausdrücklicher Wunsch nach solchen Beziehungen (außer vielleicht nahen Angehörigen, wobei sich aber auch der Wunsch, Teil einer Familie zu sein, in engen Grenzen hält)
# mangelnde Sensibilität im Erkennen und Befolgen gesellschaftlicher Regeln (beginnend mit Begrüßungen und endend mit vielleicht komplexeren, aber im Durchschnitt durchaus vertrauten sozialen Konventionen, also gesellschaftlichen Übereinkünften).

* Schizoid erscheinende Wesenszüge können sich aber auch ausbilden als Folge von Extrembelastungen und danach längerer körperlicher wie psychischer Erkrankung und durch längere Alkoholkrankheit, Medikamentenabhängigkeit und Rauschgiftsucht. Einzelheiten dazu siehe die entsprechenden Kapitel.

Dazu gehört vor allem ein depressives Zustandsbild. Deprimiert oder gar depressiv können schizoide Menschen werden, wenn ihnen ihre Sonderstellung ("Sonderling") langsam bewusst und die Konsequenzen zur Last werden. Wenn sie nicht in die Gesellschaft passen, keinen Freundeskreis, vielleicht nicht einmal einen einzelnen Freund haben, im beruflichen Umfeld ausgegrenzt werden und auch "zu Hause", bei ihren Angehörigen in der Regel zwar geduldet, aber offensichtlich nicht willkommen sind.

Und schließlich können sich auch Menschen mit einer zwanghaften Persönlichkeitsstörung sozial zurückziehen, besitzen aber meist die Fähigkeit zu intimen Kontakten (und vereinsamen dadurch auch nicht so offensichtlich unkorrigierbar wie viele schizoid Erkrankte).

25.03.2007 um 06:08 Uhr

Christina Stürmer - Ohne Dich

von: 1mishou   Kategorie: Songtexte

Wie lange lag ich da,
jetzt bin ich endlich wach.
Die Zeit mit dir war wie
ne endlos lange Nacht,
Du bist der König
deines dunklen Königreichs.
Doch du hast keine Macht,
Nicht mehr - nicht über mich.

Ich kann allein sein,
du kennst mich nicht,
Ich kann allein sein...

Ohne dich bin ich besser wieder ich,
Ohne dich...
Lasses dunkel sein,
ich fürcht mich nicht,
Ohne dich
Ich renne durch die Stadt,
bis der Tag anbricht,
Der Wind peitscht mir ins Gesicht
Ich bin wieder ich,
Ohne dich...

Ich greife zu den Sternen,
ich fass ins Nichts
Tausend Stücke in mir,
wie ein Glas das zerbricht
Du kannst mich nicht verbiegen,
ich scheiß auf deine Lügen
Dein Zauber ist verflogen,
Was dunkel war ist jetzt im Licht
Nicht über mich

Denn ich kann allein sein,
du kennst mich nicht
Ich kann allein sein...

Ohne dich bin ich besser wieder ich,
Ohne dich
Lass s dunkel sein,
ich fürcht mich nicht,
Ohne dich
Ich renne durch die Stadt,
bis der Tag anbricht
Der Wind peitscht mir ins Gesicht,
Ich bin wieder ich
Ohne dich
Ohne dich
Györ in Ungarn ist in der Nacht und am Tag eine sehr schöne Stadt

 

 

 

 

24.03.2007 um 16:24 Uhr

Eels - I'm Going To Stop Pretending That I Didn't Break Your Heart

von: 1mishou   Kategorie: Songtexte

I'm gonna tell you what you need to hear
And I'm a little too late, by three or four years
And it may not make much sense now that we are apart
But I'm going to stop pretending that I didn't break your heart
You see, I never thought enough of myself to realize
That losing me could mean something like the tears in your eyes
And I wanna tell you I'm sorry, but it's too late to start
But I'm going to stop pretending that I didn't break your heart
And it's Christmas Eve, years down the line
Sittin' wishing I treated you better when you were mine
And I have no way of knowing where you are
But I'm going to stop pretending that I didn't break your heart
I didn't mean to hurt you
I didn't know what I was doing
But I know what I have done

Ein trauriger Text für mich im Moment und doch eine Hoffnung 

24.03.2007 um 11:46 Uhr

Einfach nur müde

von: 1mishou   Kategorie: Wie das Leben so spielt

Musik: Juno Reactor

Ich weiß nicht genau woher das kommt, aber ich bin sehr dankbar für die Tatsache, dass ich heute schlafen kann und werde. Es ist schon wieder viel zu lange Zeit mit Schlafmangel vergangen. Monate konnte ich nicht schlafen. Was mich wach gehalten hat liegt wohl jetzt auf der Hand. Heute und auch Gestern wurde mir so richtig deutlich, dass ich mir jetzt weder Hoffnungen noch Sorgen mehr mache. Es ist als hätte mir jemand eine zentnerschwere Last von den Schultern genommen. Auf der Arbeit bin ich heute nur wie ein Zombi unterwegs gewesen. Nicht ansprechbar und hundemüde. Ich freue mich auf mein Bett, welches ich vor dem Zubettgehen frisch beziehen werde, mit der nagelneuen wunderschönen Bettwäsche, die ich mir Ende Oktober gekauft habe. Noch ein Zeichen für einen Neuanfang wird das sein.

Ach ja und danke Eric, dass du mit zu Stefans Grab gekommen bist. Und über die nette Bemerkung hab ich mich auch gefreut.

23.03.2007 um 15:39 Uhr

Jetzt ist es raus!

von: 1mishou   Kategorie: Schlechtes / Trauriges

Musik: Regina Spektor

Jetzt weiß ich endlich, warum es mir trotz der üblen Umstände irgendwie gut geht. Habe gerade gelesen, dass wenn man mal versucht hat alles zu beenden, gäbe es eine 90 Tagefrist. Nach diesen 90 Tagen (so fern man sie überlebt) würde die Krise ausgestanden sein. Dann würden sich die Lebensumstände derart ändern, dass man in dem Vorhaben keinen Sinn mehr sieht. Das leuchtet mir ein! Und obwohl es regnet lag ein fröhliches Lied auf meinen Lippen. Das Leben kann so schön sein! Wenn man alles Schlechte und jeden Schlechten Menschen gedanklich begräbt und auf der Beerdigung tanzt, dann hilft das. Ich betrachte mir das schlechte jetzt von ganz weit weg und lache über die Lügen. Sie sollen in der Kehle stecken bleiben, aus der sie kamen. Wohl bekomms!

Verrückt

23.03.2007 um 04:54 Uhr

(Sittin' on) The Dock of the Bay - Otis Redding

von: 1mishou   Kategorie: Songtexte

Musik: " "

So, den selbstgebasteletn Ring hab ich abgenommen und mir einen schöneren gebastelt. Die schlimme Musik hab ich erst mal in der Schublade verschwinden lassen und die Dynamo Tasse wird erst mal lange keinen Kaffee mehr zu Gesicht bekommen. Wenn dann vielleicht auch bald die Sonne wieder scheint, dann kann ich auch mal wieder mit dem Rad fahren. Das hat mir über Winter gefehlt !

Sittin' in the mornin' sun
I'll be sittin' when the evenin' comes
Watchin' the ships roll in
Then I watch 'em roll away again
I'm sittin' on the dock of the bay
Watchin' the tide, roll away
Sittin' on the dock of the bay
Wastin' time

Left my home in Georgia
Headed for the Frisco Bay
I had nothin' to live for
Looks like nothin's gonna come my way
I'm just sittin' on the dock of the bay
Watchin' the tide roll away
Sittin' on the dock of the bay, wastin' time


Looks like nothin's gonna change
Everything, everything remains the same
I can't do what ten people tell me to do
So I guess I'll just remain the same


I'm sittin' here restin' my bones
Two thousand miles, I roam
Just to make this dock my home
I'm just gonna sit, on the dock of the bay
Watchin' the tide roll away
Sittin' on the dock of the bay
Wastin' time
...

schön nicht wahr? Hab ich in Schweden gemacht das Foto. 

22.03.2007 um 21:07 Uhr

so!

von: 1mishou   Kategorie: Wie das Leben so spielt

Musik: -

Wegen akuter Genervtheit vorübergehend ausser Betrieb
obwohl...nö!
Habs mir doch anders überlegt. Nur werd ich so manch einen Menschen nicht mehr zu dem machen was er nicht ist. Freunde nicht mehr als solche bezeichnen, die keine sind und so ein Gefühl auch nie empfinden können.
So und jetzt leg ich einen Schalter um und es geht hier vernünftig weiter. Ich hör einfach auf rumzuheulen. Diesen guten Rat hab ich gerade von einem gescheiten Menschen bekommen! 

22.03.2007 um 11:29 Uhr

Element of Crime - Gelohnt hat es sich nicht

von: 1mishou   Kategorie: Songtexte

Musik: " "

Nimm die Hände aus dem Essen und die Füße vom Tisch
Wisch dir die Krümel und das Grinsen vom Gesicht
Und geh dahin zurück, wo auch immer du warst
Ich hab lang auf dich gewartet, doch gelohnt, gelohnt hat es sich nicht

Warst ein schöner Mann, wenn ich träumte von dir
ein Held den ich liebte und täglich neu erfand
Nimm die Hand da weg, das ist nichts mehr für dich
Ich hab lang auf dich gewartet, doch gelohnt, gelohnt hat es sich nicht

Rauschen in den Bäumen und ein Seufzen in der nacht
Und ein Bild auf dem du lachst das warst du für mich
Ach wie kümmerlich ist die Wirklichkeit
Ich hab lang auf dich gewartet, doch gelohnt, gelohnt hat es sich nicht
Ich hab lang auf dich gewartet, doch gelohnt, gelohnt hat es sich nicht
Ich hab lang auf dich gewartet, doch gelohnt, gelohnt hat es sich nicht

Rauschen in den Bäumen und ein Seufzen in der nacht
Und ein Bild auf dem du lachst das warst du für mich
Ach wie kümmerlich ist die Wirklichkeit
Ich hab lang auf dich gewartet, doch gelohnt, gelohnt hat es sich nicht
Ich hab lang auf dich gewartet, doch gelohnt, gelohnt hat es sich nicht

22.03.2007 um 03:19 Uhr

Ich bin ein Schwein Jipii

von: 1mishou   Kategorie: Wie das Leben so spielt

und das meiste passt sowas von....

Schweine sind großartige Kameraden. Sie sind aufrichtig, tolerant und ehrlich. Fast schon naiv sind sie fest davon überzeugt, dass andere genauso ehrlich zu ihnen sind - und werden deshalb oftmals ausgenutzt. Nichtsdestotrotz hegen sie selten lange einen Groll gegenüber ihren Mitmenschen. Schweine sind ausnehmend humorvoll und witzig und sie sind um des lieben Friedens Willen gerne bereit, über kleinere Schwächen von anderen hinweg zu sehen. Ihre standhafte und geduldige Art macht sie zu perfekten Organisatoren, doch auch die Geduld eines Schweins hat einmal ein Ende und wehe dem, der diesen geballten Zorn auf sich zieht. Obwohl Schweine eigentlich eher still und nachdenklich sind, können manchmal schon Kleinigkeiten ausreichen, um sie zum Ausrasten zu bringen. Manchmal müssen sie für ihre Impulsivität bitter bezahlen.
Wie dem auch sei, niemand kann ihre innere Stärke übertreffen. Diese willensstarken Geschöpfe haben eine unerschütterliche Kraft, Aufgaben zu Ende zu führen.
Schweine sind wahre Romantiker, die für ihre Liebe alles tun würden.

 


 

21.03.2007 um 17:27 Uhr

Danke

von: 1mishou   Kategorie: Schlechtes / Trauriges

Musik: Patrick Wolf - Enchanted

Danke! Endlich hast du den Schlüssel, den ich dir unter der Tür durchschob genommen und die Tür aufgeschlossen. Wenn du es auch gegen deinen Willen getan hast. Die Wahrheit fand wohl, dass du mich lange genug eingesperrt hast. Jetzt ist die Tür offen, hinter der ich so lange gefangen war. Ich stehe nun da und weiß noch nicht so genau in welche Richtung ich jetzt gehen soll, doch ich werde gehen. Jeder der glaubt er muss mich begleiten soll sich beeilen. Ein Bus hat auch viel Platz für viele Menschen aber er hat nur einen Fahrer und er wartet auch nicht ewig an der Haltestelle.

20.03.2007 um 18:22 Uhr

Hmmm lecker!

von: 1mishou   Kategorie: Wie das Leben so spielt

Hmm lecker Würstchen mit original Bautz'ner Senf
Fröhlich Beschäftigt
 
 
fehlt nur noch ein Strong Bow!
Verrückt

20.03.2007 um 14:32 Uhr

An alle Männer dieser Welt

von: 1mishou   Kategorie: Schlechtes / Trauriges

Woa Jungs, wenn ihr wüsstet, was ich für ein Auto fahre...dann würdet ihr von alleine kommen und euch um meinen Finger wickeln. Wenn da schon einer drum wäre, dann würdet ihr halt einen anderen Finger nehmen. Ihr fändet das alle so toll und ihr wärt sicher mächtig beeindruckt von mir. Ich bin so cool wegen dieser Kiste, da kommt wirklich kein männliches Wesen dran vorbei. Ob ihr es glaubt oder nicht. Sonst hab ich nicht viel zu bieten. Welcher Mann will schon eine ehrliche und treue Frau. Aber wenn sie 'n geiles Auto hat, dann ist sie doch voll der Bringer bei Euch...nicht wahr? ;-) Oder ist da etwa ein Mann, der anderer Meinung ist?