30 Tage Durchhalten

18.09.2014 um 23:53 Uhr

2. und 3. Tag

 Gestern am 2. Tag gab es zu essen:

.Müsli mit Apfel, Banane, Himbeeren, Kleks Soyajoghurt und etwas Soyamilch *.*

.lecker Burger, aber mit einem gekauften Veggiebratling (hatte einfach keine Zeit es selbst zu machen)

Das tolle ist, dass man richtig und lange satt ist bei Attilas Mittags und Abends Rezepten. Zwischen durch noch evtl etwas Obst und es passt.  

 

 Ich war auch sportlich, hab sogar Muskelkater im Po, aber die Details meines Workouts behalte ich für mich :P

 Abends hab ich leider nicht nein zum ersten Bier sagen können. Naja beim Tanzen hab ich sicherlich einige Kalorien vom Alkohol weggetanzt :)) - versuch ich mir einzureden. Hab aber ein schlechtes Gewissem, dass ich schon am 2. Tag gegen meine eigenen Regeln verstoße. Und morgen bin ich auf einer Studenten Geburtstagsparty eingeladen, wie soll ich da nur nichts trinken ahh HILFE !!!

 

Tag 3 

 Ja Kater lässt Grüßen. Nach meinem Frühstück - wer hätte es gedacht, Müsli - bin ich einfach in die Sonne *.* Abends hab ich dann die Zucchinilasagne ausprobiert. Statt Tofu hab ich aber etwas Sojagranulat als Hackfleischersatz benutzt.  Ich fand es echt lecker, aber Lasagne mit Nudelplatten schmeckt anders und mag ich dann immer noch lieber. Well, Zucchinis haben aber viel weniger Kalorien ! Also immer runter damit. 

 Mein Sport heute waren viele Situps, ein paar Liegestütze, die ich jetzt schon in den Armen merke, und Wohnung putzen -.-' meine Mitbewohner waren so nett die WG als Saustall zu hinterlassen bevor die beide in den Urlaub gefahren sind. Sehr zuvorkommen, dass sie mich auf diese Weise unterstützen ........................................

 Ich freu mich morgen schon auf mein Frühstück :D Nein kein Müsli!! Morgen möchte ich diesen Hirsebrei/Pampe whatever ausprobieren :) und Nachmittags wird mit einem Freund gekocht. Ideen welches Gericht für Omnis und mich geeignet ist ?

 

Schlaft gut :) 

16.09.2014 um 21:11 Uhr

Am Abend des 1. Tages

 So nun ist der erste Tag schon fast vorbei. Und was hab ich noch getrieben?

 

 Sport 

 Joggen gehen nach 2 Wochen war mal wieder richtig scheiße! Nachdem ich auf der Waage meine Kilos angezeigt bekommen habe, hab ich mich mal so richtig wie ein gestrandetes Wahlross gefühlt. Selbst mein extra großes Shirt zum joggen war irgendwie zu klein -.-' Mein Tagesziel hab ich aber erreicht.

.5km in 30min einfach durchhalten

 

 Essen 

.Frühstüch - hatte ich ja oben schon beschrieben 

.Apfel

.Banane

.Cranberrymüsliriegel 

.Salat - 2 Handvoll Feldsalat mit 80g Räuchertofu, 1 in Öl eingelete, getrocknete Tomate, 2 Pfefferonen, 1 Möhre, 1/3 Gurke, Olivenöl-Balsamico Dressing

.Scheibebrot

.Tahnin genascht ^^ 

 

Gerade hab ich noch etwas Hunger, aber meine Ablenkung kommt sicher gleich vorbei :)

Schlaft gut, denn ausreichend Schlaf ist seehr wichtig. Wer zu wenig schläft hat mehr Heißhunger. 

16.09.2014 um 12:11 Uhr

Der erste Tag

Stimmung: gemischte Gefühle

 So nachdem ich nun einige Dinge super spontan, aber umso besser durchgezogen habe möchte ich nun auch endlich abnehmen. Jaja typischen Frauenthema und immer das Gleiche. Nur ICH fühle mich in meinem Körper nicht wohl! Alle Anderen müssen nicht mit den Fettpölsterchen leben, ich schon.

  Warum schreibe ich nun einen Blog über dieses Thema über das doch schon alles und immer wieder gesagt wurde ?

 Um ehrlich zu sein mache ich es für mich. Auf diese Weise will ich mich zum Durchhalten bewegen.  Ich habe schon öfter eine Diät mit super Vorsätzen angefangen und nach wenigen Tagen wurde ich rückfällig. Nun dachte ich hilft es mir eventuell meine Vorhaben schriftlich festzuhalten. So belügt man sich weniger selbst. Euch will ich ja nicht anlügen. Vielleicht liest ja wirklich jemand meinen Blog und hat noch Tipps und Motivation für mich :) 

 

 Mein Vorhaben: Vegan for Fit - In 30 Tagen vegan min. 7 Kilo abnehmen

 Das Buch von Attila Hildmann liegt schon einige Zeit bei mir zu Hause. Ich habe es Anfang des Jahres gekauft, weil ich am 31.12.2013 beschlossen habe mich vegan zu ernähren. Meine Entscheidung hatte aber nichts mit Ethik gegenüber der in Massen gehaltenen Nutztiere zu tun, sondern viel mehr mit meinem ganz eigenen Wohlbefinden. Ich musste feststellen Lactose intolerant zu sein. What a shame -.-' Außerdem bin ich arme Studentin, habe seit geraumer Zeit einfach nicht das Geld mir gutes Fleisch beim Metzger zu kaufen UND ich finde es schmeckt auch einfach bescheiden ! Ich brauch sicher weder Wurst noch Fleisch auf dem Grill um happy zu sein. Also war ich schon eine ganze Weile Flexitarier. Dann kam die Lactoseintoleranz dazu. Folglich war auch mit Milch und Käse Schluss. Und so kam es, dass ich etwas neues versuchen wollte und mich dem Veganismus anschloss (trotzdem liebe ich meine Ziegenledertasche und meine neuen schicken, schwarzen Lederschuhe O.o aber eigentlich bin ich doch dann nur jemand der wenigstens noch den Müll verwertet, der bei der Schlachtung entsteht!!! -> Mich selbst würde ich daher auch nicht als Veganerin beschrieben. Ich esse halt was mir schmeckt. Zufällig hat mein Essen keine tierischen Bestandteile. Außerdem muss man doch nicht immer allem einen Namen geben, oder?! )

 Da  veganes Essen mehr beinhaltet als nur Steine und Gras essen, also alles Gerichte, die man vorher schon kannte nur ohne Fleisch, musste ein Kochbuch her. Und warum nicht direkt fit werden mit der neuen Ernährung. Tatsächlich war ich so blauäugig und dachte die Pfunde purzeln von allein, wenn ich mich vegan Ernähre. Hehe falsch gedacht! Es gibt sooo unglaublich viele süße und kalorienvolle vegane Leckereien.  Meine Kuchen schmecken vegan noch viel viel besser. Oreo Kekse sind auch vegan und Studentenfutter hat ja mal massiv viel Hüftgold. Ich esse von der Menge her einfach zu viel und kann meine Fressattacken nicht so super zügeln.

 Da kommt Attila ins Spiel. In seinem Buch gibt es gaaanz genaue Mengenangaben. Leider immer für 2 Personen. Nach meinen 3 Semester Wirtschaftsmathe an der Uni bin ich aber glücklicherweise dazu im Stande alle Angaben durch 2 zu teilen und so auf die Menge für mich zu kommen. Selbst ist die Frau :D Nach einem Kochbuch zu kochen ist jetzt zwar auch nicht so mein Ding, aber ich kenne schon einige Rezepte, die ich dann auch mal schnell spontan machen kann.

 SPONTAN ist im übrigen momentan mein Motto!

 Attila hat auch nichts gegen Süßes. In dem Buch gibt es auch tolle Kuchen und Schokoladenriegel Rezepte. Er stellt nur eine Bedingung daran. Süßes gibt es nur als Belohnung nach dem Sport. Mega klasse! Das ist doch mal eine super Motivation noch eine Runde joggen zu gehen. Es gibt auch hilfreiche Tipps für kleine Workouts :)

 Das Buch verspricht in 30 Tagen gesund abzunehmen. Kommt schon Leute 30 Tage kann man durchhalten !! Also ran an den Speck! Die Regeln sind einfach:

.Kein Alkohol

.Kein Weißmehl

.Keine tierischen Produkte (Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Honig, Gelatine ..)

.Kein weißen Zucker 

 

 1. Schritt: Ziele setzen 

 DURCHHALTEN. DISZIPLIN BEWEISEN. 7 KILO VERLIEREN. FITT FÜR DEN WINTER WERDEN :P

 

 2. Schritt: Werte erfassen 

 Ich hatte heute morgen schreckliche Angst mich auf die Wage zu stellen. Früher hab ich es aus Gewohnheit jeden Tag gemacht und mir hat es damals geholfen. Da hatte ich aber auch 12 Kilo weniger auf den Rippen. Jetzt hab ich wirklich ANGST vor der Zahl, die mir unbarmherzig ins Auge springt und mir sagt, dass ich Fett bin. Hilft ja alles nichts es muss sein. Jetzt noch ein Maßband finden und dann gehts los...

 Jo ich hab kein Maßband und da mein Mitbewohner zu nichts zu gebrauchen ist^^ muss ich kreativ sein. Man nehme einfach irgendein Band und Messe die Länge nach dem Umlegen ab.

.Gewicht: 66.6Kilo

.Fettanteil: 33% 

.Bauchumfang: 92cm 

.Tallie: 80cm

.Oberschenkel: 60cm

.Wade: 37cm

.Brust: Hehe jaja das wüsstet ihr gern

.Oberarm: 29cm - im Buch schreiben sie Bizeps, aber ich glaube mir fehlt schlicht weg dieser Muskel!

 

 3. Startdatum 

 HEUTE !

 

 4. Rezepte suchen und Einkaufen gehen 

 Mein Frühstück heute waren ca. 100g Müsli, Handvoll TK Himbeeren, Klecks Sojajoghurt und etwas Sojamilch und noch einen Kaffee. Attila empfiehlt aber auch Schwarztee, am Besten super teuren Matchatee (jane is klar!), umzusteigen. Schwarztee verträgt man tatsächlich auch in Massen viel besser.

Und für den Rest des Tages muss ich nochmal einkaufen gehen. Mal sehen was es dann gibt :)

Hirse, gepopptes Amaranth, Zucchinis, Aubergine, Tomaten und Räuchertofu sollten auf jeden Fall immer da sein. Auf teures Nussmus und Matchatee werde ich wohl eher verzichten. Linsen und Gemüse aus dem Netto sind billig und schnell zubereitet, außerdem sehr gesund und Vitamin, Eiweis und Eisenhaltig. Evtl werde ich auch mal nach B12 Tabletten ausschau halten.

 

 5. Sport 

 Jeden Tag eine halbe Stunde joggen sollte eigentlich machbar sein. Jippi ^^ Zur Abwechslung geh ich auch gerne schwimmen - ok Momentan finde ich es doof im Bikini in der Öffentlichkeit in Szene zu treten .. kommt dann ja evtl. nach 2 Wochen mit rein - und das Angebot beim Unisport ist klasse!! Also geh ich heute noch eine lockere Sporthose kaufen, sodass keine passenden Klamotten keine Ausrede mehr sind!! Und dann ab zum Kickboxen *.*

 

PS: Falls jemand mitmachen möchte, hier gibt es doch so ne Kommentarfunktion also ran an die Tasten und direkt miteinsteigen. Zusammen motiviert es sich besser :)