Alkohol - kein Thema mehr!

30.09.2010 um 18:01 Uhr

Bitte das nicht auch noch!!!

Mein Freund hatte heute den ganzen Tag Schmerzen - anscheinend ist wieder ein Nierenstein auf dem Weg nach draußen und steckt irgendwo fest.

Er war vorhin, als er nach Hause kam, ganz blass - man sieht ihm an, dass er Schmerzen hat und es ihm nicht gut geht. Und wenn er freiwillig beim Urologen anruft und sich einen Termin geben lässt, sagt das ja auch schon so einiges aus. :-(

Nun ja... der Termin ist am Montagmorgen. Und dieser Urologe hat ja auch schon bei der letzten Untersuchung gesagt, dass da noch mehrere kleine Nierensteine sind, die irgendwann rauskommen werden. Kein direkter Grund zur Besorgnis also.

Aber was, wenn der Stein von allein nicht weiter rutscht und die Schmerzen immer stärker werden? Dann muss mein Freund wieder ins Krankenhaus... Infusionen, Stein zertrümmern, das ganze Spiel. Und wenn es ganz schlecht läuft, muss ich in der Nacht oder am Wochenende den Notarzt rufen, schnell die Krankenhaustasche packen, mitfahren und dort vor Ort alles "regeln"...

Er ist jetzt zu seiner Drainage gefahren. Ich bin zu Hause geblieben, das Gerätetraining habe ich mir heute geschenkt, ich bin echt "stehend ko". Und eben habe ich mal so gedacht "Bitte nicht das auch noch... nicht noch nach der Arbeit jeden Tag ins Krankenhaus, Tasche packen, Wäsche hin- und herfahren, die ganzen Sorgen, wenn er solche Schmerzen hat! Das hatte ich doch gerade erst!" Und irgendwie möchte ich gerade losschreien "Es reicht jetzt wirklich mal! Ich brauche eine Pause, ich kann gerade nicht mehr!" *stöhn*

Aber was hilft das Jammern? Gar nichts! Wenn es wirklich so weit kommen sollte, werde ich auch das noch hinkriegen, das weiß ich. Dann habe ich halt meinen Job, zwei Haushalte, eine Baustelle als Wohnung, am Montag die nächsten zwei Handwerksfirmen und abends noch die Krankenhausbesuche. Ein Tag ist lang, wenn es sein muss... es geht alles, wenn es notwendig ist.

Aber vielleicht kommt es ja nicht so weit! Ich hoffe es so sehr... für ihn - und für mich!

 

 

 

 

30.09.2010 um 08:41 Uhr

Jetzt geht's los!

Und zwar mit Riesenschritten! :-)

Gestern habe ich die Versicherung mal ein bisschen flott gemacht, nachdem ich immer noch nichts von ihnen gehört hatte. Natürlich gaaaaanz nett und höflich *grins*... ich will ja schließlich was von ihnen. ;-)

Den Original-Schadensbericht mit den Fotos hat der zuständige Sachbearbeiter bei der Versicherung immer noch nicht "gefunden" - der geistert anscheinend irgendwo bei denen im Haus herum, weil die Schadensnummer darauf fehlt (die gab's zu diesem Zeitpunkt ja noch nicht, diese Penner!). Aber immerhin hat mir der Sachbearbeiter jetzt vorab das OK für die Trocknungsarbeiten, die notwendigen Vorarbeiten (Gipskartonplatten teilweise rausnehmen, Sockelfliesen abmachen...) sowie die Reparatur der Schadensursache, also des Abflusses der Dusche, gegeben. Das ist ja schon mal was!

Die notwendigen Vorarbeiten erledigen die Maler - und die sind heute Morgen um halb acht auch bereits angerückt. Ich habe mir freigenommen, damit jemand im Haus ist (meine Mama hat Nachuntersuchungstermin im Krankenhaus)... gut, dass sowas bei uns im Büro wenigstens kurzfristig machbar ist! Den Tag hat übrigens der Möchtegern-Chef genehmigt, der für sowas normalerweise immer eine Ewigkeit braucht - gestern ging es aber ganz flott, ich werde also in Zukunft nie mehr über ihn meckern *grins*.

Die Maler schaffen heute und morgen hier, und am Montag Vormittag kommt dann die Firma, die die Trocknungsgeräte aufstellt. Mit denen habe ich vorhin einen Termin vereinbart. Und bei der Gelegenheit habe ich sie auch gerade darum gebeten, mir den Original-Schadensbericht mit allen Fotos nochmal zuzuschicken, weil die Versicherung ihn nicht mehr findet. Eigentlich müssten sie den Bericht wieder direkt an die Versicherung schicken, aber ich habe gesagt, besser an mich, dann habe ich ihn, wenn er nochmal "verschwindet" *hust* (außerdem interessiert mich, was der Techniker da geschrieben und fotografiert hat - ich will das auch haben!).

Jetzt brauche ich nur noch den Installateur für die Reparatur der Dusche... den rufe ich nachher auch noch an.

Ansonsten halte ich jetzt hier die Stellung und hoffe, dass meine Nerven die Maler heute den ganzen Tag über aushalten. Ich habe ihnen vorhin eine große Kanne Kaffee gekocht und auch noch Sprudel hingestellt, und jetzt höre ich sie nur nebenan hämmern und bohren und ständig fluchen und "oh verdammt" oder "hey, pass doch auf" oder sowas rufen. Oh je, ich will gar nicht so genau wissen, was die da anstellen *stöhn*. 

Ich sollte meinen Blog vielleicht umbenennen... wie wäre es mit "das (Über)Leben in einer Baustelle"? *fg*

 

 

 

29.09.2010 um 06:11 Uhr

Und wieder was "geregelt"! ;-)

Gestern habe ich mir nach der Arbeit mal wieder eine entspannende Mssage gegönnt. Und dabei gleich noch ein gutes Werk getan *grins*...

Meine Mama hat, als sie kürzlich beim Doktor war, Krankengymnastik für ihren Arm verschrieben bekommen. Klar, das muss sie machen, sonst bleibt der Arm unbeweglich. Gekümmert hat sie sich allerdings bis jetzt nicht darum *seufz* ("Ach, ich muss mal in der Praxis fragen, wo ich da hingehen könnte... und wie komme ich da dann hin? Und überhaupt.... der Arzt hat gesagt, ich müsste sicher sowieso erst mal ein paar Wochen warten, bis Termine frei sind..."). Also macht sie lieber gleich gar nix. ;-)

So habe ich gestern Abend mal in "unserer" Praxis nachgefragt. Das ist eine Physiotherapiepraxis im Nachbarort, mein Freund bekommt dort zweimal in der Woche Drainage, ich habe in der Zeit einmal Massage und mache das andere Mal Rückentraining an Geräten. Es wäre natürlich superpraktisch, wenn meine Mama in der gleichen Zeit wie wir dort auch Termine bekäme, dann könnte sie immer mit uns hinfahren (und ich wüsste sicher, dass sie auch wirklich hingeht *räusper*).

Termine waren allerdings erst ab Mitte Oktober frei - und so habe ich dann meine Massagetermine an sie abgetreten *lächel*. Ist ja nur an den nächsten zwei Dienstagen - ab dem 19. Oktober hat sie dann ihre eigenen Termine. Ich kann ja in der Zeit dann an die Geräte gehen (oder auch daheim bleiben...).

Und die Mama war happy, als ich ihr das erzählt habe! :-)

Einen schönen Tag wünsche ich euch!

 

 

28.09.2010 um 06:31 Uhr

Und weiter geht's...

Die Sache mit dem Finanzamt und meinem Einkommensteuerbescheid habe ich gestern geklärt. Sie hatten tatsächlich Recht *grummel*... es gab Anfang 2009 ja noch eine Rückerstattung von Fahrkosten (Pendlerpauschale) aus 2007 - und in dieser Rückerstattung war auch Kirchensteuer enthalten. Die hätte ich natürlich zu dem anderen Betrag dazuzählen müssen. Naja... kann passieren. ;-)

Und das Geld war gestern auch schon auf meinem Konto verbucht *freu*... das kommt dieses Mal aber wirklich genau zur richtigen Zeit! :-)

Dann habe ich mal bei der Versicherung nachgehört, wie der Stand der Dinge ist *stöhn*...:

Eineinhalb Wochen nach meiner telefonischen Meldung hatte unser Schadensfall noch nicht mal eine Schadensnummer! "Nein, das ist noch nicht in der Verarbeitung... wir haben im Moment noch so viel mit den Sturmschäden in Bayern aus dem Februar zu tun." Sturmschäden in BAYERN? HALLO? Wir sind hier im Saarland, und die zuständige Versicherung heißt sogar auch so - also bitte, was interessieren mich irgendwelche Sturmschäden in Bayern?

Nun ja, die Sachbearbeiterin war wirklich sehr nett, hat sich sofort gekümmert - kurze Zeit später hatte ich eine Schadensnummer sowie den Namen und die Telefonnummer des zuständigen Sachbearbeiters in der Generalagentur. Mit dem werde ich heute dann mal reden, wie es weitergeht. Wir wollen nämlich so ganz allmählich unsere Dusche repariert haben, und mit den Trocknungsarbeiten könnte auch schon angefangen werden. Sonst sitzen wir an Weihnachten noch in einer Baustelle.

Also: dranbleiben!

Einen schönen Tag wünsche ich euch!

27.09.2010 um 06:18 Uhr

Ein schöner Sonntag...

war das gestern!

Wir haben mal so richtig gefaulenzt und nichts gemacht. Es gäbe zwar genug hier zu tun - aber wenn die Arbeiter erst mal angefangen haben, wird am Wochenende noch genug zu putzen und zu räumen sein. Deshalb haben wir den Tag gestern noch mal so richtig genossen. :-)

Seit langem haben wir auch mal wieder Rock Hard-CDs gehört und benotet *lächel*... das machen wir eigentlich sehr gerne, und wir haben auf diesem Weg auch schon so manche neue Band gefunden, deren Musik uns gefällt (wir haben Gott sei Dank den gleichen Musikgeschmack *g*). Aber in den letzten Wochen hat immer irgendwie die Zeit dazu gefehlt. Hat mal wieder Spaß gemacht! :-)

Ach ja, und die Herbstdeko habe ich noch gemacht, zumindest ein bisschen, soweit unser begrenzter Platz es zulässt... Kürbisse aufgestellt, unseren Drachen an die Haustür gehängt und ein paar Pumpkin-Windlichter in der Wohnung verteilt. Ich mag den Herbst *lächel*!

Und jetzt beginnt schon wieder eine neue Arbeitswoche *seufz*. Heute bin ich den letzten Tag allein im Büro. Morgen kommt mein Kollege wieder - dann sind dessen drei Urlaubswochen auch schon wieder vorbei. Unglaublich, wie die Zeit rast! Mein Kollege hat übrigens letzte Woche mal angerufen, und bei der Gelegenheit habe ich ihn "vorgewarnt", dass er gleich am Dienstag eine "Audienz" bei unserem Chef hat und weswegen. Er hat's ganz locker gesehen *gg*... tja, so ist die Jugend! ;-)

So, dann mal los in den Tag! Als erstes werde ich heute Morgen mal beim Finanzamt anrufen und diese Sache mit meiner Rückzahlung klären. Und dann höre ich mal bei der Versicherung nach, wie der Stand ist *grusel*. Hoffentlich gibt es da keine Probleme!

Einen guten Start in die Woche wünsche ich!

25.09.2010 um 11:27 Uhr

Man muss überall aufpassen...

wie ein Luchs!

Gestern kam das Angebot der Firma, die die Ursache unseres Wasserschadens gesucht hat und sich auch um die Trockenlegung der Räume kümmern wird. Soweit so gut, alles ok.

Aber dann fiel mir auf, dass sie unter den notwendigen Maßnahmen "das Anbohren von ein bis zwei Fliesen des Badezimmerbodens" angegeben haben *hust*! EIN bis ZWEI? Mag ja sein - und was ist mit den fünf anderen, die sie bereits bei der Suche nach dem Schaden kaputtgemacht haben? Die waren nirgendwo erwähnt.  "Nur" ein bis zwei - wenn das so da steht, bezweifelt die Versicherung am Ende noch, dass das komplette Neufliesen des Badbodens überhaupt notwendig ist...

Also: Firma heute Morgen gleich angerufen und die Richtigstellung veranlasst!

Dann war gestern auch mein Bescheid vom Finanzamt in der Post *jubel, freu* - ich kriege also auch demnächst meine Steuerrückerstattung! Das ist schön. :-)

Im Gegensatz zu der Rückerstattung bei meinem Freund, wo der Betrag genau mit dem, den ich zuvor errechnet hatte, übereingestimmt hat, war es bei mir allerdings weniger als errechnet. Zwar nicht viel, nur knapp 20 Euro... aber auch 20 Euro sind viel Geld, vor allem, wenn man sie mal braucht und nicht hat. Da bin ich übergenau... dem Finanzamt schenke ich nichts. Schließlich kann ich ja umgekehrt auch nicht einfach mal die Grundsteuer um 20 Euro kürzen.

Also: Suche nach der Differenz! Warum haben die weniger rausbekommen als ich? Der Grund: Bei dem Punkt "gezahlte Kirchensteuer abzüglich im Vorjahr erstattete Kirchensteuer" haben sie einen höheren Erstattungsbetrag in Abzug gebracht als ich. Hm... ich habe aber doch meinen Steuerbescheid vom Vorjahr, und da steht der Erstattungsbetrag groß und deutlich drin! Da werde ich am Montag mal direkt anrufen und um Überprüfung bitten *grummel*!

Ich sag's ja: Man muss überall aufpassen wie ein Luchs, damit einem nichts durch die Lappen geht...

Ein schönes Wochenende euch allen hier!

 

 

 

23.09.2010 um 06:39 Uhr

Wartestellung

Nichts Neues gibt's zu erzählen...

Wir warten... auf die Kostenvoranschläge von der Firma, die die Trockenlegung und Sanierung macht, und vom Maler. Auf das OK der Versicherung, damit die Arbeiten beginnen können. Auf den Installateur und den Fliesenleger, die beide heute Abend vorbeikommen, um sich den Schaden anzusehen und dann ebenfalls ihre Angebote zu machen.

Und wenn die Schadensanerkenntnis der Gebäudeversicherung schriftlich vorliegt, werde ich auch noch die Schäden an unseren Möbeln bei der Hausratversicherung geltend machen. Viel werden wir da wohl nicht bekommen, da die Möbel alle schon alt waren - aber ein kleiner Zuschuss zur notwendigen Neuanschaffung wäre ja auch schon mal nicht schlecht. Damit warte ich aber, bis die Gebäudeversicherung ihre Zusage gegeben hat, denn die Versicherungen stimmen sich untereinander ab, und ich will nicht, dass die Hausratversicherung schon Kontakt aufnimmt, bevor der Schaden bei der Gebäudeversicherung überhaupt bearbeitet ist... nicht, dass die sich "überfahren" fühlen. ;-)

Bis dahin harren wir der Dinge, die noch kommen, und nächtigen weiter wir auf unserem Matratzenlager im Wohnzimmer *grins*. Inzwischen schlafe ich da übrigens sehr gut, ich bin innerlich wieder ruhiger, jetzt wo alles angeleiert ist und seinen Gang geht. :-)

Vom Fernsehgerät haben wir noch nichts gehört, ebensowenig von unserem Receiver. Hm... mir egal, so lange wir Ersatzgeräte haben!

Und gerade habe ich festgestellt, dass ich mein 13monatiges alkfreies Jubiläum hier ganz übersehen habe. Schon wieder ein weiterer Monat alkoholfrei *freu*! Und das Schönste ist: Ich denke auch in  dieser stressigen Zeit überhaupt nicht an Alkohol. Die Lust ist echt weg!!! :-)

Ich wünsche allen hier einen schönen und unstressigen Tag!

 

21.09.2010 um 06:47 Uhr

Uff!

Das waren zwei Tage!!!

Samstag war mein Freund ja, wie schon gesagt, zur Geburstagsfeier seiner Schwester, und ich habe hier auf meine Mama aufgepasst und "nebenbei" die Hausarbeit erledigt. Alles soweit ok.

Sonntag haben wir dann das Schlafzimmer komplett geräumt... die Schränkchen und Regale, die wir bisher in der Mitte des Zimmers zusammengestellt hatten, kamen nach draußen auf die Terrasse, Schuhregale und restliche Kartons mussten einen Platz in der Wohnung finden bzw. wurden zu meiner Mama ausgelagert.  Das klingt jetzt so "zack-zack, schnell erledigt", es war aber eine Arbeit von mehreren Stunden, bis wir alles so verstaut hatten. Außerdem haben wir den ersten der drei Kleiderschränke ausgeräumt, den leeren Schrank auf Möbelrollen gestellt und dann die Kleider wieder eingeräumt. So können die Schränke im Schlafzimmer stehen bleiben und hin- und hergerollt werden, wenn nachher drin gearbeitet wird.

Um halb sechs haben wir Feierabend gemacht, um das Spiel Schalke - Dortmund zu gucken. Fünf Minuten Fernseher an, dann ein kurzes Zischen, brenzliger Geruch, und unser schönes LCD-TV liefert nur noch Ton, das Bild ist weg! Na toll - noch etwas, was kaputt geht! Also Montag gleich die Firma anrufen -  glücklicherweise haben wir 2006 beim Kauf des Gerätes eine erweiterte Versicherung abgeschlosen, die bis 2012 gilt. Das heißt, Reparaturen in dieser Zeit werden komplett bezahlt, bei Totalschaden erhalten wir wenigstens den Zeitwert. Besser als nichts.

So, und gestern ging es dann los. Früh aufstehen, die anderen zwei Kleiderschränke auf die gleiche Art aus- und wieder einräumen. Kaum waren wir fertig, rief die Firma an, ob sie statt um 13 Uhr auch schon um 12 Uhr kommen können *lächel*... ok, ist egal. Unser Maler kam auch dazu - und dann ging die Schadenssuche los *grusel*.

Glück im Unglück: Die Ursache der Feuchtigkeit ist eine undichte Stelle im Abfluss der Dusche. Das heißt, es ist ein Versicherungsschaden, den die Gebäudeversicherung übernehmen muss. Wobei ich das erst glaube, wenn ich schriftlich das OK vorliegen habe... ich traue Versicherungen nicht! :-(

Nicht so schön: Im Schlafzimmer müssen mehrere Gipskartonwände rausgeschnitten und ausgetauscht werden. Im Flur ebenso. Im Bad musste an einer Stelle der Fußboden geöffnet werden (also die Fliesen kaputtgemacht), die Dusche ist ab sofort unbenutzbar (naja, wir haben ja noch die Badewanne). Die Badtür ist nass und verzogen, die muss auch ausgetauscht werden. Und bevor die Arbeiten losgehen, muss erst mal alles zwei bis drei Wochen mit dieses Riesengeräten getrocknet werden *seufz*. 

Unser Maler hat schon mal alles Nötige koordiniert *lächel*... einen Schreiner für die Reparatur der Tür bestellt (der war auch schon da), ebenso einen Fliesenleger (der kommt am Donnerstag). Den Installateuer rufen wir selbst an. Und die müssen alle erst mal Angebote einreichen, die Versicherung muss diese Angebote genehmigen - und dann können die Arbeiten beginnen. Das wird noch Wochen dauern. :-(

Zwischendrin war dann auch noch die Firma da, die sich um das TV-Gerät kümmert... sie haben den Fernseher mitgenommen und uns ein Ersatzgerät hingestellt. Gut soweit - ich bin mal gespannt, ob sie unser Gerät noch reparieren können.

Ja... das waren die letzten zwei Tage! Schaun mer mal, wie es weiter geht!

Einen schönen Tag wünsche ich euch allen!

 

 

 

18.09.2010 um 12:54 Uhr

Alles geht seinen Weg

Gestern Morgen habe ich als erstes bei der Versicherung angerufen. Die Sachbearbeiterin hat den Schaden aufgenommen und mich dann gebeten, mit der Firma, die nach der Ursache des Schadens suchen soll, einen Termin zu vereinbaren. Einen eigenen Gutachter schickt die Versicherung nicht - die andere Firma macht Bilder und schreibt den Schadensbericht, das reicht ihnen aus.

Mit dieser Firma habe ich dann im Anschluss einen Termin abgemacht - am Montag um 13 Uhr kommt ein Techniker, der nach der Ursache sucht. Diese Firma kennen wir übrigens bereits... als wir vor ein paar Jahren einen Wasserschaden im Keller hatten, waren die auch da. Damals haben sie auch so riesige Geräte zum Entfeuchten der Räume aufgestellt, die einen Heidenlärm machen - die kriegen wir dieses Mal bestimmt auch.

Mein Freund hat sich für Montag frei genommen, um dabei zu sein, wenn der Techniker kommt. Bei mir geht das leider nicht, ich bin ja immer noch allein im Büro, aber einer von uns reicht ja auch aus *lächel*. Außerdem haben wir unseren Maler gebeten, dann auch mal kurz dazu zu kommen - der kennt sich mit solchen Schäden ja auch gut aus.

Jetzt können wir nur hoffen und beten, dass die Ursache für die Nässe wirklich eine poröse Leitung ist - und nicht etwa ein Schaden in der Isolierung vom Haus nach unten. Dann wäre es nämlich kein Versicherungsschaden. Also: Bitte fest Daumen drücken!!!   

Was gibts noch?

Meine Mama ist daheim, und ich bin überrascht, wie gut sie trotz des kaputten Armes mit allem zurechtkommt! Sie kann sich selbst waschen und anziehen, sie kocht sich Kaffee und macht sich Brot, sogar ihre geliebten Kreuzworträtsel klappen. Nur größere Dinge wie Wäsche, bügeln, Staub saugen usw. muss ich für die übernehmen.

Mein Freund ist jetzt zur Geburtstagsfeier seiner Schwester gefahren. Ich kriege ja jedes Mal einen Koller, wenn die Rentner und hauptberuflichen Hausfrauen samstags mittags Geburtstag feiern (das kommt in der Familie von meinem Freund leider öfter vor). Die haben überhaupt kein Gespür dafür, dass das ein saublöder Termin ist, weil wir Vollzeitjobber eben nur den Samstag haben, um mal daheim ein paar Stunden am Stück (und bei Tageslicht) zu schaffen *grummel*. Naja... dieses Mal bin ich daheim geblieben, vor allem, weil ich meine Mama nicht allein hier lassen will, falls etwas sein sollte. Und zu tun habe ich auch mehr als genug. Ich hoffe, das verstehen sie (und wenn nicht, ist's auch egal!) ;-)

Euch allen ein schönes Wochenende!

17.09.2010 um 06:22 Uhr

Jetzt haben wir den Salat!

Gestern war also der Prüfer da, der sich unsere Wände ansehen sollte...

Ergebnis: 

  • Schlafzimmerwand hinter dem Bett: 100 % Feuchtigkeit!
  • Schlafzimmerwand seitlich vom Bett zum Bad hin: 100% Feuchtigkeit!
  • Flurwand zum Bad hin: 100% Feuchtigkeit!
  • Flurwand seitlich vom Bad: 100% Feuchtigkeit!       

Alles in Bodennähe, also über den Fußleisten... weiter oben nimmt die Feuchtigkeit ab. :-(

Kommentar von unserem Maler: "Das ist ein Leitungswasserschaden, ganz sicher - und den bezahlt die Versicherung. So gesehen ist das doch das Beste, was euch passieren kann!" Naja - so kann man es natürlich auch sehen.

Weiteres Vorgehen: Heute rufe ich bei der Versicherung an. Die werden wohl einen eigenen Sachverständigen schicken, der sich alles ansieht. Dann kommt eine Spezialfirma, die die undichte Stelle sucht und repariert... das heißt, im Schlafzimmer werden Wände aufgebrochen, im Flur ebenso, und wenn wir "Glück" haben, muss auch noch im Bad aufgebrochen werden. Na toll! :-(

Kommentar vom Maler: "Ach komm - in vier Monaten seid ihr fertig mit allem!" Und auf mein (wohl ziemlich entsetztes) Gesicht dann hinterher: "Hey... das war doch nur ein Witz!"

Witz hin, Witz her - auf jeden Fall werden wir wohl noch wochenlang in einer Baustelle leben müssen. :-(

Und bei Versicherungen hab ich auch immer Bauchweh... die drücken sich ja nur zu gerne ums Zahlen. Hoffentlich finden die keinen Dreh, dass es doch kein Leitungswasserschaden, sondern was anderes ist...

Es bleibt spannend! ;-)

Einen schönen Tag euch allen!

16.09.2010 um 06:32 Uhr

Kleine Lichtblicke...

... gibts zwischendrin auch mal (Gott sei Dank!).

So kam gestern die Einkommensteuer-Rückvergütung von meinem Freund *freu* (zur Erinnerung: dieses Jahr hab ich die Steuererklärungen ja erst nach ausdrücklicher Aufforderung durch das Finanzamt gemacht). Das kommt jetzt gerade zur richtigen Zeit - unser neues Bett ist jetzt bezahlt! :-)

Ich habe meinen Bescheid noch nicht, aber die Unterlagen, die ich mit eingereicht hatte, sind schon zurück, also wird die Bearbeitung auch nicht mehr lange dauern. Und dann gibts auch bei mir eine Finanzspritze - und die kommt genau richtig!

Mit meiner Mama gehts aufwärts *freu*. Sie hat sich gestern bereits allein (!) angezogen und macht sogar schon wieder Kreuzworträtsel mit dem kaputten rechten Arm. Unglaublich. Und sie freut sich, wenn sie morgen heim darf. :-)

Von unserer Wohnung gibt es noch nichst Neues - der Termin mit dem Spezialisten zur Prüfung, woher die Feuchtigkeit kommt, wurde von gestern auf heute verschoben. Also lautet der Plan heute: Arbeit, danach heim, mein Freund muss zur Drainage, ich kläre inzwischen mit dem Spezialisten den Schimmel und das weitere Vorgehen, danach ins Krankenhaus, schon mal einige Sachen von meiner Mama einpacken, hier daheim dann noch eine Tour Wäsche oder zwei. Nojo - langweilig wird's wenigstens nicht! ;-)

Einen schönen Tag wünsche ich allen hier!

15.09.2010 um 06:31 Uhr

Es führt kein Weg dran vorbei

Ob wir wollen oder nicht - wir haben definitiv eine feuchte Schlafzimmerwand! Es war doch nicht nur ein Problem von mangelndem Lüften. :-(

Heute Abend wird gemessen, woher genau die Feuchtigkeit kommt. Es ist ja eine Innenwand... ist also doch eine Leitung undicht? Vermutlich muss die betroffene Wand ganz rausgerissen werden... :-(((

Positiv: Wenn eine undichte Wasserleitung die Ursache ist, ist es ein Versicherungsschaden. Dann kriegen wir wenigstens anteilig die Kosten für die ganze Sache zurück. Mal sehen...

Meine Mama kommt am Freitag heim *freu*... die Wunde ist gut verheilt. Hoffentlich bekommt sie dann auch die versprochene Hilfe für den Haushalt! Schließlich ist sie den ganzen Tag allein zu Hause. Wie soll das gehen?

Arbeit ist unverändert... Stress, Hektik, Nerverei.

Ich habe die letzten Nächte sehr schlecht geschlafen... wahrscheinlich wegen all dem zusammen. Ich bin innerlich so unruhig - und morgens dann wie zerschlagen *jammer*.

Naja... es hilft nichts - los geht's!

 

 

14.09.2010 um 06:30 Uhr

Heute gehts weiter!

Heute Abend kommt unser Maler zusammen mit dem Sachverständigen, und dann wird untersucht, woher der Schimmel kommt und wie wir weiter vorgehen. Ich tippe fest darauf, dass es am Lüften hing - wenn eine Leitung undicht wäre, hätten wir das an der Wand ja mittlerweile schon gesehen, jetzt wo die Tapete ab ist.

Hoffentlich habe ich Recht und der Maler kann schnell loslegen und die Zimmer wieder in Ordnung bringen! Allmählich würde ich gerne mal wieder in einem Bett schlafen, nicht auf dem Fußboden! *hoff*

Im Krankenhaus gibt es nichts Neues. Meine Mama wird von Tag zu Tag fitter, aber die OP-Wunde ist an einer Stelle noch nicht verheilt, und so lange muss sie im Krankenhaus bleiben. Macht ja auch Sinn. Aber vielleicht klappt es ja, dass sie zum Ende der Woche entlassen wird.

Und auf der Arbeit steppt mal wieder der Bär (auch das ist ja nichts Neues *fg*). Jetzt sind schon mehrere Reklamationen bei meinem Chef gelandet von Sachen, um die sich mein Kollege kümmern sollte und es nicht getan hat. Chef war gestern stinksauer. Aber auf die Schnelle kann ich auch nicht alle Lösungen aus dem Ärmel schütteln *seufz*. Das gibt noch Ärger, wenn der arme Kerl aus dem Urlaub zurückkommt. Vielleicht sollte ich ihm eine SMS schreiben und ihn vorwarnen? Aber dann verderbe ich ihm seinen Urlaub, und den hatte er ja auch dringend nötig... :-(

So... auf geht's!

Einen schönen Tag wünsche ich euch!

P.S. Ich wundere mich, dass ich in dieser stressigen Phase keine Lust auf einen Drink spüre! Der Gedanke ist ab und zu da, aber mehr als Erinnerung, nicht dass ich es mir aktuell wünschen würde. Ich glaube wirklich, ich bin drüber weg!!! *freu*

13.09.2010 um 06:37 Uhr

gemütlicher Sonntag - blöder Montag

Damit ist eigentlich schon alles gesagt *fg*!

Den Tag gestern haben wir so richtig genossen - keine Termine, alles ganz langsam angehen. Das war schön *seufz*!

Und jetzt ist schon wieder Montag... Mist! Ich mag nicht! Ja, ich weiß, der Tag kann nichts dafür.... im Urlaub habe ich auch gar nichts gegen Montage, aber als Anfang der Arbeitswoche sind sie einfach fies. Und ich hab auch noch so schlecht geschlafen... *gähn*

Naja, es hilft nichts - mal sehen, was diese Woche bringt! Entlassung meiner Mama? Beginn der Arbeiten im Schlafzimmer? Neue "Baustellen"?

Einen guten Start in die Woche wünsche ich euch allen!

 

12.09.2010 um 11:51 Uhr

Ein gutes Team - und ein erfolgreicher Tag

Klar - das gute Team sind wir *lächel*! Und der erfolgreiche Tag war gestern!

Am Freitag haben wir überlegt, was für den Samstag so alles ansteht. Da waren: ausschlafen (endlich mal wieder!) und gemütlich frühstücken, weiter Tapete abmachen, diverse dringende Hausarbeiten, Rasen mähen, Bundesliga gucken, Heimspiel von unserem Verein, Krankenhaus. Ok - alles können wir nicht schaffen.

Der Vorschlag von meinem Freund lautete daher: Frühstück von acht bis neun Uhr, danach macht er die Tapete ab, ich erledige die Sachen im Haus und die Wäsche, Ende gegen zwölf Uhr dreißig, umziehen, ins Stadion zum Fußballspiel fahren, von dort ins Krankenhaus, meine Mama besuchen, anschließend wieder nach Hause, dort "alle Spiele, alle Tore" gucken und danach das Spiel Bayern München - Bremen live. 

Gute Planung. Und wenn wir uns genau daran halten würden, würden "nur" das Ausschlafen (die Aufstehzeit war allerdings immer noch besser als wochentags) und das Rasenmähen (aber der ist eh mehr eine blühende Wiese als ein Rasen, es kommt also nicht so sehr auf die Länge des Grases an *g*) auf der Strecke bleiben.

Genauso haben wir es durchgezogen - und es hat alles genau geklappt. Frühstück, Hausarbeit/Tapete, Stadion (da wurden wir mit einem 3:1 Sieg unserer Mannschaft belohnt *freu*), Krankenhaus (in unseren Fußball-Trikots, aber was soll's, meine Mama kennt uns ja *g*), daheim Bundesliga. Klasse!

Und heute haben wir dafür einen Ausruhtag! Meine zwei Tanten besuchen heute meine Mama, so dass wir den ganzen Sonntag für uns haben und nicht weg müssen. Und das werden wir auch genießen!

Einen schönen Sonntag wünsche ich euch allen!

10.09.2010 um 06:42 Uhr

Das war nett!

Klar - gute Erfahrungen und schöne Erlebnisse gibt's zwischendrin natürlich auch noch! ;-)

Wir haben unseren Humax Receiver gestern zum Händler gebracht. Erst vier Jahre alt, das Gerät - da meint er, dass sie das sicher nochmal reparieren können und wir gar kein neues brauchen. Das wäre ja schön!

Und auf unsere vorsichtige Frage nach einem Leihgerät für die Übergangszeit nickte er und kam dann grinsend mit genau dem gleichen Gerät aus dem Lager zurück! Das war natürlich toll - da brauchten wir hier daheim nur die Stecker reinstecken und alles lief. Fenbedienung, Anschlüsse - alles gleich *freu*.

Den Service mit dem kostenlosen Leihgerät, wenn etwas kaputt ist, waren wir von unserem früheren Fachhändler auch so gewohnt. Aber da gehen wir jetzt nicht mehr hin, der Laden ist ziemlich den Bach runtergegangen, und von Service ist keine Rede mehr. Umso schöner die Erfahrung, dass das auch woanders (wo wir noch nicht so lange Kunden sind) klappt!

Von dem Schimmel-Experten haben wir noch nichts gehört - aber wir sind, ehrlich gesagt, ganz froh darüber. Schließlich haben wir ja eh noch nicht die ganze Tapete ab, im Moment kommen wir abends ja nicht mehr dazu. Auf eine Woche mehr oder weniger kommt es jetzt auch nicht an.

Und meiner Mama geht es gut *freu*. Sie kommt anscheinend im Anschluss doch nicht in die Reha, sondern bekommt daheim eine Hilfe für den Haushalt sowie einen Therapeuten, der daheim mit ihr Übungen macht. Mal sehen, wie das klappt...

Und heute steht das Wochenende vor der Tür! Ausschlafen!!! :-)))

Liebe Grüße an euch alle!

09.09.2010 um 06:34 Uhr

betroffen und nachdenklich

Gestern waren wir nach der Arbeit bei meiner Mama im Krankenhaus. Es geht ihr schon wieder recht gut... die Infusionen sind ab, sie hat Appetit und isst normal, die Schmerzen sind auch auszuhalten. Also alles bestens *freu*.

Aber etwas anderes hat mich geschockt...

Gestern wurde eine neue Patientin zu meiner Mama ins Zimmer eingeliefert. Eine Frau, so alt wie ich, mit Mann und drei Kindern. Sie war gekommen, weil sie vor Schmerzen nicht mehr gehen konnte. Und bei der Untersuchung wurde dann festgestellt, dass bei ihr im Darm Gefäße geplatzt sind, alles vereitert ist... sie musste noch gestern Abend operiert werden und bekommt einen seitlichen Darmausgang. Alles Weitere muss man sehen. 

Wir waren gerade da, als die Ärztin mit dieser Diagnose kam (natürlich wurden wir aus dem Zimmer geschickt, als das Gespräch stattfand, aber meine Mama hat es uns anschließend erzählt). Die arme Frau hat fürchterlich geweint, sie war ganz fertig. Der Mann und eine Tochter saßen bei ihr und haben versucht, sie zu trösten, während schon die Vorbereitungen für die OP liefen.

Und da bin ich mal wieder nachdenklich geworden... DAS sind echte Probleme! Und nicht Schimmel an den Wänden und morgens früh aufstehen müssen. Ich sollte mich schämen, ständig rumzujammern! :-(

Allerdings haben wir mit dieser Einsicht daheim dann auch gerade noch eins verbraten gekriegt *grummel*... jetzt ist auch noch unser Humax (das ist unser TV-Digital-Empfänger, also dieses Sky-Gerät) kaputt. Gibt einfach keinen Mucks mehr von sich, das Ding. Also: Heute neues Gerät kaufen gehen!

Im Moment haben wir wirklich die Serie! Haben wir noch was, was gerade mal kaputt gehen kann? Waschmaschine? Trockner? Gefrierschrank? Oh doch - es gäbe noch einiges... *stöhn*

Haben wir irgendwas angestellt???

Naja, packen wir's an! Und wie gesagt - das sind alles keine echten Probleme, sondern höchstens Ärgernisse! Siehe oben! :-(

Einen schönen Tag euch allen!

 

 

08.09.2010 um 06:32 Uhr

Einige Erfolge...

... kann ich schon vermelden! :-)

Meine Mama wurde gestern operiert, und es ist alles gut verlaufen! Morgens hat sie noch normal Frühstück bekommen, da hieß es noch, die OP sei Mittwoch oder Donnerstag - und ein paar Stunden später hat sie mich dann angerufen "ich komme heute noch dran". OK - wenn es schon sein muss, dann je eher, desto besser, finde ich.

Um drei Uhr war die OP, und als wir nach der Arbeit so gegen halb sieben ins Krankenhaus kamen, war sie schon wieder fit und gut drauf (und das trotz Vollnarkose!). Kommentar der Krankenschwester: "Ja, die ist wirklich hart im Nehmen!" ;-)

Hoffen wir, dass die Heilung jetzt ohne Komplikationen verläuft! Sie wird dann wohl im Anschluss noch zur Reha müssen, das macht sie auch gerne *g*. Und das alles mit 82 - Hut ab! Hoffentlich bin ich in dem Alter auch mal noch so fit.

Dann haben wir uns gestern schon mal ein neues Bett gekauft *grins*. Ganz typisch für uns: Prospekt in der Zeitung, Bett im Angebot, gesehen und gut gefunden, angerufen, bestellt! Sowas geht ratzfatz bei uns. Manch andere hätten dafür wohl erst mal zehn Möbelgeschäfte durchforstet, wenn man daran Spaß hat, ist es ja auch schön - aber wir sind beide nicht so. Das Bett wird in ca. vier Wochen geliefert, hoffentlich sind wir bis dahin fertig mit dem Schlafzimmer. Wenn nicht, müssen wir es halt zwischenlagern.

Wer mal gucken mag: Das ist es!

So, dann mal auf in den Tag! Ab heute bin ich für knapp drei Wochen allein im Büro (*schnief*), Kollege hat sich Richtung Portugal verabschiedet, der Glückliche! Ich gönne es ihm, er hat den Urlaub auch dringend nötig!

Einen schönen Tag wünsche ich euch!

 

 

07.09.2010 um 06:22 Uhr

Der Alltag...

hat uns wieder. :-(

Obwohl - wenn ich mir ansehe, was hier gerade abgeht, wünsche ich mir unseren "normalen" Alltag geradezu zurück *seufz*!

Gestern haben wir also zunächst mal morgens früh meine Mama ins Krankenhaus gebracht. Um acht Uhr waren wir dort, um halb elf Uhr hatte sie endlich glücklich ihr Zimmer. Naja - Krankenhäuser am Montagmorgen halt!

Anschließend dann zur Arbeit (Cheffe war über meinen verspäteten Arbeitsbeginn nicht besonders erfreut, hat es aber verstanden).

Und im Büro war das gewohnte Chaos. Mein armer Kollege hat in den letzten drei Wochen zwar sein Möglichstes getan, aber trotzdem ist einiges liegen geblieben. Anders war es auch nicht zu erwarten... wenn einer ausreichen würde, um unsere zwei Arbeitsplätz zu erledigen, würde auch nur einer da sitzen.

Nach der Arbeit sind wir dann nochmal ins Krankenhaus gefahren. Einen OP-Termin hat meine Mama noch nicht. Wahrscheinlich Dienstag oder Mittwoch - das hängt von ihrem "Quick"-Wert (Blutgerinnung - wegen Marcumar!) ab.

Und hier daheim müssen wir ja dann abends wohl oder übel auch noch ein bisschen schaffen... Tapete weiter abmachen und so. Diese Woche kommt der Schimmel-Experte, der klärt dann die Ursache des Schimmelbefalls, und dann wissen wir mehr. Hoffentlich muss das Bad nicht auch noch aufgerissen werden! :-(

Übrigens... diese Tage sind auch eine gute Prüfung, was meine Abstinenz angeht *seufz*. Da hätte ich mir früher nur zu gerne ein Glas "zur Entspannung" eingeschenkt...  ;-)

Dann mal los in den heutigen Tag!

Einen schönen Tag euch allen!

PS. Angelmagia, ich denke, so ist es super! Nochmals herzlichen Dank!!! 

 

 

 

 

05.09.2010 um 11:44 Uhr

Und weiter geht's...

Meine Mama hat, wie schon erwähnt, den rechten Oberarm mehrfach gebrochen. Sie konnte übers Wochenende nochmal heim, braucht jetzt aber Hilfe bei allem... waschen, anziehen, Verband neu anlegen, essen...

Morgen früh muss sie ins Krankenhaus, und dann wird in den nächsten Tagen operiert. Der genaue Termin steht noch nicht fest.

Mein Freund ist zu allem Unglück jetzt auch noch krank - allerdings "nur" erkältet. Naja, heute kann er sich ja mal gut schonen. So ein Krankenschein unmittelbar nach drei Wochen Urlaub wäre schon blöd. :-(

Nächste Woche kommt irgendwann ein Spezialist hierher, der sich den Schimmel ansieht und die Ursache sucht... da muss ich gucken, dass ich dann frei bekomme. Ist ja sonst niemand da.

Das wird eine "tolle" Woche: Arbeit, anschließend Krankenhaus, anschließend hier im Haus und Garten nach dem Rechten sehen, restliche Tapeten entfernen, Kisten packen, Möbel rücken... Ich freu mich drauf! :-P

Ein schönes Restwochenende euch allen!