Alkohol - kein Thema mehr!

29.03.2011 um 09:35 Uhr

Gartenträume...

...spuken uns seit dem Wochenende im Kopf rum... ;-)

Am vergangenen Samstag war unser Gartenbauer wie vereinbart da. Wir haben gemütlich auf unserer Terrasse gesessen und Kaffee getrunken, und dabei hat der gute Mann ein Gesamtkonzept für unseren Garten ausgearbeitet. Komplett von oben bis unten - und immer mit dem Hinweis, dass wir die vorgeschlagenen Maßnahmen natürlich auch einzeln und/oder über mehrere Jahre verteilt - je nach Lust und Laune (und Geldbeutel) - umsetzen können.

Und was für Ideen er hatte *schwärm*... Beispiele:

  • Hangbefestigungen und -neubepflanzungen - bunte und blühende Bodendecker statt Gras auf den Schrägen, also ist dort dann auch kein Rasenmähen mehr nötig (da hat mein Freund schon gleich glänzende Augen gekriegt *g*)
  • Einrichtung eines "Grillplatzes" mit schöner Sitzecke
  • optische Abgrenzung eine "Liegewiese"unter Einbeziehung unseres alten Baumbestandes
  • am Ende des Gartens zwei Komposter, die ihren Namen auch wirklich verdienen... wir haben jetzt zwar auch einen, aber das Zeug darin verrottet nicht richtig, also haben wir es irgendwann aufgegeben, überhaupt was reinzuwerfen, und das Ding gammelt jetzt halt so vor sich hin *räusper*
  • ein Gartenhäuschen für Gartengeräte und -möbel (das wollen wir schon seit Jahren, aber der Boden ist nicht eben, also müsste man erst mal ein Fundament betonieren... wie macht man das... daran ist es bisher gescheitert)
  • als Abgrenzung zum Nachbargrundstück eine Singvogelhecke, die den Vögeln Nistmöglichkeiten bietet und Beeren als Nahrung liefert (wollte ich immer schon haben!)
  • schöne Gartenwege statt unserer jetzigen "Trittplatten"

usw usw.

Besonders gut hat uns immer wieder gefallen, dass er bei allen Vorschlägen nicht den Charakter unseres Gartens verändern will - der wird "naturnah" bleiben, also nix mit fein säuberlichen Beeten und ähnlichem. Es ging hauptsächlich darum, die Nutzungsmöglichkeiten für uns zu verbessern und den Pflegeaufwand zu verringern.

Unsere tierischen Mitbewohner haben sich während des Gespräches mal wieder von ihrer besten Seite gezeigt *smile*... der Buntspecht hat über uns in der Birke rumgehämmert, das Rotkehlchen (neugierig wie immer) kam ganz nah an den Tisch, um zu gucken, was wir da machen, die Baumläufer machten ihrem Namen alle Ehre und rannten die Stämme nur so rauf und runter... die Wildenten flogen vorbei auf dem Weg zu den Nachbargänsen (bzw. deren Futter *fg*). Unser Gartenmensch war fasziniert. Und als er dann noch irgendeine besondere Hummel entdeckte (irgendwas mit "weiß" im Namen... Weißrückenhummel oder Weißkopfhummel oder so), hat er wieder angefangen, von unserem Biotop zu reden, und dass ja kaum noch jemand einen Garten haben möchte, in dem sich all diese Tiere wohlfühlen. Doch - wir schon! :-)

Diese Woche wird er jetzt tagsüber nochmal vorbeikommen und alles genau ausmessen, und dann bekommen wir ein Angebot von ihm über all die angebotenen Maßnahmen (und dann haut es uns vermutlich aus den Schuhen... *fg*!). Aber andererseits - worin liegt der Sinn, sowas über Jahre zu verteilen? Je eher wir diese Sachen angehen, desto eher haben wir was davon! Da sind wir uns einig.

Ich bin jetzt wirklich mal gespannt... das wird soooo schön... *träum*...

 

28.03.2011 um 07:19 Uhr

Alle Vög... Igel sind schon da! *sing*

Jaahaaaa *freu*... sie sind wieder da! :-)

Nachdem in den letzten Tagen morgens der Futtertisch der Vögel immer verschoben war und wohlbekannte "Häufchen" daneben lagen, hatten wir schon auf die Igel als Verursacher getippt. Allerdings ist es eigentlich noch zu früh, es wird nachts ja doch noch recht kalt.

Gestern dann der Test: abends ein Schälchen mit Igelfutter hingestellt und gegen zehn Uhr mal einen Blick nach draußen geworfen - und ja, da waren sie! Ein großer, der sich das Igelfutter schmecken ließ, und zwei kleinere, die sich auf (!) dem Vogelfuttertisch balgten (wie kommen die da drauf???) und zwischendrin die Haferflocken und Rosinen fraßen. Nach einer Weile sind sie dann in unserem "naturnahen" Garten verschwunden. :-)

Wie schön!!! :-)

Jetzt müssen wir ihnen nur noch beibringen, dass sie ihre Häufchen nicht auf die Terrasse, sondern irgendwo ins Land machen *seufz*... ;-)

27.03.2011 um 11:20 Uhr

Es lebe der Mann im Haus! ;-)

Eigentlich würde ich mich als handwerklich nicht unbegabt bezeichnen. Ich musste jahrelang allein klarkommen, ich kann Schränke aufbauen, habe vieles selbst repariert und brauchte auch niemanden, der mir ein Bild oder Regal aufhängt. Ging alles!

Allerdings scheitere ich regelmäßig an Aufbauanleitungem, die nur aus zwei oder drei Bildern bestehen, ohne Textbeschreibung. Das ist einfach nicht mein Ding!

So auch gestern...

Während der Herr des Hauses draußen im Garten gearbeitet hat, kam ich auf die Idee, eines meiner Geburtstagsgeschenke - einen Zimmerbrunnen - aufzubauen. Und natürlich hatte ich dabei das Bild vor Augen, wie mein Freund später reinkommt und ich ihn mit zartem Wassergeplätscher und einem "schau mal, sieht er nicht super aus?" empfange. Also: gesagt, getan...

Und dann kam es: Eine DIN A4-Seite mit drei Bildchen als Aufbauanleitung! Toll! Das ist der Brunnen - klar. Die Anordnung der einzelnen Teile - auch klar.

Aber was ist das? Aha, die Pumpe! Und das hier? Ein kleines schwarzes Plastikröhrchen. Und noch eins. Und noch eins. Unterschiedlich dick. Soweit ich sehe, kommen die auf dem Aufbaubild gar nicht vor - was zum Teufel ist das also??? Und hier noch ein kleiner Plastikschlauch. Und noch einer... *grmpf*

Ich hab alles mal zusammengebaut, wie es meiner Meinung nach zusammenpassen könnte, dann Wasser dazu (liegt die Pumpe wirklich einfach so im Wasser? Aber muss sie ja, wie soll sie sonst pumpen?) und anschalten! Und? Nichts! Das Wasser sprudelt zwar in einer mickrigen Fontäne, aber kommt nicht oben aus der Kugel, wie es sein soll. Mist!

Neuer Versuch... diesmal kommt das Wasser seitlich aus der Säule raus statt oben. Oh verdammt...

Ich werde bei sowas dann relativ schnell ungeduldig *zugeb* - und was liegt näher als der Weg zum "Fachmann" *räusper*? "Duuuhuuu? Du könntest dir drin mal was angucken... ich wollte den Brunnen aufbauen, aber es klappt nisch..."

Und er kommt, besieht sich mein Werk. "Nee, guck mal, das hier ist der Adapter für die Pumpe, der kommt hier drauf! Und der Schlauch andersrum, dreh den mal! Und jetzt den anderen Adapter drauf!" - "Ähem - woher weißt du das?" - "Steht doch da auf dem Bild!"

So - fertig, einschalten - und oben aus der Kugel der Säule sprudelt eine muntere Fontäne! Genau wie es sein soll. Wieso kriege ich sowas nicht allein hin??? :-(

Ach ja - was wären wir doch ohne Mann im Haus! :-P

Einen schönen Sonntag euch allen! 

 

 

25.03.2011 um 07:05 Uhr

Haaaaa - tschiiii!!!

Kann es sein, dass dieses Jahr die Pollen extrem aggressiv sind?

In den letzten Jahren hatte ich kaum Probleme mit Heuschnupfen und Pollenallergie - aber im Moment bin ich den ganzen Tag am Niesen und Naseputzen. Fliegen die Pollen gerade mit geballter Energie - oder bin ich nur erkältet???

Naja, spätestens, wenn es regnet, weiß ich die Antwort... ;-)

Einen schönen Tag euch allen!

23.03.2011 um 07:12 Uhr

Garten fein!?

Als der Gartenbauer kürzlich bei uns war, um die Äste unserer Birke zurückzuschneiden, haben wir gemeinsam einen Rundgang durch unseren Garten gemacht, und er hat uns ein paar Tipps gegeben, z.B. wie wir eine Hangbefestigung neu anlegen können. Denn da wir beide keine Gärtner sind und uns null auskennen mit sowas, gibt es in unserem Garten so einiges, was neu oder schöner gemacht werden könnte und auch müsste - aber wie geht man es an? Das war und ist immer unser Problem. Und daher besteht unser Garten (Größe immerhin knapp 8 ar) im Moment hauptsächlich aus Wiese, ein paar Bäumen und zwischendrin ein paar etwas planlos gepflanzten Sträuchern.

Am letzten Samstag waren wir dann bei dem Gartenbauer in der Firma... dort war am Wochenende eine Ausstellung zum Thema "Frühling im Garten", zu der er uns eingeladen hatte. Und er hat sich auch viel Zeit für uns genommen, uns so einiges gezeigt, was bei uns im Garten sehr schön aussehen würde (nicht nur Pflanzen, sondern auch Möglichkeiten, einen Sitzplatz neu einzurichten, den Hang mit großen, unregelmäßigen Natursteinen zu befestigen und und und... *lächel*). Ja - es gibt schon tolle Sachen!

Den Rest des Wochenendes haben wir davon geschwärmt, wie schön unser Garten mit Hilfe so eines Fachmannes bald aussehen könnte *g*. Vor allem hat uns gefallen, dass der Gartenbauer bei allen vorgeschlagenen Maßnahmen das "Naturnahe" unseres Gartens unbedingt beibehalten wollte - also nichts mit akkurat angelegten und begrenzten Blumenbeeten und ähnlichem. Vor allem mein Freund war hellauf begeistert... die Gartenarbeiten fallen nämlich in seine Zuständigkeit, und allein die Aussicht, nicht mehr alle zwei Wochen grasbewachsene Hänge mähen zu müssen, hat ihn froh gemacht. ;-)

Und so haben wir jetzt am Samstag einen Termin mit dem Gartenbauer "vor Ort", also hier bei uns - und er wird uns dann konkret Vorschläge zur Gartenverschönerung machen einschließlich der Kosten, die dabei entstehen würden. Und dann schaun mer mal...

Vielleicht haben wir schon bald einen wunderschönen Garten... :-)

 

20.03.2011 um 11:08 Uhr

Irgendwas ist immer!

So - mein Geburtstag ist überstanden, bis auf die Feier mit der Familie am 3. April. Da muss ich übrigens unbedingt heute noch die Einladungen fertigmachen *notier*...

Jetzt ist gestern meine Schwägerin (die Schwester meines Freundes) ins Krankenhaus gekommen *stöhn*. Die Aufregung mit ihrer Mutter war wohl - in Verbindung mit Haushalt, zwei Töchtern im Teenie-Alter und einem Ehemann, der gerade den Job gewechselt hat und dort voll und ganz eingespannt ist - zuviel für sie... sie hat stark abgenommne, isst und trinkt wohl auch nur unregelmäßig und zuwenig. Folge: Starkes Herzrasen - so stark, dass sie gestern freiwillig ihren Mann gebeten hat, sie ins Krankenhaus zu fahren.

Offenbar darf sie heute bereits wieder nach Hause, da man im Krankenhaus nichts gefunden hat... aber das ist ja auch nicht wirklich befriedigend. Irgendwo muss die Ursache ja liegen.

Mein Freund ist jetzt mal zu ihr gefahren. Und heute Nachmittag fahren wir dann zur Schwiegermutter in die Reha...

Können nicht mal alle gesund sein??? *seufz*

In diesem Sinne wünsche ich euch allen Gesundheit und einen schönen, sonnigen Sonntag!

 

18.03.2011 um 06:50 Uhr

Schön, stressig und rundum gelungen!

Das war meine Geburtstagsfeier in der Firma. :-)

Alles hat wunderbar geklappt. Als ich gestern Morgen kam, hatten zwei Kollegen schon im Besprechungsraum (heute Festsaal *g*) die Bistrotische aufgestellt *freu*. So musste ich nur noch mein bestelltes Geschirr aus unserem Casino abholen, schön "eindecken" und alles aufbauen. Die kalten Platten wurden pünktlich geliefert, Getränke hatten ja schon über Nacht im Kühlschrank gelegen, und meine Mama hatte mir auch noch zwei Kuchen gebacken *toll*. 

Ja - und um elf ging's dann los. Ein Kommen und Gehen bis sechs Uhr, dann haben sich die Letzten verabschiedet. Ich hab noch ein bisschen aufgeräumt und war dann auch heilfroh, heimfahren und die Füße hochlegen zu können. Man ist halt nicht mehr die Jüngste *grins* - und ich hatte seit elf Uhr ja wirklich nur gestanden. Meine armen Füße!

Aber es war schön! Und so toll, wie mir meine Kolleginnen und Kollegen geholfen haben! Ab Beginn der Feier brauchte ich mich um nichts mehr zu kümmern, sie haben zwischendrin Geschirr gespült, die Platten nachgefüllt, Getränke ausgeschenkt - ich musste wirklich "nur noch" Smalltalk mit meinen Gästen halten. Aber auch das strengt an... ;-)

Natürlich ist noch jede Menge übrig, Essen wie auch Getränke (nur der Frankfurter Kranz von meiner Mama wurde alle, und jeder hat ihn gelobt, da war sie happy, als ich ihr das erzählt habe! *zwinker*). So gibt's dann heute nochmal Frühstück für alle, und bei meinen Helfern werde ich mich auch noch mit einer Flasche Crémant oder Rotwein bedanken. Und dann ist das Kapitel "50. Geburtstag auf der Arbeit" auch abgehakt! :-)

Schön war's! :-) 

17.03.2011 um 06:58 Uhr

Und nochmal eine Feier...

Heute feiere ich meinen Geburtstag in meiner Firma.

Die Getränke liegen schon kalt, Geschirr und Gläser sind bestellt, kalte Platten werden (hoffentlich) pünktlich vom Partyservice geliefert. Und dann kann's losgehen!

60 bis 70 Leute werden im Laufe des Tages kommen und gehen (oder auch länger dableiben). Oh je - das wird anstrengend! ;-)

Drückt mir die Daumen, dass alles gut klappt! :-)

15.03.2011 um 18:17 Uhr

Der Fünfzigste...

So - das war er also - mein 50. ( in Worten: fünfzigster!) Geburtstag! Jetzt bin ich alt   in der zweiten Lebenshälfte  im gesetzten Alter  vernünftig... hm, nee - es fühlt sich alles noch genauso wie bisher an! :-)

Es war ein echt schöner Tag gestern! Ich hatte ja eigentlich gar nicht wirklich mit Besuchern gerechnet. Klar, man macht an so einem runden Geburtstag einen "Tag der offenen Tür", an dem Freunde, Nachbarn und wer immer Lust hat gratulieren kommen können, das ist hier auf dem Dorf so Sitte. Und so hatte ich vorsichtshalber auch Champagner und Bier kaltgelegt und beim Partyservice ein paar Platten mit kleinen Kanapees bestellt (und ich hab uns dabei im Geiste bereits zu dritt, also gemeinsam mit meiner Mama, da sitzen und drei Tage lang kleine Schnittchen verputzen sehen *räusper*.)

Und was war *grins*? Um viertel nach zehn kamen bereits die ersten beiden Gratulanten, um kurz nach sechs die letzten! Die ursprünglich bestellten Platten waren so schnell leer, dass wir um kurz vor zwölf schon nachordern mussten (Gott sei Dank kennen wir den Inhaber des Partyservices gut und er hat uns sofort geholfen und weitere Platten nachgeliefert).

Schön: Alle Leute, die mir wichtig sind, waren gestern da! Allen voran natürlich mein Freund (ich liebe dich!)... dann meine Mama (wie oft darf ich noch gemeinsam mit ihr feiern?)... meine Patin... mein Cousin, mit dem ich zusammen aufgewachsen bin und der wie ein kleiner Bruder für mich ist... eine weitere Tante, an der ich sehr hänge. Daneben Freunde, Nachbarn... hihi, nachdem der kleine Sohn unserer Nachbarn extra drei Tage lang daheim das Lied "zum Geburtstag viel Glück" geübt hatte, wurde in der Aufregung dann doch "es tanzt ein Bi-Ba-Butzemann" draus *gg*.

Traumhaft schön: Mein Freund hatte unser Schlafzimmer mit vielen Girlanden und 50er-Deko geschmückt und dort überall kleine und große Geschenke aufgebaut *Herzchenaugen*. Ich hätte mir am liebsten den ganzen Tag zum Gucken und Auspacken Zeit gelassen, aber das ging ja leider nicht. Aber ich hab alles fotografiert... soooo schön! :-) 

Und viele Anrufe... und viele Glückwunschkarten... und so viele Blumen... und und und...

Ich bin irgendwie noch ganz sprachlos und gerührt, wenn ich alles Revue passieren lasse.

Am Donnerstag steigt die Feier auf der Arbeit, da reche ich mit etwa 60 Leuten. Puh, das wird ein anstrengender Tag, so schön es auch ist. Aber ok - da muss ich durch!

Und am 3. April gehe ich dann noch mit der Verwandtschaft und ein paar Freunden schön zum Griechen essen. Da ist auch meine Schwiegermutter aus der Reha zurück und kann dabei sein. :-)

Noch etwas zum Thema Alkohol: Gestern Morgen kam mir der Gedanke, dass ich doch heute, an meinem 50. Geburtstag, ruhig etwas mittrinken könnte! Was sollte das schon ausmachen - ich bin schließlich schon so lange trocken!

Und im selben Moment wurde mir klar, dass ich mich damit nur etwas "pushen", locker machen wollte. Es ging mir gar nicht um den Geschmack, sondern um das Gefühl. Alte Gewohnheit - immer noch irgendwo in mir drin *seufz*.

Nein - ich habe auch gestern keinen Alkohol getrunken! Ich bin und bleibe standhaft und trocken - und ich bin schon ein bisschen stolz auf mich, dass ich auch in dieser Situation zu mir selbst nein sagen konnte. Ich glaube, ich hab's wirklich geschafft - und das ist schon ein wunderbares Geschenk!!!

So... und wer bis hierher alles brav gelesen hat, kriegt jetzt noch was Feines *gg! Schampus, Bier, Wein... Saft, Sprudel, Kaffee, Tee... wer stößt mir mir an? :-)

Danke euch allen für die Glückwünsche und für die Unterstützung in den vergangenen 1 1/2 Jahren!

14.03.2011 um 13:16 Uhr

PAAAARTYYY!!!

Hier gibts's heute was zu feiern! Denn heute ist:

50

Getränke stehen bereit, Kaffee ist gekocht, Kuchen, kalte Platten, Knabbereien - alles da!

Greift zu und feiert mit mir! :-) 

 

 

13.03.2011 um 10:28 Uhr

Frühlingshafter Tatendrang ;-)

Wow, was das gestern ein schöner Tag! Warm, sonnig - einfach wunderschön. Frühling! :-)

Und da hält es selbst so Faulpelze wie uns nicht mehr drin! Wir haben auf unsere geliebte Bundesliga um halb vier verzichtet und stattdessen draußen mal aufgeräumt. Ergebnis: Jetzt sieht unsere Terrasse, die bisher als trauriger Abstellplatz für Kisten und Schränkchen aller Art (noch Reste vom Wasserschaden) herhalten musste, wieder richtig schön und einladend aus *freu*. Und deshalb regnet es heute wahrscheinlich auch *grummel*... wir hätten ja glatt in Versuchung kommen können, uns rauszusetzen *fg*! Naja, egal - heute hätten wir eh keine Zeit!

Oh je - und es ist viel zu tun in unserem Garten! Jetzt kommen all die Sünden des letzten Jahres ans Licht... z.B. haben wir im letzten Herbst das Laub nicht vom Rasen weggeharkt, und es ist jetzt teilweise verfault *seufz*. Da haben wir noch einiges an Arbeit vor uns, um alles wieder schön zu machen.

Der Gartenbaumeister, der wegen unserer Bäume da war, hat uns ja so einige Ratschläge und Tipps für den Garten gegeben - mal sehen, ob wir etwas davon umsetzen werden. Manches können wir selbst machen, für anderes würden wir uns die Hilfe der Firma holen... na, schaun mer mal! Auf jeden Fall kriegt man bei so schönem Wetter direkt Lust, wieder mehr draußen zu planen und zu machen! :-)

Heute werden wir die Schwiegermutter in der Reha besuchen fahren. Und anschließend gehen wir essen, und bei der Gelegenheit will ich dort dann auch gleich meine Geburtstagsfeier Anfang April festmachen. Da werde ich mit der Familie und Freunden schön "nachfeiern".

Ja - und morgen ist der "große Tag" *fg*! Dann bin ich 50! Ein halbes Jahrhundert! Ich dachte immer, spätestens in dem Alter müsste man sich gesetzt und vernünftig fühlen - nee, ist aber nicht *g*! Kommt das irgendwann noch *grins*?

Einen schönen Sonntag wünsche ich euch allen!

10.03.2011 um 06:58 Uhr

Baum... nein - Ast ab!

Gestern war die Firma da, die unsere "bösen Birken" kürzen sollte, damit sie nicht mehr soviel "Dreck" machen.

Ganz überraschend hat der Inhaber morgens früh angerufen, ob sie nachmittags kommen könnten... eigentlich war ja vereinbart gewesen, dass sie sich zwei Tage vorher melden. Und eigentlich sollte das Ganze auch schon vor zwei Wochen stattfinden! Seitdem hatte der Mann sich nicht mehr gemeldet und auch auf SMS und Bitten um Rückruf nicht reagiert - dabei hatte er bei dem ersten Gespräch einen sehr zuverlässigen Eindruck gemacht. Wir wollten uns schon eine neue Firma suchen.  

Aber das erste, als er kam, war dann die Erklärung, dass seine Mutter gerade gestorben sei; sie hat offenbar die letzten zwei Wochen mit dem Tod gerungen, bis es jetzt dann doch soweit war. Ok, da können wir schon verstehen, dass er anderes im Kopf hatte als Termine zum Ästeabsägen... :-(

Wir hatten uns also kurzfristig für gestern Nachmittag frei genommen, der Mann kam pünktlich mit zwei Helfern, und sie haben gut und schnell geschafft, die abgesägten Äste auch gleich mitgenommen und hinterher sogar die Terrasse wieder gekehrt. Da kann man nicht meckern.

Ob die Nachbarn jetzt zufrieden sind? Hm, ich glaube es ja nicht - aber jetzt hängen wenigstens keine Äste mehr zu ihnen herüber. Wir haben immerhin guten Willen gezeigt. ;-)

Und es ist immer noch genug dran an unseren Bäumen... :-)

Einen schönen Tag wünsche ich euch allen!

07.03.2011 um 06:39 Uhr

Helau, alaaf und alleh hopp!

Heute ist Rosenmontag!

Wer muss heute NICHT arbeiten? Mein Freund... mein Schwager... mein Kollege... die meisten unserer Freunde...

Und wer muss natürlich auch heute arbeiten? Richtig! :-(

Irgendwas mache ich verkehrt *grummel*!

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die Woche und allen Narren viel Spaß am heutigen Rosenmontag! :-)

06.03.2011 um 11:08 Uhr

Und wieder etwas Neues!

Freitag rief meine Schwiegermutter meinen Freund im Büro an: sie käme jetzt gleich nach Hause! Und auf seine Frage, wieso das denn jetzt so plötzlich, kam nur ein: "Ich bin gesund!". Hm.

Ich habe ihm, als wir uns anschließend darüber unterhalten haben, dringend dazu geraten, sofort in die Klinik zu fahren und selbst mit einem Arzt zu reden, das hat er dann auch getan. Seine Mutter hat sich zwar mit Händen und Füßen gegen das Gespräch gewehrt (sie wusste, warum!), es hat ihr aber nichts genützt *fg*. Ergebnis:

De Arzt begann das Gespräch mit den Worten "Ihre Mutter ist schwer herzkrank!" *seufz*. Offenbar kann und will meine Schwiegermutter das einfach nicht hören, und es soll auch niemand anders wissen.

Fakt ist: Die drei Stents liegen gut, dieser Eingriff ist geglückt. Die geplanten weiteren Stents konnten jedoch nicht gelegt werden, weil die Blutgefäße zu klein und zu eng sind. Diverse Tests, teilweise unter Belastung, haben aber gezeigt, dass die Gefäße der Vorderwand (sie hatte einen Hinterwandinfarkt, da liegen jetzt also die Stents) im Moment noch durchlässig sind, deshalb muss nicht sofort operiert werden. Stattdessen soll der Körper sich erst mal von dem Infarkt erholen.

Sie kommt am Dienstag in Kur. Und generell darf sie nichts Schweres arbeiten und sich überhaupt nicht anstrengen. In der Kur wird das "geübt", ebenso wie die passende Ernährung. Dazu muss das Herz regelmäßig untersucht werden, am Anfang wohl alle drei Monate.

Und sie wollte nicht, dass das ihre Kinder erfahren *kopfschüttel*.

Jetzt ist sie also daheim; meine Schwägerin wohnt mit ihrer Familie ja im gleichen Haus und kann auf sie achten. Und mein Freund fährt sie am Dienstag in die Reha und kümmert sich dort um alles.

Ws gibt es sonst noch?

Die Vorbereitungen für meinen Geburtstag laufen:

Für die Feier auf der Arbeit ist der Raum gebucht, ein großer Kühlschrank und 8 Bistrotische sind beim Hausmeister bestellt... einen Pack Geschirrtücher bekomme ich auch, jetzt muss ich nur noch Geschirr in unserer Betriebsküche bestellen. Das mache ich am Dienstag oder Mittwoch.

Essen beim Partyservice ist auch bestellt, sowohl für die Arbeit als auch für den "Tag der offenen Tür".

Getränke müssen wir noch kaufen fahren! *wichtig*

Und der Termin, an dem ich mit der Familie und Freunden feiere, steht auch noch nicht, da wollte ich erst mal abwarten, wie es mit meiner Schwiegermutter weiter geht. Wird wahrscheinlich Anfang April... da gehe ich dann mit allen schön essen.

Und dann fahren wir in Urlaub und lassen alles hinter uns... ;-)

Einen schönen Sonntag wünsche ich allen hier!

 

03.03.2011 um 07:00 Uhr

Warum kann nicht mal was klappen?

Das Einsetzen der restlichen zwei Stents bei meiner Schwiegermutter war gestern nicht erfolgreich *seufz*. Offenbar sind die Adern derart zu, dass der Arzt gar nicht mehr durchkommen konnte. Jetzt müssen dann doch möglichst schnell Bypässe gelegt werden.

Meine Schwiegermutter war natürlich völlig fertig mit den Nerven. Sie hat Angst vor der OP, was ich verstehen kann. Und ebenso hat sie Angst, dass bis zur OP noch etwas passieren kann - ein weiterer Infarkt oder so. Sie ist ganz schön mitgenommen. 

Zu allem Unglück hat sie anscheinend in der Klinik einen teuren Ring geklaut gekriegt *stöhn*. Ja klar, jeder weiß, dass man Wertgegenstände nicht ins Krankenhaus mitnehmen und schon gar nicht unbeaufsichtigt im Nachttisch liegen lassen soll. Aber das hier war halt ein Ring, den sie sich aus ihrem Ehering und dem Ehering ihres verstorbenen Mannes hat anfertigen lassen, und den hat sie immer getragen. Bis gestern Morgen halt vor dem Stentversuch.

Ich befürchte ja, ehrlich gesagt, dass sie den Ring in Gedanken (und in der Aufregung!) ganz woanders hingelegt hat und ihn jetzt nur nicht mehr findet. Ihre Zimmergenossin war nämlich während ihrer Abwesenheit die ganze Zeit im Zimmer und sagt, dass niemand reingekommen ist. Und die hat ihn ganz sicher nicht genommen. Naja, vielleicht findet er sich ja wieder.

Mir geht es auch nicht gut, ich habe wieder Ischiasschmerzen. Aber das ist jetzt mal nebensächlich.

Los geht's! :-(

 

02.03.2011 um 07:00 Uhr

So einfach dann doch nicht!

Die Stents werden bei meiner Schwiegermuter erst heute gelegt. 2 Stück, anschließend Kur, soweit, so gut.

Allerdings hat der Chefarzt gestern mit ihr gesprochen und ihr mitgeteilt, dass sie um eine Herz-OP nicht herumkommen wird. Es muss nicht heute oder morgen sein, aber in ein paar Monaten auf jeden Fall. Diese Eröffnung hat sie dann doch ganz schön mitgenommen. :-(

Was genau operiert werden soll, hat der Doc angeblich nicht gesagt - wir nehmen aber eher an, dass sie es entweder vor lauter Aufregung nicht richtig verstanden hat oder aber nicht darüber reden will. Deshalb will mein Freund mal zusehen, dass er heute mit einem der Ärzte sprechen kann... dann wissen wir Genaueres.

So einfach ist es also doch nicht ausgestanden... *seufz*

Einen schönen Tag wünsche ich euch allen!

01.03.2011 um 09:45 Uhr

Daumen drücken!

Heute werden bei meiner Schwiegermutter die restlichen Stents gelegt. Und wenn das gut verlaufen ist, kommt sie unmittelbar anschließend in Kur (genauer gesagt, in Anschlussheilbehandlung).

Als wir gestern bei ihr im Krankenhaus waren, war sie ziemlich nervös und ängstlich (eigentlich sehr untypisch für sie!)... ja, der Schreck und die Angst von letzter Woche sitzen ihr noch ganz schön in den Knochen.

Hoffen wir mal, dass alles gut läuft!