Alkohol - kein Thema mehr!

30.08.2011 um 08:47 Uhr

Als wär's nicht schon genug...

... der Ärger mit unseren Nachbarn! Nein - es muss noch mehr hinzukommen. :-(

Gestern morgen meinte mein Freund, er habe wohl wieder einen Nierenstein, aber es sei "nicht schlimm". Ok...

Als er mir dann mittags sagte, dass er nach der Arbeit doch lieber mal zum Arzt gehen würde ("nur mal so zur Sicherheit... nein, es tut nicht stärker weh, es tut nur anders weh als sonst bei Nierensteinen"), ist mir allerdings doch komisch geworden. Wenn er freiwillig zum Arzt geht (man denke nur an die Sache mit dem Zeckenbiss!), dann IST was nicht in Ordnung. So gut kenne ich ihn.

So war ich dann, während er beim Doc war, ziemlich nervös... ich hab mich schon die Krankenhaustasche packen sehen, mir alle möglichen schrecklichen Befunde, eine weitere OP und all das ausgemalt. Eigentlich reagiere ich nicht gleich so über ... aber wie gesagt, wenn er sich freiwillig einen Termin beim Doktor nimmt, dann stimmt wirklich etwas nicht. :-(

Und der Befund: Nein, es ist nichts besonders Schlimmes - es ist aber auch kein Nierenstein. Der Doc tippt auf eine Rippenentzündung und hat ihm Medis dagegen verschrieben, damit sollte es weg gehen. Es wird allerdings noch eine Weile dauern. Gott sei Dank! :-)

Zum Thema Birken und Nachbarn: Da habe ich gestern mal noch ein bisschen gegoogelt und mir diverse Urteile ausgedruckt. Alle (!) waren zu Gunsten der Baumbesitzer beschieden worden (und ich habe nicht etwa beim Googeln schon eine Vorauswahl getroffen!). Außerdem habe ich mich um einen Beratungstermin bei einem sachverständigen Rechtsanwalt gekümmert - der wird wohl nächste Woche Dienstag stattfinden.

Und dann habe ich mal einen Blick in die Saarländische Bauschutzverordnung geworfen: Da steht ganz klar, dass ein Baum geschützt ist, wenn er in 1 Meter Höhe einen Stammumfang von mindestens 1 Meter hat. Das erste beim Heimkommen war da natürlich, dass ich mir ein Metermaß geschnappt habe und messen gegangen bin - und? Bingo! Zwei Birken haben jeweils 1,20 m Umfang, die dritte 1,40 m! :-)))

Das ist schon mal gut und beruhigend zu wissen. Trotzdem warten wir jetzt aber erst mal den Beratungstermin ab, bevor wir noch ein (hoffentlich letztes!) Gespräch in dieser Sache mit den Nachbarn führen. Ich will jetzt nämlich auch genau klargestellt haben, ob wir zu irgendwelchen Kostenübernahmen oder sonstigem verpflichtet sind. Und dann können sie von mir aus kommen...

Mir geht's heute erheblich besser als gestern! :-)

Einen schönen Tag wünsche ich allen hier!

 

 

 

 

 

27.08.2011 um 10:28 Uhr

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben... Part II

... wenn es den bösen Nachbarn nicht gefällt.

2. Teil - die "Birkenstory" geht weiter. :-(

Ich beschreibe das Ganze hier jetzt mal ganz ausführlich und hoffe neben den "normalen" Kommis darauf, dass jemand vielleicht auch zu der rechtlichen Sachlage etwas sagen kann.

Mein Elternhaus, das ich vor zwei Jahren übernommen habe, wurde 1964 gebaut. Ebenso alt ist das Haus der besagten Nachbarn (und sie entsprechend *g*). Und ebenfalls seit 1964 stehen in unserem Garten drei Birken - anfangs klein und zart, inzwischen groß und imposant. Mein Papa hat sie gepflanzt.

Viele Jahre war Ruhe zwischen den Nachbarn und uns, aber seit ich das Haus übernommen habe, kamen sie schon mehrmals mit der Aufforderung, wir sollten diese Birken fällen lassen, da sie soviel "Dreck" machen, der auf ihr Grundstück fällt, die Dachrinne verstopft etc.

So auch gestern wieder... da haben sie uns aufgelauert, als wir gerade von der Arbeit heimkamen. Kurze Zeit vorher war ein ganz schönes Unwetter niedergegangen, und in der Garageneinfahrt der Nachbarn hatte sich das Regenwasser kurzzeitig gestaut. Schuld waren natürlich unsere Birken bzw. die in dem Regen enthaltenen Samenzapfen und ihr Laub. Als wir dann kamen, war die Garageneinfahrt schon wieder frei, aber "jetzt ist ganz sicher der Abfluss verstopft durch den ganzen Dreck" (O-Ton Nachbarin).

Ich liebe unsere Birken. Sie spenden herrlichen Schatten, in unserer Wohnung ist es auch im Hochsommer immer angenehm kühl, ebenso auf der Terrasse. Die Bäume sorgen für Sauerstoff und gute Luft und bieten zudem einer Vielzahl von Tieren Unterschlupf, Aufenthaltsplatz und Nahrung. So haben wir in unserem Garten zwei Eichhörnchen, unsere Igel haben wie letztes Jahr auch dieses Jahr wieder Nachwuchs bekommen, und ich kann locker, ohne nachzudenken, sofort 25 verschiedene Vogelsorten aufzählen, die alle mehr oder weniger regelmäßig bei uns zu sehen sind. Es ist ein Idyll - ein Geschenk!

Einen überhängenden Ast haben wir auf Anforderung der Nachbarn im Frühjahr entfernen lassen. Ich habe ihnen auch in jedem Gespräch gesagt, dass ich für Schäden, die nachweislich durch unsere Birken entstanden sind, aufkomme. Das reicht den Nachbarn aber nicht. Die Bäume sollen weg - oder "wenigstens" die Kronen gekappt werden (als würde es dann keinen Laub- und Samenfall mehr geben). Für mich ist das Kronenkappen eine Verstümmelung gesunder Bäume.

Da das Gespräch gestern draußen stattfand im strömenden Regen (die Nachbarn standen unter ihrem Dach, wir davor *fg*), hatte ich nach einigen Minuten, in denen ich noch einmal meine Einstellung dargelegt hatte und von den Nachbarn eh nur noch Beschimpfungen kamen, genug und meinte, das Gespräch müssten wir ja wohl nicht jetzt unter diesen Bedingungen fortsetzen. Außerdem hatten wir es eilig, wir wollten noch kaufen gehen und dann zum Heimspiel unseres Vereins. Frau Nachbarin hat mir dieses Verhalten als "du kneifst ja immer, wenn wir reden wollen" vorgeworfen. Aha.

Außerdem hat sie angekündigt, dass sie sich an einen Rechtsanwalt wenden werden, wenn ich weiterhin "die langjährige gute Nachbarschaft kaputtmache". Hm... Ich mache ja eigentlich gar nichts. Die Bäume sind schon seit 1964 da. So lange, wie wir alle hier wohnen.

Hinzufügen kann man noch, dass auch der Nachbar auf ihrer anderen Seite Bäume im Garten hat - auch Birken. Unsere Grundstücke grenzen hinten alle an einen Bach, dessen Bachbett ebenfalls auf beiden Seiten von Bäumen bewachsen ist. Und auf der anderen Seite des Baches steht eine große alte Villa mit einem riesigen alten Baumbestand... Ich will damit sagen, außer im Garten unserer Nachbarn gehören Bäume in unserer Gegend hier überall zum gewöhnlichen Umfeld.

Ich habe (schon nach ihrem ersten Anlauf) im Internet eine Menge Gerichtsurteile gefunden, die alle dasselbe aussagen: nämlich dass die Nachbarn das Laub und den übrigen "Dreck" dulden müssen. Zum Thema Grenzabstand (da könnte es vielleicht knapp werden) wird immer gesagt, dass Nachbarn fünf oder sechs Jahre Einspruchsrecht habe, wenn ein Baum zu nah an der Grundstücksgrenze gepflanzt wird, danach ist es verjährt und der Baum genießt Bestandsschutz. Anscheinend muss ich sogar noch nicht mal dafür aufkommen, wenn sie ihre Dachrinne reinigen lassen müssen.

Ich werde nächste Woche auf jeden Fall mal noch die kostenlose Rechtsberatung von "Haus und Grund" (Grundstückseigentümerverband) in Anspruch nehmen. Schließlich sind wir da seit Jahrzehnten Mitglied, und sie bieten eine kostenlose Beratung, gerade auch bei Nachbarschaftsstreitigkeiten, an.

Gibt es etwas, was ich sonst noch tun kann/sollte? Ich bin wirklich für jeden Hinweis froh!!!

Ein schönes Wochenende wünsche ich allen hier. 

25.08.2011 um 10:44 Uhr

Wir leben noch! ?

Oder auch: Blogigo lebt noch! Oder wieder...

Jetzt weiß ich aber gar nicht mehr, was ich vorgestern oder gestern schreiben wollte *gg*... war wohl doch nicht sooooo wichtig. ;-)

Aber dann teste ich hier jetzt wenigstens, ob neue Einträge wieder klappen!

Einen schönen Tag allen hier! Und danke an Nils!

22.08.2011 um 09:41 Uhr

Tantengrillen

"Tantengrillen" war gestern bei uns angesagt! :-)

So nenne ich es, wenn wir einmal im Jahr im Sommer meine Tanten (und Anhang) zu einem Sonntagmittag-Grillfest einladen. Immer ein schönes Familientreffen, sie freuen sich auch immer vorher schon darauf. Und bisher hatten wir auch noch jedes Jahr Glück mit dem Wetter.

Gestern sah es allerdings anders aus... morgens dicke schwarze Wolken, Regen Gewitter! Was tun - es war ja alles vorbereitet, absagen wollten wir nicht. Also trat "Plan B" in Kraft... drin eindecken und notfalls halt dort essen... dann wäre es zwar kein richtiges Grillfest mehr, aber es schmeckt ja deshalb trotzdem nicht schlechter.

Den Begrüßungstrunk und die Vorspeise gab's dann auch wirklich drin, während mein armer Freund draußen am Grill stand (immerhin gut mit Bier eingedeckt *zwinker*).

Und dann - hatte Petrus ein Einsehen! Der Regen hörte auf, blauer Himmel kam, wir haben schnell mit vereinten Kräften Tisch und Stühle auf der Terrasse aufgebaut und dort gedeckt... und hatten für den Rest des Tages strahlendes Sommerwetter! Es war fast schon zu warm - aber unter unseren Birken merkt man davon ja nichts. Es hat allen gut geschmeckt und gut gefallen, und sie sind auch lange geblieben.

So kann auch das Tantengrillen 2011 wieder als Erfolg abgehakt werden! :-)

20.08.2011 um 11:43 Uhr

Unauffällig!

Unauffällig - so lautet das Ergebnis meiner Mammografie von letzter Woche! Vorhin ist der Brief mit dem Befund gekommen.

Jetzt weiß ich also auch, wie das richtig heißt, wenn nichts festgestellt wurde... nicht "Ergebnis negativ" oder "ohne Befund", sondern eben "unauffällig"!

Egal... mehr wollte ich ja gar nicht *strahl*! :-)))

Ein schönes Wochenende allen hier!

 

19.08.2011 um 14:22 Uhr

Schreck in der Morgenstunde!

Heute morgen bin ich schon früh (da 1. Arbeitstag *grummel*) auf die Terrasse gegangen, um nach dem Rechten zu sehen und den - normalerweise immer ratzeputz geleerten - Igelnapf wegzuräumen. Und gleich bekam ich mal einen Riesenschreck:

Auf dem Futterplatz der Vögel (da legen wir jetzt im Moment immer nur ein paar Haferflocken und Nüsse fürs Eichhörnchen hin) lag dick und breit einer unserer Igel. Regungslos, alle Viere von sich gestreckt! Sogar als ich mal vorsichtig gegen den Futterplatz (das ist so ein Holzgestell) getreten habe, kam keine Reaktion. Und da es noch dunkel war, konnte ich auch nicht erkennen, ob er noch atmet... :-(

Ich bin dann erst mal wieder in die Wohnung zurückgegangen, habe uns im Geiste schon gesehen, wie wir vor der Arbeit noch den toten Igel beerdigen *seufz*... aber ein halbe Stunde später war der Platz leer. Er hatte also doch nur fest geschlafen (aber wirklich seeeeehr fest!). Gott sei Dank! So ein blödes Vieh - kann er sich keinen anderen Schlafplatz suchen???

Das war ein Schreck am frühen Morgen - aber mit guten Ausgang! :-)

 

17.08.2011 um 10:59 Uhr

Nachwuchs

... bei Familie Igel *freu*!!!

Vorgestern haben wir sie zum ersten Mal gesehen und gestern auch wieder. Zwei kleine Igel! Die beiden haben brav am Futternapf gefressen und sind dann weiter gestromert. Und die Mama (oder der Papa?) hat sie aus einiger Entfernung immer im Auge gehabt.

Sie sind noch ganz winzig... da müssen sie noch viel futtern bis zum Winter, damit sie dann genug zum Zusetzen haben.

Ich muss unbedingt mal versuchen, sie zu fotografieren... :-)

 

16.08.2011 um 09:38 Uhr

PAAAAARTYYY!!!

Heute gibt's was zu feiern! Heute bin ich nämlich seit genau zwei Jahren trocken!!! :-)

Zwei Jahre - es ist für mich immer noch irgendwie unfassbar. Ich habe es durchgehalten - und darauf bin ich stolz.

Es ist manchmal immer noch sehr schwer, standhaft zu bleiben... die Lust auf ein "richtiges" Bier oder auf den Feierabendcognac ist nach wie vor da, und manchmal ist sie sehr stark. Ein Glas würde mir wahrscheinlich auch gar nichts schaden, aber ich bin mir sicher, dass ich dann schnell wieder an dem Punkt wäre, wo ich anfgefangen habe *seufz*. Also - Finger weg.

Aber das gilt natürlich nicht für alle, die hier heute mit mir feiern möchten *smile*. Die Getränke stehen kalt, Crémant, Bier, Wein - es ist alles da. Auch Kaffe, Tee, Saft und Sprudel natürlich. :-)

Wer feiert mit mir???

14.08.2011 um 12:13 Uhr

Wochenend und Sonnenschein...

... und auswärts noch drei Pünktelein... *sing*

Ha - gestern gab's einen Auswärtssieg! Das nenne ich doch mal einen gelungenen Auftakt für das Wochenende!

Das Wetter ist außerdem auch schön... etwas windig, aber zur Abwechsung mal warm und trocken. Man könnte direkt über einen Grillabend nachdenken...

Zum Thema Garten: Da haben wir jetzt einen anderen Gartengestalter kontaktiert, der auch schon mal kurz hier war und sich alles angesehen hat. Nächste Woche will er abends mal kommen und mit uns einen Plan machen. Ich bin ja mal gespannt, ob es mit diesem hier besser klapppt als mit dem ersten - immerhin hat der hier bei unseren Nachbarn gegenüber erst kürzlich gearbeitet, und die sind voll zufrieden mit seinem Werk. Schaun mer mal...

Außerdem hat er toll lange Haare... :-)

Was lange Haare angeht: Da habe ich doch gestern meinen Freund gerade noch gestoppt, als er das hier buchen wollte! Er war schon bei der Kabinenauswahl, und erst als ich "das machst du jetzt nicht wirklich, oder?" gefragt habe, hat er aufgehört *grins*. Ja, diese Fahrt würden wir wirklich gerne mitmachen! Sie fahren jetzt im Januar zum zweiten Mal, und die erste Tour muss ein voller Erfolg gewesen sein. Aber das kann man doch nicht mal gerade eben so buchen... sowas muss man länger planen, anschließend dort auch noch ein paar Tage bleiben, damit es sich lohnt, im Büro den Urlaub erst mal klarmachen! Tztztz... zwei Klicks mehr, und die Buchung wäre durch gewesen *kopfschüttel*.

Obwohl... *nachdenk*... vielleicht hätte ich ihn einfach machen lassen sollen? ;-)

Die Werbung in meinem Blog hat inzwischen auch zu dem ursprünglichen Blogthema zurückgefunden: Alkohol-Interlock und Angebote zu Leber entgiften. Nee, Leute - zu spät, das brauche ich nicht mehr! :-)))

Ein schönes Wochenende wünsche ich allen hier!

 

12.08.2011 um 16:00 Uhr

Screening

Heute hatte ich die Ehre, zum ersten Mal an dem bundesweiten Programm zur Früherkennung von Brustkrebs - Mammographie-Screening - teilzunehmen. Ab 50 wird man dazu eingeladen *grmpf*... ;-)

Positiv kannn ich immerhin vermerken, dass ich pünktlich auf die Minute dran kam und das Ganze nach gut 10 Minuten hinter mir hatte. Das ist und bleibt auch hoffentlich das einzig "Positive" an dieser Untersuchung - vor allem, was das Ergebnis betrifft! Das wird mir innerhalb der nächsten 7 Tage schriftlich mitgeteilt.

Angenehm war es auch nicht gerade *nörgel*...

Ansonsten regnet es hier - aber ich war's nicht! Ich habe kein Putztuch mehr angefasst! Und Rasenmähen stand bei uns auch nicht auf dem Programm. Dafür aber Schwenken am Wochenende *seufz*...

Trotzdem (!) wünsche ich allen hier ein schönes Wochenende! :-)

10.08.2011 um 19:20 Uhr

Meine Schuld - ich war's!

Wenn es heute Nacht oder morgen regnet, dann ist es meine Schuld *zugeb*... ich habe nämlich heute Fenster geputzt und Gardinen gewaschen. Es musste wirklich sein... ;-)

Bitte, bitte, lieber Wettergott... eigentlich habe ich doch dafür gar keine Strafe verdient! Oder doch? *Kopfeinzieh*

Hm... wir werden es sehen! ;-)

10.08.2011 um 19:19 Uhr

Meine Schuld - ich war's!

Wenn es heute Nacht oder morgen regnet, dann ist es meine Schuld *zugeb*... ich habe nämlich heute Fenster geputzt und Gardinen gewaschen. Es musste wirklich sein... ;-)

Bitte, bitte, lieber Wettergott... eigentlich habe ich doch dafür gar keine Strafe verdient! Oder doch? *Kopfeinzieh*

Hm... wir werden es sehen! ;-)

08.08.2011 um 12:21 Uhr

Wochenende - und endlich wieder Arztbesuche! ;-)

Das Wochenende war super! Hm... so faul war ich schon ewig nicht mehr *rotwerd*. Aber dafür gab's jede Menge Fußball! Ist doch toll, wenn die Spiele so zeitversetzt kommen, dass immer eins läuft *grins*.

Ja - über einige Ergebnisse habe ich mich echt gefreut *fg*! Über andere dagegen nicht, tztzt... da gibts z.B. so gewisse Blau-Weiße, die uns den ganzen Tipp verdorben haben... :-(

Heute ist Montag, aber ein schöner - nämlich ein Urlaubsmontag! Allerdings haben sowohl mein Freund als auch meine Mama Arzttermine gehabt...

Meine Mama hat diese Sache mit den Thromben auf der Herzklappe heute mit ihrem Hausarzt besprochen, der ist jetzt wieder aus dem Urlaub zurück. Er hat gemeint, sie hätte schon Glück gehabt, dass sich dieses kleine Gerinnsel nur im Beingefäß festgesetzt hat - es hätte ja auch ein Herzkranz- oder ein Hirngefäß sein können. Auf jeden Fall muss sie jetzt zu einem Kardiologen, der sich ihr Herz und die künstliche Herzklappe genau anschauen soll. Anscheinend haben sie da im Krankenhaus noch eine andere Unregelmäßigkeit entdeckt, aber Genaueres wissen wir noch nicht.

Und mein Freund hat heute Nachuntersuchung beim Hautarzt wegen des Zeckenbisses und der Borreliose. Er hat die ganze Zeit brav seine Antibiotika genommen, und dieser rote Fleck ist eigentlich so gut wie ganz verschwunden. Hoffen wir mal, dass auch sonst nichts zurückgeblieben ist. 

Ab Donnerstag soll es übrigens wieder sonniger und wärmer draußen werden... und wir haben dann immer noch Urlaub!!!

Das Leben kann so schön sein! ;-)

06.08.2011 um 13:58 Uhr

Sieg!

Gestern haben wir den ersten Heimsieg eingefahren *freu*! "Wir" - damit meine ich natürlich "unseren" Verein. ;-)

Jetzt sind wir sogar Tabellenführer! Ok, ok... wahrscheinlich nur so lange, bis heute die anderen spielen - aber immerhin! ;-)

Und endlich, endlich hat auch die Bundesliga wieder angefangen! Es war ein schönes Spiel gestern Abend von den Dortmundern, das muss man ihnen lassen. Schaun mer mal, was heute die Konkurrenz abliefert - in der ersten und in der dritten Liga! :-)

Ein schönes Wochenende euch allen!

05.08.2011 um 14:42 Uhr

Fremde auf unserem Balkon?

Und noch ne nette Geschichte... ;-)

Gleichzeitig mit uns kam am Sonntag ein weiteres Pärchen an dem Hotel in der Eifel an. Die beiden waren mir auf Anhieb unsympathisch, weil sie ihren dicken BMW-Kombi einfach auf dem Behindertenparkplatz abstellten - dabei gab es etwas weiter noch genügend Parkplätze, aber da hätte man ja ein paar Schritte laufen müssen. Ich hab dann direkt mal aufpassen müssen, wer da aussteigt - nee, gehbehindert waren die definitiv nicht. Sowas macht man nicht *böseguck*!

Außerdem hatte die Frau eine derart gestylte Fönfrisur in einem Umfang, da wäre Farah Fawcett in ihrer besten "Engel"-Zeit neben erblasst. Nun ja - die Geschmäcker sind nun mal unterschiedlich.

Der Zufall wollte es dann, dass diese beiden im Speisesaal abends ausgerechnet den Tisch neben uns bekamen - und sie waren immer die einzigen, die beim Reinkommen nicht grüßten. Tztztz... wenn sie meinen, was Besseres zu sein...

Als wir am Dienstag dann draußen im Garten lagen, suchten wir von unten "unseren" Balkon und waren der Meinung, ihn auch gefunden zu haben - als genau in diesem Moment unsere "Freunde" auf eben diesem Balkon auftauchten. Wie das???

Das musste ich mir doch mal aus der Nähe angucken, so bin ich schnell hoch zu unserem Zimmer - und dort verließen gerade die beiden in Begleitung des Zimmermädchens unser Zimmer. Hey, was war das denen so peinlich, dass ich in genau diesem Augenbllick kam *grins*... zehnmal haben sie sich entschuldigt, sie hätten das Mädchen doch nur gefragt, ob sie mal ein Zimmer auf der anderen Seite ansehen dürften. Unser Zimmer sei ja viiieeel schöner als ihres. Die Frau meinte sogar zu mir: "Wir beneiden Sie richtig um dieses wunderschöne Zimmer!". Tja, sowas aber auch! Vielleicht sollte man vorher mal in den Prospekt gucken?

Auf jeden Fall waren sie von da ab gar nicht mehr eingebildet und hochnäsig uns gegenüber *fg*. Sie sind allerdings am nächsten Tag eh abgefahren...

Wie ich unser Glück kenne, so laufen uns, falls wir nächstes Jahr wieder dort hinfahren, bestimmt diese beiden als erstes über den Weg. Und dieses Mal haben sie dann "unser" Zimmer... ;-)

04.08.2011 um 10:43 Uhr

Wieder da!

Da sind wir wieder - zurück aus unserem Kurzurlaub in der Vulkaneifel!

Es war gaaanz super *lächel*! Ein tolles Hotel, bei dem von A(mbiente) bis Z(uvorkommenheit) alles gestimmt hat. Wir kannten das Hotel vorher auch noch nicht, wir hatten ja von unseren Mamas (die selbst aber auch noch nie da waren) Gutscheine zu Weihnachten und zu den Geburtstagen bekommen, und deshalb waren wir entsprechend gespannt.

Und wir wurden nicht enttäuscht! Zimmer, Essen, Freundlichkeit der Hotelangestellten - alles bestens. Übrigens hat das Hotel auch schon etliche Preise bekommen, sowohl für die regionale und saisonale Küche als auch für den konsequent umgesetzten Umweltschutz. Wirklich gut - und von uns aus für ein paar Tage Wellness, wenn man nicht so weit fahren möchte, genau ideal.

Das Wetter hat auch mitgespielt - wir habe ja gerade diese zwei Tage Zwischenhoch am Montag und Dienstag dort erwischt. Mittwoch, als wir heimfuhren, hat es dann wieder geregnet.

Am Dienstag habe ich dann auch noch (unfreiwillig!) zum Unterhaltungsprogramm der anderen Feriengäste beigetragen *gg*:

Ich hatte ein Schmuckset mit blauen Lapislazuli-Steinen an und es auch beim Schwimmen angelassen. Ist natürlich blöd, aber ich habe mir gar keine Gedanken darüber gemacht. Und hinterher auf der Liege merkte ich irgendwann, dass in meinem Armband ein Stein fehlt. Mist!

Ich bin gleich mal auf die Suche gegangen, obwohl ich wenig Hoffnung hatte, das kleine Ding irgendwo nochmal zu finden - aber tatsächlich habe ich es auf dem Beckenboden liegen sehen. Toll - natürlich dort, wo es tief ist. Und tauchen ist so gar nicht meins! Also hab ich meinen Freund zu Hilfe gerufen, der versucht hat, nach dem Steinchen zu tauchen - aber es war unter Wasser schwer zu greifen und fiel ihm immer wieder hin.

Unser Treiben blieb natürlich nicht lange unbemerkt, sofort kamen andere Gäste: "Was macht ihr da?" - "Wir versuchen, den Stein da unten wieder hochzuholen!" Und sofort Begeisterung, bei mehreren Männern als auch Frauen: "Au ja - dürfen wir helfen?" ;-)

So durfte jede(r) mal sein Glück vesuchen, jede(r) kam prustend mit leeren Händen wieder hoch und mit der Erkenntnis, dass der Stein sich unter Wasser schwer greifen und noch schwerer festhalten lässt. Immerhin hatten aber alle ihren Spaß, und der Ehrgeiz vor allem der Männer war angestachelt. Wäre doch gelacht - vor so einem Mini-Ding kapitulieren wir doch nicht!

Zum guten Schluss war es dann tatsächlich doch mein Freund, der mein Steinchen gerettet hat (gehört sich ja irgendwie auch so! *gg*), und alle Mithelfer waren zufrieden und hatten ihren Spaß gehabt. Vielleicht sollte das Hotel mal über geplante Zwischenfälle dieser Art zur Gästeunterhaltung nachdenken... ;-)

So - und jetzt sind wir wieder daheim und haben noch gaaanz lange Urlaub! Ich muss wieder am 19.8. arbeiten, mein Freund am 22.8. Das wird noch eine schöne freie Zeit!

Liebe Grüße an euch alle!

Nachtrag: Kaum war dieser Beitrag veröffentlicht, hatte ich auch schon - oh Wunder! - oben im Blog Werbung von Trivago *gg*. Naja... besser als die Anzeigen für Darmspiegelung ist das ja auf jeden Fall! ;-)