Alkohol - kein Thema mehr!

30.09.2012 um 12:59 Uhr

Herbst - oder auch: Das nächste Frühjahr kommt bestimmt!

Es ist Herbst. Zweifellos. Draußen fallen die Blätter von den Bäumen, es ist morgens früh nebelig - eindeutig Herbst!

Und was macht man im Herbst? Vielleicht schon an das nächste Frühjahr denken? Und vielleicht dementsprechend Frühjahrs-Blumen setzen?

Zumindest wir haben das gestern getan! :-)

Wir haben in unsere Beete jede Menge Tulpen, Narzissen und Krokusse gesetzt. Das Ganze geschah auf Anraten unseres Gartenbauers... ok, vielleicht wären wir auch von allein auf die Idee gekommen, aber wohl eher nicht. Schließlich haben wir das in der Vergangenheit auch schon mehrmals probiert - mit äußerst dürftigem Erfolg! Entweder haben irgendwelche Viecher die Zwiebeln gefressen oder der Boden war nicht gut dafür... keine Ahnung. Auf jeden Fall kam am Anfang mal vereinzelt eine Tulpe, später dann gar nichts mehr.

Einzig mit den Krokussen hatten wir früher auch schon Glück. Die haben immer munter im Rasen geblüht, schön bunt und in ganzen Büscheln. Dagegen hat der Herr des Hauses allerdings dieses Mal interveniert *hüstel*... nein, es kommen keine Krokusse mehr in den Rasen! In die Beete gerne, aber in den Rasen kommt nichts mehr! Wegen leichterem Rasenmähen und so...  Okaaaaay.... ;-)

Auf jeden Fall bin ich gespannt, wie unser Garten im nächsten Frühjahr aussieht! Und Spaß hat die ganze Aktion auch gemacht!

Einen schönen und entspannten Sonntag wünsche ich allen hier!

28.09.2012 um 20:37 Uhr

Ertappt!

Das sind sie - die Napfdiebe! ;-)

Gestern abend waren sie tatsächlich zu dritt da - und ließen sich auch nicht stören, als ich mit der Kamera vorsichtig runtergeschlichen bin und schnell ein paar Fotos gemacht habe.

Gestatten - Familie Igel: :-)

 

 

 

27.09.2012 um 12:43 Uhr

nur ein Test...

... ob dieser Eintrag jetzt wieder in der Seitenleiste als neu angezeigt wird... mal ja, mal nein... ich versteh' es nicht...

27.09.2012 um 09:49 Uhr

Das Mysterium der verschwundenen Fressnäpfe

Mit diesem Mysterium (*smile*) hatten wir es heute schon zum zweiten Mal für diese Woche zu tun... :-)

Wir stellen seit einigen Tagen ja abends einen Napf mit Igelfutter unten am Gartenhäuschen auf und konnten bisher auch jeden Abend von unserem Fenster aus einen bzw. mehrere Igel an dem Napf beobachten. Der Napf war am nächsten Morgen immer leer - richtiggehend ausgeleckt. :-)

Aber gestern war der Napf zum ersten Mal weg, als wir ihn morgens wieder mit ins Haus nehmen wollten. Richtig weg! Wir haben unter den Sträuchern nachgesehen, nachgeschaut, ob er in den Bach gefallen ist - nichts. Dass die Igel den Napf woanders hinschieben beim Fressen, haben wir schon öfter gesehen - aber doch nicht so weit weg! Im Umkreis von mehreren Metern war er nicht mehr zu finden. 

Also hab ich gestern - in Ermangelung des schönen Igel-Fressnapfes (richtig hübsch war der, mit kleinen Igelbildchen drauf) - das Igelfutter in ein normales Plastikschälchen getan und runtergestellt. Ein paar Minuten später saß der erste Igel dran. Und als wir gestern ins Bett gingen, war das Schüsselchen schon fast leer.

Aber auch dieses Plastikschüsselchen war heute Morgen - weg! Nicht mehr auffindbar. Nirgendwo im Garten war eine Spur davon zu finden!

Jungs - ich hab echt keine Lust, jeden Tag ein neues Schüsselchen zu verbrauchen! Also hört auf mit dem Mist! Wenn es leer ist, ist es leer - da braucht man es nicht noch einen halben Kilometer weiter zu schieben!

Oder welche Viecher sind da nachts als verkappte Schüsselräuber unterwegs???

 

 

26.09.2012 um 09:00 Uhr

Zum zweiten Mal für diese Woche...

... haben wir meine Mama schon vor der Arbeit zum Doktor fahren müssen. Die Gründe: Herzrasen, hoher Blutdruck, hoher Puls und Probleme mit der Luft *seufz*.

Beim ersten Mal - am Montag - hat ihr der Arzt ein Medikament gespritzt und noch Tropfen gegeben. Danach war es sofort besser. Den Rest vom Montag und den ganzen gestrigen Tag hat sie sich wieder wohl gefühlt.

Aber heute Morgen bzw. schon in der Nacht ging es wieder los. Vor allem der Blutdruck ist viel zu hoch (ca. 200/130). Natürlich dürfte da jetzt auch die Angst mit reinspielen... wird das Herz zu schwach, muss ich ins Krankenhaus etc. Egal - auf jeden Fall muss etwas dagegen getan werden.

Ich sehe mich schon vor meinem geistigen Auge heute nach der Arbeit ihre Krankenhaustasche packen und ins Krankenhaus fahren... das hatten wir jetzt ja auch schon eine Weile nicht mehr. :-(

25.09.2012 um 11:44 Uhr

Lotteriegewinn!

Ich habe schon seit Jahren ein Los der "Aktion Mensch". Gewonnen habe ich noch nie etwas damit, und ich habe auch schon öfter überlegt, es zu kündigen. Allerdings habe ich mir dann immer gesagt, dass es ja für einen guten Zweck ist - und so lief es relativ unbemerkt weiter.

Umso größer mein Erstaunen, als ich die Tage von der Aktion Mensch ein Schreiben bekam, das mit "GLÜCKWUNSCH ZUM LOTTERIEGEWINN" begann!

Und weiter ging es im Text mit "Solche Briefe wie diesen hier schreiben wir am liebsten blablabla... einem treuen Kunden mitteilen zu dürfen, dass er gewonnen hat blablabla... jetzt kommt der Erfolg für Ihre langjährige Teilnahme blablabla... "

Meine Freude war natürlich groß. Toll! Ich - gewonnen? Ich hab noch nie was gewonnen... :-))

Und dann las ich weiter im Brief: "... und deshalb freuen wir uns sehr, Ihnen Ihren Gewinn von *hust* EUR 7,50 (!!!)  in den nächsten Tagen auf Ihr Konto überweisen zu dürfen... "

Ohne Worte... :-(

Aber Fakt ist und bleibt: Ich kann mich ab sofort Lotteriegewinner nennen. ;-)

24.09.2012 um 07:19 Uhr

Ein richtig schönes Wochenende...

...war das!

Angefangen hat es mit dem Auswärtssieg (!!!) unserer Mannschaft *freu*. Sie können es also doch noch. 2:1 in Stuttgart - und das absolut verdient. Da kann Unterhaching am Mittwoch ruhig in den Park kommen! Ole super FCS.. *sing*

Und wenn ich richtig informiert bin, dann sind wir in der Tabelle auch wieder an den Kickers vorbeigezogen *freundlich zum Jo rüberlächel*! ;-)

Daheim habe ich am Samstag alles schön herbstlich dekoriert - ein paar Sachen hatte ich während der Woche schon aufgestellt, der Rest kam jetzt dran. Auch die beiden Kegel vor dem Haus haben ein neues Outfit *smile*... die sehen jetzt so aus:

 

 

 

Und am Samstagabend haben wir auch endlich wieder unseren Igel gesehen... *freu*

Seit wir den Garten umgebaut haben, kommen die Igel nicht mehr auf unsere Terrasse. Das können sie nicht, da sie über die Treppenstufen und Mauern nicht gerne klettern - und es ist auch nicht interessant, da wir oben auf die Terrasse kein Futter mehr stellen *g*. Aber da wir noch Igelfutter haben, habe ich den Napf mal ganz unten vor unser Gartenhäuschen gestellt. Ergebnis: Es dauerte noch keine halbe Stunde, bis der erste Igel dran saß! :-)

Foto ist leider sehr schlecht, da wir von oben ran gezoomt haben und es dunkel war - aber mit etwas Fantasie erkennt man ihn. :-)

 

Ja, und auch gestern waren wir fleißig... wir haben alle Blumenstöcke, die den Sommer über draußen standen, wieder reingeholt, weil es nachts jetzt ja doch schon recht kühl wird. Komisch... wenn wir sie im Frühjahr rausstellen, sind sie nie so ausladend und groß, wie wenn wir sie im Herbst wieder reinholen. Die wachsen über den Sommer immer gut und genießen die frische Luft und die Sonne - und die Unterbringung über Winter wird jedes Jahr schwieriger. Aber sie haben es verdient!

Und jetzt ist schon wieder Montag... *seufz*

Einen guten Start in den Tag wünsche ich allen hier! 

 

18.09.2012 um 15:14 Uhr

Ein bescheuerter Tag!

Bei uns war gestern ein bescheuerter Tag!

Ich hatte schon nachts Magen-/Darm-Probleme, habe aber noch überlegt, ob ich überhaupt schaffen gehen soll. Habe morgens dann beschlossen, es zu versuchen - und dann ist unser Auto nicht angesprungen! Tolle Sache *grummel*! ADAC angerufen, es kam auch gleich jemand, der feststellte, dass die Benzinpumpe kaputt ist und der das Auto wieder zum Laufen brachte, aber mein Freund musste sofort (ohne den Motor nochmal auszumachen) zur Werkstatt zur Reparatur fahren. Ich hab mich daraufhin endgültig im Büro krank gemeldet, er hat Urlaub genommen, und wir sind zusammen zur Werkstatt gefahren (ja, ich weiß, das macht man nicht, wenn man krank ist, hab ich aber halt doch gemacht, damit ich notfalls dabei bin, wenn ich etwas helfen kann *fg*).

Erstes Fazit der Werkstatt: Die Benzinpumpe ist kaputt, noch etwas anderes ist auch kaputt (irgendwas mit Radachse... ???), Inspektion ist auch gerade fällig - summa summarum werden wir wohl knapp 2.000 Euronen los!

Wir haben in der Werkstatt ein Ersatzauto bekommen, und als wir wieder heimkamen, hatte meine Mutter inzwischen gerade bei mir im Büro angerufen, weil sie dachte, wir seien doch zur Arbeit gefahren *stöhn*.

Und jetzt kommt's:

Ich war -natürlich!- nicht da. Mein Telefon war (da ich ja krank gemeldet war) auf meinen Kollegen umgestellt. Der war aber in dem Moment, als sie anrief, auch nicht am Platz, so dass sie auf seinem Anrufbeantworter gelandet ist. Und was macht meine Mutter? Sagt nicht etwa einfach, dass ich doch bitte anrufen möchte, falls ich komme - nee, sie hat ihm auf den AB die ganze Story gequatscht! "Ach, wissen Sie... die hatten heute morgen Probleme mit ihrem Auto... der ADAC musste kommen... die Benzinpumpe ist kaputt... dann mussten sie in die Werkstatt...".

Ich bin - untertrieben ausgedrückt! - explodiert, als ich das erfahren hab! Nicht nur, dass ich es hasse, wenn sie alles Neue über uns sofort weiter tratscht... aber sowas bei mir im Büro zu erzählen, wenn ich mich doch vorher krank gemeldet habe - nee, wirklich! Begründung: "Ach, ich habe mir aber Sorgen gemacht, wo ihr seid". "Ja, und warum hast du mich nicht auf dem Handy angerufen und gefragt?" "Ach, daran habe ich gar nicht gedacht!" Unbelievable!

Anmerkung: Sie kennt meinen Kollegen noch nicht mal, der ist ein Wildfremder für sie. Und dem labert man so eine ganze Story auf den AB?

Ende vom Lied: SIE ist jetzt beleidigt, weil ich mich darüber aufgeregt habe! Nein, SIE hat nichts falsch gemacht, ich bin Schuld! Ist klar - ich bin immer Schuld! ;-)

Es gibt Tage, die überspringt man am besten!

16.09.2012 um 18:03 Uhr

Freude und Ärger...

... gab's für uns an diesem Wochenende!

Ärger wegen... na wegen wem schon? Tja, ich habe nicht umsonst schon vor etlicher Zeit mal den Spruch geprägt: "Ohne unseren Verein wäre das Wochenende einfach zu schön!". Deppen! Flaschen! Und meinen aufrichtigen Glückwunsch an alle, die es schaffen, bei ihren Heimspielen 3 Punkte zu holen! Wir schaffen es nämlich nicht *grummel*. Willkommen im Abstiegskampf... :-(

Nach so einem Erlebnis hilft dann nur eines: ins Wasser zu gehen und seinen Frust zu ertränken! Allerdings... wenn dieses Wasser dann 26 Grad hat und so Traumwetter wie gestern und heute ist, dann macht der Frust schnell anderen Gefühlen Platz. Hach, war das schön! Ein Gefühl wie im Sommerurlaub... :-)

Ich hoffe, ihr hattet/habt alle ein Wochenende mit mehr Freude als Ärger! :-)

 

11.09.2012 um 12:15 Uhr

Cool...

... so eine Pool-Heizung! Obwohl "cool" ja eigentlich in diesem Zusammenhang ein völlig unpassender Begriff ist... *grins*

Egal - auf jeden Fall wurde gestern die Poolheizung wie geplant eingebaut! Die Leute von der Firma waren pünktlich da, der Elektriker, der das Ding anschließen sollte, ebenso - alles hat reibungslos geklappt. Mein Freund hatte sich für den Tag Urlaub genommen und alles überwacht, außerdem gab es ja auch noch eine "Einweisung", damit wir die zwei Schalter, die an dem Heizgerät sind, nicht falsch bedienen. ;-)

Um 13.30 Uhr haben sie die Heizung eingeschaltet - und als ich um 17.30 Uhr heimkam, hatte unser Wasser im Pool 22,5 Grad! Zum Vergleich: Am Sonntag zuvor waren es 17 Grad!

Tja, da blieb nur eines: umziehen und rein! Hach, was war das schön! Absolut zu empfehlen! :-)))

 

10.09.2012 um 10:20 Uhr

Ein Super-Wochenende!

So richtig schön war das... :-)

Samstag konnten wir endlich mal wieder ausschlafen und anschließend ganz gemütlich und ausgiebig frühstücken. Danach ging's ab in den Garten, zu tun gibt es da ja immer genug. Und abends haben wir fein gegrillt! :-)

Gestern gab's sogar Frühstück auf der Terrasse... das schöne Wetter muss man ausnutzen, wer weiß, wie oft wir das in diesem Jahr noch machen können! Und später haben wir unsere Liegen auf der "neuen" Liegewiese unter dem Apfelbaum aufgestellt und mal richtig gut gefaulenzt.

Für ein gutes Werk war sogar auch noch die Gelegenheit *g* - meine arme Patin hat nämlich am Telefon gejammert, dass "ausgerechnet jetzt" ihr Fernseher den Geist aufgegeben habe. Das ist ein recht vorsintflutliches Modell, ein richtiger Klotz  *hust*... es hat schon diverse Umzüge mitgemacht, aber irgendwann ist halt Schluss. Die liebe Patin konnte nur noch schwarz-weiß gucken - "aber wer weiß, ob das gut ist, nachher explodiert es noch!" - "Wieso explodiert?" "Na, weil es doch ein Farbfernsehen ist, mit dem ich stattdessen schwarz-weiß gucke..." (ich denke, sie meinte damit die Gefahr bei einem nicht den Bestimmungen entsprechenden Einsatz *fg*). 

Auf jeden Fall haben wir daraufhin unseren Ersatzfernseher aus dem Keller geholt (dieses Gerät, das wir beim Kauf unseres neuen Betts damals kostenlos dazubekommen haben), sind zur Patin gejettet und haben ihn ihr dort aufgebaut. Und - man glaubt es kaum *grins* - sie kriegt damit sogar noch viiieeel mehr Sender als mit ihrem alten Gerät... ;-) Patin happy, ein gutes Werk getan! :-)

Das I-Tüpfelchen dieses wunderbaren Wochenendes wäre dann nur noch ein Bad in unserem Pool gewesen - darauf haben wir aber bei einer Wassertemperatur von gerade mal 17 Grad lieber verzichtet. Heute wird die Poolheizung eingebaut... hoffentlich bleibt das schöne Wetter noch ein bisschen, damit wie sie noch testen können (denn wenn draußen nur noch 15 Grad sind, brauche ich auch kein Wasser von 23 Grad!). Schaun mer mal...

07.09.2012 um 09:16 Uhr

War ja klar!

Gestern Abend war wie vereinbart unser Gartenbaumeister da. Cheffe himself.

Er hat erst mal alles begutachtet und unseren Garten - bzw. uns! - gelobt, weil alles so schön angewachsen ist. Ja, gute Pflege, Herr Doktor *grins*! Ein paar Tipps, bei welchen Pflanzen wir Verblühtes gleich abschneiden und wo wir es stehen lassen sollen, hat er uns auch noch gegeben... ok, schließlich kennen wir uns auf diesem Gebiet ja wirklich nicht aus. Wir kennen noch nicht mal die Namen von all den Pflanzen, die da bei uns jetzt stehen (allerdings haben wir einen gezeichneten Plan bekommen, wo sie alle draufstehen ;-) ).

Unser Sorgenkind ist ja unser kleiner Zierapfelbaum... der hatte zwei Wochen nach dem Einpflanzen bereits alle Blätter verloren und steht seitdem traurig kahl und nackt da. Wir gießen ihn brav jeden Morgen und jeden Abend gemäß Anweisung der Gartenbauer, aber bisher hat sich nichts getan. Der Chef meinte allerdings gestern, der Baum sei gesund und ok *freu*, er hätte vermutlich einen Pflanzschock bekommen und würde wohl erst im nächsten Frühjahr wieder austreiben. Also weiter gießen, gießen, gießen. Ja, der braucht viel Wasser, auch wenn er keine Blätter hat! Nein, wir ertränken ihn nicht (meine Befürchtung!)! Nein, die Wurzeln faulen nicht durch die Nässe! Okeee... er ist der Fachmann. ;-)

Sollte das Bäumchen im nächsten Frühjahr nicht austreiben, bekommen wir einen neuen - aber das würde mir echt leid tun. Ich will, dass dieses Bäumchen hier überlebt und ein toller kleiner Zierapfelbaum wird, den jeder bewundert!!! :-)

Dann haben wir das Thema "Absperrung zur Straße hin" angesprochen, und bei den Worten "guss- oder schmiedeeisernes Tor" ist der Cheffe gleich mal schmerzhaft zusammengezuckt *gg*. Nei-en - das würde doch zu dem gesamten Stil von Haus und Garten gaaaar nicht passen, da müsste was ganz anderes hin. War mir ja vorher schon klar, dass er dazu seine eigenen Ideen hat - aber da sich seine Ideen bisher alle als sehr gut erwiesen haben, soll er nur mal machen! Nächste Woche will er nochmal kommen mit ein paar Vorschlägen im Gepäck. Irgendwas von "efeuumrankt mit einer Pforte" hat er noch gemurmelt - aber wir haben im Moment keine Vorstellung, wie er das meint. Egal - Hauptsache, es kann nicht mehr jeder Depp einfach von der Straße in unseren Garten laufen!

Ich bin mal gespannt... :-)

06.09.2012 um 09:17 Uhr

Weiter geht's...

... mit unserem Garten. Denn ganz fertig sind wir ja immer noch nicht.

Heute Abend werden wir uns mit unserem Gartenbauchef über ein schönes schmiede- oder gusseisernes Gartentor unterhalten. Da man von der Straße aus in unseren Garten - auf Pool, Gartenhaus etc - sehen kann und der Weg hinters Haus im Moment frei zugänglich ist, scheint es uns doch sinnvoll, dort eine Absperrung anzubringen. Es muss ja nicht sein, dass irgendwer auf dumme Gedanken kommt, hinters Haus schleicht und dort etwas kaputt macht.

Schaun mer mal, was für Vorschläge der Fachmann hat!

Und am Montag wird die Poolheizung eingebaut *freu*... der Verlängerung der Badesaison steht dann nichts mehr im Wege (außer vielleicht Außentemperaturen von 15 Grad und Regen...) ;-)

Und dann haben wir nur noch die Elektriker, da sind immer noch ein paar Sachen offen... und die Maler, die nach dem Einbau des neuen Sicherungskastens das Treppenhaus neu streichen/tapezieren sollen... *stöhn*

Irgendwann ist das auch fertig!!!

 

05.09.2012 um 09:34 Uhr

allein, allein... *sing*

Na, das ist heute hier ja so richtig toll *grummel*!

Wir sind "eigentlich" ein 5er-Team in der Abteilung. Mein direkter Kollege und Zimmergenosse hat diese Woche Urlaub - es sei ihm gegönnt! Ein weiterer Kollege aus dem Team hat ebenfalls Urlaub - auch er hat es verdient, ok.

Bleiben noch zwei Kollegen, einer davon ist das schon öfter erwähnte "Chefchen" (unser Teamleiter, der so gerne die Urlaubsanträge erst am Vortag um 18 Uhr genehmigt *fg*). Ja, und diese beiden sind heute zu einem Seminar nach Frankfurt gefahren. Beide. Einer von ihnen wird morgen zurück erwartet, der andere wohl erst übermorgen.

Das heißt für mich, ich bin heute allein mit 5 Telefonen und jeder Menge Rückfragen, die ich nur teilweise beantworten kann. Davon, heute meine eigene Arbeit zu schaffen, kann ich auch nur träumen, weil ständig jemand anruft. Und mir einen Tag vorher Bescheid geben, das war auch nicht drin *motz*! Warum auch - ich merke es ja immer noch früh genug, dass außer mir keiner im Team da ist.

Saftladen! :-(

 

03.09.2012 um 12:44 Uhr

Alle Jahre wieder...

... findet bei uns ein Event statt, den ich immer als "Tantengrillen" bezeichne. Ich habe in den letzen Jahren schon öfter darüber geschrieben - wir laden an diesem Tag (immer ein Sonntag) alle meine Tanten mit Anhang zu einer Grillparty im Garten ein. Und die freuen sich immer vorher schon darauf *smile*.

Gestern war es wieder soweit, Tantengrillen war angesagt - in gewohnter Besetzung, aber neuer (oder besser gesagt, umgestalteter!) Umgebung! ;-)

Meine Tanten hatten unseren neuen Garten zwar alle schon vorher mal gesehen, in unterschiedlichen Stadien des Baus - aber das Endresultat war doch neu für sie und brachte uns allerhand Bewunderung *freu*. Das Wetter spielt auch mit, 24 Grad und Sonne... wir hatten natürlich alles samstags noch ein bisschen auf Vordermann gebracht (Rasen gemäht, Blätter entfernt - diese bösen, bösen Birken *fg*), auf der Terrasse hübsch eingedeckt... und für das leibliche Wohl war auch gesorgt. Eine Führung durch unsere Gartenlandschaft gab es natürlich auch... mit den Gehstöcken einmal Treppe runter und wieder hochgewackelt, hinterher waren sie fertig *lächel*. Das Angebot zum Schwimmen haben sie dankend abgelehnt (das Wasser im Pool hat aber auch im Moment nur noch 18 Grad, ich hätte es auch keinem empfohlen, reinzuspringen *bibber*). Dafür hat das Essen anschließend umso besser geschmeckt! :-) 

Zugegeben, es war schon anstrengend *lach*. Meine Mama (die natürlich auch dabei war, schließlich sind die Tanten ja ihre Schwestern) hatte nach 2 Gläsern Schampus und 2 Bier zum Essen "Quasselwasser", sie hat geredet ohne Ende und war nicht mehr zu bremsen. Ihren Schwestern macht das allerdings gar nichts aus, die reden einfach auch gleichzeitig was total anderes - wenn man da dazwischen sitzt, haut einen das glatt um *g*. Dann hat der Lebensgefährte meiner einen Tante angefangen, lautstark über die Politik zu schimpfen - das kommt auch jedes Mal, ich sage da einfach gar nichts zu, aber meine Mama meinte, ihm Kontra geben zu müssen - oh weh! ;-)

Das Ganze hat sich bis ca. 18.30 Uhr hingezogen, danach waren noch Aufräumarbeiten angesagt, leider dieses Mal von mir allein, da mein Freund sich "unwohl" fühlte und auf die Couch verabschiedet hatte *grummel* (klar - unmittelbar hintereinander heißer Kaffee, eiskalter Sekt, kaltes Bier, dazu jede Menge Fleisch und Salate, hinterher Eis - da wäre mir auch "unwohl" gewesen! ;-) ). Er wollte mir "später" helfen, aber ich hab dann doch lieber allein alles weggeräumt - es war ja nicht sooo viel!

Es war ein gelungener Tag. :-)