Alkohol - kein Thema mehr!

24.09.2013 um 21:45 Uhr

Wer ist das???

Ein neuer Besucher kommt in unseren Garten! Wir sehen ihn jeden Tag... er umschwirrt die Blüten und piekst mit seinem langen Rüssel rein, wohl um den Nektar zu ernten.

Aber wer ist das? Hat jemand eine Idee? :-)

Da kommt er angebrummt... 

  

... steuert zielsicher die Mitte der Blüte an und versenkt den Rüssel darin!

Hier kann man schön sehen, dass seine Flügel sich wie bei einem Kolibri bewegen, wenn er in der Luft steht:

  

Neuer Anflug...

  

... und auf dieses Bild bin ich echt stolz, da hab ich ihn endlich mal ruhig und ganz nah gekriegt. :-)

Aber wer ist das???? :-)

20.09.2013 um 08:56 Uhr

Da war es nur noch eins...

Die OP-Wunde ist inzwischen bereits so gut zugeheilt, dass mein Freund ab sofort nur noch einmal am Tag den Pflegedienst braucht. Jetzt kommt die junge hübsche blonde Krankenschwester nur noch morgens. Und die Abende können wir wieder frei verplanen.

Ja, irgendwann freut man sich über jeden Fortschritt, und sei er noch so klein - Hauptsache die Richtung stimmt! Vielleicht ist es in ein paar Wochen dann ganz abgehakt. Fernziel ist unser Urlaub im November, bis dahin sollte hoffentlich alles wieder in Ordnung sein.

Oder wir müssen die Krankenschwester in die Vulkaneifel mitnehmen... ;-)

 

 

 

18.09.2013 um 14:32 Uhr

Test

Da wollte ich nur mal probieren, ob es hier wieder geht: Antwort ist ja, es geht!

Leider fälllt mir aber gerade gar nichts zum Schreiben ein... *fg*...

13.09.2013 um 10:46 Uhr

Die unendliche Geschichte einer Stromabrechnung

Anfang des vergangenen Jahres teilte unser örtlicher Stromversorger mit, dass die über den Häuserdächern verlaufende Stromleitung unterirdisch verlegt werde. Der Stromanschluss sollte von dieser unterirdischen Leitung in jedes Haus gelegt werden, die Weiterführung der Stromleitung im Haus bis zum Anschluss an den Sicherungskasten musste der Hausherr/-frau anschließend bei einem zertifizierten Elektriker in Auftrag geben. Die Kosten hierfür sollten wiederum vom Energieversorger übernommen - oder zumindest bezuschusst - werden. Soweit, so gut.

Wir haben also den Elektriker, der sowieso im Rahmen der Gartenneugestaltung bei uns zu Gange war, damit beauftragt. Kein Thema, macht er gerne - allerdings meinte er, dass unser Sicherungskasten (BJ 1963)  zum einen mit Anschlüssen überladen sei und zum anderen einen Namen mit "Sicherung..." wirklich nicht mehr verdiene. Technik total veraltet, da sollte bei dieser Gelegenheit doch was Neues her. Ok.

Die Elektrikerfirma hat also einen neuen wunderschönen Sicherungskasten gesetzt und bei der dafür zuständigen Firma (das ist wohl eine Tochter des örtlichen Stromversorgers) einen dazu passenden neuen Stromzähler besorgt und eingebaut. Den alten Zähler sollten wir mit der Bearbeitungsbestätigung der Elektrikerfirma an den Stromversorger zurückgeben. Sehr schön. Wir haben also den Mitarbeiter, der für die Stromkabelverlegung zuständig war, darüber informiert... ja, er würde alles Weitere veranlassen, und der Zählerkasten würde von dem Kollegen, der die Endabnahme macht, dann mitgenommen. Da wir nicht wussten, wann dieser Kollege kommt, lag der schwarze Zählerkasten von da ab an der Garderobe auf einem Tischchen. Für den Fall, dass er kommt, wenn keiner von uns da ist... damit meine Mutter ihn nicht suchen muss...

Allerdings passierte erst mal - nichts. Der neue Zähler tickte munter vor sich hin, der alte lag im Flur... ich habe dem örtlichen Stromversorger nochmal per Mail den Austausch mitgeteilt und auch eine Eingangsbestätigung für meine Mail erhalten, aber das war alles.

Mittlerweile wurde es November, und im November führt unser Stromversorger die Jahresendabrechnung durch. Zu diesem Zweck schicken sie Mitarbeiter in die Haushalte, die den aktuellen Zählerstand ablesen - oder, wenn niemand zu Hause ist, wird man gebeten, den Stand per Mail mitzuteilen. Bei uns war meine Mutter an dem Tag daheim, sie führte den Mitarbeiter zum neuen Zählerkasten, wo er den Stand des neuen Zählers notierte. Den Hinweis auf den alten, ausgebauten (und immer noch im Flur liegenden) Zähler ignorierte er. Da hab ich schon geahnt, dass das schief geht...

Tatsächlich bekamen wir einige Zeit später einen Brief, dass der zuständige Ableser bei uns niemanden angetroffen habe und wir deshalb bitte den Zählerstand mailen sollten. Ok *seufz*... ich hab also nochmal den ganzen Sachverhalt geschildert: alter Zähler Nr. 111 ausgebaut am 31.7., Stand xxx, ab 1. 8 neuer Zähler Nr. 222, aktueller Stand yyy. Eigentlich sollte man das doch verstehen, oder? Eigentlich!

Unser Stromversorger hat es auf jeden Fall nicht verstanden oder nicht verstehen wollen, vielleicht sind sie auch einfach nicht in der Lage, eine Abrechnung mit zwei Zählern zu erstellen. Denn als die Jahresabrechnung endlich kam und ich (in Erwartung einer saftigen Nachzahlung, da unser Stromverbrauch im 2. Halbjahr durch die Bauarbeiten und vor allem durch den Poolbetrieb (Pumpe, Heizung) erheblich zugenommen hatte) den Brief öffnete, fand ich stattdessen eine Erstattung vor. Hinweis: Da wir es ja unterlassen hätten, den Zählerstand zum Jahresende mitzuteilen, hätten sie halt auf Basis des Verbrauchs des 1. Halbjahrs den Verbrauch bis Jahresende geschätzt *grmpf*. Toll! Was soll man da noch sagen?

So bekamen wir eine Rückzahlung, die monatlichen Abschläge für 2013 wurden entsprechend festgesetzt - und viel mehr ist seitdem nicht passiert. Es kam zwar inzwischen ein Mitarbeiter, der die ordnungsgemäße Arbeit der Elektriker überprüft hat und meinte, jetzt sei ja "alles klar und die Zentrale mache jetzt auch bestimmt gleich eine neue Abrechnung" *hüstel*... aber das ist natürlich nicht passiert.

Eigentlich ist es ja Quatsch, dass ich mich darüber ärgere. Fakt ist, dass wir letztes Jahr zu wenig Stromkosten bezahlt haben und dieses Jahr seit Januar deshalb auch viel zu geringe Abschläge bezahlen - das ist im Grunde ein zinsloses Darlehen des Stromversorgers. Natürlich werden sie es irgendwann merken und alles neu berechnen, und dann müssen wir halt eine hübsche Summe nachzahlen (was dann allerdings fies ist *fg*). Sollten sie uns (was ich nicht glaube!) böse Absicht oder einen Betrugsversuch vorwerfen, kann ich das durch meine Mails locker widerlegen, wir haben sie ja weiß Gott oft genug darauf hingewiesen. Trotzdem nervt es - schaffen die in allen Bereichen so? Gibts da niemanden, der mal ein bisschen mitdenkt? :-(

Naja, jetzt ist bald wieder November... ich bin gespannt, wie die diesjährige Abrechnung aussehen wird. Vielleicht "vergessen" sie ja den alten Zähler und rechnen nur den neuen ab? ;-)

Blöder Verein, trotzdem!!!

Vielleicht sollten wir vorher noch schnell den Stromanbieter wechseln? Dann wäre das Chaos perfekt und niemand würde mehr richtig durchblicken! ;-)

 

06.09.2013 um 21:55 Uhr

Stöckchen - von der Rabenmutter übernommen

So... das mach ich jetzt auch mal... :-)

Also wenn ich es richtig verstanden habe, gilt immer nur 1 Wort als Antwort *räusper*...  

1. Wo ist Dein Handy? Tisch

2. Dein Partner? Couch

3. Deine Haare? blond

4. Deine Mama? oben

5. Dein Papa? tot

6. Dein Lieblingsgegenstand? Kissen

7. Dein Traum von letzter Nacht? unverständlich

8. Dein Lieblingsgetränk? Tee

9. Dein Traumauto? Cabrio

10. Der Raum in dem Du dich befindest? Wohnzimmer

11. Dein Ex? vergessen

12. Deine Angst? Krankheit

13. Was möchtest Du in 10 Jahren sein? Ehefrau ;-)

14. Mit wem verbrachtest Du den gestrigen Abend? Schatz

15. Was bist Du nicht? blöd (obwohl blond)

16. Das Letzte was Du getan hast? gekocht

17. Was trägst Du? Freizeitkleidung

18. Dein Lieblingsbuch? ( ... ) Avalon

19. Das letzte was Du gegessen hast? Scampispieß

20. Dein Leben? wunderschööön

21. Deine Stimmung? dankbar

22. Deine Freunde? habich

23. Woran denkst Du gerade? Fußball

24. Was machst Du gerade? fernsehen

25. Dein Sommer? herrlich!!!

26. Was läuft in Deinem TV? Fußball-WM-Qualispiel

27. Wann hast Du das letzte Mal gelacht? vorhin

28. Das letzte Mal geweint? längerher

29. Schule? laaaange her

30. Was hörst Du gerade? Halbzeitpausengespräch

31. Liebste Wochenendbeschäftigung? ausschlafen

32. Traumjob? Millionär

33. Dein Computer? läuft

34. Außerhalb Deines Fensters? Garten

35. Bier? Wein

36. Mexikanisches Essen? naja

37. Winter? kalt

38. Religion? gläubig

39. Urlaub? Wellness

40. Auf Deinem Bett? Kuscheltiere

41. Liebe?  gefunden! 

 

So - ich gebe dieses Stöckchen gerne weiter... wer übernimmt? :-) 

03.09.2013 um 11:22 Uhr

Entwarnung - aber etwas ist immer!

Gestern hatte mein Freund also seinen Termin bei Dr. M... und ja, er hat ihn nach dem  Ergebnis der Gewebeprobe gefragt (aber wahrscheinlich nur, weil ich ihm permanent damit in den Ohren gelegen habe *g*). Also: Dr. M wusste auch nichts, in seinen Unterlagen vom Krankenhaus war nichts darüber vermerkt. Und er meinte, wir sollten uns mal keine Sorgen machen, er könnte sich nicht vorstellen, dass da etwas gefunden worden wäre (er hat ja gerade erst die Darmspiegelung bei  meinem Freund vorgenommen). 

Also hat sich unser Verdacht nicht bestätigt - Gott sei Dank! Und die arme Ärztin im Krankenhaus hat wohl wirklich keinen blassen Schimmer, was sie mit ihrer dahingeworfenen Bemerkung ("ach, ich muss ja Dr. M noch anrufen") bewirkt hat. :-)

Dafür bin ich jetzt mal wieder krankgeschrieben... *seufz*

Ich hatte Samstag und Sonntag starke Gliederschmerzen, die Schmerzen zogen über Nacken und Schultern bis runter in die Fingerspitzen. Dazu war ich permanent müde, hatte Kopfschmerzen - und Durchfall. Nicht toll. 

Zunächst dachte ich, ich hätte mich wohl einfach etwas erkältet - aber genau diese Beschwerden sind auch als Nebenwirkungen des Medikamentes zur Cholesterinsenkung, das ich seit meinem KH-Aufenthalt nehme, beschrieben. Und daher bin ich gestern Morgen doch mal lieber gleich zu meinem Doc gegangen...

Auch hier gibt es noch kein genaues Ergebnis: Es KÖNNTEN tatsächlich Nebenwirkungen sein, der Doc tippt aber eher auf einen grippalen Infekt. Zur Sicherheit hat er mich deshalb nach der Untersuchung auch noch ins Labor geschickt zur Blutabgabe (Ich! hasse! es!). Anhand der Blutwerte könne er die Ursache genau erkennen. Dieses Ergebnis erfahre ich heute Mittag.

Immerhin habe ich jetzt aber auch noch etwas Neues zur Behandlung meines "Tennisarms": Ein Tensgerät. Das wirkt per Reizstrom auf die schmerzenden Stellen. Und schon nach der ersten Anwendung musste ich feststellen: Es wirkt tatsächlich! Super! :-)

So... jetzt genieße ich noch ein wenig meinen "Zwangsurlaub". Man kann ja auch dem Krankenschein etwas Positives abgewinnen! :-)