Alkohol - kein Thema mehr!

24.11.2013 um 15:07 Uhr

Urlaub... und andere Wehwehchen

Jetzt bin ich schon einige Tage wieder zurück und habe mich hier noch gar nicht gemeldet *seufz*. Der Grund: Mir geht's nicht gut im Moment! Gar nicht gut.

Aber erst einmal dies her: Der Urlaub war klasse! Das Hotel (es gilt irgendwie immer noch als "Geheimtipp") ist einfach superschön, alles fein, die Leute nett. Es waren wunderbare Tage. Wenn ich jetzt sage, dass wir am letzten Tag bereits für nächstes Jahr gebucht haben, sagt das wohl alles! :-)

Leider war ich aber die ganze Zeit nicht so richtig fit - und seit wir wieder hier sind, hat es sich noch verschlechtert... :-(

Von der Wurzelkanalentzündung, die einen Tag vor Abreise auftauchte, habe ich ja bereits geschrieben. Nun, das Antibiotikum, das mir der Zahn-Notdoc verschrieben hatte, tat seine Wirkung - die Zahnschmerzen waren am übernächsten Tag weg. Aber leider ging die Wirkung noch weiter darüber hinaus: Ich bekam einen üblen Durchfall.Steht auch als mögliche Nebenwirkung im Beipackzettel.

So habe ich das Mittel nach der 7. Kapsel abgesetzt (eigentlich sollte ich 10 Stück nehmen) und stattdessen ein Mittel gegen Durchfall genommen - das war dienstags morgens. Danach wurde es besser, ich habe allerdings auch sehr aufgepasst, was ich esse und trinke.

Donnerstags sind wir dann wieder heimgefahren, waren abends mit meiner Mama essen - und keine Ahnung, ob es jetzt damit zu tun hatte, aber  ab da hatte ich wieder Durchfall und Bauchschmerzen, dazu Übelkeit und Fieber. So bin ich am Freitag zum Doc (dieses Mal wieder zu meinem Hausarzt) gegangen und habe ihm die ganze Geschichte erzählt.

Fakt: Das Antibiotkum, das ich bekommen habe, wird zwar oft eingesetzt bei Zahn- und Zahnwurzelentzündungen - aber es ist bekannt dafür, dass es die Darmflora zerstört. Und da hat auch mein verfrühtes Absetzen beim ersten Durchfall nichts mehr helfen können. Ohne intakte Darmflora funktioniert das Immunsystem nicht. das heißt, Viren, Parasiten und sonstige Erreger haben sozusagen "Tag der offenen Tür". Irgendwas habe ich mir jetzt eingefangen.

Da es Freitagnachmittag war, konnte der Doc leider nicht mehr viel untersuchen, z.B. keine Stuhlprobe mehr nehmen. Um auszuschließen, dass sich mein Befinden übers Wochenende noch verschlechtert, verschrieb er mir "auf Verdacht" ein weiteres Antibiotikum, das gegen einen in dieser Situation häufig auftretenden Befall von wasweißichwas hilft - ich sollte es aber nur nehmen, wenn ich mich noch schlechter fühlen würde.

Nun - noch schlechter habe ich mich nicht mehr gefühlt, aber besser ist mir seitdem auch nicht. Der Durchfall ist nach wie vor akut, aber immerhin ging das Fieber zurück, ebenso die Übelkeit. So habe ich das neue Antibiotikum nicht genommen. Stattdessen ruhe ich viel, ernähre mich von trockenen Weck, Bouillon und Tee und versuche, den Darm nicht noch mehr zu reizen. Abends trinke ich sehr gerne ein Glas Cola...normalerweise mag ich das Zeug überhaupt nicht, aber im Moment habe ich seltsamerweise riesig Lust darauf.

Morgen früh gehe ich nochmal zum Doc. Er wird mich wohl noch krankschreiben müssen - auch wenn ich das unmittelbar nach dem Urlaub blöd finde.

Nebenbei bemerkt: Natürlich ist da ja auch noch die eigentliche Ursache allen Übels, nämlich die Zahnwurzel *seufz* - auch da muss ja demnächst noch etwas passieren. :-(

Aber zum Abschluss trotzdem noch etwas Schönes: Hier waren wir. Wer mal reinschauen möchte... sehr zu empfehlen!  

16.11.2013 um 14:46 Uhr

Das müsste doch jetzt wirklich nicht sein!

Gestern war mein letzter Arbeitstag. Ab heute habe ich Urlaub, morgen wollen wir zur Wellness in die Eifel fahren. Eigentlich müsste ich mich super fühlen!

Aber was passiert stattdessen? Seit gestern Abend habe ich Zahnschmerzen!

Der Schneidezahn oben rechts tut weh - aber weniger der Zahn, sondern vielmehr der Wurzelkanal darüber. Dadurch merke ich im Ruhezustand zwar nur wenig, aber der Zahn ist extrem berührungs- und druckempfindlich. Kauen, essen, Zähne putzen - da gehe ich glatt die Wand hoch! :-(

Da es heute Morgen so stark schmerzte, bin ich zum zahnärztlichen Notdienst gefahren (und das will bei mir schon etwas heißen!). Der hat untersucht, geröngt und festgestellt, dass am Wurzelkanal oben eine Entzündung ist. Kommt vermutlich daher, dass dieser Zahn vor Jahren schon mal eine Wurzelbehandlung hatte und ein bisschen der Wurzelfüllung quasi oben an der Wurzelspitze ausgetreten ist.

Der Not-Zahndoc hat mir jetzt ein Antibiotikum verschieben, dazu Ibu 600 gegen die Schmerzen. Bis morgen Abend sollte es seiner Meinung nach erheblich besser geworden sein. Wenn nicht, sei ich ja in der Eifel nicht aus der Welt (O-Ton: "Nach Afrika würde ich Sie mit diesem Zahn nicht fahren lassen, aber wenn es nur bis in die Eifel ist, sind Sie ja notfalls schnell wieder da"). Er meint, die Entzündung würde durch die Medis jetzt erst mal weggehen, aber mit Sicherheit demnächst auch wieder kommen. Da müsste mein Zahnarzt - oder eventuell auch ein Kieferchirurg - wohl früher oder später tätig werden. 

Klasse! Wieso kommt sowas immer am Wochenende und/oder im Urlaub???

14.11.2013 um 08:22 Uhr

Schnell mal die Bude abgefackelt

… oder auch: Schreck in der Abendstunde! Den hatten wir gestern Abend!

Ich war dabei, unser Abendessen zuzubereiten und bin dabei ständig zwischen Küche und Wohn-/Esszimmer hin- und hergependelt. Hier Töpfe rühren, Essen abschmecken... dann schnell Teller rüber tragen, drüben den Tisch decken - wie das halt so geht.

Und plötzlich - ich war gerade wieder in der Küche am Herd angekommen - rief mein Freund von drüben: "Oh je, der ganze Korb brennt ja!" Hmpf... ?

Was war passiert? Ich hatte zuvor gerade unser Brotkörbchen rübergetragen und wohl etwas zu nah neben die bereits brennende Kerze auf den Esstisch gestellt. Eine Ecke der Serviette, die im Brotkorb lag, fing Feuer, und in Windeseile stand das ganze Körbchen in Flammen. Und mein Freund stand davor und rief "der Korb brennt"... dazu sage ich jetzt mal gar nichts! ;-)

Naja, es war nicht so wild - ich hab tief Luft geholt und ein paarmal kräftig gepustet (ein Dankeschön an meine Nichtraucherlungen *gg*!), und damit war der Spuk vorbei und die Flammen weg. Noch schnell die kleinen Rußpartikel, die über den ganzen Tisch verstreut lagen, wegwischen, dann konnten wir wieder zur Tagesordnung übergehen. Nur das arme Brotkörbchen ist in den Müll gewandert, da war nichts mehr zu retten. :-(

Mein Freund hatte - nach eigener Aussage - übrigens vorher auch schon auf die Flammen draufgepustet *hüstel*... er hat also nicht nur "der Korb brennt" gerufen. Glauben wir's mal...

Wahnsinn, wie schnell sowas passieren kann!

11.11.2013 um 09:22 Uhr

Schlaf schön, lieber Pool!

Gut eingepackt ruhst du jetzt bis zur nächsten Badesaison.  

Wir wünschen dir einen guten Winterschlaf!

07.11.2013 um 16:09 Uhr

Kapuze hoch!

Vor kurzem habe ich mir eine Jacke für die Übergangszeit gekauft. Ich hatte eine Zeitlang gesucht... sie sollte ja immerhin gut aussehen, bequem sein, vor Wind und den herbstlichen Temperaturen schützen, ohne aber gleich schon unter die Rubrik "dicke Winterjacke" zu fallen - ja, und viel Geld dafür ausgeben wollte ich auch nicht. ;-)

Dann wurde ich fündig... also schnell bestellt, anprobiert, abgenickt - eigentlich alles bestens! Wenn da nicht diese bescheuerte Kapuze gewesen wäre *grummel*...

Ich HASSE Kapuzen an Jacken und Mänteln schon seit einer Ewigkeit! Wenn ich sie aufsetze, sehe ich wie ein trauriger Gartenzwerg aus, und wenn ich sie nach hinten hängen lasse, fallen meine Haare darüber und machen mir optisch einen Hexenbuckel. Blöd. Ganz blöd.

Aber immerhin war es eine Kapuze zum Abknöpfen - also schnell fort damit! ;-)

Und dann zog ich meine neue Jacke zum ersten Mal morgens früh an (ich gehe gegen 6.30 Uhr aus dem Haus). Es war kühl, es war windig, sehr windig sogar - und es regnete. Eine Kombination, bei der ein Schirm keine Chance hat, weil er entweder (billiges Exemplar) durch den Wind umklappt oder (teureres Exemplar) den Wind einfängt, so dass man entweder nach vorne weggezogen oder bei Gegenwind nach hinten weggedrückt wird. Beide Varianten haben das gleiche Ergebnis: Der Schirm schützt nicht mehr vor dem Regen, und wenn ich am Zielort ankomme, sehe ich wie eine nasse Katze aus. Nicht schön, gar nicht schön!

Aber da war doch was... gab's dazu nicht so eine Kapuze, die gerade jetzt vielleicht doch ganz nützlich wäre? Die die Haare auch bei Wind UND Nieselregen trocken hält? Sch...egal, wenn ich wie ein Gartenzwerg aussehe - ist ja dunkel, da sieht mich eh niemand so genau. Und besser als Zwerg unterwegs als als nasse Katze für den Rest des Tages im Büro!

So hab ich das ungeliebte Kopfteil schnell wieder rausgekramt und an der Jacke festgeknöpft, über den Kopf gezogen - perfekt! Solange das Wind-/Regengemisch nicht gerade frontal von vorne kommt, bin ich wunderbar geschützt, und die Haare bleiben trocken.

Ich glaube, seitdem gab es noch keinen Tag, an dem es morgens nicht windig und/oder regnerisch war. Zumindest keinen Arbeitstag, an dem ich früh raus muss. Und jeden Tag denke ich, wie toll das doch ist, dass meine Jacke diese praktische Kapuze hat *g*! Der Kopf bleibt immer trocken, ich muss keinen Schirm balancieren bzw. ihn im Bus dann tropfend in der Hand behalten oder auf dem Boden ablegen. Das ist ja sooooo praktisch!

So 'ne Kapuze ist doch was richtig Gutes! *Daumen hoch* ;-)

06.11.2013 um 15:42 Uhr

Ärzte unter sich

"Der soll sich mal hinsetzen und relaxen - über hohe Leberwerte reden wir erst ab 380! Internisten werden immer so schnell nervös!"

Sagte heute der Gastroenterologe, bei dem mein Freund in Behandlung ist, über den Hausarzt, nachdem der Hausarzt das neue Medikament, das der Gastroenterologe meinem Freund verschrieben hat, wegen einer "drastischen Erhöhung" der Leberwerte (von 56 auf 140) wieder absetzen wollte. :-)

03.11.2013 um 20:32 Uhr

Was mich mal interessieren würde...

Kennen eure Partner/Lebensgefährten/Ehefrau oder -mann euren Blog? Mit Passwort?

Viele von uns schreiben hier ja sehr offen über ihr Leben und auch über ihre "besseren Hälften". Muss/sollte man dem Partner das sagen? Oder ist es ein - durchaus legitimes - kleines Stückchen Privatsphäre, das man auch in einer guten Beziehung haben darf?

Ich bin wirklich gespannt und hoffe auf viele Kommentare! 

02.11.2013 um 17:09 Uhr

Kakteenpracht II

Vor kurzem habe ich hier meine Kakteen gelobt... wie sie voller Knospen sind und demnächst eine wahre Blütenpracht in unser Wohnzimmer zaubern werden...

Nun - sie waren in der Zwischenzeit nicht untätig! So sehen sie jetzt aus:

  

Eine schöner als die andere *find* !

Hier mal die "Totale": 

  

Da muss sich meine arme Orchidee (die jetzt auch schon seit dem Frühjahr blüht) richtig anstrengen, um noch zur Geltung zu kommen! :-)

  

Aber die Kakteenblüten stehen ihr auch in nichts nach!

  

Und noch ein Blick auf die geballte Blütenfront: :-)

 

01.11.2013 um 21:41 Uhr

Aus aktuellem Anlass - für unseren Sternenschein

Auf Sternenscheins Blog läuft gerade eine sehr üble Sache ab. Ich bitte euch, hier alles Wissenswerte nachzulesen. 

Ich bitte jede/n, der/die Sternenschein mochte (ich denke, das sind so ziemlich aller hier) um Mithilfe: Schreibt an Nils und bittet ihn, entweder die Kommentarfunktion auf Sternenscheins Blog abzuschalten oder seiner Tochter ein neues Passwort zu geben, damit sie selbst tätig werden kann.

Es wäre wirklich toll, wenn wir es schaffen, als Einheit aufzutreten!