Alkohol - kein Thema mehr!

29.01.2014 um 06:27 Uhr

WSR die zweite

Gestern war der Termin beim Kieferchirurg zur Vorbesprechung der WSR.

Ich muss sagen, es war ein gutes Gespräch. Der Chirurg ist gut rübergekommen... er hat sich Zeit genommen, um mir genau zu erklären, was bei dem Eingriff abgeht und sich echt bemüht, mir meine Angst zu nehmen. Dabei hat er aber auch die möglichen Komplikationen erklärt. So könnte es sich bei dem Eingriff herausstellen, dass sich die Zahnwurzel bereits der Länge nach gespalten hat, und dann wäre der Zahn nicht mehr zu retten. Oder die Krone könnte kaputtgehen (der Zahn ist überkront, und der Doc muss durch diese Krone durchbohren). Aber man muss ja nicht immer gleich vom Schlimmsten ausgehen. Normalerweise sei es "eine Sache von einer Viertelstunde" und auch anschließend absolut erträglich.

Dass die WSR notwendig ist, war für ihn allerdings gar keine Frage, da ich sonst nie dauerhaft Ruhe mit dem Zahn hätte. Und so habe ich mir einen Termin geben lassen: am kommenden Dienstag ist es soweit *bibber*!

 

 

27.01.2014 um 19:32 Uhr

und doch wieder Gejammer... :-(

Das ganze Wochenende habe ich Zahnschmerzen gehabt *jammer*. Und zwar nicht an dem Zahn, bei dem die WSR bevorsteht, sondern an einem Backenzahn rechts unten. Nicht arg, aber nervend. Der Zahn reagiert weder auf Temperaturreize noch auf Druck, Essen, Trinken, Zähneputzen usw - nein, er ist einfach "unruhig" ohne ersichtlichen Grund. Eine Ibu einwerfen - und schon habe ich mindestens 12 Stunden Ruhe, dann geht es wieder los. Normal ist das ja nicht.

So bin ich heute Morgen mal wieder zum Zahndoc gedüst *seufz*. Ergebnis seiner Untersuchungen (einschließlich Röntgen der Wurzel und der Umgebung): Nix! Der Zahn ist kerngesund (naja, nicht ganz, er ist wurzelbehandelt und überkront - das heißt aber auch, dass er gar keinen Nerv mehr hat). Aber warum verdammt nochmal tut er dann weh???

Verdacht vom Zahndoc: Vermutlich strahlt der Zahn, der kürzlich plombiert wurde, dorthin aus. Kann passieren - und müsste von allein wieder weggehen. Na toll!

Und morgen ist der Termin beim Kieferchirurg *grusel*...

Zähne sind echt was Unnötiges!!! 

 

24.01.2014 um 22:00 Uhr

freier Freitag

Heute zur Abwechslung mal ein positiver Eintrag - kein Zahnarzt-Gejammer, kein Onlinefirmen-Geschimpfe *fg*!

Habe ich hier überhaupt schon mal erwähnt, dass ich seit Januar nur noch 80% arbeite? Jaaahaaaa... freitags habe ich jetzt immer frei! Eine Folge meines Schlaganfall-Verdachtes im letzten Juli - es war zwar letztendlich doch keiner, aber alle Ärzte haben mir damals geraten, trotzdem mal die Handbremse anzuziehen und einen Gang zurückzuschalten. Ich war wohl ziemlich down... wenn man sogar in der Stroke Unit mit kompletter Verkabelung wie ein Toter - bzw eine Tote! - pennt. Und so habe ich die Konsequenzen gezogen und meinen Chefs mitgeteilt, dass ich reduzieren möchte. Sie haben es verstanden und unterstützt, was nicht unbedingt selbstverständlich ist *freu* - oder zumindest mal nicht am gleichen Arbeitsplatz. Ich konnte meinen behalten. :-) 

So habe ich jetzt also freitags frei, mein Freund ist  ja auch seit Januar krankheitsbedingt im Vorruhestand (und das zu Recht, er macht wirklich sehr viel mit!) - und wir haben uns gesagt, wir müssen an dem Tag etwas Besonderes machen. Etwas, wozu wir vorher nie so richtig Zeit hatten...

Ergebnis: Wir schlafen freitags morgens erst mal ewas länger, frühstücken gemütlich und besuchen dann ein Hallenbad/ Sauna. Zuerst schwimmen, dann saunieren - das macht uns im Urlaub ja auch immer viel Spaß. Ein wunderschönes "Badeparadies" gibts hier ganz in der Nähe, wenn auch im Ausland (nee, nicht in Frankreich - für uns Saarländer ist das Ausland auch "die Palz (Pfalz)". ;-) )

Und das haben wir heute zum zweiten Mal gemacht. Erst zum zweiten Mal, weil ich am 3. Januar krank war und mein Freund am 10. Geburtstag hatte - da hatten wir anderes Programm. Aber jetzt läuft es wie geplant, und wir waren heute zum zweiten Mal dort *freu*. Es ist so schön... und so entspannend. Luxus pur - Freitag Vormittag in der Sauna sitzen!!!!

Das Leben kann so schön sein. :-)  

 

 

 

22.01.2014 um 13:02 Uhr

Ist das Kundenservice? ;-)

Vor ein paar Tagen habe ich mit A*mazon eine interessante Erfahrung zum Thema Kundenservice gemacht. Zu komisch...

Ich habe meinem Freund zum Geburtstag eine Sondereditions-Box mit allen CDs einer bestimmten Band geschenkt. Bestellt hatte ich sie eben bei A*mazon. Bei Erhalt haben wir dann festgestellt, dass statt der 14 CDs lt. Package-Aufschrift  nur 13 enthalten waren.

Unter den Artikel-Bewertungen waren schon viele Hinweise anderer Besteller auf diese Tatsache, ich dachte mir, das gehört aber eigentlich mehr unter "Service", nicht unter die Bewertung des Artikels - und schrieb eine Mail an den A*mazon-Kundenservice. Erste Erfahrung: Ich hab die Mail so gegen 21 Uhr abends geschrieben, noch in der gleichen Nacht (irgendwann gegen 1 Uhr) kam schon eine Antwort! Sie entschuldigen sich, überprüfen die Sache, melden sich wieder. Ok, schon mal gut!

In der nächsten Mail haben sie mir dann eine kostenlose Ersatzlieferung angeboten, von der ich mir aber nicht viel versprochen habe, weil ja offensichtlich der Fehler beim Hersteller lag und ALLE Packages nur 13 CDs enthielten. Egal, ich ließ es mal so stehen.

Zwei Tage später schrieb mir A*mazon dann, sie hätten den Hersteller kontaktiert, und ich bekäme nun eine kostenlose Einzel-Nachlieferung der fehlenden CD.

Soweit war alles toll gelaufen, wie ich finde - A*mazon hat seinem Vorhaben, "das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt zu sein" (das steht immer am Schluss jeder Mail) alle Ehre gemacht. Zudem waren die Mails immer nett und persönlich geschrieben. Leider habe ich dann aber wohl einen entscheidenden Fehler gemacht *fg*: Ich habe mich per Mail für ihr promptes Kümmern bedankt und gleichzeitig vorgeschlagen, dass sie die zuvor angekündigte Ersatzlieferung des kompletten Packages doch dann wieder stornieren könnten, weil wir jetzt ja eine andere Regelung gefunden hätten und die mit der Ersatzlieferung verbundene Hin- und Herschickerei überflüssig sei. Und da ging es los...

Ich bekam eine lange Mail, die mit einer tiefen Entschuldigung begann... sie seien sehr traurig über das, was vorgefallen sei, ich sollte bitte ihr Unternehmen nicht so im Gedächtnis behalten, sondern ihnen auch in Zukunft nochmal mein Vertrauen schenken... bla, bla, bla. Ich hab da mit offenem Mund gesessen und erst mal gar nix kapiert - schließlich hatte ich mich doch nur bedankt! Dann ist mir der Gedanke gekommen, dass das wohl die vorgefertigte Antwort ist, wenn jemand A*mazon auffordert, eine Ersatzlieferung wieder zu stornieren (da wird dann wohl davon ausgegangen, dass der Kunde so verärgert ist, dass er gar nichts mehr mit ihnen zu tun haben will). Also jetzt doch Textkonserve, sobald die Schlüsselworte "Stornierung - Ersatzlieferung" auftauchen?

Ich konnte mich natürlich nicht bremsen und habe ihnen darauf zurückgeschrieben - ob sie meine Mail nicht richtig gelesen hätten usw. Was passierte? Eine erneute Entschuldigungsmail... sie seien so traurig, wie das alles gelaufen wäre... sie würden ihre Produktion informieren, das fehlerhafte Produkt untersuchen usw. Also waren wir jetzt wieder ganz am Anfang!

Ich habe noch eine letzte - inzwischen ziemlich unfreundliche - Mail geschrieben, dass sie sich den Vorgang bitte erst mal komplett durchlesen sollten, bevor sie unpassende Textkonserven als Antwort benutzen... von da ab hab ich sie ignoriert.

Wie kann man nur so blöd sein? Zuerst machen sie alles richtig, man fühlt sich als Kunde ernst genommen und persönlich behandelt, sie finden in Rekordzeit eine gute Lösung des Problems - und dann machen sie alles wieder kaputt, indem sie Standardantworten (Textkonserven!) schicken, die überhaupt nicht zu meinem Geschriebenen passen. Also ist JETZT mein Gesamteindruck nicht mehr gut. Diese Sache haben sie gründlich vergeigt, selbst wenn die angekündigte Nachlieferung noch pünktlich erfolgen sollte!

Schade eigentlich...

16.01.2014 um 11:32 Uhr

Wurzelspitzenresektion

Schon allein der Name.. das klingt doch gruselig! Oder nicht? :-(

Am 28.01. habe ich den Termin beim Kieferchirurg. Und schon davor hab ich ganz schön Schiss!

Im Moment klammere ich mich halt daran, dass zunächst ja nur mal ein Gespräch mit dem Kieferchirurg stattfindet, in dem er sich den Zahn ansieht und mir dann seine Empfehlung gibt. Und danach ist dann nochmal ein Gespräch mit meinem Zahnarzt - und bis dahin habe ich immer noch die freie Wahl, ob ich die WSR machen lasse oder nicht.

Natürlich stimmt diese Rechnung so nicht, das weiß ich selbst... ich gehe kaum davon aus, dass der Kieferchirurg mir von dem Eingriff abrät, also sind dann beide Ärzte dafür, und ich werde dann wohl auf sie hören. Leider habe ich - blöd wie ich bin! - schon mal kurz nach WSR gegoogelt und bin auf lauter Horrorberichte gestoßen, wo Leute über eine Woche lang anschließend irre Schmerzen hatten, das ganze Gesicht dick geschwollen und grünblau verfärbt war, sie tagelang nichts essen konnten und noch Monate später Schmerzen an der Stelle hatten. Hätte ich das doch nur nicht gelesen!

Ich versuche, jetzt mal ruhig zu bleiben bis zu dem Gespräch mit dem Kieferchirurg und mal abzuwarten, wie der mir die ganze Aktion beschreibt. Und dann entscheide ich... ICH entscheide das! Ich kann ja schließlich immer noch nein sagen!!! :-)

 

14.01.2014 um 15:55 Uhr

Zahnarzt...

Es war nicht so schön heute Morgen!

Zuerst hat der Zahndoc beim Durchsehen natürlich eine gaaaaanz kleine kariöse Stelle gefunden *grummel*. Er: "Da muss ich leider etwas machen, brauchen Sie eine Spritze?" Ich: "Werde ich ohne Spritze auch nichts merken (normalerweise behauptet er das immer!)?" Er: "Das kann ich Ihnen nicht versprechen!". Ok... dann bitte eine Spritze!

Die Behandlung war dann aber nicht weiter schlimm. Viel schlimmer war das folgende Gespräch, in dem ich ihm von meinem "Notfall" im vergangenen November erzählt habe...

Im letzten November hatte ich ja diese Zahnwurzelentzündung, die vom Wochenend-Notarzt mit einem Antibiotikum behandelt wurde, das zwar half, gleichzeitig aber meine Darmflora kaputtgemacht hat. Folge war eine üble Darminfektion mit irgendwelchen Bakterien. Und der Notarzt meinte damals schon, die entzündete Stelle müsse wohl von einem Kieferchirurgen entfernt werden.

Mein Zahndoc hat jetzt heute auch gesagt, es sei besser, dass ein Kieferchirurg die entzündete Wurzelspitze entfernt (Wurzelspitzenresektion heißt das wohl). Er meint, auch wenn es jetzt nicht mehr weh tut, könne sich die Stelle jederzeit wieder entzünden, und da ich gegen Penicillin allergisch bin und das verschriebene Antibiotikum auch nicht vertragen habe, hätten wir bei einer erneuten Entzündung ein ernstes Problem.

Ich soll jetzt zuerst mal einen Termin mit dem Kieferchirurg machen und mir alles erklären und mich beraten lassen, und dann kann ich entscheiden, ob ich den Eingriff machen lasse oder nicht. Die Antwort weiß ich jetzt schon: Ich WILL nicht. Aber darauf kommt es wahrscheinlich nicht an.

Blöder Tag! :-(

 

 

 

12.01.2014 um 18:57 Uhr

Ach jee... ;-)

Da wollte ich im neuen Jahr doch hier wieder viel regelmäßiger schreiben, und was war? Nüscht! Der letzte Eintrag ist vom 3. Januar *schäm*

Aber ich war ja schließlich krank - nur mal so als Entschuldigung! Doch...dieser blöde Husten hatte mich noch bis Mitte der letzten Woche außer Gefecht gesetzt. Jede Nacht musste ich mehrmals aufstehen, weil im Liegen die Husterei gar nicht mehr aufgehört hat.  Donnerstag war ich dann den ersten Tag wieder arbeiten - arbeitsmäßig ein toller Beginn des neuen Jahres. ;-)

Donnerstagabend war dann aber auch gleich das erste Highlight des Jahres: Da waren wir hier: beim Konzert von Iced Earth. Und es war super!!!

Am Freitag (meinem neuerdings FREIEN Tag *gg*) hatte mein Schatz Geburtstag, den haben wir hier daheim schön gefeiert. Und heute gabs die Feier für die Family: Ein feines Essen bei unserem Lieblingsitaliener. Mjam! :-)

Morgen ist wieder arbeiten gehen angesagt *seufz*. Dafür gehen wir uns aber nach der Arbeit noch Freikarten für eine Tanzparty am Samstag abholen... und am Samstag schwingen wir endlich mal wieder das Tanzbein.

Und am Dienstag ist morgens um 8 Uhr Zahnarzt *grusel*.

Auf gehts! Eine neue Woche wartet!

 

 

03.01.2014 um 20:57 Uhr

Och nee, oder?

Reichen denn Husten und Halsschmerzen noch nicht *stöhn*?

Da will ich vorhin meine Sporttasche vom Kleiderschrank holen, steige dazu vorschriftsmäßig (!) auf meine kleine 2-Stufen-Trittleiter - und was passiert? Das Ding bricht unter mir zusammen... und ich knalle voll auf die Fliesen im Schlafzimmer! (Dabei habe ich über Weihnachten doch soooo viel jetzt auch nicht gegessen *grummel*...)

Zuerst konnte ich gar nicht richtig atmen vor Schmerzen - da erschien es mir am besten, sicherheitshalber zum Doc zu fahren. Gott sei Dank haben die freitags länger auf... es ist eine Gemeinschaftspraxis, und einer der drei Ärzte ist bis mindestens 18 Uhr da. Also sofort angerufen und hin - genauso habe ich mir meinen freien Freitag ja auch vorgestellt! Aber immer noch besser, als wenn ich am Samstag zum Wochenenddienst ins KH müsste.

Während ich im Wartezimmer saß, wurden die Schmerzen allerdings schon weniger, und der Doc hat dann nach einer gründlichen Untersuchung auch bestätigt, dass ich nichts Schlimmes habe. "Nur" eine Rippenprellung. Da hatte ich nochmal ein Riesenglück (das hat der Doc dann auch noch gemeint).

Jetzt wird es allmählich schon blau - ein paar Tage habe ich da wohl noch mein Vergnügen *fg*!

Wie war das nochmal? 2014 wird ein tolles Jahr??? 

03.01.2014 um 12:16 Uhr

So wird das nix

... mit dem neuen Jahr, in dem alles anders und besser werden soll...

Die Planung war:  Gestern 1 Tag arbeiten, heute dann mein erster freier Freitag. Schwimmen wollten wir gehen und uns die Sauna, die wir zukünftig freitags besuchen wollen, nochmal genau ansehen.

Realität ist: Ich habe schon seit dem 30.12. starkes Halsweh und einen ganz fiesen Reizhusten. Vor allem nachts komme ich überhaupt nicht zur Ruhe - sobald ich liege, geht die Husterei so richtig los. Ich war gestern Morgen noch im Büro und habe allen Kolleginnen und Kollegen- mit entsprechendem Abstand, Vorsicht ansteckend! - ein frohes Neues Jahr gewünscht. Dann habe ich mir einen Termin beim Hausarzt geben lassen und bin wieder heimgefahren.

Ergebnis der Untersuchung: Ich wurde für gestern und heute krank geschrieben. Wenn es bis Montag nichts weg ist, muss man weitersehen. Immerhin hat der Doc keine Antibiotika für notwendig erachtet, sondern "nur" so Zeugs wie Hustensaft, Paracet*amol und Lutschtabletten für den Hals verschrieben. Was ich natürlich alles selbst bezahlen musste *grummel*.

Also starte ich gleich mal mit einem Krankenschein ins neue Jahr, das hätte wirklich nicht sein müssen. Auch wenn mein Kollege ganz lieb meinte: "Ach, das zählt ja nicht... diese Erkältung stammt ja noch aus dem alten Jahr, 2014 bleibst du dann immer gesund!" *gg*. 

Und an schwimmen/ Sauna ist heute natürlich erst recht nicht zu denken. :-(

Irgendwie habe ich mir meinen ersten freien Freitag anders vorgestellt - er fühlt sich eindeutig eher nach Krankenschein an als nach Teilzeit... 

01.01.2014 um 13:55 Uhr

Frohes Neues Jahr!

Ich wünsche euch allen ein wunderbares, harmonisches und rundum schönes Jahr 2014!

   

Habt ihr es gut angefangen?

Bei uns war es "same procedure as every year" *smile*... wir waren bei der Schwiegermutter eingeladen. Es gab Fondue (mehrere Sorten, auch vegetarisch *freu*) und danach Spiele. Jedes Jahr denke ich, dass es dieses Mal wohl zum letzten Mal so laufen wird, weil unsere Patenkinder bestimmt bald ihr eigenes Silvester planen - aber noch ist das nicht der Fall. Im Gegenteil, die größere der beiden (inzwischen 16) erzählte, dass all ihre Freunde auswärts feiern, aber dazu hätte sie keine Lust, denn daheim mit uns allen sei es doch viel cooler. Okay... wenn sie meint... ;-)

So haben wir Achtivity und Jenga gespielt und mit Bleigießen und Gummibärchen-Orakel schon mal einen ersten Blick in das Neue Jahr versucht. Und um Mitternacht wurde natürlich auch - leider, ich mag das ja nicht! - tüchtig geknallt. Ohne gehts anscheinend nicht *seufz*.

Insgesamt war es ein schöner Abend und ein gelungener Start in das Jahr 2014. Der Rest wird sich zeigen...

PROST NEUJAHR!