Auch der längste Weg beginnt immer mit dem ersten Schritt

05.06.2014 um 20:19 Uhr

Mister Todesblick und die Weltmeisterschaft

 

Was sahen meine noch nicht wirklich wachen Augen heute Morgen beim Betreten des Büros?

Der Gang war mit Landesfahnen geschmückt. Vorboten der nahenden Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.
Ich musste still in mich hineinlächeln, dachte "coole Idee" und begab mich, mit links- und rechtsgerichteten "Guten Morgen Grüßen", an meinen Arbeitsplatz.
In meiner Mailbox fand ich dann auch gleich noch eine Einladung zu einem Tippspiel unserer Abteilung zur WM.
Fand ich echt gut! Es gibt sogar Preise im Wert von insgesamt mehreren hundert Euros zu gewinnen. Fand ich sogar noch besser! *Händereib*

Aber kein Engangement unserer Führungsriege, ohne Nörgler!

Durch den Büroflurfunk erfuhr ich, dass unser Kollege, Mister Todesblick, so sein Spitzname, sich gar ganz fürchterbar über diese Aktion aufrege.
Nun gut, es muss ja nicht jeder ein Fan der WM sein, aber sich darüber so zu echauffieren, fand ich unverhältnismässig.
Ich habe mich auch eher über das Verhalten meines Kollegen amüsiert, als dass ich ernsthaft darüber nachgedacht habe.

Später dann, erreichte mich und alle Anderen eine Mail, worin sich Mister Todesblick über die "überaus unangebrachte" Dekoration des Büroganges beschwerte. Gleichzeitig verbat er sich auch die, unverlangte und gegen seinen Willen ausgesprochene, Einladung zu dem gemeinschaftlichen Tippspiel.

So weit, so gut. Kann man nun davon halten, was man will.

Der Kracher aber ist, dass Mister Todesblick in dieser Mail auch kundtat, unter diesen Umständen unmöglich seiner Arbeit nachgehen zu können und umgehend den Betriebsrat unseres Unternehmens über das Vorhandensein von illegalen Glücksspielen informierte  und weiterhin ein aus seiner Sicht unverhältnismässiges Verhalten von fragwürdigem Brauchtum angemäkelt hat. Er fordert das sofortige Einstellen des Tippspiels und der Entfernung der Fahnen.

Also wirklich!

Ich bin echt gespannt, was da noch so kommen wird ...

 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenHApart1 schreibt am 05.06.2014 um 21:44 Uhr:Beamter alten Schlages?
  2. zitierenginablum schreibt am 05.06.2014 um 22:49 Uhr:So ein Idiot!
  3. zitierenKREATIV schreibt am 06.06.2014 um 12:20 Uhr:So engstirnig, dass er mit beiden Augen durch ein Schlüsselloch gucken kann.........also wirklich....!
  4. zitierenAquarius schreibt am 07.06.2014 um 12:37 Uhr:Nein, kein Beamter, jedoch irgendwie lebensfremd oder so etwas in der Art.

    Ich habe keine Ahnung, warum er so ist, wie er ist. Auf jeden Fall ist es so, dass es immer wieder Situationen gab, in der er für Aufregung sorgte: Mal war die Luftfeuchtigkeit des Büros nicht richtig, dann gab es an der Heizung etwas herumzumäkeln, die Beleuchtung passte ihm nicht und von der Klimaanlage ganz zu schweigen.

    Keine Ahnung, welcher Teufel ihn da reitet?
  5. zitierenLohan schreibt am 07.06.2014 um 12:46 Uhr:*prust*
    ... was reitet den denn für ein Teufelchen? :D
  6. zitierenLohan schreibt am 07.06.2014 um 12:47 Uhr:Ups, hab eben erst Deinen Kommentar gelesen! ;)
  7. zitierenLyriost schreibt am 07.06.2014 um 19:24 Uhr:"... was da noch so kommen wird ..." Irgendwann der Psych...

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.