Auf der Suche nach... ja, was eigentlich?

29.09.2008 um 14:57 Uhr

Kurznotiz am Rande

von: Sadeyes

Es fühlt sich so gut an...

... wenn man das Gefühl hat, dass manches vielleicht einfach so sein soll
... wenn sich alles langsam so zusammenfügt, wie man sich das wünscht
... wenn man daran glauben darf, dass Träume wahr werden könnten

27.09.2008 um 15:43 Uhr

Glücksmomente...

von: Sadeyes

Wer kann die nicht gebrauchen? Gerade an Tagen, wo alles traurig, trüb oder hoffnungslos erscheint...

Ich weiß noch, als es mir selber einmal schlecht ging, hat es mir gut getan, Sprüche zu lesen, Fotos zu sehen, die einen wieder fröhlich gestimmt haben, die einem ein wenig Sonne zurück geben. Einfach etwas, was einem für einen Moment daran erinnert, was glücklich macht und dass es da draußen ist.. das Glück, die Glücksmomente... immer, wenn man die Augen auf macht und es zulässt.

Ich möchte in meinem neuen Blog solche Glücksmomente sammeln... Sprüche, Fotos, Erzählungen, einfach alles, was zu dem Thema paßt und was jemandem, der traurig ist, wieder ein wenig Sonne bringt.

Wer gerne etwas dazu beisteuern möchte, kann es mir zuschicken. Würde mich aber freuen, wenn hieraus ein Gemeinschaftsprojekt werden würde, um noch mehr Seiten des Glücks aufzufangen. Wer mag, bekommt Schreibrechte... sobald ich rausgefunden habe, wie das geht ;)

Hier geht es zu dem Blog Glücksmomente

27.09.2008 um 12:23 Uhr

Merkwürdige Träume

von: Sadeyes

Ich habe geträumt letzte Nacht... wie immer, wenn ich Träume irgend einen komischen Traum, wo man irgendwelchen merkwürdigen Aufgaben erledigen muss.
Aber das war noch nichtmal das wirklich komische....

Eine der Personen in meinem Traum war mein Vater, aber gleichzeitig war er auch irgendwie E. Und ich habe ihn angeschrien. Mit allem, was mich an E verletzt hat, was mich traurig macht, auch was ihn selber betrifft, dass er es nicht schafft, sich seinen Ängsten zu stellen.

Später im Traum war ich auf einmal irgendwo in einem Raum... und da war R (vielleicht erinnert sich noch wer daran... ein ehemaliger Kollege, wo ich mal Aufgaben zu lösen hatte). R?! Ich war ziemlich überrascht... Und er kam auf mich zu und hat mich in die Arme genommen und ich hab mich an ihn geschmiegt... und es hat sich einfach so richtig gut angefühlt... *seufz*

Ja ja, R... da werden Erinnerungen wach... aber dass ich von ihm träume... das ist überraschend...

25.09.2008 um 14:22 Uhr

Laut Gedacht... oder was mir so im Kopf rumgeht

von: Sadeyes

Eigentlich geht mir zu viel durch den Kopf, um mich wirklich festzulegen, worüber ich schreiben soll. Ich denke über die Räucherung nach und den wundervollen Effekt davon. Wolle und Farben geistern mir durch den Kopf... Ich suche nach Möglichkeiten, etwas dazu zu verdienen. Werde wohl noch dies und jenes, was ich entbehren kann beim bekannten Auktionshaus einstellen... Ich weiß nur, dass ich mich auch jetzt nicht unterkriegen lasse und es bis jetzt immer weiter gegangen ist. Ich werds auch jetzt schaffen. Alles ist möglich!

Und ich denke ans Tanzen... ans Stricken... an meine Familie und meine Freunde. Freue mich darüber, meine Freunde zu treffen und auch über das Verständnis meiner Freunde. Natürlich auch, bald endlich meine kleine Fee wieder zu sehen *winkandiefee*

Natürlich gehen meine Gedanken auch immer wieder mal an E. Aber damit kann ich mich nie lange befassen. Manchmal schreibe ich in Gedanken Briefe an ihn. Vielleicht sollte ich mal einen zu Papier bringen, wenn auch nur für mich.

Ich habe das Gefühl, wie wenn sich in meinem Leben gerade Weichen für Veränderungen stellen, ich aber nicht weiß, wo diese Wege hinführen werden.

Gestern Abend ein wenig in das große bewegte Viereck geschaut... und ich muss sagen, ich war sehr bewegt von der Show über die Helfer.
Wie gern würde ich derzeit mehr tun... aber mir fehlt ein wenig die Zeit und der Plan... vielleicht kommt irgendwann noch die zündende Idee...

Und wann schaltet mein Vermieter eigentlich endlich mal unsere Heizung an????

24.09.2008 um 15:53 Uhr

Eingeäschert...

von: Sadeyes

... haben wir in der Mittagspause ein Stück Kohle... und darauf verschiedene Harze, Hölzer und Gräser verbrannt. War das toll!!!

Ich habe bei sowas vorher noch nie mitgemacht oder so etwas erlebt. Aber da gab es einige ganz tolle Gerüche. Und da ich ja sowieso ein Verfechter der Aromatherapie bin, paßt das natürlich ganz hervorragend dazu.

Allein wie wunderschön schon einige dieser Mischungen aussehen... aber dann erst der Geruch *seufz*
Ich freu mich schon auf das nächste Mal....

23.09.2008 um 14:49 Uhr

Die weiße Leinwand

von: Sadeyes

Manchmal bin ich so gerne kreativ. Ich find es herrlich, mit anderen oder alleine rumzuspinnen, wie das Leben sein könnte. Was man alles machen, sehen, erleben könnte, wenn man alle Zeit der Welt hätte und natürlich genug Geld... oder auch einfach Glück...

Sowas kann ich gut... es mir vorstellen, eine weiße Gedankenleinwand nehmen und mit ganz viel Farbe ausfüllen, bis dieser wunderschöne Gedanke in all seiner Pracht vor mir steht.

Leider bleibt mir aber nichts anderes übrig, als diese herrlich bunten, schillernden Gemälde irgendwo an die Wand zu hängen und nur hin und wieder einen sehnsüchtigen Blick darauf zu werfen.

In solchen Momenten wünsche ich mir manchmal, mein Leben wäre eine solche Leinwand. Ich wünschte, ich könnte sein, wie ich bin, aber nochmal die Chance auf eine weiße Leinwand zu haben. Sich mehr zu trauen, für etwas mehr zu kämpfen, bei etwas geblieben zu sein...

Vielleicht ist meine Leinwand manchmal schon zu voll... oder ist mir eine wichtige Farbe ausgegangen?

Aber in meinen Gedanken wird es immer wieder diese perfekte, weiße Leinwand geben... die, wo alles, aber auch wirklich alles möglich ist... und drumherum liegen alle Farben und Materialien, die ich dazu auch nur irgendwie brauche...

21.09.2008 um 22:22 Uhr

Das mußte mal gesagt werden...

von: Sadeyes

Ich könnte so viel schreiben... und werde das auch alles noch nachholen. Ist nicht böse gemeint. Ich bin nur gerade so traurig. Dann fällt es schwer, anderes zu denken. Und manchmal ist das auch gut so. Momentan will ich einfach nur traurig sein und gar nicht viel anderes denken oder machen.

E ist mal wieder online, aber versteckt. Es ist schon mehr als eine Woche her, dass wir nun geschrieben haben und trotzdem blockt er mich mal wieder...Momentan wechselt es einfach nur von Traurigkeit zu Wut. Ich versteh ihn einfach nicht...
Letztens so viel geschrieben, so schön, er war wie ausgewechselt. Und nun redet er noch weniger mit mir. Ich bin es grad so leid, dass es immer wieder so weh tut. Ich bin es Leid, dass er ständig mal so und mal so ist und ich ihn nicht verstehe.

Und ich bin es leid, das alles leid zu sein...

18.09.2008 um 11:41 Uhr

Nachdenklich...

von: Sadeyes

Vielleicht habe ich einen Plan... wenn ich daran denke, dann fühlt sich das gut an. Weil ich selber Lust darauf hätte, weil es mir Spaß machen würde und weil es mir viele Fragen für mich beantworten könnte. Ganz nebenbei hätte es den Effekt, dass ich E sehen könnte und vielleicht ganz unverkrampft Zeit mit ihm verbringen könnte.
Ich habe schonmal einige äußere Umstände abgeklopft und das meiste wäre wohl zu regeln.

Das heißt, es hängt zum Großteil an ihm. Und gerade da bin ich mir nicht sicher, wie er das finden würde. Ich habe die Bedenken meiner Freundin gehört und ja, sie könnte Recht haben. Auch wenn ich persönlich es eben anders sehe, aber wer weiß, wie er das sieht...

Und jetzt ist die Frage... soll ich versuchen, das in die Tat umzusetzen oder nicht...

Würde es ihn noch weiter entfernen, wenn ich frage? Schließlich ist für mich auch ein wenig die Frage, warum er sich schon wieder so lange nicht gemeldet hatte und auch schon wieder es ruhiger ist, nachdem es ja erst alles wieder so viel schöner war...

Wobei heute Nachdenken besonders schwer ist... irgendwie werden die Nächte immer kürzer... Na ja, manche Dinge sind eben wichtiger als Schlaf Fröhlich

17.09.2008 um 09:05 Uhr

Ein Herbstmorgen...

von: Sadeyes

Der erste Kaffee macht sich langsam in meinen Adern breit und ich bin dankbar für dieses wohlige Gefühl... Wie zu oft mal wieder zu wenig Schlaf...

Dafür ist dieser Morgen wunderschön anzuschauen... Die Sonne ergießt sich zwischen den Beton- und Glasgiganten und bringt alles golden zum Leuchten. Der Himmel strahlt im zarten, morgendlichen Blau, gezeichnet von den Spuren, die die Flieger hinterlassen haben. Ganz unten eingebettet ist ein kleiner Park, wo sich das Grün teils schon in rot und gelbgold verfärbt und von hieraus aussieht, wie ein bunter samtiger Flickenteppich.

Sogar einen Parkplatz habe ich heute Morgen bekommen. Obwohl ich früh war, war schon alles voll. Aber normalerweise kommen immer ein paar Schichter und fahren anch Hause und machen Platz für uns. Und ich bin einfach mal fest von ausgegangen, dass noch jemand kommt und hab gewartet. Das Warten wurde auch belohnt, als fünf Minuten später ein einzelner Schichter vom Bahnhof kam und mir ganz vorne Platz gemacht hat... mein Parpkplatz *freu*

Das einzigste, was meine Freude trüben könnte, sind meine Gedanken an E. Gestern hab ich ihn wieder versteckt online gesehen. Dabei ist unser letztes Gespräch schon wieder ein paar Tage her. Wieso schreiben wir gerade wieder weniger? War doch schön vorher? War es so schön, dass auch er wieder unsere Nähe gespürt hat und er sich nun wieder ängstlich zurückzieht? Vielleicht war er auch gar nicht viel online... denn erst war seine Nachhausekomm- und Kochzeit und danach war er recht schnell verschwunden. Vielleicht mal wieder in seine Bar? *seufz*

Egal... ich weigere mich, etwas anderes zu glauben, als dass, wenn wir beide einfach nur wir sind, wir uns so nah und ähnlich sind und in vollkommener Harmonie zusammen leben können. Und er wird seine Ängste besiegen... und wir werden wieder zusammen sein. Punkt. So ist das einfach...

16.09.2008 um 11:10 Uhr

Tiefe Sehnsucht

von: Sadeyes

Habe es nicht lassen können und eben mal wieder ein wenig auf der Utrecht-Seite gestöbert. Allein, wenn ich nur die Bilder sehe, spüre ich so einen sehnsüchtigen Stich in meinem Herzen. Wie gerne wäre ich dort. Im September gibt es gerade die Möglichkeit für Besichtigungen, die man sonst nicht hat. Ich könnt grad meine Koffer packen und fahren.

Wie kann man sich so in ein Land/eine Stadt verlieben... vor allem, wenn sie so weit weg ist. Und manchmal frag ich mich, ob ich mich in diese Stadt verliebt hab, weil ich E liebe oder ob ich E liebe, weil ich die Stadt liebe... oder ob es wirklich komplett unabhängig voneinander ist...

Ich weiß noch, wie ich damals vor meinem ersten Besuch bei E die Seite gesehen hatte und so eine Anziehung schon allein von den Bildern ausging. Schon damals wußte ich, dass ich es dort lieben würde. Und E hatte es sogar vorausgesagt. Aber ich hatte damals Angst davor.
Dann hatten wir diesen blöden Streit und danach haben wir irgendwie zu gemacht... Ich darf gar nicht dran denken... *seufz*

16.09.2008 um 09:23 Uhr

Müde Augen

von: Sadeyes

Meine heutige Müdigkeit ist echt nicht lustig... Die Nacht war viel zu kurz!!!
Aber was hätte ich machen sollen? Ich konnte einfach nicht widerstehen. So kurzfristig zu so einem exklusiven Essen eingeladen zu werden und das in so einem tollen Ambiente...

Trotz meines Ausschlages, den ich auf einmal gestern rund um Mund und Nase vom vielen Nase putzen bekommen habe, bin ich dort hin. Und es hat sich wirklcih gelohnt. Es war ein sehr harmonischer, lustiger Abend. Und das Essen war auch sehr lecker!

Jetzt muss ich nur noch sehen, wie ich diesen Tag überlebe *seufz*
Hat jemand Strecihhölzer für meine Augen???

14.09.2008 um 21:00 Uhr

Keine Lust...

von: Sadeyes

Noch keine 21 Uhr und ich fühl mich müder als mitten in der Nacht. Gähne nur noch rum und mein Kopf ist wahnsinnig schwer.

E ist mal wieder online, aber natürlich ohne für mich sichtbar zu sein *seufz*

Wirklich egal ist es mir nicht, aber irgendwie auch schon. Ich hab die letzten Nächte zu kurz geschlafen und bin nun zu ko. Und eigentlich muss ich mich noch aufraffen und den Hausputz fertig machen und ein bissel was für morgen vorbereiten. *gähn*

Ach ja... ein Abendessen wär auch nicht schlecht... Wo sind nur all die Stunden hin?

Immerhin hab ich noch gestern Abend ein neues Projekt angefangen, das mir sehr am Herzen liegt. Na ja, auf Langeweile hab ich ja noch nie so gestanden ;)

Ich glaub, ich mach mich mal auf und mach das, was getan werden muss *nochmalseufz*

13.09.2008 um 23:29 Uhr

Wenn man vom Teufel spricht...

von: Sadeyes

Da war er also wieder... E.

Wirklich ergiebig wars leider nicht. Nein, ich will nicht sagen, dass E wieder so komisch ist, wie zuvor. Er hat zwar nicht so wahnsinnig viel geschrieben, trotzdem ist der Ton einfach ein anderer. Allerdings war er müde, das hat man auch gemerkt... und so war unser Gespräch auch nicht so lang. Irgendwann wollte er dann nämlich die Augen zumachen, bevor er weggeht und das hat er anscheinend auch ausgiebigst getan. Da er allerdings sich nicht ganz verabschiedet hatte, dachte ich doch, er würde sich nochmal melden, bevor er geht. Was wohl ein Irrglaube war. Irgendwann machte es zack... und er war weg...

Die gute Nachricht ist, er hat sich gemeldet und ich hab auch nicht das Gefühl, dass er nicht mit mir reden wollte oder so. Die schlechte... ich werd mal wieder nicht schlau aus ihm...

Und ich hätte ihn gern bei mir... jetzt... und überhaupt *seufz*
Wobei ich eigentlich noch lieber bei ihm wäre. Ich vermisse auch sein Land, die Stadt und die Menschen dort. Warum kann ich nicht einfach mit dem Finger schnippen können und alles ist ganz anders??? Fröhlich

13.09.2008 um 19:42 Uhr

Blumenparade

von: Sadeyes


Schade, dass ich kein "Davor"-Foto gemacht habe... Ich versuch mal, es zu beschreiben...

Mein Flur ist etwas größer als ein Quadratmeter und an jeder Wand ist eine Tür... keine Fenster... Und er ist so geschnitten, dass in der einen Ecke mehr Platz ist. In der Ecke hatte ich ein schwarzes Regal stehen, dass beladen war mit meinen Taschen, Schals und alten Lehrbüchern. Die Bücher waren allerdings verdeckt, weil davor mehrere große Kisten mit meiner Wolle standen. Die Wände waren einfach nur weiß...

Das Regal hab ich rausgeschafft und es soll ersetzt werden durch ein selbstgebautes Regal. Dazu will ich mir dicke Leimholzplatten kaufen und mir einen Lack anmischen lassen, der die gleiche Farbe der Blüten hat. Darauf ziehen dann meine Schuhe, sowie wieder meine Taschen und Schals ein.

Bin mit der Farbe richtig zufrieden und auch die Blüten sind sehr schön geworden. Alles in allem ist es viel wärmer und lockerer geworden. Viel freundlicher. Durch das helle Lackregal erhoffe ich mir dann auch nochmal mehr Helligkeit, da ja das Lila nun ein wenig dunkler, aber gemütlicher macht.

Hier mal ein Foto von einem Teil der Wand...

Flur

13.09.2008 um 12:47 Uhr

Meine Gedanken sind bei Dir...

von: Sadeyes

Die kalte, frische Luft weht mir um den Kopf und füllt meine Lungen so wohltuend. Es riecht einfach ganz anders und tut so gut. Andererseits umweht sie auch mein Herz... und ich spüre wieder, wie sehr E mir fehlt. Diese Tage, wo er wieder mehr online war, wo wir uns wieder so gut unterhalten haben, das war so schön. Und nun ist er schon wieder weg? Wo ist er nur? Was macht er? Er fehlt mir einfach.

Ich arbeite an meinem Projekt Flur. Habe nun die Basis gestrichen und bei den Schablonen schon mehrere Versuche gestartet, die "perfekte" Schablone zu entwerfen. Aber nun wird es langsam. Es ist nicht perfekt, aber es gefällt mir ganz gut. Die Farben, die Leuchtkraft... Es ist was ganz anderes.

Nur leider kreisen auch hierbei meine Gedanken ständig um E.

12.09.2008 um 00:47 Uhr

Lebenszeichen

von: Sadeyes

Okay, dann will ich auch mal wieder was von mir hören lassen...

Ich weiß auch nicht, warum ich das mache, also mich zurückziehen. Gerade jetzt, wo ich nichts weiter zu tun habe, könnte ich den ganzen Tag lesen, kommentieren und schreiben. Aber ich bin wie eingefroren und habe keinen Antrieb dazu. Dabei fehlt mir das schon, mich mit anderen auszutauschen und jemanden zu hören. Ich bin ja gern allein, auch mal über Tage, Aber gerade, wenn ich es sein muss, dann kann ich das besonders schlecht.

Außerdem fehlt mir E. Außer einem kurzen Gespräch am Sonntag, habe ich nichts mehr von ihm gehört *seufz*
Ausgerechnet jetzt... Und natürlich hab ich es jetzt auch nicht mehr lassen können und geschaut, ob ich ihn versteckt sehe. Aber ich sehe ihn gar nicht. Anscheinend ist mal wieder seine Bar angesagt...

Um wenigstens etwas zu tun, wälze ich gerade viele Zeitschriften zum Thema Einrichtung und Deko und plane meine Wohnung wenigstens geistig schonmal ein wenig um. Ich wohne schon viel zu lang hier *seufz*
Hatte gerade mein Jubiläum...

Und da ich ja eh schon zu viel Zeit für viele Gedanken habe, hab ich mal wieder an D gedacht und daran, dass mir seine Freundschaft fehlt.

06.09.2008 um 13:41 Uhr

Ich hasse das!!!

von: Sadeyes

Draußen kalt, regnet... ein Traum!!! Da kann man ja echt nix mit anfangen... Noch nichtmal eine schöne Radtour ist drin Traurig

Meine Krankheit oder was auch immer es ist, bleibt weiterhin ein Rätsel. Dank des Antibiotikas fangen heute meine Lymphknoten an, endlich wieder abzuschwellen. War sogar sicherheitshalber nochmal beim Zahnarzt, weil die Ärztin ja meinte, es könnte auch da was sein. Fehlanzeige. Meine Zähne sind alle gesund und munter. Die Schmerzen, die ich da hatte sind vom Knirschen, was ich wohl fleißig nachts tue. Da kommen wohl auch meine ganzen Verspannungen her. Nun bekomm ich so schicke Knirschschienen für nachts... Traurig

So, also was tun nun heute? Ich muss ja gestehen... es war schon fast klar. Aber bei dem Wetter schlagen prompt meine weiblichen Hormone wieder durch. Am liebsten wär ich jetzt zu zweit und würde kuscheln und gemeinsam ein Heim ausstaffieren. Fühle mich total nach Ikea und dekorieren und so. Nur leider gibt meine Wohnung nicht viel her. Ich könnte mal aufräumen... und ansonsten? Ich hätte ja Lust, meine Wände neu zu streichen... aber dazu müßte ich alle Schränke von den Wänden weg bekommen, was bei so einer Schrankwand im Wohnzimmer allein schon mehr als schwierig ist. Außerdem denke ich immer, wollte ich doch eh schon längst hier wieder ausgezogen sein. Andererseits verläßt mich manchmal die Hoffnung und ich hab das Gefühl, ich bleib hier bis ans Ende meiner Tage *seufz*

Na ja, vielleicht raff ich mich nachher noch ein wenig zum Aufräumen auf. Immerhin hab ich das Gefühl, dass so langsam wieder ein wenig die Lebensgeister in mich zurückkehren. Nach für mich ungewöhnlichen zehn Stunden Schlaf auch kein Wunder...

Allerdings hat mich mein Nestbautrieb dazu gebracht, mir gleich zwei Dekomagazine mitzunehmen. Vielleicht mach ich doch mal wieder was Kreatives... Und um mich von allem anderen abzulenken, mußte es noch gleich ein Computermagazin mit Spielen sein. Hach ja... wie herrlich typisch unweiblich!

E ist wahrscheinlich mal wieder am Renovieren... was ich ihn beneide... Wie gern wär ich jetzt mit ihm zusammen und würd mit ihm gemeinsam schleifen, malen und lackieren. Und zwischendrin uns was Leckeres zum Essen machen *träum* Verrückt

Ich glaub, ich pack mal das Spiel aus, sonst hab ich noch mehr dieser furchtbar, sentimentalen Gedanken...

05.09.2008 um 09:18 Uhr

Und manchmal bin ich merkwürdig...

von: Sadeyes

Gestern Abend war es wieder soweit. Herr E ist ganz von sich aus und freiwillig online gekommen und hat sich bei mir gemeldet. Haben viel über die Arbeit geschrieben und dann noch ein wenig über dies und jenes. Eine knappe Stunde intensives Dauerschreiben, bis er dann angefangen hat, sich noch irgendwas im TV anzuschauen. Danach haben wir dann noch ein wenig geplaudert und dann ist er ins Bett gegangen.

Ich hatte mich ja schon gefragt, wann er wieder online kommen würde. Natürlich ist mein Hirn da mal wieder die perfekte Maschine. Und hat ausgespuckt, dass die Wahrscheinlichkeit, dass er gestern oder heute online kommen würde, wenn die Zeit sich weiterhin verkürzt, recht hoch ist.

Ein wenig überrascht war ich dann schon, dass er tatsächlich online kam. Aber irgendwie nicht ganz so sehr. Und ja, natürlich hab ich mich gefreut. Aber irgendwie war es nicht der Riesenjubel, der es das letzte Mal war. Das letzte Gespräch war vielleicht einen Ticken lustiger, aber ansonsten kann man nicht sagen, dass gestern irgendwie schlechter gewesen wäre. Nein, wir haben beide viel geschrieben und uns aufeinander konzentriert. Und er war da...

Trotzdem wundere ich mich, dass meine Freude nicht so riesig ist. Liegt es am Wetter? An meinem Schlapp-fühlen? Trau ich mich nicht, mich so richtig zu freuen? Manchmal bin ich schon merkwürdig...

04.09.2008 um 13:32 Uhr

Und manchmal fühl ich mich so sehnsüchtig...

von: Sadeyes

Ich fühle mich müde... müde und schwach. Wie gern würde ich mich jetzt in E's Arme kuscheln... Ob das an Kälte liegt? Ich hab gerade so große Sehnsucht nach ihm, dass ich es ganz tief in mir spüre.

Manchmal geht es mir nachts noch so, dass ich aufwache und es genau fühle... wie es sich angefühlt hat, wenn er mich nachts in seinen Armen gehalten hat. Und es fühlt sich so real an... dabei ist es so weit weg.

Und alles, was ich tun kann, ist, mich an meine bescheuerte Hoffnung zu klammern... *seufz*

04.09.2008 um 08:54 Uhr

Also doch...

von: Sadeyes

Habe gerade mit meiner Ärztin telefoniert. Sie will lieber einen Blick auf meine Schwellungen werfen. Kann mir zwar nicht vorstellen, dass sie da viel zu sagt, aber ich bin mal gespannt.