Dies und das.... der einzig Wahre!!!!

21.01.2011 um 15:47 Uhr

Diskussiönchenrunde

Irgendwie komm ich schon von dem Gedanken nicht los, dass die Zeit um den Vollmond herum die Leute (nicht alle aber viele) verrückt macht. Stress wo man hinschaut, viele sind extrem gereizt....

Kurzfassung: Kennst du Baptisten oder ähnliches? Bist du vielleicht einer? Was sind deren Werte etc.blablabla

Und gestern stieß meine Tanzfreundin beim Gesichtsbuch eine heftige Diskussion an. Ich fands ganz interessant stellenweise, mußte aber dann doch auch einsehen, dass man mit einigen Leuten einfach keine Meinungen austauschen kann. Das muß indes nicht immer an den "anderen" liegen - irgendwann gehen mir zwar nicht die Argumente aus, das nicht - aber man muß erkennen, man kommt eh keinen Schritt weiter und dreht sich - ganz im richtigen Leben- im Kreis.

Es ging dort um "CHRISTEN" - ich schreib es mal jetzt extra in Großbuchstaben und darum, dass einige davon sich von meiner Freundin distanzieren, weil sie unchristliches tut: sie beschäftigt sich mit Astrologie, Wicca etc. und die CHRISTEN fühlen sich, wenn sie etwas postet, das irgendwie damit zu tun hat, auch noch bedrängt und beleidigt - zumal sie mal Mitglied in der Gemeinde war. Und nun kommt der Grund des Großbuchstaben verwendens:

Mir hätte es besser gefallen, die/der zuwortgekommene Christ hätte direkt gesagt, das er Baptist ist. Die haben nämlich, so habe ich es bisher mitbekommen, noch eine weitaus "strengere" Auffassung davon, was es heißt sich Christ zu nennen. Was bei mir - sagen wir mal - fast schon Fluchtreflexe auslöst ..nein, falsch ausgedrückt. Es löst in Summe bei mir aus, dass ich nicht wirklich mit solchen Leuten was zu tun haben wollte und auch selbst niemals mehr auf die Idee käme, mich als Christ - gewesen oder noch - zu bezeichnen, weil es einen bitteren Beigeschmack hinterlässt. So verstehe ich Christsein nie bzw. hab es nie verstanden.

Kennt ihr Baptisten, habt ihr Erfahrungen mit Glaubensgruppen ähnlicher Art und ihrem Umgang miteinander, mit Abtrünningen etc.? Es würde mich sehr interessieren, wirklich!

18.01.2011 um 11:17 Uhr

Kein Zutritt

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Männer, eins vorweg: Was nun folgt ist sicherlich zu 99,99999999999% Weiberkram. Ich gebe es zu.

Kurzfassung für Lesefaule: Was halte ich davon, wenn mich jemand in einem öffentlichen Portal nicht kennen will......

Gerüchte - die Frauen betreffen aber von MÄNNERN in die Welt gesetzt werden....

Man/Frau erinnere sich evtl. an meinen letzten Eintrag über diverse Unstimmigkeiten. Madam Nr. 2 (die, welche bei uns tanzt etc.) hatte vor 2 Wochen kundgetan, dass sie auch bei FB ist. Ein Quitschen ging durch den Raum: "Ja du auch?", "Wußte ich ja gar nicht, muß ich dich ja direkt mal suchen" und und und. Gesagt getan. Ich schicke eine Freundschaftsanfage.

 Nix passiert. Unsere Tanzlehrerin ist schon mit ihr befreundet. Nach der "Gerüchteküchegeschichte" unterhalten wir uns (leider) eh häufiger über die Dame und ich frage sie, ob die Madam wohl nicht oft bei FB eingeloggt ist. Doch, ist sie. Sie hat ihre Freundschaftsanfrage innerhalb von 2 Stunden beantwortet. Aha. Ich schreibe noch eine kleine Mail: "Hallo, hast du mich vergessen? ". Nix passiert.

Nachdem wir freitags eh alle mit einem Hals zum tanzen aufbrechen, weil wir uns darüber immer noch ärgern, dass eine von uns Gerüchte über uns nicht so wirklich entkräftet sondern zu fördern scheint, nimmt mich eben diese Madam selbst beiseite und sagt "Ich glaube, ich muß dir das mit FB noch erklären. Das ist privat, deswegen habe ich nicht auf deine Anfrage geantwortet."

Ich gebe zu, ich bin irgendwie ....geplättet. Wie jetzt, jemand, der ausgerechnet bei FB angemeldet ist, hat eine so private Seite, dass er noch nichtmal Tanzfreundinnen adden kann? "Und wieso bist du dann mit Y. befreundet?" frage ich nach, als ich endlich wieder meine Sprechfähigkeit wiedererlangt habe. "Das war...das war quasi ein Versehen.." sagt sie und fügt hinzu "Warum weißt du eigentlich, dass ich mit Y. befreundet bin?" "Weil ich es auf deiner Seite sehen kann!" antworte ich. Darauf sie ganz aufgeregt "Auch meine Bilder?" "Nein, " entgegne ich "die kann ich nicht sehen" worauf sie ganz erleichtert scheint. Y. - unsere Teacherin hat mir eh gesagt, dass sie da ihre Urlaubsbilder eingestellt hat.

Was ist daran so geheim, dass ich das nicht sehen darf? Ich verstehe es nicht. Ich adde auch nicht jeden. Leute, die ich zwar kenne aber nicht leiden kann, ignoriere ich. Aber sie verteilte Küßchen, ließ sich unseren Geburtstagen einladen (u.a. meinen und den meines Mannes) um mir dann zu verstehen zu geben, dass sie offiziell nix mit mir zutun haben will???? Ich habe nichts weiter zu ihr gesagt. Es bringt auch nix und mir liegt auch nichts mehr daran mit ihr verlinkt zu sein. Es schmerzt nur ein wenig. Ich mochte sie immer. Aber ihre Freude, wenn sie freitags kommt, betrachte ich nun weniger aufrichtig, eher aufgesetzt.

Auf Nachfragen unserer Teacherin, der die Gerüchte auch sehr zusetzten, die ja auch noch immer im Raum standen, gab sie telefonisch zu, dass sie (Madam)von einem Bekannten ihres albanischen Mannes kämen. Der arbeitet in einem Restaurant (der Bekannte) in dem wir schon lange nicht mehr gemeinsam essen waren. Es ist ein griechisches Restaurant und wenn ich mich nicht irre, sind ausnahmslos alle Kellner/innen Ausländer, nicht unbedingt Griechen aber multikulti. Und anscheinend gehören dazu auch welche, die aufgrund eigener Wertvorstellungen Frauen, besonders natürlich den eigenen, nicht erlauben das zu tun, was sie selbst für sich als natürliches Recht empfinden: abends ohne Partner weggehen, Spaß haben etc...... Knurr....

Ich werde meine Nerven schonen und mich NICHT weiter drüber aufregen. Ich bin nur halt menschlich enttäuscht von der Frau. Eben weil ich sie nicht für so zwiespältig hielt. Eher im Gegenteil.

14.01.2011 um 13:35 Uhr

Käsecreme und Weiber

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

 Verbesserte Version mit Absätzen!!!!!

Superschalkerversion zuerst:

  • Hedis Testreihe: Mäuse stehen auf Käsecreme, die eigentlich für Katzen gedacht ist und erhöhen so ihre Fangquote
  • Frauen im Wahnsinn - aus Eifersucht oder weil sie bekloppst sind, wer weiß das schon....
  • Bei Hedi ist Service Ehrensache, auch wenn zu spät und Superschalker versehentlich schon die Langversion gelesen hat!!!!!!

Tja, wie bringe ich zwei völlig unterschiedliche Themen in einen Eintrag? Mir fiel schon die Überschrift schwer und leider ließ mich auch meine Inspiration diesbezüglich im Stich...egal.

Lt. meinem Männe werde ich noch zum "Trapper" - mir ist allerdings neu, dass sich die harten Kerle aus der Wildnis um winzige Nager gekümmert hätten. Das Hedetier liegt immer noch täglich auf der Lauer und hat noch NICHT wieder die Abseite ausgeräumt - frau geht ja auch noch arbeiten. Und ich hör die Bande ja auch nicht mehr. Das Haus ist alt und sie werden sich durch winzige Schlitze in den Wänden oder den Heizungsrohren, die ja Überputz liegen und mehrere Räume durchqueren, reinquetschen.

 Die bisher höchte "Fangquote" hatte ich die letzten beiden Tage, bzw. heute und gestern mit der Katzen Käsecreme. Ich könnte also wirklich beide nebeneinander mit dieser stinkenden Paste füttern...könnte, wenn dann nicht doch meine Katze entscheiden würde, das Maus interessanter als olle Käsepaste. Heute morgen hatte ich direkt 2 Kandidaten in 2 nebeneinander stehenden Fallen, das war Premiere! Den Käse haben sie ja einfach immer abgeknabbert, die Käsecreme müssen sie direkt am Objekt runterknabbern und dann fällt (wenn die Falle richtig gespannt ist), das Ding ruckizucki zu. Und ich beringe die Mäuse nicht! Ich packe sie denn nun doch nicht auch noch an! Ich bepinsel sie weiter mit dem nicht mehr benutzten roten Nagellack, der mal hier, mal da in ihrem Fell landet. Nur einmal (ich schwöre!!!) hat eine was auf ihre Nase bekommen (Kommentar vom Gatten: bist du wahnsinnig? da sind doch lösungsmittel drin..die arme Maus....blablabla) und sich dann geputzt...wonach der Lack auch noch auf ihren Füßen bzw. Vorderpfoten war....

Mal sehen, wo sind wir jetzt? Bei Nr. 10 oder 11..............gestern abend ging mir auch noch eine in die Falle...bin mal gespannt ob heute nachmittag Beute da ist.....

Ja und dann gibt es da noch Problemchen in der Damenwelt....wie sagt mein Mann immer: bei Männern gibt es so einen Zickenalarm, so eine Intrigenshice und Manipulationen nicht...Ich stimme dem fast zu. Aber nur fast, denn es gibt auch einige Tratschen unter den Männern. Kerle, die Freude am verteilen von Gerüchten haben. Vielleicht ist aber doch etwas wahres daran, dass Frauen eher dazu neigen Intrigen zu schmieden, andere geistig zu sezieren, über deren Gedanken und Einstellungen Überlegungen anzustellen (mache ich ja gerne selbst, WARUM macht die Frau dies und das? Männer halten die Ergebnisse fest aber fragen seltener bis nie nach dem Warum...) und so weiter.

Fall Nr. 1

Der Cousin meines Gatten hat sich von seiner Frau getrennt, bzw. sie sich von ihm. Knapp ein Jahr nach ihrer Heirat, wobei sie sich noch just kurz vor selbiger fast bis zu Trennung gestritten hatten. Sei es drum, man stritt sich, dass die Fetzen flogen und versöhnte sich, bis diese Methode dann doch als gescheiert erklärt werden mußte (obwohl ich der Meinung bin, dass bei einigen Paaren genau dass die Würze ihrer Beziehung darstellt. Ich bin ja nicht so der Streittyp).

Die Frau hat auch bei uns getanzt, dann in der heißen Phase der Trennung und wegen Saisonarbeit, mußte sie kürzertreten. Jetzt will sie wiederkommen. Und just vorher hörte ich von meinen Verwandten, dass sie der neuen Freundin ihres Exmannes einen Brief geschrieben hat (sie schreibt gerne Briefe, alle Schwestern ihres Gatten besitzen wohl welche oder SMS, auch ihre Schwiegermutter hat Hassbriefe erhalten...), gekrönt mit Bildern ihrer Hochzeit und bösen Beschuldigungen.

Und ich frage mich: was soll das? Wenn ich mich nicht irre, hat sie die Trennung "eingeleitet"und beschlossen, dass es nicht mehr geht. Sie hat gleichzeitig darauf bestanden bis zu letzten möglichen Minute im Haus (das ihm gehört, so lange waren die beiden insgesamt nicht zusammen) wohnen zu bleiben, baute sich sogleich aber eine eigene kleine Hütte (ich nenne das Haus Hundehütte, weil im Vergleich zu ihrem bisherigen Domizil ihr Eigenheim genau das ist: eine Hundehütte...) und hatte Angst, wenn sie sich in der Zeit dazwischen eine FeWo oder sonstiges gemietet hätte, würde ihr Nochmann ihre Möbel verkaufen.....also lieber jeden Tag gestritten und der pubertierenden Tochter vorgeführt, wie das so ist, wenn sich Erwachsene trennen. Nun gut. Die neue Frau an der Seite ihres Mannes, die ich aus einem Sprachkurs kenne und davor schon aus einer sehr beliebten Bar, bekommt also Post von der Exfrau ihres Freundes. Und ich frage mich wirklich wie krank sie ist.

Was soll das? Was will sie damit erreichen? Ich kenne niemanden, der so Sachen jemals gemacht hat als er sich getrennt hat. Ich möchte nicht in ihr Kreuzfeuer geraten, wenn sie einen Hals auf mich hat. Nun hat sie unserer Tanzlehrerin geschrieben, dass sie bei FB gesehen hat, dass sie (also unsere Tanzlehrerin) mit der neuen Freundin ihres Exmannes befreundet ist. Das bin ich auch. Madam selbst ist gar nicht bei FB angemeldet, wer weiß wem sie da über die Schulter geschaut hat, um das bei uns zu erfahren....Und nun ist sie sauer, dass man mit dieser Frau befreundet ist. Sie unterstellt der Frau mit ihrem Mann schon vor der offiziellen Trennung ein Verhältnis gehabt zu haben. Das ist aber nicht wahr und selbst wenn es so wäre, ich lasse mir doch von niemanden sagen, wen ich kennen darf und wen nicht.

Es ist weißgott schwer genug wenn sich Paare trennen und man mit beiden befreundet ist. Wen lädt man ein? Die sich trennenden Paare setzen immer voraus, dass man ja ihre Trennung berücksichtigt und ja den falschen nicht einlädt. Das ist zwar ein Stückweit verständlich für das Umfeld aber mehr als anstrengend. Aber sagen lassen, wen ich kennen darf und wen nicht, weil dann eine bestimmte Person mir die Freundschaft evtl. kündigt...neeeee, das geht zu weit. War denn die ganze Zeit Vollmond oder was? Denn dann spinnen die Menschen auch immer wieder gerne rum...

Fall Nr. 2

Eine weitere Tänzerin von uns. Auch eher im Winter da, weil im Sommer muß sie lange arbeiten. Wenn sie aber dabei ist, kommt sie auch nach dem Training gerne mit - mal zu uns nach Hause oder in die Stadt noch was essen etc.....Außerdem ist Madame nr. 2 das zweite Mal verheiratet. Ihr erster Mann hatte ein Verhältnis mit einer Nachbarin, die er auch geheiratet hat (nach Scheidung von Nr. 1 natürlich) und mit der er auch ein Kind hat (wie auch mit unserer Tänzerin).

Ja und ratet mal, beide Frauen tanzen auch. Jede natürlich in einer anderen Gruppe aber es ist sicherlich nicht verwunderlich, dass auch diese Konstellation manchmal Probleme aufwirft: wen darf man zur Feier einladen? Wer tanzt bei einem öffentlichen Auftritt mit, damit man sich ja nicht begegnet...alles sehr kompliziert. Aber diesmal will ich gar nicht darauf rumreiten. Nein. Madam aus dem Fall Nr. 2 eröffnet letztens unserer Teacherin, dass sie nicht mehr mit uns auftreten wolle, weil wir Gesprächsthema Nr. 1 bei irgendwem sind, angeblich. Wir wären als Feierwütig und Männerhinterherschlawenzelnd bekannt. Aha.

Sehr interessant. Außerdem würde eine von uns nach dem Training einen Mann aufsuchen. Nochmal aha. Wer da diesen Mist erzählt hat, kann sie natürlich nicht sagen. Sie will sich davon und damit auch eigentlich von uns distanzieren. Nochmal aha. Sie ist moralisch von uns angeekelt oder was? Ohne zu wissen ob der Müll, den sie da absondert wahr ist? Nachfragen durfte unsere Freundin nicht, sie hätte eigentlich eh nix sagen wollen ( ein untrügliches Zeichen bei Frauen, dass sie eine Menge zu sagen hätten....). Ich hab keine Lust mich über solches Geschwätz eigentlich aufzuregen aber ein bissi tut es das doch.

 Ein getroffener Hund bellt, so heißt es doch. Aber warum sollen wir Feierwütig sein und selbst wenn, wen stört das? Meistens war sie dabei und feiern, nein zusammensitzen tun wir zu 99% bei einer von uns zu Hause. Ohne Männer - außer es sind unsere eigenen dabei. Wenn eine von uns sich mit einem Mann trifft, ist das ihre Sache und hat mit der Gruppe nichts zu tun. Selbst wenn es eine gebundene Frau täte, wäre das ihre Sache und welcher Außenstehende hätte bitte das recht daraufhin eine ganze Gruppe als verwerflich und moralisch fragwürdig zu benennen? Was soll so was? Ich würde sie fast schon gerne darauf ansprechen...aber auch nur fast.......es gibt wichtigeres auf der Welt.....

Aber ich kann sowas nicht leiden. Punkt.

Und dann direkt 2 Weiber in unserem Verein. Auch noch welche, die eh nicht immer da sind. Aber diesmal nutzen sie ihr Erscheinen um schon vorab Unruhe in unsere ansonsten echt harmonische Runde zu bringen. Das ärgert mich am Meisten. Werfen evtl. Dreck auf uns herab und verpieseln sich wieder.

 

07.01.2011 um 16:24 Uhr

ps....neues von der mäusefront

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Ich liege auf der Lauer. Quasi. Täglich. Mehrfach sogar.

Leider stellen sich meine "Fangqualitäten" nicht so sonderlich gut dar.....mehr als einmal war der Käse aus der Falle weg aber auch keine Maus IN der Falle. Die haben sich die Bäuche vollgeschlagen und sind abgehauen.

Ich habe das Netz nach alternativen Mäusefernhaltemethoden durchsucht. Aha, da gibt es Ultraschallgeräte, die einen Ton aussenden sollen, der Mäuse fernhält. In der Abseite ist keine Steckdose und unserem maroden Stromkasten möchte ich auch kein weiteres Gerät zumuten, meinem Geldbeutel die Investition von minimum knapp 30 Euronen auch nicht. Angeblich soll Pfefferminzöl auch die Mäuse vom Aufenthalt fernhalten. Also das Kind in die nächste Apotheke gejagt. Nun schlägt einem in unserer Abseite ein betäubender Duft nach dem Minzöl entgegen, der garantiert jede Nase befreit aber entweder sind die Mäuse nicht in der Lage zu riechen oder sie stehen sogar drauf: gestern abend war eine Maus in der Falle. Gestern hab ich sogar eine in der Falle gehabt, die mir irgendwie bekannt vorkam...ich hatte alle letzten Fänge mit rotem Filzer markiert und diese hier hatte verräterische rote Stellen im Fell...mmhhhh. Das nächste Mal werden sie mit Nagellack markiert. Bei Filzer besteht ja doch die Gefahr, dass er nicht regenfest ist......

Heute morgen waren beide Fallen leer....sogar der Käse war weg. Nur leider keine Maus drin, denn das heißt ja, dass da noch mehr kleine Nager sind.... Ich habe bisher 7 gezählt.

Ich werde morgen beim einkaufen eine größere Packung Käse kaufen müssen....

04.01.2011 um 16:30 Uhr

Darf's noch ein bißchen mehr (Edamer) sein?

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Ich glaube fast, ich sollte hier noch eine weitere Kategorie anlegen.....Hede und ihre fast unsichtbaren Mitbewohner...knurr.

Seit einiger Zeit raschelt es in meiner Kammer hinter der Küche. Und vorgestern bestätigte dann auch mein Mann, dass er sah, was ich immer nur hörte: Mäuse. Nicht schon wieder, dachte ich! Aber da ich nicht vorhatte auf meine sämtlichen Vorräte zu verzichten, habe ich gestern die erste Mausefalle wieder scharf gemacht. Schwupp, schon nach kurzer Zeit saß ein kleines niedliches Mäuschen drin. Das durfte die Katze kurz beschnuppern, nicht ohne dass ich sie übelst beschimpft habe - warum fängt sie die Biester nicht? Neulich hab ich sie extra in die Abseite geführt, aber Madam wollte bloß schnell wieder raus da.....dann jedenfalls hat meine Tochter die Maus nach draußen gebracht und die Falle wurde erneut aufgestellt. Leider war danach 2x lediglich der Edamer weg und die Maus auch. Ich stellte mir schon vor, wie das dreiste Ding rücklings daliegt und sich wohlich mit der Pfote auf den wohlgenährten Bauch haut: vielen Dank Hedi für die Abwechslung. Heute nacht ist allerdings Maus No. 2 in die Falle getappt. Meine Tochter, die nachts immer aufsteht um sich nochmal was zu trinken zu holen, hatte sie da schon gesehen, das arme Viech hat gefiept! Heute morgen mußten wir aber dringend in die Stadt, da habe ich den kleinen Käfig lediglich auf die Geschirrspülmaschine gestellt, Madam noch einen kleinen Edamersnack reingeworfen und weg mußten wir. Und siehe da, nachdem sie sich (fast) mit ihrem Gefängnis arrangiert hatte, fraß sie auch die Speise...lol. Auch diese Maus mußte unser gastliches Heim verlassen. Nicht ohne, dass ich mir Vorwürfe von meinem Mann anhören durfte: bei dieser Witterung hätte die armen doch draußen keine Chance. Dann besorg mir einen Käfig und ich fütter die Dinger auch noch weiter! Wollte er auch nicht. Aber wenigstens gefrühstückt hatte sie ja schließlic. Danach mußte ich erstmal alles und nichts ausräumen aus dem Abstellräumchen (was auch nicht geschadet hat...Sachen hatte ich da noch stehen..öhöm). Dort fand ich dann auch die leere (!!!!) Hülle eines Schokohasen, der komplett aufgemampft war. Auch meine angebrochene Packung Löffelbisquit war leer.....Wie kann soviel Essen in so kleine Mäuse passen?

Ob sie weg sind, bzw. ob das wohl alle waren? Ich weiß es nicht. Ich habe zwei weitere Fallen scharf gemacht und harre erstmal der Dinge...seufz.

Ich habe sie schließlich vor dem Haus und nicht in der Stadt, wie meine Freundin vorgeschlagen hatte, entsorgt. Die Chance besteht natürlich schon....dann gibbet halt wieder Köderkäse.........