Dies und das.... der einzig Wahre!!!!

24.02.2011 um 19:07 Uhr

Querbeet...

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Was macht eine Hede bloß, wenn es so still um sie herum ist?

Antwort: Sie sitzt zu Hause, die meiste Zeit jedenfalls und übt schonmal, wie das wohl so ist, wenn man Hartz IV bekommt.....sie jedenfalls hat mit der Zeit (fast) keine Ordnung mehr, wo welche sein sollte. Will sagen: zuviel Zeit tut ihr nicht gut, weil sie dann weniger geregelt bekommt als zu Zeiten des Stress. Der tut ihr irgendwie besser. Pläne machen, Zeit verwalten....das ist ihre Welt, aber wenn diese durch zuviel Zeit aus den Fugen gerät....dann klappt gar nix mehr. Wenn das Kind 2x pro Woche NICHT zur Arbeit gefahren werden muß, klingelt der Wecker irgendwie vergeblich und um halb 12 erblickt sie endlich den Tag....der Rest davon ist verschwindet klein und man findet sich mittags endlich mit Kaffeepot und Brot vor dem Fernseher wieder...allerdings nur, das muß hiermal zur Verteidigung gesagt werden, um eine halbsweg akzetable alte Serie zu suchen. Das sogenannte Hartz IV Fernsehen wird immerhin nach wie vor blockiert. Keine Laienschauspieler in grauenvollen "wahren" Serien. Never ever! Das wäre allerdings tatsächlich der Untergang von allem...

Nächste Woche ist dann mal wieder arbeiten angesagt. Und das kann sie sich mittlerweile kaum vorstellen. Jeden morgen aufstehen und zur ARBEIT? Kreisch.

Zeit genug war allerdings um sich Gedanken um den eigenen körperlichen Verfall zu machen. Wie sagte jüngst eine Freundin, die an Hedes Geburtstag nullt: Ich verfalle langsam. Ich fands witzig. Bedingt. Denn das tun wir alle irgendwann, wir Frauen....irgendwie ....verfallen. Die Cellulite kommt und bleibt.....und während andere Mutter werden, plagen mich und meine Freundinnen mit 40+ plötzlich und gänzlich unerwartet Gedanken um das mögliche schleichende Eintreffen der...ich wage es kaum zu sagen....WECHSELJAHRE. Ein Begriff, den ich noch vor einem Jahr mit grauen Haaren, alten Frauen aber niemals mit mir in Verbindung gebracht hätte. Und nun? Ist die andauernde Regel (16 Tage für das Fachpersonal hier!!) schon ein erstes Anzeichen, genau wie die plötzlichen Anwandlungen von Hitze ohne Fieber zu haben? (gottlob ist dieser "Anfall" aber derzeit wieder vorbei...) Jedes kleine Wehwechen wird plötzlich gerne auf das Klimaterium geschoben (Ich sage meiner Freundin, das meine gefärbten Augenbrauen schon wieder ganz blaß sind, sie darauf: "Liegt das vielleicht an den Wechseljahren?"), ich bin unzufrieden und jede Speckfalte meines Körpers erinnert mich daran, dass ich nicht mehr zu dünn bin, wie vor 3 Jahren, sondern plötzlich alt. Da nützen auch die spaßigen Zeiten mit meinen Freundinnen nix. Wir werden alt. WIR, ausgerechnet. Noch habe ich mich mit diesen Gedanken ganz und gar nicht arrangiert.

 

03.02.2011 um 09:33 Uhr

Lost and found

von: Hedera   Kategorie: Die Welt da draußen

Es lebt noch! Tatsache. Es hatte aber irgendwie nüscht zu erzählen. Außer vielleicht, dass es nun auch mich erkältungstechnisch erwischt hat. Ich muß fast sagen, gottlob haben wir Kurzarbeit, denn mit dieser Erkältung hätte ich wohl noch nicht krankfeiern können aber diese triefende, mittlerweile nur noch wunde Nase macht mich fettich.....aber echt jetzt.

Shortie: Ehemalige Nachbarn wanderten nach Ägypten aus....

Nun aber zum eigentlichen:

Ich hatte mal sehr  nette Nachbarn, die zogen in meine Haushälfte, nachdem ich zu Männe gezogen war (praktischerweise halt gleich nebenan). Diese Nachbarn wollten immer schon in die große, weite Welt. Eigentlich bevor ihre Tochter in die Schule hätte kommen sollen. Das klappte aber dann nicht. Nun denn, vor 2 1/2 Jahren verkündeten sie dann, sie zögen nach Ägypten. Das Land meiner Mädchenträume. Was schwärmte ich für Tutanchamun. Dämlich wie ich nunmal bin, verpaßte ich bisher 2x im Leben die Chance wenigstens die "Wanderausstellung" - damals in Köln und letztes Jahr in Hamburg, glaube ich, jemals zu sehen. Und Ägypten war sowieso immer ganz weit weg. Nahezu die Hälfte meiner Bekannten war schon mal da, wobei es mich nicht in die Touriorte gezogen hätte, natürlich nicht. Pyramiden, das Tal derKönige, Kairo - das Museum...und meine Nachbarn zogen genau dort hin. Als Lehrer einer deutschen Schule dort. Mit 3-Jahresvertrag mit Option auf Verlängerung. Eigentlich war ihr Traum Südafrika nun halt Ägypten obwohl sie niemals vorher dort waren. Hauptsache weg. Und als verbeamteter Lehrer kann man ja mal eine Auszeit nehmen vom Beamtentum. Der Kombi wurde verkauft und ein Jeep angeschafft. Eine Skype Addi angelegt und schon kam der Container, wurde mit allem befüllt und weg waren sie. Anfangs noch ein paar Telefonate und dann, so ist das halt. Irgendwie nix mehr.

Als jetzt die Unruhe begannen und wir uns auch schon fast Sorgen um andere Bekannte machten, die gerade erst nach Hurghada geflogen waren, fielen mir natürlich wieder unsere Nachbarn ein. Die waren nun eben nicht in evtl. noch sicheren Tourorten sondern mitten im Geschehen. Und ich bat Männe doch bei Skype nochmal zu sehen, ob der ehemalige Nachbar online war. War er nicht. War er eh immer selten. Im Internet surfen war nie so sein Ding. Gestern dann aber kam Anruf von Männe. Er hatte J. erreicht. Hatte die letzten Tage Skype im an um zu sehen, ob unsere Lehrer vielleicht doch mal online gehen. Und so konnte er gestern mit ihm sprechen. Sie sind wohl relativ überstürzt abgereist, logisch. Haben dort eine große Wohnung und mußten außer ihren Klamotten alles zurücklassen. Sie sind erstmal bei seinen Eltern untergekommen und hoffen, bald wieder zurückzukommen. Und hoffen darauf, dass dann nicht alles geplündert ist.

Seltsam. Oft sieht man in den Nachrichten Dinge, die "anderen" passieren. Man kennt die Menschen nicht, leidet ein bißchen mit ihnen aber es betrifft einen nicht persönlich. Und auf einmal ist tatsächlich jemand involviert, den man kennt. Mitten im Geschehen. Ich bin froh, dass es ihnen gut geht und hoffe für sie, dass sie bald wieder zurück können.