Dies und das.... der einzig Wahre!!!!

30.06.2011 um 08:55 Uhr

Rabenmutter

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Und auch wenn es sich so anhört:

Ich meine NICHT Rabi. Nein, ich bin eine Rabenmutter, ich weiß eh nicht, warum sich Rabi diesen Titel gibt, auf mich passt er sicher wie Faust auf Auge.

Gestern hab ich mich, relativ spontan, gar fürchterlich mit meinem Kind gestritten. Beide haben wir uns angeschrien. So sehr, dass ich danach völlig erschöpft war, mir der Hals vom Schreien wehtat und ich am liebsten (dabei bin ich wirklich eine Nachteule) schon um 8 zu Bett gegangen wäre.

Der Anlaß? Nichtig. Die "Wochenarbeit" für mein Kind war das Katzenklo zu reinigen. Auf das obligatorische "Mache ich gleich" - was für gewöhnlich eine Erledigung nach 3 Ermahnungen, 3 Stunden oder gar nicht nach sich zieht, folgte eine Beschallung mit zwar erträglicher, aber nahezu unerträglich lauter Musik. Trotz geschlossener Türen war es mir nicht möglich mich ins Wohnzimmer zu setzen, selbst in der Küche konnte ich nicht lesen ohne die hämmernde Musik zu hören. Ich hab nix gesagt.

Ich hab das Katzenklo selbst saubergemacht und den Müll rausgebracht. Ich halte mich öfter in der Küche auf als das Kind. Stinkender Müll ist nicht gerade das, was ich gerne rieche.

Und während ich das Tat, schwoll der Ärger in mir an. Zwischendurch rumpelte es in ihrem Zimmer gar fürchterlich. Als ich das Kind von der Arbeit abgeholt hatte - nein schon als ich sie hinbrachte, sah ich, das in dem neuen Shirt mehrere Löcher am Ärmel waren. Nicht eins, gleich mehrere. Sie schafft es selbst mit 18 noch immer spielend neue KLamotten sofort zu ruinieren. Das Shirt ist nur von H&M -aber da es aus der BIB Serie ist, direkt doch ein wenig teurer. Es ist hübsch, leicht durchsichtiger und undurchsichtiger Stoff - und genau in den dünnen Ebenen ist er jetzt löchrig. Ich kann nicht nähen. Ich weiß nicht, ob man das überhaupt nähen kann. Wegschmeissen nach 1x tragen? Sie hatte gemeint, sie könne das nähen. Ich habe sie gebeten das gleich zu machen, sonst bleiben die Löcher - genau wie in diversen anderen Klamotten. Sie vergißt es sofort wieder und geht dann mit Lochklamotten zur Arbeit. Peinlich. Mir ist das peinlich.

Kurzum, das ganze reichte nach einer halben Stunde um mich dazu zu bringen in ihr Zimmer zu stürmen und sie anzubrüllen. Sie brüllte zurück, natürlich unverstanden wie immer. Nie könne man mir was rechtmachen, sie räume schließlich ihr Zimmer auf, sie habe das Klo nicht vergessen etc. Und natürlich flossen bei ihr Tränen, sie mache ja nie jemandem was recht. Sei einfach das Letzte...

Es endete damit, dass ich sagte, ich halte sie für eine Egoistin, sie war empört, niemand ihrer Freunde würde sie je für sowas halten. Ich wiederum wollte, dass sie ginge, sofort.

Sie -erstaunlich gefaßt und klar, gerne geht sie, sie organisiert sich was. Ich wollte ihren Abgang in 5 Minuten.

Ich verließ ihr Zimmer, beruhigte mich 5 Minuten und ging wieder hin.

Erklärte mich, sagte, dass es mir leidtue. Das ich einfach manchmal auch nicht mehr kann. Immer diese Sorgen um Geld und wie und wann man was bezahlen kann. Das ich mich halt manchmal alleine gelassen fühle. Das ich arbeite wo ich was kriegen kann und sie in meinen Augen nur an ihre Freizeitvergnügen denkt. Außerdem hatte mir der Umstand wohl an dem gestrigen Tag die Laune verhagelt, dass wir kein Tanzen hatten. Zu wenig Leute da. War eh das letzte Mal mittwochs vor den Ferien jetzt. S. rief an um zu sagen, wir würden stattdessen essen gehen. Ich habe abgelehnt. Kein Geld. und auch kein Hunger. Dann würde sie mir eine Suppe ausgeben, ich solle doch mitkommen.

Das fand ich noch peinlicher. Nein. Tut mir leid, geht nicht.

Und ich glaube, das genau hat mir und meiner Laune den letzten Rest gegeben. Ich hab schon mehrfach Termine wegen Geld platzen lassen. Ich kann dann nicht, ich muß putzen oder sonstwas. Ich bin krank.

Ich hab ihr (meinem Kind) das erzählt, und fast, aber nur fast, hätte ich selbst geheult. 6 Sekunden lang vielleicht, dann war ich wieder gefasst. Ich hätte sie gerne umarmt um meinen Worten, dass es mir leidtut, dass ich natürlich nicht will, dass sie geht, dass sie überhaupt jemals geht, mehr Gewicht zu verlangen. Das kann ich aber nicht. Ich kann es nicht.

Und dann hat sie mir gesagt, sie wüßte das alles. Sie wäre ja nicht doof. Sie hätte schon mit ihrer Freundin, die auch mit ihrer Mutter allein lebt und kaum Geld hat, darüber geredet. Das sie weiß, wie schwer mir das fällt und das sie doch nicht aus Spaß gesagt hätte, sie bräuchte keine Geschenke zu Weihnachten oder sie könne mir Geld geben. Aber das ist doch so verkehrt. Die Eltern geben den Kindern, nicht umgekehrt.

Und ich hätte eh immer schlechte Laune. Den Eindruck habe sie. Deswegen sage sie auch kaum was. Und wenn sie mir was erzähle, würde ich das irgendwann als Waffe gegen sie verwenden.

Man sieht natürlich immer sein Gegenüber, und dessen Fehler und den Eindruck, den dessen Verhalten auf einen selbst macht. Aber man selbst fühlt sich erhaben über solche Dinge.

Ich bin für sie das schlechte Laune Monster. Ich.

Ich bin wahrlich erschüttert. Immer noch.

Heute regnet es

29.06.2011 um 09:15 Uhr

und übrigens

Inklusive diesem sinnlosen Eintrag ist das mein 3. Posting für heute!! Aber hallo!!!

Was ich nicht alles gegen Sommerlöcher tue...

29.06.2011 um 08:51 Uhr

Shoes

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Mein Mann, (ich bitte sich das auf der Zunge zergehen zu lassen. Mein Mann - der Typ, der sonst gerne immer lästert, warum Frauen soviel Schuhe brauche etc.), also der zeigt mir im Internet total witzige Schuhe (Originalton er), die er im Netz gefunden hat.

Aha. Ist er vielleicht heimlich Schuhfetischist und ich habs nicht bemerkt? Oder hat er für eine andere nach Schuhe gesehen? Ich habe nicht gefragt, sie mir aber mal angesehen.

Hier die günstige Variante:

Die Fa. heißt Iron Fist, nix mit Leder aber bunt und poppich und teilweise mehr als bezahlbar und über Amazon zu kriegen. Wußte alles mein Kerl.

Auch das die anderen Schuhe nur in USA erhältlich sind und dafür unwesentlich teurer...

ganz unwesentlich..

HAND PAINTED Purrcilla with spikes

Die Kosten nur 629 Dollar, sind eigentlich immer handbemalt...da ist nur nicht so viel Farbe drauf, nehmen wir halt noch andere...

Spiked comic Heels

Wie hat er die nur aufgetrieben?? Aber ich bin mir sicher, ich kriege kein Paar...

29.06.2011 um 08:45 Uhr

Sex and Nothing

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Unsere Lille braucht einen Kerl. Lady hat ihren gerade abgestreift. Sommerlöcher latschen durch die Gegend und treffen Nicci und Anna und Chouchou und Pele ist wahrscheinlich evtl. in den Siedetopp gefallen. Und jetzt komm ich und puschel mal ein bißchen im Sommerloch rum.

Nämlich

Ich gestehe:

Derzeit lese ich zum zweiten Mal, was ich seit Jahrzehnten nicht mehr getan habe (nicht das lesen natürlich, sondern ein Buch ein zweites Mal lesen, weil ich immer so viele Bücher habe, die ich überhaupt erstmal lesen muß...) von

Tusch

(hach, ich hör den Aufschrei schon: literarisch geht das gar nicht..blubb...egal, es ist für mich entspannend!)

Diana Gabaldon.

Nachdem mir neulich eine Kollegin den letzten bisher erschienen Wälzer geliehen hat und ich feststellen mußte, das mein letzter Genuß wohl ein bissi her ist und ich leichte Erinnerungsstörungen hatte, beschloß ich einfach nochmal anzufangen. Da hat man zutun...irgendwie.

Und nebenbei kann man/frau mal wieder bemerken, dass manche Autorinnen um so ausufernder werden, je mehr Bücher sie schreiben. Sie fangen mit harmlosen 3/4 cm an um dann irgendwann im Format "lesen-sie-mich-nicht-im-liegen-sonst-werden-sie-erschlagen" zu enden. So gesehen auch bei Miss Potter quasi..

Ein prägnantes Detail bei ihren Büchern ist: die poppen nahezu ständig. Auch noch nach 20 Jahren (also im letzten Band). Das bringt einen dann zwangsläufig dazu darüber nachzudenken, wie oft man denn selbst und so und überhaupt...seufz

Meine Bilanz und die meiner Freundinnen (z.T. jedenfalls) ist dann eher beängstigend....dünn...sehr dünn.

Und das im Sommer, wo mein Hormonspiegel diesbezüglich immer gerne steigt. Leider ist ja mein Gewichtspegel auch gestiegen und das wiederum verdirbt mir jegliche Lust an derselbigen. Öhöm.

Okay, machen wir was anderes. Neulich erzählte eine andere Freundin nämlich sie habe von einem Orgasmus geträumt. Sie war entzückt. Das hörte sich toll an. Will ich auch.

Hab ich auch versucht neulich. Aber sogar im Traum wurden wir (ich und ein nicht näher bekannter Kerl) ständig gestört und es kam überhaupt gar nicht erst zum äußersten.

Natürlich hat ihre Schwester sofort geschaut, was das überhaupt zu bedeuten hat: Der Orgasmus tritt als Traumerfahrung häufiger im Traum von Frauen als von Männern auf. Dahinter verbirgt sich fast immer der Wunsch nach Gipfelerlebnissen. Man möchte seine enge und begrenzte (sinnliche) Erfahrungswelt überwinden und sich neue Erfahrungs- und Erlebnisträume erschließen. 

Okay, mir war dann wohl nicht wirklich nach Gipfelerlebnissen (tolles Teekesselchen übrigens! hah)

Also nix mit Sex und.....

seufz

Immer noch Sommerloch... 

22.06.2011 um 16:05 Uhr

Glücksschmied

Menschen, die zumeist aus gut betuchten, will sagen begüterten Häusern stammen, gute eher sehr gute Schulen besucht, Auslandsstudien und Auslandsaufenthalte hinter sich hatten, pflegen gerne zu äußern, dass jeder die gleiche Möglichkeit hätte erfolgreich und reich durchs Leben zu tappsen. Ich halte das für ein Gerücht. Es gibt die Menschen, die obiger Katergorie angehören und es gibt natürlich auch solche, die von ganz unten nach ganz oben geschossen sind, getrieben von einem unbändigen Willen und meistens auch noch mit einem tollen Konzept im Köpfchen, dass darauf wartete irgendwann endlich umgesetzt zu werden.

Aber nicht alle Menschen haben diese Möglichkeiten oder Fähigkeiten. Und dann gehört man zum endlosen Strom derjenigen, die sich durchs Fahrwasser kämpfen. Nicht mit tollen Konzepten im Hirn aber dem Willen ihr Leben zu meistern. Aber meilenweit davon entfernt entspannt auf der edlen Couch zu sitzen, ekligen sauteuren Cognac zu süffeln und über das nächste Urlaubsevent zu grübeln.

Wobei wir beim nächsten Punkt wären: das will ja auch (gottlob) nicht jeder. Was ist Glück? Für jeden etwas anderes. Gesund sein, natürlich. Ist man es, kommen dann evtl. schleichend noch andere Wünsche dazu. Das Fleiß und Arbeitseifer irgendwann mal in Euronen belohnt werden vielleicht. Wieder andere juckt das gar nicht. Die sind so bewundernswert mit sich im Reinen, so will ich das mal nennen. Die sind einfach mit "nichts" zufrieden und wirklich glücklich. Urlaub? Was ist das? Fernreisen? ach geh doch weg. Ich brauch nirgendshin.

Ich gestehe, so selbstlos bin ich nicht. Ich sehe die teilweise irre großen Höfe hier und denke, wie kriegt man das hin so zu leben? Schickes Auto, tolle Wohnung, Kinder die natürlich alle studieren werden....alles quasi perfekt. Und ich bin neidisch. Doch ja. Was in meiner Wegbeschreibung ist schief gelaufen, dass ich von all dem meilenweit entfernt bin? Ich sterbe natürlich nicht daran, dass ich niemals im Leben ein neues Auto mein eigen nennen kann. Eigentlich ja auch albern. Ich fahre zur Arbeit und heim, was braucht man da einen schicken Neuwagen. Aber mal einkaufen gehen können ohne zu zählen....mal auch nur ein Urlaubsziel anpeilen....Ich werde auch ohne weitere Fernreisen sterben können und müssen. Natürlich. Ist das alles wichtig? Natürlich nicht. Ich freue mich auch jedes Jahr, wenn wir noch die Möglichkeit haben mit dem Böotchen durch die Gewässer zu schippern, dass es im Urlaub keinen Menschen, geschweige denn mich, interessiert wie ich aussehen, ob meine Klamotten zusammenpassen oder ob ich die neueste Mode trage. Dort und dann ist es wirklich nicht wichtig. Kommt man aber wieder in die materielle Welt, wird es das.

Ein Teil meiner Freundinnen geht in den neuen Laden shoppen. Ich war zweimal drin, habe kurz geschaut, was es dort so gibt. Nix wirklich luxuriöses aber nette Sachen. Trotzdem viel zu teuer. Ich trage seit Jahren H&M günstig und gebraucht von Ebay. Bei Schuhen bin ich zugegenermaßen manchmal etwas großzügiger zu mir. Mir fehlt es an nichts tragbarem und trotzdem oute ich mich hiermit, dass ich links und rechts schaue und bewundere und manchmal auch beneide.

Was ist Glück? Was macht glücklich? Natürlich werden alle sagen, Geld macht nicht glücklich. Aber ein gewisses Quentchen davon ist beruhigend. Macht weniger Sorgenfalten....oder graue Haare.

 

17.06.2011 um 09:40 Uhr

Atombusen und Filmtipp

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Ja, wie bringe ich jetzt 2 völlig unterschiedliche unter einen Hut? Ich möchte einfach keine 2 Einträge schreiben, da wird irgendeiner nachher übersehen - geht gar nicht.

Tja, ich weiß ja, im Alter werden die Ohren größer - eine Horrorvorstellung sowieso. Das aber auch der Busen ungefragt anschwillt - das war mir eigentlich neu. Gestern war ich mit meinem "Kind" in der Stadt, eigentlich nur kurz was wichtiges besorgen. Während mein Kind - passend zu ihrer Statur- einen größeren Vorbau als ich vorzuweisen hat, quetschte ich mich jahrelang froh in 80B. Vorbei der Traum meine Lieben!!!

Ich habe Atomdinger obwohl ich immer noch finde, das sieht alles klein aus...selbst mein Mann würde nie behaupten, ich hätte einen großen Busen. Im Gegensatz zu Freundinnen von mir, trage ich Witzfiguren vor mir her. Lange Rede, kurzer Sinn: ich bin bei 85 D angelangt. Wobei mir immer noch ein Rätsel ist, das meine Unterbrustweite auch immer fetter wird....ich mache auch diesen neuen BH im letzten Loch zu.....

Themenwechsel:

Weil mein Kind den Film mochte  - und sie ist große Kritikerin - wage ich es hier unseren Film /DVD Tipp der Woche abzugeben.

Traurig, lustig, alles zusammen ist

Oskar und die Dame in Rosa

Ein rührender Film - sogar ich hatte Tränchen in den Augen. Und ich stellte außerdem mit Entzücken fest, dass auch mein Kind dazu neigt als gut empfundene Filme genauso wie ich nachher erstmal zu googlen. Das mache ich immer!!!!!

Abgesehen davon waren im Vorspann auch interessante Filme zu sehen...ich gebe es zu, ich stehe auf unkonventionelle Filme...nicht unbedingt im Kino aber als DVD sehe ich gerne mal was anderes als nur Mainstream....

Und interessant - am Rande - im Film taucht ein Mädchen mit Down-Syndrom auf. Meine Tochter fragt sofort, was das denn sei. Irgendwas (!!!!) sei anders mit dem Kind. Ich erkläre ihr das Wort, sage, dass man früher Mongoloid gesagt hat, oder wenn man böse ist, Mongo, oder fachlich Trisomie 21 aber anscheinend hat sie tatsächlich noch nie jemanden gesehen mit diesem Krankheitsbild...

und was googlet sie:

Daun-Syndrom....aber erstaunlicherweise war auch das ein Treffer, es tauchten die richtigen Seiten auf....

16.06.2011 um 11:43 Uhr

Waffenscheinpflichtig

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Neulichst sah ich auf dem Z.DF bei Neo den Film Matchpoint und war schier hin und weg bei den Nahaufnahmen von Jonathan Rhys Meyers. Man, diese Augen, dieser Mund...

genau der Typ Mann, der mich immer angezogen hat.......

und eben erst kam ich drauf, wo ich diese Lippen schon gesehen habe..ja klar, bei den Tudors.. da war er nur hinterher auf alt gemacht.....

08.06.2011 um 14:30 Uhr

Sommerzeit...

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

ist ja eigentlich die bei den meisten Menschen die beliebteste, die schönste, die tollste Jahreszeit. Bei mir eigentlich auch. Obwohl ich mit dem Sommer auch immer wieder sehr unschöne Erinnerungen verbinde. Sehr sehr unschöne.

Und meinem Kind, diesem End-Teenie, dieser jungen Erwachsenen müßte diese Jahreszeit doch erst recht die schönste Zeit des Jahres sein. Aber nein. Meiner Freundin zufolge schrie sie am Freitag abend, als sie alleine zu Hause war, und heulte darauf wie ein Schloßhund. Freunde fragen per Gesichtsbuch warum sie am WE so komisch drauf gewesen wäre. Gestern schlief sie statt zu lernen, ich weckte sie und sie telefonierte (mit wem auch immer) und ich hörte sie wieder weinen. Ich habe nicht verstanden um was es genau ging, vielleicht sogar um mich und das ich sie zur Ausbildung drängte..ich weiß es nicht. Es schnürt mir das Herz ab und macht mich gleichzeit teilweise wütend.

Ich hatte auch schon üble Zeiten. Aber ich heulte nicht ständig und behauptete, es würde nie besser und alle wären gemein zu mir und trauten ihr nichts zu. Und erinnere ich sie an ihre Schwierigkeiten in Mathe und das sie doch besser lernen sollte statt zu schlafen oder zu chatten oder zu telefonieren - da ist sie natürlich wieder im Ego verletzt. Keiner traut ihr was zu. Und den Führerschein, obwohl sie so scharf auf Autos ist, den traut sie sich auch nicht mehr zu. Sie bekommt keinen Bogen mit 0 Fehlern hin. Wieder eine Baustelle mehr. Sie erinnert mich da sehr an ihren Erzeuger. Der traute sich auch nichts zu und tarnte das mit abfälligen Aussagen oder Ausreden . So z.B. als er seinen Meister machen hätte können "ich will von dem Alten kein Geld (sein Vater)" In Wahrheit hatte er einfach angst zu versagen.

Mein Kind hat das auch. Wenn etwas nicht auf Anhieb klappt - abgeschrieben. Die Aktion und sie selbst. Sie tut mir leid aber mir geht, ehrlich gesagt, ihr Selbstmitleid auch ein wenig auf den Wecker. Niemand kann ihr helfen, auch kein Therapeut. Irgendsowas sagte sie auch am Telefon. Wenn man so grundsätzlich negativ eingestellt ist, dann geht auch nix. Und außerdem beschleicht mich immer mehr der Gedanke, sie könnte vielleicht auch ein ADS haben. Was natürlich - jetzt als Erwachsene, voll Kacke wäre. So bleibt es vielleicht ständig im Raum aber keiner tut mehr was. Mit dem Thema kennt sich ja auch nicht jeder Arzt aus, schon gar keine Mediziner für Erwachsene.

Da hab ich wohl gepennt. Irgendwie.

Heute war sie beim Arzt, hat sich krank schreiben lassen. Ihr wäre schlecht, und das schon seit Sonntag. Auf dem Krankenschein steht eine andere Diagnose. Erschöpfung. Burn-Out. Mit gerade mal 18.

Erschöpft vom Leben.

06.06.2011 um 13:57 Uhr

Dufte..

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Früher, ja früher, da hab ich mich bei D*uglas einen neuen Duft gekauft, wenn der "alte" zur Neige ging. Hier ist aber a) keine Drogerie mit Auswahl oberhalb 08/15 und die Parfümchens von einst...mal eben so...ach nein...und irgendwie warte ich seit 2 Jahren darauf, dass sich mal mein Männe erbarmt und mir von Comptoir das Cocoszeugs kauft. Seufz.

Letztes Jahr konnte ich einen "Körpersplash" Duft für wenig Geld über Ebay schiessen. Der ist ALLLLLLLLLLLLLEEEEEEE (diese Ausdrucksweise entspricht einem mittleren Kreischalarm). Toll und in meiner Zeitung (hinweis, falls Lille hier lesen sollte, die Zeitung die leider nur Apothekenumschau Niveau hat...) stand was von einem neuen R&G Duft, der Happy macht.

Er macht allerdings nicht häppi, wenn man ihn kaufen will. Es hat ihn keiner....mehr. Bei Amazon war es mir zu teuer, verschiedene Versandapotheken boten das Zeugs mit Preisunterschieden von bis zu 6/8 Euro an. Also erstmal die günstigen abgeklappert. Die mich ein bis 2 Tage zappeln ließen um mir dann mitzuteilen, sie können den Duft nicht besorgen und wissen auch nicht, wann er wieder zu bekommen ist. Das hatte ich jetzt bei 2 Apotheken. Mal sehen wann die dritte meldet, dass sie versagt. Bei Amazon ist mittlerweile nix mehr zu kriegen, höchstens Seife und Bodylotion, ich will aber sprühen.

Bei Ebay könnte ich es bei einem Anbieter aus Spanien erwerben. Will ich aber nicht. (Fußaufstampf).

Und das alles für einen Duft, dessen Geruch ich nichtmal kenne, dessen Beschreibung mich und den Rest der Leserschaft des Käseblatts aber so angesprochen hat, dass wir jetzt alle Hamsterkäufe tätigen.

Super.

Ich brauch was nettes zum riechen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hab doch mal einer ein einsehen!!!

Und dann gibbet da noch meine Freundin, die irgendwie immer seltsamer und Chefffiger wird. Ihr Arm ist fast taub (ihren Beschreibungen nach), voll Entzündet, überlastet, was weiß ich. Ihr Finger eitert (Nagelbett) seit Monaten, mal eitert ein Zahn aber sie geht zu keinem Arzt. Das geht schon so weg. Bestimmt.

Ganz bestimmt. Oder die Ärzte könnten da ja auch nix machen, da spart sie lieber das Geld und gibt wie gestern 200 Euro für Putzmittel aus. Ist ja auch sinniger das Geld in teures Putzzeug zu investieren statt in den eigenen Körper. Ist doch logisch, oder?

01.06.2011 um 15:06 Uhr

Keiner da

hach, wie ist es mir?

Seltsam irgendwie.

Mit meinen Befragungen bin ich fertig. Schade eigentlich, schon aus finanzieller Sicht hätten es dann doch ein paar mehr sein können. Ich hätte einfach mehr Zeit angeben sollen. Allerdings bin ich auch so nicht arbeitslos nach Feierabend nur ist putzen nicht halb so spannend - teilweise.

Mein letztes Haus, das sich als mein größtes und irgendwie auch interessantestes herausstellen sollte, war mir eigentlich ein Grauen. Diese menschlichen Schicksale - die ich natürlich auch nur erahnen konnte. Die Fragen, die ich stellen mußte, waren ja ehr allgemeiner Natur. Und doch war ich immer wieder leicht irritiert, wenn ich Wohnungen betreten durfte, wenn ich Kreuze bei "nein" machen mußte, wenn es um die Frage der allgemeinen Schulbildung ging. Keinen Abschluß? Gar keinen? Keine Lust zu arbeiten? Mal so, mal anders. Keine Staatsangehörigkeit. Aha, aber irgendwoher müssen Sie doch kommen? Nein? kein Land? Interessant. Müllberge bzw. Pfandflaschensammlungen soweit das Auge reicht.

Kalter/warmer Rauch, Alkoholschwangere Luft und ein Heizlüfter, der mir fast den Atem nahm.

Kinderbilder als einzige "Erinnerung" für den Vater, der sein Baby noch nie leibhaftig sah.

Nachbarn, die wissen, was ich gar nicht wissen will. Nachbarn, die gerne plaudern, solange ich nicht sie befrage.

Akademiker, die die Auskunft verweigern. Existenzminimalisten, die einer Partei angehören und durchstarten und bis zur letzten Instanz gegen meinen kleinen Fragebogen klagen wollen.

So viel zu erzählen eigentlich. Und so wenig wissen von dem dahinter.