Dies und das.... der einzig Wahre!!!!

30.11.2012 um 07:58 Uhr

Ratespiel für zwischendurch

Wenns soweit ist, dass einen die Langeweile erwischt....dann spielt doch einfach mal ein Ründchen Akinator. Hat mein Kind gestern mit mir gemacht. Der virtuelle Kerl kennt wirklich fast jeden!!! Einfach "Akinator" googlen ;o)))) 

 

28.11.2012 um 09:01 Uhr

Geschenk für'n Cheffe

von: Hedera   Kategorie: Irrenanstalt

 Meine Kollegen hatten Schiss...ich hätte es ihm geschenkt!!!!

23.11.2012 um 12:05 Uhr

Erpressbar...

von: Hedera   Kategorie: Irrenanstalt

Meine gefiederten Freunde haben es wirklich voll drauf...sie watscheln schon seit heute morgen - übliche wäre eigentlich die Mittagszeit- vor der Eingangstür auf und ab und jedem kurz hinterher, der das Haus verlässt...ein Bild für die Götter, wie sie im Entengang hinterherwatscheln und irgendwann feststellen - derjenige hat nix zu futtern dabei. Und dann beziehen sie gemächlich wieder Aufstellung vor meiner Automatiktür...legen sich zum schlafen auf die Pflastersteine...verrichten natürlich auch ausgiebig ihr Geschäft dort...was den Chef nicht sehr freut, der genau wie Misses Pain von Entenbraten zur Weihnachtsfeier spricht....aber ich kann ihnen kaum wiederstehen...meine kleinen gefiederten Schnatterchens.....

 

23.11.2012 um 08:02 Uhr

Neue Freunde...

von: Hedera   Kategorie: Irrenanstalt

  

   ier mal 2 meiner 4 neuen Freunde auf der Arbeit ;o))) Ein Erpel und seine 3 Damen kommen täglich zu Besuch um sich füttern und - mehr oder weniger geduldet - dann streicheln zu lassen. 

Eine immens verfressene Bande, die jedem, der evtl. etwas zu fressen haben könnte, hinterherwackeln....und dabei schnattern, was das Zeug hält....

14.11.2012 um 08:40 Uhr

na super

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Da lese ich ein Buch...wundere mich noch, dass es spannend wird und noch so wenige Seiten zu lesen...dann ist es zu Ende. Ja super, das liebe ich ja. Und heute und hier stelle ich fest, ich habe Band I von III. Und das Schönste daran: die anderen beiden Bände sind entweder gar nicht oder nur zu einem völlig überzogenen Preis (Taschenbuch für 30 Euro!!!) zu bekommen. Der Verlag hat die Bücher nicht mehr aufgelegt und anscheinend liegt nirgendwo mehr eins rum. Falls jemand zufällig wenigstens Band II findet: Meldung an mich!!!
Andrea H. Japp - Die verlorenen Schwestern von Clairents
Man wie ich so was hasse...weder bei Ebay noch Medimops noch Buch.de...nirgendwo...

 

13.11.2012 um 10:11 Uhr

Sweet Dolores ;o)))

von: Hedera   Kategorie: Irrenanstalt

Ich arbeite ja seit Ende August nebenbei noch in einem H*otel. Die Arbeit macht auch wirklich Spaß und geht mir gut von der Hand.  Direkt Anfang September teilte mir die damalige Direktorin mit, dass sie am nächsten Montag aufhören würde. Ich war total überrascht und geschockt und ich denke, die anderen Mitarbeiter, die es teilweise erst nach mir erfahren haben, waren es auch. Von einem Tag zum anderen war sie weg. Kurz vor mir hatte eine Direktionsassistentin angefangen, die dann spontan die Geschäfte übernehmen musste, bis ein neuer Rektor anfangen konnte. Was dann am 1.11. der Fall war, zusammen mit einer Restaurantleiterin. Und ab dem Tag, wurde es verrückt. Irgendwie. 
Die Neue war mit nichts zufrieden und ließ an ihrer Assistentin von Anfang an kein gutes Haar. Eigentlich an niemandem. Alles war ohne sie völlig aus dem Ruder gelaufen. Zwischendurch nannte ich sie schon "Schreihals" aber jetzt habe ich den passenden Namen für sie....Sie ist Dolores....ihr erinnert euch? Die Rektorin, die bei Harry Potter für soviel Unmut sorgte. Jeden Tag eine neue Order...eine unsinniger als die andere.

Und gestern dann hat die von mir sehr geschätzte Direktionsassistentin gekündigt. Ich habs kommen sehen. Ich würde mich auch nicht täglich niedermachen und beleidigen lassen ("Sie stapfen wie ein Elefant durchs Foyer..." ). Als ich gestern dort eintraf, wunderte ich mich nur, weil das Direktorenbüro dunkel war und Frau R. nicht da war. Die Empfangsmitarbeiterin raunte mir dann nur kurz die Neuigkeiten zu. Von der Direktorin kam kein Wort. Das finde ich ebenfalls merkwürdig. Der Name von Frau R. wurde allerdings sofort von den Postkörbchen entfernt, sowas geht ja immer schnell. 
Und später teilten mir die Hausmädchen mit, was jetzt alles nicht mehr erlaubt ist. 

Eine der ersten Neuerungen gab es vor dem letzten Wochenende. Das Tragen von "Klackerschuhen" ist strengstens verboten. Lustig nur, dass am Freitag Madame selbst klackernde Schuhe trug...was ich ihr auch leicht belustigt mitteilte. Woraufhin sie sich wortreich rechtfertigte und weiter Seitenhiebe auf die Anwensenden verteilte ..."Andere Personen hätten ja Zeit ohne Ende gehabt sich neue Schuhe zu kaufen. ICH hingegen arbeite ja hier Tag und Nacht".

Die Nutzung der privaten Handys während der Arbeitszeit ist verboten. Ist ja auch soweit verständlich. Erwischt Frau Dolores jemandem am eigenen Telefon, zieht sie dieses ab sofort ein und verschließt es bis Dienstende im Safe. Mehr als grenzwertig. Ob man es nutzen darf oder nicht, sie vergreift sich dann damit an fremden Eigentum. Sollte sie nicht tun. Manche Mitarbeiter haben Kinder, da hat man das Handy mit, falls was ist, möchte man für die Kinder erreichbar sein - auch auf der Arbeit. Die Jüngeren hingegen nutzen gerne 5 Minuten Luft und bei FB nach dem rechten zu sehen...das muss nicht sein...aber derartig drastische Maßnahmen?
Das Rauchen war ihr auch immer ein Dorn im Auge. Kann ich, obwohl ich selbst rauche, auch noch verstehen. Pro Zigarette werden 5 Minuten von der Arbeitszeit abgezogen und müssen hinten angehangen werden oder es wird in der Pause geraucht. Ich fühle mich nicht angesprochen. Ich komme eh immer früher und habe die ganze Zeit eine Rauchpause herausgearbeitet. 
Dann hat sie, in Ermangelung einer Direktionsassistentin die neue Restaurantleitern zur stellv. Chefin ernannt. Die Frau ist mir nicht sonderlich sympatisch. Ob soviel "Macht" sie netter macht, wage ich auch zu bezweifeln. Bisher hatte ich aber nicht viele Berühungspunkte mit ihr. Gestern saß sie nur die ganze Zeit an "meinem" PC. Wir haben im Backoffice nur einen PC, der Zugang zu allen Dateien hat. Wenn ich abends für 3 Stunden komme, muss ich eigentlich auch da ran. Gestern habe ich meine Ablage weiter auf Vordermann gebracht. Da war es mir egal. Auf Dauer würde es allerdings lästig. Als diese Dame dann ging, fand ich dort noch einen handgeschriebenen Zettel - überbleibsel der Besprechung wohl. Dort stand auch was von "Personal - Getränke" - das wird sicherlich der nächste Anschlag....;o) Bisher bekam ich bei Arbeitsbeginn oder irgendwann im Laufe meiner Anwesenheit, einen Milchkaffee. Wahrscheinlich wird das jetzt generell auch verboten. Obwohl ich das direkt zum Arbeitsantritt von Dolores ansprach, damit sie sich nicht wundert, wenn ich mir einen Kaffee hole....
Schriftlich habe ich allerdings noch nichts gesehen. Lediglich die Mitteilung darüber, dass sie die Restaurantleiterin zur Mitchefin gemacht hat, fand ihren Weg auf meinen Schreibtisch.
Ich denke mal, wenn sie was geschafft hat, dann, das junge, wirklich engagierte MA Angst um ihren Arbeitsplatz bekommen und das die gute Stimmung passé ist - es sei denn, man steigt ein in den Schleimtanz um Dolores und ihre Gehilfin. 
Schade eigentlich. Mich trifft es (noch) nicht so. Ich bin nur abends da, habe zu tun und bekomme vieles nur am Rande mit. Wenn mir Dolores auch ein wenig auf die Nerven geht, weil sie so ein "Kümmerer" ist, dass sie Sachen aus Kontrollzwang macht, die sie als Direktorin gar nicht machen müsste....So fingert sie in meinen Lieferscheinen und Rechnungen umher....das mache ich, sehen tut sie sie sowieso...Das kostet nur unnötige Arbeitszeit....aber das ist nicht mein Problem. Evtl. verausgabt sie sich auch bis zur nächsten Saison so, dass sie einen Burn-Out hat und ebenfalls ausfällt.....
Aber ich bin wirklich entsetzt, wie schnell so eine kleine Keifziege ein fröhliches Team zunichte machen kann. Und gestern sagte sie dann noch zu der wirklich sehr ruhigen Empfangsdame, die gerade Dienst hatte, diese wäre aber heute sehr arrogant....Die Frau schwatzt niemals, ist von natur aus sehr ruhig...und jetzt ist sie dann arrogant und das ist - natürlich- auch nicht richtig....
Meine Herren, ich will nicht wissen, wie viele selbst ernannte Helden es in Firmen gibt, die tatsächlich die Arbeitsmoral schwächen statt stärken und die sich wie die Größten fühlen.....

 

 

12.11.2012 um 12:56 Uhr

Da war doch was

von: Hedera   Kategorie: Die Welt da draußen

 Hier meine allerherzlichsten Glückwünsche zu deinem Geburtstag, liebe Rabi!!! Ich wünsch dir alles, alles gute und zur Abwechslung mal ein gesundes neues Lebensjahr! Hoffentlich wird es dieses Jahr mal was mit Feiern und Gesundsein!!!!
PS - Post ist unterwegs!!!!!

 

08.11.2012 um 13:44 Uhr

noch mehr?

von: Hedera

   tät ich alles nehmen wollen tun!

08.11.2012 um 07:31 Uhr

Heute machen wir mal in Mode

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

 Nachdem ich euch schon so "geschockt" habe mal das, was ich persönlich und tatsächlich anziehe. Meine Lieblingsmäntelchen und davon kann man niiiiiiiiiiiieee genug haben....

07.11.2012 um 15:43 Uhr

Alle Jahre wieder...

von: Hedera   Kategorie: Die Welt da draußen

gibts bei H&M vor Weihnachten Designerstückchen, die man niemals bestellen kann,weil alles immer weg, und auch zu teuer...dieses hier...mein erster Hingucker...aber hat das Ding links zwei Ärmel?

  Doch ja, hat es, hab noch ein "angezogenes" Bild gefunden...aber schön lang wärs... 

  Oder doch wieder eher das kleine Rote? Diesmal in Walla aber ich muss gestehen, das finde ich so einfach, dass ich es tragbar finde..ich würds anziehen, nicht zu dem Preis aber ich würds tragen wollen tun...

  Angezogen so....je mehr ich da sehe, desto mehr hätte diese Designerin..maison martin margiela....meinen daumen in die höhe geschraubt! coole k Und die Diskussionen laufen jetzt natürlich wieder heiss...wie kann man nur...wie gesagt, ICH finds cool, ich würd mich damit auch auf die Strasse trauen nur es kauft mir ja keiner...seufz...

07.11.2012 um 08:11 Uhr

November...

von: Hedera   Kategorie: Irrenanstalt

Tatsächlich sehr passend hatte ich gestern - den Termin hatte ich persönlich gar nicht auf dem Zettel - das Gespräch mit dem Chef und Kolleginnen über meinen Verbesserungsvorschlag. Den ich, im nachhinein betrachtet, besser abgesagt, zürückgezogen, whatever, hätte. Es war mir wichtig mir damals meinen Ärger und meine Wut über die Dinge, wie sie laufen, von der Seele zu schreiben. Aber ich hätte es in die Schublade legen sollen. Da wäre es gut aufgehoben gewesen. Es hat mir nichts gebracht, gar nichts das Gespräch und wenn ich ehrlich bin, hätte ich da auch eher geschworen einen Besen zu verzehren, wenn ich geglaubt hätte, es ändert was. Alles was ich sehe, sehe ich falsch. Alles ist super so, wie es ist. Alle machen das, was sie machen müssen und nur Frau Hedera ist eigentlich überflüssig. Mein Vorschlag, dass die Kollegen aus der Verwaltung besser mit mir zusammen im Büro sitzen sollten, auch wegen organisatorischer Dinge, weswegen ich die Patienten dann doch immer noch wegschicken muss - ein Fehler. Die Kollegin aus der Verwaltung sagte, sie müssen ja viel mit Krankenkassen telefonieren und das ginge ja da "unten" - bei mir im Büro nicht. Aha. Warum nicht? Weil es so laut ist manchmal? Weil jemand was hören könnte? Aber meine jetzt hier sitzenden Kolleginnen, die Pläne machen, die stört der Lärm dann nicht oder wie? Ich habe nicht nachgefragt, was genau der Grund ist. Es ist auch unwichtig. Ich  merke nur, das Gespräch hat mich wieder auf den Boden der Tatsachen gebracht. Oder anders, es hat mich wieder frustriert und mich zum überlegen gebracht ob ich nicht doch einfach woanders arbeiten sollte. Irgendwo. Wo man möchte, dass ich mich einbringe, wo man mich evtl. schätzen könnte wegen meines Interesses am Betrieb. Und nicht immer ins Körbchen schickt, wie einen unerzogenen Hund....
Ich bin gefrustet, passend zum Monat...von jetzt auf gleich wegen dieses blöden Termins...

 

06.11.2012 um 11:07 Uhr

Mir ist...

schlecht irgendwie heute morgen...und irgendwie rumpumpelt es auch in tieferen Gefilden ein bißchen...öhöm. Sorry für diese Kopfkinovorlage.

Und dann müßte ich eigentlich dringend mal das Protokoll vom 26.10. zu Papier bringen, weil heute schon wieder eine Sitzung ist und zur Krönung des Tages ist heute um 5 Betriebsversammlung bei der ich auch noch was sagen muss......Und eigentlich und überhaupt ist heute Dienstag und ich hab tatsächlich erwogen HEUTE nach Monaten (wie konnte das nur passieren) endlich wieder zum Sport zu gehen...

Und dann war da noch die Bewerbung letzte Woche. Der seltsame GF, mit dem lustigen Namen, der mir eine ellenlange Liste wichtiger Tätigkeiten vorlas und dies und jenes und tja, die Bezahlung, okay, da trägt man ja nicht wirklich zum Bruttosozialprodukt bei, wie das tatsächlich handwerkliche Gewerbe oder die Chefs (haha), die Aufträge an Land ziehen. Also mehr würde ich da wohl nicht bekommen. Und man meldet sich angeblich Ende dieser Woche bei mir, dann will man sich doch mal entscheiden - nachdem die Stelle seit September beim Arbeitsamt herumdümpelte. Ich weiß nicht. Dieses mal würde ich sagen, sie müssen mich nicht nehmen wollen. Weil ich glaube, die will ich nicht. Ich, die ich sonst nie nicht auf den Mund gefallen bin, habe einfach bei Nennung (Nein, sagen Sie doch, was Sie verdienen wollen...) der Gleichheit des Lohnes NICHT gesagt, dass doch diese überaus wichtige Geschäftsassistentensekretärinnenfunktion unbedingt auch angemessen entlohnt werden muss...wo man doch sogar die Chefin der anderen Büroangestellten sein soll...angeblich.
Wenn ich mir die schwangere Maus ansehe, die da erstmal für 1 1/4 Jahr vertreten werden soll....dann fällt es mir schwer mir dieses Mauerblümchen als Chefin von allen vorzustellen. Die ist wahrscheinlich bloß froh, wenn ihr Mutteschaftsurlaub beginnt...
Ich glaub, ich geh mal aufs Klo....

 

 

 

05.11.2012 um 15:33 Uhr

Dürfte ich wohl...

von: Hedera   Kategorie: Irrenanstalt

Patienten straffrei verhauen? Sicher nicht, ich weiß. Gar nix darf man.  Aber verdient hätten es manche. Dieses Mal habe ich wieder 2 besondere Exemplare, nein es sind, glaube ich, sogar noch mehr, die mir sehr auf die Nerven gehen. 

Die erste vermisste einen Koffer zur Anreise. Ich hoffte mit ihr, dass er am nächsten Tag angeliefert würde, war neulich nämlich auch schon mal bei einer anderen Patientin so. Bei ihr leider nicht. Dann jammerte sie mir die Ohren voll, dass die Hotline Nr. bei H*ermes so teuer sei von ihrem Handy aus und ich war so freundlich (was hab ich mit ihrem Koffer zu schaffen.....) das für sie zu übernehmen. Ich hatte mir, schlauerweise, auch die Tasche beschreiben lassen und wurde prompt auch danach gefragt. Und siehe da, es gab eine herrenlose Tasche dieses Aussehens. Leider dauerte es noch einen Tag bis sie dann hier war. Was mir von der Patientin weitere sehr böse Blicke einbrachte. Als die Tasche dann am nächsten Tag eintraf, sah ich die Patientin um die Mittagszeit im Speisesaal, wollte erst schon zu ihr gehen und ihr sagen, dass ich die Tasche auf ihr Zimmer bringen lassen werde...aber da kam sie schon an mir vorbei und zischte mir zu "Ich habs schon gehört". Ich war entsetzt. Keine Freude, keine "endlich ist sie da", sie "zischte" mich tatsächlich bösartig an und ich war nur entsetzt. Wir sind kein 4 oder 5 Sterne Hotel, es sind ihre Klamotten gewesen, nicht meine. Ich habe unsere Einheiten vertelefoniert, unser Techniker mimt den Hotelpagen und dann das aber egal.
Troll Nr. 2 kommt und beschwert sich, dass die Geldkassette einen verbeulten Deckel habe, das Ding sei nicht zu schließen. Ich schicke einen Techniker auf ihr Zimmer...und das Ding ist im geöffneten Zustand von einem Witzbold abgeschlossen worden, dann KANN das Ding auch nicht zugehen. Wie doof ist bitteschön die Mutter gewesen? Koppschüttel.
Dann kommt eine Patientin und fragt, wo sie ihre Kameraausrüstung und ihren Laptop einschließen kann, unsere kleine Geldkassette auf dem Zimmer ist ein wenig klein dafür. Und wegschließen muss sie das ja, da ja alle Hausdamen klauen, weiß man ja....lustigerweise (Ironie ick hör dir...) steht die ltd. Hausdame in diesem Moment hinter mir im Raum - für die Patientin eigentlich gut sichtbar. Leider fiel mir erst hinterher ein, dass ich doch zu ihr hätte sagen können: und ich bin polnischer Abstammung und klaue deswegen sowieso auch, gell? Ach ich war verärgert und finde solche Vorverurteilungen einfach nur unverschämt und gemein. Was bringt sie denn so ein Zeug mit hier her, wenn sie dann Schiss hat? Außerdem habe sie schon gehört, die Hausdamen würden bei uns Gegenstände verrücken! Skandal! Wenn die Hausdamen laut eigentlicher Anweisung nur freigeräumte Regale/Tische wischen, wird geschrieen, heben sie etwas an und es steht nachher 2cm weiter rechts - wird auch geschrien.....
Mme Koffer wollte eben in die Stadt, da sie, wie fast alle HartzIV bekommt und knapp bei Kasse ist, versuche ich ihr den Busfahrplan zu erklären. Sie stellt sich aber extra doof und ersucht mich um eine Taxinummer...Tut mir leid aber die Frau hab ich gefressen, die ist von vorne bis hinten ein Vorwurf. Da fällt es mir irgendwann wirklich schwer immer und überall nett zu sein.
Und dann war da noch die junge Mutter, die sich empörte - wohlgemerkt, einen Tag nach Anreise- das der Wechselautomat im Waschmaschinenraum kaputt war oder voll oder alle - sie braucht Geld zum Waschen. Ich möchte gerne wissen, was sie denn gewechselt haben will, ein gewisses Kontigent an 50Cent Stücken hab ich ja auch, da brüllt sie mir entgegen "Ja Geld". Oh mann
Und zur Krönung dieser Einheit,
ist da noch die hübsche junge Frau, seit Juli geschieden, die einen Tag später als alle anderen zur Kur anturnt, warum auch immer, gerade einen Tag da ist, zu mir kommt und sagt, sie müsse aber am Freitag alle Termine absagen, da könne sie nicht, sie heiratet nämlich in unserem Rathaus.
Hatten wir auch noch nicht diesen Fall. Wir sind doch kein Flitterwochenhaus...
Ideen haben die Leute...