Dies und das.... der einzig Wahre!!!!

30.04.2013 um 16:17 Uhr

Neues von der Luderfront

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Einmal böse...immer böse.

Letzten Samstag fand im Hotel eine kleine Sause statt. Zwei junge Männer sollten auf ihren Gitarren unplugged spielen, meine Chefin im Hotel hatte schon Angst, das niemand den Aufrufen zu kommen Folge leisten würde (Annoncen hier und da sowie Plakate), also versprach ich an diesem Abend mit meinen Tanzmädelz zu erscheinen, dort zu speisen und für Stimmung zu sorgen (zu tanzen).

Als wir nacheinander alle 6 eintrafen, wartete auch schon eine gekühlte Flasche Sekt auf uns, die meine Chefin spendiert hatte. Wir speisten und wechselten dann in den Barbereich. Die Jungs spielten bereits - sehr gut aber eher ruhige Musik. Susann, die eigentlich nicht bei uns tanzt, aber uns gerne besucht, und ich gingen derweil des öfteren Mal vor die Tür um eine zu rauchen. Draußen stehen wunderhübsche "Feuerspender" - gläserne Säulen, die Wärme abgeben ...sofern der Wind nicht alles sofort wegpustet...Strandkörbe und Lümmelliegen für schönes Wetter.....und schwupp, stand auch der ältere Bruder vom Eigentümer, der im Übrigen mit seiner Blutjungen Frau (gemessen an seinem Alter) ebenfalls angereist war, neben mir und verwickelte mich in ein Gespräch. Im Strandkorb. Unser Restaurantleiter wurde genötigt uns Decken zu bringen (es war windig okay, aber nicht eiskalt) und wir saßen eine Weile da und unterhielten uns. Wie es so läuft im Hotel, das er mich nett findet, über meinen Mann, darüber dass er seine Frau nach 40 Jahren verlassen hat, um alleine durchzustarten. Dass er das Leben gerade sehr genießt, jemanden kennengelernt hat, von dem er hofft, dass er mit der Person das Leben weiter genießen kann etc....

Dann wollte ich wieder rein und traf S. an der Türe. Und was sagt sie zu mir? "Hast du was mit dem?"
Sicher, S. Ich habe mit jedem Mann etwas, mit dem ich mich unterhalte. Mit jedem und ich unterhalte mich gern und viel und überhaupt. Natürlich wurde auch sie vom Chef persönlich angequatscht, nachdem sie neben mir stand und nur ich ein Getränk vom Chef kriegen sollte. Sie flirtet nicht, was ich im Übrigen auch nicht tue, aber ich betone nicht in 3 Sätzen 5x, dass ich seit 17 Jahren verheiratet bin (bin ich ja auch nicht). Sie bietet Anblick und ist sicherlich ingesamt distanzierter als ich. Ich bin immer sehr freundlich, ich nehme meinen Gesprächspartner auch gerne ernst,statt permanent mit ironischem Gegrinse zu zeigen, dass ich zwar angestarrt werden will, aber nicht weiter gehe. Ich will weder angestarrt werden, noch möchte ich verführen, noch will ich so tun als ob ich das wollte. Das es dann bisweilen doch eben genau so ist, dass ICH angemacht werde, ist mir immer ein Rätsel, jedenfalls forciere ich das nicht bewußt.
Nachdem dann der Bruder des Chefs, den ich im Übrigen sehr wohl für einen älteren Hallodri aber einen sehr charmanten halte, mich aufgefordert hatte mit ihm zu tanzen und er mich mehrfach über die Tanzfläche wirbelte (ich hasse das wirklich, ich hasse Paartänze, weil ich es nicht kann...), da war mein Schicksal garantiert besiegelt. Ich bin mir sicher, in ihrer Welt MUSS ich was mit dem Mann haben, natürlich! Ich habe mich alleine mit ihm unterhalten und mit ihm getanzt und nach gesteigertem Alkoholgenuss bei ihm, stand ich vor ihm bzw. an seine Beine gelehnt, während er auf einem Barhocker saß und mir (natürlich) gerne in der süffigen Laune versicherte, das er mich sehr sympatisch findet...mehr nicht, würde ich sagen. Aber es reicht für gewisse andere Leute, die nur schwarz oder weiß kennen...wie grauenvoll!!!
 

 

25.04.2013 um 13:37 Uhr

Setzen sechs oder

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

oder kleine Kinder kleine Sorgen...große Kinder....
Mein Kind (jetzt 20) versucht sich seit mehr als 3 Wochen an einer Bewerbung. In knapp 2 Wochen hat sie ihre Abschlußprüfung für die Ausbildung. 
Und Urlaub hat sie. Und übt...evtl. Und heute musste ich zum wiederholten mal das Bewerbungsschreiben neu ausdrucken, weil man gestern übereinkam, das Zeugnis besser doch nicht mitzuschicken - das ist von Januar.  Gesehen hab ich erst gestern und statt ihrer hat es anscheinend nur meine Laune gründlich verhagelt. Das ist so schlecht. Das kann sie, nein, das braucht sie niemals irgendjemandem zeigen. Eine sechs in Rechnungswesen (wie kriegt man das hin? Sie hatte noch den Extrakurs und eine Sechs deutet für mich darauf hin, dass sie arbeiten ohne irgendeine Antwort abgegeben hat...), eine 5 in noch einem Fach und der Rest sind 4er. Von Halbjahr zu Halbjahr hat sie sich kontinuierlich verschlechtert. Startete sie damals noch in Rechnungswesen mit einer 4 und Englisch mit einer 2 und noch einer 2 in Informatik und dreien...hat sie es geschafft in jedem Zeugnis die Noten in allen Fächern weiter nach unten zu schrauben. 
Ich kann kaum glauben, dass sie glaubt ihre Prüfung zu schaffen. Und wenn sie sie nicht schafft, werde ich ihr auch nicht mehr zureden, diese zu wiederholen. Insgesamt hat sie 4 Jahre völlig umsonst mit "Ausbildung" vergeudet. 1 Jahr erzwungene Berufsschule, weil sie ohne Ausbildungsplatz und unter 18 war...allerdings waren in dieser Dusselklasse alle so doof, dass sie nur 2-er auf dem Zeugnis hatte...Einäugige Königin unter den Blinden.... Und 3 Jahre Ausbildung bzw. Schule um nichts gelernt zu haben....wer mich jetzt noch fragen muss, was nochmal der Unterschied zwischen Brutto und Netto ist....und einen kaufm. Beruf erlernt....Der Betrieb war vielleicht shice...aber sie kann mir nicht erzählen, dass in der Schule auch alles schlecht war. Es gibt schließlich genügende aus ihrer Klasse, die sensationelle Noten haben.....
Das macht mich richtig fertig. Sagen kann ich ihr das natürlich nicht. Ich will das bißchen Elan, das sie evtl. noch hat, ja nicht verderben. Aber viel Chance sehe ich da nicht. 
Und zur Krönung stellt sie sich einen Job vor, bei dem sie mindestens 1000 Euro netto hat. Für was? Im Büro will sie nicht mehr arbeiten, das sei eh shice. Aber wofür soll ihr jemand soviel Geld bezahlen ? Sie ist unerfahren, sie kann nur als ungelernte irgendwo arbeiten....
Und beständig stellt sich mir die Frage, ist sie wirklich so doof? Wie kann das sein? Warum hat sie einfach nie den Dreh gefunden sich zu steigern?
Es tut mir leid für sie und ich gestehe, ich schäme mich auch ein bißchen. Wie konnte ich nur so ein faules Kind erziehen?  

 

15.04.2013 um 09:35 Uhr

Hedi und die Luderfalle

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Ich bin leider nicht in der Lage einen Eintrag von mir hier zu verlinken. Sonst hätte ich geschrieben: während meines Sommerurlaubes 2012 - es war im Juli oder August - schrieb ich über unsere Freundin "S" - die anderen Mädelz aus unserer Tanzgruppe etwas von einem Problem mit mir erzählt hatte, bei mir herumdruckste und ich letztendlich immer noch im Unklaren darüber war, welcher neuen Verbrechen ich mich schuldig gemacht habe. Irgendwann habe ich dann, aufgrund des danach aufgetretenen Streits wegen ihres Austauschkindes etc. vergessen, das da angeblich noch was gewesen ist.
Bis darauf, dass meine Nachbarin mich darauf hinwies, bzw. mal nachfragte, ob Madam mir eigentlich je gesagt habe, was sie "gegen" mich hatte. Sie wolle nun auch nicht diejenige sein, die es mir sagt, aber es sei banal und albern und keiner außer S. selbst, habe das "Problem" gesehen. 
Ich hasse soetwas - mir Infos, wie einem Hund ein Stück Wurst vor die Nase halten, wegziehen und einen hungrig stehenlassen. 
Samstag traf ich mich mit Nachbarin A. des abends und wir saßen gemütlich beisammen und da war es wieder, das Thema "über mich" - das keine anspricht. Und ich war schon angenervt. Über die Tatsache ansich, das andere , sogenannte Freunde, über mich reden, es mich betrifft, aber keiner den Arsch in der Hose hat, es mir zu sagen.
Und dann sagte A. was damals Grund für das "Hedi-Problem" war. S. sei davon ausgegangen, ich mache fremde Männer an - ihren Mann, den Mann einer Tanzkollegin hätte ich auch "angebaggert" - grundsätzlich mache ich mich wohl an verheiratete Kerle ran und A. sollte auf ihren Mann aufpassen. Ich sei aufreizend angezogen, meine Knopfleiste am Shirt sei immer einen Knopf weiter auf, wenn ich bei ihnen gewesen wäre und in der Nähe ihres Mannes gesessen hätte und wenn S. gar die Toilette aufgesucht habe, hätte ich nach ihrer Wiederkehr näher an ihrem Mann gesessen. 
Wie bitte? Ich mache mich an verheiratete Männer ran?  Immer? Und insbesondere natürlich an die Männer von "Freundinnen"? Das ist lächerlich und das war meine erste Reaktion auch. Ich habe es belächelt, fand es lächerlich. 
Je mehr ich darüber nachdachte, desto unverschämter fand ich es. Wie kann sie sowas nur im Freundeskreis herumerzählen, und die Frauen, die einen Mann haben, davor "warnen". Bei einer soll es wohl sogar gefruchtet haben, der Rest hat ihr einen Vogel gezeigt. Sie war sich aber tatsächlich unsicher ob ich nun oder nicht. 
In mir löst das permanentes Kopfschütteln aus. Und zu allem übel war dann gestern noch die Konfirmation von S. Sohn. Ich hatte so einen Kloß im Hals und war sauer. Ich bin die aufreizend angezogene, ja? Sie, deren Ausschnitt zum alljährlichen Feuerwehrfest in ihrem Dorf nicht tief genug sein kann, weil sie so gerne die spießigen Dorffrauen zur Weißglut bringt. Deren Ausschnitt auch gestern sehr einsichtig war, was mich nicht stört, mich aber daran erinnerte, das in ihrem Hirn nur evtl. mein Dekolleté existent ist, bei ihr ist normal, was bei mir anrüchig ist. Und dann ist sie letztes Jahr umhergegangen und hat die Mädelz mit Männern vor mir gewarnt, weil in ihrer Vorstellung ich so eine böse, männermordende Frau bin? Ich habe überhaupt nichts gemacht. Nicht ein winziges bißchen. Weder mit ihrem Mann, noch mit einem anderen. Ich habe evtl. versucht mich freundlich zu unterhalten, sonst nichts. Aber gut. Sollte ich jemals nochmal in der Verlegenheit sein, in der Nähe irgendeines Mannes einer Freundin zu sitzen - bei der nächsten Hochzeit im Juni z.B. - dann werde ich den größmöglichen Abstand halten. Und an meinem schon ausgesuchten Kleid ist überhaupt kein Ausschnitt - zufälligerweise. Es ist hochgeschlossen. Ich böses, böses Luder ich. 
Wer solche "Freunde" hat, braucht in der Tat keine Feinde. Das sie mir überhaupt noch in die Augen schauen kann und mich tatsächlich noch zu sich einlädt. Was muss sie doch über ihren Schatten gesprungen sein? Ich fühle mich enttäuscht. Von ihr sowieso und von den anderen Mädelz eigentlich auch. Weil niemand mir davon erzählt hat. Auch wenn sie das selbst als abstrus empfanden, was S. so Kopfzerbrechen bereitete. Alles hat sich den Kopf über mein Tun gemacht. Und ich hatte nicht den Hauch einer Ahnung, dass eine Frau, die ich bis dato für mit mir befreundet hielt, versucht hat, mich überall in ein mehr als schlechtes Licht zu setzen.
Ich habe meiner Nachbarin A. versprechen müssen, nichts meinem Mann zu sagen. Weil der es sicherlich irgendwann S. Mann sagen würde.....also habe ich nichts gesagt. Nicht zu meinem Mann, nicht zu S. selbst.
Aber was jetzt noch exisistiert ist die Hülle einer Freundschaft. Mehr nicht. Beim nächsten kleinen Windhauch fliegt sie davon.  
 

04.04.2013 um 08:55 Uhr

April, April...und so...und überhaupt

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Kennt ihr das auch...ihr macht irgendwas zu Hause oder sonstwo und da ist er, der spontane Einfall für einen witzigen, geistreichen oder nur ehrlichen Beitrag. Und dann bin ich hier, vor dem PC und es ist nicht wirklich weg aber lange nicht mehr so "brilliant" formuliert. 
In den April geschickt hat mich niemand...vielleicht bin ich auch einfach nur zu alt dazu ;o) 
Neulich hat eine fast schon "alte" Blogbekannte/Freundin mir einen Kettenbrief geschickt. Mein Gott, in Real hatte ich schon ewig keinen mehr in der Hand und die Idee war eigentlich süß: Lieblingsrezepte verschicken und möglichst viele natürlich zurück bekommen. Nur...hab ich überhaupt so viele Adressen - heute im Zeitalter der SMS und Mails besitze ich von einigen Leuten wirklich keine reale Anschrift mehr und erst danach fragen wollte ich auch nicht. Ich tat mich also wirklich schon schwer geeignete Kandidaten zu finden. 
Nach ein paar Tagen ein Teilerfolg: ich bekam Post. Wann bekommt man überhaupt schonmal Post, es sei denn es ist amtlich oder eine Rechnung? Mich erreichte ein weiteres Kirschkuchenrezept (remember: ich hasse Kirschen, aber Rezept ist Rezept, wer weiß, wen meins schockiert hat - mein Kind hasst auch Curry und ich erfreue die Welt mit Speisen mit reichlich Curry!!!).
Und ein weiterer Brief. Leider enthielt der meinen Ursprungsbrief und einen PostIt, das man nie bei so was mitmache, sie niemals koche und überhaupt keine Zeit für so einen Mist habe. 
Ich kann es ja verstehen, aber ehrlicherweise wäre es mir lieber gewesen, sie hätte gar nichts getan, eine Mail hätte gelangt, da hätte sie das Porto gespart für 2 Seiten, die ich weggeschmissen habe (weil sie meine Anschrift eh draufgeschrieben hat etc.). Brief 2 hatte wenigstens ein Rezept aber auch die Mitteilung, dass man das nicht weitergeben würde, weil man sowas prinzipiell nicht mache. Aber immerhin, ein weiteres sehr kalorienreiches Rezept (man, man Leute, wie wird denn nur noch mit Tonnen von Sahne, Fertiggemüse etc. gekocht? ). Wenn auch direkt dabei stand, dass man es nicht weiterleiten würde. Okay, also noch eine Anschrift rausgesucht. Meine Freundin aus Kindertagen angeschrieben. Und auch hier erreichte mich ein Brief und halbwegs böse Worte. 
"Ich hätte mich zwar über einen normalen Brief oder einen Anruf mehr gefreut. Aber Ok. " - Da hat sie sicher nicht unrecht - ich hatte nie ihre Mailaddi - die sie mir unter ihre Zeilen gottlob geschrieben hat und seit ich ein neues Telefon habe, auch keine Nr. mehr. Weiter geht es: " Solche Sachen sind mir, warum auch immer, total zuwider. ". O M G, immerhin, auch sie hat mir noch ein Rezept beigelegt, sie wolle ja trotzdem den Leuten nicht den Spaß verderben. Aber vielen Dank, mit solchen Worten dann doch aber schon. 
Mein Gott, ich habe doch niemanden um Geld angehauen.............................ich fand es eine nette Idee und ich habe mir alle Mühe gegeben, ich hoffe, meine Einladern hat auch ein paar Rezepte erhalten.............
Damit wären wir - im weitesten Sinne - beim Essen und damit bei meinem Gewicht. Übles Thema. Ich fühle mich derzeit wie eingestrandeter Wal. T-Shirts rutschen hoch, Hosen passen nicht mehr und als ich letztens beim Flohmarkt war, musste ich einsehen - die meisten Sachen kann ich zum Verkauf geben, weil nicht daran zu denken ist, dass ich je wieder in meine Klamotten passe. Meine Haut entwickelt seltsame Pickelchen an Stellen, an denen ich nie welche hatte (an beiden Waden...ich kann cremen wie ich will, sie bleiben...). Meine Haut fühlt sich ständig gespannt an, meine Hüften schmerzen, als ob mein Körper platzen will, ich brauche dringend Bewegung - und Zeit dafür....) kurzum ich fühle mich unendlich unwohl, das hatte ich schon lange nicht mehr. Und wie ich genau weiß, wird es im Alter im schwieriger sich von lästigen Pfunden zu trennen.
Und sonst, läuft es. Obwohl ich dem Frieden einfach nicht trauen kann. Ich habe endlich mal nicht immer Ebbe in der Kasse aber ständig Angst, das sie wiederkommt. Ich freue mich über meine Zusatzarbeit, ärgere mich aber immer mehr über die teilweise nutzlose Zeit hier. Ob ich ganz im Hotel anfangen kann? Sicher besteht die Möglichkeit, nicht gerade jetzt, aber später. Aber es ist unzweifelhaft anstrengend, egal was man nebenbei noch 10 Stunden so treibt. 
In der Summe bin ich trotzdem unzufrieden, über mich persönlich. Über die knappe Zeit und das ich dann einfach nur müde bin und keine Lust mehr habe, dann auch noch aktiv zu werden. 
Hach, wird Zeit, das es wärmer wird und ich mal wieder raus kann. Einfach nur raus. 
Oder so.
Und keine Patienten sehe. Das ist meine größte Angst, das ich all diese nörgelnden Menschen auch noch in 10 Jahren bedienen muss und dafür als Dank morgens mit Nichtbeachtung gestraft werde. An manchen Tagen kann ich auch die Damen hier kaum ertragen. 
- Warum gibt es hier kein WLAN?
- Warum pfeift der Wind hier so durch die Türritzen?
- Ich will nicht walken/nicht schwimmen/nicht  dies, nicht das
- keine Termin vor 9, bitte, mein Kind isst um 11.00 Uhr dann auch bitte keine mehr und nicht vor 15.00 Uhr weil vorher schläft sie.
- Warum haben die Balkonstühle keine Polster?
- Warum haben Sie keine halben Kissen?
- Mein Kissen ist zu dünn/zu dick/zu bauschig/zu knuddelig
- Verleihen Sie auch Strandkörbe/Fahrräder etc. (umsonst natürlich)
- Wo bleibt meine Post?/Koffer?Pakete? Wann kommt die Post/UPS/Hermes? Wann? Und warum erst so spät oder nicht?
- Warum kann der 3-jährige nicht mit dem 6-jährigen in eine Kindergartengruppe? Waraum sind die Geschwister in einer Gruppe, die zanken immer?
- Warum ist am WE keine Kinderbetreuung ?
- Warum ist nicht jeden abend Sport oder was anderes (und Kinderbetreuung...)?
- Warum gibt es nur einmal in der Woche Fisch?
- Warum gibt es Fisch?
- Das Essen ist nicht kindgerecht (was immer Mütter damit meinen...)!
- Warum gibt es nicht immer Pommes (kindgerecht?)
- Warum gibt es so oft Nudeln/Reis/Kartoffeln?
-Warum gibt es kein Nutella/Fanta/Cola?

Umkipp