Dies und das.... der einzig Wahre!!!!

03.11.2014 um 12:31 Uhr

Man reiche mir ein Bett.....

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Irgendwie muss ich ein paar Änderungen vornehmen. Bei mir. Im Sommer konnte ich wie ein emsiges Bienchen. Egal wie viele Stunden, ich konnte noch danach feiern gehen, den Haushalt schmeissen, whatever.
Irgendwie ist trotz blendender Laune bei mir (wirklich, das gibt es auch!!), die Luft raus. Oder gerade deswegen?
Derzeit ist mir voll danach den Kopf auf die Tischplatte knallen zu lassen, entweder jemanden auf der Arbeit anzuschreien (heute morgen fast erledigt) oder zu heulen. Das mit dem Heulen stünde auf meiner Liste ganz oben aber ich kann ja nicht flennen. Mir ist nur so danach. Dabei gehts mir wirklich gut. Traumhaft gut sogar. Was ich zum einen hüten möchte wie meinen Augapfel. Was andererseits aber wohl auch dazu führt, dass ich das Gefühl habe mal nicht die Starke zu sein zu müssen. Da sorgt sich jemand um mich, erzählt mir noch, dass ich zuviel arbeite (das hat im ganzen Leben noch nie jemand getan) und umsorgt mich. Das ist so traumhaft, dass ich eigentlich schon alleine deswegen heulen könnte. Weil es mir immer noch so unwirklich ist. Hach.
Und dann noch das WE mit drei wirklich fabulösen Frauen, die wirklich allerliebst zu mir waren. Allesamt. Und ebenso so besorgt.
Ich könnte immerzu irgendwo rumliegen. Da das aber meistens nicht geht, pese ich nach 12 Stunden Arbeit nach Hause, treibe Sport, wasche, putze und sinke dann völlig erschöpft auf meine Couch. Bin ich hingegen mal tatsächlich nach normalen 8 Stunden zu Hause, bin ich verwundert, was ich mit soviel Freizeit soll und sinke sofort bewegungsunfähig auf die Couch. Ich komme mir schon selbst vor wie ein Hamster im Rad.
Ich mir wieder Zeit für mich einplanen. Heute gehe ich nämlich mal wieder früher heim. Würde gerne ein wenig Sport machen..vielleicht...und eine Stunde in die Wanne gehen...und ich glaub, das mache ich auch...;o) Hach.
Wanne..........ich komme..........................!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

25.09.2014 um 09:57 Uhr

Heut

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

hat mein "noch"Mann Geburtstag. Ich hab ihm auch brav via Handy gratuliert. Und ein Geschenk hab ich zufälligerweise auch im Kopf, der neue Kluftinger ist ja erschienen. Ich bin ja ein netter Mensch. Auf mein Geburtstagsgeschenk warte ich heute noch. Obwohl, was ist schon mein Geschenk gegen das Erscheinen seiner Liebsten zu morgen, wie ich auf seiner Seite lesen durfte.

Ach es ist Herbst, im Gemüt und auch so. Die "schlauen" Menschen haben sich jemanden für die kalte Jahreszeit "besorgt" damit man gemeinsam dem bösen, blöden Wind zugucken kann, wie er die Blätter vom Baum fegt.

Ich guck mir das Spektakel mit meinen 4-beinigen Freunden an und tröste zwischendurch meine ehemalige Chefin und Freundin C., die nach derzeit erfolgloser neuer Jobsuche von dem Gedanken beseelt ist endlich einen familienkompatiblen Job zu finden, inkl. Mann, mit dem man eine gründen könnte. Was für ein Stress...die biologische Uhr tickt und leider ticken alle Kandidaten aus dem Dschungel anscheinend nicht richtig.......Wirklich kein Grund für mich auch nur ansatzweise jemals eine Anmeldung dort in Erwägung zu ziehen. Ab einem gewissen Alter scheinen die Menschen so unter Strom zu stehen jetzt endlich irgendjemanden zu finden...............................
Ich hoffe, manchmal, immer noch darauf freiwillig und zufällig jemanden zu finden. Vielleicht, nicht zwingend. Was ich fand ist jemand, der gebunden ist und es natürlich auch bleibt, trotzdem an mir interessiert ist und was das Schlimmste ist, ich bin es irgendwie auch. Und sehe mich natürlich jetzt schon damit konfrontiert, dass diese "Liaison" mir mehr einsame Stunden bescheren wird als Freude und den beständigen Gedanken, dass ich natürlich nicht wichtig genug für mehr bin. Aber andererseits....ist es mehr als nix. Ich muss nur immer daran denken, dass ich das nicht vergesse.
Anstrengend alles. Ich weiß, dass ich sehenden Auges in die nächste emotionale Krise latschen könnte...aber ich wägte ab, dachte hin und dachte her...was ist das größere, was das kleinere Übel...ach schwierig alles. Und hey, es ist gar nicht ausschließlich so, dass eine  Schattenfrau die Böse ist. Ich las einen interessanten Artikel über das Fortbestehen von Ehen quasi dank der Frau im Dunkeln...............

16.09.2014 um 10:53 Uhr

Will ich

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Ich glaube, mit mir stimmt was nicht.

Oder ich lese hier schon zu lange........wenn ich mir zum Beispiel Ladys Erlebnisse durchlese und ihre Selbstreflektion darauf... erkenne ich .....ich bin anders als sie aber irgendwie auch ähnlich.

Was sich mir wie auf dem Präsentierteller anbietet, will ich nicht. Garantiert nicht. Obwohl......das sind keine Highlights meine Lieben, dass sind gerne Menschen, die eigentlich indiskutabel sind. Weil sie gebunden sind. Und ich bleibe bei meiner einzigen Selbsterkenntnis, schon vor Jahren gewonnen: Führe mich in einen Raum voller Menschen und ich suche mir denjenigen aus
  • der wie ein einsamer Wolf wirkt (sehr anziehend für mich) aber in Wirklichkeit nur ein selbstverliebtes Arsch ist
  • der gebunden ist aber nicht abgeneigt an Abenteuern

Die wirklich netten finde ich uninteressant. Garantiert. Zu Langweilig. Interessant scheinen auch für mich nur diejenigen zu sein, bei denen selbst meine breitgefächerte Fantasie Mühe hat mir ein Szenario in der Zukunft vorzustellen. Was ich allerdings sowieso als mein nächstes Problem betrachte. Ich sehe einen Menschen und ohne dass ich es will, fächert sich vor meinem inneren Auge eine mögliche Zukunft auf...ich und derjenige bei der nächsten Party...bei ihm zu Hause...wohlgemerkt, da habe ich jemanden evtl. erst gerade kennengelernt aber ich scheine sofort zu überlegen ob das ins Leben passt oder nicht. Es passt natürlich nie. Weil zu 99% die Herren gebunden sind oder zu jung oder vielleicht beides......
Und während für einige Frauen mein derzeitiges Singleleben interessant wirkt, wegen der "vielen" Menschen, die ich kennenlerne........bleibt für  mich nur die Erkenntnis, dass niemand dabei ist, der mich wirklich interessiert. Oder doch. Völlig abstrus, völlig indiskutabel aber da jemand dabei, den ich wirklich interessant fand. Er mich aber wohl nicht. Schade. Da knickt mein Ego sofort ein.
Wahrscheinlich tendiere ich auch aus einem inneren Flucht- und Leiden-Wollen-Reflex dazu, mir Menschen/Männer auszusuchen, mit denen niemals etwas laufen können.
Ich bin gestört.

Aber sowas von....

13.08.2014 um 15:57 Uhr

Stromlos

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Inspiriert durch die einzigartige Gina, die so wahnsinnig entzückend Geschichten aus ihrem Leben erzählt, kommt jetzt meine völlig uninteressante Geschichte...;o) Ich will auch mal wieder was zu sagen haben...kommt auch nur ein Kerl als Nebenfigur drin vor.

Mein Kind holt mich von der Arbeit ab und berichtet, im Bad geht kein Licht mehr. Blöd. Wir haben ein innenliegendes Bad, ohne Fenster. PC geht auch nicht mehr. Nach den Sicherungen hat sie geschaut. Sieht irgendwie aus wie immer.

Der ein oder andere Leser erinnert sich vielleicht an meine alte Bude, mit den wenigen uralten Sicherungen, die immer rausflogen, wenn meine polnischen Nachbarn zeitgleich mit mir elektrische Geräte anschlossen...Waschmaschine und Microwelle z.B........
Ich dachte gleich, nicht schon wieder.
Zu Hause also gleich selbst einen unqualifizierten Blick in den Kasten geworfen, sieht alles eh ganz anders aus als mein Gerät von 1908......keine Sicherung auf der falschen Seite. Bad aus, Außenbeleuchtung und der Stromkreis im Wohnzimmer nahe der Außenbeleuchtung, inkl. Fernseher, Telefon, PC.....PC doof, Rest nicht so. Mmmh.

Nach 3 Wochen meldete sich gestern mein Noch-Ehemann von selbst. Ob alles in Ordnung sei. Bis zu seiner Nachricht ja, nun denke ich, rufe ich den Schlaumeier mal an. Natürlich geht er nicht ran. War sowas von klar. Also ich zum Hausmeister. Der geht zur Hauptsicherung im Keller, weiß aber auch nichts von einem generellen Problem. Alle anderen scheinen Strom zu haben. Stunden vorher gabs ein kleines Gewitter. Frau Hausmeister meinte auch einen Einschlag gehört zu haben.
Die beiden hochqualifizierten Kräfte wackeln in den Keller und berichten, alles i.O. Dann müsste ich beim Elektriker anrufen. Warum eigentlich immer ich? Dafür hat man doch einen Hausmeister...knurr. Haustelefon geht nicht und mein Handy schreibt zu 90% nur Nachrichten. Es beschließt sich taub zu stellen und reagiert erstmal nicht auf meine Versuche eine Nr. einzugeben. Blödes Ding. Nach 10 Minuten schaffe ich es endlich beim Elektriker anzurufen. Mailbox und Ansage mit einer Handynummer. Mist. Hatte keinen Kuli in der Hand. Also nochmal angerufen. Gleiches Spiel, Handy zickt rum....

Endlich habe ich einen Mann dran, der sagt nur "Hallo". Ich berichte kurz vom Problem und es kommt wieder ein "Hallo". Huch, denke ich. Ist das auch nur ein Anrufbeantworter? Nein, die Leitung war schlecht bzw. die Verbindung. Es hätte ja geregnet, da wäre bestimmt was nass geworden. Trocknet wieder. Kann ja bis morgen warten. Häh? Kann ich, will ich aber nicht. Und wo bitte soll es auf meine Leitung geregnet haben? Okay, wenn ich meine, dann kommt er halt vorbei. Ja, ich meine das.

Er fummelt am Stromkasten herum, währenddessen Iffy, meine steinalte Katze im Flur auf dem Teppich liegt wie eine alternde Diva und ihn anstarrt. Fremder Mann! Sehr interessant!

Letztendlich geht er zur Terrasse...da steckt in der einzigen Außensteckdose eine Zeitschaltuhr mit Steckdose...in dieser steckt ein Verlängerungskabel...welches zu meinem kleinen Froschkönig führt, der in meinem Miniteich Wasser spuckt....mmmmh. An den habe ich überhaupt nicht gedacht. Das Kabel des Froschkönig reichte nicht bis zur Steckdose, deswegen musste da eine Verlängerung her...und die ist nass geworden und prompt hat es "Puff" gemacht....
Ich ernte einen tadelnden Blick als er die Mehrfachsteckdose umstülpt und Wasser rausläuft. Sie hat nicht im Regen gestanden, ist aber trotzdem feucht geworden. Ich sehe förmlich wie er denkt "typisch Weiber"....

Und als mich mein Noch-Mann zurückruft und ich das Problem schildere, sagt er natürlich, dass wäre sein erster Gedanke gewesen...mein Verlängerungskabel draußen.....wer hat mir denn den Frosch angeschleppt? Häh? Und toll, dass er nicht eher drangegangen ist. So wird mir demnächst noch die Rechnung für seinen max. 10-minütigen Besuch inkl. Anfahrt nach Feierabend ins Haus flattern. Ich glaube leider nicht, dass meine Hausverwaltung das übernimmt....so eine Scheisse aber auch....

 

01.08.2014 um 15:47 Uhr

Der Monat Juli...

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Gestern oder vorgestern wollte ich eigentlich meinen Monatsrückblick schreiben aber Blogigo wollte das wohl nicht. Ich kam einfach nicht in das Textfeld. Shit. Nu haben wir schon August, jetzt fehlt mir ein Monat in meinem Blog. Drauf geschissen. Der Monat war sowieso dafür....für'n A...., denn


Ich stellte fest, dass meine Meinung vom dreibeinigen Geschlecht gar nicht schlimmer sein könnte als derzeit. Wie ich feststellen musste, sind die gebundenen/verheirateten Exemplare, anscheinend zumindest hier auf dem Eiland, an Treue nicht im mindesten interessiert. Wer auch immer Interesse an mir bekundete, war entweder blutjung, was auch schon schlimm genug ist, oder das o.g. und das hat mich wirklich erschüttert. Da kann man ruhig erst seit einem oder 2 Jahren verheiratet sein, die Ehefrau steht auf einem Fest 3 Stände weiter und man versichert mir, während die Hand zufällig meinen Hintern berührt, dass ich und er...ja das wir sicherlich beinahe als wir uns damals vor tausend Jahren kennenlernten ein hübsches Paar geworden wären, fand mich ja schon immer toll. Jaja, genau. Leider war ich ja damals schon mit meinem Mann zusammen. Mit dem ich ja bekanntermaßen nicht mehr zusammen bin.


Mittlerweile werde ich immer häufiger daraufhin angesprochen. Nicht, weil ich das unters Volk gebracht hätte, sondern weil mein Mann immer häufiger mit seiner neuen Freundin gesichtet wurde. Und ich gestehe, das ist irgendwie komisch für mich. Gepaart mit dem Wissen, dass er mit ihr Dinge macht, die mit mir nicht möglich waren - nämlich übers WE wegfahren...er ist entweder ständig bei ihr oder sie postet begeistert bei FB was für ein herrliches WE sie in seiner Wohlfühloase verbracht hat (war sie wirklich bei ihm? Er ist fast ein Messie......) und wie toll der Frühstücksservice an Bord war.....
Jedenfalls ist es komisch für mich. Aber ich hörte schon von anderen Frauen, dass die Männer bei der nächsten Frau Dinge tun, die sie vorher vehement abgelehnt haben, insofern ist das wohl normal, wird davon aber nicht schöner. Nein. Und ich, ich sage bei unserem Trennungsgespräch noch, dass wenn ich einen neuen hätte - ich ihn natürlich nicht kompromittieren würde, indem ich stolz durch die Gegend wackel. Warum versprach ich sowas? Er hingegen ist natürlich begeistert...sie ist noch jünger als ich (gemessen an seinem Alter) und während er meine Tendenz zu jüngeren Männer belächelte ist es natürlich bei ihm mehr als okay, wenn die Frau 16 Jahre jünger ist....

Wobei ich bei meiner nächsten Verwunderung bin, die gebundenen Kerle, die Interesse bekunden haben zu Hause junge Frauen, weitaus jüngere als mich....aber ich, die verbotene Frucht, bin eine Sünde wert...seltsames Ding.

Und der Mann, der mich wirklich interessierte, mich abservierte und dann doch wieder Kontakt aufnahm und mir seinen Besuch versprach...der kam natürlich nicht und seitdem herrscht absolute Stille. Genau von dem Mann, der mir seine Freundschaft versprach und mir mitteilte, "lieb habe er mich doch, nur wohl nicht genug" - genau der, schaffte es noch nichteinmal auf meine Gute-Besserung-Mail zu antworten oder meine Nachricht, dass ich ihm einen schönen Urlaub mit seinen Kindern wünsche. Ich bin anscheinend so abgelehnt, dass man zwar mein FB Profil stalken und Sprüche "liken" kann aber reden...reden oder wenigstens ein Danke schreiben, dass kann man nicht mehr.

Meine Urlaubsbekanntschaft...der eigentlich nur mein Geld wollte und sonst wahrscheinlich nix, behauptet stolz jetzt in Schweden zu sein und ruft mich an. Warum weiß ich nicht, das Gespräch brach ab und danach hörte ich auch hier nichts mehr. Junge, ich glaube alles mögliche, blauäugig wie ich bin, aber in 2 Tagen mit nichts, besonders keinem Visa von Italien nach Schweden durchgereist....wers glaubt...ich nicht. Lass mich in Ruhe. Es gibt weder Geld noch sonstwas von mir.

Und dann noch ein weiterer alter Bekannter, den ich neulich auf unserem Stadtfest traf und der mir seither täglich schreibt. Er ist verheiratet, was auch sonst, wird es auch bleiben, man hat ja ein Kind zusammen, aber Sex, Sex hätte er so wahnsinnig gerne mit mir. Ich fand ihn früher immer sehr witzig, nur ein Mann fürs zusammensein war er für mich nicht, da war ich ja auch schon mit meinem Mann zusammen. Jetzt tritt leider seine vorhandene Witzigkeit in den Hintergrund, weil seine Gedanken, was er alles mit mir statt seiner prüden, jungen Ehefrau anstellen könnte, seine Fantasie beflügelt........................Ich bin keine Vorlage fürs w.............. Ich will auch nicht die heimliche Geliebte sein, dass hatte ich alles schonmal.


Abgesehen davon habe ich es vergangenen Monat trotzdem geschafft Spaß zu haben......ungeplant und unverbindlich...natürlich mit einem Mann der gebunden ist und in ein paar Wochen Vater wird. Und ja, ich weiß das ist verwerflich aber ganz ehrlich. Das interessiert mich schon nicht mehr. Es ist nicht mein Problem, wenn Frauen mit Kerlen zusammen sind, die es mit Treue und Liebe nicht ernst nehmen. Das Wissen darum bewahrt mich hoffentlich weiterhin davor mich jemals nochmal zu verlieben. Ich habe das Gefühl ich werde niemandem jemals wieder irgendwas glauben können.
Traurig aber wahr. Der Monat Juli hat mir in vielerlei Hinsicht die Augen geöffnet und ich glaube, ich hätte gerne auf ein paar Weisheiten verzichtet...

30.06.2014 um 15:56 Uhr

Tage wie diese

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Manche Dinge laufen völlig mechanisch ab....
Aufstehen...Kaffee kochen, Zigarette und Kaffee auf der Terrasse trinken...
ab ins Bad, duschen....Haare zurecht kneten....
Outfit überlegen, Schmuck an/ablegen...
passende Schuhe aussuchen........................

Kolleginnen säuseln "ist sie wieder schick heute" . Einem mir eigentlich unbekanntem Fahrer des Tourismus Service heute dann auch noch ein
"Sie haben sich heute aber schick gemacht, wirklich" entlockt. Ich lächle zwar darüber aber was solls. Für wen sollte ich mich schick machen? Heute habe ich ein wallendes, weißes Kleid an - eigentlich wirklich unpassend für die Arbeit. Ich habe aber keine Dates, das Kleid würde ewig ungenutzt im Schrank hängen. Also ziehe ich es so an. Ich mache mich für mich schön, für wen sonst. Im Hotel heißt es schon, ich wäre besser angezogen als die Chefin....
Aber ich habe auch darauf nicht immer Lust. Manchmal beschleicht Frau doch auch die Frage...der ganze Aufwand mit Körperpflege, täglich rasieren, eincremen..schöner Unterwäsche...all dieser Aufwand...damit dich niemals jemand sieht...so oft stehe ich nun auch nicht gaffend vor einem Spiegel und bewunder mich.....
Also doch ein Fall von "allzeit-bereit"? Nein, das definitiv auch nicht. Komplimente verwirren mich nur und manche Aussagen werden sowieso von mir im Kopf bis aufs kleinste zerpflügt (sowas wie, heute siehst du aber hübsch aus - ach nee, gestern wars scheiße oder was?).....................
Ich hatte mir so ein schönes Kleid vor Wochen geliehen...ein eindeutiges Date-Kleid.......ich glaub das kann ich wieder zurückgeben. Ich fürchte ......................das wird diesen Sommer definitiv nix mehr und für den Herbst ist daran zu wenig Stoff................

Update:  
Fragt mich eben unsere Ärztin, wohin ich denn wolle. Ich antworte: in mein Büro?!
Sie: Nein, Sie sehen immer so aus, als ob Sie noch wohin wollen. Gestern waren Sie auch schon so schick.
Ich: Nein, ich habe keine Verabredungen.

Gelächter

 

18.06.2014 um 16:34 Uhr

Kennst du das

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

wenn du dich fragst, 

  • ob du wirklich einmal gesagt hast, du liebst den Zustand des Verliebtseins und du fragst dich gerade, in welcher hirnverbrannten Minute du diesen Ausspruch getan hast?
  • ob du dich nicht gerade selbst zum "Horst" machst, weil du über einen Menschen, den du quasi gerade kennengelernt hast, das 100x nachdenkst und dich so wahnsinnig freuen würdest ihn bald wieder zu sehen.....du aber nicht weißt, ob der andere das auch so sieht und du deswegen dasitzt und wartest...auf die nächste Nachricht.....ob überhaupt eine kommt.....
  • ob es vielleicht Unglück bringt überhaupt davon zu reden, dass du jemanden kennengelernt hast, mit dem du Stunden mit quatschen und allem verbracht hast und du denkst, das könnte genau das sein, was du willst
  • ob da eigene Taktik hinter steckt, wenn es sich gerne um Menschen handelt, die hunderte Kilometer entfernt leben...weil sie einem gar nicht so leicht nahe kommen können?
  • ob es wirklich eher hinderlich ist, wenn dir jemand sagt, was für eine tolle Frau du bist, weil danach evtl. kommt, dass du den Gegenpart genau damit überforderst....

 

 

07.06.2014 um 20:56 Uhr

Lernziele

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

  • ich kann kein Glück auf Vorrat tanken. Selbst wenn ich in der Situation bin und noch denke, genieße den Augenblick...ich kann ihn nicht festhalten, einfrieren und bei Bedarf hervorholen, das funktioniert einfach nicht.
  • ich vergesse Fragen, die mir wichtig waren und die ich unbedingt vor Ort stellen wollte...ich hab sie einfach beiseitegeschoben und für nicht "urgent" erachtet...
  • Ich kann ohne jeglichen Luxus leben, ich ekel mich weder vor Gestank, Staub noch vor fremden Menschen, die in einem völlig anderen Kulturkreis liebe. Ich mag Chaos, Hitze und das winzige Gefühl Glück zu empfinden.
  • Ich verstehe Männer nicht. Never ever. Besonders nicht den eigenen, der bei seiner neuen Freundin weilt und mit mir nie irgendwohin fahren konnte. Ich fasse es nicht...Ich sitze alleine an einem Samstag im Juni zu Hause und der Herr muß weder arbeiten noch sonst was.
  • ich fühle mich auch aus der Ferne an Versprechen gebunden, selbst wenn sie mir wohl das Genick brechen werden. Ich bin blöd und sehe mir quasi selbst dabei zu, wie ich mich demütige und ruinere und fühle mich dennoch nicht in der Lage etwas zu ändern. Ergo - ich bin nicht lernfähig. 

06.06.2014 um 18:14 Uhr

Übrigens

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Ich lebe noch und bin wieder im Lande. Und sehr wohl in der Lage tausende von Kilometern zurückzulegen ohne unter die Räder zu kommen ;o)

Natürlich wäre ich gerne noch geblieben, hier ist es mir immer kalt, und ich liebe Temperaturen, die nachts nicht unter 26°C sinken.....



 

23.05.2014 um 14:48 Uhr

Ordnungsgemäße Abmeldung

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Nicht, dass gerade ich in letzter Zeit mit vielen Postings geglänzt hätte...aber der guten Ordnung halber möchte ich- und weil es so langsam wie von meiner Freundin C. vorausgesagt anfängt im Magen vor leichter Aufregung zu kribbeln- verkünden, dass ich ab Montag bis übernächsten Montag nicht im Lande bin. 
Tatsächlich und gar wirklich den Kontinent verlasse..wieder. Und mich überraschen lassen werde von allem was passiert und nicht passiert. Wobei ich hoffe, dass die Dinge passieren, die passieren müssen (ich finde alles und werde auch wirklich, wirklich abgeholt)...alles andere kann, muss aber nicht.
Ich merke schon, ich rede wieder wirr.......Und angesichts der Voraussage auf meinem Handy, was das Wetter hier vor Ort für nächste Woche betrifft denke ich, besser hätte ich es gar nicht treffen können....................
Ich will mal anhaltend schönes Wetter und kein Kreislauf-Auf-Und-Ab

In diesem Sinne meine Lieben, denkt an mich und drückt die Daumen, dass alles klappt!

 

12.05.2014 um 14:45 Uhr

Der Sommer

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Erinnerungen wurden wach, als ich hier bei euch anderen den Sommerstock las...und da mach ich doch mal mit....

 

Was sind die ersten Gedanken, die dir zum Thema "Sommer" durch den Kopf schiessen?

 

 Als Teenie, auf dem Weg zur wöchentlichen Disko in einer Turnhalle am Ort (die immer wechselte) fiel mir der Geruch des Sommers auf..die Blumen, das Gras. Ich erinnere mich noch genau, wie ich den Duft förmlich eingesogen habe. Jetzt denke ich an Segelboote, Strandkörbe, eisgekühlte Martinis und "Sieben"...wenn es warm ist, denk ich immer daran...besonders viel...örgs....

Wie sag ein typischer Sommerferientag deiner Kindheit aus?

Schon zu Pfingsten radelte ich zum nächsten Freibad, was ganz schön weit war. Ich glaube, die meisten Male bin ich gelaufen, weil es eh immer bergauf-bergrunter ging. Meistens waren wir in den Sommerferien aber gar nicht zu Hause, bzw. nie nicht aber dazu später mehr...

Wenn du dich an den Kiosk in dem von dir üblicherweise besuchten Freibad zurückerinnerst, was fällt dir als erstes ein?
Trauben von Kindern, Teenies. Ich glaube auch, der Geruch von Pommes und Bratwurst. Süßkram und Eis...

Wohin bist du in den Sommerferien gerne/häufig mit deinen Eltern in den Urlaub gefahren?
Gefragt worden bin ich natürlich nie. Wir waren immer 4 Wochen fort. Eine davon zuerst nach Österreich, in fast immer die gleiche Pension. Ich fand es ätzend, ich wollte nicht in die Berge, habe mich gelangweilt, wenn ich nicht bei irgendeinem Bauern Kätzchen fand (einmal im Schweinestall...danach durfte ich den Weg vom Restaurant in die Pension laufen statt mit im Auto fahren, weil ich so nach Schwein gemüffelt habe...)..Danach ging es jahrelang an die Adria. Wir wohnten dort nahe eines Zeltplatzes in einer Ferienwohnung oder einem Blockhaus..wie hab ich das dort geliebt. Nach drei Wochen war ich der festen Überzeugung italienisch zu können...auch als ich größer war, ging es nach Italien - nur diesmal statt mit den Eltern mit dem Turnverein...2 Wochen lang nur Jugendliche, jedes Jahr eine neue Urlaubsliebe......herrlich. Auch Italien hatte seinen ganz eigenen Geruch.....Eisverkäufer, die mit ihrem drei-rädrigen Mobil am Strand entlangfuhren....Besuche auf dem Markt, der jährliche Einkauf neuer knapper Bikinis und Jeansröcke...herrlich....

Wohin fährst du heute gerne in den Sommerurlaub? Und warum?
Wenn überhaupt, sind wir in den letzten 15 Jahren mit dem Boot nach Dänemark oder in Osten Deutschlands gefahren. Boot weg, also keine 2 Wochen Auszeit mehr. Generell würde ich im Sommer nicht mehr wegfahren, der Strand und das Meer liegen ja hier vor der Tür.Ausnahme dieses Jahr. Aus völlig anderen Gründen habe ich für Ende Mail 1 Woche Urlaub gebucht, natürlich in die Sonne. Ich würde nie freiwillig einen Winterurlaub buchen. Ich muss Strand und Sonne haben.

Du hast einen freien Tag. Mitten im Sommer. Gestalte ihn, wie du möchtest. Alles ist möglich und nichts verboten. Benutze deine Phantasie und erzähle, wie dein idealer Sommertag aussehen würde.
Zuerst dann doch die Realität: Ich radel zum Strand, finde den leicht versteckten Schlüssel vom Strandkorb meiner Freundin und lasse mich mit Buch und kleinem Imbiss dort nieder. Ist das Wasser warm genug bzw mir zu heiß, springe ich auch kurz in die Ostsee...höchstwahrscheinlich tauchen irgendwann meine Freundinnen noch auf - nach deren Arbeit vielleicht, wir trinken noch einen "Sundowner" eine hat noch kleine Leckereien dabei, bevor ich warm, satt und zufrieden nach Hause radel....
In meiner Fantasie wäre natürlich ein Mann da. Etwas, das in der Realität hier nie passiert ist. Es ist weit über 15 Jahre her, dass mich ein männliches Wesen zum Strand begleitet hat. Der Wahnsinn. Am liebsten würde ich den Tag ruhig dahindümelnd in Ufernähe auf einer Yacht verbringen - so würde uns auch niemand sehen, wenn wir zum gemütlichen Teil, inkl. heißem Sex - übergehen....Wir genießen in der untergehenden Sonne eine leckeren Salat an Bord und noch einen Sekt.....hach, das wär wirklich traumschön!!!

Sonnenanbeter oder nicht?
Natürlich Sonne. Schatten nur im äußersten Notfall, der allerdings demnächst eintreffen könnte...bei über 30°C mache ich auch schlapp..

Dein bester Tipp gegen die Hitze?
Was gegen Kälte hilft, hilft auch gegen Hitze...lecker frischen Minztee......Tonnen von Wasser..kurzum, ich hab da keinen Tipp

Wassereis, Eis am Stiel, Softeis oder Kugel? Welche Sorte?
Bevor ich vegan wurde, war dänisches Softeis mein süßer Tod. Eigentlich bin ich kein Eismensch. Ich esse immer noch Eis, aber es ist schwerer zu kriegen. Wenn dann veganes Schokoeis oder Sorbet. Aber es muss nicht sein. Softeis ist leider passe..... Als Kind liebte ich Capri-Eis...innen Vanille, außen Orange...jammi

Klamotten-No-Go im Sommer?
Socken in Sandalen. Das kann man noch so sehr hypen, ich finde es bei Frauen furchtbar und von Männern in Sandalen..mit oder ohne Socken wollen wir gar nicht erst reden...

Dein sommerlicher Lieblingsdrink?
Daiquiri aber den trinken wir ganzjährig gerne...Martini auf Eis oder mit Bitter-Lemon.....

Dein Rezept für den perfekten Sommersalat?
Mein veganer Caesar Salat....oder Miniromana mit Orangen-Dressing..herrlich fruchtig...

Dein immerwährender Sommerhit?
Hab ich gar keinen...genauso wenig wie einen Film...da muss ich passen.....

 

 

 

10.04.2014 um 14:04 Uhr

Neulich

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

hab ich es nach langer, langer Zeit noch einmal getan - bei FB auf die Seite des Mannes zu gehen, dem mein Unterblog "Ich versteh es nicht" zu verdanken war. Er hat seine Seite anscheinend mittlerweile vor fremden Blicken weitestgehend geschützt, Bilder kann man keine mehr sehen, jedenfalls fast keine. Nur ein Posting war zu lesen, seine Freude darüber verleihend, dass seine Herzdame sich ein neues Tattoo gegönnt hat und er war völlig verzückt darüber. Ich war verwundert, so hatte ich ihn damals gar nicht eingeschätzt. Mittlerweile dürfte er so an die 5 Jahre mit ihr zusammen sein. So lange ist das alles schon her...bzw. noch länger.....

Was hab ich damals gehofft und gebangt..letztendlich völlig umsonst. Nein, ganz umsonst war es nicht. Immerhin verschaffte es mir einen Minimalfreiraum mit eigener Wohnung, eigenem Bett in dem lange genug nur der Kater herumlag. Nicht, dass das jetzt anders wäre. Ich habe lediglich einen Appetithappen genossen...und gesehen, wie das wäre, wenn wenigstens mal jemand es wagt den Platz neben mir einzunehmen. Gar nicht so unangenehm. 

Damals hatte ich im Kopf schon auch Pläne, wie es wäre mit ihm zusammenzu sein. Seit dieser Zeit bin ich schon vorsichtig - schon beim darüber nachdenken. Ich kann es mir nicht vorstellen mit irgendjemandem zusammen zu sein. Dazu kenne ich mich gut genug. Aus einem Raum voller netter Menschen suche ich zielgerichtet das einzig anwesende A*loch aus. Interessant aber ein A*rsch. Die netten, die verlässlichen sind mir langweilig. Die haben keine Chance und wenn doch, dann wurden sie, wenn ich ehrlich bin, von mir schändlich betrogen. IMMER. 
Und diese Art der falschen Auswahl scheine ich auch an meine Tochter weitergegeben zu haben. Kein Händchen für Partner. Bei ihr fiel die "Wahl" auf einen Arbeitskollegen, der 12 oder 13 Jahre älter ist. Verheiratet und eine kleine Tochter hat. Und sich nie trennen will/wird, weil das ja so kompliziert ist. Obwohl er natürlich seine Frau nicht wirklich mehr liebt. Meine Tochter liebt er allerdings auch nicht. Er verbringt gerne Zeit mit ihr. Aber Liebe? Nein. Das alles weiß sie aber sie liebt ihn. Trotzdem versucht sie zumindest im Ansatz einen "richtigen" Partner zu finden. Was sich aber schwierig erweist. 
Immerhin und ich weiß, das klingt nicht gerade nach mütterlichen Gedanken, immerhin hat sie aber einen Lover erwischt, der ihr Geschenke macht. Das habe ich in all den Jahren nie erlebt. Natürlich würde sie echte Gefühle auf seiner Seite gerne gegen Iphones, neue Lichtanlagen für ihr Auto, Turnschuhe der teureren Art etc. austauschen. Aber immerhin "schenkt" er ihr etwas, vielleicht auch nur um sein Gewissen zu beruhigen? 
Mir war, das ist bei ihr nicht anders, der finanzielle Hintergrund eines Mannes immer völlig egal. Was im Laufe der Jahre aber oft dazu führte, dass ich an Männer geriet, die Altlasten mit herumschleppten. Die ich dann auf irgendeine Art und Weise auch mit abarbeiten musste, wenn es auch nicht der Abtrag an sich war, dann aber zumindest im Ergebnis, dass man sich dieses oder jenes niemals erlauben konnte, weil nichts da war. Auch etwas, dass ich in einem nächsten Leben nicht unbedingt nochmal wiederholen würde wollen.
Ansonsten könnte ich derzeit gar nicht sagen, was ich jetzt für mich wünschen würde..........Als ich nichts kannte, habe ich nichts vermisst. Als ich etwas kennenlernte, wollte ich alles haben und bekam nichts....auch verwirrend....

 

09.04.2014 um 15:03 Uhr

Zickig

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Ich sei zickig, wurde mir neulich attestiert. Empört wies ich diese Behauptung zurück, also bitte, ich und zickig. Ich doch nicht. Never ever. 
Obwohl, wenn ich mich selbst wenigstens ein bißchen kritisch betrachte, hat der Mann recht, der dies behauptete. Obwohl ich sicher bin, er hats nicht mal voll ernst bzw. böse gemeint.
Ich bin zickig. Und das mehr als ich von mir selbst angeommen hätte. Ich bin ungerecht, wechsel am Tag zig mal die Launen und Recht ist mir kaum etwas. Oder um es anders auszudrücken: meine Mitte ist irgendwie auf dem Weg ins Irgendwohin verloren gegangen....Wo bin ich, wer bin ich, wo will ich hin. Fragen, die ich mir zwischendurch stelle, auf die ich aber keine Antwort finde. 
Genauso wenig wie ich es schaffe schöne Momente zu genießen. Im Urlaub ist mir das blendend gelungen...da saß ich blöde grinsend auf meiner Terrasse, schlürfte meinen schwarzen Tee, rauchte die erste Zigarette des Tages und freute mich einfach nur wie Bolle über das schöne Wetter. 
Und jetzt? Jetzt vergesse ich, dass ich gerade einen glücklichen Moment erlebe, wo die eh so rar gesäht sind. Oder vielleicht waren es auch keine glücklichen sondern nur flüchtige Augenblicke, die mir wie ein Wimpernschlag erschienen...und der ist ja bekanntermaßen in einer Nanosekunde quasi vorbei.....
Und wieder starre ich mein Telefon an und wünsche mir eine Nachricht. Die ich nicht bekommen werde. Und ärgere mich. 
Über den, der sie nicht schreibt. 
Über mich, die ich erwarte, dass jemand schreibt.
Über die, die mir jetzt, wo ich ein paar Kilo abgenommen habe, was ich ja selbst schön finde, das Gefühl geben, dass ich jetzt und nur jetzt evtl. begehrenswert bin. 5 Kilo schwerer oder so (ich wiege mich ja nie) bin ich Luft. Kaum werde ich sichtbar sehr viel schlanker, kommen Komplimente von Kerlen aus den letzten Ecken oder Interesse wird bekundet, wo sonst nie welches gewesen wäre...Das finde ich sowohl erstaunlich als auch fast schon widerlich. Sex gibt es für mich nur im abgemagerten Modus...vielleicht. u.U.....ausnahmsweise.....
Vom Wetter wollen wir erst gar nicht reden. Irgendwo habe ich gelesen, der April würde der schönste Monat des Jahres. Ja hier wohl grad mal nicht. Und Wetter kann mir auch ganz schön die Laune verhageln...
Und meine unsichere Wochenendplanung...wo gehe ich hin und wohin besser nicht.........
O M G bin ich schräg drauf....................................
Der Mann, der mich zickig nannte, sollte mich gerade jetzt anrufen, er käme voll auf seine Kosten............................................

 

01.04.2014 um 11:37 Uhr

Ups and downs

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Liebe Gemeinde,
nach Wochen (!!!!!!) mit stets und ständig wechselnden Gefühlslagen fühle ich mich wieder in der Lage am Leben teilzunehmen. Wenigstens so einigermaßen. 
Obwohl ich noch lange nicht behaupten würde, über den Berg zu sein. Sei es drum. Ich kann es nicht ändern.
Eine Menge ist passiert, was mein Privatleben betrifft und eine Menge ist leider nicht passiert. De facto habe ich jetzt einen Mann, der nicht mehr meiner ist, einen der es spontan nicht sein wollte und mittendrin ich, verwirrt in die nicht vorhandene Sonne blitzelnd....wäre vielleicht auch zu einfach gewesen..
Traurig

Nun denn, mein außergewöhnlicher Wagemut beschert mir außerdem einen Urlaub in 8 Wochen der aus einem Flug besteht....und den Rest werde ich in 4 Wochen oder so organisieren....wenn die letzten Gehirnwindungen begriffen haben, dass ich ansonsten obdachlos wäre....egal. Dank blogigo werde ich auch durch die Werbeeinblendungen immer wieder dran erinnert...man, was habe ich mich auf den Urlaub gefreut......dazwischen war ich total gefrustet, jetzt geht es wieder. Fahr ich halt alleine...und mache das beste draus und genieße die Sonne, die sich hier dauerhaft versteckt......Und wenn es tatsächlich einen bescheidenen Sommer hier gibt, hatte ich wenigstens eine Woche voller Wärme...hoffe ich......
Am Wochenende kam es zu einer gelungenen Abwechslung, ich war mit meiner Exchefin ein vorläufig letztes Mal aus, weil sie Wohnungsübergabe hatte und jetzt wech ist...seufz. Wir hatten Spaß, wirklich. Und ein Dokument davon war ein Bild, dass wir bei FB posteten....und genau wie 2 Wochen zuvor hatte sich mein Angetrauter schon "ausgehfein" gemacht, "zufällig"  bei FB reingesehen und entdeckt, ich bin schon da, wo er hinwollte, also ist er zu Hause geblieben. Letzten Samstag war er dann schon völlig genervt, weil es das 2. Mal war...das tut mir soooooooooo leid!!!!!! Aber wirklich. Und er konnte natürlich nicht umhin mir noch mitzuteilen, dass die Art und Weise des Postings unserem Alter nicht angemessen ist. 
Mein Lieber, wenn du wüßtest, was sonst noch so los war, würdest du das Bild als das harmloseste von Allem bezeichnen. Aber egal. Was ich sagen wollte, ich war abgelenkt. Mit allen Sinnen abgelenkt und oh wunder, nachdem ich eine unerwartete Heulattacke bekam ....(OMG, das war mir wirklich peinlich)....ging es mir besser. Bedeutend besser und ich erkannte (bin halt kein Blitzmerker...)...Läben geht weider.....irgendwie. Mal besser, mal schlechter, mal mit, mal ohne Spaß. Aber es geht weiter...jeden Tag.........Ich muß nur noch besser lernen die Momente einfach zu genießen und mir nicht immer einen Kopf zu machen. Das war uns ja wohl allen in der Jugend voraus...das in den Tag leben..manchmal ist das gar kein so schlechter Plan......

 

 

 

 

16.02.2014 um 15:32 Uhr

Mrs. Hedera ist unmotiviert

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

I am back. Aber ich muß direkt hinzufügen: ungern, äußerst ungern. 1 Woche weg ist definitiv zu wenig gewesen, viel zu wenig. Ich habe Lust zu gar nix, hatte keine zum Kofferauspacken, hab keine Lust mich über irgendwas aufzuregen (Staub in der Bude - normal ein Horror für mich), es ist mir schlichtweg einfach egal.
Ich bin einfach noch im "ich bin hier verkehrt modus". Und ich nutzte - wenn auch unfreuwillig- die Zeit des Faul am Pools herumliegens dazu, über alles und nix nachzudenken. Und einmal mehr, das hatte ich hier ja schon, wurde mir bewußt, wie ereignislos mein Leben einfach verläuft. Irgendwie gelebt aber nicht genutzt. Und das wird mir mehr und mehr bewußt. Wieviel Zeit bleibt mir noch, wo sind minimum 10 Jahre meines Lebens hin, ich könnte schreien vor Wut darüber, dass ich die Zeit einfach so habe dahinplätschern lassen....
Egal jetzt. Ich kann mich bemühen wie ich will, ich werde es niemals rückgängig machen können...
Zum Urlaub:
-Hotel ein Träumchen
- Zimmer TOP (ich hatte ja auch ein Doppel- als Einzelzimmer)
- Anlage TOP, die Bilder, die ich gemacht habe, sind absolut identisch mit denen im Internet über die Hotelseite
- Essen super, ich litt auch keinen Tag unter Durchfall, denn ich habe trotz allen Unkenrufen Kaffee getrunken, Original in irgendeinem Café, da stand nix auf Englisch, konnte überhaupt nix lesen, habe an einem Kuchenstand Kekse probiert und andere Sachen, hatte Eis im Drink...habe Tonnen von Staub geatmet...
und alles war bestens
und alles andere muß leider zwischen den Zeilen bleiben, war aber das Beste überhaupt ;o)

04.02.2014 um 16:21 Uhr

Hedis Trash-Eintrag des Monats ;o)

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Liebe Gemeinde,

bevor meine seit neuestem gültige Ausrede für fehlende Lebenszeichen zu abgedroschen klingt, obwohl sie wahr ist (ich werde gezwungen wirklich was zu arbeiten), hier ein höchstpersönliches Lebenszeichen. Weil ich nämlich ab Übermorgen eine winzige Woche lang nicht Online sein werde. Hedi verlässt nämlich, was einen Trommelwirbel wert wäre, das Eiland ihres Lebensmittelpunktes um sich fremden Gefilden zuzuwenden (die sie aber hoffentlich trotz Blondheit wieder raus lassen...).
Schade, dass man in die Betreffzeile keine Bildchen einfügen kann, ich hätte was im Kopf gehabt....So eine hübsche Schlagzeile, die trashiger kaum ginge. 
Neulich bekam ich über whatsdown ein Video über ein bei Raab gezeigtes "Spiel" - frage wirklich dämliche Jugendliche - okay, es waren wohl einige mit Migrationshintergrund und da kann man sowas teilweise nicht wissen - nach Sprichwörtern - á la : ergänze das Sprichwort: Ein blindes Huhn findet auch mal....
oder Lieder:
Alle Vögel sind schon.....
oder
In welcher Stadt steht der schiefe Turm von Pisa (sehr, sehr schwierig, kam keiner drauf...) egal. Witzig fand ich die Lösung folgender Frage: Was verbirgt sich hinter der Bezeichnung "Bordscheinschwalbe". Die Antwort kam sofort, das sei eine Politesse. Das fand ich lustig, weil meine Freundin eine ist. Also keine Bordsteinschwalbe, sie ist Politesse, so eine Berufsbeschreibung kannte sie allerdings auch bisher nicht. Jedenfalls hat M. so ihr gekürztes Name (was bin ich bloß pfiffig) mir erzählt, dass sie neulich auch mal kurz in den Bachelor reingeschaut hat. Irgendwer erzählte hier, dessen Eltern würden hier leben, keine Ahnung. Meine Freundin M, kennt ihn jedenfalls, sie sagte, sie habe sich schon häufiger mit ihm unterhalten, sei ein netter Typ. Und das inspierierte mich eigentlich zu der Schlagzeile, meine Freundin, die Bordsteinschwalbe ist so... - und hier fehlt das Zeichen mit den sich überlappenden Fingern....- mit dem Bachelor. Obwohl wir da schon wieder beim nächsten Thema sind.
Warum sagen die im Fernsehen immer "Bätscheler". Mein Kind regt sich schon über die Ankündigungen tierisch auf, da ist ein e zuviel in der Aussprache. Tja, noch nicht mal eingedeutsche englische Wörter kriegt man hierzulande auf die Reihe. Da sollte einen doch nix mehr wundern, weder Fernsehformate noch dumbe Jugendliche, die auf die Frage, welche Länder sich 1990 wiedervereinigt haben, DDR und der Osten antworten.
In diesem Sinne meine Lieben,
bis bald
PS
Ich kann keinen Barnaby auf Neo schauen, das ist ein echtes Übel für mich, ich steh auf die Serie ! seufz.

 



 

 

 

16.01.2014 um 15:24 Uhr

Mittendrin und doch daneben

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Jeder Geburtstag erinnert mich (natürlich jeden) daran, dass ich schon wieder ein Jahr hinter mich gebracht habe und die Zeit immer mehr dahin zu fliegen scheint. Wie, die Kinder von XY sind schon eingeschult/haben eine Realschulempfehlung etc. Ich sah sie doch noch gestern als Kleinkinder...wo ist die Zeit dahin? Schon mein 30.er Geburtstag löste alles andere als Freude in mir aus. 
Bis zum nächsten bösen Akt bleiben mir noch 2 Jahre aber das nächste "Event" rückt unaufhaltsam näher. Und ich gestehe: I hate it.... Ja natürlich, man ist nur so alt, wie man sich fühlt und manchmal fühlt man sich auch mal alt. Die Pfunde verschwinden nicht mehr so schnell wie vor 20 Jahren, wenn man mal eben abnehmen will. Und ich sehe einfach auch älter aus. Die Zeiten, dass mich jemand für 35+ hält sind einfach vorbei, nur muß ich gestehen, dass ich es immer noch nicht wahrhaben will. Andererseits möchte ich auch nicht zu den Frauen gehören, die sich "unpassend" kleiden, weil irgendwann jede Girliephase mal zu Ende sein sollte....Nix zu kurzes, nix zu enges, nichts, dass es schlimmer macht....
Früher glaubte ich, dass "alte" Frauen (ungefähr ab 40) besser kurzes Haar tragen - alle. Weil langes Haar in meiner Vorstellung zu jungen gehört und bei älteren Damen albern aussieht. Nur - ich sehe mit kurzen Haaren albern aus. Mehr als das. Also werde ich irgendwann wohl oder übel mit wallenden grauen Haaren herumlaufen, wenn ich zu faul fürs färben werden sollte...
Am Wochenende war ich auf einer Party, die war toll. Und wieder einmal - wie bei dem Abiball neulich, beneidete ich alle jüngeren glühend. Nocheinmal 30 sein. Ein tolles Alter, alles kann, nix muss....neue Richtung im Job? Neuer Mann? Neues Leben beginnen? Geht alles noch prima. Mit 40+ sieht es, seien wir ehrlich, bescheidener aus, weil einfach schwieriger. Flirten, die Tanzmaus sein...wirkt das mit fast 50 (O M G!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) nicht einfach nur noch albern? 
Und zusammen mit dieser Sehnsucht nach Jugend und verpassten Möglichkeit zählt mein inneres auf, was ich derzeit bin oder eben nicht. Was hab ich erreicht, was hab ich gemacht, wie viele Länder hab ich besucht, wo wollte ich nicht überall hin....Und der "Druck" das alles endlich mal zu erledigen wächst....wie lange will icih noch warten...aber mein treuester Freund ist eine Art Panik...die Angst davor, irgendwann die Miete nicht zahlen zu können und arm zu sein, richtig arm. Das begleitet mich schon mein Leben lang, eine gewisse Existenzangt. Ich habe Kollegen, die fahren einfach in Urlaub, bezahlt wird später oder nach dem Motto: krieg ich irgendwie schon nachträglich gespart, dafür gibt es Dispo. Würd ich nie machen. Und ich überlege schon: meine Möbel sind von Ikea und obwohl es mittlerweile auch da bessere Teile gibt, sind meine eher aus der günstigen Ecke. Ich hätte so gerne noch dies und das....spare ich jetzt die nächsten 300 Euro für den Schrank, den ich von Anfang an für die Küche wollte oder spar ich für den Urlaub 2015? Was ist mir wichtiger? Ich bin doch viel und gerne zu Hause und möchte es schön haben....alles geht nunmal nicht. Wie viel Zeit bleibt mir noch.....
Wahrscheinlich liegt es auch an den Menschen, die gestorben sind, die mir vor Augen geführt haben, wie kurz die Zeit sein kann, die man lebt. Wie schnell evtl. alles vorbei ist...und ich ärgere mich über die ungenutzte Zeit, die ich, egal was ich jetzt tue oder nicht, einfach nicht aufholen kann. Sie ist weg, unwiderbringlich verloren. Und so stimmt mich jedes Fest auch ein bißchen traurig......

 

31.12.2013 um 19:31 Uhr

Das wars mal wieder

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Meine Güte, da habe ich schon 3 fette Wochen frei und die Zeit rast so dahin - wie auch das Jahr in wenigen Stunden zu Ende sein wird. So viel ist passiert und auch nicht...

-Ich war im veganen Himmel bzw. in dem neuen veganen Kaufladen in Hamburg. Mir hätte zum höchsten Glück nur ein Kühltransport in die Heimat gefehlt, damit ich all die leckeren Sachen aus der Tiefkühltruhe hätte mitnehmen können...so viel Eis...Pizza und dies und das und überhaupt. Zumindest gabs "Käse" fürs erste und das Versprechen - da fahr ich wieder vorbei
- genau, ich war mal in der Weltstadt Hamburg und kam zu nix. Meine liebe Freundin ist fürs Shoppen nicht wirklich geeignet. Nix bei dem sich mir der Himmel auftut, interessiert sie. Mein kleiner Aufschrei (wirklich nur ganz winzig) " Jaaaaaaaaa, da ist ja ein ganzer Laden von Kiehl's" entlockte ihr nur die irritierte Frage, was das überhaupt ist...genau wie beim Desigual Laden und anderen Dingen. Und ständig ihre Frage: was suchst du genau? Was weiß denn ich, ich wollte schauen, egal wo, einfach irgendwo erstmal schauen und dann entscheiden wo ich kaufe. Dafür war dann leider doch keine Zeit, weil ihre Tochter im Krankenhaus lag und besucht werden musste, was auch völlig okay war aber unseren Zeitplan total durcheinanderbrachte....es brachte mir immerhin die Erkenntnis, wenn ich mich auch in HH nicht auskenne, ich fahre einfach mal alleine hin...
- mein Mann ist ein Silvester-Grinch. Ich hätte gerne das Feuerwerk am Strand gesehen (habe ich 16 Jahre lang bisher nicht geschafft) und mit meiner Noch-Chefin auf das neue Jahr angestoßen, aber er hat keine wahre Lust. Er hat wieder offene Stellen am Bein, ich bin herzlos, weil ich bemerken muss, in die Kneipe kann er, mit mir mal feiner weg gehen - und wenn es auch nur zum Nachmitternachts-Getränk wäre, nicht. Und dabei wäre es mir wichtig gewesen, weil meine mittlerweile geliebte Chefin im Hotel gekündigt hat und somit nicht mehr lange dasein wird.Kein Silvester mehr mit ihr. Wer weiß, wohin es sie verschlägt.....ich kann sie aber verstehen, unter diesen letzten Umständen hätte ich auch keinen Bock mehr...nur

wer weiß was kommt? Was für ein Chef/Chefin wird diesmal kommen, wen wird er behalten wollen und wen nicht? Die Angst geht wieder um. Auch bei mir. 
Ich muss in Kürze anders arbeite, weil ich ja in 2014 für alles zuständig bin bei meiner Hauptarbeit: Arztbriefe schreiben, Empfang machen - wenn auch meist nur halbe Tage und zur Krönung auch noch die Terminplanung. Was eh heißt, dass ich meine Arbeitszeiten für den Rest grundlegend ändern muss...wie auch immer das klappen wird.
Grundsätzlich merkte ich, dass meine Hauptangst seit Jahren immer die Gleiche ist: bin ich sicher - in meinen Jobs? Verdiene ich genug um mir tatsächlich 1 Woche Urlaub im Februar leisten zu können? Immer diese Existenzangst.
Und die kleine Hoffnung, dass mein Kind bald wieder von einem 450 Euro Job in einen richtigen Wechseln kann und sich auch mal bewirbt, wenn eine Stelle ausgeschrieben ist...derzeit zeigt sie erstaunlich wenig Elan und scheint immer noch zu meinen, alle warten, bis SIE ihre Bewerbung abgegeben hat..... Ich könnte sie dafür ständig in den Allerwertesten treten...
Egal. 
Stürzen wir uns rein, ins Jahr 2014.

Viel Glück uns allen!!!

 

 

06.12.2013 um 13:07 Uhr

Es war einmal...

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

 Warum ist das Bild so winzig...ich weiß es nicht. Blick aus meinem Schlafzimmer...die Holztrennwand zum Nachbarn...dahin...zerfetzt, zerbrochen, kaputt...

26.11.2013 um 10:51 Uhr

Fliegende Bööööötchen

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn