1A Feeling: Und täglich grüßt die Autobahn...

08.03.2007 um 22:29 Uhr

Was so ein Stau ausmacht....

von: Autobahn   Stichwörter: stau, co2, abgas, umwelt, plakette, umweltzone, autobahn

Bin zurück von der Asphaltdecke. Just in time oder wie das jetzt so neudeutsch heißt. Heute war ein schöner Tag und der Frühling ist bestimmt auch nicht mehr weit. Überall bunte Autos in den Straßengräben. Mal querstehend, mal bergauf geparkt. Woran mag es liegen. War die CO2 Konzentration zu hoch. Rollten wieder einmal überraschend smarts quer über die Straße? Wer weiß...

Freue mich den Stau aus dem letzten Jahr hinter mir gelassen zu haben und hier wieder im Online-Rasthaus meinem Geisterschreibertum fröhnen zu können. Bis bald....

22.02.2005 um 22:25 Uhr

Back to street

Sorry liebe Gemeinde, aber Väterchen Frost hatte mich zum Nichstun verdammt. Aber das ist eine andere Geschichte.

Na, wer hat in den letzten Tagen nicht auf der Strasse das Leuchten seiner ESP-Lampe, seines Vorder- oder Hintermannes verstärkt im Auge. So eine Schneeballschlacht auf der Autobahn macht doch Spaß. Links Schnee, rechts Schnee, von oben Schnee und unten auch Schnee. Wohl dem, der einen LKW trifft und sich in seine Spuren und an die großen Leuchten hängen kann.

Obwohl der große Wolf nicht gerade zügig fuhr, so hat er doch Schutz in der eisigen Nacht geboten. Doch oh Schreck, er setzt den Blinker. Und weg war er. Weit und breit kein anderer LKW in Sicht. Und da waren sie wieder meine vier Probleme. Links Schnee, rechts Schnee, von oben Schnee und unten auch Schnee.

Hinzu kommt jetzt das monotone Anschlagen der Scheibenwischer, die den "überflüssigen" Schnee (wäre besser mal wahr) mit modernster Technik so verdichteten, dass die Sicht von links und rechts durch Eisbalken mehr und mehr eingeschränkt wird. Tockkkk, Tockkk, Tockkk - spätestens nach einem Kilometer wünscht man sich Klassik im Radio. Zusammen mit dem Tockkk Tockkk ergibt das einen satten Sound, den man nur im Winter so richtig genießen kann und jedes Sound System verblassen läßt.

Allen da draußen gute Fahrt und Ski heil.

 

 

01.02.2005 um 23:01 Uhr

Zwangsräumung....

oder wie man seinen Hintermann zum Dinner einlädt. Unglaublich, was sich manche Kerle auf der Autobahn so alles einfallen lassen. Heute war wieder so einer da, der unbedingt von seinem Wagen in meinen Kofferraum schauen wollte.

Das nächste Mal mache ich einfach die roten Lichter an. Das wirkt sicherlich noch einladender und die Kerle können nicht mehr wiederstehen. Mal sehen, was dann passiert.

Eins ist klar, meine Versicherung wird´s freuen und den Hintermann bei nur 40 cm Abstand (Tempo 120 km/h!!!) sicherlich ne Menge "Spaß" bringen.

Viellleicht sollte ich hinten auch ein "Türschild" anbringen mit der Aufschrift:

"Bitte dreimal hupen".

Entsprechende Gardinen habe ich mir heute schon ausgesucht, denn so eine nackte Windschutzscheibe macht sicherlich einen schlechten Eindruck. Und das wollen wir doch nicht, mein kleiner Flitzer und ich.

 

 

 

 

 

 

30.01.2005 um 01:49 Uhr

Schneewalzer ...

Schneewalzer tanzen wir.... du mit mir.... ich mit dir....

Das war eine schöne Woche. Autokino hätte nicht schöner sein können. Mein kleiner Blechfeund und ich haben uns diese Woche auf der Bahn so richtig wohlgefühlt. Obwohl...

Ach was war das schön, als pünktlich zum Wochenende der Schnee einsetzte. Friedlich zogen alle Marken über die Straßen. Ängstlich blickend saßen sie in ihren Kisten. Was auch verständlich war, wenn man die Bullaugenausschnitte für die Feinderspähung berücksichtigte. So als ob im Inneren eine Saunalandschaft voll entbrannt war, wischten emsige Fahrer die Scheiben immer wieder nach. Doch nix. Nix ging. Immer wieder gefror die Scheibe und man wähnte die Insassen in großer Gefahr. Mögen sie geflucht haben? Ich weiß es nicht. Wie auch, mein Salzstreuer sorgte bei meiner Scheibe für klare Sicht und ein Knirschen beim Aussteigen. Soll ich nächste Woche den Fön ins Auto legen. Einen heißen Stein mitnehmen? Oder probiere ich es mit warmen Gedanken?

Weh dem, der ohne Sitzheizung unterwegs war. Nur langsam, ganz laaaaangsam, aber mit allem was der Fuß hergibt, sah man auch viele Schneebrettfahrer. Pistenraudis, die im Büro zuviel Jagertee getrunken hatten. Wer weiß, vielleicht werden Ihnen ja bald die "Bretter (Drängler)" entzogen.

 

 

 

25.01.2005 um 22:49 Uhr

Rotstift her...

Eigentlich war heute ein Tag, den man rot im Kalender ankreuzen müßte. Freie Sicht auf hundert Meter. Links nichts als eine schöne Aussicht. Es war, als sei heute autofreier Dienstag gewesen. Die Autobahn so frei, so schön. Eben. So schön - zu schön, um wahr zu sein.

Es war gegen 19 Uhr. Ein roter Mercedes fuhr gemütlich und schien die Ruhe auf der Bahn ebenso zu genießen. Doch dann kam es. Es war ein B.. der mit Mördertempo die Auffahrt entlang kam und zeigen wollte, dass er das Leittier ist. Plötzlich und ohne ein leichtes Blinken zog er nach links auf die Fahrspur. Dies schien mein Vordermann noch gerade so gesehen zu haben. Und schon funkelten die roten Katzenaugen vor mir auf. Dann wurde es taghell und der B.. bekam alles ab, was die moderne Lichttechnologie hergab. Madonna hätte nicht besser in Szene gesetzt werden können. Nur schien es, als wäre sie nicht im B.. gewesen. Dieser verlangsamte nun sein Fahrt und ließ das Rudel wieder herankommen. Kaum war der Stern an ihm vorbei, hagelte es ein Lichthupengewitter. Es sah so aus, als ginge es darum, die Position des Leitwolfes neu zu besetzen. Auge in Auge, Tür an Tür, gab man sich zu verstehen, was man von der Drohgebärden des jeweils anderen hielt.

Und ich hatte einen Logenplatz. Ach wie wünschte ich mir in diesem Augenblick einen Popcorn-Verkäufer oder eine rollende Würstchenbude, dann wäre der unterhaltsame Abend perfekt gewesen.  So verlor sich das mit sich beschäftigte PS Duo in die nächste Ausfahrt. Wer hat nun wohl gewonnen? Und wer führt uns morgen über die Autobahn? Ich bin gespannt!