Border Collies with power and spirit

20.04.2009 um 19:51 Uhr

Was gibt's Neues!?

Zuerst die Neuigkeit auf die schon einige gewartet haben: Jade ist trächtig. Heute, am 28. Trächtigkeitstag, waren wir mit ihr zum Ultraschall. Sie machte tatsächlich den Eindruck, als wenn sie das Schallen wie eine Bauchmassage genießen würde und lag ganz gelassen auf der Seite und fing auch schon fast an zu schlafen. Ihre Trächtigkeit zeichnet sich bisher vor allem durch viel schlafen, kuscheln und schmusen aus. Auch das Fressen scheint ihr zu schmecken, im Gegensatz zu anderen die schon mal eine Phase der Appetitlosigkeit haben müssen wir bei ihr darauf achten, dass sie sich nicht selbst bedient (ist ja fast immer alles gut verstaut Fröhlich), auch mit Sonic spielen ist nicht mehr angesagt  - sie ruht lieber und der kleine Kerl ist dann immer ganz enttäuscht. Ihr geht es also bestens und wir warten jetzt voll Spannung auf den Wurftag.
Gestern waren wir mit Bess zur Ausstellung nach Grefrath, es war ein langer Tag. Wie immer waren wir gegen 9.00 Uhr dort um die Ausstellungspapiere abzuholen. Dann begann das lange warten, denn erst wurden wie immer die Rüden gerichtet, die Hündinnen kamen erst nach der Mittagspause an die Reihe. Das Warten wurde uns dann aber dadurch verkürzt, dass wir viele nette Menschen wieder getroffen haben.
So kam auch Connor mit seiner Familie, und da wir das vorher wussten, hatten wir Sonic mitgenommen um die beiden Brüder mit jetzt fast 5 Monaten einmal zusammen sehen zu können. Beide hatten keine Probleme mit den vielen Menschen und Hunden und der Hallenatmosphäre, zwischendurch sind die beiden dann nach draußen und haben dort ausgiebig getobt. Connor hat einen tollen Verein gefunden in dem man einiges ausprobieren kann. Neben der Welpenschule die er dort besucht, macht er auch schon Agility (natürlich seinem Alter angepasst), einen Clickerkurs hat er besucht und mit Leonie (5 Jahre!) besucht er seit letzter Woche einen Trickkurs, was beiden sichtlich Spaß macht. Die beiden zeigten uns dann auch was sie schon gelernt haben. Super Leonie, ihr macht das prima Fröhlich
Dann war endlich die Jugendklasse der Hündinnen an der Reihe und damit Bess und Nadine, die beiden haben ihre Sache gut gemeistert und Bess bekam ein sehr gut. Nach einem langen und anstrengenden Tag waren wir dann gegen 17.00 Uhr zu Hause, ein paar Fotos von der Ausstellung und von Connor und Sonic gibt es auf der HP. Fröhlich

14.04.2009 um 13:50 Uhr

Abbey beim Tierarzt

Hallo liebe Leute,
ich sag euch langsam werde ich ungeduldig. Da trete ich in irgendetwas Scharfes und gleich gibt's wieder eine Narkose und ich habe einen dicken Verband an meiner Pfote, aber ich sag' euch ich bin damit gelaufen als wenn der Verband gar nicht da wäre. Nur gelassen hat man mich nicht so wie ich wollte, musste die ganze Zeit zu Hause bleiben und durfte ab und zu eine Runde durch den Garten. Naja, aber dann war ich letzten Samstag zum Verbandwechsel danach hab' ich die letzten Tage nur gehumpelt und habe versucht ihn abzumachen, er hat einfach gezwickt und war nicht so toll gemacht wie beim ersten Mal. Also mussten wir heute vorzeitig zum TA nochmal den Verband wechseln. Aber jetzt sitzt er wieder wie 'ne Eins und ich kann vernünftig laufen, meine Leute meinten schon das sich meine Pfote vielleicht entzündet hat - aber es sieht alles super aus hat der TA gesagt. So und jetzt darf ich ihn am Freitag nochmal besuchen, dann werden die Fäden gezogen. Eins sag' ich euch, jetzt hab' ich mir die neue Praxis (die sind nämlich in ein neues Haus umgezogen) gründlich angeschaut und ich finde das reicht für mindestens ein Jahr. Nächste Woche darf sich Jade dann die neuen Räume anschauen und Bess im Mai (die wird dann HD-geröngt, Augenuntersucht und geimpft muss sie auch mal wieder werden) - viel Spaß den beiden.

Liebe Grüße Eure Abbey Fröhlich

07.04.2009 um 14:53 Uhr

Abbey im Pech

Nachdem Abbey ihre Kastration gut überstanden hatte und nach dem Fädenziehen endlich wieder toben durfte, hatte sie am WE Pech. Sie verletzte sich am Ballen.
Endlich wieder schönes Wetter; in den letzten 2 Wochen konnten wir unsere Trainingwiese wieder regelmäßig nutzen und neben der Unterordnung auch wieder Agility machen und einen Parcour aufbauen. Das Borderrudel hatte sichtlich Spaß beim Trainieren und vor allem Abbey nach ihrer Zwangspause konnte gar nicht genug bekommen. Letzten Samstag erwischte es sie, wahrscheinlich hat irgendwo ein scharfkantiger Stein o.ä. gelegen. Während einer Spielrunde bei der alle über den Platz sausen durften, humpelte Abbey plötzlich. Sie hatte sich am linken Vorderlauf den Ballen aufgerissen. Zuerst sah es gar nicht so schlimm aus, die Wunde blutete kaum, also haben wir sie zu Hause gesäubert und über Nacht einen Verband angelegt. Sonntags, als wir den Verband abnahmen, sah die Wunde ganz gut aus und der Riss sah aus als wäre er nur oberflächlich. Bei einer weiteren Kontrolle am Montag war die Wunde dann aber weiter aufgerissen, wahrscheinlich durch die Belastung beim Laufen, da Abbey die Pfote auch nicht geschont hatte. Also ging es zum TA, der meinte dass eine Wundauffrischung und anschließende Naht nötig sei. Da Abbey nüchtern sein sollte und es auch kein Notfall war, wurde die OP dann für heute morgen angesetzt. Jetzt läuft Abbey mit einem dicken Verband rum und torkelt auch noch ein wenig von der Narkose, sie hat Schmerzmittel und Antibiotika gespritzt bekommen und muss auch noch in den nächsten Tagen Antibiotika nehmen. Am Samstag geht es dann zum Verbandwechsel, wir hoffen das die Wundheilung schnell und gut verläuft, so dass sie mit den anderen so schnell wie möglich wieder um die Wette laufen kann.Fröhlich

22.03.2009 um 11:17 Uhr

Sonic berichtet

Hallo,
nachdem meine Geschwister berichtet haben wie es ihnen geht, möchte ich auch kurz erzählen was ich seit meinem Auszug so erlebt habe:
Einen Tag bevor Lilly als Letzte auszog, wurde ich von Marc und Yvonne abgeholt, die beiden hatten mich ja seit Geburt fast täglich besucht und auch meine jetzige beste Freundin Jade kannte ich bereits, so dass ich gerne mit ihnen ging. Schnell habe ich mich an die neue Umgebung gewöhnt. Auch mit Katze Amy verstehe ich mich bestens. Nur wo das Klo war, dass hat noch etwas gedauert bis ich das raus hatte Fröhlich 
Zwischendurch besuche ich auch immer wieder, mal mit mal ohne Jade (die ist manchmal ganz froh wenn sie sich etwas von mir ausruhen kann) meine Mama Ashlynn, Oma Abbey, Tante Hanka und Opa Lando. Vor allem Oma betüddelt mich dann immer. Manchmal kommt mich auch Bess besuchen und dann geht es ab, wir beide können ganz schön wild miteinander toben.
Seit einigen Wochen gehe ich auch jeden Samstag mit Marc in die Welpenschule, dort wird dann gespielt und Übungen wie Sitz, Platz, Komm geübt und dann gibt's immer Leckerchen. Nur eine Übung finde ich gemein, da steht dann ein Teller mit Leckerchen auf der Wiese und wir müssen dran vorbeigehen und dürfen uns nichts nehmen. Aber anschließend gibt es dann ja bei Marc wieder eine Belohnung. Beschäftigt
Jetzt wo das Wetter wieder besser ist, trainiert das Borderrudel wieder regelmäßig samstags auf der Wiese. Da geht meine Jade dann auch immer hin und ich hole sie dort ab und schaue allen noch eine Weile zu. Manchmal schlafe ich auch erst mal, schließlich habe ich mein Training schon hinter mir. Gestern wurde zum ersten Mal in diesem Jahr ein Agilityparcour aufgebaut. Das fand ich super und ich habe mir genau angeschaut wie die Großen das machen. Zum Schluss, bevor alles abgebaut wurde, durfte ich dann auch durch die beiden Tunnel und über den Steg laufen, ein paar Hürden (die haben die Stangen auf den Boden gelegt, als wenn ich da nicht drüber gekommen wäre) haben wir auch überquert. Ich könnte mir vorstellen, dass das ein Hobby von Marc und mir werden könnte, aber leider muss ich ja erst groß sein bevor ich richtig loslegen darf, aber dann zeig' ich's allen.

Bis bald
Euer Sonic

 

12.03.2009 um 14:02 Uhr

fly, crazy Fly

Hallo meine Lieben, hier meldet sich noch mal eure Fly…
ich hoffe, Euch geht es allen gut und insbesondere schicke ich Oma Abby meine besten Genesungswünsche.
Die Wochen gehen ins Land und nun bin ich auf Kurzstrecke schon so schnell wie Ayk (nun ja fast so schnell) und mache meinem Namen alle Ehre. Ayk entpuppt sich immer mehr als Kumpel und wir wechseln uns sogar mit einem! Kauknochen ab…
Manchmal weist er mich jedoch auch in meine Schranken, ich bin ihm dann anscheinend zu wild und ungestüm. Ich leg mich dann ganz schnell hin und dann ist er auch schon wieder nett zu mir.

Mit der Erziehung meiner Menschen kann ich leider nicht so große Fortschritte vorweisen wie Connor, aber ich arbeite daran: Border müssen halt ausdauernd sein.
Mittlerweile war ich nun auch schon ein paar mal mit Ayk und Anne zum arbeiten in Aachen. Wenn wir losfahren ist das fast wie ein Auszug. Anne hat ihre große Arbeitstasche gefüllt mit Handtüchern, Spielzeug und vor allem Leckerchen. Die Tasche läuft auf Rädern und hat einen großen, langen Griff so dass mein Stoffkennel darauf gestellt wird. Je nach dem sitze ich im Kennel, Anne muss alles ziehen und Ayk läuft nebenher. Im Heim sind alle super nett zu mir und ich bin natürlich der Star. Ich habe schon Rollstuhl fahren geübt und durfte auch schon mal mit auf`s Bett. Allerdings packt mich Anne m.E. immer viel zu schnell wieder in meinen Kennel: Zwangspause, aber das wird schon noch.
Diese Woche müssen wir nicht arbeiten, da Anne am Montag ihre große Zahn-OP hatte und das heißt, alles läuft ganz ruhig (zu ruhig!) ab und Manfred muss mit Ayk und mir mehr unternehmen. Das ist auch ganz toll, weil Manfred mehr durchgehen lässt!!!

So, jetzt muss ich mal wieder! raus!

Fühlt euch ganz vorsichtig angeknabbert und ich hoffe, wir sehen uns bald mal wieder

Eure

Fly

mit Ayk, Manfred und Anne