Erlebnisse der Buschchaoten

29.08.2008 um 07:35 Uhr

Wo bleibt nur die Zeit ?

3 Wochen ist es nun schon her, daß Justin über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Und die Zeit bleibt nicht stehen, auch wenn Eva das Gefühl hat, Justin ist immer noch da. Überall sieht sie den Babybären und auch beim Spaziergang ist oft ein suchender Blick, wo er denn nun bleibt.

Die Welpen entwickeln sich prima und laufen nun schon seit ein paar Tagen in der Küche im Welpenauslauf rum. Das Entdecken der nun größeren Welt macht den kleinen Chaoten sehr viel Spaß.

Und dann gibt es da ein "Nochwas". Dieses "Nochwas" heißt Ginger und ist ein heute 13 Wochen altes Bordermädchen. Ginger ist eine Tochter von Ceilidh (Ondra von den Buschchaoten) und Angus vom Liehrnhof zu Maulbach. Somit ist Ginger eine Enkelin von Jill und eine Urenkelin von Ronja und Justin. Schon lange war geplant, daß eine Ceilidh-Tochter bei Eva einziehen wird und vor knapp 3 Wochen war es dann soweit.
Ginger fühlt sich im Buschchaotenrudel sehr wohl und auch die Chaoten haben sie alle freundlich aufgenommen. Mit Kusine Bella wird kräftig getobt, Uroma Ronja wird ständig abgeschlabbert, bei Oma Jill wird nach liebevollen Küßchen schnell noch ein Schluck Milch gemopst, die kleinen Onkels und Tanten werden begeistert beschnuppert und vorsichtig geleckt und Cousin Primo und Jeannie (die auch irgendwie verwandt ist) haben die Erziehung der kleinen Dame in ihre bewährten Pfoten genommen. Seit Primo Vater geworden ist, benimmt er sich viel erwachsener und hat sehr viel Interesse an dem kleinen Gemüse.

08.08.2008 um 17:11 Uhr

Leb wohl, Justin

Heute hat Justin das Buschchaotenrudel für immer verlassen. Vor 9 Wochen fiel seine Erkrankung das erste Mal auf. Sein Herz arbeitete nicht mehr richtig und trotz aller Unterstützungen und Untersuchungen wurde es immer schlimmer. In den letzten Tagen kamen noch gravierende Nierenprobleme dazu. Er trank bis zu 7 l Wasser und konnte dadurch seinen Harndrang kaum noch kontrollieren. Von einer Woche zur anderen wurde aus dem lebenslustigen Kerl ein ganz alter Hund.
Er starb bei Eva zu Hause im Beisein seiner geliebeten Ronja.

Mach es gut, Babybär, und grüß die Lieben auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke.

07.08.2008 um 11:33 Uhr

5 Tage

sind die Welpen nun schon alt. Sie verbringen ihre Zeit mit Saufen, Schlafen, Saufen und Schlafen. Dabei nehmen sie auch ganz gut zu. Die blaue Hündin ist zwar die kleinste, aber merkt fast immer als erste, wenn Mama Jill wieder in der Wurfkiste ist und hängt dann sofort an der besten Zitze.
Papa Primo findet seine Kinder ganz spannend und schleicht immer mal zur Wurfkiste um einen Blick hineinzuwerfen, ein paar Küßchen an die kleinen zu verteilen oder sogar ganz fachmännisch einen Welpenpopo zu lecken. Das betrachtet Jill dann aber sehr argwöhnisch. Sie scheint dem Hundepapa die Welpenpflege noch nicht so wirklich zuzutrauen.
Die Namen für die Welpen stehen nun auch fest. Die schwarz-weißen Rüden werden Satchmo, Spencer und Stormy heißen, der tricolour Rüde wird mit dem Namen Sir Priji geadelt und der blaue Rüde wird der Sunnyboy sein.
Die schwarz-weißen Hündinnen werden Sheena und Song Of Hope und die blaue Hündin Sunshinelady genannt werden.

03.08.2008 um 00:00 Uhr

Der Beginn der Geburt des S-Wurfes von den Buschchaoten

scheint nicht mehr so gaaanz lange zu dauern. Die Welpen von Jill und Primo fangen an sich auf den Weg zu machen. Ihnen ist es wohl zu eng geworden in Jills extrem dicken Bauch.
Seit gestern abend frißt Jill nichts mehr, die Temperatur war auch einmal kurz abgesunken und so scheint es nun allmählich loszugehen. Jill ist ziemlich unruhig und man kann die ersten Wehen deutlich an ihrem dicken Bauch sehen.
Eva wird versuchen, die Besucher dieser Seite auf dem laufenden zu halten.

Ein aktueller Zwischenbericht:

Hündin 1 , schwarz-weiß, 404 g, 13.47 Uhr
Rüde 1 , schwarz-weiß , 420 g , 13.58 Uhr
Rüde 2 , schwarz-weiß , 388 g , 15.08 Uhr
Rüde 3 , blau-weiß , 418 g , 15.12 Uhr
Hündin 2 , schwarz-weiß , 384 g , 17.45 Uhr
Rüde 4 , tricolour , 474 g , 19.00 Uhr
Hündin 3 , blau-weiß mit tan (?) , 384 g , 19.45 Uhr
Rüde 5 , schwarz-weiß , 400 g, 23.30 Uhr

Um 7.05 am heutigen Morgen kam im Beisein des Tierarztes noch ein
9. Welpe (Rüde, schwarz-weiß, 402 g) leider tot zur Welt

Jill hatte nach dem 8. Welpen keine Anzeichen gehabt, daß doch noch ein Welpe in ihr steckt. Um 6.00 Uhr fing sie dann erneut mit Presswehen an und da es nicht so recht voran ging, rief Eva den Tierarzt an, der auch gleich kam. Während der Tierarzt noch am Überlegen war, ob jetzt doch noch ein Kaiserschnitt von Nöten sei, nahm Jill ihm die Entscheidung ab und ließ den letzten Welpen aus sich raus flutschen. Für den kleinen Kerl war der Weg ans Licht leider zu weit gewesen.
Jill und den Welpen geht es ansonten prima und alle (einschließlich Eva) erholen sich jetzt erst mal von der langen Geburt.