Erlebnisse der Buschchaoten

16.08.2005 um 07:42 Uhr

Autsch

Gestern morgen wollten Ronja und Justin wie jeden Morgen mit Eva die Katzen Liliy und Lizzy füttern gehen.Die beiden werden im Keller gefüttert, da dort die einzige Möglichkeit ist, von der sie ständig ein- und ausgehen können und wo die Hunde ihnen nichts wegfressen können.

Justin überlegte es sich vor der Kellertür allerdings noch einmal anders und meinte, er wolle lieber den Gartenzaum kontrollieren. Wie immer machte er dies mit einer ziemlichen Geschwindigkeit. Auf einmal hörte Eva ein Krachen und ein kurzes Aufjaulen. Als Eva nachsehen ging saß Justin sichtlich irritiert neben dem Anhänger, der seit 2 Tagen auf dem Grundstück steht. Im Eifer des Scheingefechtes (es war niemand da, gegen den man das Grundstück hätte verteidigen können), hatte Justin den Hänger glatt übersehen und war dagegen gerannt.Eine kurze Untersuchung von Eva ergab eine kleine Platzwunde über dem Auge. Ansonsten war alles okay. Vorsichtshalber wurde noch mal Rücksprache mit dem Tierarzt gehalten ( der Evas frühmorgendliche Anrufe liebt, die zum Glück nicht all zu oft vorkommen  ) und Eva konnte beruhigt zur Arbeit fahren, während Justin sich durch ein kräftiges Nickerchen von dem Schreck erholte.

Ach ja, heute tobt Justin genauso durch den Garten, nur wo der Hänger steht, das hat er sich nun gemerkt.

 


Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.