Erlebnisse der Buschchaoten

24.04.2009 um 20:32 Uhr

Ein guter Tag

Heute hat Eva mit ihren Buschchaoten einen Ausflug nach Pohlheim (70 km entfernt) gemacht. Bis auf Ronja, die den Trupp aber begleiten durfte, hatten dort alle einen Augenuntersuchungstermin. Besonders wichtig war Eva die Untersuchung auf Glaukom, da einige Border Collies diese Krankheit haben, die im schlimmsten Fall zur Erblindung und dem Verlust eines oder beiden Augen führen kann.
Ulli, das Frauchen von Ray von den Buschchaoten, war so nett und kam auch zu der Tierärztin, um Eva mit den Chaoten ein wenig zu helfen. Immer 2 Chaoten gingen gleichzeitig zur Untersuchung und während Ulli den einen wartend festhielt, "bändigte" Eva den anderen bei der Untersuchung. Das ist jetzt natürlich stark übertrieben, denn alle benahmen sich sehr gut und ließen sich problemlos untersuchen. JayJay und Ginger zappelten anfangs zwar noch ein wenig, waren ansonsten aber auch sehr brav. Die anderen verhielten sich so, als würden sie so eine Augenuntersuchung jeden Tag über sich ergehen lassen. Jill legte sich sogar auf dem Behandlungstisch auf den Rücken, damit man ihr doch bitte auch ein wenig den Bauch kraulen solle.
Die Ergebnisse fand Eva besonders schön, da alle 12 Augen völlig gesund und absolut unauffällig sind.

Dass heute ein guter Tag ist, war eigentlich schon klar, denn heute vor 7 Jahren wurde der J-Wurf der Buschchaoten geboren. Primos Vater (Justin Junior) gehört auch zu diesem Wurf. Mit 10 Welpen brachte Ronja den bisher größten Wurf in Evas Zucht zur Welt.
Eva gratuliert allen J's ganz herzlich zu diesem Ehrentag.


Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.