Erlebnisse der Buschchaoten

08.08.2005 um 07:50 Uhr

Fütterungsszenen

Es ist 7.00 Uhr morgens und Eva steht in der Küche und füllt die Näpfe für ihre Buschchaoten. Um sie rum sitzen Jeannie, Mister Sunshine, Jill, Ayla, Jessy, Paul und Nilix (die beiden verbringen gerade mal ein paar Tage bei ihrer Verwandschaft). Ronja und Justin warten im Flur, da Justin so viel Rüdenbesuch gar nicht so doll findet. Dafür hat er aber seine Ronja wieder um sich und genießt das sehr.

Mister Sunhsine wird langweilig, er nimmt sich einen Kauknochen und läßt ihn in regelmäßigen Abständen auf den Boden fallen, was ganz schön donnert. Gut, daß die Feriengäste in der Ferienwohnung nicht unter der Küche schlafen. Ein paar Krümel fallen in den Wassernapf. Jetzt hat Ayla zu tun, um diese Krümmel wieder rauszuangeln. Sie blubbert mit der Nase im Napf so lange rum, bis alles unter Wasser steht, nur die Krümmel hat sie immer noch nicht. Nilix dauert das ganze zu lange und er springt Eva von hinten in den Rücken. Sofort wird er von Ayla angegrummelt, da er sich den Näpfen zu sehr genähert hat. Jessy tänzelt wie ein Preisboxer von einer Pfote auf die andere
Endlich verteilt Eva die Näpfe. Jeder muß warten, bis er seinen Namen hört und dann einen Napf hingestellt bekommt.Jill ist wie immer als erste fertig und versucht sich zu einem anderen Napf zu pirschen. Doch Eva kennt ihre Pappenheimer. Ein kurzes Ansprechen reicht und Jill schaut doch lieber noch mal in dem eigenen Napf nach.
Nilix findet das ganze sehr spannend, mit so vielen Huden frühstückt er sonst nicht. Er will immer mal wieder bei den anderen schauen, doch dann ist der eigene Napf in Gefahr. Also doch schnell wieder zurück.

Viel zu schnell sind die Näpfe leer, doch heute abend gibt es ja noch mal was und das läuft ab wie siehe oben  .


Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.