Ich liebe das Leben und das Leben liebt mich!

15.07.2005 um 21:56 Uhr

Zeitverschwendung oder Bereicherung

von: sonneschein   Kategorie: aus dem Leben

Stimmung: Ungewissheit
Musik: der Fernseher läuft mal wieder

ich sitze meiner Meinung nach zu viel am Pc...
nur weil ich soviele Träume hab und nun meine ich müsste sofort einen nach dem anderen erfüllen. Dabei geht das gar nicht so einfach.. ist fast Schwerstarbeit. Man kann seinem Glück auf die Sprünge helfen aber schlussendlich kommt es oder es kommt eben nicht.

Doch ich bin ja ein Glückspilz.

Aber ich denke auch das alles noch kommt nur eben zu seiner Zeit.. wenns passt dann passt es richtig. Und darauf freue ich mich.

Hab doch bald alles was sich eine 30jährige Frau nur wünschen kann.

- einen guten Ehemann mit gesichertem Einkommen
- 2 wunderbare Kinder die beide gesund sind
- 1 Haus das bald fertig ist, es ist kein Häuschen
- und noch soooo viel mehr

vor allem aber Gesundheit, Glück und Zufriedenheit (  fast )

07.03.2005 um 07:56 Uhr

Geburtstag

von: sonneschein   Kategorie: aus dem Leben

Stimmung: noch etwas matt..wieder mal wenig schlaf
Musik: Alpenpanorama auf Bayern mit Duddelmusik ;-)

Mal sehen was mich heut erwartet! Es ist der das letzte Fest mit ner 2 vorne dran,grins. Der Tag kann beginnen.

05.02.2005 um 23:30 Uhr

Ein traumhafter Wintertag und ich bei meinem Hobby

von: sonneschein   Kategorie: Hobby

Stimmung: euphorisch
Musik: keine ... leider nix dabei gehabt

Oh es war so traumhaft schön!

Ich bin um 3.40 aufgewacht und hab gedacht so noch ne halbe Stunde dösen und dann geht’s endlich wieder in den Schnee. 4.50 ich wache auf und bekomme einen riesen Schreck! Hilfe ich hab verschlafen, was ist mit dem Wecker??? E. schreit und der Bus fährt in einer halben Stunde in F. weg! Man braucht eine halbe Stunde bis F.!

Heul, ich muss anrufen das hat keinen Wert mehr! Warum??? Ne s geht schon... E. bekommt schnell einen Schoppen in die Hand gedrückt...in Windeseile werden die Sachen in den Rucksack geschmissen (normaler Weise habe ich immer alles gerichtet! Nur heute nicht! )... anziehen in der Kälte... Schlüssel gepackt und ab in Auto es ist 5 nach 5 Ohje ob ich das schaffe?? Schnell S. anrufen..ich fahre 120 km/h das Telefon in der Hand... eine Kurve ohje hab ich gar nicht gemerkt...schnell das Lenkrad rumreisen...ich gerade in Schlingern...lasse das Telefon fallen und halte das Lenkrad fest mit beiden Händen...uh Glück gehabt nix passiert! Mach keinen Scheiss sag ich mir! Es ist auch etwas glatt fahre langsamer!! OK..noch mal S. anrufen...es mimmt keiner ab! Oh nein hat der etwa auch schon wieder verschlafen???

( ich hab erst einmal verschlafen habs aber grad noch in allerletzter Minute geschafft. Ich bin auf der Autobahn, fahre 210 zum Glück ist alles frei und die Strasse trocken...das Handy klingelt..S: Wo bleibst du, fagt er.. ich erkläre ihm alles... es ist 5.15... ich bin in 10 Min.da sag ich.,.. ja ich habs mal wieder geschafft...ich wundere mich immer wieder wie schnell man sein kann! Und wie viel Glück man haben kann....und ich bin nicht mal die letzte was für ein Glück...ich hasse nichts mehr wie Unpünktlichkeit!!! Schrecklich. Erleichtert sitzte ich nun endlich im Bus, der sich Freundeskreis nennt ...ich habs geschafft, ich bin dabei... es kann los gehen... Auf einen wunderschönen Tag denke ich...hoffentlich klappt mit den Kindern alles... B. ist krank.. darf ich eigentlich weg??? Sie werden schon nicht sterben...sie sind gut versorgt! Alles ok mach dir keine Sorgen, sag ich mir.

Und ich fange an den Tag zu geniessen... kein Kindergeschrei für mind. 15 Std. herrlich... und vor mir liegt ein langer schöner erholsamer Wintersporttag.

Ich döse ein ... 8.30 wir sind unten im Tal von Grindelwald, die Autos stauen sich schon... der Himmel ist blau und man sieht die Berge in einem rötlichen Licht erscheinen...es gibt ein Traumwetter und gestern hat es neu geschneit! ,,, juhu, an der Talstation angekommen, schnell die Sachen gepackt, Rucksack auf den Rücken, das Brett unter den Arm. Eine lange Schlange vor den Gondeln... ohje hier steht man oft über eine halbe Stunde an...na ja Hauptsache bald auf der Piste! S. und ich fahren zusammen in einer Gondel...es steigen noch 2 Boarder ein... es geht los... mit einem Schwung setzt die Gondel die Reise zum Berg an... S. und ich schauen uns an...wir lachen beide... wir wissen: Es gibt ein Traumtag!

... wir haben uns auch noch mit den 2 anderen Boardern unterhalten..ich hab sie angsprochen, musste ihnen was zu ihrem Gesprächsthema sagen... manchmal kann ich es nicht lassen einfach so meine Meinung zu äussern, grins....sie staunten darüber das wir immer wieder solch weite Fahrten für einen einzigen Tag unternehmen...nach ca.20 Min sind wir oben angekommen... es ging noch eine Ewigkeit bis wir endlich die Piste hinunterfahren konnten, auf alle warten!---naja irgenwann gings dann doch noch los.... schon nach den ersten Kurven bemerkte ich, dass das Brett nicht richtig kantete...ohje das kann ja heiter werden... der Schnee auf der Piste war zum Glück weich... mit einiger Mühe war ich dann doch unten und genau als ich die letzte Drehung zum Halt machen wollte passierte es, das Brett rutschte und ich flog im hohen Bogen direkt nach vorn auf die Brust... wie der erste Sturz beim Lernen...total doof und das vor der Schlange der Wartenden, na klasse... pech, egal... aufstehen und anstehen...ich bin etwas genervt... warum sind die Kanten nicht geschliffen??? Das Brett hat jetzt dann eh ausgedient! es hat schon viel mitgemacht, oben quillt es sogar schon auf, Wasser tringt ins Holz, das wars dann ich brauche ein Neues, na Klasse und woher das Geld nehmen??? Na ja fürs Tiefschnee fahren tut´s noch, also wenigstens das Heliboarden muss es noch aushalten

... aber nun... ich setzte mich in den Sessellift und fahre wieder hoch...oben stehen schon die anderen und warten auf mich... wie geht es weiter? Ich hab eigentlich keine Lust auf die Piste.. ich sage S. das ich gerne da hoch laufen würde wo wir immer in Grindelwald hochlaufen..wir 2 S. und ich... er will auch... wir sind die einzigsten Boarder... alle fahren Ski.... S. seine Freundin sagt sie fährt mit den anderen und wünscht uns viel Spass...so cool die Frau, macht überhaupt keinen Stress.. jeder kann tun und lassen was er will.... wir laufen los... ich muss noch schnell aufs Klo, hab Durchfall...so ein Mist...ich sitze und denke an meinen Tabu in dem Moment empfange ich eine SMS, ich weiss die kommt von ihm, wie so oft ein perfektes Timing.. Tatsächlich, er ist krank ihn hats erwischt, hatte gestern fast 40 Fieber, Der Arme.. ich antworte ihm doch er ist glaub ich schon wieder weg.. hatte das Handy bestimmt im Auto und war nur schnell kucken...

Nach guten 5 Minuten bin ich endlich wieder draussen... wir laufen los...ein Glück hat der Pistenbully einen Weg gebahnt so strengt uns das laufen nicht allzu sehr an. Nach ca guten 30 Min sind wir oben... welch ein Ausblick... ich atme tief ein...geniessen... unten überm Thunersee Liegt ein dichter Nebel... hier oben strahlender Sonnenschein und ein blauer Himmel... eine Ruhe, weg vom Trubel ...die saubere klare Luft... ich sauge sie in mich... es ist 12 uhr... wir sind fast alleine nur ein Wanderer geniesst mit uns die Aussicht... weiter hinten sind schon 3 weitere verrückte Boarder die sich die gleiche Strecke wie wir ausgesucht haben. Wir schauen ihnen zu wie sie sich ihren Weg durch den Powder suchen... Lawinengefahr besteht nach unserer Einschätzung keine...nein in Wirklichkeit haben wir an so was hier gar nicht gedacht...aber ich bin immer vorsichtig...will ja kein Risiko eingehen!...wir bleiben noch eine halbe Stunde hier oben und geniessen die Ruhe und die grenzenlose Freiheit...dann endlich... wir richten uns... den Rucksack festschnallen...Brett an die Füsse.. Brille auf... und los....uuuuhhh yeah genau... so lässt es sich fahren...geil.....wir lassen unseren Gefühlen freien Lauf uns schreien unsere Freunde hinuter ins Tal, was für ein Schnee...was für ein Gefühl wir „fliegen“ ziemlich gerade auf einem Kamm links neben uns geht’s das Loch runter aber wie!... manche Spuren sind nur wenige Zentimeter neben dem Abgrund...was für Spinner denke ich!... als wir am Ende des kammes angekommen sind halten wir an.... ein Lachen... wir schauen uns an und strahlen über beide Ohren...genau das ist es!... so ungefähr stelle ich mir das Heliboarden vor! Nur kaum oder gar nicht verspurt!... und so ein schnee... wir stürzen uns nun endlich den Hang hinunter...uah so geil und immer wieder spritzt der Schnee an der Seite auf... zack, ups ein Kopfsprung in den Tiefschnee...ich stecke fest...grins...lach... was für ein Spass!...zum Glück ist es noch steil genug.. weiter cruisen... einfach schön unten angekommen .......geht’s noch nen kurzes Stück gerade aus durch den Tiefschnee es sind Spuren da... und dann passiert es... nein... ich falle... auf einer geraden Strecke im Tiefschnee... es sind noch ca. 20 Meter bis zur Piste... ich schnalle mein Brett ab und versinke bis über die Knie im Tiefschnee...na klasse da haben wir den Salat... super anstrengend .. aber ich kenn mich ja aus... denk nur an Laax das erste mal Tiefschnee... also aufs Brett knieen und mit beiden Händen das Brett nach vorne schieben... es klappt Gott sei Dank... viel Kräfte ersparen... noch ein Stück auf der Piste und dann wieder hoch mit dem Sessellift. Ich habe gemerkt das es auf der Piste sehr schwierig zu fahren ist...ähnlich wie beim Aquaplaning... ich will nicht soviel Piste fahren denke ich...ich will noch mal hier fahren, auf dem Weg wieder nach oben sagt S. , lass uns noch mal die gleiche Strecke fahren... klar sag ich, wollt ich eh machen... alles klar! Das gleiche noch mal... so schön... es war einfach traumhaft... Um 15.30 uhr haben wir uns dann auf der kleinen Scheidegg wieder mit S. getroffen.. Zufall.,. nein ein perfektes Timing...wie immer mit der Frau sagt S....grins... ich muss an meinen Tabu denken... schön das es so was gibt... das zeichnet eine Freundschaft schon aus, oder..

Ich dränge zur Talabfahrt!,,, wir sind hier schon einmal zu spät losgefahren und der ganze Bus musste auf uns eine halbe Stunde warten... schrecklich! ... aber keiner macht so richtig Anstalten mal aufzustehen und los zu düsen... ich will ja kein Spassverderber sein...aber das geht nicht das andere auf einen warten müssen... zumal wir es doch wissen... Und wie kam es! Ich war von uns 2en die erste die am Bus war..bin einfach los gefahren... war mir zu nervig... S. kam wieder mal ne halbe Stunde zu spät und alle mussten auf ihn warten.. na ja mein Trauzeuge halt, ihn hats nicht gejuckt... ich muss da noch mal mit ihm reden... so geht’s nicht!...echt, alles was Recht ist aber so geht’s nicht !

Auf jeden Fall war es trotz allem ein traumhafter erholsamer Tag... ich habe wieder Energie für mind. 2 Monate oder mehr... obwohl ich grad total platt bin... Der Bus kam um 20.20 in F. an... um 21.00 Uhr war ich zuhause.. Ich hatte nach einer meiner heissgeliebten heissen Dusche einen wunderschönen Abend mit meinem Mann und wir sind zusammen aneinander gekuschelt eingeschlafen. Was für ein schöner Tag!

01.01.2005 um 11:11 Uhr

Der erste Tag im Jahr und eine E-Mail für mich

von: sonneschein   Kategorie: Eheleben

Stimmung: am Anfang des Tage betrübt . nach der Mail :-))
Musik: Kinderstimmen

Ich erwache und habe meine beiden Kinder im Bett, bin genervt weil mein Mann nicht da ist und telefoniere mit ihm anschliessend schreibt er mir eine E-Mail:

"Hallo mein Schatz, Bin auch ganz alleine hier und ich vermisse Dich und unseren süssen Kinder. Ich denke schon den ganzen Tag an Dich und kann es kaum erwarten Dich in meinen Armen zu halten und zu drücken. Es war ein sehr schöner Tag gestern es hat mir gut gefallen. Du hast Dich super um die Kinder gekümmert obwohl Sie nicht gerade gut zu haben waren, danke für diesen schönen Abend. Schade das wir gestern so müde waren, aber ich werde dich dafür morgen Abend ganz ausgiebig massieren und Dich verwöhnen, denn das hast Du Dir verdient. Ich freue mich schon darauf Dich zu berühren und zu spüren wie Du es genießt meine Hände und meine Wärme zu fühlen. Ich sehne mich nach dem feinen Geruch, Deiner zarten Haut und Deiner Wärme und freue mich auf morgen wenn Du dabei entspannt einschlafen kannst. Ich bin so stolz auf Dich, ich finde es toll wie du das alles schaffst mit den Kindern und einem Mann der immer verrückt nach Dir ist(grins). Es ist für mich unvorstellbar das auf einmal so schön ist. Ich liebe Dich so wie noch nie in meinem Leben weil wir jetzt ein gemeinsames Ziel haben .(Unseren Schlüssel ) Weisst du noch wie wir ihn gemeinsam gefunden haben, ich kann diesen schönen Abend nicht vergessen. Das tiefe Vertrauen in Dich, das damals wieder erwacht ist, das was ich solange vermisst habe. Unsere Liebe, dieses unbeschreibliche Gefühl, wie lange haben wir beide es vergeblich gesucht und wären dabei beinahe völlig zerbrochen. Es tut mir leid was ich Dir alles angetan habe. Verzeih mir ! Ich muss vor Glück weinen weil ich so froh bin das es Dich gibt und das Du das Leben mit mir teilen willst. Auf dieses Glück müssen wir unser Leben lang aufpassen und es behüten wie unsere Kinder, es ist unser kostbarster Schatz den wir gemeinsam teilen. Kopf Hoch meine liebe Frau ich bin in Gedanken bei Dir und drücke dich ganz fest. Dein Mann, der noch nie so glücklich war."




- ich will noch anmerken, dass ich den Vorschlag für Silvester gemacht habe doch gemeinsam ineinander ins neue Jahr zu kommen, welch ein Feuerwerk das gegeben hätte. Doch er war zu betrunken und ich zu müde. So ist das Leben. Abends hatte ich einen wunderschönen Chat mit meinem Tabu, besser hätte der erste Tag im Jahr nicht enden können. Ich weiss es wird "MEIN JAHR" !!! 2005 das Einsteinjahr,lach.

24.11.2004 um 22:45 Uhr

Heilig Abend - mal ein Geschenk das man nicht kaufen kann

von: sonneschein   Kategorie: aus dem Leben

Stimmung: träumerisch und überglücklich
Musik: Don Mclean - Vincent

Also ich hab doch tatsächlich heute am Heiligen Abend meinen ersten Orgasmus im Kopf gehabt..d.h. ich stellte mir vor mein Tabu ist bei mir. Ich lag auf dem Sofa. Kerzen und Musik, wie so oft, grins.., und ich lag da und genoss jeden Augenblick meiner
Fantasie, als ich plötzlich ( jetzt wird’s schwierig das in Worte zu fassen) einen extremen Druck, nein keine Ahnung.. schwer.. mir wurde extrem heiss.. ich glühte regelrecht... ein Zucken durchfuhr meinen Körper und ich hatte ihn nicht mehr unter Kontrolle.
Dazu kam noch ein Lied
( ich hörte Radio und zu dem Lied gibt’s natürlich noch eine Geschichte! bei dem es mir eh immer kalt den Rücken runter läuft... Gitarre und Sologesang... )
ich hatte also meinen Körper nicht mehr unter Kontrolle und dieses Lied fing an...
ich erlebte etwas einzigartiges ... hab so was noch nie gespürt...
ein Orgasmus wie ich ihn noch nie erlebt hatte...( mir wird’s schon wieder ganz anders beim Schreiben,,) es dauerte glaub ich sogar länger als 2 Minuten, weiss nicht.. ewig... und als ich langsam runter kam von dieser unglaublichen Welle der Gefühle brach ich in Tränen aus... ich weinte vor Glück... hab ich schon ein paar Mal erlebt, vor Glück geweint... so schön...unglaublich...der reine Wahnsinn... und das an Heilig Abend...
das schönste Geschenk was es glaub ich gibt!  Nun weiß ich wie es meinem leiblichen Vater erging ;) hach wie schön.. wer hat sowas schon erlebt? ! ich denke wenige

Ja das war mein Heilig Abend, ich war alleine und die Kinder haben geschlafen. Mein Mann hatte Dienst.