Clearyversum

03.08.2007 um 17:56 Uhr

Sirius auf der Flucht

Tja, nun dachte ich, nachdem ich gehört hatte, dass Sirius ganz brav bei meinem besten Freund auf einem Bäumchen sitzen geblieben war, ich könnte das Terrarium einfach offen lassen, nix wars damit. Sirius ist auf Entdeckungstour gegangen. Ich war ein wenig am spielen auf meiner DS gewesen und hab immer mal nach meinem Schatz geschaut. Als ich dann das nächste mal hochblickte, sah ich ihn nicht. Ich total erschrocken und sah gleich nach, wo er denn sein könnte. Nichts zu sehen. War er vielleicht gefallen? Nichts, weder auf dem Boden noch irgendwo klammernd an einem Ast. Auch nicht in der Efeutute (die wirklich super zur Tarnung ist).

Dann sah ich mich im Zimmer um, fragte mich schon, wie ich ihn so wieder finden sollte. Dann fiel mein Blick auf ein paar Drahtkörbe, die an meinem Regal hängen. Dort saß er und war auf dem Weg nach unten. So ein kleiner Ausreißer. Aber wenigstens lässt er sich gut anfassen. So hielt ich meine Hand unter seine Füße und nahm ihn auf. Er saß dann noch eine Weile auf meiner Hand, später auf meinem Bein. Danach brachte ich ihn zu seinem Terrarium zurück und er machte einen sehr zufriedenen Eindruck als er all das Grün darin erblickte. Schnell kletterte er los und vergaß, dass da ein Beinchen fehlt und kippte. Ich half ihm und schnell saß er auf seinem Ast. Ist schon genial der Bursche, ich bin richtig glücklich mit ihm...  

02.08.2007 um 22:29 Uhr

Sirius, das Dreibeinige Chamaeleon

Stimmung: glücklich und beschwingt

Heute haben wir einen Neuzugang zu vermelden. Sirius, das Dreibeinige Chamaeleon.

Er war als Fundtier in Reptilienauffangstation abgegeben worden. Ein Bein völlig zerfetzt, der Helm schon mit älteren Veränderungen. Ein befreundeter Tierarzt arbeitet dort in der Auffangstation und hat ihn operiert. Das Bein musste amputiert werden, doch er kommt blendend klar mit nur 3 Beinen. Wir sind froh, dass wir ihn bekommen haben. Es muss ja nicht immer ein Tier aus dem Laden sein Fröhlich

Wer sich ebenfalls für Reptilien interessiert, oder eines Sucht, oder einfach nur gerne etwas gutes tun möchte und Spenden will oder gerne Genesungspate wäre, dem möchte ich diese Seite sehr gerne ans Herz legen:

Ihr könnt dort ein wirklich gutes Werk tun für Tiere die es wirklich nicht leicht hatten und haben. Deshalb verlinke ich diese Seite mit gutem Gewissen und rate jedem bevor er sich ein Terrarientier anschafft, sich vorher zu überlegen, ob er denn wirklich für diese Tiere sorgen kann und möchte, denn nicht immer ist es leicht den Ansprüchen gerecht zu werden. Es bedarf eines genauen Studiums der Haltungsbedingungen und Spontankäufe sollte man wirklich vermeiden, denn auch eine noch so niedliche kleine Bartagame ist irgendwann groß und möchte lieber in einer Gruppe leben. Die wenigsten Menschen haben dafür den Platz. Geschweige denn von den vielen grünen Leguanen zu sprechen, die so niedlich klein sind wenn sie jung sind und dann eines Tages 1,5 - 2 m lang werden. Wer kann da noch den ausreichenden Platz in einer kleinen Mietwohnung bieten. Schaut einfach mal auf die Seite vom Förderverein, sie ist auf alle Fälle einen Klick wert...