Clearyversum

20.10.2009 um 09:01 Uhr

Kurzer Bericht...

Ich weiß, wir haben schon sooo lange nichts mehr von uns lesen lassen, doch es ist auch vieles passiert. Wir waren eine ganze Weile bei Oma und Opa und haben mal ne Auszeit vom Internet und allem anderen genommen. Fünf Wochen haben wir dort verbracht und das Einleben daheim ist wirklich nicht leicht gefallen. Dabei sind wir nun schon eine ganze Weile wieder zurück und ich wollte euch gerne erzählen, was wir so alles dort erlebt haben und das war wirklich einiges.

Corvin hat den Zwergenpark im Trusetal erobert und ist zum ersten mal mit einem kleinen Zug gefahren.Vom Zwergenpark gibt es allerdings kaum Bilder...


Bild ist aus dem Mini-A-Thür...

Dann waren wir im Mini-A-Thür und haben uns die Sehenswürdigkeiten Thüringens im Miniformat angesehen. Wer mal dort ist, sollte sich das auf alle Fälle ansehen, denn es war herrlich. 

Die restliche Zeit haben wir, eigentlich nur mein Sohn im großen Garten meiner Eltern verbracht. Ich war etwas verhindert, da ich einen Fersensporn habe und kaum Laufen kann/mag. Aber mit seinem Opa hat er den gesamten Garten auf den Kopf gestellt. Hat Walnüsse gesammelt, Pflaumen von Bäumen gepflückt. Schweine im Stall bei meinem Onkel besucht und Stallkaninchen bei meiner Patentante. 

Leider war Corvin im Urlaub, eigentlich kurz vor dem heimfahren, noch so richtig krank geworden. In der einen Nacht hatte er fast 40° C Fieber so dass wir sogar Nachts noch beim Notdienst anrufen mussten.  Am nächsten Tag ging es dann auch gleich zum Kinderarzt. Wäre doch kein Urlaub, wenn man so etwas nicht auch noch durch gemacht hat.

Sonst hat sich wirklich einiges getan. Er läuft nun sehr gut uns souverän und hält uns ordentlich auf Trab. Er klettert nun schon ein wenig und seit neuestem läuft er sogar die Treppen mit Festhalten am Geländer alleine hoch. Zwar nur Stufe für Stufe, aber immerhin. Dafür spricht er nicht viel, aber brabbelt ganz ordentlich. Ich schätze das kommt auch noch. Was mich allerdings besonders erfreut ist, dass er endlich Freude an Büchern bekommen hat und so lesen wir eigentlich fast jeden Abend eine kleine Gute-Nacht-Geschichte. In Punkto essen hat sich auch einiges getan, Brei ist nicht mehr angesagt, ab und an ein Menue allerdings schon. Ansonsten bevorzugt er unser esse und mag super gerne Reis. Am liebsten die von seinem Lieblingschinesen, der allerdings in Eisenach bleiben musste *lach*

Tja, wie ihr seht, hat sich wirklich einiges getan...

Ach ja un nun noch etwas Werbung für Mama, ich habe mal wieder ein neues Gedicht veröffentlicht und wer mag, kann gerne mal vorbei schauen. Würde mich sehr freuen. Hier mal der Link zu meinem "Buch"