Clearyversum

03.09.2006 um 18:26 Uhr

Es war eine harte Woche...

Stimmung: kaputt

Irgendwie habe ich zur Zeit das Gefühl, als hätten wir nach unserer Hochzeit die Hölle entfesselt. Was natürlich nicht stimmt, doch wenn ich so zurück blicke, muss ich mich schon fragen, wie kann das sein, dass wir so viel Pech hatten. Was haben wir verbrochen?

Alles begann mit der Fehlgeburt unseres Kindes, der Verlußt von Aramis und vielen anderen treuen Tieren. Bis jetzt zu Flitz und auch Karlchen wird wohl irgendwann nicht mehr sein. Letzte Woche war dann auch mein Mann endlich mal beim Doc und auch dort gab es einfach keine richtig guten Neuigkeiten für uns. Da fragt man sich doch schon, hey, was ist los hier...

Über Flitz hatte ich ja schon ausführlich geschreben, so dass ich jetzt "einfach" nur über meinen Mann schreiben möchte. Ich hatte es endlich geschafft ihn zum Doc zu bekommen, er klagte ja nun schon des längeren über Schmerzen beim laufen und mir fiel auch ab und an mal auf, dass er blaue Lippen hat, wenn er abgeschafft ist. Also, versorgte unser Doc ihn mit den Überweisungen für den Kardiologen und Orthopäden.

Vorweg, das mit dem Orthopäden ist nicht wirklich so schlimm. Er hat nur einen Fersensporn, bekommt Einlagen und gut ist...

Die Sache mit dem Kardiologen war und ist komplizierter. Seine Blutwerte sind super... Der Doc fragte ihn auch gleich, was er denn wolle, in seinem Alter hat man noch keine Probleme mit dem Herzen. Dennoch wurde er untersucht. Belastungsekg, Herzultraschall und sogar Ultraschall der Halsvene. Danach war der Doc nicht mehr ganz so herablassend wie am Anfang. Es wurde eine Verdickung der Halsvene fest gestellt. (Jetzt darf ich Kalki zu ihm sagen *lach*) Woher, kann uns keiner sagen. 

Kurz darauf hatte er noch eine Herzsyntigraphie, da warten wir noch auf die Auswertung. Dennoch bin ich arg geschockt. Es macht einem wieder einmal erneut bewußt, wie sterblich wir doch sind.
Es macht mir auch bewußt, wie sehr ich meinen Mann doch liebe, denn ich habe Angst ihn zu verlieren. Ich bin einfach fertig und hoffe, dass die Ärzte recht haben, wenn sie ihm Sport verordnen und meinen, dadurch wird es besser...

Ich für meinen Teil hoffe, dass sich wenigstens bei ihm alles zum besten wendet und dass wir bald die schlechten Zeiten von denen auf der Hochzeit immer die Rede ist, hinter uns lassen können. 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenAngelInChains schreibt am 04.09.2006 um 00:19 Uhr:Ich hoffe, dass der gesundheitliche Zustand deines Mannes sich bessert! Es kann doch nicht alles schief gehen... :/ Irgendwann muss doch jede Pechstaehne ein Ende haben.
  2. zitierenCleardance schreibt am 04.09.2006 um 12:16 Uhr:Das sage ich mir auch schon seit einer Weile, doch ich finde immer wieder heraus, dass da immer noch ne negative Überraschung hinter der nächsten Ecke liegt.
    Ich hoffe sehr, dass wir das mit Rene möglichst wieder in Ordnung bekommen und das sieht bisher wenigstens gut aus... Sollte ich doch etwas einen kleinen Lichtstreif am Horizont erblicken? Ich lass mich wie immer überraschen. Mehr bleibt mir da auch nicht...

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.