Clearyversum

02.09.2006 um 14:06 Uhr

Flitz wird sterben...

von: Cleardance   Kategorie: Unser kleiner Zoo   Stichwörter: Kaninchen, Tiere, Tierarzt

Stimmung: traurig

Gestern war der große Tierarzt Termin zum fäden ziehen. So dachten wir eigentlich. Am Mittwoch Abend entdeckte ich jedoch, dass ganz viele Knubbel nachgekommen sind. Mein bester Freund beruhigte mich, das können auch nur Abszesse sein. Mein kleiner Hoffnungsschimmer. Ich rief noch am Donnerstag früh an und fragte, ob trotzdem erst am Freitag kommen soll. Die Antwort lautete: Ja.

Am Freitag nach einem langen Tag, doch dazu an anderer Stelle, kamen wir beim Doc an und warteten. Als wir an der Reihe waren, ging ich rein, er fragte, wie schauts aus? Ich sagte: Nicht so gut. Musste lächeln, für mich ein bitteres lächeln, was er wohl falsch las, denn er begann zu lächeln und ich sagte ihm, das dies mein Ernst wäre. Ich holte sie heraus und zeigte ihm, was mich beunruhigt. Es tut so weh, das zu sehen. Er war total geschockt. Konnte nicht glauben was er sah, seine Stimme zitterte. Immer wieder sagte er, wir haben doch so großzügig heraus geschnitten. Dennoch ist das Ergebnis eindeutig: Die Tumore sind zurück, haben gestreut. Die komplette Seite, das rechte Hinterbein und weitere Stellen sind voll davon. Ich glaube er würde sonst was geben, wenn er ihr noch helfen könnte. Er hat sie immer wieder abgetastet, doch es gibt keine andere Lösung. Es ist Krebs...

Ich kann nicht weinen, denn sie ist ja noch hier. Sie ist immer noch so zickig wie immer, nur scheint nun auch ihr zweites Auge blind zu werden. Sie ist gestern 3 Mal an ihrem Rammler vorbei gehoppelt ohne ihn zu sehen, dabei wünschte sie sich die letzten Tage nichts anderes als bei ihm zu sein. Dann sprang sie nach dem Eincremen heute morgen voll vor das Gitter. Das ist ihr noch nie passiert.

Ich denke nach, wie lange sie wohl noch haben wird. Ich habe Angst davor, denn schließlich ist sie mein Baby. Ich habe sie seit sie klein war. Sie war immer meine Freude. Ich glaube ich habe das schon geschrieben?! Wenn ich sie sehe, so sehe ich sie so:

 

 

Ich glaube so geht es auch Eltern mit ihren Kindern. Sie war immer so tapsig. Ich weiß, in mir wird sie weiter leben, sie hat immer einen Platz in unseren Herzen. Daran wird sie nie etwas ändern. Sie wird immer bei uns sein, aber sie wird mir unendlich fehlen. Dennoch möchte ich die Zeit die mir (uns) mit ihr bleiben wird, genießen und nicht ständig ihren Tot vor Augen haben... Ich möchte diesen Gedanken einfach nicht zulassen. Dafür liebe ich sie zu sehr...

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenMicha1302 schreibt am 02.09.2006 um 23:46 Uhr:Oh Nein. Das tut mir ja so leid. Kann gar nicht glauben, dass das so schnell geht. Wurde doch gerade operiert, und schon wieder was nachgewachsen? Ich hoffe ihr beide habt noch ein wenig Zeit. *ganz fest drück*

    Gruß Micha
  2. zitierenCleardance schreibt am 03.09.2006 um 18:13 Uhr:Wir konnten und können es eigentlich immer noch nicht glauben, zumal sie fit zu sein scheint. Aber es ist leider wie es ist und wir hoffen noch auf eine sehr sehr lange Zeit mit ihr. Auch wenn das wohl Utopisch ist.
    Schrecklich ist auch, dass wir uns dann auch schon Gedanken über eine Nachfolgerin machen müssen, damit ihr Rammler nicht zu sehr trauert und ihr womöglich folgt. Mein Alptraum wird hier wahr...
    Ich kann kaum noch schlafen. Letzte Nacht, im Traum, hat eine Tierärztin bei der ich einen 2ten Rat holen wollte Flitz sogar ertränkt. Zum Glück bin ich dann wach geworden...
    *dichauchmaldrück*

    Danke,
    Clear
  3. zitierenAngelInChains schreibt am 04.09.2006 um 00:18 Uhr:Das tut mir sehr Leid fuer dich :( Leider gibt es Dinge, die Menschen nicht verhindern koennen...
  4. zitierenCleardance schreibt am 04.09.2006 um 12:14 Uhr:Da hast du leider recht. Was würde ich dafür geben, es ändern zu können...

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.