Clearyversum

20.03.2008 um 11:56 Uhr

Meine Rennmaus ist weg...

von: Cleardance   Kategorie: Das Leben danach   Stichwörter: Auto, erstes, Auto, Polo, Anfängerauto

Heute wurde meine Rennmaus verkauft. Es war mein erstes Auto nachdem ich meinen Führerschein bekommen habe (10 Jahre ist das nun her). Sie hat mir immer treue Dienste geleistet. Sogar meinen ersten Unfall hat sie sehr gut überstanden. Rennmaus 1: Mercedes 0 Punkte. Da ist mir ne Frau seitlich n mein Auto gefahren und hat sich gewundert, dass ihr Auto ein Totalschaden war. Meiner hingegen hatte nur ein paar Kratzer. Ein tolles Auto war es. Ist es noch. In den 10 Jahren haben wir viel gemeinsam erlebt. Ich bin viel mit ihm gefahren, wenn auch nicht so viel wie andere das vielleicht tun. Doch auf Conventions und so weiter hat er mich immer treu und sicher gebracht. Er wird mir fehlen. Sehr sogar. Doch wir brauchten wegen unserem Krümelchen ein neues Auto. Eines, das 4 Türen hat und nicht nur 2, eines das auch hinten über 3 Punkt Gurte verfügt und nicht nur Bauchgurte. Eines mit Airbags. Eines, das für eine Familie reicht und nicht nur für 2 Personen. Abschied tut weh... Ich denke die wenigsten können dieses Gefühl, welches ich zu diesem Gegenstand aufgebaut habe, verstehen, doch es ist einfach so, ich habe dieses Stück Blech und Metall gern gehabt. Es war halt meine Rennmaus. Es hatte eine Persönlichkeit. Ich habe ihn gehegt und gepflegt. Beulen ausgebessert und ihn geputzt. Alles was man halt tut um sein Autochen zu pflegen. Das einzige was ich mir noch wünsche ist, dass er noch lange fahren wird, denn das hat sich dieses kleine treue Wägelchen echt verdient und keinen schrecklichen Tod auf dem Autofriedhof. Dafür ist er mit seinen knapp 20 Jahren einfach zu jung und zu gut in Schuss.
Eine Ähra geht zu Ende und ich habe das Gefühl, ich hätte ihn einfach so eingetauscht gegen ein neues Auto, ihn verstoßen... Ist irgendwie komisch dieses Gefühl.

Ob ich je eine solche Verbindung zu unserem neuen Wagen aufbauen werde, weiß ich noch nicht. Er steht in der Garage und wartet darauf, dass wir ihn starten. Irgendwie habe ich dabei aber noch Hemmungen. Er hat jetzt ein Elektronikgehirn, das macht ihn mir so undurchschaubar. Mein kleiner alter Polo hatte alles Mechanisch und man konnte verstehen, warum er das oder jenes macht, wenn ich dies oder jenes tue. Doch bei so einem Elektronikhirnchen, wer weiß wie der tickt... Aber das werden wir ja noch erleben.

Machs gut meine kleine Rennmaus, schön war die Zeit die wir hatten... 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenCassey schreibt am 21.03.2008 um 08:44 Uhr:Oh je lass dich mal knuddeln, mein Polo war auch eines der (für mich) treuesten,tollsten,schönsten Autos.
    Leider wurde er vor zwei Jahren gewaltsam von einem Opel ermordet, dieser hat uns ganz frech die Vorfahrt genommen... Ich hab geheult wie ein Schloßhund, irgendwann kam dann die Polizei und hat gefragt ob mir was passiert sei... MIr?! Viel schlimmer: Mein armer Polo verblutet ( da ist alles rausgelaufen was rauslaufen konnte,,,) Ich vermisse dieses Auto total, ich könnt schon wieder heulen... *achwasbinichsentimental..*
  2. zitierenCleardance schreibt am 21.03.2008 um 10:04 Uhr:Danke, das ist lieb. Bei meinem ersten Unfall mit meinem Polo (hatte ich oben ja geschrieben) wurde mir auch die Vorfahrt genommen. Zum Glück erlitt der Benz den Totalschaden und nicht mein geliebter Polo.
    Dich auch mal knuddelt, ich kann das Gefühl absolut nachvollziehen. Hätte sehr wahrscheinlich ähnlich reagiert, wenn mein Polo da blutend auf der Straße gestanden hätte.
    Ich bin damals auch wie ein kleiner Springteufel über die Straße gesprungen und hab nur gebrüllt. Klar, dass das nix gebracht hat, aber irgendwie hat es mir Luft gemacht. Zumal die Frau dann nur den Führerschein ihres Mannes dabei hatte (wusste nicht, dass die übertragbar sind) *grml*
    Aber er hat sich all die Jahre die ich ihn hatte wirklich tapfer geschlagen. Wir waren eine Einheit... *auchsentimentalist*
  3. zitierenCassey schreibt am 21.03.2008 um 13:41 Uhr:Ja, unseren ersten "Mini"-crash hatte mein Polo auch gewonnen - und da war ich schuld *schäm*
    Aber das wirklich schönste war für mich: er ist nur mit Leuten gefahren die IHN mochten, ich hatte mal einen TÜV Prüfer der mich fragte was ich mit so einem alten Auto noch beim TÜV wolle, ich soll ihn doch gleich verschrotten.... Bei dem Prüfer ist er nicht angesprungen, egal was er versucht hatte... So Vorfälle gab es öfters, mit den verschiedensten Personen. Ich glaube er hatte eine Seele...
  4. zitierenCleardance schreibt am 21.03.2008 um 15:45 Uhr:Ich war damals heilfroh, dass ich nicht schuld war, es war erst 3 Tage nachdem ich meinen Führerschein gemacht hatte und mir ne Freundin nen Glückskeks gegeben hatte in dem stand: Hochmut kommt vor dem Fall...
    Haha, ich war doch nicht hochmütig, ich warnoch nicht mal schuld... Aber dennoch wars erst einmal ein kleiner Schock für mich.
    Ich denke diese tollen alten Autochen haben ihre eigene Selle, davon bin ich überzeugt. Mein TÜV Prüfer sagte immer, der Wagen hat noch viele Jahre vor sich, der steht super da und hat keinen Rost. Der kommt noch lange zu mir...
    Tja, ich hoffe er kommt wieder zu ihm, allerdings mit einem anderen Fahrer.

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.