Clearyversum

08.07.2009 um 12:45 Uhr

Corvin mal wieder im Zoo...

von: Cleardance   Kategorie: Ausflüge mit Corvin   Stichwörter: Corvin, Baby, Entwicklung, Erlebnisse

Letzten Sonntag wollten wir mal wieder etwas mit unserem Krümel unternehmen. Ein richtiges Ziel oder eine Ausflugsempfehlung für dieses Wochenende war nicht aus zu machen. Leider konnten wir auch nicht auf einen der vielen Mittelaltermärkte fahren, da unser Auto letzten Donnerstag der Meinung war, ein Auspuff ist nur wirklich toll, wenn er ordentlich röhrt und sich einfach mal auseinander dividiert hat von seinem Kat. So wartet unser treues Töff-Töff nun auf Reparatur, was unseren Unternehmungsradius enorm einschränkt. Wir fanden dann nur einen kleinen Flohmarkt und fuhren dann dort erst einmal hin. Es dauerte auch nicht lange, bis wir damit fertig waren und für Corvin eine ältere Duplo Eisenbahn erstanden hatten. Vielleicht ist sie ja mit seinem Geburtstagsgeschenk kompatibel, wenn nicht, hat er eine für Oma und Opa, oder für den Garten. Mal schauen…


Ich krieg ne Brezel und die mampfen Schnitzel... War ja klar... *hrmpf*

Wie gesagt, als wir mit dem Flohmarkt fertig waren, diskutierten wir, was wir noch machen könnten und so fiel unsere Wahl auf den Zoo. Es lief gerade der Iron Man und viele fuhren dort hin, also musste der Zoo eigentlich relativ (zumindest für einen Sonntag) leer sein. Wir wurden nicht enttäuscht. Es war ein angenehmer Spaziergang durch den altbekannten Zoo und auch Corvin schien es zu genießen. Nur ein kurzer Streit mit meinem Schatz, sorgte für einen kurzen Moment schwarzer Wolken am Himmel, da ich unbedingt wollte, dass unser Krümel heute seinen ersten Ritt auf einem Pony wagen sollte und ich meinen Mann bat, doch neben her zu laufen. Was dieser jedoch nicht wollte. Ich konnte allerdings nicht mehr so gut laufen (habe momentan mal wieder Rückenschmerzen) und taktierte etwas falsch, so dass wir uns halt stritten. Völlig unnötig und natürlich war ich mal wieder total daneben, was mir jetzt im Nachhinein auch klar ist, doch ich bin halt manchmal doch wirklich ein kleiner Vulkan und ihr wisst ja, wenn die mal ausbrechen…


Kamelhaufen...


Cool abhängen...


Ein Seepferdchen, die faszinieren mich einfach...


Wer schläft sündigt nicht...


Flamingos...


Corvin bei den Zebras...


Corvin mit seinem Papa...

Zumindest trotze mein Mann mir, schnappte sich den Kleinen und ging dann doch alleine rüber zum Ponyreiten. Eigentlich war ich froh darüber, ärgerte mich aber, dass er ihn einfach so schnappte und los düste, ohne auf mich zu warten. Schließlich wollte ich das alles ja auch im Bild festhalten.


Mal sehen, was mich dort erwartet...

Es dauerte eine kleine Weile, bis die Zwei an der Reihe waren, doch dann war es so weit. Corvin saß etwas Steiff auf dem Pony (kommt in dem Bereich wohl doch eher nach seinem Papa?) und ich, war ja hinterher gelaufen, machte ein Paar Fotos von dem Ereignis.


Jetzt wird es aber ernst. Da setzt man sich drauf...


Ich glaub ich lehn mich etwas zu weit zurück...


So ist es schon etwas besser. Mann it das Tier breit...


Hallo Mama, da bist du ja. Schau mal was ich hier mache...


Was willst du hören? Wie es war? Ich weiß noch nicht so recht...

Mein Mann wich dem Kleinen nicht von der Seite und so ging es zwei Runden lang durch das Rondell. Ich fand es toll. Corvin sah etwas komisch aus und war wohl noch mit der Verarbeitung der Eindrücke beschäftig. Ich hoffe er wird daran Freude entwickeln, denn Reiten ist so toll. In meiner Kindheit und Jugendzeit habe ich es so gerne gemacht. Ich möchte dass er möglichst viele Sportarten kennen lernt und frühzeitig damit anfängt, damit er nicht so ein Couchpotatoe wird wie seine Eltern. Doch auch das ist wieder etwas, dass uns erst die Zukunft weisen wird. Den Grundstein müssen wir aber für ihn legen.


Ein letzter Schluck und dann gehts heim...

Alles in allem, war der Sonntag dennoch ein schöner Tag mit einem tollen Ausflug. Wir haben entschieden direkt an seinem Geburtstag noch einen Tag dort zu verbringen. Feiern werden wir seinen großen Tag ja erst am Sonntag danach, damit möglichst viele Gäste kommen können…

01.06.2009 um 18:35 Uhr

Mittelaltermärkte in Kronberg und Ronneburg

von: Cleardance   Kategorie: Ausflüge mit Corvin   Stichwörter: Corvin, Baby, Entwicklung, Erlebnisse

Eigentlich wollten wir nur auf den Mittelaltermarkt in Kronberg gehen, doch dort waren wir nur sehr kurz, denn er mag einen gewissen Charme haben, doch für Menschen mit kleinen Kindern und Kinderwagen, ist das definitiv kein Markt. Leider…


Das Brot schmeckt super...

So gingen wir nach einer sehr kurzen Zeit und fuhren auf gut Glück zum Ritterspektakel auf der Ronneburg. Wir hatten Glück und kamen sehr gut durch, sogar einen Parkplatz bekamen wir direkt vor der Burg. So konnten wir direkt losgehen und unseren Spaß haben. Diese Burg ist übrigens besser geeignet für Menschen mit Kinderwagen und kleinen Kindern. Seit unserem letzten Besuch hat sich allerdings so einiges verändert. Der Markt ist nun Überwiegend vor der Burg angesiedelt, was aber nicht unbedingt von Nachteil ist. In der Burg kann man kostenfrei die Sanitären Anlagen nutzen. Was wohl nicht alle wollten, denn so kam es dass eine Mutter ihr Kind keine 1,5 Meter hinter mir ins Gras urinieren ließ. Als ich sie auf die Toiletten im innern hinwies meckerte sie mich an, dass ich ja froh sein könnte, dass mein Kind noch in die Windeln machen würde. Woraufhin ich erwiderte, dass mein Kind ja auch kein Hund sei und wenn es denn schon hier draußen sein muss, sie auch an eine Stelle hätte gehen können, wo keiner saß. Doch das hätte ja dann was mit Höflichkeit zu tun und diese wäre ihr wohl nicht beigebracht worden. Sie hätte ja nur ein paar Meter weiter gehen müssen, etwas unterhalb von uns so ca. 10 Meter entfernt, waren Pferde Stallungen. Eigentlich sollte das kein Problem sein oder? Außerdem war das Kind auch schon älter (ca. 6 oder 7 Jahre und soweit ich weiß, darf man in Schulen auch nicht überall hinurinieren oder?) Ich denke halt, man kann seinem Kind erklären, dass es gleich auf ein Klo kommt und es so lange warten soll. Wenigstens halt die 10 Meter wo keiner saß… Aber was soll’s, ich habe wohl eh ne komische Vorstellung von Höflichkeit und Hygiene. Mein Mann erzählte mir dann später, dass sie wohl noch gemeint hätte, dass wir ja im Mittelalter wären und ich mich nicht so anstellen soll… Klar, und mit dieser Hygiene Auffassung wäre sie ein perfekter Kandidat für die Pest gewesen *ürgs*


Papa mit kleinem Recken...

Warum denken die Leute immer, wenn sie auf Mittelaltermärkte gehen, dass man alles darf und sogar die guten Sitten sausen lassen kann. Vor ein paar Jahren hatten wir das schon mal, da ließen Eltern ihre Kinder über Holzbretter laufen, auf denen man Flammkuchen serviert bekam. Hey, ich möchte kein Brett haben über das einer drüber gelaufen ist und dann davon essen. Ihr? Da kann man sich nur noch an den Kopf greifen. Ich persönlich finde das egal ob Kind oder nicht, einfach nur Unhöflich, Punkt. Außerdem möchte ich auch mal zu bedenken  geben, dass da jeder das nackte Kind sehen konnte. Jeder hätte es Fotografieren können und das gerade in der heutigen Zeit mit so vielen kranken Menschen. Möchte man sich das wirklich antun und sein Kind so öffentlich zur Schau stellen? Ich nicht…


Mama ud Recke gemütlich auf der Wiese...

Doch genug davon. Hat mich nur sehr verärgert. Generell hatten wir aber ordentlich Spaß und mein Mann genoss es dem Ritterturnier zu zusehen. Sogar unser Sohn sah eine Weile mit zu. Nach dem Turnier, gingen wir allerdings dann auch schon wieder. Unter anderem auch, weil unser Sohn seine Flasche weg geworfen hatte und wir diese beim besten Willen nicht mehr finden konnten, dabei hatten wir sie kurz zuvor noch bei ihm gesehen. Das ist Pech, doch ohne trinken bei solch einer Hitze, war einfach nicht gut. Außerdem hatte ich von der Hitze auch schon Kopfschmerzen. Dennoch war es ein richtig schöner Erlebnisreicher Tag und ich freue mich schon wieder auf den nächsten Markt…


Mal ein schönes Mama Foto...

18.05.2009 um 13:30 Uhr

Mittelaltermarkt in Bacharach

von: Cleardance   Kategorie: Ausflüge mit Corvin   Stichwörter: Corvin, Baby, Entwicklung, Erlebnisse

Uhrzeit: 13:30

Wie ich ja schon geschrieben hatte, waren wir in Bacharach auf einem Mittelaltermarkt. Es war richtig schön. Ich konnte mal so richtig abschalten. Es war wie ein richtiger kleiner Kurzurlaub. Wenn ihr das auch mal probieren möchtet, dann packt euch in Gewandung oder geht einfach so und sucht euch einen Markt in eurer Nähe, das wird euch bestimmt total gefallen. Mir jedenfalls geht es damit so richtig gut. Ich komme kaum noch aus dem Schwärmen heraus, wie ihr sicherlich bemerkt habt. Selbst unser Sohn ist total begeistert von allem was der dort so erleben konnte. Er hörte sich die Mittelalterband an und tanzte dazu. Es war wirklich herrlich.


Mama in Gewandung und Corvin gemütlich in einem futuristischem Gefährt...
*Pssst* Wenn das nicht mit Hexerei in Verbindung steht...

Genial war auch, dass er die ersten Schupfnudeln seines Lebens probiert. Ich muss sagen, ich hatte danach meine Mühe und Not in davon abzuhalten, meine Schüssel mit den restlichen Schupfnudeln gegen ihn zu verteidigen. Er scheint wirklich auf den Geschmack gekommen zu sein. Manchmal denke ich, dass wir ihn essenstechnisch zu sehr in Watte packen. Ich glaube, so langsam wird es Zeit auch mal etwas normalere Speisen auf den Plan zu packen, denn unser Sohn verlangt ähnlich zu essen wie wir. Es gibt sogar Tage an denen er seinen Brei förmlich verweigert und lieber ein paar Reiswaffeln nagt, oder mal ein Brötchen oder gar Nudeln. Ich habe halt immer nur etwas Angst davor, dass unser Essen womöglich zu scharf sein könnte oder zu salzig. Was denkt ihr, können wir ihm einfach ab und an was von unserem Essen geben? Ich denke in Ländern wo ohnehin scharf gegessen wird, stellt man sich kaum diese Frage oder? Zucker möchte ich aber noch meiden. Habe jetzt gesagt, er darf an seinem Geburtstag sein erstes Bällchen Eis bekommen. Denn auch dafür interessiert sich unser Kind natürlich schon sehr. Könnt ja mal schreiben, wie ihr das gemacht habt, oder seht…


Unser Kleiner Recke...

Doch nun zurück zum Mittelaltermarkt. Wir haben nicht nur gespeist, sondern auch gut eingekauft. Zu meiner großen Freude, habe ich wirklich mein Wolfskreuz, welches ich mir schon sehr gewünscht hatte, bekommen. Ich hatte im Internet einen Händler aufgetan, der auch auf diesem Markt teilnahm und so konnte ich es bei ihm direkt erstehen. Es ist total schön, doch seht selbst…


Nochmal die stolze Mama mit ihrem kleinen Recken...

Für Corvin kauften wir eine Gugel, das ist so ein Kragen mit Mütze, damit man nicht so friert, denn als wir in Bacharach ankamen war es kühler als gedacht und dafür hatten wir zu dünne Kleidung dabei. Ihm gefiel die Gugel sofort und so kauften wir ihm einfach eine. Wollten ja eh eine besorgen oder gar selbst herstellen, so bleibt mir erst einmal die Arbeit erspart…

Ein paar Stände später, fanden wir dann auch noch einen super schönen Rabenanhänger, den wir ihm natürlich auch kaufen mussten, denn Corvin kommt von Corvus und Corvus bedeutet der Rabe. Ich denke ihr versteht es… Ich habe auch das Gefühl, dass er recht glücklich darüber war.


Corvins Rabe...

Für meinen Mann kauften wir wie gedacht ein paar Bundschuhe, denn er hatte bis Dato noch keine und so geht das ja nun auch nicht weiter. Jetzt fehlt ihm nur noch eine brauchbare Hose, doch wir haben überlegt, eventuell mal in eine günstige Nähmaschine zu investieren und dann mal zu probieren, wie man einfache Schnitte, die man ja auch im Internet findet, nach näht. So könnten wir auch unsere Kleidung auch etwas individueller gestalten und auch mal was anderes nähen für unsere Conventions zum Beispiel. Also, warten wir das mal ab… 


Mein Wolfskreuz...

Dann wollte ich auch noch nach Ketten für meine Anhänger schauen, doch so wirklich günstige Ketten sind leider rar und so kam ich gestern am Abend bei Ebäh auf die Idee, mir doch einfach Ketten von der Rolle zu kaufen (925er Silber) und mir selbst welche nach Maß zu machen, so kann ich dann auch sicher gehen, die richtige Länge zu haben. Finde ich eigentlich gut die Idee, so bekäme ich ca. 5 Ketten für knapp 100.- Euro inklusive Werkzeug und Versand. Allerdings muss ich damit noch etwas warten. Dennoch muss ich gestehen, die Idee reizt mich schon sehr. Warten wir mal ab, ob ich es machen werde. Die haben sogar Stempelplättchen, damit man auch klar zeigen kann, dass es echt silberne Ketten sind. Finde ich echt gut.


Ein glücklicher Papa mit seinem Sohn...

Tja, jetzt haben wir noch ein paar Tage und dann geht es schon wieder zum nächsten Mittelaltermarkt nach Worms. Wie immer freue ich mich schon sehr darauf und bereite nun schon wieder unsere Gewandung vor, um dann am Sonntag nicht mehr so viel machen zu müssen.

17.05.2009 um 06:30 Uhr

Heute gehts nach Bacharach...

von: Cleardance   Kategorie: Ausflüge mit Corvin   Stichwörter: Mittelaltermarkt, Spaß, Ausflüge

Stimmung: nervös und neugierig

Uhrzeit: 06:30 Uhr

Oh Mensch bin ich nervös und hibbelig. Heute fahren wir doch wirklich auf den Viertählermarkt in Bacharach. Einerseits freu ich mich rießig, andererseists bin ich total nervös, denn meine große Sorge ergreift wieder Besitz von mir. Ich weiß es klingt total beknackt, doch ich habe Sorge, dass wir keinen Parkplatz finden könnten. Dabei möchte ich doch nur einen ruhigen und entspannten Tag verbringen.

Aber ich freu mich schon tierisch auf einen bestellten Schmuck... Hoffentlich hat alles geklappt und der Mensch mit dem ich da per elektrischen Boten kommuniziert habe, hat ihn auch dabei. *hibbel*
Ich kann euch sagen, das ist fast schon wie Weihnachten. Außerdem wollen wir ja auch noch andere schöne Dinge kaufen und uns an dem leckeren Essen erfreuen.

Drückt uns mal die Daumen, dass es so schön wird, wie ich es mir erhoffe und dass wir ohne Probleme nen Parkplatz bekommen können, damit ich nicht so gestresst bin. Ich hasse dieses Gefühl... Ich wünsche euch einen super schönen Sonntag und werde dann berichten, was wir alles heute erlebt haben. Ganz untypischer Weise habe ich sogar eine Kamera mit in mein Gepäck geschmuggelt. Ihr dürft euch also auch wieder auf neue Corvin Fotos freuen. Bleibt mir gewogen, bis dahin...

10.05.2009 um 16:39 Uhr

Mein erster Muttertag

von: Cleardance   Kategorie: Ausflüge mit Corvin   Stichwörter: Corvin, Baby, Entwicklung, Erlebnisse

Uhrzeit: 16:39 Uhr

Tja, wie war er? Anders als ich es mir vorgestellt habe. Deswegen aber noch lange nicht schlecht, nur nicht so wie er hätte sein sollen in meiner irrationalen kleinen Welt. Der Morgen war etwas zäh und irgendwie wollte nichts klappen, außer reichlich Missverständnisse zwischen mir und meinem Mann.

Doch nach all dem Chaos, brachten wir es doch zustande, einen kleinen Ausflug nach Oppenheim zu machen. Dazu möchte ich eines vorweg nehmen, das war mein erster und auch mein letzter Ausflug da hin. Ich war nicht wirklich begeistert von der Location. Ach ja, ich hatte vergessen zu schreiben, was wir dort gemacht haben. Wir waren auf einem Mittelalter Markt. Der Markt war schön, doch alles war nur steil Bergauf und das ist mit einem kleinen Kind doch recht beschwerlich. Auch wenn wir mit einem Kinderwagen unterwegs waren.


Corvin auf seinem ersten Mittelaltermarkt...

Allerdings habe ich wieder Blut geleckt und bin definitiv dafür, dass wir das nächste Mal in Gewandung gehen werden und keinen Kinderwagen mitnehmen werden. Darauf freue ich mich schon sehr, denn ich war bis gestern schon ewig nicht mehr auf einem Mittelalter Markt gewesen, eigentlich das letzte Mal, kurz nachdem ich meinen Mann kennen gelernt habe und danach war Schluss damit, danach wurden wir zu Couch Potatoes.


Mein Mann genießt einen Flammkuchen...

Wir haben alle Aktivitäten auf Eis gelegt. Doch jetzt ist unser Sohn so groß, dass er was erleben möchte und ich habe gestern gesehen, dass meinem Kind das Mittelalter richtig viel Freude bereitet und denke schon darüber nach, auch ihm Kleidung zu machen oder zu kaufen. Ich habe gerade in einem Onlineshop etwas Passendes gefunden. Bräuchte nur die Information dazu, wie teuer der Versand werden wird.

Ich für meinen Teil besitze noch reichlich Kleidung aus alten Zeiten und muss mir bestenfalls mal das ein oder andere Hemd dazu kaufen, doch das wäre dann auch schon alles. Ich hoffe mein Mann wird auch die Freude für diese Märkte wieder entdecken und mit uns auf den einen oder anderen Markt fahren. Das wäre genial… Warten wir es mal ab.


Corvin total begeistert von den vielen Eindrücken...

Zumindest wollte ich ja erzählen, dass der Markt schon schön war, doch ich bevorzuge dann doch etwas ebenerdigere Märkte. Jetzt plane ich schon den nächsten Markt in Lich zu besuchen. Ich bin gespannt, ob das alles klappt. Vielleicht können wir dann den Muttertag „wiederholen“ und ohne Stress und Streit einen schönen, nein einen wunderschönen Tag daraus machen. Eventuell in Kombination mit unserem Hochzeitstag, der ja nun schon am 13. Mai vor der Türe steht.

Mensch, bin ich jetzt wirklich schon seit 4 Jahren verheiratet? Sind wir wirklich schon seit 5 Jahren Couch Potatoes? Mann haben wir uns gehen lassen.

Unser Freundeskreis hat sich etwas entfremdet, ich vermisse die alten Zeiten, doch vielleicht können wir jetzt wieder an die alten Zeiten mit viel Freude und Lachen anknüpfen. Das wäre so schön. Doch das wird die Zeit uns zeigen. Vielleicht begleiten uns die einen oder anderen Freunde mit zu den Märkten… Vielleicht…

Zu guter letzt mein Resümee zu meinem ersten Muttertag: Er war ganz ok, doch ich wünsche mir für nächstes Jahr, dass alles viel entspannter läuft und ich nicht wieder den ganzen Tag planen muss. Ich wünsche mir, dass sich meine beiden Männer mal Gedanken um mich machen… Ich hoffe ich habe da nicht zu hohe Ansprüche an meine beiden Männer, doch Wünsche gehen ja auch nicht immer in Erfüllung, oder?