Clearyversum

09.07.2009 um 09:03 Uhr

Corvin ist krank...

Nun hat es ihn mal wieder erwischt, seit Sonntag. Dank der Oralen Phase, die ja jedes Kind so durchmacht, hat er doch wirklich den Pilz gefunden, der nun in seinem Mund wütet. Mein armes Kind. Auch wenn ich weiß, dass ich deswegen keine schlechte Mutter bin, macht man sich dennoch Vorwürfe. Ich war natürlich schon beim Kinderarzt, der meinte aber nur, solange er isst und trinkt (mein Sohn liebt seinen Saft), müssen wir uns erst einmal keine Sorgen machen. Wir sollten erst einmal abwarten, ob sein Immunsystem das nicht alleine packt, bevor wir mit schweren Geschützen voran schreiten. Diese Option bleibt uns schließlich immer noch.

Unserem Sohn merkt man so ja auch nichts an, er tobt, spielt und ist nur etwas quengeliger als sonst. Er isst ordentlich, nimmt brav die Brust, wenn er möchte und trinkt seinen Saft. Leider mag er das vom Doc „verordnete“ Activia nicht. Das muss ich ihm per Spritze in den Mund geben um wenigstens etwas in ihn hinein zu bekommen. Die letzten Tage wurden die Symptome immer stärker, doch heute Abend habe ich das erste Mal das Gefühl, dass es zu stocken scheint. Hoffen wir mal das Beste, denn ich würde ihm gerne die Medikamente und eventuelle Nebenwirkungen ersparen. Ihr könnt ja mal die Daumen drücken…

Wenn der leichte Belag auf den Lippen nicht gewesen wäre, wüssten wir es sehr wahrscheinlich überhaupt nicht. Tja, Kinderkrankheiten gehören einfach zum Alltag einer Mutter. Aber es tut schon manchmal weh, wenn er mal wieder quengelt ihn so zu sehen. Doch wir schaffen das zusammen und dann geht’s wieder voran…