Crazy´s little World of fantasy =)

12.06.2016 um 15:37 Uhr

Ja, ich lebe noch :D

Hallo alle miteinander,

ich weiß, ich hab mal wieder ewig nichts hören lassen, aber es ist auch nichts wirklcih passiert. Doch jetzt hab ich wieder was zu berichten:
Nachdem ich diese Woche einen Bewerbungsmarathon (Montag Limburg, Di Salzburg, Mi Regensburg, Fr Heilbronn) hinter mir habe, bin ich nun ENDLICH untergekommen und das wollte ich euch mitteilen :). UNtergekommen bin ich in Regensburg, heißt ich darf auch in Bayern bleiben. Das ist für mich natürlich ein besonderer Bonus :).
Das Unternehmen ist noch relativ jung und klein, aber im Wachstum, zumindest hörte sich das so an, da sie jetzt dann Filialen eröffnen. Natürlich besteht die Gefahr, wie bei jedem Unternehmen, dass es sich vll nixht durchsetzt, aber ich bin guter Dinge. Meine größte Sorge ist die Probezeit...ich hab jetzt schon Angst, dass ich mich blöd anstell und nach noch nichtmal abgelaufener Probezeit weg muss, was ich nicht hoffe...aber auch das hätte ich bei jedem anderen Unternehmen :D
Von der Tätigkeit ist es sehr abwechslungsreich und genau das, was ich auch machen wollte, zumindest nach den Schilderungen. Aber ich hab schon eine Einweisung bekommen und wenn ich danach gehe, dann ist es wirklich genau das.
Im Endeffekt freu ich mich schon drauf und hoffe, dass ich mich gut ins Team integriere und auch nach der Probezeit dort bleiben darf- Ach ja, was für mich auch noch ein großer Pluspunkt war, ist dass der Arbeitsvertrag unbefristet ist. Ich weiß das wirklich zu schätzen, da das mittlerweile eher selten vorkommt :)

So jetzt wünsch ich euch noch einen schönen Sonntag
Liebe Grüße
Eure - aus der Versumpfung aufgetauchte - Crazy Sonstige

02.04.2016 um 11:37 Uhr

Der Londoner Geisterbus Nr. 7

Hallo :)

als ich eben auf der Website:Animexx.de unterwegs war, bin ich auf die Geschichte des Londoner Geisterbus Nr.7 gestoßen. Mir persönlich hat diese Legende gefallen und ich möchte sie euch nicht vorenthalten, ist aber, wie gesagt nicht von mir, ich hab sie nur gefunden ;)


Der Londoner Geisterbus Nr. 7

In Nord Kensington, ein Stadtteil von London, wurde Mitte der dreißiger Jahre immer wieder ein phantomartiger Bus gesichtet. Der Bus trug die Nummer 7, die in keinem Melderegister verzeichnet war und brachte die Autofahrer des Öfteren in große Bedrängnis.

Die Kreuzung St. Marks Road und Cambridge Gardens schien besonders häufig vom Phantombus heimgesucht zu werden.

Autofahrer, die an den Unfällen auf dieser Kreuzung beteiligt waren, gaben zu Protokoll sie seien einem Doppeldeckerbus ausgewichen, der während der frühen Morgenstunden, als eigentlich noch gar keine Linienbusse unterwegs waren, die St. Marks Road entlang gerast sei.

Dabei sahen die Berichte, die der Polizei abgegeben wurden, fast immer gleich aus. Die Unfallopfer berichteten, auf der Kreuzung abgebogen zu sein und plötzlich, geradezu aus dem Nichts, einen Bus auf sich zu rasen gesehen zu haben. In beiden Etagen des Doppeldeckerbusses brannte angeblich immer Licht. Ebenso waren immer die Scheinwerfer angeschaltet, jedoch nie ein Fahrer oder Fahrgäste zu erkennen. Nachdem die Fahrer dem Bus in waghalsigen Manövern ausgewichen waren, verschwand er.

Sogar ein Augenzeuge, der einen tödlichen Unfall beobachtete, gab vor Gericht an, er habe gesehen wie der geheimnisvolle Bus auf das Auto zugerast sei, woraufhin der Fahrer das Lenkrad verriss und frontal gegen eine Mauer prallte. Auch Anwohner und Mitarbeiter der Verkehrsbehörde bezeugten, dass sie den Bus gesehen hätten und dass er für die zahlreichen Unfälle verantwortlich sei.

Die Behörden ließen dennoch die Kurve begradigen, da sie die Unfälle nicht dem Geisterbus zuschrieben. Der Geisterbus wurde erstaunlicherweise nicht mehr gesehen, nach dem die Kurve entschärft worden war und die Geschichte ist heute allenfalls als Legende bekannt.

Hier noch der Link zum Weblog-Beitrag, wo ich die Geschichte/Legende gefunden hab: http://animexx.onlinewelten.com/weblog/353860/780944/

Nachdem ich mit durchlesen fertig war, hab ich mir gedacht: Sowas ist eine typische X-Factor Geschichte (ich rede nicht von der Casting-Show ;) ) und ich hab das echt immer geren angeschaut, eigentlich schade, dass es nicht mehr kommt.

Und damit wünsch ich euch jetzt ein schönes WE
LIebe Grüße
Crazy Sonstige

31.03.2016 um 08:59 Uhr

Interessant und erschreckend zugleich

Halli Hallo :)

heute mal mit Zeitungsartikel. Ich hab eben einen interessanten und zugleich erschreckenden Zeitungsartikel in der SZ gelesen. Interessant deshalb, weil man erfährt, wie man von jemanden gesehen wird, der anders ist und erschreckend, weil man mitbekommt, wie dieser das verstecken musste. Dabei ist es eine besondere Gabe, die dieser Mensch hat und er musste sie verstecken, um andere nicht zu verschrecken. Eigentlich traurig, jemand der hochbegabt ist und es nicht zeigen darf. Nachdem ich den Artikel durchgelesen habe, habe ich mir gesagt: Ich will niemals so ignorant und grausam - denn in meinen Augen ist das irgendwie grausam- werden, dass sich jemand vor mir verstellen muss. Leider sagt sich das ja auch immer so leicht...dennoch vornehmen kann man sich das ja und, ohne jetzt eingebildet zu klingen, ich denke, ich bin da auf einem guten Weg, wenn ich mir meinen Freundeskreis so anschaue...vll auch deshalb, weil ich selbst nicht immer ins Bild passe ;).
Ich bin zwar nicht hochbegabt und habe sicher nicht das durchmachen müssen, wie der Mann in dem Artikel, aber dennoch weiß ich, wie das ist, sich verstecken zu müssen und nicht so sein zu können, wie man ist. Aus Angst davor, für kindisch und unreif gehalten zu werden, habe ich selten bis nie gezeigt, wie sehr ich Anime/Manga mag, dabei greifen gerade die oft wichtige Themen auf, die man sonst selten sieht und die gerade für Jugendliche wichtig sind (zB Mobbing aller Art). Heute ist mir klar, dass das den Leuten, die mich wegen mir mögen, egal ist, aber in der Pubertät will man ja nur eins: Dazugehören.
Aber keine Sorge, gemobbt wurde ich gott sei dank nie (oder so schlecht, dass ichs nicht mitbekommen hab :D) und ich wollte auch nicht, dass das so klingt. Ich hatte meine paar wenigen Freunde, mit denen ich Spaß haben konnte und von den wenigen wussten sogar 2-3, wie sehr ich Anime/Manga war und, welch Überraschung, es war ihnen egal ^^. Im großen und ganzen hatte ich eigentlich eine recht schöne Schulzeit, wenn man von ein paar Dummheiten meinerseits/unsererseits absieht :D.
Aber zurück zum eigentlichen Thema, hier ist der Zeitungsartikel ;). Ich werde mir erstmal den Rest dieser Serie durchlesen.
http://www.sueddeutsche.de/leben/serie-wie-ich-euch-sehe-hochbegabter-ich-musste-lernen-meine-intelligenz-zu-verheimlichen-1.2910017

Liebe Grüße
eure Crazy Sonstige

29.03.2016 um 11:38 Uhr

Schon wieder...

...habe ich meinen Weblog vernachlässigt...
Immerhin hab ich jetzt einen neuen Laptop, zwar immer noch keinen Job, aber ein neues Laptop :D. So langsam hoff ich, dass bei den nächsten Gesprächen dann was rumkommt, wäre schon schön. Mir sagen zwar immer alle, ich soll die Zeit genießen, aber das will nicht so richtig funktionieren.
Wenigstens hab ich jetzt nebenbei noch eine Beschäftigung, ist zwar im Forstbereich, also nicht so ganz mein Fachbereich, aber ich hab was zu tun, ich roste nicht ein und lern auch noch was dabei :). Zusätzlich hab ich mir gedacht, dass ich damit bei Arbeitgebern, die Flexibilität und schnelle Auffassung erwarten, punkten kann. Schließlich muss man in einem fremden Fachbereich auch erstmal klar kommen und mitdenken (was ich beides tue). Natürlich muss man auch vorsichtig damit sein, weil es auch Arbeitgeber gibt, die sowas ungern sehen und weiß gott was da rein interpretieren, nur weil man Geld verdienen möchte, aber einfach noch keinen Vollzeitjob bekommen hat.
Mit meinen Eltern habe ich nun auch endlich geredet, dieses Gespräch habe ich ewig lange vor mich hingeschoben. Mein Vater hat gemeint, bis Ende März zahlt er mir meine Wohnung und alles, ja doof jetzt ist Ende März und ich hab keine Arbeit...als ich mich nun endlich dazu durchgerungen habe, zu fragen, haben sie gesagt, sie zahlen noch weiter, schließlich ist es nicht so, dass ich alle Viere von mir strecke und es mir absichtlich auf ihre Kosten bequem mache. Im Gegenteil ich schreibe fleißig meine Bewerbungen und arbeite Teilzeit nebenher. Natürlich wäre ein richtiger Job schöner, aber auch das wird sicher irgendwann klappen, ich darf nur den Kopf nicht hängen lassen und den Mut verlieren.
Begründung von meinem Vater war übrigens: "Ich hab keine Lust 2mal in möglicherweise kürzester Zeit umzuziehen :D".
Auf meine größte Sorge die ich habe, nämlich dass ich meine Eltern enttäuschen könnte, kam dann nur: "Du kannst uns nicht enttäuschen, nicht solange du dir so viel Mühe gibst."
Ich bin so froh und dankbar, dass meine Eltern so sind und ich hab sie unendlich lieb <3.

So das war nun ein kurzes Statement und Lebenszeichen meinerseits :)
Ich wünsch euch noch eine schöne Zeit, bis zum nächsten Mal
Eure Crazy Sonstige

08.02.2016 um 09:54 Uhr

Und nun...

Ist mein Laptop kaputt :D.

Zum Glück habe ich erst Mitte November meine Daten gesichert, so dass da nichts verloren ist. Aber selbst wenn, wäre das nicht schlimm, da es nicht die Festplatte ist, die den Geist aufgegeben hab, sondern irgendwas anderes. So konnte mein Freund die Festplatte jn seinen großen Rechner einbauen und die paar Bewerbungsdaten von der Festplatte sichern :). Auf jeden Fall ist mein geliebtes kleines Laptop kaputt, was für mich heißt, bis ich ein neues hab, kann ich nicht wirklich was bewerbungstechnisch tun...aber die meisten Stellen sind ja länger als eine Woche ausgeschrieben und ich kauf ja diese gleich einen ;). Ich stelle auch gerade fest, dass es zwar geht, auf blogigo einen Eintrag mit dem Handy zu schreiben, aber am Laptop ist es doch um einiges angenehmer :D.

darum sag ich nun tschüss und

Liebe Grüße

Crazy