Crazy´s little World of fantasy =)

24.12.2015 um 13:26 Uhr

Ich wünsche...

...allen ein
Frohes Weihnachtsfest
und ein paar
erholsame und besinnliche Feiertage Beschäftigt
und da ich bis Neujahr nicht da bin auch gleich einen
Guten Rutsch ins Jahr 2016 :) Sonstige

Eure Crazy

P.s.: Ich darf mich bei der Firma selbst auch vorstellen, irgendwann Mitte Januar :)

21.12.2015 um 13:13 Uhr

Bald :)

Nur noch wenige Tage, dann ist Weihnachten :) wie jedes Jahr, freue ich mich auch dieses Jahr sehr auf diese Zeit. Es wäre natürlich schöner, wenn es schneien würde, aber dann gibt es vielleicht nicht wieder so ein extremes Verkehrschaos^^.
Letzten Freitag hatte ich tatsächlich ein Vorstellungsgespräch und es lief soweit ganz gut :). Zunächst waren es nur die Personalberater, die für die Firma jemanden suchen, aber am Ende des Gesprächs haben sie gemeint, sie werden mich der Firma auf jeden Fall empfehlen. Bedeutet, ich hab vielleicht dann noch ein Gespräch mit der Firma, wenn die sagt "ja, die wollen wir kennenlernen". Insgesamt klang das, was mir erzählt wurde sehr gut, einziger Punkt, der vll etwas stört ist, dass ein Studium dafür nichtmal annähern notwendig wäre. Den Job könnte jeder machen, der technisches Verständnis hat und die Zeichnungen lesen kann. Aber das heißt ja zum Glück nicht, dass es ein langweiliger Job ist, im Gegenteil, ich glaube er wäre sogar eine Herausforderung. Zusätzlich geht es zumindest grob in die Richtung, die ich ursprünglich mal einschlagen wollte, nämlich Anlagenbau/Produktion und die Firma macht Ersatzteile für Kaffeemaschinen, Großküchen, Vending etc...also grob würde die Richtung passen. Ich könnte auch erstmal hier wohnen bleiben, da es in einem Umkreis von 50 km ist, eine Strecke, die man also gut pendeln kann (öffentlich ist leider keine Option: einfach 1 1/2 Std, Auto ca 45-60 min je nach Verkehr). Weiterer Vorteil: es ist eine ziemlich große Firma, könnte also wirklich die ein oder andere Weiterentwicklungsmöglichkeit für mich bieten. Also stellt sich die Frage, ob es mich wirklich so sehr stören sollte, dass man für die Stelle nicht zwangsläufig studiert haben muss, denn mal ehrlich, ein Studium zahlt sich meist erst aus, wenn man Berufserfahrung hat und eine leitende Position bekleiden möchte...ehe man nicht Berufserfahrung hat, macht man oft nen Job, für den man nicht studiert haben muss, man wird nur besser bezahlt :D. Apropos, die Bezahlung würde auch stimmen, sie würden also den Abschluss quasi bezahlen, sofern sie dann bereit sind das zu bezahlen, was der Personalberater vorschlägt.
Aber jetzt erstmal abwarten, ob die Firma mich tatsächlich sehen möchte, oder ob die sich sagen "ne lieber doch nicht" und dann mal sehen, wie das zweite Gespräch, sollte es stattfinden, verläuft...ihr seht es sind noch viele unbekannte Variablen in der Gleichung ;)
Bis ich neues weiß, wünsch ich euch:
Frohe Weihnachten und schöne besinnliche Feiertage Beschäftigt
eure
Crazy Sonstige

08.12.2015 um 19:51 Uhr

Wie heißt es so schön...

...man muss sich auch über die kleinen Dinge im Leben freuen :)
Und damit Hallo :)
Am Sa-Abend habe ich für meinen Freund ein Geburtstagsessen gekocht: Schweinebraten in Kräuter-Senf-"Kruste", dazu Suppengemüse (wenn auch unfreiwillig als Beilage) und Knödel. Das war mein zweiter Schweinebraten, den ich in meinem Leben gekocht hab und der erste, den ich nur mit Hilfe meines Kochbuches gemacht habe. Bei meinem ersten stand meine Mama mit Rat und Tat zur Seite und das sit auch schon gut 7-10 Jahre her und nun hab ich mich nochmal dran gewagt. Abgesehen davon, dass ich 2 Anläufe brauchte, bis er tatsächlich durch und nicht mehr blutig war, war er relativ einfach und hat laut meinem Freund und einem Freund von ihm auch sehr gut geschmeckt :). So ein Lob hört man ja dann doch immer gern und es hat mich gefreut, dass es mit dem Braten insgesamt so gut geklappt hat :).
Am So hab ich überraschend von meinem Freund was zum Nikolaus bekommen. Überraschend deshalb, weil er eigentlich selten an Tagen wie Nikolaus oder Ostern etwas schenkt, daher hab ich mich gleich doppelt gefreut, weil ich einfach nicht damit gerechnet habe. Leider muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich nichts für ihn hatte, da ich davon ausgegangen bin, wir schenken uns nichts ^^. Nächstes Jahr dann ganz sicher ;).

Heute habe ich mit einer Freundin Pralinen gemacht, das war ein Heidenspaß :). Dabei kamen Marmorpralinen (schwarze und weiße Schokolade), Weiße-Mousse-Pralinen (wo uns leider die weiße Mousse zusammengefallen ist) und eine Eigenkreation: Vollmilchpralinen gefüllt mit einer Spekulatiuscreme. Ich muss sagen, lecker sind sie alle drei, also finden wir zumindest :D (jaja ich weiß, Eigenlob stinkt ;) ) aber sie sind auch ziemlich süß, vor allem die mit Spekulatius, da ist einem nach einer erstmal shclecht, weil der Zucker erst verdaut/verdünnt werden muss :D.
Nachdem ich eh so viel Süßkram hab und anderen auch einfach gern eine Freude mache, habe ich einen Teil meiner Pralinen an meiner Nachbarn verteilt. Die, die mir gegenüber wohnt, hat sich sich wahnsinnig gefreut und gemeint, das kann sie jetzt gut brauchen, weil sie einen Scheißtag hinter sich hat. Ich hoffe, sie schmecken dann auch so, dass sie ihren Scheißtag ad acta legen kann :).

Das wars dann auch erstmal wieder von mir und meinen kleinen Freuden im Leben ;)
Liebe Grüße
eure Crazy Sonstige

04.12.2015 um 08:39 Uhr

Organspende

Guten Morgen :)

ich hab eben bei Heaven den Eintrag über Organspende gesehen und da ich die Meinung teile, dass das wichtig ist, dachte ich mir, ich verfasse auch einen kurzen Eintrag dazu.
Ich selbst habe seit der 12ten KLasse einen Organspendeausweis und ein uneingeschränktes "Ja" angekreuzt, weil ich mir gedacht hab "Was will ich mit meinen Organen, wenn ich tot bin?" (ja so flachs denkt man, wenn man in der 12ten Klasse ist :D).
Der Hauptgrund, weshalb ich einen Ausweis ausgefüllt habe ist simpel und hatte primär nicht einmal etwas mit dem Spenden an sich zu tun, also nicht sehr heroisch :D. Aber ich dachte mir: Angenommen, mir passiert etwas, Autounfall oä. und ich bin eh nicht mehr zu retten (was ich trotz allem nicht hoffe), aber ein anderer, der mit Hilfe meiner Organe überleben kann, dann möchte ich nicht, dass meine Eltern/Geschwister/Ehepartner diese Entscheidung treffen müssen, ob oder ob nicht die Organe gespendet werden. Schließlich muss so etwas dann sehr schnell gehen und ich will meine Familie dann nicht in die Situation bringen, das entscheiden zu müssen, da sie zu diesem Zeitpunkt vermutlich nicht richtig in der Lage sein können, so etwas zu entscheiden (ich hoffe ihr versteht, was ich meine).

Daher meine Bitte, füllt allein schon wegen euren Angehörigen einen Ausweis aus, damit diese die Entscheidung nicht treffen müssen, denn ich glaube, dass das zu dem Zeitpunkt dann verdammt schwer ist. Es muss kein "ja" sein, es kann auch "nein" sein, aber wichtig ist, dass er ausgefüllt ist, um euren Liebsten diese Qual ersparen zu können. Außerdem könnt ihr so sicher gehen, dass wirklich das ausgeführt wird, was in eurem Ausweis steht.
Was den Organhandel angeht, muss man leider sagen, dass der auch mit Organen von Menschen gemacht wird, die nicht spenden wollten (hab ich zumindest in einem Bericht mal gesehen), also ist das in meinen Augen kein Grund, keinen Organspendeausweis zu haben ;)
Und das Beste ist, man bekommt den Ausweis kostenlos z.B. von der Krankenkasse, oder auch im Krankenhaus oder ganz einfach im Internet unter

https://www.organspende-info.de/organspendeausweis/bestellen

in diesem Sinne verabschiede ich mich wieder :)
Liebe Grüße
eure Crazy Sonstige