Gedankenwelt

31.12.2007 um 16:32 Uhr

So nun gut...

...was sagt man dazu..schon ist es wieder soweit einem vergangenem Jahr auf Wiedersehen zu sagen.Wo geht die Zeit nur hin?.....Ich mein einerseits freut es mich ja...endlich ein weiteres Jahr rumbekommen zu haben.Doch jetzt kommen mir Zweifel ob ich das überhaupt will.Denn mit dem neuen Jahr kommen auch wieder neue Verantwortungen und Aufgaben die an mich rantreten...wie zum Beispiel meine Zwischenprüfung..mir graut es schon davor....und nächstes Jahr im August werde ich ins dritte Lehrjahr kommenSonstige

Ich kann es noch gar nicht glauben.Meine kleine Schwester wird ins zweite Schuljahr kommen. . .ich weiß es noch wie gestern, als ich sie auf dem Arm getragen hab damit sie endlich einschläft...meist bin ich selbst miteingeschlafen...weil es nichts besseres und beruhigenderes gibt als ein schlafendes Kind....der stetige leise Herzschlag...einfach himmlisch....Sicher gibt es nichts was ich im neuen Jahr vermissen werde. . .denn alles schlechte von diesem Jahr versuche ich auch da zulassen und es nicht mit ins Neue zu nehmen.Wie zum Beispiel die Unzufriedenheit über meine "Freundin"!....denn dann ist Geschichte. . .der Hammer vom Samstag hat mich im wahrsten Sinne des Wortes wachgerüttelt....vllt merkt sie dann irgendwann was sie falsch macht.....mir soll es egal sein.Ich muss sagen im Großen und ganzen war das alte Jahr ok....es gab hinsichtlich meiner Therapie zwar ein paar Rückschläge...doch es waren Ausnahmesituationen und ich habe es hinbekommen, dass es nicht wieder zur Gewohnheit wurde.Deswegen bin ich stolz auf mich.Worauf ich absolut nicht stolz bin ist......das ich mich wieder zu sehr auf Menschen fixiere.....ich häng mich an sie ohne zu bemerken, dass ich sie vllt erdrücken könnte....ohne zu bemerken das sie es nicht von mir gewohnt sind. . .

Und ich habe erkannt das mein größtes Problem in meinem Leben sehr viel mit meiner Mutter zu tun hat.Ich glaube die meisten Folgeerscheinungen folgen aus dem irrtümlichen Glauben das meine Mutter an allem Schuld ist,wie zum Beispiel an der Scheidung meiner Eltern....an meinem Verhalten gegenüber Menschen und meinem Verhalten mir selbst gegenüber....Doch das stimmt nicht.Ich bin selbst dafür verantwortlich,ich habe das aus mir gemacht,vllt aus Selbstschutz. . .doch sie trägt dafür keine Schuld...vllt hat sie einen kleinen Stein zum rollen gebracht...doch der ausschlaggebende Punkt bin ich selber.Ich habe es mir so "ausgesucht" meine Probleme an mir selbst auszulassen. .. . ..ich habe es mir ausgesucht wie ich mit meinen Mitmenschen umgehe....bzw nicht umgehe.Es ist keine Entschuldigung für ihr Verhalten mir gegenüber und es ist auch keine Schuldzuweisung meinerseits. . .es ist eine Feststellung...eine Feststellung an der ich arbeiten sollte....ich sollte es wert sein ...damit ich daran arbeite...vllt kommt nach den 12 Jahren endlich mal eine Erkenntnis zur Besserung meiner pessimistischen und nichtlebensbejahenden Einstellung.Wer weiß...man darf gespannt sein.Ich bin es auch!

FröhlichAllen Leuten Leuten bei blogigo...den stillen und lauten Lesern wünsche ich einen guten Rutsch ins neue Jahr 2008.Fröhlich

30.12.2007 um 01:56 Uhr

Nun gut...

Stimmung: °_°

...man ist es ja nicht anders gewohnt. . .da bleibt man eben immer mal wieder länger als normal wach...da verliert Zeit eben vollkommen die Bedeutung.Auch nicht schlimm, immerhin kann man in der Zeit des eigentlichen Schlafes so viele Dinge machen und erledigen......oder man sitzt eben vor dem Pc.

Wo auch sonst.Ich mein hey. . .die Welt ist doch soooo groß. . . und es gibt immer Leute die um diese Uhrzeit immer noch unterwegs sind...Sonstige naja dazu gehör ich ja auch mal wieder dazu.Aber schauen wir uns doch mal an was das für Leute seien können die um diese Uhrzeit alles andere machen als zu schlafen...Nun gut, da wären die "Partymenschen" ein Wochenende ohne Club oder Disco kommt bei ihnen einem Weltuntergang gleich.Da gibt es dann solche die einfach nicht schlafen wollen oder können....(dazu zähle ich mich jetzt einfach mal ganz frech) und es gibt Menschen die nicht die Möglichkeit haben zu schlafen....vllt weil ihnen gerade etwas passiert ist oder sie vllt irgendwo auf der Autobahn rumdüsen um nach Hause zu kommen. . .. .Was weiß ich . . ..man könnte das ja immer weiter spinnen.......

Und das war mal wieder ein Beispiel was zu so später /früher Stunde alles für Unsinn verzapft wird.....Danke und gute Nacht.

THE END

29.12.2007 um 23:45 Uhr

Wie...

Stimmung: gereizt. . .

...penetrant kann ein Mensch denn bitte sein?Man versucht nichtsahnend zu schlafen und da wird man plötzlich wach und merkt das man angerufen wurde...die Anrufe waren an der Zahl 10.Na gut,wer will denn etwas so dringendes von mir das er mich ZEHN MAL versucht hat anzurufen....ok es ist sie die "Freundin".Sicher wieder irgendetwas "total" wichtiges.Ach SMS hat die Dame auch geschrieben...nun gut wollen wir doch mal sehen wie wichtig es wirklich ist.Ach...ich soll mal endlich aufstehen. . .und rüber kommen mit Zeitungen. . .man möchte sich gern aussuchen was man am Montag anzieht....

Hat diese Idiotin sie noch alle?Erstmal die Frechheit zu haben,wenn man weiß ich schlafe, sollte man mich auch schlafen lassen.Wenn ich schon geweckt werde, dann bitte aus Gründen ähnlich eines Weltuntergangs.Nun gut möglichst freundlich Wütendversuche ich ihr nahe zu legen das sie mich geweckt und somit eine nicht unbedingt positive Laune hervorgerufen hat.Ob ich nicht rüberkommen könnte.....mit den Zeitungen...?Wütend.....*tief durch atmen* Was für Zeitungen denn überhaupt?Naja es waren dann die überaus lebensnotwendigen Zeitschriften Auf einen Blick und Bravo.. .. ..da ist mir der Geduldsfaden geplatzt...ich also rüber zu ihr...geklingelt...ihr die Scheißzeitungen in die Hand gedrückt und dann bin ich ohne ein Wort abgezischt.....Ich mein Hallo *poch poch* jemand zu Hause?Das ist doch echt nicht wahr. . .aber wie heißt es so schön *Guuusfraba*.Ok.

Nun vllt zu gestern.Ich hatte ein mal wieder sehr tolles Gespräch.Die Frau wird mir eindeutig immer sympathischer.Es gibt so viele Sachen die sie genauso sieht wie ich.. ..und das ist jetzt mal wieder echt was positives!Nunja die Uhrzeit zu der ich dann heimgegangen bin spricht dann auch für sich...um halb drei...dementsprechend wach war ich heute morgen auch -_-Wenn ich mit ihr rede dann weiß man nie wie weit sich das Thema ausbreitet.Es hat mich total an meine zurückliegenden "Philo-Phasen" errinnert,man hat fast den Qualm aus meinen Kopf steigen sehen.Das war echt tollFröhlich

29.12.2007 um 00:54 Uhr

Und jetzt. . .

...haben wir schon wieder  einen neuen Tag. . . .die Zeit geht so schnell rum...unglaublich.In ein paar Stunden muss ich schon wieder arbeiten...Sonstige

28.12.2007 um 21:15 Uhr

Ich werd . . .

...verrückt...^^Fröhlich

Es klappt doch tatsächlich, mit meinem Urlaub im Januar. . .und direkt zwei Wochen..Ich bin begeistertFröhlich.Und ich hab einen netten Platz zum feiern gefunden.Denn ich werd ins neue Jahr mit meinen Freunden starten. . .Hihi. .. mal wieder was echt erfreuliches! ! !Hab ich schon gesagt das ich mich freu Fröhlich

26.12.2007 um 14:09 Uhr

Der Weg ins Traumland....

FröhlichNa gut...es hat dann doch etwas gedauert bis ich dann endlich schlafen konnte...um halb sechs bin ich dann mal ins Bett und hab es versucht.Es scheint geklappt zu haben,denn ich bin ja jetzt schon wieder aufgestanden.Also was zu solchen Uhrzeiten noch in Chaträumen für Leute sind (mich eingeschlossen ^^).Echt schlimm.Aber dafür weiß ich dann fürs nächste Mal, dass ich zu so einer Uhrzeit wohl kaum noch eine normale "Unterhaltung " erwarten kann.Hätte man sich denken können?Klar aber ich glaube an das Gute in Menschen,meistens jedenfalls.Fröhlich

Aber ich hab doch noch gute Laune es wundert mich selbst ein wenig.Bin aber, um Streitereien aus dem Weg zugehen,nicht unten geblieben mit dem Essen,sondern bin wieder in mein Zimmer.Ich mein,wir Menschen sind ja nunmal lernfähig.Und was lernen wir daraus,wenn bei zwei Weihnachtsessen es nicht klappt normal am Tisch zu sitzen?Genau beim dritten Mal machen wir es besser und lassen es gar nicht soweit kommen!Fröhlich

Und was machen wir heut noch so interessantes?Genau dumm aus dem Fenster schauen,weil es die Nacht geschneit hat und unseren Segen in die Hände der Tverfinder legen.Genau die Dame macht heute nichts außer gammeln...denn morgen ist ja wieder Arbeit angesagt.......

26.12.2007 um 04:47 Uhr

Memo an mich selbst. . .

Eine Kanne voller Kaffee und ein guter Film sind keine guten Begleiter um ins Traumland zu gelangen.....Fürs nächste Mal also schon mal vormerken.Auch für die allgemeine Wahrnehmung ist es nicht gut.....Nein nicht im geringsten,wenn auf einmal im Kopf die ganze Zeit das Telefon klingelt. . .Sonstige Man hört es und es klingelt gar nicht....könnten Anzeichen für die Anfänge einer Paranoia sein. *Kopfschüttel* Nee. . .nur die üblichen Nebenwirkungen meiner zweitbesten Droge namens Kaffee...inclusive einer Aufgedrehtheit mit Herzklopfen und einer  Laune welche fast schon abartig gut ist.Ok und was macht die Dame wenn sie nicht schlafen kann...genau sie müllt mal wieder ihren Blog zu,mir fällt in solchen Situationen immer die unmöglichsten Sachen ein.....Fröhlich

Im Grunde genommen ist es alles andere als witzig,denn wie ich es kenne wird nach dieser abartig guten Laune auch eine abgrundtief schlechte Laune folgen,im Klartext werde ich heute wieder ungenießbar sein. . .naja muss ja erst morgen wieder arbeiten,sollte also reichen um bis dahin wieder bessere Laune zu haben.Hoffentlich kommt dann heute abend auch mal wieder ein Telefongespräch. . .der Herr fühlt sich hoffentlich angesprochen...^^Aber gut wenn es sein soll dann klappt es,wenn nicht...nun gut muss ja nicht.Ich mein hey. . .es gibt auch andere Dinge im Leben.Hatte heute zum Beispiel wieder ein Gespräch mit meinem Vater am Telefon.Wir konnten uns mal wieder was sagen. . .besonders ich konnte ihm mal wieder was erzählen.Meine Redseligkeit kommt wahrscheinlich daher das ich schon seit zwei Wochen keinen Termin mehr hatte. . .und auch erst im nächsten Jahr wieder einen haben werde.Nun gut. . .hier kann ich ja auch einiges ablassen.Den Rest bekommt meine Familie zu spüren. . .tut mir ja leid das ich so bin wie ich bin.Doch grad ist es mir egal....ich möchte schließlich nicht immer die einzige sein der es schlecht geht.

Ok was gibt es denn noch so am zweiten Weihnachtsmorgen?....Normalerweise würd ich jetzt schlafen...doch das fällt erst mal flach. . .Geduldsspiele hmm nee dafür bin ich zu hibbelig......ich könnte ja mal versuchen meinen Herzschlag wieder unter Kontrolle zu kriegen. . .ach nee das ist doch toll den so intensiv zu spüren...merkt man wenigstens das man lebt......sonst ist der nämlich ziemlich schwach. . .und man hört ihn auch nicht immer mit einem Stetoskop...(schreibt man das so?)Ich musste beim letzten mal erstmal ein paar Kniebeugen machen damit man ihn hören kann. . .schon lustig. . .Sonstige

So jetzt aber genug. .. versuch jetzt doch mal den Weg ins Traumland zu finden...vllt schlaf ich ja ein....

25.12.2007 um 22:15 Uhr

Ja warum denn nicht...

..mal öfters nachdenken.Ich mein. . .man macht es ja so häufig auch nicht. . .SonstigeDa wird man doch irgendwann ganz bescheuert...wenn man es nicht schon längst ist....Ich mein diese ganzen Gedanken die einem im Kopf rumgeistern bringen einen doch wirklich nur dazu, mal wieder seine ständigen Bahnen zu ziehen...das Hin- und Herwiegen von Möglichkeiten.Man dreht es von der einen Seite auf die andere und trotzdem kommt immer dasselbe dabei  heraus Beschäftigt

 Genau man selbst ist nicht genug. .. .man kann den Erwartungen der anderen nicht nachkommen....man selbst hat es gar nicht verdient. . .und warum kommen einem solche Gedanken ...?Richtig. . man tickt nicht ganz sauber. . .und woher kommt das?Na wenn ich das wüsste bräuchte ich nicht seit drei Jahren in Therapie zu gehen. . .Ich würde mich doch liebend gerne ändern. . .dann wär ich nicht schuld daran das zwei Weihnachtsessen wegen mir den Bach runter gegangen sind (wegen meiner Laune), dann wär ich nicht schuld daran das ich so schwer zu verstehen bin. . .dann wär ich nicht schuld daran das es meiner Mutter nicht gut geht.....

25.12.2007 um 00:56 Uhr

Einfach mal so. . .

Wir haben heute Weihnachten.Man hat es kaum gemerkt...^^.Die Kinder die nach der Kirche total hibbelig nach Hause kommen und fragen und war das Christkind schon da?...Hmm da müssen wir wohl mal schauen gehen. . .aber ich glaub so viele Geschenke gibt es dieses Jahr gar nicht für euch...*hehe*Wir kommen in die Küche und diese Kinderaugen sind ja beinah herausgekullert.Es war ein schöner Anblick...ich konnte ihn nicht ganz so unbetrübt genießen,hat mich innerlich ein wenig geärgert.

Ich wusste schon vorher, das meine Mutter mir wieder Geld schenken würde.....es war zwar noch ein Oberteil dabei ..aber gut.Sicher seit zwei oder drei Jahren bekomme ich Geld zu Weihnachten.Und ich hasse es.Meine Mutter hat mich auch schon mal auf meinen Blick angesprochen....es tut mir leid aber ich hätte mich mehr über irgendwelche Kleinigkeiten gefreut als über Geld.Klar kann ich es gebrauchen...aber es ist doch nicht so schwierig sich ne Kleinigkeit für mich zu überlegen......und dann kommt es wieder....die kleine leise Stimme die sagt.....für dich war dieses Jahr mal wieder keine Zeit...die Überlegungen über das Geschenk hätten ehh nicht viel gebracht...du bist doch schließlich die Große..hast dir früher doch immer Geld gewünscht.....du bist es gar nicht wert im Gegensatz zu deinen kleinen Geschwistern....ich will gar nicht wissen wie viel Geld meine Mutter für meine kleinen Geschwister ausgegeben hat....es geht mir auch gar nicht um den Preis der Geschenke....es geht mir einfach an sich um das Geschenk....weiß meine Mutter nicht das es auch für mich noch das Größte ist Geschenke auszupacken....wer mag das denn nicht?Erkennt sie nicht das gleiche Glitzern,wie bei Kindern, in den Augen wenn ich Geschenke aufmache?Ich weiß es nicht.Im Grunde genommen bin ich doch auch noch eins...besonders wenn es um solche Dinge geht.Da denk ich an früher.....und schon kommt mir ein Bild welches ich gar nicht haben möchte....mein Vater und meine Mutter stehen im Wohnzimmer vor dem Weihnachtsbaum und er hat ihr eine Ohrfeige gegeben......wir Kinder waren nur noch am weinen und wurden nach oben ins Kinderzimmer geschickt...ich als die "Große" hab mich dann um meinen kleinen behinderten Bruder gekümmert,hab versucht ihn zu trösten......

Die Geschenke meines Vaters sind auch keine großartig teuren Sachen.Doch ich freu mich darüber.....in solchen Sachen sieht man eben oft noch das kleine Kind welches gerne Geschenke und die Liebe seiner Eltern hätte und zwar die gemeinsame nicht die getrennte.Klar bin ich in anderen Sachen absolut auf "erwachsen sein" getrimmt...es wurde eben immer so erwartet....sei mal die Große und zeig mal mehr Verantwortung..klar mit sieben......du bist doch schon so groß und du bist doch die Klügere,also geh dem doch mal aus dem Weg klar mit sechs oder sieben....Genauso in der Scheidungszeit...du verstehst das alles doch wir haben uns einfach nicht mehr lieb.....man versteht es nicht wenn man sechs Jahre alt ist...meine damalige Welt ist zusammengebrochen....nach außen war ich immer ganz anders...ich war schon weiter als andere Kinder . . .jedenfalls in meinem damaligen Denken...aber es war nur ein Schein........ein einziger Schein,Trugschluss......was auch immer....und wer hat es erkannt niemand.Warum musste ich erst mit 15 merken das etwas gewaltig nicht stimmt?Das das was damals passiert ist ein Grund für so viele Ereignisse in meinem Leben ist....es gibt soviele Sachen die ich darauf zurückführen kann.....und ich merke ich habe noch nicht viel von alldem verarbeitet...höchstens einen kleinen Teil....ich hab vielleicht mal an die Oberseite der Eisberges im Wasser gekratzt......doch die Unterseite ist wesentlich größer und noch verborgen......

So jetzt muss ich aufhören..kann den Bildschirm schon gar nicht mehr richtig sehen...diese Sch...Tränen machen alles so verschwommen...

Gute Nacht und allen noch ein gediegenes Weihnachtsfest...

23.12.2007 um 12:40 Uhr

Vorweihnachtsfreude?....nada

...Morgen haben wir Weihnachten......hmm ok.Ich kann mich nicht daran errinnern das ich mal so ein Desinteresse an Weihnachten hatte.Vorher war das anders.Ich hab mich gefreut....auf die Gesichter der Beschenkten...auf das Leuchten in den Kinderaugen meiner kleinen Geschwister......aber dieses Jahr ist da nichts.....rein gar nichts.Vielleicht hat es damit zu tun das ich am Montag auch um halb sieben aufstehen muss um dann arbeiten zu gehen.Vielleicht daran das ich am Freitag 15 Stunden gearbeitet hab...und auch am Samstag ohne richtige Pause zehn Stunden gearbeitet hab.....da geht einem das Herz für Weihnachten doch flöten.Da will man doch einfach nur noch seine Ruhe und möglichst nichts mehr von Weihnachten wissen.Aber man hat sich den Beruf nunmal ausgesucht und wusste auch das an Feiertagen eben auch gearbeitet wird. . ..ja man wusste es....und hat trotzdem diese Entscheidung getroffen auf Kosten der Vorfreude auf Weihnachten....

Aber was solls wenigstens kann man so tun als wäre auch sonst so alles in Ordnung.....Nein man brauch kein Gespräch noch im alten Jahr...es reicht vollkommen im nächsten Jahr mal wieder zu reden......hmmhmm ....

Es geht einem gut und man hat keine Probleme hmmhmm....

Merken die ganzen Menschen in meiner Umgebung einfach nicht das ich meistens in solchen Situationen das Gegenteil behaupte...um einfach 1. nicht mehr gefragt zu werden und 2. um ihnen das Gefühl zu geben das alles in Ordnung sei bzw 3.um ihnen das Gefühl zu geben das ich stark bin...

Doch das bin ich keinesfalls.

Wer möchte sich denn wirklich damit auseinandersetzen, wenn jmd fragt ob es einem gut geht.......die wenigsten......da gewöhnt man sich einfach an zu lächeln und gut zu sagen.Und wenn dann mal jmd weiter bohrt gibt es eben weitere Bestätigungen...bis einem selbst das Gerüst aus "Lügen" genug ist und dann sagt man mal wirklich wie es einem geht,was einen beschäftigt.Wenn dann allerdings eine Reaktion kommt mit der man gerechnet hat.......dann fängt von neuem das Gerüstbauen an......und es dauert wieder eine zeitlang bis es wieder hoch genug ist.Sicher ist es eine reine Schutzhaltung.....genauso wie die Zurückhaltung des eigenen Selbst.

Man kennt eben die Reaktionen,man weiß in was für eine Richtung sie gehen.Man ist es doch von anfang an gewohnt......und in gewisserweise ruft man genau solche Reaktionen immer wieder hervor und bestätigt sich selbst,das es anders nicht geht,das man dazu gezwungen ist,seine Rollen zu spielen um nicht verletzt zu werden......Man sucht sich die negativen Bestätigungen die einem Beweisen, das das Öffnen vor anderen alles andere als gut ist.Das es falsch ist sich auf andere einzulassen.Es falsch ist Gefühle entstehen zu lassen...sie müssen ausgemerzt werden.....spätestens wenn andere anfangen sie zu bemerken.Man schluckt sie runter und speichert sie als nicht erwähnenswert ab.Wie oft hätte es Möglichkeiten gegeben sich zu verlieben...doch ich hab es mir selbst verboten.Habe es so lange als nicht wahr abgetan bis ich es selbst gegelaubt hab,bis ich selbst nicht mehr verliebt sein wollte.........

Und nun...nun will und kann ich es nicht mehr. . . .noch nicht mal im Vorstadium ist es mir möglich Gefühle entstehen zu lassen.Sicher gibt es immer ein gewisses Interesse,doch das ist auch alles...nicht mehr und nicht weniger.

20.12.2007 um 21:10 Uhr

Handschriftsdeutung....

Die Deutung der Handschrift brachte folgendes Ergebnis:

Fledergetier ist ein impulsiver, unsteter, vielseitiger und unkonventioneller Typ.
Es fällt ihr nicht leicht, sich anzupassen.

Fledergetier ist von sich überzeugt und hat eine eigene Meinung.
Sie lässt sich von anderen nicht so leicht beeinflussen,
auch nicht von einem "Das gehört sich aber so."

Sie ist sinnlich, warmherzig, gemütlich und phantasievoll.
Im Großen und Ganzen wirkt sie gelassen bis uninteressiert,
wenn sie aber von einer Sache überzeugt ist, überrascht sie
ihre Umwelt durch ihr überschwängliches und begeisterungsfähiges Auftreten.

Fledergetier ist ein sehr gefühlsbestimmter Mensch.
Oft werden Entscheidungen gefühlsmäßig gefällt, obwohl bei
rein rationeller Überlegung eine andere Entscheidung die richtige wäre.

Fledergetier legt Wert auf eine Grunddistanz zu ihren Mitmenschen.
Auch gute Kollegen müssen nicht alles wissen.

Sie arbeitet sehr genau und zeichnet sich durch rationales, analytisches Denken aus.

Bis auf ein paar Ungereimtheiten stimmt fast alles auf mich zu


20.12.2007 um 20:31 Uhr

Heute. . .

...war nicht mein Tag.Wann der denn überhaupt mal ist,naja man ist gespannt.Wie schön es ist mal wieder ein Ventil zu sein,für den Brass des Chefs.....Als Auszubildender ist man nunmal der Arsch.Klar,aber doch nicht so....Da ist man auch mal Laufbote für jeden.Das lass ich mir ja noch gefallen,aber was kann ich denn dafür, wenn die Scheißtreppe so nass und kaputt ist, dass ich da runter segel...?Kannst du das nicht vorher trocken machen?

War ich das?Nein....Na gut.Da versucht man mal mitzudenken und dann ist es falsch mitgedacht und wird noch von dem Hausdrachen angeschnauzt.....(Der Seniorchefin).Da ist man immer freundlich und auch nett und zuvorkommend und da macht man mal was,wobei man sich dann auch was denkt.Und dann gibt es so ein Trara. . .

Heute war ein Scheiß Tag...besonders nachdem ich gestern Abend noch so ein "Gespräch" hatte.Da war ich auch nicht so belastbar wie sonst..und hab bei dem Treppensegler auch erstmal laut "SCHEIßE" geschrien....

Zu dem Gespräch...hmm war schon komisch(mein Lieblingswort in letzter Zeit).Ich war auf mich sauer und hab es an jmd anderem abgelassen.Es hätte mir gelten sollen....und es hat ihn getroffen.Dementsprechend war auch er..."gereizt" nett ausgedrückt.Aber wer will es ihm verübeln, ich sicherlich nicht.Es war gestern auch schwer zu verstehen WAS ich überhaupt sagen will.Das ist einer der Gründe warum ich es oft vermeide zu sein wie ich bin....und meine Rollen spiele...denn dann versteht mich jeder ....doch wenn ich wirklich mal versuche die zu sein die ich bin...dann kommt es häufig zu Missverständen.Doch woher kommt das,ich meine wenn ich in meinen Rollen verständlich bin...warum ist es dann so schwer wenn ich ICH bin?Na gut ok....ich bin eben kompliziert.Es ist nicht mehr so negativ belastet wie früher....ich habe es akzeptiert und habe es abgespeichert mit dem Anhängsel das in diesem Wort auch das Wort komplex beeinhaltet ist,heißt vielumfassend. . . .und somit hat es einen positiven Aspekt hat.

19.12.2007 um 21:25 Uhr

Wie soll ich.. . ..

. . .sagen.Da versucht man mal so zu sein wie man denkt zu sein und dann ist es auch verkehrt.Da sagt man mal Dinge die man gerne mal so sagen möchte und dann ist es auch verkehrt.Ich mein; es kann doch nicht so schwer sein mich zu verstehen.Klar ist schwer von einer mir gespielten Rolle dann mal wegzukommen,doch für mich doch mindestens genauso.Da möchte ich wirklich mal gerne keine Rolle spielen sein wie ich glaube zu sein und dann. . . .wird es völlig missverstanden.Da wird dann auf einmal gesagt...Nee du das kenn ich so gar nicht von dir....Es muss ja nicht ausgesprochen werden damit ich den Wink versteh!Ich kann mir sowas denken.Wenn es denn in eine andere Richtung gehen sollte gut...die hab ich mir auch schon gedacht.Aber was solls.Dann spiel ich eben weiter.Ihr wollt es ja alle anscheinend nicht anders.Dann Lächel ich gern weiter für euch,spiel den Pausenclown und mach nebenbei noch ein paar dumme Bemerkungen. . . .und was habt ihr dann?Mich sicherlich nicht.Aber wenn ihr das nicht wollt gut.Kein Problem ich verstell mich,werd ein anderer Mensch.Bin dann auch mal sprachlich nicht wirklich auf einem hohen Niveau.

Wie hätten sie es heute denn gern?Ein wenig lustig...?Oder möchten sie vllt irgendetwas sinnloses?Das geht. .. . .Ach ich vergaß ihnen zu sagen heute im Sonderangebot:Ihr könnt mich doch alle mal am Arsch lecken! ! !

Was soll das denn?Ich reiß mir einen ab um zu gefallen und was passiert?ICH werde mit Händen und Füßen verjagt .Dann kriegen sie demnächst eben nur noch das Spiel.Mein Spiel und wehe jmd sagt mir noch einmal du hast dich irgendwie verändert........klar das sind dann einfach nur die Überschneidungen der verschiedenen Rollen mehr nicht.Mich selbst werdet ihr dann nicht mehr sehen und ich sehe es auch gar nicht ein weiterhin zu versuchen noch mal etwas aufzubauen.Nein danke. . .wenn jmd was von MIR wollen sollte. . .hinter den ganzen Rollen werde ich so schnell nicht mehr hervorkommen...und da locken auch keine netten Worte oder was auch immer.Es ist mir egal. . .stellt euch von mir aus auf den Kopf.

17.12.2007 um 22:01 Uhr

Hey ho let´s go. . . .

Stimmung: Joar mal wieder so ne. . . .

Ja also...

Mal wieder ein Wochenanfang.Es geht auf Weihnachten zu und ich bin so desensibilisiert,von meinem Job, das ich gar kein Weihnachten dieses Jahr haben möchte..bzw wahrnehmen möchte.Es ist zur Zeit sehr schwierig mich selbst zu verstehen.Das dann andere daran scheitern ist in dem Fall also keine Verwunderung.Doch wie kann es sein, das man mit Aussagen das völlige Gegenteil bewirkt. . .ich scheine anscheinend in eine andere Sprache zu wechseln in solchen Momenten.Und es geht noch nicht mal unbedingt um das andere Geschlecht...klar die verstehen einen so oder so meistens nicht.Nein selbst die Frauen verstehen mich dann nicht mehr.Vielleicht sollte ich in der nächsten Zeit mal einen Crashkurs machen;Wie lerne ich normal/verständlich zu reden.

Klar versteh ich manches mal meine eigenen Gedanken und Stimmungen nicht.Doch es kann nicht sein das sich das so auf meine Sprache auswirkt.Vielleicht wäre es auch einfach besser, wenn ich mich mal dazu bereit erkläre über ganz alltägliche Dinge zu reden.Ohne zweideutige Bedeutungen....ohne Gedanken die einen zum Wahnsinn treiben. . .Aber das bin nunmal ICH. . .man kann sich doch nicht selbst abstellen.Oder etwa doch...hmm im Grunde genommen schon.Man kann sich betäuben,seine Gedanken...indem man liest oder Tv guckt.Oder ganz einfach eine seiner Rollen spielen.Wie so oft.....in regelmäßigen Abständen...bis man irgendwann selbst die Rolle ist....und gar nicht mehr weiß was wahr und was gespielt ist.......selbst wenn es um Gefühle geht...

The End

Ps:Hört sich mal wieder theatralischer an als es wahrscheinlich ist.Oder umgekehrt es hört sich nicht schlimm an,doch es ist schlimm.SonstigeSonstige

16.12.2007 um 20:57 Uhr

Hardcorebabysitten vol.2

Ok also zum zweiten Mal Babysitten bei der kleinen Michelle.

Nun gut,sie hat sich an mich gewöhnt *puuh*.Soweit so gut.Nun haben aber auch die Großen den Respekt vor mir verloren...suuper.Also muss man etwas lauter werden.Hilft nicht.Ok.Also Ärger von Mama androhen.Hilft auch nicht...*hilfeeee*.Alles auf erwachsen und selbstbewusst stellen um dann Respekt zu bekommen.Nun gut Ende vom Lied war dann Essen ist fertig...*puuh*.Hab zum ersten Mal Milchreis gemacht und es hat ihnen geschmeckt *jihahhh*.Ok danach dann noch vorlesen für den Bruder.Windeln anziehen für die Nacht bei der Michelle....und darauf hoffen das die große Schwester (11Jahre) die Flasche macht. . .weil ich das schon seit drei Jahren nicht mehr gemacht hab..*hehe*.Und jetzt darauf warten das sie einschläft...*hmm*ich glaub das kann dauern. . ..*hmpf*.Nebenbei dann noch den Eintrag hier schreiben und sich mit einem völligen Nichtbemächtigten, der deutschen Sprache, schreiben.Was man sich in fast vergessenen Single-Foren so anlachen kann. . .. Sonstige.Da zweifelt man dann schon manches mal. . .an den Menschen.Wenn man das nicht sowieso schon macht.

09.12.2007 um 17:43 Uhr

Die Mauer

von: Fledergetier   Kategorie: Entstandene "Werke"

Erstaunlich wie oft man mit dieser Mauer konfrontiert wird.Es ist die eigene, welche bestimmte Gedankenmuster völlig austilgt.Man soll ja bloß nicht in Versuchung geraten.Es werden also weitere Gänge entlang dieser meterdicken und langen Mauer getätigt.Wenn man dann mal ein kleines Schlupfloch findet versucht man hinaus zu denken.Doch der Stacheldraht hinter dem Schlupfloch verwährt es einem.SIe ist mit den eigenen Händen errichtet worden.Die Breite wurde Jahr für Jahr hart erarbeitet.Wenn man jetzt mal versucht herauszukommen,hält einen der eigens dafür errichtete Stacheldraht davon ab.

Nun gut,man hat es sich ja selbst gerichtet.Dieses Gedankenloch.Man kann schon die Spuren des wägens vor der Mauer erkennen.Die Kreise welche gezogen wurden bei dem Versuch sie irgendwie zu überwinden.Doch sie sind gescheitert.Hinter der Mauer geht es einem doch besser.Die Schilder dieser Art sind groß wie Warnschilder und prohpezeien, wie diese in gelber Neonschrift auf schwarzem Grund,das es schlecht hinter der Mauer ist.Dort lauern Verletzungen.Menschen die einen verletzen,ohne einen Wimpernschlag.

Also verzieht man sich wieder.Lässt die Mauer in Ruhe und lebt so weiter.Ohne daran zu denken es noch einmal zu versuchen, die Mauer zu überwinden.Es lohnt sich ja auch gar nicht.Wöfür sollte ich es riskieren die schützende Mauer einzureißen.Um Beziehungen eingehen zu können?Damit meine Mitmenschen mal wirklich wissen wer ich bin?Damit sie mich dann mit dem Wissen verletzen können?Nein danke.Dann spiel ich doch weiter meine Rollen und vergesse so einen weiteren Teil von mir selbst und nehme wieder ein weiteres Teil meiner Rolle als mein Eigen an.

09.12.2007 um 16:06 Uhr

. . . .

von: Fledergetier   Kategorie: Entstandene "Werke"

Man spricht mit ihnen.Manchmal unternimmt man etwas mit ihnen.Doch in Wahrheit beobachtet man ihr Treiben.Man betrachtet ihr lustigsein,fragt sich selbst wie sie dazu kommen.

Die Abneigung zu diesem Verhalten wächst mit jedem weiteren Besuch.Dagegen hilft nur das Fernbleiben.Doch der Mensch ist nunmal neugierig.Also gibt es weitere Treffen.Weitere Versuche sich in das Denken der anderen hineinzuversetzten.Was aber passiert, wenn man dieses Denken soweit betrachtet hat?Das eigene Denken entwickelt einen eigenen Egoismus.Man ist besser denkend als diese Individuen,als andersartiger Mensch.Man entwickelt eine Distanz zu solchen Leuten, welche nicht so denken wie man selbst.

Diese Distanz hilft einem weiterhin nur der Beobachtende zu bleiben.Keine richtige Rolle in diesem Treiben zu besetzten.Immer ein Stück weit Außenseiter zu sein.

Schließlich kommt man nach Hause und stellt fest wie sehr einen dieses Verhalten doch zuwieder ist.Wie sehr einem im Grunde genommen diese Menschen zuwieder sind.Doch wem will man es mitteilen?

Dem egoistischen Denken kommt es nur zu gute.Man selbst braucht niemanden, der so ein Verhalten an den Tag legt.Derjenige, den man sucht, hat das gleiche Denken wie man selbst.Da es aber niemanden gibt der so denkt wird das bedeuten, das man am Ende sich selbst in dem ganzen Treiben sucht.Denn man hat sich selbst verrraten.

09.12.2007 um 15:19 Uhr

Der gestrige Abend....

...war schon irgendwie speziell.Ich  hab seit langem mal wieder was mit alten Schulfreunden gemacht.Und was macht man so wenn man sich trifft,klar man setzt sich in eine Kneipe und trinkt sich einen.Oder auch mehrere....

Nun gut ich glaube ich bin bei der gesamten Runde am teuersten weggekommen,aber was solls.Wozu verdient man denn das Geld.Irgendwo muss es ja mal hin.Bevor ich aber anfange meine früheren Trinkgelage zu verherrlichen versuche ich mal in Worte zu fassen wie es mir an dem Abend ging.

Nun gut; anfangs war meine Stimmung noch total unbetrübt und ich hatte seit langem mal wieder richtig gute Laune.Dieser Zustand hielt auch ziemlich lange an.Doch meine Stimmung kippte...ich kann nicht genau sagen ob ich ab dem Zeitpunkt wirklich schlechte Laune hatte...es war nur eben nicht mehr so wie am Anfang.Der Grund dafür waren ein paar Worte,welche im Grunde genommen schon letztes Jahr ausgesprochen werden sollten,wenn überhaupt.Nicht erst nach gut einem Jahr....und nicht zu diesem jetztigen Zeitpunkt.Für beide Parteien ist es nicht die richtige Zeit.Weder für ihn noch für mich.Nicht für ihn, da er überhaupt noch nicht emotional dazu bereit gewesen wär...und nicht für mich, weil es zu spät ist.Meine Mauern haben mittlerweile eine rekordverdächtige Dicke erreicht.Auch wenn manch einer meint das sie kleiner werden würde.....falsch gedacht.Die Möglichkeit sich auf eine Beziehung überhaupt einzulassen ist rapide gesunken.Man könnte fast sagen sie ist kaum noch vorhanden.Die Gefühle könnten wieder aufleben...das ist nicht das Problem.....aber wie sollte man vernünftig eine Beziehung führen,wenn man schon an das Ende denkt.....an die dann vielleicht zerstörte Freundschaft.

Klar gefällt es mir,das er es mag,wie ich aussehe wenn ich meine Haare offen trage,klar gefällt es mir zu wissen, das ich ihm was bedeute.Doch was bringt mir dieses Wissen.....Allein die Vorstellung an eine Beziehung bringt soviele negative Gedanken bei mir hervor......

Man könnte abschließend "einfach" sagen, es ist zur Zeit nicht richtig.

 

Ich leide anscheinend an starken "Wahrnehmungsstörungen".Wie sonst sollte ich mir erklären können das er fragte;" Du hast doch nicht geglaubt das ich mich an dich ranmachen wollte oder?"

Nein...... .... ....wie komm ich denn dazu?!

06.12.2007 um 18:23 Uhr

Ich weiß gar nicht ob sie es schon wussten. . .

Stimmung: ....

. . .diese Woche war mal wieder nicht so toll, bis jetzt. Mein kleiner Bruder hatte zwar Geburtstag, doch so richtig aufheiternd war das nicht.

Nicht nach dem Gespräch der Tränen. Nicht nach dieser Ausbreitung der Gefühle, welche ich hinter der Mauer wähnte

...ich dachte es wäre schon abgeschlossen,dieses "kleine Thema", ich dachte es hätte mich gefreut.Doch in Wahrheit war es nicht richtig.Nicht richtig soetwas für mich zu machen.Sie macht genug....und ich ,ich gebe ihr immer neue Tritte......anscheinend kann ich nicht anders.

Doch warum macht sie es?Sie macht das, was ich machen müsste,erledigt meine Aufgaben.Sie braucht das nicht zu machen...ich will es gar nicht so...

Es war mal wieder ein glänzendes Beispiel dafür wie gestört unser Verhältnis doch in Wirklichkeit ist.Ich konnte noch nicht mal richtig darüber reden.Mir steckten die Worte der Erklärung im Hals wie ein Überbleibsel einer Mahlzeit, welche eigentlich schon längst im Magen seien sollten, doch wieder den Weg nach draußen gesucht haben.Es ist eins der Knackthemen meines Lebens.Eckpfeiler meiner Probleme,welche immer neue Formen annehmen.Mein Verhältnis zu meinem Vater verfolgt mich in Beziehungen.Mein Verhältnis zu meiner Mutter verfolgt mich ständig,in allen Lebenslagen.Auch in Bezug auf mich.Woher sonst sollte der Wunsch nach Stärke kommen um meine Mutter zu beschützen,obwohl ich alles andere als stark bin.Woher kommt die Verantwortung alles wieder gutmachen zu können,wenn nicht von dem gestörten Verhältnis zu meiner Mutter.

Ich bin doch die Große,sie muss doch stolz auf mich sein können.....aber das kann sie nicht...worauf sollte sie es denn sein?......darauf das ich es noch nicht mal fertig bringe mein Leben normal zu gestalten?Darauf das ich es nicht packe vernünftig mit meinen Problemen umzugehen?Darauf das ich nicht in der Lage bin überhaupt irgendetwas richtig zu machen?....Darauf kann man nicht stolz sein,brauch man nicht stolz zu sein. . .

04.12.2007 um 12:53 Uhr

. . .

Stimmung: neutral

Nein,

heute kommt kein Hasstiraden Eintrag.

Das muss langsam mal wieder netter hier werden. . .auch wenn es kaum jmd liest. . .