Gedankenwelt

25.04.2008 um 21:22 Uhr

Termin

von: Fledergetier   Kategorie: Gedanken und mehr

So, die Dame hatte also gestern mal wieder, seit langem einen Termin. Es war. . .richtig toll. Anfangs war ich noch etwas befangen, aber im weiteren Verlauf wurde ich dann wesentlich lockerer. Ich erzählte ihr von meinen doch recht guten Tage. Meinem Gespräch mit dem offenen Fenster. Na erstaunt, dass sie wieder mal nebenbei erwähnt werden?^^

Jedenfalls war sie richtig "gerührt" als ich ihr erzählte wie gut es mir in letzter Zeit geht, das ich zwar auch "schlechte" Phasen habe, diese aber nicht zu den normalen Weltuntergängen gehören. Ich bin recht guter Dinge. Schon die ganze Zeit. Meine Einstellung ändert sich mehr und mehr. Anscheinend lege ich mehr und mehr meine "alte schlechte Seite" ab. Das ist toll, Echt gut.

Das zurzeit einzige Problem ist eben meín Chef. Aber das juckt mich auch nicht wirklich. Heute war auch ein guter Arbeitstag. Ich hatte seit langem mal wieder ein positives Erlebnis. Sind selten geworden. Deswegen habe ich mich heute auch so darüber gefreut.

23.04.2008 um 21:09 Uhr

Wenn alte. . ..

von: Fledergetier   Kategorie: Gedanken und mehr

..Bekannte sich wieder melden. Komische Gedanken gehörten ja schon immer irgendwie dazu,will ich soweit ja auch gar nicht abstreiten. Nur manchmal sind sie einfach zu verworren, als das ich sie verstehe. Den Sinn dahinter sehe. Mir davon ein Bild machen kann. Das klappt irgendwie immoment gar nicht. Ich bin einfach nur "leicht" verwirrt und kann das alles nicht wirklich in Verbindung zueinander bringen.

Kann sein, dass das alles einfach nur ausgelöst wurde, von einem Bekannten. Er behauptete ich habe/hätte Angst davor, mich auf freundschaftliche  Beziehungen einzulassen. Sobald diese nur ansatzweise mal "tiefer" gehen würden. Ich würde es von vornherein nicht zulassen, da ich Angst vor Enttäuschungen habe/hätte. Ich mein im Grunde sagt er damit die Wahrheit. Doch ich wollte sie gar nicht hören, denn ich selbst habe mir meine Erklärung schon zurecht gelegt. Für mich war es klar. . .unterbewusst ist einem eben vieles kalr. Doch immer die Wahrheit dann zu hören, naja. Jedenfalls bin ich eben der Meinung, dass es für mich besser war eine zeitlang zu sagen, dass ich niemanden brauche und mich nur solange mit Menschen befasse, wie sie mir von Nutzen sind. Anstatt zu sagen, ich bin nicht in der Lage mich auf sowas einzulassen. Ich mein ich weiß, dass ich keine perfekte Freundin bin. Sobald jemand anfängt Erwartungen in mich zu setzen "blocke" ich leicht ab. Ich ziehe mich zurück und bin eben schnell/ leicht überfordert.

Wie wir auf das Thema kamen, naja. .. .im Grunde ein wenig komisch. Ich saß bei der Schwester meiner "Freundin" und er fragte dann einfach mal so, was wir denn über ihn denken würden und von ihm halten. Die Schwester machte den Anfang. . ich hielt mich erstmal raus und sagte nichts. Er erwähnte es dann und somit hatte auch ich dann die "Möglichkeit" ihm das zu sagen. So kamen wir dann nachher eben auch auf mich. .. .was er über mich denken würde,von mir halten würde.. .. .er sagte etwas in die Richtung, das ich mich sehr von den Menschen distanziere. .. egal bei wem. .. so kamen wir dann auf das Thema.

Habe ich schonmal erwähnt es zu hassen wenn ich das Thema bin. Nein? Noch nicht? Dann haben es alle hiermit schriftlich. Ich hasse es wenn andere Leute mich so zu einem Thema machen. Meine Thera ist was anderes.

20.04.2008 um 20:03 Uhr

Ich bin sooo. . .

..pöhse....ja damit ihr das alle mal wisst.Sonstige

Vielleicht zur Erklärung.Ich war heute auf der Taufe meiner Großcousine und meines Großcousins.Heute morgen um 9 war die in der Kirche,ja ICH war in der Kirche ...und ich weiß auch warum ich da so selten hin gehe,aber gut ich schweife ab.Heute um 15 Uhr war dann Kaffe und Kuchen,soweit ja alles ok.. . .aber ich sagte meiner "Freundin" das ich danach noch lernen muss...somit nicht noch zu ihr und ihrer Freundin komme.So ich hab jetzt aber vorhin beim heimfahren meine Nachbarin getroffen. .. .und wir haben draußen gesessen und ein bischen geredet.Da kam dann meine "Freundin" hat mich angeguckt und meinte nur ; Ich dachte du musst lernen??? Ich sagte nur ja...muss ich auch aber jetzt red ich eben mit meiner Nachbarin. . ...Sie ist dann nur schnippisch abgezischt.Mir doch egal. ... . .es gibt eben auch noch andere Menschen in meinem Leben.Andere mit denen ich mich vielleicht auch mal lieber unterhalte. .. ich mein lernen kann ich nachher auch noch. . .. dann ist sie eben mal angepisst. .. .egal. . .

Mir gehts gut.Ich hab heute wieder oft von Verwandten Glückwünsche bekommen für die Zwischenprüfung. .. . also sowas ist schon toll.Jaa. .. .so viel positives Feedback. . ..hach ich fühl mich toll . . .ich bin toll.ICH BIN DIE BESTE. Ja ok. .. .sowas steht mir im übertriebenen Maße nicht.Belassen wir es also im normalen Bereich ^^

20.04.2008 um 00:20 Uhr

Mal was erfreuliches?!

Musik: L´ame Immortelle- 5 Jahre lang

Ich hab endlich meine Zwischenprüfungsergebnisse.

Und ja ich bin anscheinend doch nicht soo doof wie mein Chef immer sagt, denn ansonsten hätte ich wohl kaum im praktischen als auch theorethischen Teil eine zwei.

Meine Amazonbestellung ist endlich da.Mit zwei sicherlich interessanten Büchern und zwei Cds. .. .und die Cds waren auf jedenfall ihr Geld wert.

Es gibt Leute die mich nicht kennen und sich Sorgen machen.Das ist etwas richtig schönes.Es gibt Leute die sich mehr Sorgen, als meine "richtigen Freunde".

Ohne alte Verhaltensweisen, habe ich bisher drei...wenn nicht schon vier Wochen ohne Therapie ausgehalten.Ja ich weiß, der Herr meint, bringen würde es mir auch nichts.Aber das ist ja sowas, wo wir unterschiedlicher Meinung sind.

17.04.2008 um 20:36 Uhr

Die Menschen

von: Fledergetier   Kategorie: Gedanken und mehr

Sie sind schon seltsam. Diese Säugetiere die aufrecht Laufen und sprechen können. Sie verziehen sich so oft in ihre eigene Welt, wollen gar keine Notiz davon nehmen, was um sie herum geschieht. Sie laufen aneinander vorbei, rempeln sich teilweise an. Schauen etwas erschrocken und versinken dann wieder, in ihre Gedanken, in ihre Welt. Es ist also ein wahres Erlebnis solche Menschen dann mal lächeln zu sehen. Durch Kleinigkeiten hervorgerufen, huscht es über ihr Gesicht und macht sie menschlich. Kinder hingegen, sie leben zwar auch in ihrer kleinen Welt, doch andere haben daran teil. Sie dürfen sie besuchen und gemeinsam Spass haben. Diese kleinen Wesen, welche auf einen zugehen, auch wenn man in den Augen der Erwachsenen alles andere als vertrauenserweckend erscheint. Sie lächeln einen an und freuen sich wenn sie ebenfalls angelächelt werden. Dieses Unschuldige bringt mich immer wieder zum schmunzeln.

Ich mein es gibt nichts besseres als Menschen zu beobachten. Sich in eine Einkaufspassage zu setzen, vielleicht ein leckeres Eis dabei und dann einfach zu beobachten. Die Mimiken der einzelnen Leute. Das Verhalten. Es ist ein herrlicher Zeitvertreib, welchem ich auch immer wieder gerne fröhne.

Ein Bahnhof ist auch so ein toller Platz um Menschen zu beobachten. Es gibt dort so viele Typen Mensch, da ist dann auch der ein oder andere seltsame Zeitgenosse dabei, aber im Großen und Ganzen ist es immer ein Erlebnis. Auch die verschiedenen Typen sind leicht zu erkennen. Man merkt zum Beispiel direkt, ob jemand schüchtern ist oder kein Selbstbewusstsein hat. Solche Leute laufen meist mit angezogenen Schultern und gesenktem Blick durch die Welt. Diese sind auch die mit der höchsten "Unfallgefahr". Denn durch den meist gesenkten Blick sehen sie selten was um sie herum passiert. Da kann es schonmal sein, dass sie einen beinahe Unfall verursachen. Der selbstbewusste Typ läuft mit "geschwollener" Brust durch die Welt, weicht selten den anderen Menschen aus und schaut der ganzen Welt ins Gesicht.

Jetzt aber wieder genug. .. .ich will hier ja keine Analyse starten^^

 

15.04.2008 um 22:42 Uhr

Wechselhaft

von: Fledergetier   Kategorie: Gedanken und mehr

Nein ich meine nicht das Wetter, darüber rede ich ehh nicht wirklich gern.Nein ich rede von meiner Laune.

Warum wechselt die denn am Tag so oft.Da kann man sich gar nicht drauf einrichten.Ich hatte vorhin erstmal so eine Wut. .. auf meine Freundin (übrigends die, welche es wagte mich mal zu wecken).Sie hat mich nur noch tierisch genervt.Wenn dann jemand auch noch die ganze Zeit fragt,ob man denn nerven würde.Klar wird man dann leicht aggressiv.Nein ich neige nicht zu Gewalttaten gegenüber anderen.Ich werd eben nur ziemlich aggressiv.Dann war ich ein wenig an der frischen Luft und plötzlich hatte ich wieder so eine "total bekloppt Phase".Kann mir das mal jemand erklären?Ich kann es nicht.Heute morgen super gute Laune, heute mittag dann wütend,aggressiv und traurig.Dann vorhin wieder ziemlich aggressiv und dann wieder total bekloppt?. . .

Naja man soll sich ja nicht beirren lassen.Man lässt es über sich ergehen und schaut was dabei rauskommt.Müll.Die Gedanken heute mittag im Zug waren einfach nur Müll.Ich hab mich so dermaßen runtergeputzt.Also das hätte aus der Zeit der regelmäßigen Taten seien können.Da kann ich jetzt nur den Kopf schütteln.Unbegreiflich.Ich habe allerdings eine Ahnung,woran es liegen könnte.Immerhin habe ich die Nacht nicht geschlafen und auch schon länger keinen Termin gehabt.Klar das Fenster ist der Meinung so viel Wert sollte ich ehh nicht auf sie legen, doch da bin ich eben ein klein wenig anderer Meinung.Ihn habe ich vorher auch nicht gekannt und habe Fortschritte gemacht.Mit ihrer und meiner,hauptsächlich meiner "Hilfe".Ich mein sie führt mich zwar teilweise schon in bestimmte Richtungen, doch im Grunde finde ich meine Lösungen selber und wenn, dann war vielleicht ein kleiner Denkanstoß ihrerseits dabei beteiligt.

SO und heute gehe ich früh schlafen, das muss sein.Ich merke schon wieder wie mir die Augen zu fallen. . .

15.04.2008 um 18:20 Uhr

Kleiner Nachtrag

Ich habe die Nacht nicht geschlafen. . .war die ganze Zeit wach und bin dann zur Schule.Wenn ich das nicht öfter mal machen würde wäre ich heute wahrscheinlich gestorben, wobei, beinahe war es ja so weit.In den letzten Stunden ging meine Konzentration voll in den Keller und ich konnt gar nichts mehr.Ich hatte sogar einen richtig üblen Druck auf den Augen.Das war richtig komisch,ich hatte nachher das Gefühl nichts mehr sehen zu können.Kam aber wahrscheinlich vom übermüdet sein. . ..naja.Alle meinten dann direkt mir irgendwelche tollen Tipps zu geben.Ich schaute nur etwas aggressiv und meinte ich würde das jetzt nicht machen,es würde auch so gehen.Für Hilfe war ich heute einfach nicht mehr aufnahmefähig.

Sie dürften sich nicht beschweren.Sie haben schließlich heute morgen über meine gute Laune gemeckert,dann sollen sie sich nicht beschweren wenn ich keine gute Laune habe.

15.04.2008 um 18:11 Uhr

Heute ist ein komischer Tag

von: Fledergetier   Kategorie: Gedanken und mehr

Es ist schon seltsam, wenn man am Morgen noch voller guter Laune ist und keine schlechten Gedanken hat und am Mittag dann plötzlich wieder so eine aggressive Wut und Trauer verspürt. Gedanken, welche stark an frühere Zeiten erinnern. Gedanken, welche absolut gegen mich gerichtet sind. Gedanken, welche mich beinahe dazu bringen, in einen  Weinanfall zu verfallen.Sind es Worte, die mich dazu bringen so zu denken? Sind es Mimiken? Blicke können es nicht sein, denn sie sind ja gewollt. Die Blicke, welche mich zu einer Außenseiterin machen, die Blicke die mich zum schmunzeln bringen, weil sie teilweise so unglaublich sind. Man könnte eine Außerirdische sein, oder eine Aussätzige. Die Mimiken? Im Grunde auch nicht. Ich gebe immerhin schon lange nicht mehr viel auf das, was andere über mich denken. Ist es dann also ein innerer Auslöser, von mir selbst verursacht? Bin ich manisch? Etwa depressiv? Etwa manisch-depressiv? Ich denke über meinen Vater nach. Über das offene Fenster. Über meine Probleme im Allgemeinen. Da wären die ganzen Probleme, die ich seit meiner Kindheit mit mir rumschleppe. Verursacht durch falsches Verhalten meiner Eltern. Durch meinen Vater habe ich Probleme in Beziehungen. Bin oft genug misstrauisch gegenüber anderen Menschen . Habe nicht unbedingt ein gutes Verhältnis zu Männern. Mir fehlt einfach der Bezug dazu. Ich vergleiche die Männer immer mit meinem Vater, wenn sie ihm nicht entsprechen, sind sie nicht gut genug. Da sie ihm nicht entsprechen können, habe ich somit nur wenige, bei denen ich mir erlaube, mich für sie zu interessieren, wenn es dazu überhaupt kommt.

Andererseits, bin ich leicht zu beeindrucken, es brauchen dafür nur ein paar nette Worte fallen und ich kann damit nicht mehr umgehen. Egal ob sie von einem 25 jährigen kommen oder von einem 40 jährigen. Ich bin in dieser Hinsicht eben auch ein klein wenig naiv. Ich mein einerseits weiß ich, das die meisten Männer damit nur eins bezwecken wollen, doch andererseits finde ich es auch schön, wenn mich mal jemand so beachtet. Bisher haben das eben nur die „Erwachsenen“ gemacht. Die Jungen wollen mit so jemandem wie mir nicht viel zu tun haben, können mit mir nicht viel anfangen und stehen eben auf zierliche Striche in der Landschaft. Das Problem bei mir ist aber, das ich vom Kopf her schon sehr weit bin, mein Körper und meine Erfahrungen diesbezüglich aber noch sehr „unerfahren“, wenn man es mal mit anderen Jugendlichen vergleicht in meinem Alter.

Aber es ist ja nicht nur das, nein. Mein Selbstbewusstsein ist eben ein ganz großes Problem bei mir. An den meisten Tagen habe ich das Gefühl gar keins zu besitzen, an anderen habe ich wieder  wenigstens ein bischen.

15.04.2008 um 00:43 Uhr

Man kennt es ja. . .

...man braucht es doch nicht mehr zu sagen.Ich mein ist ja auch logisch.So oft wie ich hier schreibe nicht schlafen zu können/wollen,müsste es ja schon jeder hier mitbekommen haben Beschäftigt.Aber man wiederholt sich ja gerne.Heute bin ich auch mal selbst dran schuld.Ich mein wenn man bis um 2 Uhr mittags schläft und sich dann um 5 nochmal hinlegt und erst um 20 Uhr wieder aufwacht,erscheint es doch recht logisch,dass ich jetzt noch nicht schlafen kann.Doch es kommt mir ganz gelegen.Ich will ja jetzt auch nicht schlafen.Jetzt kann ich wieder meiner Sucht fröhnen.Ja genau ich bin süchtig,nicht nur nach Zigarretten,nein auch dem Internet schenke ich viel Aufmerksamkeit und kann mich manches mal nicht davon lösen.Es ist ja nicht so, dass ich immer etwas sinnvolles tue,nein.Ich lese Blogs. . .zu Uhrzeiten,zu welchen mich solche Dinge nicht mehr interessieren sollten.Ich schreibe lustige Dinge Leuten die zu solchen Zeiten auch schon schlafen oder etwas besseres zu tun haben als vor dem Pc zu  sitzen.Sonstige

Ja ich muss zugeben,ich bin gerne so.Ein wenig komisch,das allemal,ein wenig anders,das auch aber im Grunde bin ich einfach nur ich.Was heißt nur,ich bin ich.So damit es dann auch alle wissen.Kleine Fledergetiere drehen zu solchen Zeiten manchmal ein wenig am Rad.Ein wenig,darauf liegt die Betonung,nein es ist nicht nur ein wenig.Ich bin manchmal ein klein wenig anstrengend zu solchen Zeiten.Das habe ich heute auch wieder gesagt bekommen.Ich nerve,aber das stört mich grad gar nicht.Ich mein es gibt andere die mich auch nerven und ich sage es nicht.Nein ich denke mir meinen Teil,wenn ich eine ähnliche Phase habe,dann bin ich vielleicht genauso und deswegen werde ich mich nicht aufregen über die Aussage,dass ich nerve.Mir geht es gut.Ja sehr gut.

Ich hatte ein tolles Wochenende.Ein langes Wochenende Verrückt  und    Beschäftigt  .Meine Denkmaschine hatte jetzt drei lange Tage frei.Das sollte ich echt öfter mal machen.Ich mein es war jetzt kein Komasaufen,wie es heutzutage so oft üblich ist.Nein es war ein gemütliches Trinken bei Freunden.Man hat ein bischen Blödsinn geredet,viel gelacht und einfach mal Spass gehabt.Ohne Probleme,ohne viel Denken und ohne irgendwelche Sehnsüchte nach altbekannten Verhaltensmustern.

So und jetzt geh ich mal schauen ob ich nicht auch ohne meine Biester schlafen gehen kann.Bestimmt,die haben sicher Angst vor meiner guten Laune und verstehen dann gar nicht,wie das sein kann.

Ps:Ja ich weiß sehr konfus zwischendrin aber so gibt es mich eben auch         Sonstige      Wütend      Beschäftigt       

11.04.2008 um 00:31 Uhr

Wenn man

...nicht schlafen will ist das so eine Sache.Ich sitze jetzt hier wieder vor dem Pc.Müsste im Grunde genommen Schlafen,da ich morgen wieder arbeiten muss.Aber ich scheue mich wieder davor schlafen zu gehen.Gestern,gut das war was anderes,ich hatte ein doch nettes Gespräch mit einem Fenster und ging danach auch recht schnell dann schlafen,ohne viel Grübeln.Doch heute,heute sieht das schon wieder ganz anders aus.Ich merke schon wieder wie so ein paar Gedanken sich einschleichen,meine Biester leise klopfen.

Zu solchen Zeiten ist es einfach nicht gut,wenn ich nachdenke.Von mir aus auf der Arbeit oder sonstwo.Aber nicht wenn ich schlafen muss und mich deswegen nicht traue ins Bett zu gehen.Ich bin hundemüde...mir fallen die Augen schon fast zu,doch ich will partout nicht runter in mein Zimmer gehen und schlafen.Denn vor dem Schlafen ist nunmal eine Grübelphase bei mir.Ich lasse den Tag Revue passieren,denke über verschiedene Dinge nach.Dabei kommen dann leider aber auch immer negative Dinge zum Vorschein.Heißt, ich denke noch mehr darüber nach.Über das was jemand zu mir sagt oder eben wie Situationen auf mich wirken.Dabei kommt es allerdings dann selten zu guten Ergebnissen, denn zu solchen Zeiten ist nunmal niemand anderes da, der mir sagen kann so ist das aber nicht, oder das siehst du falsch.Nein da sind dann nur meine Biester und ich.Sie wissen wie man mich wieder in den Straßengraben bringt.Vom eigentlichen Weg abkommen lässt.Mich dazu bringt von anderen schlecht zu denken, obwohl ich es nicht tue.

Falls das Fenster es lesen sollte.Eine offizielle Entschuldigung ist ihnen hoffentlich recht und auch ausreichend,um zu beweisen, dass sie sich nicht geirrt haben.

Das Problem liegt eben doch manches mal bei mir und meiner ach so geliebten Vergangenheit!

01.04.2008 um 19:54 Uhr

Ätschi bätsch. . .

Stimmung: supi. . .=)

Ich hab echt gute Laune.Noch immer.Hatte heute ja Schule, war auch etwas müde,doch wirklich gestört hat es mich nicht.Immerhin gibt es da so etwas tolles wie eine Mensa.Ganz großes Kino!Fröhlich  Fast meine ganze Klasse geht morgends erstmal dorthin.Man könnte uns auch als Kaffefraktion bezeichnen.Also der erste Weg,schlurfend natürlich,denn man ist ja müde ^^,führt in die Mensa.Vielleicht holt man sich dann auch schon mal was leckeres zum Frühstück und dann geht man noch vor Stundenbeginn eine rauchen.Es wird ein wenig gequatscht, wie die Woche so war, das arbeiten oder einfach eben was gerade so anliegt.

Heute war "Gesprächsthema" Nr. 1 meine Haare^^ .Ganz klasse fand ich die Reaktionen.Alle, ohne Ausnahme haben gesagt, das es richtig schön aussieht und es mir auch steht.Wie würde E. jetzt sagen ;Sexy Hexy^^ .Sie hat es auch richtig gefreut,denn ich wie schon gesagt war sie eine von denen die mich auch ein wenig dazu brachten zum Friseur zu gehen.

Sowas freut mich dann natürlich auch riesig.Denn bisher hab ich noch nie so positive Reaktionen erlebt.