Gedankenwelt

18.04.2011 um 18:15 Uhr

Danke ...

von: Fledergetier   Kategorie: Gedanken und mehr

...dafür das du da bist.Danke dafür das du so bist wie du bist.

Danke dafür,das ich dich nicht nerven kann.

Danke dafür,das du für mich da bist.

Danke dafür,das du mich verstehst und mich so nimmst wie ich bin.

Ich danke dir mein Wolf.

Ein einfaches Danke kann ich dir geben.

Ein Danke kann ich dir sagen,weil ich mich über dich freue.

Ich freue mich deine Stimme zu hören, deine Worte die mir so gut tun.

15.04.2011 um 20:12 Uhr

So hab auch ich ...

von: Fledergetier   Kategorie: Gedanken und mehr

..jmd gefunden der zu mir passt.Mein langersehnter,schon immer im Hintergrund gewünschter Deckel.Es passt, Schicksal könnte man es nennen,es sollte so sein und ich freu mich einfach nur noch drüber.Denke an ihn und freu mich darauf wenn wir uns wieder sehen.Die Gedanken an Zweifel oder Angst sind nicht mehr vorhanden und wenn nur noch im Kleinen und nicht mehr beachtenswert.Ich kann nicht in Worte fassen wie ich mich fühle, einfach glücklich wäre zu einfach.Ich bin glücklich keine Frage, doch da ist mehr.Ich fühl mich wie neugeboren kann so sein wie ich bin und werde dafür angenommen,akzeptiert und geliebt.Es ist einfach toll.Viele Wünsche wurden erfüllt,nicht weil ich sie genannt habe, sondern weil sie ungesagt erkannt worden sind.Seine Worte erreichen mich auf einer Ebene die ich nicht kenne.Sein Verständnis für mich schon fast zuviel als ich ertragen kann, doch positiv.Ich freue mich darüber und bin die meiste Zeit am lächeln!

07.04.2011 um 22:23 Uhr

...

Ja, ich bin ein Träumer, denn nur ein Träumer findet seinen Weg durchs Mondlicht und nur er erlebt  die Morgendämmerung, bevor die Welt erwacht.

07.04.2011 um 01:09 Uhr

...

von: Fledergetier   Kategorie: Gedanken und mehr

Stück für Stück…

… kann ich anfangen zu sehen. Erkenne ich Dinge die zusammen gehören. Verstehen ist bisher noch das falsche Wort. Doch allein die Zusammenhänge sind deutlich, die Parallelen zu ziehen bereitet mir Freude. Ich sehe, merke und kann mich darüber freuen. Klar passiert nichts ohne Grund, das wusste ich auch vorher schon. Konnte ich schon früh sehen oder bemerken. Doch immer wieder überrascht es einen doch. Positiv, das auf alle Fälle. Selbst noch in negativen Situationen kann man sehen oder merken, dass es so und nicht anders hätte passieren können. Es hat einen Grund, auch wenn man ihn oft nicht sieht oder sehen will.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und hält gern an alten Dingen fest. Das Bekannte bedeutet oft Sicherheit, auch wenn es in der Realität oftmals nicht mehr so ist, sondern man selbst es sich nur so wünscht.

Die Dinge die einem gezeigt werden, sei es Musik, sei es das Aufmerksam machen auf bestimmte Begebenheiten. All das kann einen erstaunen. All das kann einen stutzig machen, doch wenn man hinschaut, genau, nicht nur flüchtig, dann kann man sehen, kann erkennen, dass es gut ist wie es ist.

Dann betrachte ich die Dinge auf die ich treffe und ziehe Schlüsse daraus. Allein meine Horoskope, wie auch immer man darüber denken mag, mir helfen sie. Im gebräuchlichsten bin ich Zwilling, geboren im Luftzeichen, neugierig, interessiert und kommunikativ. Im indianischen oder besser gesagt mein Totemtier ist der Hirsch, der Drang etwas Neues zu erschaffen, die Energie die da ist zu nutzen. Im chinesischem Horoskop bin ich eine Erdschlange, mit allen Mitteln mein Ziel erreichend. Mein Geburts-Kin ist 185 die rote elektrische Schlange, geboren in  der 15ten Wellenperiode der blauen Nacht- die Kraft der Fülle, im vierten gelben Zeitschloss, das südliche Schloss des Gebens. Mein Clan, der des Blutes, meine Farbe die der Initiatoren.

Ich aktiviere um zu überleben

 

Instinkt bindend

 

Ich präge den Speicher der Lebenskraft

 

Mit dem Elektrischen Ton des Dienens

 

Ich bin geführt durch die Kraft des universellen Wassers

 

Ich bin ein Polar KIN

 Ich errichte das Rote Galaktische Spektrum

 

All dies zusammengenommen und vor allem mit den Parallelen … ich bin berührt. Mein Planet, der zerstörte Planet Maldek kann mir einiges erklären, kann mir einiges zeigen. Ich sehe Situationen aus der Vergangenheit wie ein „Aha- Erlebnis“ und kann nur zustimmend nicken, sage „ja“ und lerne mit dem was ich lese, mit den Gedanken daran und darüber zu verstehen warum ich so und nicht anders reagiert habe. Warum bestimmte Dinge genau so passiert sind wie sie passiert sind.

06.04.2011 um 23:24 Uhr

Shit happens ....

Ich sollte mir angewöhnen vorher die Dinge zu speichern, der Ärger über verschwindende Einträge ist bei hohem Aufwand sonst echt kaum zu ertragen .. wie auch jetzt .. sauer ... am liebsten würde ich schreien ... es war mir wichtig ... und es wurde geschluckt ... jetzt muss es warten ..... vllt ,

ja vllt war es hier nicht richtig ... doch auch andererorts konnte ich nicht schreiben. . .seltsam ... der Wunsch ist da ... nur der Ort nicht passend ... interessant.