Dat Knuffelchen

11.04.2007 um 12:09 Uhr

Betrüger an der Haustür

von: Knuffelchen   Kategorie: Alltägliches

 
Gerade eben hat es bei mir an der Haustüre geklingelt und ich hab mich schon gewundert.
So früh kommt der Paketbote hier doch gar nicht.
Außerdem warte ich doch auf nix.
Naja, ich bin natürlich trotzdem an die Tür gegangen und da stand dann ein Mann der angeblich von der T-Com kam.
Er hatte Anzug und Krawatte an. Außerdem eine Jacke mit dem T-Com Logo drauf. Einen Ausweis an der Jacke mit dem T-Com Logo drauf und erzählte mir dann auch, das er von der T-Com kommen würde.
Wir wären doch informiert worden, daß es seid Januar eine Preissenkung bei der T-Com gäbe und nun wären sie eben direkt beim Kunden vor Ort und wollten das überprüfen, denn in Einzelfällen wären da Fehler unterlaufen und es würde doch noch nach alten Tarifen abgerechnet worden.
Er wolle dann jetzt bitte meine letzte Telefonrechnung sehen.
 
 
HALLO? Sonst geht es aber noch?
 
Ich hab echt gedacht ich hab mich verhört, aber der wollte wirklich meine letzte Rechnung sehen.
Ich hab ihm dann gesagt, daß er die garantiert nicht zu sehen bekäme und ihm die Tür vor der Nase zugeschlagen.
 
Das kam mir dann alles so suspekt vor, daß ich meinen Mann informierte, der wiederrum bei der Polizei nachfragte.
Und siehe da, die Leute - es waren 2 die hier durch die Straße liefen - sind der Polizei wohl bekannt. Die Leute gehören NICHT zu der T-Com, sondern geben das nur vor. Sie haben aber einen Gewerbeschein und dürfen wohl hier rumlaufen.
Die wollen nur die Rechnungen sehen, um einem dann was anderes, angeblich billigeres, zu verkaufen.
Die Polizei hat wohl leider keine Handhabe gegen diese Leute.
Ich find das schon heftig, denn das ist doch schon Vortäuschung falscher Tatsachen, wenn die mir an der Tür erzählen, sie kämen von der T-Com.
Also machmal kann man sich echt nur noch wundern und den Kopf schütteln über soviel Dreistigkeit der Menschen!
 
 
dat Knuffelchen
 
 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenNicciPain schreibt am 11.04.2007 um 12:21 Uhr:Ich hätte dem direkt gesagt: "Ahhhh, jtzt weiß ich, wie Sie aussehen - ich ruf mal eben die Polizei"...
  2. zitierenRosengift schreibt am 11.04.2007 um 12:51 Uhr:lach Nicci
  3. zitierenNicciPain schreibt am 11.04.2007 um 13:10 Uhr:Wieso?
  4. zitierenRosengift schreibt am 11.04.2007 um 13:19 Uhr:weil in der Praxis das erfolglos bleiben würde..da braucht man ja schon mehr als nur das aussehen...aber das ist ja jetzt etwas weit her geholt..
    meinte das auch net negativ..mit dem lach..

    Dachte auch nen Stück was ich machen würde...eigentlich wie immer...Tür zu und schös..oder ich sage immer "Habi schon"..da freuen sich die Leute und hauen freiwillig direkt ab..

    Und so Leute anner Türe sind einfach nur Nervensägen...und die Polizei..kann meistens eh nix gegen machen..
  5. zitierenNicciPain schreibt am 11.04.2007 um 13:27 Uhr:Nööö, ich verarsch sehr gern...weiß, dass das mit den Bullen nix bringt...aber Sprüche rein drücken find ich schön...Beispiel? Ich sammel Teufel und hab demzufolge auch ein Teufeltattoo..vor paar Jahren standen 2 Kirchenfrauen vor der Tür und wollten mich bekehren...was tat ich? Ich entblößte mein tattoo und sagte, ich sei besessen...irgendwie sind die voll schnell gegangen...ich frag mich nur wieso???
  6. zitierenRosengift schreibt am 11.04.2007 um 13:52 Uhr:Lach....das ist toll @ Tattoo..kommen wahrschinlich kein 2tes mal.
    Frechheit muss halt auch mal sein.. oder öfters :)
  7. zitierenNicciPain schreibt am 11.04.2007 um 13:54 Uhr:Ich geb immer sowas in der Art von mir...
  8. zitierenCharlie schreibt am 13.04.2007 um 10:32 Uhr:Genau das gleiche ist mir auch passiert. Eine junge Dame bekommt noch nicht mal die Zähne richtig auseinander muss zweimal nachfragen warum sie hier steht.. hatte eine Logo T-com auch mit Namen am t-shirt. Hätte man nie lesen können wer vor mir steht. und wollte auch die Rechnung sehen.
    Sie müsste erst mal lernen das man sie auch richtig verstehen könnte. Tür zu und ...

    LG Charlie
  9. zitierenmaxi schreibt am 22.04.2007 um 19:41 Uhr:die kommen nicht direkt von t-com, sind aber vertriebspartner von denen, da die ihre tarife am effektivsten im direktvertrieb los werden manchmal geht das auch über drückerkolonnen. hatte mal son fritzen von arcor vor meiner tür der mir sonst was erzählt hatt..
  10. zitierenVertrieblerin schreibt am 19.01.2009 um 15:59 Uhr:Habe soeben die Kommentare hier von euch allen gelesen.ich arbeite im backoffice managment gerade für einen direktvertriebpartner der deutschen telekom. und ja es ist richtig das unsere mitarbeiter im auftrag der deutschen telekom für die kaltaquise tätig sind. sie tragen alle t-com jacken, t-com ausweise und haben alle eine reisegwewerbekarte so wie ein autorisierungsschreiben der t-com bei sich. und die provisionen für tarifanpassungen werden auch direkt von der deutschn telekom gezahlt...das kunden mißtrauich sind,wenn auf ein mal jemand vor der tür steht im namen der t-com. kann ich gut nachvollziehen.unsere mitarbeiter sind alle gut geschult, schwarze schafe gibt es leider fast über all, aber durch unsere kontrollen im backoffice managment werden auch diese schnellst möglich beseitigt. da qualität an erster stelle steht.von daher kann ich nur sagen es ist ein job wie jeder andere auch. der selbst für die leute die ihn ausüben bestimmt nicht immer einfach ist.

    wünsche euch allen noch einen schönen tag

    mfg

    sandra zahn

Diesen Eintrag kommentieren