Dat Knuffelchen

01.05.2007 um 14:20 Uhr

Kleine Füße

von: Knuffelchen   Kategorie: Familie

 
Gestern waren wir kleine Schuhe für kleine Füße kaufen.
 
Die kleinen Füße waren auch mächtig stolz drauf. Fröhlich
 
 
 
dat Knuffelchen
 
 
 

30.04.2007 um 22:45 Uhr

Der ganz normale abendliche Wahnsinn

von: Knuffelchen   Kategorie: Familie

 
Hier gibt es seid einiger Zeit jeden abend den gleichen "Wahnsinn"!
Und nun ist es wohl mal an der Zeit, daß ich es mir von der Seele schreibe.
 
Also unsere Tochter (2 Jahre) ist momentan ein "Terror-Zwerg", wie ich sie derzeit nenne.
Sie meint sie müsse mit dem Kopf durch die Wand, und am besten auch direkt noch weiter.
Sie ist soooo zickig - das hätte ich nicht für möglich gehalten.
Ich mein, es ist ja allgemein bekannt, das Mädels zickig sind, aber so?
Wenn ich das früher gewußt hätte....
 
Also gut, weite rim Text.
Unsere Abende....
 
Sie sehen derzeit wie folgt aus:
Nach dem Abendessen gibt es Sandmännchen und dann noch die Zeichentrickserie danach. Und dann wird aufgeräumt, Zähne geputzt und sich Bettfertig gemacht.
Maximilian macht das alles ziemlich unkompliziert, aber Madame fängt dann schon an zu zicken, daß sie nicht ins Bett will.
 
Maximilian wird dann meist von Papa ins Bett gebracht und Alicia von Mama.
Ich kuschel dann immer noch ne Runde mit der Maus auf dem Schaukelstuhl und dann wird dabei gemeinsam ein Schlaflied gesungen, was sie sich aussucht.
Dann sagt sie meist schon von selbst "Jetzt ins Bett!" und klettert alleine rein - die 2 Stangen sind ja raus aus dem Bett.
Dann gibt es noch einen Knutscher und sie wird zugedeckt und dann geh ich raus und mach das Licht aus.
Bis hierhin ist ja noch alles ok, aber dann...
 
Es dauert meist nur etwa 10-15 Minuten und dann geht das Theater los.
Dann wird übers Babyphone gebrüllt auf Teufel komm raus.
Wenn man dann reingeht, hat sie meist nicht eine Träne vergossen sondern grinst auch noch übers ganze Gesicht.
Dann fällt Ihr irgendein Kinkerlitzchen ein (was trinken, noch kuscheln, noch ein Küsschen geben etc.)
Wenn wir sie brüllen lassen, schreit sie bis sie fast erbricht, oder aber klettert aus Ihrem Bett raus, auf das Sofa neben der Tür, macht das große Licht an und schreit weiter.
Vorhin stand sie sogar schon im Flur.
 
Heute abend hat sie dieses Spielchen bis kurz vor 22h getrieben.
Mein Mann hatte Ihr schon so gegen 21.25h die Stangen wieder ins Bett gemacht - nachdem sie im Flur stand. Da hat sie nur noch lauter gebrüllt.
 
Ich bin dann um etwa 21.40h rein und hab sie gepackt, in die Badewanne gestellt und die nackten Füße mit kaltem Wasser nass gemacht.
Sie war ziemlich geschockt, aber ich wußte mir echt keinen anderen Rat mehr.
Wir hatten es auf die "nette Tour" versucht, wir haben mit Ihr lauthals geschimpft - nichts hat geholfen.
Der papa hatte ne Viertelstunde mit Ihr gekuschelt - NIX.
Und dabei hat sie heute mittag noch nicht mal geschlafen, was sie sonst immer macht.
 
Ich habe das Problem des schlafens letztens beim Kinderarzt vorgebracht und der meinte auch, wie sollen sie schreien lassen. Aber ich kann sie ja nicht brüllen lassen bis sie erbricht. Außerdem schläft Maximilian nebenan.
Wir haben sie auch schon 10 Minuten brüllen lassen und es hat nix geändert.
 
Seid der Aktion im Bad schläft sie jetzt endlich ruhig. Aber das ist doch auch keine Lösung.
 
Ich mag nicht mehr.
 
Vorallem ist es bis jetzt so, daß sie die vergangenen 2 Wochen fast jede Nacht mindestens einmal wach wurde und dann wieder irgendeinen "Pups quer sitzen hat". So kann das echt nicht weiter gehen.
 
Kinder sind doch was Liebes - am liebsten, wenn sie schlafen.
 
 
dat Knuffelchen
 
 
 

24.04.2007 um 09:19 Uhr

Rufdienst

von: Knuffelchen   Kategorie: Familie

 
Ich hasse diese Rufdienste meines Mannes! Wütend
Diese Woche hat er nämlich mal wieder Dienst.
Und wie das dann eben immer so ist, wird er mindestens einmal in der Woche auch angerufen.
Normalerweise wäre das ja ok, aber doch nicht bitte mitten in der Nacht!!!
Vorletzte nacht war es nämlich wieder mal so weit.
Um 3.13h schrillte das Handy und was tut mein GöGa?
Schlafen!!!
Ich bin sofort wach geworden, aber neben mir schnarchte es noch ganz friedlich, als wenn nix wäre!
Ich hab dann mal ganz feste an ihm gerüttelt und dann wurd er endlich wach und ging an das Handy.
Und dann verschwand er nach unten ins Wohnzimmer, da er arbeiten mußte via Laptop und WLaN Verbindung.
Er war wohl ne gute Stunde beschäftigt - Gott sei Dank hab ich nicht mitbekommen, wie er wieder ins Bett kam.
Er erzählte nur hinterher das mal wieder der schwule Kollege angerufen hätte wegen nem Problem.
Der Kollege ist der absolute Brüller.
Der ruft nachts um 3.13h an und fragt als erstes: "Hab ich Dich geweckt?" und dann eben in so einem näselnden Tonfall.
Naja, ich hoffe jetzt, das der eine Anruf für diese Woche reicht.
Natürlich bringt das Zulage und gehört zum Job, aber es ist eben doch ziemlich nervig.
 
Als ich noch im Op gearbeitet hab, hatte ich ja auch immer Rufdienst - so 8 bis 10 Dienste im Monat.
Da hatten wir noch das Festnetz Telefon im Schlafzimmer und mein GöGa hat immer senkrecht im Bett gesessen, wenn das Telefon ging. Und ich bin dann auch wie von der Terantel gestochen aufgesprungen und hab mich im "Schweinsgalopp" angezogen und bin zum Op gefahren.
 
Ich glaub ich weiß jetzt, wie sich mein Mann damals gefühlt haben muß, wenn das Telefon in der Nacht schrillte.
 
Aber ein wenig vermisse ich das doch immer noch.
Mal sehn, ob die Zeiten irgendwann vielleicht doch wieder kommen.
 
 
dat Knuffelchen
 

22.04.2007 um 20:04 Uhr

Ein Sonntagsausflug in die Kinderklinik

von: Knuffelchen   Kategorie: Familie

 
So heute war dann mal ein Ausflug in die Kinderklinik fällig. Traurig
Maximilian hat gestern schon mal über Ohrenschmerzen geklagt, dann aber nix mehr gesagt.
Aber heute morgen fing er dann wieder an und war auch ziemlich jömmerig.
Er meinte immer wieder er habe Ohrenschmerzen und auch Bauchschmerzen.
So gegen 13h ist er dann freiwillig ins Bett gegangen, was sonst NIE der Fall ist!
Auch war er sehr anhänglich und schmusig, was er sonst auch nicht ist.
So um 15h ist er brüllend und weinend wach geworden und klagte wieder über Ohrenschmerzen.
Er hat sich dann bereitwillig auf die Couch gelegt - macht er sonst auch nicht!
Er fühlte sich dann auch ziemlich warm an - Männe hat dann mit dem Ohrthermometer Sonstige gemessen, was natürlich nichts aussagekräftig war.
Ich hab dann rectal gemessen, ohne das Maximilian sich großartig dagegen gewehrt hätte - wo er ja sonst riesen Theater macht. 39,3°C
Also hab ich dann kurzerhand entschlossen, daß wir der Kinderklinik in Rheydt einen Besuch abstatten. 
Wir mussten Gott sei Dank auch nicht sooo lange warten.
Die Ärztin war sehr nett und hat Maximilian untersucht und dann festgestellt, daß er eine Mandelentzündung hat und ein klein wenig Flüssigkeit hinter dem rechten Trommelfell und das rechte Innenohr ist eben auch leicht gerötet.
Nun haben wir Antibiotika verschrieben bekommen und hoffen, daß das schnell hilft.
Er soll zusätzlich 3x tgl. Nasenspray nehmen und bei Fieber oder sehr starken Schmerzen den Nurofen Saft, den ich ihm direkt nach dem Fiebermessen bereits gegeben hatte.
 
Jetzt liegt er im Bett und ich hoffe morgen geht es ihm schon besser.
 
 
dat Knuffelchen
 
 

12.04.2007 um 21:53 Uhr

Sprachstandsfeststellung...

von: Knuffelchen   Kategorie: Familie

 
Und noch mal, weil mich das Thema ja nun doch sehr beschäftigt.
 
Mein GöGa hat gestern ein Protokollheft des Delfin Tests 1 aus dem Internet gezogen.
Da steht zwar drauf, daß es nicht genau dieses Protokollheft ist, aber es ist zumindest mal eins, um zu sehen, wie es aussieht bei diesem Test.
 
Der Test "spielt" wohl in einem Zoo. 
 
Und das schon mal vorne weg: Ich wäre sicher auch durchgefallen!
 
1. Teil: Handlungsanweisungen ausführen
 
Stelle Deine Figur auf einen Löwen.
Stelle Deine Figur auf einen Flamingo.
Stelle Deine Figur neben den Jungen, welcher auf einem Dreirad fährt.
Stelle Deine Figur zu den Großeltern, die auf einer Parkbank sitzen
 
2. Teil: Kunstwörter nachsprechen
 
Nabu
Sumapp
Lagupp
Misumo
Talugo
Sabelami
Wamurola
Golasimu
 
Für diese Aufgabe gab es jeweils einen Punkt für vollständig korrekter Wiedergabe
 
Da hätte ICH garantiert versagt, denn wer spricht denn so einen Quatsch nach?
 
3. Teil: Sätze nachsprechen
 
1. Die Decke wird von Tim ordentlich gefaltet.
2. Anna schießt den Ball kräftig auf das Tor. 
 3. Der grüne Stuhl hüpft fröhlich über die kalte Sonne.
4. Wenn der Wind regnet, pustet er kleine blaue Schneeflocken.
 
Hier gab es für jedes richtig wiederholte Wort einen Punkt.
 
4. Teil: Bilderzählung
 
Hier wurde dann wohl getestet wieviel und was das Kind nach Betrachtung eines Bildes von alleine wiedergibt.
 
Ich denke hier ist Maximilian auch nicht gerade kooperativ gewesen, denn sowas macht er zuhause auch nicht besonders gerne, wenn wir Bilderbücher gucken.
 
 
Sorry, aber ich halte nach wie vor NICHTS von dem Test, zumindest bei unserem Kind nicht!
 
 
dat Knuffelchen
 
 
 

11.04.2007 um 08:46 Uhr

Ostereier suchen

von: Knuffelchen   Kategorie: Familie

 
So haben meine 2 bei Oma und Opa Eier gesucht:
 
 
 
 
 
 
dat Knuffelchen
 
 

10.04.2007 um 22:54 Uhr

Kurzfassung

von: Knuffelchen   Kategorie: Familie

 
So ich will mal eben schnell zusammenfassen was sich so in den letzten Tagen hier getan hat, denn ich hab meinen Blog ja mal wieder sträflich vernachlässigt.
 
Also meine 2 Nachtwachen (Freitag und Samstag) waren so lala.
Es war nicht sooo stressig wie davor die Woche, aber auch genug zu tun.
Das lag vielleicht daran, daß ich auch Chirurgie gewacht hab (Montag und Dienstag ja auch schon) und nicht auf der Inneren, wie die Woche davor mit am Ende 3 präfinalen Patienten.
 
Freitag wurden ja die Kinder von meinen Eltern abgeholt, wie ich ja bereits berichtet hab.
 
Samstag bin ich bereits um 11h wieder aufgestanden - dabei war ich doch erst um 6.30h im Bett nach dem Nachtdienst Sonstige
Aber wir hatten eben einen Termin beim Küchenplaner, der uns die ersten Entwürfe für unsere neue Küche zeigen wollte.
Leute ich sag Euch die Küche sah auf dem Papier schon mal super genial aus!!!!
Jetzt warten wir nur noch drauf, was der gute Mann uns ausrechnet. Wahrscheinlich fallen wir dann tot um!
 
Dann sind wir wieder nach Hause gefahren und mein GöGa hat die Bäumchen im Garten zu dem einen Nachbarn hin rausgerissen - da soll nämlich ein Sichtschutzzaun hin.
Und ich hab mich an meine Nähmaschine gesetzt und endlich an meinem nächsten BH nach Sewy´s Schnitt Rebecca weiter genäht. (heute mittag ist er endlich fertig geworden, nur die Träger müssen noch festgenäht werden)
 
Und dann hatte ich meinem Mann gesagt, daß wir noch einen Termin hätten und er um 16.30h fertig sein müsse.
Er war pünktlich, ich....     ach lassen wir das!
 
Naja, ich hab ihn dann jedenfalls in ein Chinesich-Mongolisches Restaurant entführt zu einem super leckeren Buffet.
Leider hatten wir ja nicht wirklich viel Zeit und konnten es in vollen Zügen geniesen, denn ich mußte ja um 19.15h schon wieder los zum Nachtdienst. Traurig
 
Sonntag dann hatte ich mir so gedacht, schlaf ich bis 13h/13.30h und mach dann den Rebecca fertig und dann fahren wir die Kinder holen.
Tja weit gefehlt. Ich hab geschlafen wie Dornröschen.
Mein Mann kam mich um 15.30h wecken - da war dann nichts mehr mit Nähen!
 
Also waren wir dann um 17.30h bei meinen Eltern um die kleinen Knirpse wieder in Empfang zu nehmen. Natürlich erst, nachdem sie uns haarklein alles von ihrem spannenden Wochenende erzählt hatten. Fröhlich
 
Um 22h waren wir dann wieder zu hause. Wir hatten eigentlich damit gerechnet, daß die Kids hinten im Auto auf der etwa 1,5 stündigen Fahrt einschlafen würden, aber auch da hatten wir uns verrechnet. Die 2 haben uns "ein Ohr abgekaut" und nicht eine Minute die Augen zu gemacht.
Dafür lagen sie dann um kurz nach 22h völlig erledigt im Bett und haben geschlafen.
Alicia meinte dann zwar um 6.55h wieder aufstehen zu müssen, aber ich konnte sie dann, nachdem der Papa schon aufgestanden war und im Erdgeschoß die Rolläden hochgemacht hatte und ne Tasse Kaffee trank, noch mal dazu überreden mit Mama im großen Bett zu schlafen - bis 9.30h!
 
Und um 12h sind wir dann am Ostermontag mit Kathleen und Ihrer Familie in den gepachteten Garten gefahren und haben da Ostereier gesucht, denn auch dort war der Osterhase zu Besuch.
 
Also alles in allem ein super gelungenes Wochenende - zumindest für die Kids.
Für mich war es nicht sooo prickelnd, denn der Dienst verlangt einem dann ja doch so einiges ab und man konnte die kinderfreie Zeit nicht wirklich geniessen, aber das kommt dann sicher ein anderes Mal.
 
 
Ach und heute hab ich dann endlich das Pfarrheim gemietet um meinen Geburtstag zu feiern - zwar eine Woche später, wie ich wollte, aber ich hab endlich die Räumlichkeiten zum feiern und das auch noch für einen "anständigen" Preis.
 
Besser kann es fast nicht sein.
 
 
dat Knuffelchen, was sich doch eh nie kurz fassen kann.
 
 

06.04.2007 um 18:18 Uhr

Jetzt sind sie weg

von: Knuffelchen   Kategorie: Familie

 
Jetzt sind meine Kinder weg!
Eben waren meine Eltern hier und haben nach dem Kaffee trinken beide Kiddies mitgenommen.
Die Kids konnten es schon gar nicht mehr erwarten, bis es endlich los ging.
Ob das wohl daran lag, daß der Opa Ihnen versprochen hat morgen schwimmen zu fahren und am Sonntag mit der Straßenbahn auf ne große Kirmes??? Fröhlich
 
Naja, jetzt sind sie jedenfalls unterwegs zu Oma und Opa nach Hause.
Und irgendwie ist das schon ein komisches Gefühl, daß es jetzt so still hier im Haus ist, aber sooo ungewohnt ist es ja nun auch wieder nicht, denn sie sind ja nicht zum ersten Mal bei Oma und Opa.
 
Außerdem muß ich heute abend ja arbeiten und morgen auch. Also sooo sehr vermissen werd ich sie nicht, denn da hab ich dann dank Arbeit und schlafen keine Zeit zu.
 
Und am Sonntag holen wir sie ja auch schon wieder ab.
Und Montag geht es dann sehr wahrscheinlich mit Kathleen und Ihrer Family in den Garten zum Ostereier suchen. Also langweilig wird dieses WE sicher nicht!
 
 
dat Knuffelchen
 
 

05.04.2007 um 23:36 Uhr

Die erste Fahrt mit dem neuen Fahrrad

von: Knuffelchen   Kategorie: Familie

 
Leider hab ich es nicht fotografisch festhalten können, aber es war soooo ein toller nachmittag!
Heute sind wir - Maximilian, Alicia und ich - mit dem Fahrrad 2 Straßen weiter gefahren zu einem Kindergarten-"Kollegen" von Maximilian.
Dessen Mutter war auch auf dem Schmuckabend dabei und hatte Schmuck bestellt. Und eben dieser Schmuck kam heute und ich hatte Ihr versprochen ihn Ihr noch zu bringen.
Also bin ich, nachdem der Schmuck da war, auf den Speicher geklettert und hab den Kinder-Fahrradsitz runtergeholt und auf meinem Fahrrad montiert.
Dann hab ich die Kids Schuhe und Jacke anziehen lassen.
Alicias Augen wurden dann immer größer, als sie sah, das da ein Sitz auf meinem Fahrrad ist, der für sie bestimmt war.
Sie fand das richtig klasse!
Und Maximilian setzte sich natürlich prompt auf sein Rädchen und wollte direkt loslegen.
Es war zwar etwas ungewohnt für mich, mit Kind auf dem Gepäckträger - in dem Kindersitz - und dann auch noch ganz langsam neben Maximilian her und auch noch auf ihn achten, aber es war wunderschön!
Wir sind den Feldweg langgefahren, was leider nicht ganz so einfach war, denn da der Weg eigentlich auch eine asphaltierte Straße ist, und wir nur Feldweg sagen, rasen da ganz schön die Autos lang. Aber Maximilian hat sich wacker geschlagen!
Man hat nicht wirklich gemerkt, daß es sein erster Ausflug mit dem Fahrrad war.
Und als wir dann bei seinem Kumpel ankamen war er stolz wie Oskar.
Die Kinder haben dann auch super zusammen gespielt, was ich nie gedacht hätte, da der Kumpel doch ein ziemlicher Rowdy sein kann, zumindest im KiGa.
Und dann hatte ich Mühe meine Kinder wieder einzusammeln, um nach Hause zu fahren.
 
Zu hause angekommen mußte Papa dann noch gucken, wie toll Maximilian doch Fahrrad fahren kann. Und Alicia wollte dann auch mal mit Papa fahren - also mußte der sich gezwungener Maßen auf mein Rad setzen und ne Runde mit Töchterchen drehen.
 
Ach war das heute ein toller Tag!
 
 
dat Knuffelchen
 
 

05.04.2007 um 23:29 Uhr

Der neue Sandkasten

von: Knuffelchen   Kategorie: Familie

 
Wir haben jetzt seid kurzem einen neuen Sandkasten.
Auch wenn er noch nicht mit Sand befüllt ist, wird trotzdem schon gerne draußen gespielt, denn der Sand aus dem alten Kasten ist noch da, und da kann man ja auch noch mit rummatschen.
 
 
 
 
 
 
 
 
dat Knuffelchen
 
 
 

02.04.2007 um 09:01 Uhr

Das Wochenende

von: Knuffelchen   Kategorie: Familie

 
Dieses Wochenende war richtig klasse!
Wir hatten viel Spaß!
Das Wetter war richtig klasse.
So sind wir dann auch Samstag und Sonntag nachmittag nur draußen gewesen.
Samstag morgen haben wir ein Fahrrad (16 Zoll) für Maximilian gekauft - was Alicia dann später auch benutzen kann.
Maximilian hat zwar letztes Jahr vom Oma und Opa ein Fahrrad mit Stützrädern geschenkt bekommen, aber das Fahrrad hat eine Stange, wie sie bei Jungen Fahrrädern schon mal üblich ist. Und durch die Stange konnte er erstmal gar nicht richtig aufsteigen und dann auch nicht einfach so abspringen, wenn er ins Straucheln gerat. Außerdem ist das Fahrrad recht schwer, so daß er eine tieische Kraft aufwenden mußte um vorwärts zu kommen. Das Fahrrad von Oma und Opa steht jetzt erstmal auf dem Dachboden und wartet darauf, daß Maximilian das Rad fahren richtig lernt und noch ein paar Zentimeter wächst, damit er es dann so richtig nutzen kann. Es ist also kein rausgeschmissenes Geschenk.
Jetzt hat er halt erstmal das andere Rad ohne Stange.
Und er war direkt ganz heiß drauf, es auszuprobieren.
Er hat sich dann einfach drauf gesetzt und ist losgefahren. Als wenn er es eben erst noch gemacht hätte.
Ich bin soooo stolz auf meinen kleinen, großen Schatz!
Ja und Alicia wollte dann natürlich auch Fahrrad fahren, was aber ja noch nicht geht. Also kam Ihr Roller zum Einsatz, den sie am Geburtstag bekommen hat.
Sie hatte auch tierisch Spaß mit Ihrem Roller durch die Straße zu düsen.
Maximilian ist auch erstmal nur durch die Straße gefahren.
Nachher hab ich dann mit ihm eine kleine Runde gedreht, sprich bin auch an der Hauptstraße auf dem Fahrradweg mit ihm gefahren. D.h. er ist gefahren und ich bin nebenher gelaufen, denn mein Fahrrad ist seid Samstag morgen in der Inspektion.
Maximilian ist jetzt ganz hibbelig und will demnächst, wenn Mamas Fahrrad wieder da ist, mit seinem Rad zum KiGa fahren.
Aber schaut doch mal selber, was für einen Spaß unsere 2 Süßen hatten.
 
 
 
 
 
 
 
Ne Pause mußte dann auch mal sein Fröhlich
 
 
Da fährt er schon dem Papa davon
 
 
 
Gib Gummi
 
 
 
 
Ab und an muß man dann doch noch mal gucken, daß die Füße auch auf der Pedale sind
 
 
 
 
 
 
Er wollte gar nicht mehr aufhören zu fahren.
 
 
 
dat stolze Knuffelchen
 
 
 
 
 

01.04.2007 um 10:56 Uhr

Sprachstandsfeststellung

von: Knuffelchen   Kategorie: Familie

 
So Maximilian hatte ja bereits am vergangenen Montag seinen Test im KiGa. Und am Freitag bekamen wir dann jetzt das Ergebnis:
 
Er ist durchgefallen! Sonstige
 
Wir können es uns nicht wirklich erklären, warum er dadurch gefallen sein soll. Ich bin auch ziemlich sauer wegen dem Test, denn so richtig weiß keiner was da genau abläuft geschweige denn wie es weiter geht.
Ich finde unsere Kinder werden als Versuchskaninchen benutzt und das stört mich gewaltig.
 
Maximilian hat angeblich an irgendeiner Stelle gar nicht mitgemacht/nichts gesagt. Und dann hat er irgendwas nicht so nachgesprochen wie die das wollten.
 
Also ich find das ziemlich bescheiden.
Maximilian quatscht hier den ganzen Tag!
Ich bin froh, wenn er abends ins Bett geht und dann endlich Ruhe gibt. Auch wenn das jetzt hart klingt, aber es ist so.
Manchmal wünsche ich mir wirklich einen Knopf, wo man ihn abschalten kann, aber sowas gibt es ja Gott sei Dank nicht! Fröhlich
 
Naja, jetzt heißt es abwarten bis wir die Einladung zum nächsten Test bekommen.
Es weiß aber noch niemand wie der 2. Test aussieht.
Es weiß auch noch niemand wie dann eine evtl. Förderung aussehen soll.
 
Das ist eben genau das, was mich am meisten dabei aufregt!
 
Und wenn man jetzt sagt, man gibt sein Kind eben nicht zu dem Test, dann muß man mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Ich find das schon ziemlich heftig.
 
Ach und falls jemand Interesse hat, kann man hier wohl einiges nachlesen zu dem Thema Sprachstandsfeststellungs Test. 
 
 
dat gefrustete Knuffelchen, was schon wieder einen Knopf an der Backe hat
 
 

22.03.2007 um 22:50 Uhr

U7

von: Knuffelchen   Kategorie: Familie

 
 
Heute war ich mit Alicia zur U7 beim Kinderarzt.
Als erstes blieb mal der Arzthelferin, die die "Voruntersuchungen" macht (mit Bausteinen spielen, malen lassen des Kindes usw.) der Mund offen stehen, als sie direkt zu Beginn mitbekam wie Alicia spricht. Und vor allem was sie alles spricht.
Sie hat dann erstmal nachgucken müssen wie alt Alicia ist. Ob sie wirklich erst 2 wäre...
Das passiert mir ja öfters, von daher kann ich da nur noch drüber schmunzeln.
Es sind viele, die auf grund der Sprachentwicklung bei Alicia auf 3 Jahre statt 2 tippen.
 
Alicia hat dann auch brav alles mitgemacht, was die Dame von Ihr wollte.
Sie fragte sie erst so Sachen wie "Wo ist denn Deine Nase?" "Und wo sind die Ohren?".
Dann kam sie mit einem Blatt mit mehreren Bildern an und wollte von Alicia wissen was das ist und was das...
Alicia hat das nicht ganz so gemocht und nicht wirklich alles brav beantwortet.
Am besten war noch die Antwort auf die Frage "Was ist das?" - zeigte auf eine Maus - Alicias Antwort:
Ein Tier!
 Ich hab ja innerlich sooooo gelacht. Das ist sooo typisch meine Tochter.
Dann durfte sie mit dem Ball spielen - werfen und auch Fußball spielen.
Dann kam das Bauklötzchen Spiel und das Malen dran.
Und dann durfte ich sie ausziehen zum Wiegen und Messen. Das fand Alicia zunächst nicht so doll, denn sie bekam dann doch ein wenig Muffe, weil ich sie eben auszog, aber ließ es sich dann doch gefallen.
Sie wiegt jetzt 11,5kg und ist 85cm groß/klein.
Dann lief sie nur noch mit Pampers bekleidet und den Worten "Die Pampi aber nicht ausziehen Mama!" rum und rutschte die Rampe in dem Behandlungszimmer immer wieder runter bis dann der Doc kam.
Dem hat sie dann natürlich auch erstmal ein Kotelett an die Backe gequatscht...
Und er war sehr zufrieden mit ihr.
Auch er hat mal wieder die Sprache gelobt. Und mir dann auch erklärt, daß es "nicht normal" wäre, wenn mein Kind schon anfängt bestimmte Farben zu erkennen und genau zu bestimmen, aber ich solle mich freuen.
 
Zum Thema Durchfall, den Alicia ja nun schon seid 1,5 Wochen hat, meinte er dann, daß wir ihr wieder normal zu Essen geben sollen, nur eben keine Milchprodukte. Schon noch ein wenig geriebenen Apfel, gequetschte Banane und so. Aber sie dürfe wieder ein Butterbrot mit Salami essen, denn das hatte sie morgens beim großen Bruder gesehen und wollte es auch haben.
Wenn der Durchfall in 1,5 Wochen immer noch nicht weg ist, muß ich wieder hin. Also heißt es jetzt mal wieder abwarten und Tee trinken.
 
Er hat mir auch erklärt, daß es eine seltene "Kinderkrankheit" gibt, wo die Kinder 1-2 JAHRE Durchfall haben, aber sonst nichts. Und Alicia hat ja sonst auch NICHTS! Aber er hat sich direkt die Perzentilen von meiner Süßen angeschaut und gemeint, sie würde da nicht ins "Bild" passen für diese Krankheit.
 
Na das würde mir ja auch gerade noch fehlen.
 Also mal gucken, wie es weiter geht mit dem Durchfall. 
 
Zu hause wieder angekommen, hat sie direkt nach einem Butterbrot mit Salami verlangt - so hat sie in meinen Augen noch nie ein Butterbrot verschlungen...Fröhlich
 
 
Jetzt liegt sie im Bett und träumt hoffentlich gut!
 
 
dat Knuffelchen
 

20.03.2007 um 23:05 Uhr

Die Musikschule

von: Knuffelchen   Kategorie: Familie

 
 
So heute nachmittag war ja der besuchsnachmittag mit Maximilian in der Musikschule Verrückt
Also mir hat es sehr gut gefallen.
Es ist eine kleine beschauliche Gruppe Kinder ab 4 Jahren.
Die Dame die den Kurs leitet ist super nett und kann sehr gut mit den Kindern umgehen, meiner Meinung nach.
Zuerst setzten sich die Kinder in einen Kreis und haben erstmal ein Begrüssungslied gesungen.
Dann ein wenig erzählt und dann von der Kursleitung eine Geschichte erzählt bekommen.
Erst nach der Geschichte hab ich verstanden wofür diese da war - es gab heute ein neues Arbeitsbuch und diese Geschichte diente zur Einführung bzw. war der Beginn des ersten Kapitels in dem Buch.
Und ich muß sagen die Dame hat das super rüber gebracht. Die Kinder haben alle ganz begeistert zugehört und auch mitgemacht.
Maximilian hat sich das zwar alles erstmal sehr scheu angeschaut, aber das war ja auch nicht anders zu erwarten. Er kannte ja niemanden und wußte ja auch gar nicht was da so auf ihn zu kam.
Hinterher wurde die Geschichte noch mal durchgearbeitet - die Kinder durften malen, allerdings unter bestimmten Gesichtspunkten/Anleitung. Maximilian bekam dann auch ein Blatt und hat fleißig mitgemalt.
Hinterher wurden die Kunstwerke bewundert von der Lehrerin und jedes Kind bekam einen "Fleiß-Aufkleber" unter sein Meisterwerk - auch Maximilian. Mensch war der stolz!!!
Papa bekam das Werk direkt gezeigt, als der nach Hause kam. Fröhlich
Ja und als alles fertig gemalt war, wurde es richtig spannend und auch Maximilian ist ein wenig aufgewacht.
Die Lehrerin holte die Trommeln - ich meine es waren Tamborine (schreibt man das so?) - aber eben für die Kinder Trommeln.
Und Maximilian durfte mittrommeln.
Seine Augen haben geleuchtet - sagenhaft!
Naja und dann war auch schon wieder alles vorbei und wir mußten gehen.
Maximilian hatte schon bereits als wir ankamen gemeint, daß er in die Musikschule will, und dann bräuchte er auch so eine Musikschultasche Fröhlich - die war nämlich der absolute Renner für ihn. Diese Tasche hatten irgendwie fast alle Kinder - so eine Art Aktentasche, wo dann das Arbeitsheft, das Notenheft und die Stifte und so reinkommen.
 
Also ich denke wir werden ihn dort sicher anmelden, denn ich hab ja gesehen was für einen Spaß es ihm gemacht hat. Er hat zwar abends zu Papa gesagt, daß er es nicht so toll fand und da nicht hin will, aber wir haben ja noch ein wenig Zeit uns das zu überlegen und ich kenn ja meinen Sohn - der ändert ja ständig seine Meinung. Fröhlich
 
 
So das war dann jetzt noch schnell der Bericht von der Musikschule und nun husch ich aber ins Bett, denn morgen ist wieder ein langer Tag. Und ich bin gespannt wie es Alicia morgen geht, denn es ist immer noch nicht so wirklich besser. Traurig
Und außerdem kommen morgen nachmittag die 2 Racker von Kathleen noch mit zu uns nach dem KiGa und ich hab morgen abend Nähkurs, also ich muß fit sein.
 
Gute Nacht!!!
 
 
 
 
dat hustende Knuffelchen
 
 
 
 

12.03.2007 um 23:46 Uhr

Der Abend in der Grundschule

von: Knuffelchen   Kategorie: Familie

 
 
Sorry, aber der Veranstaltungsabend in der Grundschule heute war echt für die Katz!
Was ich da sollte weiß ich leider nicht wirklich.
Ich hatte den Eindruck, die Leute, die da vorne saßen (KiGa-Leitung und Grundschul-Direktorin) meinten wir sind alle Eltern, die nie mit ihren Kindern reden, denen nichts erklären, sie nichts ausprobieren lassen, sie nur vor dem Fernseher "parken" und sich auch sonst nicht mit ihren Kindern beschäftigen.
Es wurde etwas mehr wie eine Stunde lang nur immer wieder darauf "hingewiesen", daß wir viel mit unseren Kindern sprechen sollten. Ihnen ihre Fragen, die sie haben und stellen erklären sollen. Das wir sie ihre Grenzen testen lassen sollen (z.B. wie gut kann ich klettern).
Das wir sie nicht nur vor dem Fernseher setzen sollen, sondern auch mal ein Buch mit ihnen gemeinsam angucken sollen und dann auch darüber reden sollen.
Wir sollen sie loben und ihre Taten und Werke begutachten und loben.
Wir sollen sie sich viel bewegen lassen - vielleicht auch in Vereinen anmelden.
 
Sorry, aber was denken die von uns?
Meinen die wirklich, daß ich nicht mit meinen Kindern rede?
Das ich ihnen nichts erkläre, wenn sie mich was fragen?
Das ich sie immer alleine Bilderbuch gucken lasse?
Das ich sie nie lobe?
Das ich sie nicht toben, klettern und spielen lasse?
Das ich sie nicht versuchen lasse mit Messer und Gabel zu essen, auch wenn dann mal was daneben geht?
 
`Tschuldigung, aber ich denke das ist doch das normalste von der Welt!
Natürlich gibt es Ausnahmen, aber ich denke (und hoffe doch) das sind Einzelfälle.
 
Also ich fand diese Veranstaltung echt für absolut überflüssig. Und dann auch noch 2,5 Jahre bevor die Kinder eingeschult werden.
 
 
dat Knuffelchen
 
 
 

09.03.2007 um 23:00 Uhr

Der Geburtstag

von: Knuffelchen   Kategorie: Familie

 
 
 
Gestern war es ja soweit, unsere Kleine hatte Ihren 2. Geburtstag!
Und da kamen die Omas und Opas zum feiern.
Zuerst trafen die Oma und der Opa aus dem Bergischen ein. Und als wir unseren Großen aus dem KiGa abgeholt hatten ging es auch schon fast los zum versprochenen Schwimmbad Besuch.
Schaut mal was der Opa für tolle Schnappschüsse gemacht hat von dem gelungen Nachmittag:
 
 
 
 
Die Maus versucht ab zu hauen! Fröhlich
 
 
 
 
Und ins tiefe Becken müssen wir dann ja auch unbedingt!
 
 
 
 
Irgendwann hat sie dann auch die Schwimmflügel akzeptiert, denn ohne war das dann doch teilweise zu riskant, denn die Maus windet sich so dermaßen, daß sie dann irgendwann doch alleine paddelt.
 
 
 
 
Guck mal Mama, ich schwimm mit Oma!
 
 
 
 
Unser Großer hatte ja erst ziemliche Angst, aber dann ging es dann doch irgendwann.
 
 
 
Einfach nur TOLL! Fröhlich
Ja und dann ging es wieder nach Haus, denn die andere Oma und der andere Opa kamen ja auch noch zum Kaffee und Kuchen!
Und natürlich gab es ja auch noch so ein paar vereinzelte Geschenke.
 
 
 
 
Hier wird z.B. gerade Lisa ausgepackt (noch gibt es kein besseres Bild von Lisa - sorry)
Lisa ist ein Geschenk von Kathleen .
Lisa ist eine Puppe, die sprechen kann, wenn man Ihr auf den Bauch drückt.
Ich freu mich schon, wenn die Batterien alle sind.
Denn Lisa sagt Ma-Ma, Pa-Pa, lacht und WEINT!!! Und jedes Mal, wenn Lisa weint, und das ist seeeeeeeeehr oft, wird sie getröstet auf teufel komm raus!
 
 
 
 
 
 
Ja es gab eine Küche, auch wenn sie aussieht wie für Liliputaner gemacht.
Wir haben uns selber tierisch geärgert, aber Alicia gefällt sie trotzdem.
 
 
 
 
Und Maximilian auch, wie man sieht!
 
 
 
 
Ach und das heiße Gefährt gab es dann von Oma und Opa aus dem Bergischen.
Wir werden es die Tage dann mal ausprobieren, wenn das Wetter es endlich zulässt.
 
 

dat Knuffelchen

08.03.2007 um 08:13 Uhr

2 Jahre

von: Knuffelchen   Kategorie: Familie

 
 
2 Jahre ist es schon her, daß ich morgens um die Zeit schon merkte, das da was nicht ganz ok ist.
Es zog schon hier und da un dich fing mal wieder an den Kleiderschrank im Babyzimmer umzuräumen.
Dabei hatte ich doch eigentlich noch etwas mehr wie 3 Wochen.
Nur gut, daß meine Hebamme an dem Tag eh kommen wollte zum Frühstück.
Naja, ich bekam fast nix runter zum Frühstück und meine Hebi bestätigte mir dann auch relativ schnell, daß es wohl "heute" noch soweit sei.
 
Nachmittags um etwa 15.30h war ich im KH samt Mann.
Maximilian bei den Nachbarn gut versorgt und meine Eltern auf dem Weg.
 
Die Hebamme im KH war nicht "mein Fall", um es mal nett auszudrücken, aber das konnte ich mir ja nunmal nicht aussuchen.
Die gute Frau erzählte mir, daß das noch gar keine richtigen Wehen seinen und das das noch dauern würde.
Naja, ich durfte dann trotzdem im Kreisssaal bleiben und durfte dort meine Runden drehen, damit es vielleicht endlich mal los ging. Die Fruchtblase sprengen wollte sie nicht und angeblich durfte sie das auch vom diensthabenen Arzt aus nicht.
Naja, um 22h war endlich Schichtwechsel und um 22.05h wurde mir dann endlich die Fruchtblase gesprengt. Was hab ich in dem Moment die neue Hebamme geliebt.
 
Naja um 23.47h war meine Kleine dann endlich da.
Ich war sooooooooo stolz und glücklich. Das kann man einfach nicht beschreiben!
 
Und nun ist das auch schon wieder 2 Jahre her. Traurig
Mensch wo ist die Zeit geblieben?
 
Jedenfalls feiern wir heute den 2. Geburtstag unserer Süßen und ich bin schon gespannt wie es wird.
 
Wenn ich es schaffe, stell ich vielleicht später oder so mal ein paar Bilder ein.
 
 
dat Knuffelchen
 
 

07.03.2007 um 17:34 Uhr

Das Schulamt oder doch eher Irrenhaus?

von: Knuffelchen   Kategorie: Familie

 
 
Also heute bekam ich einen Brief vom Schulamt und hab echt nur noch den Kopf geschüttelt.
In dem Brief werden die Erziehungsberechtigten von Maximilian B. zum Informationsabend am kommenden Montag abend um 20h in die Grundschule eingeladen wo es mit der Leitung des KiGa zusammen um Frühförderung geht und eben um die Einschulung unserer Kinder.
 
Hallo? Mein Sohnemann ist noch nicht mal 4 Jahre alt!
Demnächst hat man direkt ne Woche nach Entbindung so nen Termin.
 
Also ich frag mich echt was das soll? Maximilian wird erst im August 2009 eingeschult.
Von dem Informationsgespräch werde ich bis dahin doch nichts behalten. Ich weiß echt nicht was das soll.
Und dann kommt eben erst heute der Brief aber der Termin ist bereits am kommenden Montag.
Das man sich nen Babysitter organisieren muß, daran denken die nicht, oder?
Ich mein, in unserem Fall bleibt einer zu Hause und der andere geht zu der Veranstaltung, obwohl wir eigentlich lieber zu zweit zu solchen Veranstaltungen gehen, aber naja.
 
Na ich bin ja mal gespannt was bei dem Gespräch rauskommt. Ich werde dann ggf. berichten.
 
 
dat Knuffelchen
 
 

02.03.2007 um 17:56 Uhr

Was Kinder so alles im KiGa lernen

von: Knuffelchen   Kategorie: Familie

 
Also ich hab ja nicht schlecht geguckt als ich sah was man so alles im KiGa lernt Fröhlich
Maximilian wollte jetzt die Tage mal Cornflakes essen, weil einige andere Kinder im KiGa auch Cornflakes zum Frühstück mitbringen.
Also bekam er am WE bei uns hier zu Hause Cornflakes und zeigte uns wie die Kinder die im KiGa essen, aber seht selber.
Wir hatten jedenfalls richtig Spaß. Fröhlich
 
 
 
 
 
dat Knuffelchen
 
 

28.02.2007 um 07:36 Uhr

Schon wieder???

von: Knuffelchen   Kategorie: Familie

 
Es scheint schon wieder so weit zu sein.
Meine Kleine war die letzte Nacht ziemlich unruhig.
Ist bereits um 21h noch mal wach geworden und bereits da hab ich gedacht "Na, wieso ist die denn so warm?"
Also es scheint wieder so zu sein, daß sie Fieber hat.
Um 23.30h war ich erneut drin und auch da war sie nach wie vor ziemlich warm.
Um 3h die Nacht hatte ich sogar den Eindruck, sie hat Schüttelfrost.
Und eben um 7h war sie auch noch ziemlich warm und schwitzig.
Wenn sie dann gleich richtig wach ist, werd ich als erstes erstmal Fieber messen, denn das hab ich diese Nacht extra nicht gemacht.
Sie war ja nur so leicht wach, jömmerig und da wollte ich sie nicht durch das Fieber messen richtig wecken, denn dann wäre an schlafen eh nicht mehr zu denken gewesen.
Außerdem nutzt das ja eh alles nichts, wenn man Schüttelfrost hat. Das ist ja das Zeichen dafür, daß das Fieber noch raus will.
Also mal abwarten, was das Fieberthermometer gleich sagt.
Aber bitte, bitte laß sie nicht richtig krank sein - nächste Woche ist doch Ihr 2. Geburtstag und Oma und Opa wollen doch kommen und mit den Kindern schwimmen gehen!!!
Aber ich denke sie hat es sich auch gestern beim schwimmen eingefangen.
Ich werd da nachher eh mal anrufen.
Seid dem Kursbeginn haben wir nämlich eine neue Kursleitung - die "alte" ist schwanger und darf derzeit nicht - und bei der Neuen macht es eigentlich niemandem mehr Spaß.
Und gestern war es eben so, daß es soooo kalt war, daß wirklich alle Kinder gezittert haben, sogar im Wasser. Ich denke da hat sich Alicia dann wohl leider doch was weg geholt, obwohl ich sie ganz schnell abgetrocknet und angezogen hab.
Naja mal sehn.
 
 
dat Knuffelchen aus dem neu eröffneten Krankenlager?