++Death++Life++

03.03.2009 um 23:06 Uhr

Trauer

Die Trauer,

die mich Zerfrisst,

ist die Trauer,

um dich,

sie wird mich begleiten,

in allen Lebenszeiten,

sie wird mich verfolgen,

bis in den Tod,

den eins ist sicher,

es ist ein riesen verlust,

nich aufzufangen,

durch tränen,

nur zu lindern,

durch schmerz,

damit ich spür,

das ich lebe,

und ich spür,

du bist bei mir...

 

 

23.12.2007 um 09:15 Uhr

Weihnachten...

Ein Stern erlauchtet,
das Himmelszelt,
schau aus dem Fenster,
schön wie er scheint,
es ist der Weihnachtsstern,
von Betlehem,
im g
edanken,
geh ich den Weg zu Krippe,
um nicht mehr allein zu sein,
niemand,
kann mich besuchen,
niemand darf mich sehn,
bin Weihnachten einsam,
und trauriger den je,
das Fest der Liebe,
mit Maschienen,
die mein Leben bestimmen,
ich würde sie am liebsten abschalten,
dann wärs endlich vorbei,
die einsamkeit,
zerfriss
t mich,
in diesem Käfig,
der gesundheit,
die ausbleibt,
liege schon viel zu lange da,
weis nicht mehr wies ist,
jemanden zu umarmen,
will hier raus,
doch das wär mein sicherer,
tod,
also bleibe ich und lasse mich,
weiter von meiner Einsamkeit einholn,
und weine mich tag für tag,
in de
n Schlaf.....
 
 
 
 

14.12.2007 um 22:50 Uhr

Kein abschiedsbrief

Musik: HIM-Join me in Death

Warum fühl ich nicht,
gefühlos,
lieg ich da,
schau an die decke,
schau ins kalte licht,
bin seit monaten,
gefangen,
kann nicht weg,
nur maschienen,
bestimmen mein Leben,
bestimmen mich,
kann kaum alleine gehn,
kann nur sehn,
wie alles um mich sich verändert,
sich keiner mehr meldet,
und ich alleine bin,
hab angst vor dem tod,
doch schau ihm ins auge,
wie ein ritter,
vor seinem letzen kampf,
will nicht weinen,
doch tu es oft,
kann keinen sehen,
der mich tröstet,
weil ich hier bin,
werde wohl allein sein,
bis ich sterbe,
dann werd ich viele wiedersehn,
die mir wichtig sind,
die ich geliebt hab,
die aus meinem leben gerissen wurden,
ohne das ich ihnen sagen konnte lebt wohl,
ein wenig freude ist dabei,
aber auch viel Angst,
an die die mich mögen,
sei eins geschrieben,
ich danke euch,
und vergesse euch nie !

 

 

 

14.12.2007 um 22:49 Uhr

Was sind wir

Was sind wir,
wenn wir gestorben sind,
ein Engel,
ein Geist,
eine seele,
die nicht weis,
wo sie hinsoll,
oder nur noch knochen,
die mit der Zeit,
zerfallen,
zu erde werden,
und niemand mehr weis,
das man existiert hat ?

14.12.2007 um 22:49 Uhr

Ruhe

Ruhe,
stille,
nichts um mich herum,
kein Vogel,
der zwitschert,
kein Wind der durch die Bäume weht,
ich liege hier,
doch höre nichts,
dunkel ist es,
und eisig kalt,
habe angst,
doch bin zu schwach zu schrein,
kann mich nich bewegen,
alles so eng,
liege,
bereits,
in meinem Sarg,
tief vergraben,
und doch am Leben,
über mir,
ein Grabstein,
auf dem geschrieben steht,
sie ruhe in frieden,
einsam geboren,
und einsam gestorben.......