Dekadenz

16.06.2010 um 15:46 Uhr

....................!!

Closed

13.06.2010 um 12:19 Uhr

Ein guter Zeitpunkt....?!?!

von: Shadoweyes   Stichwörter: Umbruch, nächster, Schritt

Stimmung: es ist warm.....
Musik: Unheilig - Der Himmel über mir

 
 
Sonntagmorgen!
Ich komme auf die Idee,aus dem Keller die Umzugkartons zu holen.
Ein guter Zeitpunkt?
 
Ich nehem die Bilder von der Wand und packe sie als Erstes in einen Karton. Die leeren Wände zeigen mir "Es wird Zeit zum Umbruch"!
Ja,nun ist es soweit.
Und irgendwie ist es seltsam. Ich dachte, es würde mir schwerfallen....Aber jede Tat tut gut.
Ich schaue mich um und weiß nun,das es losgeht.
Und die Zeit hier ist vorbei. Abgelebt.
In mir ist das Gefühl,etwas richtiges zu tun. 
Musik bleibt bis zum Schluss.
Wie oft habe ich schon mein "Nest" verlassen? War es mein Nest? 
In mir lebt das zwiespältige Gefühl...das Altbekannte zu verlassen. Hier kenne ich alles...*lach*....natürlich auch das Negative^^
 
Ein guter Zeitpunkt!
 
Vielleicht ist das auch Leben?!
 
Vor mir liegt der weitere Weg. 
Ich bin schon auf dem Weg....? 
Zeit, in diesem Falle Monate,musste vergehen.
Nach vorne geblickt und gefühlt, macht sich eine kleine Lichtung auf,die ich anstrebe.Und es macht sich eine zarte Freude in mir breit.
Letztendlich ist es ja nur ein Ergebnis dessen, was zuvor schon bewegt wurde.
Stürmische Zeiten sind das gewesen.....
 
Ich schaue auf mein Bücherregal-eines? *lächel*. Drei!!
Ich überlege,welches ich zuerst leeren werde. Ich entscheide mcih für Herrn Nietzsche und seine Kollegen......:-)
Nur Herr Hesse bleibt noch..."Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne....!" dient als Mentoring....!
 
Viele Gedanken fließen und lassen mich lächeln. Die Geschichte hier wird nun ein Teil der Vergangenheit.
 
Ich weiß, das ich in den nächsten Stunden und Tagen in mir fühlen werde, wohin es weitergeht.
Mir fällt da Stephen Hawkins ein mit seinem Gravitationgesetz....:-)
Eine Bewegung.....Zeit und Raum......
 
Ich schaue mich um. 
Ich will Fühlabres und Sichbares.
Und werde auch einen Teil der persönlichsten Sachen nun einpacken.
Ich brauche das so.
Sichtbar, prägnant.
Und das ich es selber tue, selber in der Hand habe, verstärkt ein Gefühl, welches ich immer beiseite schob bisher....das ich es bewege. Oftmals hatte ich das Gefühl ES bewegt sich. Der Antrieb kam von außen,so mein Gefühl. 
Jetzt kommt er von mir. Nach langer langer Zeit. 
Hm....das gibt mir ein Gefühl der Sicherheit und Stärke.
Kraft wird freigesetzt.
 
Fünf Kartons sind nun voll. Und fast nur Bücher. Im Keller stehen auch noch drei Kartons mit Büchern. All das habe ich gelesen? ich staune. 
Malen?! Die Sachen bleiben noch, denn gerade jetzt ist dieser Kanal wieder frei und nutzbar. Es entspannt mich. 
 
Umbruch. 
Ja, ich hatte Angst davor. 
Mein Kind hat mir gezeigt, das es etwas wunderbares sein kann und erleichtert....:-) 
Danke dir!
ich spüre wieder Lebensgeister in mir,die mich antreiben. Dieser Stein ist beiseite gerollt.
Dahinter sind weitere,aber dieser war der Größte.
 
Ein guter Zeitpunkt.
JA!
 
 
 
 
 
 

12.06.2010 um 22:00 Uhr

Nestflüchter.....Kinder sind die Sehnsucht des Lebens nach sich selbst!

Musik: HRK- Längere Tage

 

Deine Kinder sind nicht deine Kinder. Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selbst.

Sie kommen durch dich, aber nicht von dir, und obwohl sie bei dir sind, gehören sie dir nicht.

  Du kannst ihnen deine Liebe geben, aber nicht deine Gedanken, denn sie haben ihre eigenen Gedanken.

Du kannst ihrem Körper ein Heim geben, aber nicht ihrer Seele, denn ihre Seele wohnt im Haus von morgen, das du nicht besuchen kannst, nicht einmal in deinen Träumen.

  Du kannst versuchen, ihnen gleich zu sein, aber suche nicht, sie dir gleich zu machen.

  Denn das Leben geht nicht rückwärts und verweilt nicht beim Gestern.

  Du bist der Bogen, von dem deine Kinder als lebende Pfeile ausgeschickt werden.

 Lass deine Bogenrundung in der Hand des Schützen Freude bedeuten.

 

Khalil Gibran

 

 

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

 

Gehen lassen....

Das dieser Tag kommt,wußte ich!

Viele Monate schon. 

Und nun, heute, ist es soweit gewesen....

Und obwohl ich es wußte,kannte ich das Gefühl nicht. 

Nun kenne ich auch dieses.

Aber ich lasse dich gerne gehen.

Zwiespältig ist es in mir.

Und doch wissen wir beide,das es richtig ist!

Wir begegnen uns nun auf anderer Ebene.

Ich hoffe, das ich ein guter Bogen war und der Schuss jetzt in die richtige Richtung gehen wird.

Kraftvoll genug,damit du den nun vor dir liegenden Weg schaffen kannst.

Ich finde dich "gut"...

wie du es machst.

 

 

Dein Zimmer ist nun leer!

Die andere Seite....der Medailie!

Und auch dein Geruch wird gehen. Natürlich kommst du ab und an vorbei...

Und wie lange "warte" ich noch Nachts auf das Geräusch der Tür???

 Nun wird sich zeigen,ob ich es gelernt habe, loszulassen! 

Ich weine,denn jede Trennung schmerzt.

 

Kinder sind Nestflüchter...wenn sie gesund entwickelt sind^^.....

 

Habe ich es gut gemacht?

Die Frage wird sich in den nächsten Jahren von selbst beantworten.

Ein seltsamer Tag.....

Gehen lassen!

 

http://www.youtube.com/watch?v=SF4LD-pDeeU 

 

 

 

09.06.2010 um 09:55 Uhr

Liebe....!

 
 
 
 
 
Nichts , aber wirklich nichts würde mich dazu veranlassen,einem Menschen,den ich schätze oder gar liebe,in den Rücken zu fallen.
Ich habe eine seltsame Art, zu lieben. Sie schadet nie und drängt nicht. Sie bleibt bis zum bitteren Ende. Mag man als gut oder schlecht sehen. Ich kann und werde nicht anders.....
Das mag dafür sorgen,das ich alleine bleibe...aber die Menschen,die ich so in meinem Leben habe, können sich auf dieses verlassen.
 
 
 
 
 
 
 

06.06.2010 um 19:19 Uhr

Primal fear....

Musik: Anastacia - Time

 
"....time keeps running away
no matter what`s left behind
it keeps on moving.
Tomorrow is not in today
and all of your yesterdays 
are only a matter of time.
And the journey of a lifetime
will beginn with one step.... "
 
 
Ich habe verdammt lange gebraucht!
Wann begreife ich dieses Ding mit der Zeit? *lach*
Und diese Distanz-Geschichte war eine echt "starke" Nummer. Und ich danke einer Frau,die es in einem simplen Satz zu mir sagte.....und es dann in meinem Kopf klar wurde....!!!!
Wieder mal unerwartet...und ich gebe dem Unerwarteten ab jetzt den Zuschlag^^
"Lebensphilosophisch" bin ich zu einem klaren Punkt gekommen. 
"I`ll do my way"
Ich will nicht das Eis oder hart werden...auch wenn die Versuchung mächtig in mir rüttelte. 
Ich will etwas Unbeschwertheit und Leichtigkeit.
Der Blick auf die Dinge, die mich dabei  in die Richtung bringen könnten...
Es kommt immer zu dem selben Ergebnis^^
 
Meine Urangst...ist in den letzten  Wochen berührt worden. Ich musste mich ihr stellen und das hat mich völlig...*keineworte*
Ihr nicht ausweichen..Tja....
Das ganze letzte Jahr war nur dafür da. Viele "Prüfungen"...und nun habe ich mein Meisterstück abgeliefert. 
Ist es nun geschafft? 
Nun lege ich ab und finde....habe Raum und gehe.
Das alles habe ich mir nochmal genau angeschaut und nur eine Antwort gefunden.
Und die heißt "geh"!
Nun kann ich es. 
 
 
Der Ruhm der irdischen Welt ist flüchtig,
und nicht er gibt unserem Leben Größe,
sondern die Wahl, die wir treffen,
unseren Lebensraum zu verwirklichen,
an unsere Utopien zu glauben 
und um sie zu kämpfen.
Wir sind alle Helden unsere Lebens,
und häufig sind  es die anonymen Helden,
die die dauerhaftesten Spuren hinterlassen
(Paulo Coelho)
 
 
 
 

04.06.2010 um 18:50 Uhr

Kehrseite...............!!!

Stimmung: Meine Hände liegen auf meinem Gesicht......
Musik: Reamonn - The only ones....( Feat. Lucie Silvas (Wish)

 

 

Es gibt kein Zurück.

Nie!

 

Zu keinem gelebten Punkt kann man je zurück. Diese Endgültigkeit war der zu akzeptierende Punkt bei mir gewesen. Dafür habe ich Wochen benötigt und heute ......

Ich erkenne die Wahrheit und begreife die ganze Bedeutung.

Ob es mir gut geht damit? Hm...ich muss gestehen,das mich viele Dinge,Kleinigkeiten sehr tief verletzt haben,als ich die Wahrheit begriff. Und das Bewusstsein,daran nichts ändern zu können, hat mich fast stumm werden lassen. Und natürlich hat sich mein „Fluchtreflex" sofort gemeldet. Ich habe versucht, der Oberflächlichkeit mehr Raum zu geben.....nicht(s) zu fühlen.Das Gegenteil passierte daraufhin. Und das verletzte mich letztendlich-mit voller Wucht erreichte mich all das.

Und ab heute werde ich es schaffen, die nötige Distanz zu erreichen...aber sicherlich anders,als es mir mal nahe gebracht wurde.....denn DAS kann ich WIRKLICH nicht- weil es mich nur noch tiefer stößt!!!!

ich nehme den anderen Weg. Den, der mir die Möglichkeit gibt,gewissen Arealen „aus dem Weg zu gehen"

Dafür werde ich einige Details „formatieren".

Ich will und kann so eben nicht mit mir umgehen....es würde mich umhauen. Da bin ich nun mal schwach drin, da tut es mir nun mal zu sehr weh.

Nähe,Distanz,das Wissen um die Konsequenz aus dem Handeln nun werden mir neue Kraft geben und Möglichkeit, sie zu nutzen.

 

Was ist schon Liebe? * lach *

Ein Gefühl, dem du folgst,um es zu (er)fü(h)llen.. Eine Kraftquelle und zerstörerisch zugleich. Egal zu was oder wen man es empfindet - es hat stets seine Kehrseite- die ich zutiefst hasse. Denn sie nimmt mir soviel. Und diesen Aspekt daraufhin aus seinem Leben zu verbannen,um die Kehrseite nicht zu erfahren,ist vllt dumm,weil einem auch das Gute entgeht....aber ich habe leider stets die Kehrseite MEHR erfahren dürfen(?) und habe da schlichtweg keinen Bock mehr drauf.

 

Ich habe es nie gelassen, doch zu tun. Ich habe es immer ganz und gar gefühlt. Und ich habe immer auch die andere Wange beglückt bekommen. Ist wohl so.

Und nun bleibe ich da,wo es am Besten ist. Bei mir.

Ich werde mir nicht wehtun,mich nicht zerstören,mir nichts nehmen.

 

Für mich ist hiermit das Kapitel abgeschlossen!

Es gibt keinen Weg zurück.....

JA und DAS stimmt !

 

 

 

02.06.2010 um 14:24 Uhr

Ansichtssache..........

Stimmung: amüsiert
Musik: ich singe inzwischen selbst,denn im Radio läuft immer das Gleiche-vor allem zu jeder vollen Stunde!^^

Ich soll Urlaub nehmen.....!!!!
Sehe ich so "durch" aus?
*ichschaumeinspiegelbildanundhabnixauszusetzen*
 
 
 
 
 
 

01.06.2010 um 11:50 Uhr

Ins Nirgendwo...?

Stimmung: optimal
Musik: es schreit mich mal wieder einer dieser lauten Männer an*grins*

 
Ich habe keinerlei Ahnung,wohin mich das genau führt,aber die Neugierde ist zu groß...Also,ab die Post^^
 
Der Tag gestern glich einer inneren Reinigung im wahren Sinne des Wortes.....und was soll ich sagen...die "Materie" ist lupenrein!
Mir gehts gut!
Wünsche euch Sonne...so wie sie hier und in mir scheint!!
 
 

22.05.2010 um 19:00 Uhr

Bilder!!!!!

Stimmung: pühnühünüh

Ich komme an meinen Bilderspeicher nicht mehr ran......
Er meldet 
xml-error...
Voll? Und weshalb kann ich dann nicht wenigstens löschen? Nein,er zeigt immer nur diese Meldung und lässt mich nicht in den Speicher.....(und diese Fremd-Speichermöglichkeit-dazu bin ich zu blöd*lach*)
Wenn sich das nicht ändern lässt, muss ich wohl oder übel einen neuen aufmachen!?!...Dekadenz II?
Das ist ....dekadent^^

21.05.2010 um 15:03 Uhr

Des Denkens Faden......

von: Shadoweyes   Stichwörter: Faust

Stimmung: ruhig...sehr!
Musik: Schiller - Sehnsucht (s.Link)

 
 
 
...Des Denkens Faden ist zerrissen,
Mir ekelt lange vor allem Wissen.
Lass in den Tiefen der Sinnlichkeit
Uns glühende Leidenschaften stillen!
In undurchdrungnen Zauberhüllen
Sei jedes Wunder gleich bereit!
Stürzen wir uns in das Rauschen der Zeit,
Ins Rollen der Begebenheit!
Da mag denn Schmerz und Genuss,
Gelingen und Verdruss,
Miteinander wechseln wie es kann;
Nur rastlos betätigt sich der Mann......
 
(Goethe`s Faust - Der Tragödie Erster Teil/Studierzimmer II)