Das Leben der jungen J

04.10.2012 um 17:49 Uhr

Post-Freiheit im Internet

Ich bin kein Fan von Sasha Lobo (obwohl er Deutschlands bekanntester Blogger ist). Ich bin auch kein Fan von der Priatenpartei (obwohl sie irgendwie – ganz nebenbei völlig unverständlich – pro elektronische Medien sind). Trotzdem finde ich die gerade von Herrn Lobo aufgeführten Argumente gegen das Leistungsschutzrecht durchaus nachvollziehbar und möchte es ihm hiermit gleichtun und zum Unterzeichnen der Epedition aufrufen. Das geplante Gesetz wird uns alle einschränken, besonders die Verlage, die es fordern und uns Blogger, die darunter leiden. Ich bin gegen das Gesetz, weil ich nicht will, dass journalistische Themen nicht mehr gefunden werden. Ich will nicht, dass Blogger wegen Äußerungen und Hinweisen abgemahnt werden und ich will nicht, dass die Juristen mit diesem Gesetz als einzige verdienen.

Link zu Mr. Lobo: http://saschalobo.com/2012/10/04/warum-man-manchmal-auch-schlechtformulierte-petitionen-mitzeichnen-sollte/

Link zur Pedition: https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2012/_08/_16/Petition_35009.html