Küss' mich - wenn Du kannst!

27.04.2012 um 23:15 Uhr

Heute

M. ist wieder da.

Letztens sagte sie noch 'guten Morgen' als sie kam. Heute bekam sie den Mund gar nicht auf. Zum Glück haben wir nichts miteinander zu schaffen. Ich mache meins. Sie ihres. Es müsste so nicht sein. Ich könnte völlig normal mit ihr umgehen. Aber sie scheint es nicht zu wollen. Nicht mein Problem. Ich kann nicht mal sagen, dass es mich deswegen irgendwo drückt, wie sonst, wenn etwas nicht in Harmonie fließt. Es ist nichts offen und es ist mir egal.

Und D. ist schwanger. Da ist man zwei Wochen mal nicht da und schon schiebt sie ein Bäuchlein vor sich her. Ich habe ihren Bauch gefühlt und gestreichelt. Das war so schön. Es wird ein Mädchen. Schwangere Frauen haben etwas Wunscherschönes an sich. Da schwingt eine ganz besondere Energie mit. Irgendwie so rein. Ich kann das gar nicht richtig benennen. Aber es ist schön in ihrer Nähe. 

 

25.04.2012 um 11:33 Uhr

Nanu?!

von: nacktschnecke   Kategorie: ...und sonst

Was ist denn hier passiert und wer hat an meinem Layout herum gebastelt?

 

18.04.2012 um 19:15 Uhr

Zwangspause

Mich hat's so ausgehebelt, dass ich nicht arbeiten gehen konnte.

Der April scheint nicht mein Monat zu sein.

 

14.04.2012 um 09:50 Uhr

Dankbar

NEIN.

Es ist doch noch gut und ich bin immer noch da. 

Der Tag gestern war toll und geprägt von wunderschönen Momenten. Ein erfülltes Lächeln begleitet mich bis heute. Und ich bin einfach nur dankbar. 

Den Psychologen habe ich auch kurz wieder gesehen. Aber unsere "Sitzungen" sind Geschichte. Und das ist auch gut so. Jetzt bekommt der "Affe" von anders woher seinen Zucker. Meiner ist aufgebraucht und das wussten wir beide als wir uns sahen. 

 

11.04.2012 um 10:25 Uhr

Moralischer Einbruch

Wie konnte ich nur so blauäugig sein?

Habe ich mir eingebildet, dass es immer so weiter geht und ich dieses Glück gepachtet habe?

Es ist schwer geworden. Eigentlich ist noch gar nicht wirklich was passiert. Gerade mal zwei Tage verplempert. Das passiert anderen ständig. Aber die machen nicht so ein Theater darum. Der Märchenmann versuchte mich nach dem ersten mal zu beruhigen... dass ich doch gar keine Unkosten gehabt hätte. Und wie oft er Angebote rechnen würde, bei denen das Geschäft nicht zustande kommt weil ein anderer Anbieter günstiger war. Das war dann wirklich verplemperte Zeit. Er hat ja recht.

Trotzdem. Es fühlt sich eigenartig an. Gestern bekam ich so eine Ahnung davon, was mir ganz sicher noch bevorsteht. Ein schreckliches Gefühl. Ich kriegte mich gar nicht mehr ein und bekam einen fürchterlichen Heulkrampf. C. versuchte mich aufzufangen und erzählte mir all die Dinge, die ich eigentlich ja selbst weiß aber gerade gar nicht mit dem zusammen passen was ich erlebe. Sie nahm mich mehrmals in den Arm. C. ... die C., mit der ich all die Jahre nie richtig warm wurde. Oder sie mit mir? Wer hätte das gedacht? Wir haben lange geredet und das hat gut getan. Trotzdem war der Tag erstmal gelaufen. Und es war mir egal, was ich eventuell an diesem recht guten Tag noch verpassen könnte. Der Märchenmann holte mich ab und wir erledigten gemeinsam ein paar Wege. Auch er war sehr einfühlend. Ich habe ihm nichts von meinen Ängsten erzählt. Nur gesagt, dass ich nicht gut drauf bin.

Jetzt habe ich zwei Tage Zeit mich zu sammeln. Mal sehen wie es weiter geht...