Küss' mich - wenn Du kannst!

30.05.2012 um 09:40 Uhr

Mitten unter uns

Du siehst sie nicht. Doch sie sind alle unter uns. Vielleicht vor dir an der Kasse im Supermarkt, im Wartesaal beim Arzt oder im Kino direkt neben dir. Vielleicht ist sie es, die dir an der Treppe gerade beim Tragen des Kinderwagens hilft und bei der du dich freundlich dafür bedankst.

Du siehst es ihnen nicht an. Und doch sind sie das, was Du nie denken würdest.

Gleich drei von ihnen saßen verteilt inmitten einer Familienaufstellung. Zwei von ihnen Heilpraktikerinnen, die andere auch mit einem ganz anspruchsvollen Beruf. Irgendwann hatten sie sich - als es in ihr Leben passte - für einen etwas anderen Weg entschieden.

Hätte man während dieser Familienaufstellung die Anwesenden befragt... Nie und nimmer hätten sie das vermutet.

Ja... sie sind überall. Still und unauffällig.

 

28.05.2012 um 10:24 Uhr

Schlimm?

 

"Mir ist etwas passiert..."

"Oje, was denn?"

"Ich habe das Interesse an anderen Frauen verloren."

 

27.05.2012 um 10:28 Uhr

Mopsig

Als ich letztens an der Ampel stand sah ich eine Frau mit ihrem Mops gegenüber stehen. Während des Wartens schaute ich auf den Mops und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass auch er mich anschaute. Wir gingen dann los und der Mops ließ mich nicht aus den Augen. Frau und Hund gingen an mir vorüber während ich zu dem Mops sagte: "Na du bist ja ein Feiner." Frau zog sich umdrehenden Mops weiter und Mops drehte sich auch nach etwa fünfzig Metern immer wieder zu mir um. Schade, dass er angeleint war. Von Weitem sah ich die Frau dann das erste mal lächeln. Sie wunderte sich wohl auch über diese seltsame Begegnung. Ich lächelte auch. was für ein schöner Moment. Wenn Tiere reden könnten...

 

23.05.2012 um 13:46 Uhr

Dumm, unehrlich und feige

Eigenschaften die immer wieder so gepaart auftreten.

Am Montag kam J. dann hereinspaziert. "Ach du Nacktschnecke. Ich konnte Dich letztens nicht anrufen, meine Karte war alle." WIE BITTE?! Ich weiß, dass sie an besagtemTag noch wie wild herum telefonierte um noch ein drittes Mädchen für den Dreh ihres Freundes zu organisieren. Das haben mir die anderen erzählt. Unabhängig davon... J. und kein Guthaben für eine einzige SMS oder ein winziges Telefonat??? Nie im Leben!!! Und auch dann haben wir noch ein Diensttelefon. Als ich diese Lüge ganz schnell widerlegte versuchte sie mir einzureden, dass das ja gar nicht so verbindlich war und ich da wohl was missverstanden hätte. Ich dachte ich höre nicht richtig. Wie kann man nur so dreist sein. Sie hatte mich angefleht und als ich zusagte wollte sie mir am nächsten Tag früh Bescheid geben, wann und wo. Was gibt es denn da misszuverstehen? Es gibt neun Nachrichten die eindeutig sind. Die wollte sie sich aber nicht mehr ansehen.

Keine Entschuldigung, kein schlechtes Gewissen Kein Gar nichts. So etwas werde ich nie verstehen. Ich habe ihr trotzdem gesagt, was ich davon halte. Auch wenn das gar nichts bringt.   

 

19.05.2012 um 08:40 Uhr

Merkwürdige Fragen

Mit F. rede ich meist nur Belangloses im Vorübergehen. Oder wenn es um die Abstimmung der Dienste geht. Er ist ziemlich unausgeglichen und man weiß nie welche Laune er gerade hat. Mal ist er übertrieben lustig, so als hätte er irgendwas genommen. Und mal sehr mürrisch und wenn ihn jemand ganz arglos anspricht kann er auch schon mal eklig werden. Schon aus dem Grunde ist er mir suspekt. Ich mag mich nicht mit solchen Menschen umgeben. Ich glaube, er ist schlau genug, dass zu merken, so dass er mit mir auch nicht (mehr) so umspringt. Er hat das einmal versucht. Dann nicht wieder. Seitdem geht es selten über Guten-Tag und Guten-Weg hinaus. Gestern jedoch saß er ganz relaxed im Pausenraum und fing eine scheinbar beiläufige Unterhaltung an. Ob ich denn immer noch mit meinem Freund zusammen wäre. Und ob wir denn schon zusammenwohnen würden. Und ob und wann ich denn Urlaub mache. Ich blöde Kuh antwortete wahrheitsgemäß. Erst im Nachhinein und je mehr ich über diese außergewöhnlich ungewöhnliche Zugewandtheit nachdenke beschleicht mich dabei ein sehr ungutes Gefühl. Ein wenig um die Ecke gedacht ergibt sich daraus für mich nur eine Erklärung, die Sinn macht.

Verdammt. Was bin ich manchmal nur so arglos?! 

 

19.05.2012 um 08:24 Uhr

Nicht erschienen

Ich konnte es gar nicht fassen. J., die Kollegin, die mich versetzte ist gestern nicht erschienen obwohl sie für den Dienst eingetragen war. Einfach nicht gekommen - ohne Entschuldigung und ohne Absagen. Unzuverlässigkeit und Feigheit... scheint sich gegenseitig anzuziehen. Aber irgendwann muss sie ja mal wieder aufkreuzen. Ich kann warten.

 

16.05.2012 um 21:32 Uhr

Das war nix

Eine Kollegin ist mit einem aufstrebenden Rapper liiert. Komische und für meinen Geschmack eine sehr unausgegorene Verbindung zwischen den beiden. Ständig sind sie dabei sich wegen irgendwelchem Egomist zu trennen. Können aber auch nicht ohne einander. Sein letzter Videodreh gab dann auch wieder Anlass zur Eifersucht, weil eine leichtbekleidete Frau eigentlich ganz harmlos um ihn herumtänzelte während er seinen Song rappte. Ich denke, dass man da wirklich unterscheiden sollte. Sie weiß doch, dass das seine Arbeit ist und da sind solche Auftritte nun wirklich nichts Verwerfliches. So und nun war der nächste Videodreh geplant. Hierzu stellte er sich vor dass drei Frauen im Bikini mitwirken sollten. Er versprach ihr, dass diesmal sie die drei Frauen aussuchen darf, damit sie ein besseres Gefühl bei der Sache hat. Zwei Freundinnen hatte sie schon gefunden. Sie sprach auch mich an ob ich denn bitte bitte auch da mit machen könnte. Das wäre so ein toller Kontrast zu den anderen beiden Frauen und einfach perfekt. Ich überlegte eine Weile und sagte dann zu. Das war vor zwei Tagen.

Nun simste sie mir gestern spät abends, dass heute der Dreh stattfinden sollte, was ich ja schon sehr kurzfristig fand. Aber okay, so halb hatte ich es ja schon zugesagt. Sie wollte mir heute morgen gleich sagen wann und wo das Ganze sein soll. Jedenfalls habe ich heute meinen ganzen freien Tag danach ausgerichtet. Und wer meldet sich nicht? 

Ich bin so stinksauer und frage mich, wieso Menschen so sind. Kann man nicht wenigstens Bescheid sagen? Mich braucht sie jedenfalls nie wieder um einen Gefallen bitten.

 

05.05.2012 um 08:02 Uhr

Spruch des Tages

Diana - unsere werdende Mama...

Sie raucht immer noch und irgendwie kann ich das gar nicht mit ansehen obwohl es mich ja nicht wirklich was angeht. Als ich sie gestern fragte ob sie es sich denn gar nicht abgewöhnen möchte war Ihre Antwort:

"Zuhause rauche ich ja nur noch auf der Terasse."

Ja.

Wie schön, dass die Wohnung dann geschont wird. 

 

02.05.2012 um 10:40 Uhr

Kontaminiert?

Letztens sagte mir ein flüchtiger Bekannter, dass meine Seele kontaminiert wäre und irgendwann einen Preis zahlen würde, den ich jetzt vielleicht noch nicht kenne.

Es ist ja nicht so, dass ich mir diese Frage nicht auch schon mal gestellt hätte.

Aber woher wollen andere eigentlich immer so genau wissen, wie es um mich bestellt ist?

Ich fühle mich in keinster Weise kontaminiert, eher im Gegenteil. Wobei jetzt die Frage wäre welches ICH mir das sagt.