Küss' mich - wenn Du kannst!

15.06.2013 um 21:22 Uhr

Streifenmann und Babyparty

Letztens gab J. ihre Babyparty. Genau genau genommen waren wir mit ihr zu dritt. Diverse Eingeladene sagten aus irgendwelchen fadenscheinigen Gründen vorher und zum Teil auch kurzfristig ab. Ihre "Weggehfreundin" wurde z.B. angeblich von ihrem Freund in der Wohnung eingeschlossen. Sehr merkürdig. J. hatte nichts besseres zu tun als mit dieser "Freundin" ständig irgenwelches sinnloses Hin und Her zu Whats appen. Diese "Party" hätte ich mir echt schenken können. Das Baby war kaum Thema bis ich vorschlug doch ihren Bauch anzumalen. Es hat mich einiges an Überzeugung gekostet dafür war das hinterher aber immerhin etwas Spaß, den wir an diesem Abend hatten. Komisches Mädchen. Irgendwie so gar nicht bei sich.

Wir haben uns ihr Baby-Kinder-album angesehen und mir ist aufgefallen, dass sie auf kaum einem Foto lachte oder wenigstens lächelte. Irgendwie machten diese Bilder ihr Wesen für mich rund und eigentlich kann sie einem leid tun. Am traurigsten fand ich, dass sie die Kommetare selbst neben und unter die Fotos geschrieben hat und nicht etwa liebevoll ihre Eltern. 

Und dann ist da noch der Streifenmann, mit dem ich mich jetzt schon öfter getroffen habe. Er trägt nur Hemden mit hellblauen Streifen und davon hat er hundert Stück exakt die gleichen im Schrank. Ich hätte es nicht geglaubt wenn er sie mir nicht gezeigt und ich nicht nachgezählt hätte. Ich hab mich halb totgelacht. Was für ein Spleen. Dabei müssen es genau diese Streifen sein. Etwaige geschenkte Streifenhemden - weil man ja um seine Vorliebe weiß - werden gnadenlos verschmäht. Sämtliche Polstermöbel hat er übrigens auch mit Streifenstoffen beziehen lassen und wenn ich es nicht gesehen hätte, hätte ich mir im Leben nicht vorstellen können wie klasse das aussieht. Aber lustig ist er und die Zeit mit ihm sehr kurzweilig. Er ist ein Mann der Sprache. Ach was sage ich... ein Wortkünstler mit viel Sinn, Humor und Verstand. Ich hab ja schon einige redegewandte Menschen kennengelernt aber dieser Mann toppt alle. Man könnte bei ihm fast von Genie und Wahnsinn sprechen.

Und nächste Woche geht es nach Paris.


Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.