Willkommen bei Susanne Ulrike Maria Albrecht

20.07.2010 um 14:15 Uhr

DELPHINPAAR von SUSANNE ULRIKE MARIA ALBRECHT

 

                              DELPHINPAAR von SUSANNE ULRIKE MARIA ALBRECHT

 

                                                Die unsterbliche Seele

                                               So weit wie der Horizont.

                                              Ein edelmütiges Geschöpf -

                                                Botschafter der Liebe -

                                             Aus Dank für die Erfüllung

                                              Von Neptun als Sternbild

                                                 Am Himmel platziert,

                                              Mit funkelnder Schönheit

                                                    Die Nacht erhellt. 

                                             Ein Delphinpaar steigt wie

                                          Beflügelt aus dem Ozean empor,

                                             Springt freudvoll über die

                                            Höchsten Wellen, schwimmt

                                                     Seite an Seite

                                                       Himmelan.

                                               Grüßt Neptun von mir.

 

                                     Copyright Susanne Ulrike Maria Albrecht

                                        http://meindelphin.forumprofi.de/

 

 

19.07.2010 um 13:10 Uhr

GOTTES SEGEN UMGEBE UNS GANZ

 

                                    Gottes Segen umgebe uns ganz,

                                    sein Licht aus der Höhe erleuchte uns.

                                    Tiefe Zufriedenheit fülle uns aus

                                    heute und an jedem Tag.

                                    Erde und Himmel

                                    mögen heute unser sein.

                                    Sonne und Mond mögen sich verneigen

                                    und die Sterne über allen unseren Wegen leuchten.

                                    Tretet ein in die Gemeinschaft mit allem,

                                    was geschaffen wurde, Luft und Wind,

                                    Wolken und Regen, Sonnenschein und Schnee

                                    mögen unseren Lebensweg begleiten.

                                    Möge Gott die Erde segnen, auf der wir jetzt stehen.

                                    Möge Gott den Weg segnen, den wir jetzt gehen.

                                    Möge Gott das Ziel segnen, für das wir jetzt leben.

                                    Möge Gott segnen, was unsere Liebe tut.

                                    Das Licht des Himmels über uns zwei.

                                    Das Licht des Himmels über alle Dinge, die wir tun werden.

                                    Möge Gott uns an jedem Tag unseres Lebens Glück bringen.

                               

 

                                             SANKT GABRIEL, DU STÄRKE GOTTES,

                                               kehre Du bei uns ein und gewähre,

                                              dass wir vernehmen Himmelskunde

                                                      aus Deinem Munde.

 

 

                                                  ZU DEN CHÖREN DER ENGEL

                                          Ihr glühenden Seraphim, entflammt mich.

                                             Ihr weisen Cherubim, erleuchtet mich.

                                              Ihr erhabenen Throne, reinigt mich.

                                      Ihr hocherhobenen Herrschaften, beherrscht mich.

                                             Ihr himmlischen Kräfte, stärket mich. 

                                          Ihr unbesiegbaren Mächte, verteidigt mich.

                                             Ihr souveränen Mächte, begleitet mich.

                                                  Ihr edlen Erzengel, leitet mich.

                                                 Ihr heiligen Engel, behütet mich,

                                     auf dass ich der allerheiligsten Dreifaltigkeit zu dienen,

                                                sie zu lieben und preisen vermöge,

                                                    jetzt und in Ewigkeit. Amen.   

 

            

18.07.2010 um 23:17 Uhr

IN NEPTUNS BANN von SUSANNE ULRIKE MARIA ALBRECHT

 

                              IN NEPTUNS BANN von SUSANNE ULRIKE MARIA ALBRECHT

 

                                    Du schwammst mit Delphinen um die Wette.

                                      Du sprangst mit Delphinen, mühelos

                                          und freudvoll über die höchsten

                                                           Wellen.

                                Eine holde Meeresnymphe, die Poseidon Rettung bot.

                           Im Bann der Beherrscherin der Meere, schickte er einen seiner

                                                           Delphine,

                                                 um für ihn zu werben.

                                  Und Neptuns Herzenswunsch ging in Erfüllung.

                                                          Amphitrite

                                         kehrte auf dem Rücken des Delphins

                                                        zu ihm zurück.

                            Unsterblichkeit war die Belohnung für den treuen Begleiter.

                           Neptun platzierte ihn am Himmel als das Sternbild Delphin.

                    So begleitet uns der erfolgreiche Brautwerber noch heute durch die Nacht.

                    Wir suchen den Delphin, finden ihn und freuen uns über seine funkelnde 

                                                          Schönheit.

                                    Leise flüstern wir: "Grüß Neptun von mir!" 

 

                                    Copyright  Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

 

10.07.2010 um 23:50 Uhr

WSPA World Society for the Protection of Animals

 

                                  TIERE SIND MIR WICHTIG

 

                            WSPA Welttierschutzgesellschaft e.V.

                              http://www.animalsmatter.org/de 

 

Wie Sie helfen können erfahren Sie hier:

http://www.wspa.de/helfen/Default.aspx

 

Und hier geht es zu den Banner Downloads:

http://www.wspa.de/helfen/wspa_banner/default.aspx

 

                            Zeigen auch Sie, wie wichtig Ihnen Tiere sind.

                                      Bitte helfen Sie!

 

 

"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie

sie ihre Tiere behandeln."

Mohandas Karamchand Gandhi (genannt MAHATMA GANDHI; Deutsch: GROßE SEELE GANDHI)

 

 

10.07.2010 um 22:59 Uhr

Werbung für Ihre Homepage

 

Das Artikelverzeichnis von Holger Schossig

http://www.xy-artikel.com/

 

"Veröffentlichen Sie Ihre Artikel schnell und

einfach in unserem Verzeichnis.

Diese Vorteile erwarten Sie hier:

- Ihre Artikel gehen nach einer kurzen Überprüfung online

- 2 Links ohne Backlinkpflicht können pro Artikel eingebunden werden

- Die Eintragung ist für Sie natürlich kostenlos."

 

Den Originaltext finden Sie unter: http://www.xy-artikel.com/

 

Um kostenlos eine Pressemeldung zu veröffentlichen, klicken Sie

einfach den folgenden Link  http://www.xy-presse.de/  an.

 

http://www.xy-presse.de/2010/07/10/weise-hochzeit-von-susanne-ulrike-maria-albrecht/

 

 

04.07.2010 um 12:51 Uhr

Reich' mir die Hand mein Leben

 

                                Reich' mir die Hand mein Leben

 

                                          Don Giovanni

 

                                Reich' mir die Hand mein Leben,

                                Komm' auf mein Schloss mit mir;

                                 Kannst du noch widerstreben?

                                    Es ist nicht weit von hier.

 

                                         Zerlina - für sich

 

                                   Ach soll ich wohl es wagen?

                                     Mein Herz, o sag es mir!

                                   Ich fühle froh dich schlagen,

                                   Und steh' doch zitternd hier.

 

                                            Don Giovanni 

 

                                Lass' nicht umsonst mich werben!

 

                                                Zerlina

 

                                     Masetto würde sterben!

 

                                             Don Giovanni

 

                                  Glück soll dich stets umgeben!

 

                                                Zerlina

 

                                     Kaum kann ich widerstreben.

 

                                            Don Giovanni

 

                                         Komm', o folg' mir!

                                         O komm, o komm!

 

                                          Zerlina - überwältigt

 

                                               Wohlan!

 

                                       Don Giovanni und Zerlina

 

                                       So dein zu sein auf ewig,

                                       Wie glücklich, o wie selig,

                                        Wie selig werd' ich sein!

 

                                               Don Giovanni 

 

                                                O komm! 

                                                  Zerlina

                                                  Wohlan! 

 

                                           Don Giovanni und Zerlina

 

                                         Komm lass' uns glücklich sein,

                                            Komm lass' uns selig sein!

 

                                            Wolfgang Amadeus Mozart

        vollständiger Taufname:  Joannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart  

 

 

                   Da der Tod (genau zu nehmen) der wahre Endzweck unseres

                   Lebens ist, so habe ich mich seit ein paar Jahren mit diesem

                   wahren, besten Freunde des Menschen so bekannt gemacht, dass

                   sein Bild nicht alleine nichts Schreckendes mehr für mich hat,

                   sondern recht viel Beruhigendes und Tröstendes! - Und ich danke

                   meinem Gott, dass er mir das Glück gegönnt hat, mir die

                   Gelegenheit (Sie verstehen mich) zu verschaffen, ihn als den

                   Schlüssel zu unserer wahren Glückseligkeit kennen zu lernen.

                   - Ich lege mich nie zu Bett, ohne zu bedenken, dass ich vielleicht

                   (so jung als ich bin) den anderen Tag nicht mehr sein werde.

                    - Und es wird doch kein Mensch von allen, die mich kennen,

                   sagen können, dass ich im Umgang mürrisch oder traurig wäre.

                   - Und für diese Glückseligkeit danke ich alle Tage meinem Schöpfer

                   und wünsche sie von Herzen jedem meiner Mitmenschen.

       Wolfgang Amadeus Mozart   

 

 

03.07.2010 um 14:47 Uhr

DANKGEBET

 

                                                   Dankgebet

 

                                  Wie schön ist es, dem Herrn zu danken,

                                  Deinem Namen, Du Höchster, zu singen,

                                  am Morgen Deine Huld zu verkünden

                                  und in den Nächten Deine Treue.

                                  (Ps 92,2f)

 

                                   Vater im Himmel,

                                   ich möchte Dir Dank sagen,

                                   dass Du mein Gebet erhört hast.

                                   Ich weiß, dass Du bei mir bist

                                   in allen Situationen meines Lebens.

                                   Nie muss ich alleine sein, nie einsam.

                                   Du hältst und trägst mich in Deiner

                                   gütigen Hand.

                                   Du bist ein guter Vater zu mir

                                   und ich wünsche mir, dass es

                                   immer so bleibt.

 

                                   Danke, danke für alles.

                                   Amen.