Willkommen bei Susanne Ulrike Maria Albrecht

31.12.2010 um 19:44 Uhr

RETTE DIE DELPHINE

 

                               RETTE DIE DELPHINE!!!

                               http://www.salwa.de/rettetdiedelphine/index.htm

 

                               Die Website von Gerd Salwa mit seiner

                               aufrüttelnden Aktion zur Rettung dieser

                               edelmütigen Geschöpfe.

                               Jeder kann helfen, auch Sie!

                               Machen Sie mit bei der Protestaktion der "GRD",

                               schreiben Sie eine Protestmail an die Bundeskanzlerin ...

                               Den vollständigen Originaltext finden Sie hier:

                               http://www.salwa.de/rettetdiedelphine/index.htm

                               Bitte erzählen Sie allen die Sie kennen von dieser

                               Aktion, damit der Druck immer größer wird!

 

                               Vielen Dank im Namen der Delphine für

                               Ihre Unterstützung!

 

                               RETTE DIE DELPHINE!!!

 

                               Wenn wir am Jahresanfang stehen,

                               gibt dies uns neuen Mut:

                               Mit Gott wird alles bessergehen;

                               mit Gott wird alles gut.

 

                              Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

   

24.12.2010 um 20:20 Uhr

DIE HEILIGE NACHT

 

 

                                 DIE HEILIGE NACHT

 

                           Gesegnet sei die heilige Nacht,

                        die uns das Licht der Welt gebracht!

 

                          Wohl unterm lieben Himmelszelt

                           die Hirten lagen auf dem Feld.

 

                           Ein Engel Gottes, licht und klar,

                           mit seinem Gruß tritt auf sie dar.

 

                           Vor Angst sie decken ihr Angesicht,

                         da spricht der Engel: "Fürcht't euch nicht!"  

 

                            "Ich verkünd euch große Freud:

                              Der Heiland ist geboren heut."

 

                               Da gehn die Hirten hin in Eil,

                            zu schaun mit Augen das ewig Heil;

 

                           zu singen dem süßen Gast Willkomm,

                            zu bringen ihm ein Lämmlein fromm.

 

                              Bald kommen auch gezogen fern

                          die heiligen drei König' mit ihrem Stern.

 

                              Sie knieen vor dem Kindlein hold,

                          schenken ihm Myrrhen, Weihrauch, Gold.

 

                              Vom Himmel hoch der Engel Heer

                              frohlocket: "Gott in der Höh sei Ehr!"

 

                                           Eduard Mörike

 

24.12.2010 um 19:48 Uhr

WEIHNACHTEN von SUSANNE ULRIKE MARIA ALBRECHT

 

 

                                  WEIHNACHTEN

 

                                  Weihnachten,

                                  Weißer weicher Schnee fällt auf die

                                  Erde nieder

                                  Gefroren ist der Weiher

                                  In allen Häusern sind die

                                  Menschen aufgeregt, weil zu

                                  Weihnachten jeder Mensch geheime

                                  Wünsche hegt

                                  Und Wunder in Erfüllung gehen!

 

                                  Copyright Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

http://www.animals-angels.de/

http://www.animalsmatter.org/

http://engel0311.jimdo.com/aktuelles/linktipps/

http://bbb.junkfree.de/wordpress/?p=1278

http://bbb.junkfree.de/wordpress/?p=1486

http://www.autoren-im-web.de/1421-die-autorin-sussane-albrecht-stellt-sich-vor/

http://www.gedichte-lyrik-poesie.de/Albrecht_Traeumen_soll_ich_nicht_mehr/index.html

http://www.christmasmagazine.com/de/mc/calendar.asp?d=7

http://www.christmasmagazine.com/de/mc/calendar.asp?d=14

 

Diskurs Verlag, Albrecht, Susanne Ulrike Maria, Weiße Hochzeit//Lyrik, Taschenbuch, 39 Seiten, Erstausgabe 2010, ISBN 978-3-9812590-7-0, EUR(D) 6,00. http://www.diskurs-verlag.de/.

 

HARMONIE, GLÜCK, FREUDE, RUHE, STIMMUNG, HERZENSWÄRME, LICHTERGLANZ ALL DIES WÜNSCHE ICH UNS ALLEN SEHR! GESUNDHEIT, GLÜCK, ERFOLG UND FRIEDEN SEI UNS ALLEN IM NEUEN JAHR BESCHIEDEN!

SUSANNE ULRIKE MARIA ALBRECHT

 

 

                    

 

15.12.2010 um 15:12 Uhr

WEIHNACHT von SUSANNE ULRIKE MARIA ALBRECHT

 

                                WEIHNACHT von SUSANNE ULRIKE MARIA ALBRECHT

 

                                                       Weihnacht

                                               Geheiligtes Unterpfand

                                              Liebe, Hingabe und Kraft

                                                    Freude und Glanz

                                                      Tag und Nacht

                                                   Dem Himmel so nah

                                                          Freiheit

                                                       Nah und fern

                                                      Wie die Heimat

                                                          Wahrheit

                                        Copyright Susanne Ulrike Maria Albrecht     

 

 

                           WILLKOMMEN WEIHNACHT von SUSANNE ULRIKE MARIA ALBRECHT

 

                                           Es schlägt das Herz, so schnell vor Freude!

                                                             Es ist getan.

                                                Der Abend neigt sich dem Ende zu,

                                                  Von weither klingen die Glocken,

                                                   Um sie willkommen zu heißen,

                                                            Die heilige Zeit.

                                           Copyright Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

                                   DAS IST WEIHNACHT von SUSANNE ULRIKE MARIA ALBRECHT

 

                                                         W  -  Wahrheit

                                                          E  -  Ehrfurcht

                                                          I  -  Integrität

                                                          H  -  Heiland

                                                          N  -  Nächstenliebe

                                                          A  -  Ankunft

                                                          C  -  Christus

                                                          H  -  Heilige Nacht

                                                          T  -  Tiefer Frieden

 

                                            Copyright Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

14.12.2010 um 14:00 Uhr

EIN GEFÜHL WIE WEIHNACHT von SUSANNE ULRIKE MARIA ALBRECHT

 

                              DU GIBST MIR EIN GEFÜHL WIE

                                         WEIHNACHT

                                         WEIHNACHT

                                     WIE ES SEIN SOLL

                              DU GIBST MIR EIN GEFÜHL WIE

                                         WEIHNACHT

                                         WEIHNACHT

                                   WIE SIE WIRKLICH IST

 

                       Copyright Susanne Ulrike Maria Albrecht

 

14.12.2010 um 13:33 Uhr

CHRISTBAUMSCHMUCK von SUSANNE ULRIKE MARIA ALBRECHT

 

                                 Habe auf dem Dachboden

                                 eine Truhe mit

                                 Christbaumschmuck

                                 gefunden

                                 Der antike Baumbehang

                                 ist wunderschön anzuschauen

                                 Jedes Glöckchen träumte

                                 von einem anderen Baum

                                 in einer anderen Epoche

                                 von wagemutigen Männern

                                 und feinen Damen

                                 Sie klangen festlich zu

                                 innigen Liebesschwüren

                                 Sie konnten

                                 Johann Christoph Friederich Schiller

                                 gekannt haben

                                 und andere Dichter

                                 und Denker

                                 Da sie kein Baum mehr

                                 tragen will,

                                 lege ich sie wieder in die

                                 Truhe zurück

                                 Klingling! 

                                 Leise vor sich hin klingen,

                                 verstummen sie

 

                                 Copyright Susanne Ulrike Maria Albrecht

   

13.12.2010 um 19:33 Uhr

DER MOND IN DER WEIHNACHTSNACHT von SUSANNE ULRIKE MARIA ALBRECHT

 

                             Es ist Mitternacht.

                             Für einen Moment hält die Welt den Atem an.

                             Die Kirchenglocken läuten die Heiligen Nächte ein.

                             Gemeinsam begrüßen wir, die vor uns liegende Zeit.

                             Bist immer einen Schritt voraus.

                             Stets zum Greifen nah und doch so unerreichbar fern.

                             Stehst ganz still und wanderst doch so gern.

                             Unerschütterlich ruhig und fest verankert

                             scheinst du nur auf mich zu warten,

                             um kühn und majestätisch mit mir zu gehen,

                             Seite an Seite mit dir allein durch die Weihnachtsnacht zu

                             schreiten, die du hell und leuchtend machst.

                             Hast einzig die Sterne als deinen Hofstaat mitgebracht.

                             Du schenkst mir einen kurzen und dennoch unendlich

                             langen Moment,

                             der deine Magie unvergesslich macht.

                             Ein Augenblick des Zaubers!

                             Damit ich wieder erstaunt und fröstelnd schaudernd in

                             dein volles Angesicht schaue

                             und, wie könnte es je anders sein, deine faszinierende

                                                   Schönheit

                             preise.

                             Voll des Stolzes eilst du weiter.

                             So schnell, wie du verschwunden bist, tauchst du wieder auf

                             und nimmst hartnäckig die Verfolgung auf.

                             Und jetzt gehst du doch wieder lieber an meiner Seite,

                             um mir den Weg zu weisen und mich nach Hause zu begleiten.

                             Ich wünsch dir derweil eine gute, lange Nacht in deiner

                             schönsten, vollen Pracht.

                             Der Abschied währt nicht lang.

                             Anhänglich treu schaust du wohlwollend zu meinem Fenster rein

                             und sagst mir auf deine ganz eigene Art "Gute Nacht".

                             Hast mich gut zu Bett gebracht.

                             Bleibst mir treu die ganze Nacht.

                             Immer nur für eine kleine Weile bist du mein.

                             Erhellst allein für mich die dunkle Nacht.

                             Und stets auf ein baldiges Wiedersehen bedacht, verabschieden

                             wir uns kurz,

                             bis zur nächsten Nacht.

 

                             Copyright Susanne Ulrike Maria Albrecht

         

07.12.2010 um 15:15 Uhr

CHRISTMAS MAGAZINE

                            

                             Da ich bei der Bloggeraktion "DIE BLOGKETTE" Nehmen und Geben

                             dabei bin und Weihnachten nun quasi vor der Tür steht, möchte ich

                             an dieser Stelle sehr gerne

                             "CHRISTMAS MAGAZINE Zauber für die Weihnachtszeit"

                              http://www.christmasmagazine.com/de/

                              empfehlen.

                             Wer sich schon mal auf Weihnachten einstimmen will und die eine

                              oder andere Anregung sucht, wird dort sicher fündig.  

                              Auf dieser Seite kommt mit Sicherheit eine wunderbare

                              Weihnachtsstimmung auf.

                              Ein Besuch lohnt sich garantiert!

                              Im Adventskalender 2010 finden Sie auch zwei Gedichte von mir.

                              http://www.christmasmagazine.com/de/mc/calendar.asp?d=7

                              http://www.christmasmagazine.com/de/mc/calendar.asp?d=14

                              Herzlichen Dank dafür und viele liebe Grüße an

                              Esther Schönwandt in Vancouver.

 

            Immer noch nicht alle Weihnachtsgeschenke besorgt? Fehlt Ihnen noch das passende

            Geschenk für einen lieben Menschen?

            Ein Buchgeschenk macht Freude!

            Neuerscheinung 2010

            DISKURS VERLAG

            Albrecht, Susanne Ulrike Maria

            Weiße Hochzeit//Lyrik

            Taschenbuch, 39 Seiten, Erstausgabe 2010

            ISBN 978-3-9812590-7-0, Ladenpreis 6,00 EURO

            http://www.diskurs-verlag.de/

 

            Friedrich Schiller:

            Der berufene Leser

            Welchen Leser ich mir wünsche?

            Den unbefangensten, der mich,

            sich und die Welt vergißt und

            in dem Buche nur lebt.

            Johann Christoph Friederich Schiller

 

    Ich wünsche allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest

    und ein gutes und gesegnetes  neues Jahr.

    Susanne Ulrike Maria Albrecht

http://bbb.junkfree.de/wordpress/?p=1486

http://www.autoren-im-web.de/1421-die-autorin-sussane-albrecht-stellt-sich-vor/