A walk to remember

31.12.2007 um 18:25 Uhr

Guten Rutsch

Jaja, bald ist es wieder soweit, auch wenn es meinetwegen nicht so weit sein müsste. Ich wünsche trotzdem allen einen guten Start ins Jahr!

30.12.2007 um 14:54 Uhr

....

Ich krieg die Krise. Es kann ja wohl nicht so schwer sein sich ein Facharbeitsthema zu überlegen. Ich werd noch hacke. Ich steig aus, wenns recht ist....

27.12.2007 um 23:15 Uhr

Schnee

Gestern hats geschneit. Ganz fein. Ganz leise. So schön.

19.12.2007 um 22:23 Uhr

Erledigt......

Vom Lernen, vom Singen, von meiner Erkältung, die meine liebe Omi in ein paar Tagen dazu bringen wird die ganzen Weihnachtstage einen großen Bogen um mich zu machen xD, aber am meisten von diesem einen Gespräch mit einer Freundin, dass mich nun schon den ganzen Tag beschäftigt. Ich hab gedacht ich könnte diesem Thema mit einer gewissen Gleichgültigkeit und Immunität begegnen.... aber ich hab mal wieder feststellen müssen, wie weh es tut. Warum können die Menschen nicht auf einen zu gehn. Wenn es ein Problem gibt. Ein Problem, dessen ich mir bis heute nicht einmal wirklich bewusst war. Warum begegnen einem diese Menschen immer so, als wäre nichts? Wieso kann man mit mir nicht reden? Ich will doch auch, dass sich etwas ändert, ich will doch nur, dass es besser wird......

17.12.2007 um 23:44 Uhr

"Macht".....

Vor genau einem Jahr war ich noch die, die "hilflos" war. Heute, genau 365 Tage später, wie ich vorhin schockierender Weise festgestellt habe, hat sich der Spieß umgedreht. Mit nur dem einen Unterschied, dass mir die "Macht", die ich habe bewusst ist und es mir leid tut, dass ich es so weit hab kommen lassen. Weil das heißt, dass ich einen Menschen verletzten muss, der mir wichtig ist....

16.12.2007 um 22:48 Uhr

Ausflüchte?

Mir ist so wahnsinnig schlecht. Ich muss mir gestern was eingefangen haben. Geht ja anscheinend so ein Virus rum. War eh für die Katz der Abend. Aber nur, weil ich es so wollte und nicht, weil es wirklich schlecht war. Ich glaube, alles was ich in letzter Zeit tue oder nicht tue sind nur Ausflüchte um mich vor der Welt der draussen zu verstecken. Noch eine Woche. 7 Tage. Und ich komme raus hier. Endlich....

16.12.2007 um 13:57 Uhr

Züge

Stimmung: gleichgültig?
Musik: Hanging by a moment- Lifehouse

Freitag war ich am Bahnhof. Züge anschauen. Zügen nachschauen. Keine Ahnung, ob auch ein Zug dabei gewesen wäre, der mich dorthin gebracht hätte, wo ich hin wollte/will. Und ich wäre so gerne eingestiegen. Fast. Weil ich einfach nur weg will von hier.... Und vielleicht hätte ich es sogar gemacht.... wenn ich alleine gewesen wäre. Aber wahrscheinlich gibt es immer etwas was einen hält. Leider.

12.12.2007 um 22:55 Uhr

Lächelfreunde ;)

Musik: Happy Ending

Ich glaube, jeder sollte einen Lächelfreund haben.... Meiner hat es geschafft heute meinen Tag zu retten.....

12.12.2007 um 18:26 Uhr

********

Musik: Happy Ending- Mika

Die zurückliegende Woche steht eindeutig unter dem Zeichen Tod. Es wird heute Nacht oder morgen früh passieren. Es ist ein unerträgliches Gefühl sich vorzustellen, dass sein ganzer Körper vom Krebs zerfressen ist. Und dieses Mal ist es wohl noch schlimmer, als beim Vater meiner Freundin, den ich nur zweimal gesehen habe. Dieses Mal stirbt jemand der auf irgendeine Weise Teil meiner Familie ist. Und ich fürchte mich davor, dass der nächste Mensch, der gehen muss, ein echtes Mitglied meiner Familie ist.... dass die Zeit für meine Oma gekommen ist.....

10.12.2007 um 20:31 Uhr

Vorfreude?

Musik: How to save a life

Es ist ein seltsam kribbelndes Gefühl, genau zu wissen, was man morgen Abend machen wird und sich so sehr darauf zu freuen. Dieses Jahr wird es anders werden. Aber vielleicht wird es schöner.... und vielleicht lenkt es mich lange genug ab....

09.12.2007 um 02:48 Uhr

Bliblablubb...

Bin leeeeiicht gestresst. Die Kommunikation Mann- Frau scheint in Zusammenhang mit mir etwas gestört zu sein. Ich würde jetzt gerne jemand (er)würgen xD Oh, die Kerle machen mich noch wahnsinnig....^^

08.12.2007 um 01:17 Uhr

Im Moment ist es gut.... so wie es ist.

Ich kann mich nicht erinnern, wann es das letzte Mal so einfach war zu lachen. Wann ich keinen Gedanken an die Schule verschwenden musste, oder das, was zur Zeit in meiner Familie abgeht. Denn es hat sich alles so langsam eingerenkt oder zumindest eingependelt und die Situation ist ertäglich geworden. Und der heutige Abend hat diesen Tag gerettet. Und das nur durch ein simples Treffen mit Freunden. mir gehts gut im Moment. Das reicht...

07.12.2007 um 15:27 Uhr

.....

"Wer Musik macht, hat eine Idee von der Ewigkeit."

(Wayne Shorter)

07.12.2007 um 15:18 Uhr

*****

Musik: How to save a life

Was für ein Scheißtag.... Das muss ich einfach mal sagen, weil es sich nicht anders ausdrücken lässt. Ich komm mir unglaublich dumm vor. Überlegen wir doch mal, worüber wir uns den lieben langen Tag Gedanken machen, was für Problemchen wir doch manchmal haben. Ich hab mich die ganze Woche verrückt gemacht. Wegen Schule. Wegen so was Nebensächlichem, wie es nebensächlicher nicht mehr sein kann, in Anbetracht dessen, was mir heute passiert ist. Ich hab mich die ganze Woche so reingesteigert, dass ich schon die ganze Zeit wahnsinnige Kopfschmerzen habe. Und dabei tu ich mir selber leid, weil ich mit dem Stress nicht klar komme. Heute hab ich gelernt, dass all das.... keinerlei wirkliche Bedeutung hat. Es kam wie aus dem Nichts. Eine Freundin sagte zu mir :

"Ich muss dir ma was sagen...."

Und ich freue mich, weil es mich vom langweiligen Unterricht ablenkt, weil mir Vertrauen entgegen gebracht wird, weils ja was zum Lachen sein könnte. Mir kam in dem Moment viel in den Sinn, was sie mir hätte sagen können.... aber was sie dann schließlich sagte lässt mich immer noch zittern.... :

"Mein Papa ist tot...." "Gestern..."

Ich weiß nicht mehr, was ich in dem Moment gedacht habe.... wahrscheinlich gar nichts. Ich wusste nicht was ich sagen sollte und wie ich sie hätte trösten können. Wahrscheinlich braucht sie mich dazu nicht mal. Sie kommt schon klar, so wie ich sie kenne....

".... das Leben geht schließlich weiter...."

[Ja, es geht weiter.... für sie, für ihre Mutter, um die sie sich nun wahnsinnige Sorgen macht.... und auch für mich, mit der Erkenntnis, dass es mir nichts bringt, mir über Nichtigkeiten Gedanken zu machen, denn schon morgen kann alles anders sein.... In manchen Momenten wünsche ich mir, einmal die richtigen Worte zu finden....]

06.12.2007 um 22:58 Uhr

Weihnachtspost....

Es hat mich wahnsinnig wehmütig gestimmt, heute all die Weihnachtspost der vergangenen Jahre durchzugehen, weil die Schwester neue Anregungen gebraucht hat. In jedem zweiten Brief stand so etwas wie: "Ich will eigentlich nur sagen, dass es mich wahnsinnig freut, dass wir uns nun näher kennengelernt haben...", "wir können ja mal wieder etwas miteinander unternehmen....", "ich hoffe, wir bleiben noch ganz lange in Kontakt...." oder "Vielleicht hast du in den Ferien mal Zeit für mich, es würde mich sehr freuen...." All diese Briefe, von all diesen Menschen.... Es macht mich traurig, dass ich eigentlich mit keinem mehr richtig viel zu tun habe.... sehr traurig.... aber so ist es halt.... man kann nicht mit der ganzen Welt befreundet sein.... muss auch nicht sein....