A walk to remember

31.07.2008 um 17:25 Uhr

Verbrannt...

Ich bin verbrannt...... sooooooooooo sehr verbrannt. Jede einzelne Stelle meines Körpers ist rot -.- Abgesehen von denen wo ich einen Bikini anhatte... aber sonst alles. Wo ich hinschaue ist nur rot!!!!!

29.07.2008 um 20:44 Uhr

Gute Neuigkeiten :D

Ich glaube, ich platze gleich, wenn nicht bald jemand da ist, dem ich erzählen kann, worüber ich mich heute schon den ganzen Tag so freue ;)

Schuleschwänzen hat sich echt gelohnt xD

28.07.2008 um 15:02 Uhr

Realität?

Ich lauf immer mehr vor der Realität davon. Mit jedem Tag ein bisschen schneller. Weil ich mich ihr nicht stellen kann. Verdrängung heißt wohl mein neustes Hobby. Und dabei dachte ich, meine Tante wäre Weltmeisterin darin. Ich würd am liebsten alles hinschmeißen, weil einfach nichts funktioniert. Und morgen dreh ich der Verantwortung mal wieder den Rücken zu. Ich weiß ganz genau, dass ich mich nicht richtig verhalte. Aber etwas ändern ist halt doch immer leichter als gesagt. Und außerdem gibt es ja noch morgen. Zumindest kann ich mir das vormachen...

23.07.2008 um 19:43 Uhr

Himmelblau

Der Himmel ist blau
Und der Rest deines Lebens liegt vor dir
Vielleicht wär es schlau
Dich ein letztes Mal umzusehen
Du weisst nicht genau - warum
Aber irgendwie packt dich die Neugier
Der Himmel ist blau
Und der Rest deines Lebens wird schön

[Damit wär mein Sommerlied gefunden ;)]

22.07.2008 um 23:48 Uhr

Musik

Ich glaube, ich könnte ohne Musik nicht existieren. Letzte Woche hab ich zwei Tage unbewusst auf sie verzichtet. Es waren furchtbare Tage, ich wusste nur nicht wieso. Als ich nach über 48 Stunden beinahe zufällig mal wieder meinen MP3 benutzt habe, war es wie eine Oase in der Wüste. Ich wusste nicht, dass es mir so sehr gefehlt hat, mein Lieblingslied zu hören... und wie ich es geschafft habe, zwei Tage ohne zu überstehen...

22.07.2008 um 23:36 Uhr

Tippen

Ich bin seit fast 5 Tagen wieder daheim. Und war doch nur 5 Tage in einem anderen Land. Aber ich habe immer noch Probleme mit der deutschen Tastatur xD

22.07.2008 um 23:34 Uhr

"Überschrift: Mein Kampf"

Musik: How to save a life

Ein knappes Jahr hab ich nicht mehr an den Satz gedacht und jetzt, wo sich der Tag nächste Woche zum ersten Mal jährt, bin ich zufällig drüber gestolpert. Und es weckt Erinnerungen. Auch wenn diesen Satz niemand versteht. Mir bedeutet er viel und die Gewissheit in nie mehr in der dazugehörigen Situation zu hören macht mich unendlich traurig...

18.07.2008 um 23:37 Uhr

Wiedersehen.

Gestern und heute Morgen noch hab ich mir nichts sehnlicher gewünscht, als nicht nach Hause zu müssen. Mich nicht wieder dem Alltag stellen zu müssen, nicht wieder die Menschen sehen müssen, die ich sie sehnlichst vermisst habe, weil ich dachte, ich würde es nicht ertragen. Und dann haben wir heute im Zug unsere London- Gruppe getroffen. Und es hat mich mehr als nur unglaublich glücklich und froh gemacht, all diese Menschen wieder zu sehen. So sehr, dass ich geweint hätte, hätte ich gekonnt.

16.07.2008 um 22:55 Uhr

Sehnsucht.

Uebermorgen gehts wieder heim. Das bedeutet, endlich richtige Tastatur, endlich wieder eigenes Bett, endlich wieder andere Leute oder einfach mal ganz allein sein. Vor einer Woche noch hab ich gedacht, es wuerde helfen, einmal rauszukommen... und jetzt bin ich fort und merke, das es nichts aendert. Das es im Grunde genommen unerheblich ist, wo ich gerade bin. Zuhause noch hatte ich unglaubliche Sehnsucht und dachte, es waere das Fernweh. Nun bin ich vier Tage weg und es hat sich nichts geandert. Die Sehnsucht bleibt. Immer. Ueberall.

09.07.2008 um 20:52 Uhr

******

Jedes verdammte Mal fühlt es sich an, als wäre ich gegen eine Wand gerannt. Unaufhaltsam immer weiter, bis es nicht mehr geht. Bis ich stehen bleiben muss und zusehe, wie die Welt sich weiterdreht, während mir die Kraft fehlt, weiterzumachen.

02.07.2008 um 22:13 Uhr

Schlafen

Nach zwei mehr oder weniger durchwachten Nächten aufgrund von Fledermäusen, Handbällen und extrem lauten Menschen, bin ich froh wieder zu Hause zu sein und endlich schlafen zu können.

Gute Nacht ;)

02.07.2008 um 22:11 Uhr

Verbinden

Es gibt einfach Dinge, mit denen verbindet man etwas. So wie manche Lieder bestimmte Situationen und Bilder wieder aufleben lassen, so gibt es hier im Internet Seiten, mit denen verbinde ich ganz bestimmte Menschen. Wie hier zum Beispiel. Und dann, irgendwann, nach ewig langer Zeit, verschwindet einfach ein Nick, ein Mensch, ganz lautlos und heimlich. Sowas ist mir eben aufgefallen. Und es hat mich gleichermaßen bestürzt und traurig gemacht, weil es manchmal die einzige Verbindung zu gewissen Menschen ist.