Memoriae Ex Aeterna Nocte

31.10.2004 um 23:49 Uhr

Blood Axis - I am stretched on your grave

I am stretched on your grave
And will lie there forever
If your hands were in mine
I'd be sure we'd not sever
My apple tree my brightness
It's time we were together
For I smell of the earth
And am worn by the weather
When my family thinks
That I'm safe in my bed
From night until morning
I am stretched at your head
Calling out to the air
With tears hot and wild
My grief for the girl
That I loved as a child
Do you remember
The night we were lost
In the shade of the blackthorn
And the chill of the frost
Thanks be to Jesus
We did what was right
And your maiden head still
Is your pillar of light
The priests and the friars
Approach me in dread
Because I still love you
My love and you're dead
I still would be your shelter
Through rain and through storm
And with you in your cold grave
I cannot sleep warm
So I'm stretched on your grave
And will lie there forever
If you hands were in mine
I'd be sure we'd not sever
My apple tree my brightness
It's time we were together
For I smell of the earth
And am worn by the weather

31.10.2004 um 23:42 Uhr

Interlude

Meine Ausreden waren an sich gut durchdacht... Donnerstag Schule/Referat, Freitag Schule/Fest, nett detailliert (Und einwandfrei ueberpruefbar :) ) aber irgendwie... Ich weiss nicht... Wieso scheint meinen Vater das alles einfach nicht mehr oder kaum mehr zu interessieren!? Dachte immer, und naja, das war und ist ja eigentlich auch der Normalfall, dass der ausrasten wuerde, wenn er wuesste, dass ich einen 'Freund' habe. Und wenn er erfahren wuerde, dass ich ihm nicht immer die Wahrheit sage, erst recht. Wenn dazu dieser 'Freund' auch noch ein suesser, huebsch geschminkter Goth ist, wuerde ich das 'Gespraech' mit meinem Vater nach dieser Feststellung nicht mehr ueberleben koennen... Nunja... Irgendwann wird das, wie alles, was existiert, ja, auch diese 'Fassade' wird brechen. Irgendwie sehe ichs schon kommen... Was wird dann geschehen... Kann nur hoffen, wir werden es bestmoeglich ueberstehen... Oder... Jeder so, wie es ihm gebuehrt... ? Aber was ist schon gerecht? Auf dieser Welt, das, was hier angeblich gerecht ist... Okay, kein Kommentar. Aber um mal auch nur beispielshaft eine Relation zu zeigen... Raubkopien: 5 Jahre Haft. Vergewaltigung: Halbes Jahr Haft oder Psychiatrie. Wo wird wohl eigentlich mehr Schaden angerichtet? Genau da aber liegt das Problem! Die, die Einfluss auf 'Rechts- und Unrechtsverstaendnis' haben, die Justiz, diese Leute... Kuemmert dies, wenn ein armes Kind vergewaltigt wird!? Kann man mit der Antwort hierraus zoegern, wenn man bedenkt, dass die Bestimmenden die Maechtigen sind, Industrielle, Politiker, Wohlhabende? Die Industrie wird doch eher an Raubkopien leiden als daran, dass irgendwo ein Mensch vergewaltigt wird. Und so, wie viele Menschen leider sind, endet das eben so, dass sie sich nur fuer ihre Belange einsetzen... Und Raubkopieren 'strafbarer' ist als ein Menschenleben fuer immer zu zerstoeren.

Eben hat ER mir wieder geschrieben. Mein kleiner Engel ist zuhause, seit etwa einer halben Stunde... Ja, ich vermisse ihn, und natuerlich mache ich mir auch Sorgen. Ich wuenschte, es bestuenden keine Gruende. Aber was auch immer passiert, ich werde fuer ihn da sein. Egal, was. Und wenn ich das sage, meine ich es wirklich ernst! Ich wuerde alles tun, was mir moeglich ist... Da liegt auch schon wieder ein Problem. Denn es gibt Dinge, die sind einem eben leider nicht moeglich... Naja... Kann nur versuchen, alles so gut wie moeglich hinzubekommen. Hoffe, werde ihn nie wirklich entaeuschen muessen und dass ich ihn immer vor dem schuetzen kann, was ihn oder uns zerstoert... Dass ich das alles noch irgendwie hinbekomme. Moeglichst IMMER bei ihm bin, wenn er mich braucht. Diese Welt ist schwer... Aber ich werd all das versuchen. Kleine feminine Maenner mutieren eben recht schnell zu Kleinkindern, wenn man sie zu sehr verhaetschelt ;) Aber ich habe kein Problem damit. Er ist niedlich. Und nicht zuletzt liebe ich ihn - Waere nicht allein das schon ein Grund, alles fuer ihn zu geben?!

cn P

31.10.2004 um 23:18 Uhr

Freitag

Bereits am vorigen Tag war es ziemlich kalt gewesen, ueberall lag Nebel und von der Bahn aus auf dem Weg zur Uni konnte man kaum ueber das Tempelhofer Flughafengelaende hinueber auf 3 mir gelaeufige Kirchen und eine Moschee blicken, es war einfach durch den grauen Schleier so gut wie nichts zu erkennen. Freitag Morgen uebertraf dies noch. ER sagte, ma haette hoechstens drei Laternen weit sehen koennen, um 7 Uhr herum. Ich jedoch kam erst spaeter aus der Wohnung, denn mein Vater hatte wieder nur Probleme gemacht, mich wegen jedem Scheiss beschimpft, mich einfach nicht einmal in Ruhe essen lassen! Immer wieder nur auf mich eingechrieen, mir irgendwelche Vorwuerfe gemacht, dumme Fragen gestellt,mich schikaniert. Und das Essen war auch erst viel zu spaet fertig. Zu allem Ueberfluss blockierte mein Vater dann auch noch das Bad, wo ich es betreten wollte. Konnte allein aus diesem Grund schon froh sein, dass ich keine Schule hatte. Waere eindeutig zu spaet gekommen. Und nicht nur ein paar Minuten. So ein Arsch!!! *AMOK*

Gegen halb 8 war ich draussen. Schritt langsam in Richtung Treffpunkt, ER begegnete mir bereits ein ganzes Stueck zuvor im Nebel, der noch immer beachtlich, wenn auch nicht mehr ganz so dick, war. Es war kalt und wir irrten langsam, ich unter einigen Verwirrungen leidend (Oder sagen wir einfach 'Aus unbekannten (Ja, wirklich unbekannten!) Gruenden geistig abwesend' Denn wie oft verwechselt man schon zwei Bushaltestellen, oder genau genommen - noch besser - zwei parallele Strassen, die ausser ihrer Parallelitaet gar nichts miteinander gemein haben?! O_O), zur Bushaltestelle, um in Richtung Hotel zu fahren... Der Morgen verging recht schnell, war auch noch muede gewesen, und nun war langsam frueher Nachmittag geworden. Ja, ich weiss wirklich nicht, was wir so alles getan hatten, auch nicht danach... Irgendwie erinnere ich mich nur noch, dass ich - wie am Vortag - um 15:15 zuhause angekommen war. Gestern behauptete ich, ich haette bei den Aufbauarbeiten zum Fest mithelfen muessen und mich daher verspaetet, heute sollte ich fuer die stellvertretende Direktorin Faltblaetter falten. Der Nebel war mittlerweile schwaecher geworden.

Nach dem Mittagessen fuhren wir wieder fort, wohl sogar auch gleich wieder ins Hotel. Am Nachmittag allerdings gingen wir dann... Ja, genau! Erst an diesem Tag waren wir wohl zur Leinestrasse gegangen... Danach in Richtung Unter den Linden gefahren. Wohin ich sowieso wollte... Fotografieren, nachdem ich, man erinnert sich, neulich mit meiner Mutter dort war, und einige interessante Dinge erblickt hatte. Es war dunkel, als wir dort ankamen, die Bauwerke strahlten seltsam im Dunst und vor tiefblauem Himmel, waren angestrahlt, es war eine wirklich aeusserst unwirkliche Stimmung. Dann musste meine Fotobatterie natuerlich den Geist aufgeben ;/ Wir fanden recht schnell eine neue, doch kostete die 11 Euro *headshot* Nunja... Normal liegt der Preis zwischen 7 und 9, im Touristenviertel natuerlich hoeher... Aber was sollte man tun?! Ich wollte mir nicht den gesamten Abend versauen. Das wird schon mal teuer...

Nach Gestreite mit einem kostuemierten Preussen und einigen interessanten Bildern und dem Anblick von Filmkameras, entschlossen wir uns, ein wenig abseits der grossen Strassen zu wandeln. Es entstanden Massen an Fotos, ja... Liefen dann den Weg um die Museen, am Wasser entlang, ab, gelangten nach laengerer Zeit an den Dom, wo die Stimmung ebenfalls sehr merkwuerdig war. Geschlossen war er bereits, dabei war es so spaet gar nichts. Ja, es war vielleicht kurz nach 20 Uhr gewesen, wenn ueberhaupt, und doch schien es, als sei tiefste Nacht. Nur eben mit mehr Menschen... Wobei diese auch recht zaehlbar gewesen waren. Sehr sehr wenige verglichen mit den Nachmittagen dort... Auch hier liessen sich wieder ein paar schoene Bilder machen, sowie auch auf der Bruecke ueber die Spree, nahe dem Palast der Republik, doch es war bereits komplett dunkel; Hoffe nur, die Bilder sind etwas geworden, denn ich hatte auch keinen guten Film dabei... Wenn die Fotos nichts geworden sind, beiss ich mir in den Hintern und den naechstgelegenen Passanten die Schaedel von den Haelsen. Denke, ich koennte rasend werden, wenn ich sehe, die gesamte Muehe war umsonst. Doch... Ja, ich weiss, eigentlich bin ich, so gesehen 'selbst Schuld'. Aber aergerlich waere es trotzdem...

Es wurde immer dunkler, wir waren an eine seltsame Kirche gelangt, in der dummerweise gerade ein kleiner Chor probte, weswegen es eher schlecht moeglich war, zu den Opferkerzen zu gelangen (Man muss wissen, ich sammle...). Ich hatte Fussschmerzen, aber da erblickten wir zum Linken eine Pegasusstatue auf einem Dach und noch einige nicht uninteressante, aeltere Gebaeude. Gingen einfach mal dorthin. Gelangten an den Gendarmenmarkt. Da erinnere ich mich doch gleich an jenen absurden Weihnachtsmarkt letztes Jahr. Wir kamen dort an und sahen eine Masse nur an Fressstaenden innerhalb eines abgezaeunten Bereichs, an dem auch noch Schilder mit Aufschriften wie 'Eintritt: 2 Euro!' prangten. 2 Euro nur um Zutritt zu gewoehnlichen Essensstaenden, die anderswo einfach so herumstanden und deren Qualitaet nicht immer gerade gut sein muss, zu bekommen?! Das war doch wirklich seltsam. So waren wir nach Spandau gefahren, dort auf den Weihnachtsmarkt, wo uns Massen an Gothics und Metallern begegnet waren, im Dunst von Gluehwein, Rostbratwuersten, und Raeucherwerk... War irgendwie genial... Nachdem wir noch schnell am Gendarmenmarkt irgendeinen Dom betreten hatten,der aber leider gar nichts Interessantes bot...

Doch zurueck in die Gegenwart. Da waren wir nun angekommen. Derselbe Glanz wie Unter den Linden. Aeusserst ungewoehnlich... Alltag dort wohl, aber fuer mich eben... Wie... Etwas aeusserst Seltsames, Ungewoehnliches. Man drueckte uns Werbung zu Klassikkonzerten in die Haende, Menschen starrten uns an, noch immer fotografierte ich extrem viel... Gerade Engelsstatuen gab es dort im Ueberfluss. Und das bei diesem wunderbaren Licht =) Ja, wenn die Bilder nichts werden, raste ich aus... Wie dem auch sei... Da war ein altes Paar, das sich ueber Statuen in Helsinki unterhielt, und wieder ueberrannte mich ein leichtes Laecheln, wir zogen weiter... In Richtung frueherer Grenzuebergang. Einfach, mehr oder minder, immer gerade aus... Denn auch dort lockten einige Gebaeude und vor einigen Tagen hatte ich in den Nachrichten etwas ueber eine 'Aktion', eine Art inoffiziellem Denkmal fuer die Mauertoten, gehoert... Nichts Genaueres, nur deren Existenz. Wir schauten uns ein wenig um. Es begann zu nieseln, bald stark zu regnen. Nein, wir wuerden weitergehen, es war schliesslih nicht mehr weit...

Ein seltsamer Anblick bot sich dann... Ich dachte zuerst an gewoehnliche Baustellen, als wir an zwei Feldern, eines links, das andere rechts, vorbeigegangen waren. Doch da... Waren diese Schatten. Wenn man genauer hinsah... Erkannte man auf der weissen Plastikfolie grauen Flaechen... Kreuze. Massen an Kreuzen. Wir waren angelangt. Suchten die Planen ab, nach einer Luecke... Wieso war all das nicht enthuellt? In den Nachrichten hatte es so gewirkt (Mittlerweile habe ich gehoert, die 'Eroeffnung' soll heute Nachmittag gewesen sein... *re*). Grelles Licht von schraeg oben und da diese Kreuze... Eine Luecke hatten wir im Zaun gefunden. Wieder ein fremder Anblick. ich hoffe, die wenigen Bilder sind etwas geworden. Eine Gelegenheit dafuer, durch einen Riss in der Plane diesen Anblick zu erhaschen, gibt es nicht mehr. Gibt es einfach nicht mehr. Da bleibt wirklich nur hoffen und zu dem Zeitpunkt das Vertrauen auf Koennen, Wissen und... Gefuehl dafuer. Irgenwie. Auch, wenn es bescheuert klingt. Dann jedenfalls war der Regen staerker geworden. Wir waren am Checkpoint Charlie (Muss keiner kennen, ausserhalb Berlins oder Brandenburgs). Eigentlich wollte ich, wo wir schon dort waren, noch ein Bild von der neu aufgebauten Grenzpostenimitation machen, inklusive Sandsackbarrikade... Aber dann musste sich eine Familie mit 5 Kindern darauf positionieren! *headshot* Ein Familienmitglied stellte sich in einiger Entfernung davor. Ich war ein wenig froher... Bloss ein Foto... Das kann nicht so ewig dauern! ... Ich irrte mich. Nach langen Minuten gingen wir einfach weiter. Noch immer war keiner dieser scheinbar ein wenig behaemmerten Familie faehig gewesen, auf den Aufloeser zu druecken. Mein Gott, was ist daran so schwer...

Naja, vielleicht ein andern Mal :/ Wenn alles 'gut' geht, werde ich nicht nur noch in den naechsten paar Tagen leben. Vielleicht ein wenig laenger. Vielleicht sogar ein ganzes Stueckchen. Nun war es wohl kurz vor 21 Uhr. Ich hatte meine Ausreden bereits sehr gut geplant. Wuerde man mir glauben? Vielleicht war es auch einfach nur egal... ... Zwei Stunden haetten wir nun noch etwa, was also nun? Wir fuhren nochmals ins Hotel, hatten etwa eine Stunde... Ging sehr schnell, dabei liegt das Hotel doch eigentlich sehr abseits. Aber die Verkehrsverbindungen sind wohlwirklich sehr gut. Da kann man nur hoffen, dass es so bleibt... Kurz nach 22 Uhr mussten wir wieder gehen. Da standen wir an der Bushaltestelle, es regnete in Stroemen. Wir waren durchnaesst. Es war kalt... Fror... War froh, als der Bus endlich kam, nachdem sich auch schon wieder Unmut gestaut hatte, en massse, genau genommen, da der bloede Bus einfach nict kommen wollte! Es waren einige Minuten Verspaetung...

Wir waren vor 23 Uhr angekommen, auf unserem Weg liegt ein Friedhof, den wir nun natuerlich auch noch beschritten. So ist das... Wir wollen niemanden stoeren, wir wollen keinen 'Schwachsinn' machen, und ehrlich gesagt... Ist mir das teilweise auch ganz egal, ob das nun ein Friedhof ist, oder was weis ich, was sonst. Denn in der Naehe zu meiner Wohnung liegt sonst nur ein mit Hundekot vollgeschissener Park, mir nicht sehr angenehm... Nee danke. Da setz ich mich lieber wo hin, wo zwar Leichen liegen, aber dafuer kein Dreck... Wo auch die Gefahr, ueberfallen zu werden, eher gering ist. Denn wer geht denn schon nachts auf den Friedhof? ;) So lustig ist das eigentlich gar nicht, denn mal im Ernst: Was kann nachts sicherer sein als ein Friedhof (Draussen, meine ich, ist natuerlich klar, dass beispielsweise die eigene Wohnung um Einiges sicherer ist...)? Hoechstens noch der Wald. Denn an beiden diesen Orten wird sich kein Krimineller auf Beutezug begeben, denn dorthin geht schliesslich keiner... Fuer Diebstaehle sind Bahnhoefe und grosse Strassen, wenn auch staerker frequentiert, eben logischer... Nun sassen wir da also auf dem Friedhof, unter einer Ueberdachung. Noch immer regnete es stark. Ein Mal wollte uns jemand scheinbar nach Schliessungszeit verjagen, vielleicht die Polizei rufen. Damals verschwanden wir dann lieber -logischerweise- schnell. Heute hoerten wir dann auch Geraeusche. Um die Zeit?! Es war ohnehin spaet geworden, also brachte ER mich heim. Leider schon wieder ein Tag um :(

Zuhause war ich dann nur genervt worden, wieso ich so spaet zurueck waere, etc. Dabei hatte ich doch gesagt, ich komme um 23 Uhr wieder... Und da hatte er nichts dagegen! So ein Idiot! ... Ich ging erst einmal in mein Zimmer, ein wenig Musik zu hoeren, zu packen... Ja, musste wirklich noch ein ganzes Stueck packen, fuer das Wochenende... Wieder war alles ein wenig stressig. Dann, irgendwann nachts, wollte ich schlafen gehen. Zuvor noch ein wenig etwas schreiben... Ich war wohl im Bad gewesen, kehrte dann in mein Zimmer zurueck... Schaltete das Licht ein... Die Birne zersprang mit einem lauten Ton. Aeusserst seltsam, genau dasselbe war mir bereits am Vortag im Hotel geschehen. Gluehlampen scheinen mich nicht zu moegen... Wieso kann das nicht auch bei Strassenbeleuchtung oder der Sonne funktionieren? ;) Nunja... Da wurde dann wieder etwas Absurdes zur Aktualitaet... Wie gewohnt... Mein Vater ist eben bloede.

Ich war ins Wohnzimmer gegangen und hatte gefragt, ob mein Vater noch eine Birne haette, meine sei eben kaputt gegangen und ich braeuchte dringend Licht. Andere Lichtquellen, generell, andere Lampen, hab ich keine in meinem Zimmer. Mein Vater schrie mich zuerst an, das wuerde mir ja reichlich frueh einfallen und wieso ich jetzt schon wieder nerven muesste. Ich sagte, ohne Licht kann ich gar nichts machen, mich nicht einmal umziehen, und wann bitteschoen haette ich etwas tun sollen, wenn die Lampe eben erst kaputt gegangen war?! Dann ging er in mein Zimmer und wollte die Birne der Schreibtischlampe abdrehen. Sagte, diese sei eh schon lange kaputt, sonst wuerde ich sie wohl noch nutzen. Aber als ihre Birne zersprungen war (Bzw der Draht... Ihr wisst, was ich meine!), hatte ich schon keinen Ersatz bekommen... Nun wuehlte mein Vater auch noch in meinem Zimmer herum. Ganz toll. Da bekomme ich Brechreiz... Dann ging er wieder. Kam nach laengerer Zeit mit einer Birne zurueck. Nein, natuerlich durfte ich sie nicht einmal anfassen *amok* Da stand er undihm fiel die Birne fast aus der Hand. Wieder nur Gejammer und Gefluche *AMOK* Haette kotzen koennen. Ja, kotzen!

Als mein Vater es noch immer nicht schaffte, die Birne festzudrehen, es war bereits laegere Zeit vergangen, fragte ich, denn ich bin einige Zentimeter groesser, ob ich es nicht versuchen sollte, weil ich eben groesser waere. Da wurde ich auch nur angechrieen... Ein kurzes Zoegern... Dann Gejammer und der Ausruf 'Das haettest du unfaehiges Ding schon laengst tun koennen und nicht immer mich nerven!!!'... WIE BITTE?!? *HEADSHOT* Wie denn ohne Birne?!? Hatte nicht ICH gerade eigentlich nur um eine Birne gebeten? NICHT um die Hilfe von diesem Idioten!!! Aber war ja klar, dass ich dann wieder irgendeine Schuld zugeschoben bekommen sollen musste... Wie immer.. Das Uebliche. Irgendwann wird einem davonwirklich arg schlecht... Wenigstens war er dann bald abgehauen (Die Birne hatte er nach langer Zeit uebrigens alleine in die Fassung gedreht, ich durfte nicht einmal in die Naehe, bin ja angeblich immer so dumm und ungeschickt *ARSCHLOCH*... ). Und ein Tag war um... Leider einer, den ich mit IHM verbracht hatte :( Die vergehen immer zu schnell. Schoen war er ausserdem... Naja, okay, eientlich verging er so schnell auch nicht. Aber dafuer, dass diese Tage niemals enden sollte, wars das natuerlich ;) Ich legte mich in mein Bett und schlief bald ein.

Noch zwei Tage wuerden es sein... Genau genommen das Wochenende. Hoffentlich wuerde alles gut gehen. ich hatte mehrmals gesagt, ichwuerde fortgehen wollen. Die Antwort, wenn ueberhaupt, ist natuerlich immer nur 'Jaja' *argh* Nach der Sache mit dem Schulfest hatte er uebrigens so gut wie gar nichts gefragt... Naja... Bei Ausreden muss man sicher gehen. Lieber zu viel drueber nachdenken, als zu wenig. Doch was soll das alles blos!? Will er generell nichts ueber mich wissen, generell nicht wissen, was ich tue, oder weiss er aus welchen Gruenden auch immer, sowieso, dass ich ihn anluege?! O_O Alles so bescheuert... Naja. Zwei Tage sollten es nun noch sein. Hoffte, auch diese wuerden nicht zu schlecht werden...

cn P

31.10.2004 um 22:23 Uhr

Donnerstag

Zu allererst: Das Wochenende war natuerlich eindeutig besser als mein bloeder Alltag. Aber... Dazu sollte ich vielleicht Genaueres sagen, nach und nach... Denn... Diese komplette 'Friede, Freude, Fannkuchen (Komik geht vor Rechtschreibung ;) )'-Atmosphaere vom letzten Wochenende existierte dieses Mal jedenfalls nicht. Aber wie ich bereits sagte, von Anfang an, auch wenn es dauern wírd und mir Vieles laengst nicht mehr wirklich gelaeufig ist...

Donnerstag hatte ich schon einigen Krempel zur Schule mitgenommen, den ich IHM zu zeigen gedachte, um am Wochenende nicht noch mehr mit mir herumschleppen zu muessen. In der ersten Stunde hatte ich frei, dann in der zweiten Italienisch, wo wir uns mit Grammatik, irgendwelchen daemlichen Schulbuchtexten, Schulbuchgedichten (Dementsprechend ist die Qualitaet... *re* :/ ) und Aehnlichem beschaeftigt hatten. Die Lehrerin dachte gar nicht daran, zu sagen, was in der Klausur naechsten Dienstag das Thema sein wird, was ich natuerlich als sehr unerfreulich empfand. Aber wie ich schon am vorherigen Tag darauf reagiert hatte, habe ich ja bereits beschrieben... Einfach Notizen aus dem gesamten Ordner gemacht, die ich nun in den folgenden Tagen, bis eben zum Dienstag Morgen, lernen wuerde... Wollte... Nunja... Sagen wir so: Seit Mittwoch habe ich nichts Derartiges mehr angesehen. So ist es mit den guten Vorsaetzen... Und im Moment habe ich Motivation zu nichts. Da bleibt nur zu hoffen, morgen bin ich ein wenig 'vernuenftiger'. Denn heute ist wirklich gar nichts mehr. Nicht nur aufgrund der Uhrzeit.

In der Pause sass ich herum, dann zeigte ich einer Schuelerin in meinem Politikkurs ein paar Fotos... Dann begann die Politikstunde auch schon. Ein wenig hatten wir uns unterhalten, ich war ziemlich muede und unkonzentriert. Bald wuerde ich IHN wiedersehen. Irgendwie konnten meine Gedanken daran nicht weichen. In diesem Fiebernebel war nichts Anderes mehr zu finden. Ich war gedanklich nur noch in Fragen verstrikt, wie das Wiedersehen werden wuerde, wo alles dermassen undurchplant und... Irgendwie... Ich weiss nicht. Dieses Wiedersehen, wenn auch schon lange geplant, hatte irgendwie doch noch etwas Spontanes. Und ich macte mir viele Gedanken. Gerade, wo in letzter Zeit vieles nicht so gut war, wie es haette sein sollen (Aber wann gehen Utopien schon einmal in Erfuellung? Waeren es dann noch Utopien? Manchmal denke ich jedoch auch,dass solche 'Wunder' nicht unerfuellbar bleiben muessen. Man denke als das letzte Wochenende mit IHM... =) ). Ob wir endlich ueber einige Dinge reden wuerden? Wir taten es nicht :(

Ich weiss ehrlich gesagt nicht einmal mehr genau, um was es in der Politikstunde ging. Endweder wir redeten noch ueber die Klausur, oder aber... Hm... Ja, irgendetwas mit den 'Goldenen 20ern' hatten wir behandelt, alle moeglichen Vertraege, Aussenpolitik waehrend dieser Zeit... Aber wie ich sagte: An viel kann ich mich nicht erinnern. Und Lust, mitzuschreiben, hatte ich auch nicht viel. Nur das Noetigste. Vielleicht werde ich es noch bereuen. Aber da war die Stunde auch schon um und ich fuhr zum Bahnhof Neukoelln. Dort sass er bereits, auf der ersten Bank in Fahrtrichtung, wir wechselten erst einmal das Gleis... Das Wiedersehen war seltsam. Irgendwie... Ich weiss selbst nicht, wie ich es beschreiben soll. Das Gefuehl, es waere keine Liebes-, sondern eine ziemlich seltsame Kumpelbeziehung, habe ich oft. Sehr oft sogar. Vielleicht bin ich charakterlich zu maennlich und er zu weiblich ;) *lol* Sind eben beide ein wenig skurril... Jedenfalls habe ich oefters diese Momente, in denen ich ploetzlich... In denen es mir wie Schuppen von den Augen faellt (Wieso sagt man das eigentlich? *re* Man wird ja wohl so 'naiv' fragen duerfen... Frage lieber, als Dinge einfach nachzulabern)... In denen ich denke... Das hier hat mit einer 'gewoehnlichen' Paarbeziehung gar nichts zutun. Momente, in denen ich scheinbar nicht diese suechtige Liebe empfinde, sondern einfach nur merkwuerdig tiefe Freundschaft. Eine gewisse Distanz auch... Es gibt einfach Augenblicke, die vergesse ich nicht und die werde ich nie vergessen. So absurd sie auch sind.

Ein Mal waren wir gemeinsam im Bad, ich gerade aus der Dusche gekommen und ich hatte einen fluechtigen Blick in den Spiegel geworfen... Bekam einen Lachkrampf, der sich aeusserst lange zog... ER sah im Spiegel, mit nassem Haar vorm Gesicht, irgendwie absolut aus wie Jyrki, ein gewisser finnischer Saenger (Vielleicht sagt einem hier die Band 'The 69 Eyes' etwas...), und... Ich weiss, kaum einer wird verstehen koennen, was ich daran so lustig finde, aber ich bekam einfach einen Lachkrampf. Um die Situation noch laecherlicher zu machen, muss man wissen, dass ich aussehe wie Ville Valo in weiblich (Eulchen, das wird dir aber wohl was sagen ;) *g*) und leider ein wenig dicker. ;/ Und dieser gemeinsame Anblick von langen, nassen Haarstraehnen, weissen Frotteehantuechern... Ich weiss nicht. Aber solche und aehnliche Dinge geschehen und wenn man auf so seltsame Gedanken kommt, wird man wohl kaum von einer normalen Liebesbeziehung sprechen koennen, oder? Wenn ich ihm Wattepackungen gegen den Kopf schmeisse, wir nachts durch den Wald huepfen wie besessen, oder ueber jeglichen Mist diskutieren... Weiss nicht... Seh ich mir die Beziehungen anderer Menschen an, ist unsere absolut anders. Aber ich beneide niemand anderen. Finde unsere schon nahezu perfekt... Ist halt... Aeusserst seltsam, aber mir gefaellt diese Art und Weise. Bei dieser Beziehung braeuchte ich theoretisch zusaetzlich weder Freundinnen, noch irgendwelche Kumpel. ER steht mir bei Allem irgendwie zur Seite. Vielleicht liegt das alles auch daran, dass wir uns im Geschmack extrem gleichen. Wir kommen gleichzeitig auf die bescheuertesten Ideen, haben in unuebertrieben etwa 99% aller Faelle zu Dingen haargenau dieselben Assoziationen, erblicken alles moegliche immer zum selben Zeitpunkt... Kein Tag vergeht, an dem wir nicht mindestens ein Mal dasselbe gleichzeitig ausgesprochen haben. Kann das noch normal sein?

Was auch immer es ist, ich zweifle mittlerweile am Zufall. Aber was sollte es sonst sein? Der Mensch kennt ziemlich wenig dieser Welt... Aber was auch immer es ist, wie ich bereits sagte, ich bin recht gluecklich damit. Es ist also wohl eindeutig mehr als 'bloss' Liebe. Es muss auch undurchschnittliche (Das hat keine Wertung!) Menschen geben. Nunja, aber worauf ich hin wollte... Unser erstes Wiedersehen, nun, letzten Donnerstag... Ehrlich gesagt war da... 'Wenig Liebe'. Ich weiss ja auch nicht. Sollte man sich da Sorgen machen, wo unser Verhaeltnis nicht nur auf dieser Liebe basiert? Sollte man allein weil dieser Aspekt nun schwaecher vertreten war, glauben, die Liebe sei komplett fort? Vielleicht sollte man sich einfach weniger Panik machen.... Und spaeter zeigte sich auch schon wieder oft genug, dass die 'partnerschaftliche Liebe' (Oder wie sagt man so schoen im Biounterricht, wenn man Formen von Liebe unterscheidet?! O_o) alles andere als verschwunden ist. Auch, wenn das Treffen, die ersten Blicke seit langem, ein wenig' seltsam' waren.

Wir waren unschluessig, wohin wir fahren sollten, waelzten Plaene und Zettel... Fuhren dann zur FU, standen dort auch wieder ratlos herum. Nach sehr kurzer Zeit hatte uns bereits eine Studentin (Eindeutig auch 'kein Durchschnitt') Hilfe angeboten und bald darauf waren wir an der Studienberatung angelangt. Die teilten uns nur mit, dass die Sprechzeiten ausgerechnet heute nicht seien... Und dass wir hoechstens in Infomaterial blaettern koennten. Das taten wir dann auch... Ein wenig. Im Nebenraum herumgesessen, ich suchte auch jeglichen Mist heraus und Kopfschuetteln war kein Einzelfall. Teils ist es nur absurd, was man scheinbar alles studieren kann. Und auch die Vorraussetzungen sind seltsam. Naja. Es gibt viele Dinge, die ein wenig merwuerdig sind, auf dieser Welt. Allein schon, was den beruflichen Sektor betrifft, faellt mir grad etwas ein... Wozu braucht beispielsweise die Verkaeuferin bei Aldi oder Lidl eine Ausbildung?! Was muss man lernen, um Gegenstaende ueber ein Feld zu ziehen, und darauf zu achten, dass es jedes Mal piepst, und dann einen Kassenzettel herauszugeben?! Denke, wirklich viel lernen muesste man da eigentlich nicht... Nunja... Danach steckten wir uns nur noch ein wenig Infomaterial ein und dann fuhren wir... Wenn ich mich nicht irre, nach Treptow, zum Essen. Nachdem ich vollgefressen war und langsam Brechreiz bekam, mussten wir nach Hause hetzen, wo ich natuerlich wieder Mittagessen muste ;/ Offiziell war ich schliesslich in der Schule gewesen.

Ein Glueck durfte ich bald darauf wieder gehen. Wir fuhren wohl... Sofort zum Hotel. Taten wir das? Ich weiss es wirklich nicht mehr ;/ Aber wenn ich mich recht erinnere, nahmen wir den Bus und fuhren dorthin... Hatten bis Samstag Mittag ein Doppelzimmer, war billiger als ein Einzelzimmer in manch anderem Hotel, und eigentlich... Naja... Sagen wir so: Hatte keine Lust auf Aerger, nur weil ich mal nachmittags ein Stuendchen mit aufs Zimmer gehe. Und so hatten wir ausserdem die Moeglichkeit, dass ich offiziell auch den gesamten Tag bleiben koennte. Das taten wir dann vielleicht auch (Erinnere mich wie gesagt nicht :( ). Weiss nur noch, nach dem Essen waren wir noch kurz einkaufen gewesen... Und um 21 Uhr sollte ich wieder zuhause sein. Hm... Ja, wir waren wohl auch noch an der Leinestrasse gewesen, wo ich noch paar Fotos gemacht hatte... Ansonsten... Weiss ich wirklich nicht mehr :/ Son Mist. Oder war das Freitag? Verwirrung.

Wieder zuhause, im Gedaechtnis kommt es mir vor, als sei es weit vor 21 Uhr gewesen, doch das war sicher der abgemachte Zeitpunkt, wurde ich von meinem Vater wieder genervt, verkroch mich dann in mein Zimmer. Verbrachte sehr viel Zeit mit Packerei. Und irgendwie war alles ein einziges Chaos. Dann schlief ich auch noch zwischendurch ein, war erst nachts wieder wach, tat daher nicht mehr viel, erledigte nur schnell noch das Allernoetigste... Und ging 'endgueltig' schlafen. Am naechsten Tag, wenngleich vormittags fuer mich die Schule ausfiel, musste ich um 6 Uhr aufstehen. Ich mache sehr viel Seltsames, um moeglichst lange bei IHM sein zu koennen...

cn P

27.10.2004 um 23:18 Uhr

Letzter Eintrag fuer heute

Schon der 5.(?) Eintrag heute, schon wieder viel zu spaet, und nicht umsonst wird mein Stil immer schlechter. Nun heisst es zusammenreissen. Wobei ich mich auch frage... Wozu. Im Moment... Ich fuehle mich einfach nicht in der Lage, hier wirklich etwas Sinnvolles zu schreiben, aber... Bin ja vielleicht die naechsten Tage bis Montag Abend weg, und... Bis dahin hab ich den heutigen Tag vergessen. Aber wllte eine moeglichst vollstaendige Beschreibung meines bloeden Alltags liefern. Daher... Ich moechte schon noch den heutigen Tag zuende schreiben. Danach kann die Welt untergehen ;) Naja... Lieber doch nicht. Das hat noch ein wenig Zeit... Das Wochenende moechte ich schon noch ueberleben. Vielleicht auch noch laenger... Also, weiter gehts.

Als ich zuhause ankam... War eigentlich wieder dasselbe los, wie sonst auch. Das Fieber 'hilft' mir im Moment, das alles irgendwie im Nebel versinken zu lassen. Ich hab mich, ich weiss nur noch, dass das heute auch wieder sehr oft vorgekommen war, immer, wenn ich... Genervt wurde, natuerlich sehr drueber aufgeregt, aber im Moment, muss ich leider(?) sagen, koennte ich nicht einmal mehr wirklich sagen, weswegen mein Vater mich heute beim Abendessen beschimpft hatte. Und nicht, weil ich nicht hingehoert haette... Nunja... Zum Mittagessen gabs wie immer nur Sachen, die ich eigentlich nicht esse, aber da ich keine Alternativen habe, bleibt mir da ja nichts Anderes uebrig, als die sachen hinunter zu wuergen... Geschrei halbwegs vertragen, in mein Zimmer gegangen, aufs Bett gelegt. Am Liebsten gleich wieder bis zum naechsten Tag durchgeschlafen. Dieser ganze Mist... Wollte es nicht mehr sehen. Der Gedanke an diese Sache, die ich zu vermeiden versuche, war natuerlich auch wieder da... Ich konnte aber nicht schlafen. Ich durfte nicht. Musste noch Hausaufgaben machen und packen... Tat ich dann langsam... liess Stunden vergehen, doeste und troedelte herum,... Dann fiel mir bald ein, ich schreibe am Dienstag eine Italienischklausur und haette nur noch Montag und heute zum lernen ;/ Hab dann schnell den Ordner zusammengefasst, in beachtlich kurzer Zeit, dann versucht, zu lernen, wieder 'Notizzettel' gemacht... Ja... Nehm mir evtl die Sachen zum Wochenende mit und lern Montag den Rest. Muss so irgenwie gehen. Ich weiss, ich reisse mich selbst in den Abgrund... :/

Gelernt und geordnet, Zeitnot, viel zu viel zutun gehabt und war schon wieer 7 Uhr um. Online gegangen, um ihm zu schreiben. Er hatte sich nur ein mal am Nachmittag gemeldet, als er aufgestanden war, und das wars schon. Sorgen? Naja, nicht weniger oder mehr als sonst auch. Schrieb dann zuallerersst hier, beantwortete Emails... Wie ueblich. Dann kam er irgendwann online, schrieb parallel hier weiter (Komme sonst nie hinterher :/ ), dann... Dieser Aerger mit blogigo *headshot* Danach Essen... Generve von meinem Vater, die ganze Zeit, aber wie gesagt, ich bin in grauem Dunst umhuellt, im Moment... Naja. Mal sehen, wies so weitergeht. Das Fieber sinkt irgendwann auch wieder :/ Hkffentlich werden die naechsten Tage gut - Ja, ich weis, ich wiederhole mich :/ Nach dem Essen fuers Wochenende gepackt, und fuer die Schule auch noch bisschen, so viel bzw wenig geplant, wies mit meinem momentanen Geisteszustand noch moeglich war... Also leider wirklich nicht viel... Nach einer Stunde, irgendwann nach 10, wieder hier her. Noch warten gemusst, dann wieder online. Gleich hier weitergeschrieben. Er ist mit seinen Sachen erstaunlicherweise schon fertig geworen... Das hatte mich heute abolut genervt... Wir waren beide immer in Zeitnot, er hatte nicht einmal ganz gepackt, irgendwie alles immer weiter aufgeschoben... MAg ich auch nicht. Dafuer gibts noch Schlaege ;) Nein, natuerlich nicht, aber ich sollte ihn spaetestens wenn wir zuammen wohnen, mal anhalten, bisschen fleissiger zu sein... Alles immer um einen Tag zu verschieben, bringt nur Chaos... Siehe heute. Naja, ich habs soweit wohl alles fertig. Keine Ahnung. Wenn ich am Wochenende ploetzlich etwas brauche und es nicht da hbe, weiss ich, was ich vergessen hatte.. Nunja. Morgen schon ist er hier. Mal sehen, wie es wird. Nach der Schule sehen wir uns ja auf jeden Fall... Hab ja frueher schluss und... Naja, alles schon erlaeutert, denk ich mal. Blick da auch nicht mehr durch. Tut mir leid. Bin heute seltsam, ich weiss.

Naja, jetzt schreib ich hier noch weiter, vielleicht paar Gedichtchen hier hinein, danach Emails beantworten, gegen Mitternacht (Auch nicht einmal mehr ne Stunde :/ ) schlafen gehen bzw hinlegen und wachliegen... Vielleicht auch nicht... Im Moment trau ich mir alles zu:/ Naja... Morgen um 7 raus... Dan... Ca 11 seh ich ihn wieder... Duerfte... Nett werden. Hoff ich. Neues dann... Wann ich eben wieder online komme. Vielleicht morgen, vielleich uebermorgen... Oder erst Montag. Auf jede Fall... Versuch ich mein bestes, diese Tage jetzt nicht komplett im Chaos versinken zu lassen. Irgendwie muss das werden. Und bevor ich noch merh Muell schreibe,hoere ich lieber auf.

cn P

~*~

Gehabt euch wohl. Und hier passend zu meinem Geisteszustand ein Foto von letztem Winter(?). So sieht der Innenhof irgendeines Kirchengebaeudes aus, wenn man zufaellig nachts dort vorbeikommt und keine ordendliche Kameraausruestung, kein Stativ, und nur einen 200er Film bei sich hat...



27.10.2004 um 23:00 Uhr

4.

latein wurde noch schlimmer. die lehrerin gab uns nur ein paar texte zum uebersetzen und ging dann wieder. dann zeigte sich, wie kindisch die ganzen 'erwachsenen' in meinem kurs noch sind... fast alle ueber 18 und chlimmer als im kindergarten! dachte nie, dass so wenig menschen so laut sein koennen... schreien durch die halbe klasse... bekam immer mehr kopfschmerzen, konnte weder mich konzentrieren noch irgendetwas uebersetzen. ging dann raus auf den flur, als es zu schlimm wurde. lief bischen rum... den laerm hoerte man noch paar gaenge weiter, durch tueren durch. dermassen bescheuert... alle muessen immer rumkreischen und schreien! wieso koennen die nicht normal reden, wenn ueberhaupt... das letzte mal so eine laermbelaestigung... hatte ich, als ich vor einigen jahren bei einem konzert direkt vor den boxen stand. mag bescheuert klingen, aber... irgendwie... ich mein, wenn die einem von links und rechts in die ohren schreien... das ist schlimmer als ein haus in der einflugsschneise oder an der autobahn. da koennte ich wenigstens schallschutz-fenster einbauen... naja... weiss net...

jedenfalls hatte ich nach der stunde noch mehr kopfschmerzen als vorher und war... irgendwie... psychisch ganz weg. vielleicht war das auch... wegen dem fieber. hatte einen starren blick, alles war verschwommen, hab... so gesehen fast gar nichts mehr wahrgenommen. alles hat sich gedreht, soll sehr blass gewesen sein, schwache stimme, man fragte mich, ob ich nicht nach hause wollte oder mich hinlegen oder an die frische luft. hatte auch das gefuehl, gleich umzukippen. aber naja... wenn ER bei mir ist, duerfte das alles in den hintergrund ruecken. und wenn kopf- bauch- und weiss-ich-wo-schmerzen endlich verschwinden, waere es noch besser... naja, wird schon. wie gesagt, ich kann immernoch nur hoffen, dass ich die naechsten 4 tage von hier wegkomme. dann wird alles besser... es sei denn, wir wuerden uns vollkommen verstreiten. denk aber nicht...reden muessen wir, aber... wird schon.

dann englisch. erst einmal viel allgemeines gelaber und ich merkte noch mehrmals ganz gut, dass der lehrer mich einfach nicht leiden kann. die ganze stunde wurde nur ueber die klausur und die bewertung dieser geredet. ich hatte also eh keine gelegenheit, mitzuarbeiten, und in meinem halb-wach-schlaf war ich auch nicht benachteiligt... weil... naja... soweiso nichts passiert ist, was man sich haette merken muessen. dann gabs die klausur nochmals zurueck. stunde war aber schon um. diskutieren kann ich noch in der naechsten, naechsten montag. dann noch eine stunde deutsch... nur noch gerede wegen dem fest und kellnern, lehrerin scherzte viel herum... war auch recht nett gelaunt... keine ahnung, wieso, ich war auch sehr erheitert... mag wirklich am fieber liegen. hab da immer starke stimmungsschwankungen und... wirke ein wenig besoffen. das hirn schaltet sich ab einer bestimmten temperatur eben genau wie ab einem bestimmten alkoholgehalt eben irgendwie zureuck und irgendwann auch ganz ab. bei beidem moeglicherweise irgendwann zum letzten mal. nunja, dann war die stunde aber auch chon wieder um und ich furh nach hause. seh grad, ich vertipp mich ziemlich viel, bin eben immernoch.. naja... sehr muede, hab kopfweh und irgendwie... man merkt das fieber.

cn P

~*~



27.10.2004 um 22:31 Uhr

3.

Vorhin hat blogigo mir einen Eintrag ins Nirvana gerissen... Wieso muss diese bescheuerte Auto-Auslogg-Funktion mal gehen, mal nicht?! *AMOK* Das Schlimmste an Allem ist, dass der Eintrag etwa doppelt so lang war, wie die, die ich sonst so schreibe... Kann ich natuerlich nicht mehr so nachholen. Nicht den Wortlaut, und nicht so detailliert. Dabei... Ach scheisse :/ AMOK Naja, kanns ja doch nicht mehr aendern. Also von vorne (Der Zeitverlust macht mich krank!!!)... In Kurzfassung.

erste und zweite stunde mathe. nichts verstanden... lehrer ist ungeeignet. beantwortet keine fragen, obwohl wie erst in der phase sind, wo andere lehrer ihren schuelern noch helfen... weil das ziel doch wohl eigentlich sein sollte, dass der schueler lernt, nicht, dass er scheitert. so passierts dann, dass ich die gesamte stunde da sass und einfach irgendwie... naja, immer weiterrechnete, obwohl ich schon wusste, das ergebnis wuerde falsch wesen, eben weil ich nicht wusste, wie ich rechnen sollte... helfen konnte keiner, also... besser, als gar nichts zu tun... so schrieb und schrieb ich, sieht besser aus, als wenn ich nur da sitze. der lehrer ist fuer seinen beruf absolut ungeeignet. wie so viele andere... immer das dumme gerede! wenn man ihn etwas fragt... 'frag doch deine mitschueler, aeltere geschwister oder eltern! oder schau im internet oder in buechern nach!'... na toll, wozu gibts dann lehrer?! wenn ich sagen wuerde, wenn ich pc und irgendwelche familienmitglieder alles fragen und nur von ihnen lernen wuerde, und schule sei daher unnuetz... denk nicht, dass er da noch so der meinung waer. nunja. so ein lehrer ist schlecht. absolut. und die klausur bald wird eine katastrophe, wenn ER mir nicht helfen kann :(( ich komm da nicht durch... das zeugnis wird mies.

derweil sass auf der einen seite von mir eine dumme tussi. die regt mich auch immer auf... kleidet sich wie ein goth, schwarze fingernaegel, haar gefaerbt. als ich mich mal mit welchen ueber musik unterhielt und sie mich fragten, was ich hoere, und ich auch gothic erwaehnte, kreischte die tussi auf: 'was ist denn das fuer musik?! gothic! hab ich ja noch nie gehoert!'... die ist immer so hysterisch. sagt immer mal etwas, was ihr nicht passt, schreit sie gleich laut 'oh gott!' und verdreht die augen, tippt sich gegen die stirn. auch,wenn das alles sie nichts angeht. nunja, als ich sie dann, wo sie meinte, sie wuesste nicht, was gothic ist, fragte, wieso sie sich so kleidet, wie sie sich kleidet, meinte sie, sie haette das mal bei jemand anderem gesehen und faende das 'voll stylish'. *headshot* nunja... und heute (naja, leider nicht nur heute... *wuerg*) hat sie dermassen nach parfuerm gestunken... da ist mir schlecht geworden. die kopfschmerzen wurden immer schlimmer davon... aber das schlimmste an diesem hysterischen weib ist immernoch, dass sie staendig laestern muss. immer behauptet, mit jedem befreundet zu sein, und hinter dem ruecken dieser person die schlimmsten laestereien... soetwas schlimmes hab ich sonst wirklich noch nie gehoert O_o die ist... bah... schande. aber das kann doch nicht undurchschaubar sein! frag mich, wieso die angeblichen freundinnen das alles mitmachen. vielleicht sind das... einfach... hm... vielleicht 'ist das bei normalos einfach so'. beluegen sich alle gegenseitig und daher machts keinem mehr etwas aus. weiss ja auch nicht. seltsame gesellschaft... will man da dazugehoeren?!

zwischen den zwei stunden war ich draussen und bekam ein gespraech zwischen zwei maedchen mit... hatten sich wohl im unterricht ueber schuluniformen unterhalten und das war nun auch pausenthema. da sagte die also: 'also ich find die idee mit den schuluniformen eigentlich gut, ist irgendwie voll cool. weisst du, ich steh jeden morgen 30 minuten vorm spiegel und such kleidung raus und probier dann durch, ist immer so schwer, was zu finden, was ich anziehen kann! zieh dann immer was an, wieder aus, an, aus, an, aus, und bis ich was gefunden hab, ist fast ne stunde um! is immer so schwer! also so uniformen wuerden das viel leichter machen! so viel weniger probleme jeden morgen'. denke zu der bloeden tussi muss man nicht viel sagen. ich war ja selbst in dem alter, die duerfte in der 8. oder 9. klasse gewesen sein, nicht o schlimm... dann gings weiter... ihre freundin stimmte ihr zu. waere alles weiss ich wie toll. da meinte die andere 'aber das sollten natuerlich schoene uniformen sein, so... naja, nicht so haessliche eben! und man sollte variieren koennen, so mit den farben und so!'... na was denn nun O_O will eine uniform, bloss sollte die nicht uniform sein... das ist krank. naja, was die fuer probleme haben... haette morgens auch gern so viel zeit. aber auf diese oberflaechlich- und eitelkeit bin ich nicht neidisch... find das nur dermassen krank! wie kann man morgens 30 bis 60 minuten lang kleidung durchprobieren und imme der meinung sein, es waere alles nicht passend genug?! find das so krank. was schuluniformen betrifft: ich bin eher ein feind der gleichmacherei, will keine daemlichen roecke anziehen und schon gar nicht irgendwelche... unpassenden groessen, oder generel... kleidungsstuecke und farben, die ich nicht mag. bin ausser in der schule selten wo... wo bleibt platz fuer das, was ich wirklich bin!? was mach ich dann mit meiner anderen kleidung? faend ich ziemlich daemlich... ausserdem denk ich, wuerde das alles sowieso nicht viel bringen. haenseleien gabs nicht erst seit adidas und puma. wenn manche andere nicht mehr wegen der kleidung belaestigen koennen, dann suchen sie sich was anderes! haarfarbe, koerpergroesse, oder was weiss ich... ist unrealistisch, zu glauben, durch uniformen wuerde man solche probleme loesen. ausserem denke ich, das wahre ziel, das dort verfolgt wird, ist eher die gleichmacherei... der staat will gehorsame diener ohne indiidualitaet. je frueher man die schueler dran gewoehnt, umso besser wirds klappen, wenn sie erst einmal aelter sind... will keiner zugeben, aber ich denke, das ist schon so ein interese, das damit auch verfolgt wird...

dann kamen zwei stunden latein. fuehlte mich jetzt schon tot, nach mathe... ehr muede... war schlimm. zwischenstopp.

cn P

~*~

Regenwetter

27.10.2004 um 20:18 Uhr

Morgengrauen

Meine Stirn glueht. Hoffentlich kommen nicht noch Schmerzen dazu... Kopf- und Bauchschmerzen kann ich ertragen, im Moment gehts auch noch. Schmerzen im Nacken gehen auch so... Irgendwie wird mir langsam klar, woher diese seltsamen Schmerzen vor einigen Tagen in den Handgelenken herkamen... Die typischen Gliederschmerzen. Hab ich im Moment auch ein wenig. Wieso hab ich nicht vorher dran gedacht... Mein Vater wird sich hoffentlich nicht in den Weg stellen, wenn ich morgen Nachmittag weg will, Freitag den ganzen Tag, dann das gesamte Wochenende... Aber ihn hats ja nie gekuemmert, wenn ich krank war. Selbst mit Lungenentzuendung... Ich werd das schon hinbekommen. Hoffe, ich stecke IHN dann nicht an... So ein Mist. Naja. Aber ich war ja schon oefters schwer krank bei ihm. Und bisher gings immer irgendwie. Was schreib ich schon wieder... Eigentlich wollte ich etwas ganz Anderes schreiben. Ist wohl das Fieber-Delirium ;) Ja, ich bin wirklich ein wenig benebelt im Moment, ist normal bei mir, wenn ich hoeheres Fieber habe. Erinnere mich da an so manche Tage... Da war das gar nicht einmal mehr unangenehm. Bei leichtem Fieber hatte ich starke Schmerzen gehabt... Weiss nicht mehr, an was ich erkrankt war. Aber war wohl mindestens eine Angina... Konnte kaum mehr schlucken, der ganze Hals war geschwollen... Sah sehr ungesund aus. Nunja. Das Fieber stieg. Die Schmerzen sanken etwa proportional dazu... Man merkt irgendwann einfach nichts mehr. Naja, ist ja bekannt, dass bei Krankheiten mit Fieberanstieg immer alles immer mehr verdaemmert, bis es zu Bewusstlosigkeit und dann zum Ende geht. War auch schon einmal sehr kurz davor. War ein kleines Kind, hatte Fieber in den 40ern... Weiss nicht, obs schon 41 war... Jedenfalls war ich mehr oder minder nur noch ein Skelett. Bin abgemagert. Dauerte Monate, bis ich wieder auf Normalgewicht war und die Krankheit verschwunden... Kann mich nicht wirklich dran erinnern. Naja, doch. An die Schmerzen und wie seltsam panisch meine Mutter immer war. Wie oft ich mich uebergeben musste und irgendwelche Spritzen bekam. Nichts essen konnte, tagelang... Und die Fotos aus der damaligen Zeit sehen auch nicht besonders gut aus. Nunja. So schlimm wirds wohl nicht mehr werden. Und wenn doch... Mit der Hoffnung waere auch der Rest schon verloren.

Mein Vater maulte den gesamten Morgen wieder herum, wie ueblich schon wieder ab dem Moment, wo ich kurz nach dem Aufstehen zum ersten Mal fuer den Tag gerade wieder das Wohnzimmer betrat, bzw sogar noch in der Tuerschwelle stand. Wie immer also. Keine Ahnung, an was ich wieder Schuld sein sollte... Gestern hatte er auch dumm herumgeredet, sich ueber irgendetwas im Fernsehen aufgeregt. Und meinte unter anderem auch, die jungen Leute heutzutage wuerden viel zu schnell die Nerven verlieren und wuessten ja nicht einmal mehr, was Geduld sei. Das sagt der Richtige... *amok* (Im Moment schreit er uebrigens immernoch oder wieder herum *headshot* ... ) Dann war er wieder die ganze Zeit am Fluchen, ueber jeglichen Scheiss. Bin ich froh, dass ich in den naechsten Tagen (Hoffentlich geht alles gut ;( ) weg von hier bin... Nunja... Als der dann wieder irgendwas falsch gemacht hatte und herumschrie, sagte ich, von seinem Gejammer wuerde das auch nicht besser werden. Zu meinem Erstaunen ist er nicht ausgerastet... Nicht mehr, als vorher. Vielleicht war es auch einfach nicht mehr steigerbar... Erscheint wahrscheinlich. Obwohl es immer noch schlimmer geht :(

War recht frueh auf dem Weg. Endlich bestand mal einen Mittwoch nicht die Gefahr, zu spaet zu kommen. Irgendwie seltsam. Aber in der Bahn gafften wieder eine Menge Menschen... Das erinnert mich wiederum an die letzten paar Tage, einige spezifische Erlebnisse... Genau genommen... Da gab es so einige, die mich ansahen. Auch einige, die tuscheln. Bekam das uebliche mit... 'Satanist blah blah blah'... Was hat denen die BILD-Zeitung bloss eingeimpft... *kopfschuettel* Eine hat auch vor meinen Augen mich angegafft und dann das Fluchen angefangen. Haette lieber beten sollen ;) Manchmal denke ich darueber nach, diesen Leuten, wenn sie mich respektlos ansehen, genauso respektlos zu sagen, sie sollen nicht so gaffen, sonst fallen ihnen die Augen aus. Wuerde jeder 2. oder jeder 3. nach der Polizei rufen? Wieviele wuerden handgreiflich werden, weil sie sich ertappt fuehlen oder nicht verbal kontern koennen? Wieviele wuerden sich empoert geben, oder beschaemt schweigen? Wieviele wuerden einfach gehen? Solange sie nur 'Zuschauer' sind, fuehlen die meisten Menschen sich sicher. Das aendert sich, sobald man sie addressiert oder andersweitig irgendwie einbezieht. Da aenderts sich ziemlich schnell... Leider in den meisten Lebensbereichen. Ich meine... Das kennen wir doch auch... Gibt es irgendwo einen Unfall oder ein Verbrechen (Je blutiger, desto besser...), schon stehen ueberall Schaulustige (Eigentlich ein Euphemismus!...) ueberall herum und gaffen. Helfen oder eingreifen? Daran denkt allerdings keiner... Bloss nicht einmischen... Aber zum tatenlosen zusehen sind sie sich gut genug.

cn P

~*~

"Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wieviel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschauungen schämen."

- Albert Einstein

27.10.2004 um 19:51 Uhr

Diese Gesellschaft

Auf das dumme Geschwaetz will ich heute gar nicht erst so sehr eingehen. Im Moment nicht. Merke, habe Fieber. Puenktlich zum Wiedersehen... Mich wundert es nicht. Frage mich nur, wie ich mich erkaeltet haben soll, oder was sonst los ist. Eigentlich wars nie so wirklich kalt draussen, Kopfschmerzen hab ich mittlerweile konstant, mag damit zusammenhaengen, dass ich mir vorgestern den Kopf gestossen hab... Nein... Dann wuerde es selbst bei einer Beule nicht so lange Schmerzen geben. Und nicht im ganzen Schaedel... Gestern Abend machte ich den Fehler, eines der Gothic-Foren zu besuchen, wo ich frueher ab und zu mal einen Beitrag schrieb. Mittlerweile sind dermassen viele Idioten dort gelandet... Schreibt man einen Beitrag, beginnen gleich ein paar Besserwisser, herumzujammern, sie wuerde das Thema langweilen und jemand solle den Thread schliessen. Sagt man ihnen, wenns sie nicht interessiert, sollen sie es doch nicht lesen, es zwingt sie schliesslich keiner, reissen sie die Klappe auf und beleidigen. Kommt allerdings ein Moderator dazu, kuschen sie sofort. So charakterstark sind sie... *zyn* Werden immer mehr Idioten. Was sich im Netz zeigt, sieht man auch in der ganzen 'echtweltlichen' Szene. Jedes 3. Girlie besucht mittlerweile irgendwelche angeblichen Goth-Parties in irgendwelchen Discos, die sonst Techno oder gar Hip Hop spielen. Gothsein ist Trend... Das sollte einem zu denken geben. Die ersten wuerden jetzt auch gleich wieder herummaulen, uns sei ja gar nichts Recht, wir wuerden uns beschweren, wenn sie uns verurteilen, und wenn wir Trend sind, waers uns auch nicht Recht... Wieso verstehen diese Leute nicht, dass es ein Dazwischen gibt?! Ohne kommerzialisiert und zur Mode zu werden, und ohne Diskrimierung! Das waere der richtige Weg, eine Szene, die sich immer von Kommerz distanziert hatte und von der bunten Spassgesellschaft mit all ihren Moden, zu behandeln. Und alle anderen eigentlich auch... Es ist generell Schwachsinnig, eine bestimmte Lebensweise als Trend zu verkaufen. Aber diese Gesellschaft hat ja gar kein eigenes Ich mehr, der Grossteil jedenfalls, sie haben weder eigene Werte noch einen eigenen Geschmack. Wenn es 'in' ist, Hip Hopper zu sein, spriessen die ganzen Gaengschtaz und 'Bitches' (Hat man 'Schlampe' nicht einmal als Beleidigung gesehen?! *re*) wie Pilze aus dem Boden und alle huldigen Ghetto-Gewalt und Drogen, besonders Marihuana. Ist Gothic Mode geworden, werden alle ploetzlich Anhaenger des Wicca-Glaubens und tragen nur noch schwarz und trinken nur noch Wein statt Bier. Wieso lebt nicht jeder einfach so, wie es ihm am Besten gefaellt und wie es auch fuer ihr Umfeld (Wohlgemerkt auf gegenseitigem Respekt) am Besten ist?! Wenn das jeder taete, waere das Leben einfacher... Aber einen guten Menschen gibt es nicht. Wie auch, wenn die meisten sich nicht einmal trauen, das zu sein, was sie wirklich sind, sondern sich hinter irgendwelchen kommerziellen Fassaden zu verstecken...

Mein Vater hatte mich gestern auch wieder ziemlich belaestigt, ging dann also direkt nachdem ich meinen letzten Beitrag ins Netz gestellt hatte, offline. Hatte nicht einmal mehr Zeit, ein Bild anzuhaengen, der waere (naja, ist... :/ ) wieder ausgerastet. Lag noch lange wach. Mein Engelchen war draussen, Rosen sammeln. Auch ein wenig seltsam, aber wir haben alle so unsere Macken... Nur weil einer anders ist als der Rest, muss er nicht schlechter sein... Gerade, wenn man sich diese Gesellschaft so ansieht, wuerde ich eher das Gegenteil behaupten. Wenn man sich ansieht, wie einige Menschen Gothics immer als das Uebelste auf Erden darstellen wollen... Wieviel Prozent aller Moerder sind Gothics? Wieviel Prozent aller Vergewaltiger sind Gothics? Wieviele Diebe? Wieviele Schlaeger? Wieviele Radikale oder Terroristen? WIE VIELE??? Im Verhaeltnis... Und spaetestens da muesste es eigentlich jedem klar werden (Wird den meisten aber nicht, schliesslich WOLLEN sie die Wahrheit gar nicht sehen... Auch so ein Phaenomen, aber das hatten wir schonmal...), dass es Schwachsinn ist, alles auf Schwarzgekleidete abzuwaelzen. Die im Verhaeltnis wohl einen der geringsten Anteile, wenn nicht sogar den geringsten, aus den Straftaetern darstellen... Schwarze Schafe gibts ueberall, aber die meisten Kriminellen (Selbst wenn wir das so hochrechnen wuerden, dass das Verhaeltnis 'Normalos' : Gothics' 1:1 bestuende) sind wohl noch immer die 'normalsten' Buerger. Die hinter einer Fassade leben. Der treusorgende Vater. Die Mutter mit zwei Kindern. Der Opa, der sich immer um die Pflanzen im Stadtpark kuemmert. Der Klassenbeste auf der Realschule. Darunter - Was natuerlich wieder nicht heissen soll, alle seien so (Waere auch absoluter Schwachsinn) - koennen sich sehrwohl einige Menschen verbergen, die diese Gesellschaft abgeblich verabscheut! Genauso wie dieses dumme Gerede 'Alle Goths = Satanisten'... Die 'wahren', organisierten Satanisten sehen im Alltag nicht anders aus, als andere Menschen ihres Alters (Meistens jedenfalls). Ob Tshirt und Jeans oder Business-Anzug, oder Nadelstreifen-Hemd und graue Hose. Aber es ist klar, dass die Gesellschaft immer dem am meisten Schuld zuschiebt, der ihnen am wenigsten aehnlich ist. Es ist biologisch erwiesen, dass Menschen vor Tieren, die den Menschen am wenigsten aehnlich sind, am meisten Angst oder Ekel empfinden. Ob nun Spinnen oder Insekten, Quallen, was weiss ich... Man merkt den anatomischen Unterschied. Da wird einiges klar. Wieso sollte es nicht auch innerhalb der unmenschlichen menschlichen Gesellschaft genauso sein?! Der Durchschnitt ist akzeptiert, alles andere nicht. Um ehrlich zu sein... Hat nicht jeder von uns schon gesehen, wie Menschen, die dem allgemeinen Schoenheitsideal nicht entsprechen, oder Behinderte, von anderen angegafft oder verspottet wurden? Frueher wurden Koerperbehinderte gefuerchtet. Irgendwie... Sagt das doch sehr viel.

ER kam dann erst recht spaet nach Hause, ich weiss es nicht, zwischen 2 und 3 war es wohl, als ich mich entschied, lieber schlafen zu gehen, denn am naechsten Tag haette ich um 7 Uhr aufstehen muessen. Und muede war ich auch schon... Was wirklich mit IHM noch passiert ist, weiss ich nicht. Heute Morgen hat er sich... Naja... Nee. Eigentlich hat er sich heute nur ein Mal am spaeten Nachmittag gemeldet, in einer SMS. Was jetzt noch wird, weiss es nicht. Vielleicht sollte ich einfach erst einmal ueber meinen heutigen Tag erklaeren. Von Anfang an. Im naechsten Beitrag.

cn P

~*~



So ein Foto ohne jeglichen kuenstlerischen Ansatz... Nix Bildkomposition... Einfach nur eine Vorlage fuer eine meiner Zeichnungen. Wollte eben die Form vom Grabmal und den Engel drauf haben, das war alles (Von diesen Bildern hab ich auch eine Menge).

26.10.2004 um 23:59 Uhr

*

Aber mein Vater ist noch ein groesserer Arsch, ich denke, das steht ausser Frage. Nicht nur, dass ich seit ueber einer Woche nichts mehr zum Anziehen habe, weil er zu faul ist, die Waschmaschine anzuschalten (die schmutzige Waesche stapelt sich derweise in Muellsaecken im Bad, weil die Waeschekoerbe nicht mehr ausreichen)... Aber ich kann mir so auch schon helfen, und auch wenns schwer wird... Aber verdreckt und stinkend gehe ich nicht raus! So gesehen ist mein Vater der typische Asoziale. Und das kann mir nur peinlich sein... Ich mein... Nicht nur, dass er absolut ungepfegt herumlaeuft... Diese Wohnung ist ein Saustall, wenn mein Vater mal irgendetwas macht, dann... Naja... Beispielsweise hat er, als hier diese Rohrarbeiten waren (Uebrigens ist draussen immernoch eine Baustelle, also taeglich Laerm *amok*), im Bad einen Schrank abgehaengt. Diese Arbeiten sind jetzt... Weiss nicht... Denk einen Monat oder laenger her - Und denkt ihr, dieser Schrank haengt wieder?! Nee, natuerlich nicht, er steht in meinem Zimmer herum, irgendwo muss der Schrott ja abgestellt werden. Zeitungen und Prospekte werden einfach auf einen Sessel geworfen. Der ist bis oben voll, weiss nicht, aus welchem Jahr die aelteste Zeitung darauf ist, denke, das duerfte schon eine Weile zurueckliegen... Mein Vater ist einfach nur asozial. Sollte ich doch nicht enterbt werden, weiss ich gar nicht, was ich mit dieser Wohnung anfangen soll - Alles voll von Dreck! Wuerde fast sagen, die Kosten, das hier wieder wirklich bewohnbar zu machen, waeren hoeher, als dieses Ding so zu verkaufen, wenn auch zu minderem Preis, und dann einfach eine neue Wohnung zu besorgen... Und dann schlaeft der Idiot mittlerweile nicht einmal mehr in seinem Bett, sondern auf dem Sofa... Weil auf dem Bett kein Platz mehr ist! Weil da der ganze Muell liegt! Was ist das, wenn nicht asozial?! So eine Familie kann einem nur peinlich sein... Und ich muss in dieser Scheisse hier leben. Aber... Ich werd nie so werden. Da kaempfe ich entgegen! Ich will nie draussen nach Scheisse stinkend und mit zerrissener Kleidung herumlaufen, am Besten noch dauerhaft ruelpsend und Fremde anpoebelnd... Ich wollte meinen Familiennamen bei der Hochzeit eigentlich behalten, weil ich den Namen in Ordnung finde. Aber wenn ich so drueber nachdenke... Ich will nicht den Namen, den ein geistesgestoerter, stinkender Penner traegt!!!

Jetzt labert der Kerl mich immernoch mit Scheisse voll... Wieso kann der nicht einfach an einem Herzschlag sterben?! Der taete seinem gesamten Umfeld einen Gefallen... Denn ich hab schon haeufiger bemerkt, dass die Nachbarn meine Familie auch nicht gerade toll finden... Verstaendlich. Die beim Jugendamt haben auch nur den Kopf geschuettelt... Aber helfen wollten sie trotzdem nicht wirklich, ist ja klar. Ist eben so... Gaffen, kopfschuetteln, aber nichts aendern... Das passt auch gut zu etwas, was heute Abend passiert ist, aber dazu dann... Also... Dann bin ich kurz nach 6 wieder aufgestanden, eigentlich hatte ich lernen wollen. Tat dann nur noch ein bisschen etwas und packte zusammen. War noch immer muede. Dann sass ich lange im Wohnzimmer herum, um online zu koennen, wurde natuerlich wieder beschimpft, dauerhaft, zusammengeschissen. Weiss nicht mehr. So gesehen ist es erst wenige Stunden her, und doch irgendwie... Sehr verdraengt. Wahrcheinlich vertraegt mein Geist nicht mehr.

Die Verletzungen von gestern beginnen, heute wirklich wehzutun. Den ganzen Tag. Naja, eine Erinnerung an die Scheisse gestern... Nicht nur fuer heute... Heute haette ich am Liebsten wieder 'ein Zeichen gesetzt'... Aber heute konnte ich mich beherrschen... Wenngleich... Ich mir da auch nicht mehr so sicher bin. Kopf- und Bauchschmerzen hab ich genauso. Ist ziemlich seltsam. Irgendwie schmerzt alles, und in diesem Nebel gehen die Schmerzen dann aber auch wieder unter... Es wird konstant, und somit schwaecher, mehr oder minder zur Gewohnheit. Und ich verdraenge... Eigentlich will ich nicht :( Werd irgendwann noch verrueckt davon werden. Denke, das wird noch einen Rueckschlag geben... Will nicht :/

Dann konnte ich, immernoch unter viel Geschrei, online. Ist immer so, wenn mein Vater mir irgendeinen Scheiss vorwirft, ich argumentieren kann, heisst es immer nur 'Halts Maul! Jetzt ist Schluss!'... Weil er sich in die Ecke gedraengt fuehlt. Natuerlich kann ich das nicht aussprechen, den Fehler hab ich schon mehr als einmal gemacht... Das endet dann in der wirklichen Katastrophe, mein Vater bruellt die gesamte Nachbarschaft zusammen, schlaegt nach mir... Wobei ich dann natuerlich immer schnellstens abhaue, weswegen es nie vorgekommen ist, dass er mich also wirklich mich geschlagen hat... Naja, selten... Manchmal hab ich das Gefuehl, ich sollte einfach hinhalten. Wenn das blaue Auge da ist, koennen die beim Jugendamt mal sehen, was hier los ist. Aber da kommt wieder die Frage nach dem Wieso: Wieso sollte ich mir das antun?! Wieso sollte der Arsch das Gefuehl bekommen, er haette gewonnen?! Und das Jugendamt wuerde so oder so nichts tun. Wenn sie jetzt schon nichts tut... Obwohl es mehr als unmenschlich ist... Sie werden nie helfen.

Dann war ich online, nur kurz. Schrieb IHM ein wenig... Dauerte eine Weile, dann war er aber auch da. Angeblich(?) meine SMS nicht bekommen. Keine Kommentare. Ich bin nicht zufrieden damit. Aber... Was soll ich tun?! Ich hab Lust, ihn zusammenzuschlagen, ja. Aber ich werds Donnerstag sicher nicht koennen. Vielleicht ist es nur eine Verpflichtung. Vielleicht gehe ich zu lasch mit ihm um,weil ich mit ihm zusammen bin. Vielleicht ist Liebe nur eine illusion... Wer weiss. Vielleicht bin ich auch einfach nur verreuckt... ... Aber fest steht: Ich werd ihn nicht verletzen. Es sieht ganz danach aus...

Mein Vater machte dann also Essen... In der Kueche fiel ihm eine Plastikflasche aus der Hand. Meine Mutter haette nichts gesagt, sondern einen Lappen geholt, und das Wasser weggewischt. Jeder 'normale' Mensch haette nicht viel gemacht. Aber nein, mein Vater muss natuerlich ein Arsch sein. Und kontraproduktiv noch dazu. Statt das Wasser (War uebrigens nicht viel, weil die Flasche sowieso schon fast leer war... Das mal dazu) aufzuwischen, stellt er sich erst einmal eine Viertelstunde daneben und flucht herum, schreit, beschimpft mich natuerlich auch... Aus irgendwelchen undefinierbaren Gruenden sollte ich wieder Schuld sein. Wahrscheinlich hab ich die Flasche vorher nicht an den richtigen Ort zurueckgestellt, obwohl ich sie nie angefasst hatte. Wahrscheinlich habe ich ihn mit meinem Gequatsche abgelenkt, obwohl ich kein Wort gesagt hatte. Jedenfalls begann das Desaster. Mir wurden wieder etliche Dinge vorgeworfen. Auch, ich wuerd mich ja gar nicht kuemmern, was pasieren wuerde... was soll ich denn tun?! Waere ich zum Gaffen hingerannt, waer das besser gewesen?! Haette ja sowieso nichts tun koennen. Immer, wenn ich meinem Vater bisher bei soetwas behilflich sein wollte, mit einer Rolle Papier kam, um ihm zu helfen, hat er mich angeschrieen. Ich soll bloss verschwinden, mach sowieso alles falsch. Steh nur im Weg rum. Mach nur noch mehr Dreck. Und Unordnung. Fuer den Arsch mach ich immer alles falsch... Er dreht sich schliesslich immer alles so, dass es fuer mich falsch ist.

Da war das Gefuehl wieder. Ich konnte es noch irgendwie unterdruecken. Wie soll die naechte Zeit werden... Wenn ich nicht wieder hier raus komme, gehts weiter bergab. Irgendwann bin ich unten. Was ist unten? Das Jenseits?

Dann war bald Essen, Aerger ging weiter, wie zuvor. Immer dumme Ausreden, Beschimpfungen, Unterstellungen. War froh, als ich weg konnte. Und was der Idiot immer redet, Dinge von denen er absolut keine Ahnung hat! Heute Abend im Netz sind mir auch wieder eine Menge solcher Idioten begegnet... Nur mein Vater uebertrifft sie alle. Und damit kann er nicht stolz sein... Wenn er Hirn haette.

Muss jetzt Weg. Schreit wieder herum.

cn P

26.10.2004 um 23:23 Uhr

Dienstag, 26.10.2004, 2. Teil

Nicht missverstehen: Ich habe keine Angst vor dem Leben hier. Sonst waer ich sicherlich laengst abgehauen... Aber wir alle werden wohl das Gefuehl kennen, unangenehmen Dingen lieber aus dem Weg gehen zu wollen, oder? Seh grad, meine Fingernaegel sind ziemlich duenn... Die meisten abgebrochen, aber... Was ich noch nicht bemerkte, die, die noch da sind, lassen sich problemlos biegen... Sehr seltsam... Aber egal.

Als ich nun also nach Hause kam, wurde ich gleich wieder beschimpft, wieso ich denn schon so frueh wieder da waere. Ich sagte, ich haette dienstags immer um diese Zeit Schluss, da schreit der Idiot mich an, ich solle nicht luegen. Tut mir ja leid, aber ich komm schon seit den Sommerferien jeden Dienstag um 14 Uhr nach Hause... So ein Idiot. Naja, dann hat er einen anderen Kurs eingeschlagen. Ich solle ihm gefaelligst einen Plan schreiben, wann ich immer nach Hause komme. Absurderweise hatte ich das schon getan, und jetzt soll der ganz ploetzlich verschwunden sein... Naja, wie dem auch sei, er hat natuerlich wieder die gesamte Zeit auf mich eingeschrieen, auch waehrend des Essens. Konnte auch nicht weg. Schloss mich eine Weile im Bad ein, bis es wieder ging... Danach bin ich in mein Zimmer gegangen, hab gelernt bzw es zumindest versucht. Wenig Hausaufgaben gemacht (Wenn ueberhaupt?) Kann mich nicht wirklich erinnern.

Ach so, stimmt ja. Beim Essen hatte mein Vater mich auch noch belaestigt, ich muesse erzaehlen, was ich heute in der Schule getan haette. Als ich erwaehnte, dass ich in Politik die beste Note der Klasse hatte, hiess es nur 'Jaja.', dann 'Politik braucht doch kein Mensch!' So ist es immer... Es ist nicht abstreitbar, dass der Arsch das alles nur macht, um mich zu schikanieren: Fuer ihn sind immer alle Faecher, in denen ich gut bin, unwichtig, und die Sachen, die ich nicht kann, bezeichnet er immer als einfach oder so wichtig, dass sie jeder koennte, um mich dann als Idioten bezeichnen zu koennen. Es ist immer so... Hab ich eine gute Klausur, sagt er nur 'Jaja' und das wars, oder er sagt gar nichts, hab ich mal etwas schlechteres, werd ich stundenlang beschimpft... Er ist eben ein Idiot.

Anstatt zu lernen, hab ich geschlafen. War halt ziemlich muede. Ausserdem machte ich mir Sorgen um IHN, er hatte sich nur einmal vormittags gemeldet und seitdem gar nicht mehr. Was fuer Gruende sollte er haben, um sich sonst nicht bei mir zu melden? Da kamen die Zweifel. Zum einen natuerlich Sorge, es koennte etwas geschehen sein, unser Leben ist eben nicht wirklich sicher oder einfach. Zum anderen dann natuerlich... Fast Hass. Er koennte mich beluegen, irgendeinen Scheiss hinter meinem Ruecken machen! Und... In den letzten Tagen und Wochen war es staendig so! Da werd ich eben sauer... Naja. In solchen Momenten kommen dann auch immer die Fragen, wie... Ob ich IHN ueberhaupt sehen will. Ob ich ihm nicht eine runterhaue, wenn er mir dann Donnerstag wieder begegnet. Fuer die ganze Scheisse. Aber irgendwie kann ich das auch nicht... Wobei ich die ewigen Ausreden leid bin, nicht nur, dass soetwas doch irgendwie auffaellig ist. Er wirkt zwar unschuldig, ich wuerde eigentlich nicht denken, dass er mich beluegt, aber wie sehr kann man sich in einem Menschen taeuschen! Daher weiss ich auch nicht, was ich denken soll. Was ich tun soll. Hab dann lieber geschlafen, als einen noch staerkeren Hass aufzubauen... Einen wirklichen Hass, aus dem diese noch bestehende Liebe zerbricht. Irgendwann ist schliesslich Schluss. Hoffentlich kommen wir dieses Mal wirklich zum Reden.

Ich muss mich davon abhalten, das zu zerstoeren. Vielleicht ist es auch falsch. Vielleicht sollte ich diesen Weg gehen, vielleicht ist er der bessere, der sinnvollere, was weiss ich... Aber Liebe hat mit Vernunft nichts zutun, ich kann nicht anders. Irgendwie ist doch jeder scheiss Mensch auf dieser scheiss Welt von irgendetwas abhaengig. Ich hab ihn aus dem Dreck gezogen, IMMER wenn es ihm schlecht ging. Was bekomme ich? ... Aber ich will wohl auch gar nichts bekommen, ich will bloss nicht, dass... Er mich evtl beluegt. Dass er mich nicht liebt. Die, die mich nicht lieben, haben meine Liebe schliesslich auch nicht verdient. Oder zumindest wuerde ich mich verarscht fuehlen. Und das waer noch ein Schlag. Dann vielleicht lieber fuer sich selbst, schon von sich aus... Aufhoeren, bevor der Fall von alleine kommt. Aber ich Idiot liebe ihn noch und irgendwie bleibt die Hoffnung, es koennte spaeter besser werden. Vielleicht ist es alles wirklich nicht seine Absicht. Aufhoeren sollte es dennoch. Sonst weiss ich auch nicht mehr, was das fuer einen Sinn machen soll...

cn P

26.10.2004 um 23:04 Uhr

Dienstag, 26.10.2004, 1. Teil

Gestern Abend sass ich, wie gesagt, noch lange am PC, habe ueber diesen ganzen Mist geschrieben... Naja... Musste dann alles auch noch mit Trakl-Gedichten vollpflastern, um einige Meldungen in den Hintergrund zu ruecken. Einige Menschen hier werden wissen, wieso. Dann lag ich noch lange wach, haette gern mit IHM gesprochen, ist aber leider nicht moeglich, wird auch nicht moeglich sein, bis er wieder hier ist und danach... Weiss ich auch nicht. Ich merke, wie es mir von Tag zu Tag schlechter geht und es gibt keine Moeglichkeit, daran etwas zu aendern. Es besteht nur die Chance, dass dieser Prozess verlangsamt oder gebremst, wenn er endlich hier ist. Uebermorgen. Genau genommen sind es nur noch etwa 1,5 Tage und paar Minuetchen... Wenn alles gut geht. Dazu sag ich nachher noch etwas. Gestern schlief ich erst irgendwann gegen 3 Uhr ein. Nur 3 Stunden Schlaf... Wenn ueberhaupt.

Heute morgen stand ich wie ueblich um 6 Uhr auf und mein Vater machte auch wieder den ueblichen Aerger. Es war, wie immer, noch dunkel draussen... Erinnere mich kaum... Seltsam. Nunja... In der ersten und zweiten Stunde hatte ich dann Italienisch. Nachdem wir wieder jeglichen Schwachsinn lesen und Fragen beantworten mussten, bekamen wir auch noch den Test zurueck. Die Lehrerin hat auch wieder viel zu streng bewertet... Bei laeppischen 3 Fehlern hab ich nur ne 3+ bekommen. Letztes Jahr hab ich nicht mehr gelernt und bekam in allen Tests und auch auf dem Zeugnis immer eine 1... Ausserdem war der Test an sich irgendwie unfair, wir sollten die Vokabeln einer bestimmten Liste lernen, und was fragt uns die Dame ab?! Ganze Saetze. Und ich hab alle meine Fehler nur in der Grammatik... Wenns nach den Vokabeln ginge, also nach dem, wa wir EIGENTLICH lernen sollten, haette ich alles richtig... Auch wieder etwas, was man unkommentiert stehen lassen koennte. Danach haben wir noch so eine bescheuerte Geschichte gelesen... Weitergelesen. Dann konnten wir endlich gehen. Und ich war mehrmals fast eingeschlafen... War ziemlich muede heute morgen, kein Wunder eigentlich, dass ich mich also kaum erinnern konnte. Nur ein paar seltsame Unterhaltungen hielten mich wach. Erstaunlich, wie viele Menschen mittlerweile auf mich zugehen. Dabei hab ich nichts an meinem Verhalten veraendert.

Dann kam also die Bioklausur. Meine Notizen konnte ich benutzen... Was aber nicht immer etwas brachte. So mussten wir beispielsweise in einer Aufgabe in einer ziemlich unsauberen Zeichnung irgendetwas markieren, was... Durch die Qualitaet der Kopie schwer fiel, man konnte schliesslich kaum etwas erkennen. Dann mussten wir auch noch irgendwelche Sachen ausrechnen... Bekam ich auch nicht wirklich hin. Das Desaster endete in Aufgabe 5, wo angegeben war, dass eine mutierte und eine nicht mutierte Drosophila melanogaster miteinander gekreuzt werden und in Generation X ein Verhaeltnis von Y : Z herauskam. Das Dumme war nur, dass Y eine Zahl um 570 war, Z eine krumme Zahl in den Siebenhundertern. Ich versuchte, das irgendwie runterzurechnen. Kein Taschenrechner. Irgendwann kam ich nicht weiter und damit war auch diese Aufgabe gescheitert. Alles in Allem konnte ich nur ein paar ansatzweise loesen. Hoffe, es wird noch eine 4 oder besser... Die Klausur war, nachdem wir das gesamte Halbjahr irgendwie doch gar nichts gelernt hatten (Haette ich nicht alles im Buch selbst erarbeitet, haette ich gar nichts hinbekommen), auch nicht wirklich gerecht.

Es folgten zwei Stunden Politik. Wir bekamen die Klausur zurueck... Hatte die beste der Klasse, mit einer 2-. Der Durchschnitt lag bei 4-... Mehr muesste man auch nicht sagen... Die Lehrerin bewertet ziemlich streng. Nunja... Aber mich scheint sie irgendwie wirklich zu moegen... Anders kann ich mit 5 Pluspunkte fuer meinen ihrer Meinung nach 'brillianten' Stil nicht wirklich erklaeren. Okay, ich schreibe gut, vielleicht auch besser, als der Rest der Klasse. Aber gleich so viele Punkte drauf zu bekommen? Denke, das hat sie gemacht, damit ich noch eine 2- bekomme, und keine 3+. Die naemlich haette ich ohne die 5 Punkte gehabt... Nunja. Fand einige Punktabzuege aber auch nicht wirklich gerecht, ihre Aufgabenstellungen waren ein wenig unpraezise, und bei einer Aufgabe hatte ich nur die halbe Punktzahl, weil ich nicht alle Aussagen nochmals wiederholt hatte... Das war so bescheuert. Wir haben einen Bogen mit allen Bewertungen bekommen, immer Stichpunkt mit Punktezahl dahinter und einem Haken, wenn wirs in unserer Klausur drin hatten... Da hatte ich teilweise bei Dingen keinen Punkt, die ich meiner Ansicht nach eigentlich geloest hatte. Nunja, Faecher wie Politik sind leider ziemlich subjektiv. Aber mit meiner 2- kann ich schon froh sein. Eine 2 auf dem Zeugnis waer schon gut, gerade, weil Politik nicht abwaehlbar und ein Pflichtfach im Abi ist. Genau genommen mein 3. Pruefungsfach. Aber das ueberleb ich schon, wenn ich gut weitermache... Der erste Eindruck wird auch unterbewusst beeinflussen, denke ich mal. Wobei ich es schon seltsam fand, wie mich die Lehrerin die gesamte Stunde ansah und meine Kleidung musterte. Ich weiss ja auch nicht... Bin mir nie sicher, was sie ueber mich denkt bzw... Ob sie nicht vielleicht einen falschen Eindruck von mir hat und daher negativer beeinflusst werden koennte. Wir alle kennen das Klischee Goth = Satanist. Naja, werd sehen, was passiert... Hab mich dann zum Ende der zwei Stunden, in denen wir wirklich nur die Klausur langsam komplett durchgesprochen hatten, mit meiner Note zufrieden gegeben und nicht nochmals Widerspruch wegen einigen Punkten eingelegt. Dann gings nach Hause. Ein kurzer Tag... Ein Glueck. Nur leider bedeutet das auch, dass ich meinen Vater deswegen laenger sehen muss ;/

cn P

~*~

 

26.10.2004 um 00:31 Uhr

Ruh und Schweigen

Hirten begruben die Sonne im kahlen Wald.
Ein Fischer zog
In härenem Netz den Mond aus frierendem Weiher.

In blauem Kristall
Wohnt der bleiche Mensch, die Wang' an seine Sterne gelehnt;
Oder er neigt das Haupt in purpurnem Schlaf.

Doch immer rührt der schwarze Flug der Vogel
Den Schauenden, das Heilige blauer Blumen,
Denkt die nahe Stille Vergessenes, erloschene Engel.

Wieder nachtet die Stirne in mondenem Gestein;
Ein strahlenderJüngling
Erscheint die Schwester in Herbst und schwarzer Verwesung.

26.10.2004 um 00:30 Uhr

Georg Trakl - Die tote Kirche

Auf dunklen Bänken sitzen sie gedrängt
Und heben die erloschnen Blicke auf
Zum Kreuz. Die Lichter schimmern wie verhängt,
Und trüb und wie verhängt das Wundenhaupt.
Der Weihrauch steigt aus güldenem Gefäß
Zur Höhe auf, hinsterbender Gesang
Verhaucht, und ungewiß und süß verdämmert
Wie heimgesucht der Raum. Der Priester schreitet
Vor den Altar; doch übt mit müdem Geist er
Die frommen Bräuche – ein jämmerlicher Spieler,
Vor schlechten Betern mit erstarrten Herzen,
In seelenlosem Spiel mit Brot und Wein.
Die Glocke klingt! Die Lichter flackern trüber –
Und bleicher, wie verhängt das Wundenhaupt!
Die Orgel rauscht! In toten Herzen schauert
Erinnerung auf! Ein blutend Schmerzensantlitz
Hüllt sich in Dunkelheit und die Verzweiflung
Starrt ihm aus vielen Augen nach ins Leere.
Und eine, die wie aller Stimmen klang,
Schluchzt auf – indes das Grauen wuchs im Raum,
Das Todesgrauen wuchs: Erbarme dich unser –
Herr!

26.10.2004 um 00:28 Uhr

Georg Trakl - Das Herz

Das wilde Herz ward weiß am Wald;
O dunkle Angst
Des Todes, so das Gold
In grauer Wolke starb.
Novemberabend.
Am kahlen Tor am Schlachthaus stand
Der armen Frauen Schar;
In jeden Korb
Fiel faules Fleisch und Eingeweid;
Verfluchte Kost!

Des Abends blaue Taube
Brachte nicht Versöhnung.
Dunkler Trompetenruf
Durchfuhr der Ulmen
Nasses Goldlaub,
Eine zerfetzte Fahne
Vom Blute rauchend,
Daß in wilder Schwermut
Hinlauscht ein Mann.
O! ihr ehernen Zeiten
Begraben dort im Abendrot.

Aus dunklem Hausflur trat
Die goldne Gestalt
Der Jünglingin
Umgeben von bleichen Monden,
Herbstlicher Hofstaat,
Zerknickten schwarze Tannen
Im Nachtsturm,
Die steile Festung.
O Herz
Hinüberschimmernd in schneeige Kühle.

26.10.2004 um 00:26 Uhr

Georg Trakl: An einen Fruehverstorbenen (Keine Ahnung, ob ichs schonmal hatte)

O, der schwarze Engel, der leise aus dem Innern des Baums trat,
Da wir sanfte Gespielen am Abend waren,
Am Rand des blänlichen Brunnens.
Ruhig war unser Schritt, die runden Augen in der braunen Kühle des Herbstes,
O, die purpurne Süße der Sterne.

Jener aber ging die steinernen Stufen des Mönchsbergs hinab,
Ein blaues Lächeln im Antlitz und seltsam verpuppt
In seine stillere Kindheit und starb;
Und im Garten blieb das silberne Antlitz des Freundes zurück,
Lauschend im Laub oder im alten Gestein.

Seele sang den Tod, die grüne Verwesung des Fleisches
Und es war das Rauschen des Walds,
Die inbrünstige Klage des Wildes.
Immer klangen von dämmernden Turmen die blauen Glocken des Abends.

Stunde kam, da jener die Schatten in purpurner Sonne sah,
Die Schatten der Fänlnis in kahlem Geäst;
Abend, da an dämmernder Mauer die Amsel sang,
Der Geist des Frühverstorbenen stille im Zimmer erschien.

O, das Blut, das aus der Kehle des Tönenden rinnt,
Blaue Blume; o die feurige Träne
Geweint in die Nacht.

Goldene Wolke und Zeit. In einsamer Kammer
Lädst du öfter den Toten zu Gast,
Wandelst in trautem Gespräch unter Ulmen den grünen Fluß hinab.

26.10.2004 um 00:19 Uhr

Die Rosenfuerstin

Nach meinem letzten verzweifelten Versuch, zu lernen, den ich mehr oder minder aufgab (Jetzt zaehlen Notizen und Glueck... Hoffe morgen geht alles gut, und ich bekomme ja auch noch Politik zurueck... Muss auch werden ;/ ), ging ich wieder ins Wohnzimmer. Wieder der alte Aerger. Immerhin konnte ich bald wieder online. Was draus geworden ist, sieht man hier. Eigentlich muesste ich IHM schreiben... Aber... Im Moment muss ich mich hier auslassen. Ich hoffe, er versteht das... Ich mus einfach ueber die ganze Scheisse hier schreiben. Halts sonst nicht laenger aus. Naja. Bald muss ich offline. Morgen wieder derselbe Mist. Es hilft mir fast nicht mehr, mir zu sagen, dass es doch nur noch 2,5 Tage sind, bis wir uns wiedersehen... Wenn alles gut geht. Ich weiss ja auch nicht. Wird immer schlimmer. Hoffentlich klappt da wenigstens alles. So eine Zeit wie das letzte Wochenende waere eine 'Rettung'... Wenn vielleicht auch nur fuer kurze Zeit. Aber so gehts etappenweise immer weiter... Bis ich dann irgendwann - hoffentlich bald - ausziehe, bis... Wir zusammen sind, eine Wohnung haben. Hoffentlich geht alles gut...

Bis morgen. Werd dann uebrigens evtl von Donnerstag bis Montag nicht hier sein. Normalerweise ein Grund zur Besorgnis, aber wie gesagt... ER ist dann ja hier...

cn P

~*~

 

Ein sehr huebscher Engel in Stahnsdorf...

26.10.2004 um 00:09 Uhr

~*~

Zum Snobfriedhof in Zehlendorf... Bei Zehlendorf handelt es sich um Berlins Villen-/Reichenviertel, auf dem Friedhof wird Berlins Prominenz begraben... Wenn man so durchs Viertel laeuft... Nicht nur als Auslaender oder Anhaenger einer Subkultur oder gar aermlicherer Mensch... Wird man dumm angegafft, als Belaestigung empfunden. Sobald man fremd ist... Fremde sind im ganzen Stadtteil(!) unerwuenscht. Es war mal der Fall, dass eine Art 'Quote' festgelegt wurde, als in Berlin Wohnungsnot herrschte. Zehlendorfs Bewohner zahlten lieber einen hohen Geldbetrag, als dem Bau der gewissen Anzahl von Wohnungen zuzustimmen. Das sagt viel ueber leider einen Grossteil der Menschen dort aus. Natuerlich sind nicht alle so, aber viele, leider... Aerzte, Rechtsanwaelte, Professoren, Adlige... Die Oberschicht. Da braucht man sich nur mal laenger auf die Strasse zu stellen, schon wollen die die Polizei rufen. Das wollte ich nur einmal erwaehnen, schliesslich hatte ich neulich diesen Ort erwaehnt... Uebrigens ist der Friedhof gar nicht so schoen. Ein recht neuer Waldfriedhof, die einzigen Statuen stammen von irgendwelchen Neureichen, sind nicht einmal besonders schoen... Die Durchschnittsengel, wie sie auf dem einen Foto zu sehen sind. 08/15, und auch handwerklich wohl nicht mehr so anspruchsvoll... Weiss nicht, wie sie hergestellt werden, aber so sehr, wie sie sich gleichen, denke ich fast, sie sind gegossen, statt aus Stein geschlagen... Okay, ist auch nichts Neues, aber... Find die wirklich nicht schoen.

Aber zurueck zu dem, was ich eigentlich sagen wollte (Weiss nicht, wie weit ich komme, ist leider schon so spaet :( Oder sollte ich froh sein, dass endlich wieder ein scheiss Tag um ist?! *re*)... Ja, dann hatte ich Physik... Zuerst die Hausaufgabe geloest, danach irgendwelche neuen Formeln und Experimente mit Spulen... Danach nach Hause gefahren. Die Menschen, die meinten, auf mich warten zu wuerden, waren natuerlich schon gegangen, obwohl ich puenktlich war. Aber das macht mir auch nichts mehr aus. Ich glaube ihnen ohnehin nicht mehr, wenn sie meinen, nach der Schule auf mich zu warten, weil sie nicht alleine zur Bahn laufen wollen. Wuerde auf sie auch fast nicht mehr warten... Fuer gewoehnlich will ICH ja auch nichts von ihnen. Zuhause angekommen fing der Aerger wieder an. Bei einem Arschloch zu wohnen, das sein Maul keine 15 Sekunden halten kann, sondern immer irgendetwas vor sich hin faseln muss, die gesamzte Zeit, stundenlang nur herumjammert, ab und zu schreit, mich beschimpft... Ist anstrengend. Ich hasse es. Ich hasse ihn. Wie soll das weitergehen... Wurd gleich als ich wiederkam wieder mir jeglicher Scheisse belaestigt, dumm angeschrieen, beschimpft, man unterstellte mir wieder jeglichen Scheiss... Eigentlich nichts Neues, nur eben alles zusammen und besonders extrem. Und ich halts immer weniger aus, weil ich lange keiner Erholung mehr vor der ganzen Scheisse hatte.

Konnt nicht mehr. Hab mich wieder verletzt... Aber ist nichts Schlimmes, ich mein, meine Fingernaegel sind im Moment nicht so scharf, wenn ich sie in mein Fleisch krall, blutets selten. Im Moment gehts also... Irgendwie. Dafuer fuehl ich mich auch nicht wirklich besser. Es geht einfach nicht mehr. Es erstaunt mich allerdings, dass ich im Moment irgendwie keine Worte finde, das alles zu beschreiben. Ich wuerde gerne. Aber mein Kopf ist leer. Ich kanns nicht beschreiben! Und hab das Gefuehl, ich muesste. Vielleicht wuerde es mir dann besser gehen... VERDAMMTE SCHEISSE!!! Wo fuehrt das hier hin... Dann ging ich in mein Zimmer und machte erstmal einen Teil der Hausaufgaben, ist extrem viel ueber die naechsten Tage :( Auch gerade viel, das ich gar nicht kann :(( Wegen Physik... Mal sehen, ob ER mir da helfen kann, am Wochenende oder so. Naehcste Woche schreib ich eine Italienischklausur. Koennt ich schaffen... Weiss nicht, was drankommt. Mal sehen. Dann versuchte ich, Bio weiterzumcahen. Machte den Fehler, mich zum Lernen aufs Bett zu legen. Schlief ein. Erwachte erst recht spaet, hoerte dann ein wenig Musik und zwang mich, weiterzulernen. Egal, wie spaet es war... Ich wollte den Scheiss mindenstens einmal durchgelesen haben, auch wenn alles umsonst ist... :/ Nunja. Ich hab dann eben noch den Rest gemacht, nicht alles, da ging ich kurz online, dann Abendessen, und genauso viel Aerger mit meinem Vater (So ein Arsch!!! Hoert mir nie zu, tut alle mit 'Jaja' ab und wenn ihm dann irgendwann einfaellt, ich haette eine Frage von ihm nicht beantwortet - dabei hat er mir bei der Antwort bloss nicht zugehoert - dann rastet er wieder aus und es gibt Aerger. Grad, wenn ichs wage zu sagen, dass ichs jetzt schon zum weiss ich wievielsten Mal wiederhole. Das kommt vor.

Nach dem Essen lernte ich weiter und machte noch ein paar Hausaufgaben. Okay, ich mus ehrlich sein. Eigentlich hab ich gar nicht wirklich gelernt. Nur gelesen. Lernen kann man das nicht nennen, aber die Zeit ist zu knapp :/ Geht nicht anders... Ich hab dann eingepackt, irgendwann nach 10, und... Naja... Lass es auf mich zukommen ;/ Ich weiss, es ist falsch, aber ich komm aus dieser Scheiss nicht mehr raus, es geht auch gar nicht anders :( Nunja. Werd ja sehen, was morgen passiert. Hoffentlich geht alles gut... Musste dann auch wieder ausrasten, als ich in meinem Zimmer war. Ich hatte meinen Discman und mein Handy angekabelt, zum Akkuladen... Mein Vater ist meisten zu bloed, dass dieser Idiot einfach die Kabel rauszieht! *AMOK* Und wenn ich nicht jeden Abend kontrollieren geh, ob die Stecker noch drin sind, steh ich morgens ohne Akku da *AMOK* Das ist son Idiot... Nein, nicht nur, dass er die Sachen immer vom Netz nehmen muss, wenn ich sie grad lade, dieses schwere Ladegeraet muss dieser blinde Arsch natuerlich auch noch mitten auf meinen Schreibtisch werfen, BLIND ist gut, denn er achtet NIE darauf, was da liegt! IMMER NUR SCHOEN DRAUF! Immer einfach diese schweren Dinger auf alles, was da gerade liegt, werfen... Fotos und Zeichnungen knicken, in meinem Zeugnis hatte ich auch schon knicke, was ich an chinesischem Porzellan und Kristall da liegen hatte, wird zerbrochen oder zerstoert, zerdellt!!! ***AMOK*** Und natuerlich hab ich dann den Schaden und ihm ist das alles egal. ARSCHLOCH!!!

Meine Kerzen, die er vor einigen Monaten einfach gestohlen (und wahrscheinlich in den Muell geworfen hat, meine Vermutung, er sagt dazu nichts, er meint sogar, er koenne sich gar nicht an irgenwelche Kerzen erinnern! **AMOK**) hat, hab ich nie wiederbekommen, wird wohl auch nichts mehr. Ich erinnere mich daran, dass ich als Kind teils Abende am Heulen war, immer wieder, weil mein Vater in meinem Zimmer herumgewuetet hat, einfach Dinge von mir weggeworfen hat, selbst wenn ich gesagt habe, sie bedeuten mir etwas! Wenn ich schnell nach einem Bild von mir griff, damit er es nicht nimmt, und wegwirft... Ich werd mich immer daran erinnern, wie er damals auf mich einschrie und sogar nach mir geschlagen hat, weil ich MEIN Bild nicht hergegeben habe! SO EIN ARSCH!!!! Ich koennte ihn umbringen. Ich will ihn umbringen. Aber ich kann nicht... Und ich werd niemals koennen.

Er ist einfach so ein Arsch! Er wird nie verstehen, was er mir antut, er ist so dumm, dass er NICHTS versteht! Er kann sich nicht in andere Menschen hineinversetzen, weis nicht einmal, was manche Dinge jemandem bedeuten koennen! WIeso hat er mir das alles angetan?!? Er hat mir so oft einfach Dinge genommen oder zerstoert. Mittlerweile habe ich bei den meisten Sachen diese... Diese.. 'Verbindung' verloren. Nichts bedeutete mir etwas, wohl ein Schutzmechenismus. Ich wusste, mir wuerde sowieso alles genommen werden. Im Moment hab ich wieder paar Sachen... Fotos... Briefe von IHM. Solche Dinge. Wenn ich wirklich alles das auch noch verliere... Es wuerde ewig dauern, bis ich darueber hinwegkomme. Ich erinnere mich auch an einen anderen Abend, es war ein Samstag,wo ich bei meiner Mutter war, mein Vater hatte das wieder genutzt, um mein Zimmer zu durchwuehlen. Wie an dem Tag, als er mir alle Kerzen stahl... Ich hasse Samstage. Nunja... Ich war damals ein paar Jahre juenger. Sagen wir, auf der Schwelle zwischen Kind und Jugendlichem. Ich war stolz auf meine Kunstblumen (Ich habe Blumen immer geliebt) aus Asien, auf meine Pfauenfedern und auf einige Papierfaltereien... Als ich in mein Zimmer kam, an dem Abend... War alles zerstoert. Von der Pfauenfeder war nur der Kiel uebrig, die Blumen zerrissen, das Papier gleich ganz weg... Mein Vater hatte gar nichts gesagt. Ich versuchte, meine Traenen zu unterdruecken, ging ins Wohnzimmer und fragte, ob mein Vater in meinem Zimmer gewesen waer. Er sagte ganz selbstverstaendlich, er haette staubgesaugt. Ich fragte, ob er gesehen hat, was er mit meinen Blumen gemacht hat. Da ist er ausgerastet und hat mich angeschrieen. Das Zeug wuerde sowieso nur verstauben und ich sei ja selbst Schuld. Immer selbst schuld.

An allem, was mir passiert.

Da kam dann auch, nein, das war schon frueher, so ein Spruch auf... Den ich auch nie vergessen werd (Ich werd wohl mein Leben leiden :/ )... Da hatte mein Vater wieder irgendetwas von mir weggeworfen. Denk war ein Brief von ner Freundin oder so oder sogar ein paar Notizen zu meinem Tagebuch (Hab damals noch auf Papier geschrieben)... Er hatte sie weggeworfen und als er danach wieder ausgerastet ist, schrie er mich an: 'Du musst halt besser auf deine Sachen aufpassen! Was dir wichtig ist, trag an deinem Koerper! Alles andere ist MEINS!' ... Ich kann nicht alles, was mir etwa bedeutet, immer bei mir tragen! Ich mein... IST DER BESCHEUERT?!?!? *AMOK* Was faellt dem ueberhaupt ein... Er meint, ich als seine Tochter sei sein EIGENTUM. Als Mensch sieht er mich sowieso nicht. ARSCHLOCH. Da ich sein Eigentum sein soll, sind alle meine Sachen seiner Auffassung nach auch sein Eigentum... Und nicht meins. Das sieht er immer als Rechtfertigung, mir meine eigenen Dinge, ich ich von MEINEM Geld gekauft hab, vorzuenthalten oder zu zerstoeren!!! Ich kann dazu nichts mehr sagen... Was... Soll ich.. Auch.

Dieser Mensch gehoert meiner Meinung nach bestraft. Dummheit alleine ist keine Strafe genug, ich mein... Er hats nicht schlecht, wie man sieht, er scheint sich sogar an seinem scheiss Gehabe aufzugeilen! ER SOLL LEIDEN!!! Er soll wenigstens einmal in seinem Leben wirkliches Leid erfahren! Es kann doch nicht sein, dass so ein Arsch ein gutes Leben hat... Sein ganzes Leben... Und vor Allem, dass andere darunter leiden muessen. Meine Mutter hat auch schon gelitten. Seine erste Frau ist abgehauen, weil sie ihn nicht mehr ausgehalten hat. Meine Halbschwester ist von zuhause abgehauen, war kurz im Heim, dann wieder bei meinem Vater, und mit Punkt 18 ist sie fuer immer gegangen... Hat sich nie mehr hier gemeldet. Obwohl ich sie nicht persoenlich kenne, nie gesehen habe, nur von ihr gehoert... Ich kann sie verstehen.

cn P

25.10.2004 um 23:32 Uhr

Kein Titel

In Deutsch ging es laecherlich weiter... Freitag ist dieses Schulfest, wo uns auch zahlreiche Prominente, Wissenschaftler, Politiker, besuchen werden. Wie ich bereits erzaehlte, versucht man nun, einige Schueler das Kellnern zu lehren. Fuer diesen Mist mussten wir eine Leistungskursstunde verschwenden... Mussten alle in der Aula umherlaufen und die 'Kellner' und Sektglaeser gefuellt mit Wasser bringen. Duerften etwa 10 Leute gewesen sein, wovon Freitag wohl jeder so 5 Glaeser transportieren duerfte... Finde das ein wenig uebertrieben. Bei der heutigen Uebung gingen 7 Glaeser zu Bruch. Dann auch noch dieses Schaulaufen. Die Maedels mit schwarzen Miniroecken, weisser Schuerze und Bluse und hochhackigen Schuhen... Die Jungs in schwarzer Nadelstreifenhose, weissem Hemd und Lackschuhen. Das kann ja was werden... Ich finde das alles aeusserst uebertrieben. Wenn die Fremden schon eine Schule besuchen, sollte man sie lieber mal sehen lassen, wie es heutzutage in einer Schule aussieht! Gerade dem Bildungsminister... Der sollte mal sehen, was seine Kuerzungen so bewirken! Und nicht diesen ganzen kuenstlichen Mist... Aber ich haette nichts Anderes erwartet. Immerhin. Menschen beim Schaulaufen mit Tabletten zuzusehen war besser als in der Bibel zu lesen.

In der zweiten Stunde redeten wir nur ein wenig ueber das Gedicht, was wir zusammenbasteln mussten, ich durfte ein paar lateinische Saetze uebersetzen und das Gedicht vortragen, danach schauten wir uns paar Bilderchen von Skeletten an (Sehr lange, genau genommen den Rest der Stunde O_o). Ganz nach dem Motto 'Carpe diem et memento mori'. Es war laecherlich, wie da wieder von einigen Schuelern geredet wurde... Die Skelette auf den Bildern (Einmal hatten wir den Tod und die Jungfrau da und dann noch eine Darstellungen von einem Adeligen, der halb Skelett war) seien ja so scheusslich und wie koenne man sich nur alle Lebensfreude nehmen und an den Tod denken, blah blah blah... Wieso scheuen die Menschen den Tod so?! Kein Wunder, wenn sie diese Angst nie verlieren werden, wenn sie nie daran denken... Aber dass diese Gesellschaft den Tod als Tabuthema sieht, brauche ich hier wohl niemandem zu sagen. Das spiegelte sich auch sehr in der Klasse wieder. Es wurde mir zu bloed und ich lehnte mich zurueck und widmete mich weiter meinen Koffeinbonbons. Die Lehrerin fuhr mich dann auch an, ich solle doch endlich mal mitarbeiten. Aber was soll ich sagen, wenn mich dort sowieso keiner versteht?! Ich werde nie etwas nur sagen, weil die anderen es so hoeren wollen.

In den Pausen konnte ich wieder meinen Ledermantel putzen, weil einige Schueler so dumm sind, dass sie staendig drauftreten muessen, wenn sie an der Jackenanhaengleiste (Wie heisst da eigentlich richtig? Irgendwie fehlt mir das Wort im Moment :/ Garderobe?) vorbeigehen. Danach hatte ich zwei Stunden Geschichte. In der ersten wurde wieder ueber die griechische Gesellschaft geredet, danach lasen wir etwas von Antigone. Was sonst war, weiss ich nicht. Ich habe eine Zeichnung komplett geschafft, in der Zeit, und eine zweite, recht grosse, angefangen (Sind gut geworden :) ). Dann wurde noch viel Organisatorisches wegen diesem bescheuerten Schulfest beredet... Und da geschah das 'Unglueck' ;/ Naja, genau genommen war gerade die zweite Stunde, von der ich auch nicht weiss, was genau das Thema war, vorbei, und ich wollte aus der Tuer gehen, in Richtung naechstem Unterricht... Da ruft diese Kuh von Lehrerin mir nach, sie haette mich uebrigens in eine Vorlesung am Freitag eingetragen, ich solle doch um 15 Uhr in die Bibliothek kommen, es ginge ungefaehr zwei Stunden und danach muesste ich sowieso zur Festveranstaltung! *AMOK* UND DAS OHNE MICH ZU FRAGEN!!! *HEADSHOT* Ich haett die Frau... *argh* Lassen wir das. Das war wirklich zum verrueckt werden. Was fiel der ein?! Ich haette doch auch schon anderes zutun haben koennen, zu der Zeit, wenn ich beispielsweise noch im Chor waere oder wenn ich mit der Theater AG etwas haette auffuehren muessen... Ich hasse diese Lehrerin. Ist uebrigens die, die Urlaub im Nonnenkloster gemacht hat und alle Medien verteufelt. Alles, ausser Arte und Klassikradio und natuerlich Buecher und die Berliner Morgenpost. Alles andere waere ja ach wie scheusslich.

Ich weiss, ich werds mir mit dieser Frau noch verderben, was besonders dumm ist, da sie die stellvertretende Direktorin ist und inoffiziell eigentlich komplett die Faeden in der Hand hat, immer, sie entscheidet auch darueber, ob jemand versetzt wird, oder nicht, und letztendlich irgendwie auch ueber die Noten... Ich weiss nicht... Noch hasst sie mich nicht. Aber wegen Freitag... Es duerfte wohl klar sein, dass ich, auch wenn ich jetzt auf irgendwelchen beschissenen Listen stehe, nicht zur Vorlesung gehen werde, oder? Meinen Freund seh ich nur einmal im Monat, da werd ich doch nicht 2 Stunden oder laenger von der kurzen Zeit, die wir uns sehen koennten, in irgendeiner Vorlesung sitzen, die mich ohnehin nicht interessiert. Wenn wenigstens das Thema intressant waere... Aber nein. *amok* Ich werd mich krankschreiben. Werd halt behaupten, Donnerstag Mittag krank geworden zu sein, wenn sie mich den Montag drauf fragt. Will sie eine Entschuldigung... Okay, ist bloed, muss ich mir selbst eine schreiben. Wuerde schon irgendwie gehen. Auch, wenn ich diesen Weg hasse... Aber ich lasse mir die Zeit mit IHM nicht nehmen! Und wenn ich dann einen Fehltag auf dem Zeugnis habe, vielleicht auch unentschuldigt...

Immerhin gibt es auch gute Nachrichten... Zwischen einem Haufen schlechter :( Nicht nur, dass ichs langsam gar nicht mehr hier aushalt... ;/ Naja... Also... Von den drei Unis hier in Berlin bietet nur eine Informatik an. Und die nimmt Bewerber mit Fachabi nur nach langer Pruefung an und solche mit 'richtigem' Abi sind immernoch bevorzugt. Sieht also so aus, als koennte ER hier wirklich nicht studieren... Ich will ihm seine Zukunft nicht versauen, letztendlich studiert er dann nur wegen MIR nicht :(( Weiss ja auch nicht, was ich machen soll. Nicht, dass er mir dann spaeter Vorwuerfe macht... Dass er nur wegen MIR ein schlechteres Leben haette, nur wegen MIR nie einen guten Beruf bekommt... Was weiss ich :/ Noch verzichtet er gerne, um bei mir sein zu koennen. Aber was ist spaeter?! Aber die Frage ist auch, ob ich noch an ihm haengen wuerde, wenn er mir solche Vorwuerfe macht. Irgendwie denke ich... Ich wuerde.

Generell wird alles schlimmer hier. Depressionen sind... Seltsam. Fuehlt sich dieses Mal nicht so an, wie frueher immer. Bin eher die gesamte Zeit kurz vorm Ausrasten, lasse die Aggressionen wieder an mir aus, dabei sollte ich eigentlich ein gewisses Arschloch totschlagen (Und ich wuerde keine Reue empfinden, nach all dem, was er mir angetan hat!), aber wegen so einem Arsch wuerde ich nicht jahrelang im Knast sitzen wollen. So muss ichs an mir selbst auslassen, die Narben werden mehr und mehr... Ich weiss, ich schade mir. Aber wieso sollte das etwa ausmachen?! Ich interessiere doch sowieso niemanden... Ausser IHM. Und er wird mich auch lieben, wenn ich halb tot bin. War ich je naeher am Leben?

Aber naja. Eine gute Nachricht (Ja, leider wirklich nur noch eine :/ ) gibts dann ja, wie gesagt, doch... Donnerstag hab ich um 10.40 Schluss, danach beginnen die Arbeiten fuer das Fest, da werde ich mich hoffentlich verdruecken koennen... Werds schon irgendwie schaffen. ER kommt um 9 oder 10 hier an... Bzw vorher am Flughafen, aber in meiner Naehe duerfte er vielleicht ab 10 sein. Dann koennten wir uns gleich treffen, zur Uni fahren (Versuchen kann mans ja zumindest), danach fahr ich nach Hause, esse was, geh dann zum angeblichen Referat bzw mit IHM weg... Am Freitag... Werd ich schon morgens zu ihm, dann mittags und abends vielleicht noch einmal zum Essen nach Hause (Wie gesagt, 'offiziell' bin ich vormittags in der Schule und nachmittags bei Fest... Mir bleibt ja kein anderer Weg um von zuhause weg zu kommen :/ Lueg ja auch nicht gerne, aber wenn ich IHN sonst NIE sehen koennte... Das wuerde ich niemals aushalten!)... Einmal im Monat ist schon so wenig :( Naja. Ich hoffe nur, es geht alles gut. Auch dann am Wochenende. Wir haben uns so lange nicht mehr gesehen... Und auch lange nicht mehr so lange am Stueck... Es muss alles gut gehen. Aber ich sollte aufhoeren, wieder Panik zu bekommen. Morgen erst einmal wegen Donnerstag fragen... Wenn das nichts wird... Koennt ich ihn nur zwischen 11 und 3 sehen :( Waer auch scheisse. Aber haben wir uns, als wir uns das erste Mal sahen, laenger als 4 Stunden gesehen? Hm... Ja. Aber nicht sehr viel laenger... Damals verging die Zeit auch ganz anders. Viel langsamer schien es... Fast so wie das letzte Mal, das wie uns sahen, erstaunlicherweise. Das war auch so ein Punkt... Wo vieles neu und aeusserst merkwuerdig erschien.

Hoffentlich wird auch dieses Mal mir genug Kraft geben, danach wird es 3 oder 4 Wochen dauern, bis er wieder hier ist. Wochen... Jede Woche mehrere Klausuren, dazu Tests und Referate, dann immer der Aerger mit meinem Vater, womoeglich auch noch mit meiner Mutter... Ich muss mich dieses Wochenende zu Genuege erholen koennen, sonst gehts nicht weiter. Ich werde in naechster Zeit sicher haeufiger scheitern. Allein schon diese eine Woche, wo ich Mathe- und Physikklausur innerhalb dreier Tage schreibe... Das KANN ich leider nicht schaffen... Nur versuchen. Und wir drehen uns weiter im Kreis... Im Moment geht alles bergauf. Irgendetwas laesst mir die Illusion(?) nach den 4 Tagen koennte es besser werden. Ich weiss es ja auch nicht. Vielleicht wird der Sturz aber auch nur noch schmerzhafter, weil ich in den 4 Tagen kaum Schmerz erleide... Dieser Kontrast... Letztes Mal war es ein wenig so. Aber... Das Treffen an sich war richtig schoen. Hoffe nur, dieses Mal wird es aenlich. Aber wie kann man das beeinflussen, wenn ueberhaupt?

cn P

~*~



Auch in der Parochialkirche... Leider kann man den lateinischen Text schlecht lesen. Aber die Lichtverhaeltnisse waren wie gesagt unguenstig.

25.10.2004 um 20:49 Uhr

Montag, Teil 1 (25.10.2004)

Gestern nachdem ich etwa um halb 1 offline war, sah ich noch ein wenig fern. Da wurde mal wieder klar, dass es meinem Vater - naja, okay, eigentlich sagt das das ja auch manchmal selbst - scheiss egal ist, was ich mache, solange ich nicht am PC bin. Es gab Phasen, da wollte ers ganz verbieten, scheinbar damit ich ja nicht Kontakt zu anderen Menschen aufnehmen kann und nicht die Gefahr fuer ihn besteht, dass ich jemandem erzaehle, was hier so los ist. Aber da hat er sich getaeuscht... Naja, bald bin ich sowieso weg von hier. Aber es ist doch bescheuert... Wenn der mich abend vollmotzt, ich soll endlich schlafen gehen, sonst schlafe ich am naechsten Tag in der Schule ein... Und wenn ich dann antworte, ob ich am PC sitze oder stundenlang in meinem Zimmer und an die Decke stare, da waere kein Unterschied, schlafen koennte ich so oder so nicht, ernte ich nur Antworten (Argumentieren konnte der Depp noch nie) wie 'Das ist mir egal!' oder 'Das spielt keine Rolle!'. Dermassen schwachsinnig... Wuerde ich fragen, WIESO es keine Rolle spielt, wuerde er ausrasten. Wie immer, wenn er sich scheinbar in eine Ecke gedraengt fuehlt. Immer, wenn er Scheisse erzaehlt und ich nachfrage oder vielleicht sogar wage, zu widersprechen. Auch hab ich den Eindruck, er will mich nur aus dem Wohnzimmer ekeln, damit er in Ruhe fernsehen kann. Den ganzen Tag. Sobald ich ins Wohnzimmer komme, faengt der Aerger an! Wieso er mir dann eine zeitlang aber auch verboten hat, nachmittags und am Wochenende wegzugehen, ist wieder so ein Widerspruch... Aber von Idioten kann man keine Logik erwarten. Ich denke, es ging bloss darum, mich zu schikanieren. Heute war auch wieder ein Scheisstag. Seitdem ich von der Schule kam, begann die Hoelle erneut. Dieses Mal habe ichs nicht so geschafft, wie es haette sein sollen. Ich hab mich wieder selbst verletzt. (Aber keine Sorge, ist nichts Schlimmes).

Aber - wie ueblich - von Anfang an... Ging also um 1 schlafen, lag lange wach, heute Morgen musste ich um 6 aufstehen, es war noch 'Nacht', als ich die Wohnung verliess, erst nach einer Weile ging die Sonne hinter mir auf, der Himmel war rosa gefaerbt, hatte etwas Seltsames, sah schoen aus (Aber wenn ich morgens zur Schule gehe, habe ich weder Kamera dabei, noch Zeit zum fotografieren - Kann ich allerdings Freitag morgens nachholen, da hab ich keine Schule, werde aber dennoch um 7 rausgehen... :) ). Doch darauf konnte ich mich nicht konzentrieren, war schon wieder spaet (Natuerlich musste mein Vater wieder das Bad blockieren, weswegen ich erst viel zu spaet zum Zaehneputzen, etc, kam, und daher natuerlich auch erst viel zu spaet losgehen konnte *amok*), und noch eine Verspaetung (Kommt dieses Jahr mindestens einmal pro Woche vor, oft auch haeufiger... Koennt raten, wem ich das zu verdanken habe *AMOK* Hoffentlich steht das nicht alles auf dem Zeugnis, sonst reisst das Arschloch mir noch den Kopf ab wegen einer Sache, an der eigentlich ER Schuld ist!!! *AMOK*) wollte ich mir nicht schon wieder leisten. Die Zeit reichte dann doch noch knapp aus. Und ein weiterer, nicht besonders erfreulicher, Tag begann.

Zuerst zwei Stunden Englisch. Erst einmal ueber den strunzdummen Film geredet. Natuerlich gab es genuegend Schueler, die dem Lehrer (Ich muss es so sagen) in den Arsch kriechen und die gesamte Zeit schwaermen mussten, wie toll sie den Film doch fanden (Auch, wenn sie, kurz nachdem sie den Film gesehen hatten, und wir untereinander redeten, genau das Gegenteil behaupteten... Dazu muss man nichts sagen!). Dann gab es aber auch einige, die den Film genauso beschissen fanden, wie ich... Und das auch aeusserten. Der Lehrer war nahezu schockiert und gar nicht erfreut... Denn er findet den Film ja weiss ich wie toll... Damit, dass ich diesen Film auch stark kritisierte, machte ich mich bei diesem Lehrer, der mich ohnehin nicht leiden kann, zwar unbeliebter, aber ich lass mir nicht den Mund verbieten. Denn so einen Kerl... Nee... Ich steh eher zu mir, als zu luegen, damit ich bessere Noten hab! Nee danke. Ich sag meine Meinung. Nunja. Eine Stunde diskutierten wir also ueber den Film, es fielen doch von den paar Leuten, die sich trauten, ihre Meinung zu sagen, sehr viele gute Argumente gegen den Film... Der Lehrer behauptete letztendlich, er muesse nun vielleicht ueberdenken, ob er sich den Film jemals wieder mit anderen Klassen ansehen wird. Das war wohl wieder ein 'Wir sind doch alle Freunde!'-Einschleim-Versuch. Der Kerl ist so krank... Nunja. Aber zufrieden war er mit der Kritik dann aber scheinbar doch nicht. Ich merke, er baut eine Fassade auf, er ist nicht der 'Freund jedes Schuelers', den er immer spielen will (Was meiner Meinung nach nur laecherlich wirkt). Als diese Stunde, nur Diskusion ueber den Film, zuende war, haben wir... Mist, weiss es eigentlich nicht mehr.

Aber gegen Stundenende bekamen wir auf jeden Fall die Klausuren wieder... Hatte eine 2, wobei einige Schueler nach dem Durchlesen sagten, EIGENTLICH waere es ja besser gewesen... Was schon auffaellig war... Die Schueler, die mit dem Lehrer 'nicht so gut klarkommen', hatten irgendwie schlechtere Noten... Unter denen, die diesen Lehrer sogar als Tutor gewaehlt hatten, erstaunlich viele gute... Nun konnte er mit nichts Schlechteres als eine 2 geben, bei Stil und Sprache = 1... Dafuer hat er den Inhalt dann schlecht bewertet. Naja, ich sag dazu auch nicht mehr viel. Ich denke, man kann erkennen, was ich ueber diesen Lehrer denke. Aber immerhin, eine 2 ist doch noch 'In Ordnung'. Frueher hatte ich jedes Mal eine 1 oder sogar 1+... Mal sehen, wie es in der naechsten Klausur wird. Wobei eine 2 ja auch noch ginge, wie gesagt, besser als eine 3 oder gar 4 ist es... Trotzdem... Irgendwie... Es zieht meinen Notenschnitt runter! Und ich will ein gutes Abi-Zeugnis... Irgendwie nervt mich das. Son Idiot. Mehr Sorgen sollte ich mir allerdings wegen meiner muednlichen Mitarbeit machen. Sag kaum etwas (Hatte ja schon einmal erwaehnt, dass ich mich bei Fragen, die mir kindisch, irrelevant oder laengst geklaert erscheinen, nicht melde, weil ichs als Kraftverschwendung sehe)... Aber... Naja, da muss ich durch. Mal sehen, was es wird. Dummerweise kann ich unsere neue Lektuere ja auch nicht leiden, also... Weiss nicht... Denk leider, da werd ich dann auch nie viel dazu sagen koennen. So ein Mist... In Englisch geht dieses Jahr wohl alles irgendwie schief. Und das war mal mein bestes Fach (Neben Deutsch)...

cn P