Memoriae Ex Aeterna Nocte

30.11.2004 um 23:21 Uhr

Gedanken

Zuerst wollte ich fragen, ob ich online koenne, aber das erledigte sich schon, als ich ins Wohnzimmer kam. Mein Vater schlief immernoch und waere ausgerastet, wenn ich ihn geweckt haette. So fragte ich etwa eine halbe Stunde... Da war er dann wach. Da hiess es, ich solle noch 10 Minuten warten. Nach 10 Minuten kam ich wieder und ich sollte noch einmal 10 Minuten warten... Ich ging fuer 15 weg... Danach war der Depp immernoch nicht fertig! *amok* Aber irgendwie wundert mich das alles wirklich nicht mehr, der ganze Mist... Der ist dann auch noch ausgerastet, als ich fragte, wie lange es denn noch sei, das mit den 10 Minuten haette das letzte Mal auch schon nicht gestimmt. Ich weiss nicht, wann ich letztendlich wirklich online durfte, weiss nicht, ob das ueberhaupt so eine Rolle spielt, aber auf jeden Fall sass ich dann am PC, schrieb hier ein wenig... Musste viel aufholen. Mit IHM unterhielt ich mich ein wenig weiter, dann war bald auch schon wieder Abendessen. Weiter Gejammer und Geschrei. Danach bin ich wieder in mein Zimmer gegangen, ein wenig weiter zu lesen bzw zusammenzufassen. Neue Musik herausgesucht, ein wenig nebenbei gesungen... Zufrieden mit gewesen. Brauchte ein wenig laenger als eine Stunde, bis ich auch dieses daemliche Buch fertig hatte, noch einmal vollkommen durchgeblaettert, aber das wars jetzt auch. Ich bezweifle, dass ich nicht, abgesehen von ausdruecklicher Anweisung, noch einmal hinein sehen werde. Scheissding. Danach musste ich wieder im Wohnzimmer wartend herumsitzen. Der PC ist ueberlastet und dann die Sache mit den Schmerzen... Im Moment hat sich beides ein wenig beruhigt und jetzt werde ich noch kurz diese Dinge aus dem vorletzten Beitrag klaeren, zumindest teilweise... Und dann mal sehen. Community? Emails beantworten? Es ist leider schon viel zu spaet :(

Philosophie am Montag: Unterhielt mich mit einer... Sagen wir 'Esoterikerin', die aber teils auch recht vernuenftig ist. Ich haette nicht erwartet, dass sich jemand wirklich mit mir ueber Philosophie unterhalten wollen wuerde, schon gar nicht, dass sie mir in den meisten Punkten zustimmte. Und erstaunlich viele, die von unserer Unterhaltung mitbekamen, waren sogar meiner Meinung, dass die Leistungen der meisten Philosophen der Aufklaerung keine wirklich hochintellektuellen Leistungen waren, sondern Dinge, die ich schon im Alter von 12 Jahren haette erklaeren koennen. Wahrscheinlich wuerden sie nur geachtet werden, weil sie sich gehoben gaeben, weil sie ihre Erkenntnise ueberkompliziert ausdruecken, damit der 'einfache Mensch' es nicht versteht und daher fuer etwas Hochintelligentes haelt. Dabei lassen sich all diese Saetze auch in 'einfachem Deutsch' aeussern, in viel kuerzeren Saetzen, und sehr schwer zu verstehen sind sie auch nicht. Dann diskutierten wir auch noch ein wenig ueber einige der Dinge, die uns an diesen Philosophen wirklich stoerten. Ob nun der Frauenhass oder die strengen Handlungen gegen Kinder... Rousseau beispielsweise sprach angeblich fuer humane Kindererziehung und was tat er? Seine beiden Kinder ins Waisenhaus abschieben. Auch ein Arsch... Genau wie Kant mit seinen starrsinnigen Leitsaetzen (Und das soll Intelligenz sein?! Aber sicher nicht!), der von Menschlichkeit und Freundschaft, wie es scheint, noch nie etwas gehoert hat, und alles 'maschinisiert', den Menschen, die Umwelt und die gesamte Welt zu einer Art 'Automaten' macht, und dabei alles vergisst, ob Zufall oder das menschliche Individuum. Theorien, die auf einer Welt basieren, die es nicht gibt, sind meiner Meinung nach nicht intelligent. Oder auch dieses... Prinzip der staendigen Wahrheit. Dass man nie luegen sollte, nicht einmal, wenn ein Moerder vorbeikommen sollte, nach einem Freund sucht und einen fragt, wo er sei. Kant, der Depp, haette seinen Freund, um ehrlich zu sein, verraten, auch, wenn er dann ermordet worden waere. Auch so etwas dermassen strunzdummes! Wie gesagt, nichts Menschliches, nichts wirklich intelligentes, blosse bescheuerte Theorie... Und solche Menschen werden gefeiert. Naja, diese Gesellschaft ist eben auch dumm. Jetzt koennte ich natuerlich auch sticheln, Kant wird wahrscheinlich nie Freunde gehabt haben, bei diesem dummen Benehmen, und daher hatte er noch mehr Zeit, sich sinnlose, weltfremde Theorien auszudenken, aber lassen wir das. Ich bezweifle ja auch, dass er im wirklichen Leben seinen eigenen Doktrinen uebrhaupt im Geringsten gefolgt war. Reden kann man viel, wenn der Tag lang ist. Gerade der 'Durchschnittsmensch'. Einige Schueler versuchten uebrigens, diesen Menschen in Schutz zu nehmen von wegen, damals war alles anders, da war er sicherlich fortschrittlich und intelligenter, als andere. Koennen Menschen damals wirklich so dumm gewesen sein?!

" Nur Kinder aus gutem Elternhaus koennen gute Schueler werden": Aussage meiner Deutschlehrerin. Angeblich waeren die Kinder heute alle so schlecht, weil Lesekultur und gute Sitten im Elternhaus fehlten. Familien, in denen die Eltern sich nicht um die Kinder kuemmern... Da koenne ja gar nichts aus den Kindern werden. Gerne haette ich gesagt, dass sie nicht verallgemeinern soll, und dass ich das auch als Diskriminierung gegenueber Kindern aus inintakten Familien ist, denn, wenn wir ehrlich sein wollen: Ist es das etwa nicht?! Zu sagen, beispielsweise, alle Scheidungskinder seien nicht sozialisierbare Monster?! So ein Schwachsinn. Vorurteile. Dummerweise von zu vielen Menschen, auch nicht nur dummen Massenmenschen, anerkannte. Ich meine... Nein, so deutlich darf man das nirgendswo sagen, und gerade meine Schule geht mein Privatleben eigentlich nichts an... Aber wenn wirs so woellten: Ich habe hier ein Scheissleben, meine Eltern haben sich nie um mich gekuemmert, ich hatte so gesehen eines der beschissensten Elternhaeuser ueberhaupt! Und dennoch bin ich gut in der Schule und als dumm wuerde ich mich auch nicht bezeichnen. Jaja, die Eitelkeit... Nein, mal im Ernst: Wenn wir uns andere Menschen ansehen, also... Wenn ich dumm sein sollte, was waeren die dann?! Das kann man auf keiner Skala mehr messen, das kann man nicht mehr benennen, so daemlich waere das. Nein, ich bin nicht dumm oder asozial, nur, weil meine Familie scheisse ist. Aber ich denke, diese Familie wird dummerweise, durch all die Vorurteile, mir auch in Zukunft, wenn ich sie laengst verlassen habe, nur Unglueck bringen. Man denke an Ausbildung oder Studium. Wenn die einen ueber die Familie fragen und ich dann erzaehle, dass ich nie zufrieden hier war... Man wird mich nicht wollen, man wird meinen, nur wegen dieser Familie sei ich ein Monstrum und damit hab ich auf immer die Arschkarte gezogen, salopp gesagt! So ein Scheiss. Naja, ich sehe in diesem Leben sowieso einige seltsame Dinge auf mich zukommen. Kann irgendwie nicht glauben, nach dem, was ich bisher gelebt habe, irgendwann ein 'normales' Leben zu haben.

Zum 1.4.2003 ein andern Mal.

cn P

30.11.2004 um 22:55 Uhr

Typisch

Jetzt hab ich natuerlich wieder irgendetwas in meiner Hand verknackst und kann deswegen nicht ordendlich hier weiterschreiben *AMOK* Na, ich versuchs mal langsam. Schreiben muss ich sowieso ueberall. Wenigstens ist es die linke Hand, sonst haette ich in der Schule auch noch Probleme. Aber jetzt will ich erst einmal zum heutigen Tag kommen, der so lang nun auch nicht war. Also... Um 6 Uhr stand ich uebermuedet auf, hatte kaum geschlafen, dann gings zur Schule. Konnte kaum einen Schritt laufen, weil ich Bein- und Rueckenschmerzen hatte, war schlimm... Die Oberschenkelschmerzen habe ich schon seit Tagen, keine Ahnung, woher sie kommen, ich weiss nur, langsam sollte ich mir vielleicht Gedanken drueber machen, die Rueckenchmerzen sind 'neu'. Kam recht spaet an der Bahn an, war mir relativ sicher, zu spaet zu kommen. Wie gesagt, konnte kaum laufen und das sollte sich auch den restlichen Tag nicht aendern. War dann doch noch puenklich... Eine Minute vorm Stundenbeginn an meinem Platz. Unterhielten uns ein wenig, danach wurde irgendwelche Grammatik, alte und neue, behandelt, wir machten irgendwelche Uebungen, lasen Texte. Zuletzt hatten wir dann noch ein wenig in dieser seltsamen Lektuere weitergelesen. Ging eigentlich... Arbeitete allerdings nicht viel mit. Die vorige Nacht mit dem ganzen Lesen und Wachliegen war wohl wieder zu viel... Ich lag mehr oder minder nur auf meinem Tisch und doeste, war oft nicht faehig, die simpelsten Fragen zu beantworten, weil ich zu abgelenkt war, teilweise auch die Fragen gar nicht mitbekam ;/ In der Pause zwischen beiden Stunden waere ich fast eingeschlafen... Bekam auch noch Kreislaufprobleme, hatte Schwierigkeiten, mich auf meinem Stuhl zu halten... So ein Mist :/ Naja, weiter gings... Uebermuedung ist wirklich nicht gut, aber die Schueler und Lehrerin werden das schon bemerkt haben. Hoffentlich wirds verziehen, ist schliesslich das erste Mal... Naja. Wacher wurde ich auch danach nicht.

Darauf folgte Biounterricht bei jenem senilen Lehrer. Zuerst mussten wir irgendetwas ueber Bakterien und Viren lesen. Nicht viel verstanden, aber zum Glueck konnte ich mich noch an viel erinnern, was wir dazu schon einmal gelernt hatten, letztes oder vorletztes Jahr. Ich gebe es zu: Auch diese zwei Stunden passte ich nicht wirklich auf, zeichnete lieber weiter... So bin ich eben. Dann, als wir allerdings einen Film sahen, blickte ich auch ab und zu mal hoch an die Wand. Verstaendlich waren die mit unerklaerten Fachbegriffen ueberhaeuften Texten ohnehin nicht. Danach sollten zwei Stunden Politik kommen... Es nervte mich schon, eigentlich hatte die Lehrerin neulich versprochen, wir wuerden die beiden Stunden heute frei bekommen. Das haette fuer mich Schluss nach der 4. Stunde gehiessen... Nicht unangenehm. Da sass ich noch und unterhielt mich mit einer Mitschuelerin, meine Physiklehrerin kam vorbei, und wollte mit mir plauschen. Unter anderem meinte sie, es sei schade, dass ich muendlich so wenig mitarbeiten wuerde, schriftlich waeren meine Leistungen doch richtig gut. Und es waere schade, wenn ich nicht meine schriftliche Note auf dem Zeugnis bekommen sollte. Genaueres sagte sie nicht, aber irgenwie besorgt mich das... Ich hatte in der Klausur eine 3+, also 3. Wenn sie meint, es waere schade, wenn meine Zeugnisnote schlechter werden wuerde... Die wird mir doch wohl keine 4 geben, oder?! O_o Denn 5 oder 6 bin ich muendlich garantiert nicht... Wobei... Eine 4 wuerde schon reichen, um meine Note auf 4 zu verschlechtern, die Gesamtnote, meine ich. So ein Mist. Viel mitarbeiten koennte ich ja nicht einmal, selbst, wenn ich woellte. Denn wirklich von Physik verstehe ich... Nichts.

Politik fand doch nicht statt, dafuer eine Stunde 'Abiturinformation'. Da erschien die stellvertretende Direktorin und erklaerte uns Dinge, die sie eigentlich schon jedes Jahr mindestens einmal genau erklaert hatte. Die alten Zettel habe ich immernoch, dennoch musste ich nochmals mitschreiben, die Frau waere ausgerastet, wenn nicht. Und wenn man es sich mit ihr verdorben hat, kann man sein Abitur gleich aufgeben. So ein Scheiss. Naja, da redete sie nun, ueberzog eine Weile, danach war Schluss. Ob ich mein Abi schaffen kann, weiss ich nicht. Ich werds versuchen. Natuerlich wird es schwer, gerade, wenn ich zwischendurch von hier wegziehe. Wie ich bei meinem Freund ueberhaupt lernen soll, ist mir auch ein Raetsel, aber ich werds versuchen, muss mich eben zusammenreissen. Ich reisse mich bei so viel in meinem Leben zusammen, da schaffe ich das auch noch. Den Nachhauseweg bestritt ich alleine. Nahe meiner Wohnung glaubten wieder irgendwelche bloeden Goeren, hoechtens 8 Jahre alt, nicht mehr, mir hinterherrufen zu muessen, ich sie eine Satanistin. Ich finde es doch sehr beachtlich, dass diese Menschen sich nicht trauen, das auszusprechen, wenn man in ihrer Naehe ist. Erst, wenn man vorbei gelaufen ist, aber das ist eigentlich klar. Dann war mir auch noch sehr unwohl, als ich zusehen musste, wie der letzte wirkliche Nahrungsmittelladen hier in der Naehe gerade zusammengepackt wurde. Letzten Freitag hatte er geschlossen, wenn ich mich nicht irre. Vielleicht war es auch Donnerstag, aber auf jeden Fall existiert er nicht mehr. Jetzt muss man weite Strecken zuruecklegen, um zu einem Laden zu kommen. Auf meinem Weg liegt davon nichts... Kein Fresszeug mehr ohne grossen zusaetzlichen Zeitaufwand *headshot* Naja. Irgendwie muss ich ja abnehmen :/

Meiner Hand gehts jetzt besser. Nunja. Dafuer hab ich am restlichen Koerper Muskelschmerzen ;/ Frage mich, was das ist. Kann ausserdem ja doch nicht mehr tun, als hoffen, dass das bald wieder verschwindet. Was genau zuhause los war? Naja. Zuerst muste ich ewig auf das Mittagessen warten, eine Stunde etwa. So eine scheiss Zeitverschwendung. Das Essen war auch nicht gut und die gesamte Zeit musste mein Vater irgendeinen Scheiss vor sich hinreden. Wirklich zum Ausrasten... Eigentlich alles wie gestern und in den letzten Tagen auch. Irgendwie ist es doch alles... Scheisse. Und es wird von Tag zu Tag schlimmer. Ich merks doch auch. Kanns immer so weitergehen? Wie gesagt, hoffentlich ueberlebe ichs noch... Bis... Ich hier weg kann. Dann ist alles 'in Ordnung'. Das Geld wird knapp, der Umzug kompliziert, wer weiss, was alles geschieht, aber... Es ist besser, als hier zu sterben. Bin uebrigens auch schon wegen dem naechsten Wochenende gespannt. Mein Engelchen schreibt SA seinen Test... Keine Ahnung, wann wir uns sehen. Damit nichts auffaellig ist, werde ich den gesamten Tag auf verschiedensten Friedhoefen verbringen. Fotografieren... Mal sehen. Hoffe, es wird nicht zu spaet, bis wir uns endlich wiedersehen koennen. Und das restliche Wochenende... Alles erscheint so seltsam, irgendwie nicht real. Ich weiss nicht, was ich dazu sagen soll. Irgendwie deprimiert es auch, dass wir uns dann noch weniger sehen, vielleicht hoechstens 24 Stunden :( Und... Naja... Danach sehen wir uns dann noch nach 3 Wochen wieder. Da kann ich natuerlich nur hoffen, dass diese schnell vergehen... Die Kehrseite ist wiederum, dass ich in den drei Wochen viele Klausuren schreibe und... Naja, moeglichst viel Zeit brauche. Also da waere es nicht so toll, wenn die Zeit schnell verginge. Aber naja, das werde ich auch noch ueberleben. Wenn ich am 6. noch hier bin, dann auch noch die Wochen danach.

Nach dem Mittagessen ging ich, es war kurz nach 3 Uhr, etwa, in mein Zimmer. Musik hoeren, bis zu Kopfschmerzen... So ein Scheiss. Naja, dann wollte ich lernen... Hausaufgaben aufgegeben, nichts gelernt... Wollte ein wenig eine Zusammenfassung ueber das Englischbuch schreiben und den Mist damit entgueltig abschliessen... Nicht weit gekommen. Irgendwann kramte ich mein Notizheft heraus. Schrieb Gedicht auf Gedicht, wie tollwuetig. Dann waren es, nach einigen Stunden, 15 Stueck. Von denen die meisten wirklich recht 'gut' geworden sind. Ja, doch, es war schon kein schlechtes Ergebnis, im Ernst. Haette noch viel mehr schreiben koennen, aber da war die Zeit zu knapp. Schrieb dann doch noch ein wenig weiter an Englisch, dann war auch schon 18 Uhr und mein Vater nervte wieder.

cn P

30.11.2004 um 20:44 Uhr

Zwischengedanken

"Lernen Sie, wieder die kleinen Dinge im Leben zu genießen! Erfreuen sie sich an einem schönen Haar, einem gemütlichen Abend zuhause mit ihrem Partner, ein Abendessen beim Italiener"...
(Aus einem lustigen Artikel ueber das Erhalten einer harmonischen Partnerschaft... Manchmal mache ich mich gerne ueber solche 'Maenner/Frauen-Bedienungsanleitungen' lustig und ich bin mir mittlerweile recht sicher, dass diese es oft sind, die ueberhaupt Schuld daran sind, dass viele Beziehungen scheitern)

Bei der Sache mit dem Haar (Ich habe seit Beginn des Ausfalls vor einigen Jahren uebrigens nur noch meine halbe Dichte *heul*) stellte ich mir zuerst eine Frau vor, die gluecklich grinsend auf einem weissen Bett sitzt und sich vollkommen gluecklich ein einzelnes Haar an die Brust drueckt und erfreut die Augen schliesst... Wie ich auf so einen Schwachsinn komme, weiss ich nicht. Ich wollte es nur einmal erwaehnen.

"Selbstverteidigungs-Pflege für Tag, Nacht, Gesicht, Augen"
(Aus einer Online-Werbe-Anzeige eines Kosmetikherstellers)

Was soll man sich unter einer 'Selbstverteidigungspflege' vorstellen? Die Kotzmetikseite bietete sogar mehrere Produkte mit diesem Wort an. Lernen Augen davon, wie man einem Angreifer ins Gesicht schlaegt oder gar zwischen die Beine tritt? Wie soll ein Auge das hinbekommen? Jedenfalls kann ich mit unter dem Begriff nicht viel vorstellen. Bitte jetzt nicht mit irgendwelchen Erklaerungen kommen, die in etwa lauteten 'Selbstverteidigungspflege heisst Blahblahblah', wenn darin nicht ein logischer Zusammenhang zum Wort 'Selbstverteidigung' steckt. Denn wenn nicht... Dann ist meine Meinung, der Begriff sei reiner Unsinn, ja bestaetigt. (Ich bezweifle es gar nicht)

Zuletzt nochmal etwas zu den ganzen Glueckliche-Partnerschaft-Artikeln... Nochmals... Also... Ich muss sowohl laut Frauen- als auch laut Maennerzeitschriften eindeutig maennlich sein und ER weiblich. Schliesslich sieht er nicht Fussball, hat keinen Bierbauch, geht nicht in die Kneipe und muskuloes ist er auch nicht. Okay, danach bin ich natuerlich auch nicht maennlich... Aber hey, ich hab sogar mal Bier getrunken! *lol* Da hab ich meiner suessen kleinen Haushaltstranse schon etwas Maennlicheres voraus ;) Ist sowieso alles Schwachsinn. Und dann immer diese Artikel, die das Fremdgehen und Menschenschaedigen als etwas ganz Natuerliches betrachten und jeglichen Scheiss mit angeblichen biologischen Fakten rechtfertigen wollen. Selbst wenns so waere, dass der Urmensch sich oft paaren musste, um zu ueberleben - Wenn man den Menschen, die sich heute darauf berufen, um ihre Untreue zu rechtfertigen, ins Gesicht sagen wuerde, dass sie also auch noch stolz drauf seien, sich vom Urmenschen nicht weiterentwickelt zu haben, dann wuerden sie sauer werden. Asoziale, aber sind die Massen nicht so?! Da stelle ich mir gleich wieder mehrere Fragen... Wieso sind Gothics oft so androgyn? Koennte mit einem typischen Schoenheitsideal, aber auch mit der kompletten 'Freiheit' zutun haben... Ich meine... Hier wird kein Mann belaechelt, wenn er Frauenkleider traegt, vor Allem Roecke in aller Oeffentlichkeit. Hier ist es erstaunlich vielen egal, ob ein Mensch maennlich oder weiblich ist und wie er aussieht... Es kommt auf den Charakter an (Daher wohl auch die vielen Bisexuellen, Liebe ist eben doch nichts Geschlechtsbezogenes!)... Natuerlich gibts solche und solche Menschen, aber naja, dass sich unter Goths mehr feminine Maenner und mehr maskuline Frauen und vor allem auch mehr, sagen wir 'nicht ekelhaft schlanke' Menschen (Also keine Hungerhaken, an Normalgewicht oder wenigen Kilos zuviel stirbt man eben nicht) befinden, als in anderen 'Szenen', ist schon nicht zu uebersehen.

Andere Frage: Wieso regt mein Vater sich immer ueber 'Asoziale' auf, obwohl er selbst genau das ist: Ein Asozialer! Fuer ihn sind Asoziale gleich Menschen, die dick sind, ungepflegt herumlaufen, eine schlechte Schulbildung haben, arbeitslos sind und viele Kinder haben. Nunja... Dick und ungepflegt ist mein Vater auf jeden Fall, seinen Realschulabschluss kann er nur an der Baumschule gemacht haben (Selbst wenn nicht, ich denke, wenn man ihn sich heute so ansieht, ist da wirklich nicht viel mit Intelligenz!), arbeiten tut er auch nicht mehr (Okay, er ist pensioniert, aber bei angeblichen 'Asozialen' ist es ihm auch egal, wieso sie nicht mehr arbeiten!) und viele Kinder... Naja... Eine Tochter aus erster Ehe, dann mich, dann noch ein Sohn, wenn der ueberlebt haette. Ich denke, das reicht zum Asozialsein nach der Definition meines Vaters eigentlich schon aus. So ein Idiot, aber naja, nur mal am Rande...

Noch was zu irgendwelchen dummen Artikeln, die ich gelesen habe, oder Dinge die ich gehoert habe? Hm... Erinner mich nicht mehr wirklich :/ Denke, das wars erstmal. Ach so, doch, klar, natuerlich war da noch etwas. Zwei Dinge. 1. Der Mord eines neugeborenen Kindes... Da wurde die Mutter wieder als Monster dargestellt, als herzlos... Klar, an sich ist es grausam, aber hat jemand mal dran gedacht, dass sie vielleicht auch andere Gruende als 'keine Lust' gehabt haben kann? Ich will sie nicht in Schutz nehmen, ich will jetzt auch niemand Speziellen meinen, ich will nur mal einen Denkanstoss geben... Es heisst dann immer, es gaebe die Babyklappe... Ja toll, auch dort ist man eigentlich nicht anonym, denn die Dinger werden videoueberwacht! An sich koennte man also ganz leicht sagen, wer die Mutter war, die ach wie schlimme Rabenmutter, die ihr Kind weggegeben hat. Ich denke, das macht einigen Angst und daher ueberlegen sies sich zweimal, ob sie ihr Kind weggeben oder lieber toeten. Andere Sache... Immer wird appelliert, der Lebensgefaehrte oder die Eltern oder Psychologen oder was weiss ich was fuer Deppen noch, koennten ja bei einer ungewollten Schwangerschaft beistehen. Aber dass es Eltern gibt, die nicht gerade erfreut reagieren wuerden, daran will auch wieder keiner denken! Ich denke, was gechene wuerde, wuerde ich schwanger werden und meine Eltern erfuehren davon, das kann man sich schon denken... Da will mans doch lieber niemandem sagen. Und ueber Psychologen kommts frueher oder spaeter auch heraus, das ist genauso unsicher. Letzter Punkt: Das Umfeld muss etwas von der Schwangerschaft bemerkt haben... Muss auch nicht immer stimmen. Meine Eltern merken keine einzige Veraenderung an mir. Und selbst wenn sies merken, muss das auch nicht heissen, es wuerde sie interessieren. Ich kann mir hier auch vor den Augen meines Vaters die Pulsadern aufschneiden und der sagt kein Wort! Mal ein Contra zu all diesen sonst so gern genannten Punkten...

Dann noch... Hetze auf PC-Spieler. Vorhin auch wieder der Fall, gegen 21 Uhr auch schon wieder in so einer tollen, reisserischen Sendung auf ZDF. Von wegen jeder, der regelmaessig am PC sitze, sei schlecht in der Schule, alle PC-Spiele machen gewalttaetig, es geht um nichts Anderes, als Menschen zu ermorden... Schwachsinn. Die, die dieses behaupten, haben sich nie ersthaft mit dem Thema beschaeftigt. Es gibt weitaus mehr Genres, als die immer gern erwaehnten 'Killerspiele'. Ausserdem gibts Computerspieler, die alles andere als dumm sind. Aber wenn man sich immer die Negativbeispiele heraussucht, kann man natuerlich schoen Hetze machen. Und... Mal im Ernst: Sieht man sich diese Gesellschaft so an, spielt es da eine Rolle, ob sie am PC sitzen, oder nicht?! Die Massen sind dumm. Gleich, was sie in ihrer Freizeit tun, sie sind einfach dumm. Gruende gibt es also eher andere... Zuletzt zu diesem Thema... Den Grossteil meines englischen Vokabulars (Und das reicht schon einmal, um sich im Leistungskurs zu langweilen und 1en zu schreiben) habe ich durch das Spielen englischsprachiger PC-Spiele, dann natuerlich auch noch durch Internetunterhaltungen mit Menchen rund um den Globus. Einige gute Geschichtskenntnisse habe ich auch durch das Spielen historischer Strategiespiele... Asiatische Geschichte kommt hier im deutschen Lehrplan in den ganzen 13 Jahren nicht wirklich vor! Vom ach wie schlimmen Spielen habe ich da einige Kenntnisse. Die Dinger muessen sich schliesslich weltwelt verkaufen, da macht sich eine weltweite Mischung von Themen doch gut. Naja, soviel nur mal dazu...

Nachher werde ich noch kurz etwas zu UNSEREM Kennelernen sagen, etwas zur Diskussion ueber Philosophie am Montag, ueber die Behauptung, Kinder koennten nur gut in der Schule sein, wenn sie aus einem intakten Elternhaus kaemen und dann noch... Naja, weiss ich nicht mehr genau. Aber ueber den heutigen Dienstag werd ich wohl auch noch etwas sagen.

cn P

30.11.2004 um 20:08 Uhr

Das Ende des Montags

Natuerlich wird mein Ausschlag schlimmer. Natuerlich hat mein Haarausfall auch mit der ganzen Scheisse angefangen. Mein Koerper, nicht nur mein Koerper, koennte noch so gesund sein, wenn ich in einer normalen Familie aufgewachsen waer *heul* Alles waer dermassen besser, IHN koennte ich auch regelmaessig sehen, meine Eltern wuerden uns unterstuetzen... Es koennte alles besser sein. Wieso wurde ich nur in diese Scheisse hineingeboren?! Mein Ausschlag geht gar nicht mehr weg. Fast mein gesamter linker Oberarm ist mittlerweile befallen, die komplette linke Hand geschwollen, das Knie auch... Auf der rechten Seite hab ich mittlerweile schon leichte Auschlagsflaechen am Ellenbogen und auf der Hand. Wenn das so weitergeht... Ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis ich nicht mehr auf die Strasse gehen kann. Kann auch das Gesicht befallen werden? Das waere das schlimmste, das wegen dieser Scheisse passieren koennte. Dann, spaetestens dann, wuerde ich von hier abhauen. Es kann nicht so weitergehen. Das alles bringt mich um.

Allen Ernstes muss ich sagen, wenn ich meinem Vater das antun wuerde, was er mit tagtaeglich antut, haette er mich laengst umgebracht. Wenn ich auch nur ein Wort gegen ihn sage, ihn auch nur ganz normal kritisiere, besteht Gefahr, dass er mich totpruegelt, und was er mir taeglich antut, und was ungesuehnt bleibt, koennt ihr jeden Tag hier nachlesen. Aber er darf den ganzen Scheiss ja, er ist ja schliesslich mein Vater und 'Seinem Vater widerspricht man nicht!' und 'Als Tochter muss man gefaelligt gehorchen!'. Ich sei ja sowieso das frechste Miststueck ueberhaupt. Nur, weil ich meine eigene Meinung habe. Was wuerde der erst sagen, wenn ich wie ein Punk herumliefe oder kiffen und saufen wuerde, wie etwa 95% der Gleichaltrigen! Dann waer ich wahrscheinlich schon Jahre tot. Jaja, eine Schande fuer die Familie weniger. Das kann auch der Grund dafuer sein, dass das Arschloch mich umbringen will. Damit ich die 'Familienehre' nicht beschmutze... So ein Arsch. Bei der ganzen Scheisse, die er macht, ist er eigentlich das Schlimmste, was der 'Familienehre', wenn wir denn eine haetten, angetan werden kann. Wenn wir ueberhaupt eine Familie waeren. Ich sehe es schon seit ueber 10 Jahren nicht mehr als eine... Wie lange mache ich die Scheisse schon mit... Wann hat mein Vater mich das letzte Mal normal behandelt? Bevor meine Mutter fortging? Jemals?! Ich zweifle dran. Wenn ich so zurueckdenke... Als meine Mutter noch hier lebte, war mein Vater immer bei der Arbeit und ich hab ihn ueberhaupt nicht gesehen oder abends nur kurz, bevor ich schlafen gehen musste. Danach, sobald meine Mutter weg war, wurde ich in eine Tagesstaette gesteckt, fuer ein paar Jahre. Da sah ich meinen Vater also nur morgens vor der Schule und abends nach 18 Uhr, wenn er mich von der Kita abgeholt hatte. Auch da gabs schon genug Streit, das weiss ich noch. Ich habe mich als Kind natuerlich nicht so oft geaeussert, eine eigene Meinung hatte ich zwar, aber ich habe mit meinem Vater nicht drueber geredet. Aber auch so hatte er schon oft genug Dinge, ueber die er sich aufregen konnte. Er hat immer auf mich eingeschrieben, wenn ich auch nur meine Schuhe ein wenig dreckig gemacht hatte. Ich denke, als kleines Kind, wenn man noch im Sandkasten spielt, duerfte man ab und zu ein wenig dreckig werden... Fuer mein Vater ein Grund zum Ausrasten. Nein, er war schon immer ein Arschloch. Anders kann es nicht gewesen sein.

Ach so, heute Mittag war auch noch etwas gewesen, als ich gerade von der Schule kam... Ich fragte, ob ich am Wochenende fort koennte. Seltsamerweise durfte ich... Jetzt kommt das Unlogische: Da fragte mein Vater auch noch, wieso ich denn fragen wuerde, natuerlich koennte ich weg O_o Da fragte ich, ob er nicht ausrasten wuerde, wenn ich am Wochenende einfach, ohne etwas zu sagen, von einem Tag zum anderen mal verschwinden wuerde, und erst einen oder zwei Tage spaeter wiederkaeme. Deswegen haette ich gefragt. Als Kommentar bekam ich nur ein 'Lass mich damit in Ruhe!'. Sinnlos. Aber.. Ist das nicht alles? Wo war ich stehen geblieben? Ach so, das horrorhafte Abendessen :( Das war dann ja zum Glueck bald zuende und ich ging wieder in mein Zimmer. Las das daemliche Englichbuch weiter, hoerte noch ein wenig Musik. An viel mehr kann ich mich nicht erinnern. Es dauerte etwas ueber eine Stunde, bis ich wieder online kam. Musste wieder warten... Extrem lange warten, wegen meinem Vater, der auch wieder nur Scheisse machte. Dann war ich wie gesagt online...

Der naechste Mist: blogigo war nicht zu erreichen, heisst: Konnte mein Log hier nicht weiterschreiben, und das mal, wo ich ein wenig mehr Zeit gehabt haette *argh* Kann man nicht aendern. Hole ja schon ein Stueck auf, wie man sieht. Naja, dann schrieb ich natuerlich IHM und trieb mich auch wieder in ein paar Foren herum. Ja, einige Emails sollte ich langsam wirklich beantworten ;/ Son Scheiss... Na mal sehen, herumlamentieren hilft wirklich nichts. Nunja. Die Community. Wie immer: Sehr viele dumme Menschen, niveaulose Beitraege... Ich erwarte bei den Massen von Menschen aber auch gar nichts Anderes mehr. Ein paar 'gute' Nachrichen hatte ich allerdings, die beantwortete ich, dann schrieb ich auch wieder zu viel Dinge, die sowieso keiner lesen wuerde... Und dann war auch schon wieder nach Mitternacht, mein Vater rastete wieder aus und dann ging ich in mein Zimmer. Was Dinge betrifft, die an sich 'sinnlos' sind... Ehrlich gesagt: Ist es das hier nicht auch irgendwie?! Ich schreibe und schreibe, seitenweise, taeglich, schon mehr als eine Million Zeichen... Und... Liest es ueberhaupt wer?! Ich zweifle dran! Aber irgendwie will ich mein scheiss Leben auch nicht undokumentiert lassen. Ich will, dass Menschen sehen koennen, was fuer eine Scheisse so geschieht. An anderen Stellen will ich sie zum denken bringen, dazu, dass sie sich fragen stellen. Versuchen, die Sichtweisen einer fremden Person zu verstehen. Und ab und zu will ich auch unterhalten. Was das bringt?! Ich weiss es nicht. Es ist fast wie Atmen geworden, ich mache einfach weiter. Online schreibe ich jetzt schon ueber ein Jahr, vorher auf Papier... Viele Jahre lang. Es ist schon schoen, manchmal Dinge nachzulesen. Beispielsweise ueber die Zeit UNSERES Kennenlernens... Danach schrieb ich aber kaum mehr :( Irgendwie keine Zeit mehr, weiss uach nicht. Das war auch so eine Art 'Ende', aber egal. Jedenfalls schreibe ich schon lange... Viele der alten Buecher sind mit Wachs versiegelt. Vielleicht werden sie irgendwann geoeffnet. Aber erst einmal moechte ich nichts mehr davon wissen, auch, wenn es mir einige Erkenntnisse, nicht nur ueber laegsst verdraengte Dinge, bringen koennte.

Ich schreibe einfach weiter. Ja, unser Kennenlernen... Dazu werd ich vielleicht auch irgendwann noch etwas Ausfuehrlicheres hier schreiben, mal sehen. Hab im Moment leider wenig Zeit. Dann war ich eben offline... Las noch lange das bloede Englichbuch weiter und ging dann schlafen. Keine Ahnung, wie spaet in der Nacht es war. Aber ich lag noch lange wach...

cn P

30.11.2004 um 19:45 Uhr

~

Da fing der Mist auch wieder an. Zwar kam ich dazu, hier einen Eintrag zu schreiben und mich auch ein wenig mit IHM zu unterhalten, aber wirklich viel konnte ich nicht machen, schliesslich gab es bald auch schon wieder Essen. Waehrend diesem, aber auch zuvor, bekam ich wieder dermassen viel Schwachsinn zu hoeren... Zum einen musste mein Vater noch einmal selbst bestaetigen, was fuer ein Arschloch er ist. Er hatte wieder wegen irgendetwas herumgejammert, und weil es schlecht noch schlimmer werden konnte, fragte ich, was ihm das braechte, sich ueber alles aufzuregen, an der Sache an sich wuerde es auch nichts aendern. Er meinte darauf nur: 'Was soll ich denn sonst tun?!' Vielleicht das Problem wirklich loesen?! Aber ich habe es eher so verstanden, als dass er das ewige Streitsuchen, Herumjammern und -schreien und dem ewigen Generve nur seine Langeweile vertreibt. Auf Kosten seiner Umwelt O_o So ein ARSCH!!! Hier ist wohl wirklich kein Kommentar mehr noetig. Er bringt mich um. Aus Langeweile! Na toll!!! Und da wundert sich der Kerl, dass ihn keiner leiden kann. Haette er wenigstens ein wenig Hirn, haette es ihm eigentlich zu denken geben muessen, dass nicht nur zwei Frauen sich von ihm haben scheiden lassen, seine erste Tochter mit 18 Jahren von zuhause wegzog, nachdem sie schon einmal vorher abgehauen war, dass keine Verwandten etwas mit ihm zutun haben wollen und dass auch alle anderen Menschen, beispielsweise Nachbarn, nichts von ihm wissen wollen! Aber nein, er scheint so dumm zu sein, dass er das nicht einmal merkt... Das ist dermassen zum Kotzen. Ist soetwas geistig noch gesund?! Ich zweifle dran.

Mein Vater ist einfach strunzdumm... Weiteres Beispiel. Abendessen. Nicht nur, dass er, wie auch im Moment, einfach keine Minute seine Klappe halten kann (Was mich auch ziemlich nervt, ich will endlich mal meine Ruhe haben!!), sondern auch so eine andere Sache. Er hielt es irgendwie fuer wichtig, sich bei mir darueber aufzuregen, dass er eine Saftverpackung gekauft haette, die er nicht kaufen wollte. Wieso muessten Tetra-Paks mit Zitronen-Ananas-Saft auch dieselbe Farbe haben, wie die mit dem Multivitaminsaft?! Vielleicht, weil man davon ausgeht, dass der durchschnittlich intelligente Mensch lesen kann oder das Bild einer Ananas und einer Zitrone vom Bild eines Berges diverser Fruechte voneinander untercheiden kann?! Mein Vater scheint das nicht zu koennen. Aber selbst dann... Ich weiss nicht, was daran so schlimm sein soll, mal Zitronensaft zu trinken. Multivitamin gibts sowieso schon jeden Tag... Abgesehen von gruenem Tee *KOTZ* Statt sich mal ueber ein wenig Abwechslung zu freuen oder einfach mal beabsichtigt etwas Anderes zu kaufen... Was fuer einen Zweck die ewige Monotonie haben soll, weiss ich sowieso nicht, aber ein Dummer kennt eben keine Logik. Nunja... Mein Vater schwafelte da eben herum, dass er eigentlich Multivitamin wollte und hatte noch nicht erwaehnt, um was es sich bei dem anderen Saft handeln wuerde. Ich hatte schon einen Schluck getrunken und hatte gefragt, ob das Ananas sei. Da redete der Depp einfach weiter und schrie mich ploetzlich an, 'Nein!', was wohl auf die Frage, ob das Ananas sei, bezogen war, und sagte weiter 'Das ist Ananas!' *HEADSHOT*... 'Ist das Ananas?' - 'Nein! Ananas!'... Ich konnte mich nicht beherrschen und musste sagen, dass ich das doch eben gesagt hatte, also wieso nein? Da unterstellte der Idiot mir nur, ich haette ja gar nicht Ananas gesagt und schrie mich zusammen. Ich meinte, er solle mir vielleicht besser zuhoeren, wenn ich etwas frage oder sage, dann haette er mitbekommen, das ich Ananas gesagt hatte. Da schrie der Vollidiot auch noch 'Bist du dumm?! Das ist Ananas, hab ich gesagt!' und ich schrie zurueck 'Genau das habe ich doch gesagt!' 'Bist du vollkommen bloede?!', fuhr er mich an, 'Verstehst du mich ueberhaupt?! Nein, du verstehst mich nicht, du bist schliesslich ein dummes Mistweib!'. Ich weiss nicht, was mich mehr zum Heulen bringen sollte, die unsinnigen Beleidungen durch meinen eigenen Vater oder diese dermassen grosse Dummheit! Ich mein, man muss sich diese Aussagen von meinem Vater nur mal durchlesen, das kann doch nicht mehr normal sein, und so dumme Menschen kann es doch gar nicht geben!!!!! *HEUL* Ich koennte fast hoffen, dass das Arschloch mich absichtlich auf die Palme bringen und mich damit in den Suizid treiben will. Aber auch da wieder die Frage: Wozu? Nur zum Zeitvertreib?! Ich koennte kotzen, diese Welt ist dermassen scheisse. Solche Idioten laufen frei rum. Und unschuldige Menschen muessen sterben. Auch wegen solchen Arschloechern.

cn P

30.11.2004 um 19:24 Uhr

Ueber den gestrigen Tag, Teil 2

In Physik war nicht viel... Zuerst mussten wir die Hausaufgaben besprechen und neue Uebungen machen, dann kamen wieder irgendwelche Formeln dazu... Ich habe mal wieder nichts verstanden, und bald schreiben wir einen Test. Na mal sehen, was das wird :/ Dann gab es die Klausur wieder und zu meinem Erstaunen hatte ich eine 3+ bekommen. Fast eine 2... Ich konnte es wirklich nicht glauben, das, obwohl ich vom gesamten Thema nicht wirklich Ahnung hatte. Aber ich war froh... So ging es danach nach Hause, ich unterhielt mich noch mit einigen Leuten ueber Physik und andere schwachsinnige oder absurde Dinge, dann... Ja, irgendwann kam ich dann wohl sicherlich zu Hause an. Heute erinnere ich mich kaum mehr an etwas, weil ich eigentlich gestern Abend noch schreiben wollte (Was seine Gruende hat, wie man sieht) und die netten Damen und Herren von blogigo die Page natuerlich fuer Stunden vom Netz nehmen mussten, dass sich nichts mehr machen liess, weil ich natuerlich auch nicht mehr wusste, wo ich stehen geblieben war *HEADSHOT*

Zuhause ging die Scheisse weiter. Ich weiss nicht, wie lange ich auf das Essen warten musste, das uebrigens auch nicht wirklich geschmeckt hat (Gibt es nicht mehr als drei verschiedene Microwellengerichte? Ich der Scheisse hier bekomme ich manchmal das Zweifeln...), aber es gab wieder Dinge, die auch sonst nur noch zum Kotzen waren. Nicht nur, dass mein Vater wieder draengelte, gefaelligst was von der Schule zu erzaehlen und sich mit nichts zufrieden gab. Soll ich denn Dinge dazu erfinden?! Mit der 3+ war der Idiot auch nicht zufrieden. Schrie nur herum, wie dumm ich doch sei. Aha, zu den Klassenbesten zu gehoeren, ist also dumm... Aber es ist doch sowieso immer dasselbe: Wenn ich keine 1 schreibe, gelte ich als dumm, wenn ich eine schreibe, auch, und mein Vater schreit herum, die Lehrer muessen sich geirrt haben, so eine 'dumme Nuss' wie ich koenne niemals eine 1 haben. Aber es wurde ja noch besser... Charakterschwein, mehr muss man dazu wirklich nicht mehr sagen. Wieder einmal die gesamte Zeit ferngesehen und dabei ueber jeglichen Scheiss, der ihn gar nicht angeht, herumgemeckert, sich ueber das Leid fremder Menschen lustig gemacht... Von wegen, die Soldaten, die angeblich gequaelt wurden, wuerden ja Spinnen, das seien nur alles Luschen, die haette sicher keiner gequaelt. Und die Frauen, die misshandelt werden, angeblich - So ein Schwachsinn! Die bilden sich ja auch nur alles ein und wenn nicht, haetten sie es ja selbst verdient. So ein Arsch. Macht sich immer ueber Menschen lustig, gerade die, die leiden. So kann man seinen Mangel an Selbstbewusstsein natuerlich auch vertuschen wollen.

Weiter gings damit, dass der Depp weiter herumjammerte, was fuer Weichlinge doch die ganzen deutschen Soldaten heute waeren. Er waere ganz anders gewesen, er haette 'diesen Haufen fauler Hunde aufgeraeumt'. Komisch nur, dass er nie beim Militaer war... Und dann das Maul gross aufreissen! Aber ist es nicht immer so?! Irgendein Blahblah um sich spucken, ''ich WAERE ach wie toll gewesen"... So ein Schwachsinn, kann man da nur sagen. Keiner hat ihn gehindert. Ach so ja, dass er sein Abitur nicht geschafft hat, war natuerlich auch nicht seine Schuld, da war die Schule Schuld. Klar doch. Ich frag mich nur, wie der Depp jemals eine Arbeit finden konnte :( Und mein Engelchen muss darum bangen, dass er, mit einem viel besseren Zeugnis, ueberhaupt etwas bekommt... Naja. Dann hat der Idiot von meinem Vater auch noch weiter auf Auslaender geschimpft und war der Meinung, Weltnachrichten seien doch schwachsinnig, wer in Deutschland muesste denn schon ueber Dinge bescheid wissen, die sich ausserhalb seines Landes abspielen *HEADSHOT* Wie kann man sich nur selbst so dumm halten wollen?! *AMOK* Was dann noch war, oder ob noch etwas war (Was eigentlich sicherlich der Fall war... Naja :/ ), weiss ich nicht mehr. Ist wohl verdraengt... Jedenfalls verschwand ich dann schnellstens in mein Zimmer, weil ich den ganzen Mist nicht mehr hoeren wollte.

Dort habe ich dann versucht, zu lernen... Ja... Gute Frage?! Ich denke, ich habe eigentlich nur ein paar Hausaufgaben gemacht, dann weiter im Englischbuch gelesen und das wars auch schon gewesen. Hatte ich noch geschlafen? Gut moeglich, aber ich weiss es wirklich nicht mehr so genau. Kann mich nur noch daran erinnern, dass ich eigentlich mal frueh online gehen wollte, mein Vater mich allerdings nicht liess *AMOK* In letzter Zeit bin ich kaum mehr vor 7 oder 8 Uhr online :( Aber laenger am PC bleiben kann ich auch nicht... Kein Wunder, dass ich immer mehr in Verzug und mehr oder minder zu gar nichts mehr komme! So gammelte ich weiter in meinem Zimmer, bis ich endlich gegen 20 Uhr online konnte.

cn P

29.11.2004 um 20:52 Uhr

1. Eintrag, 29.11.2004

Ich kann mich wieder einmal nicht wirklich an das Ende des gestrigen Abends erinnern. Weiss nur noch, dass ich irgendwann nach Mitternacht in mein Zimmer gescheucht wurde, dort noch ein wenig am Englischbuch las, danach schlafen ging und leider nicht, wie ich mir es in einem zuvor mit einigen Kumpanen gefuehrten Gespraech gewuenscht hatte, von absurden Dingen traeumte, die man danach schoen haette analysieren koennen.

Um 6 Uhr musste ich dann wieder raus und war auch recht puenktlich, die Temperaturen werden immer seltsamer, oder sollte man sagen, dies treffe eher auf meinen Kreislauf zu? Schon bei ein paar Grad ueber Null wird mir zu warm und ich beginne mitten in der Kaelte zu schwitzen, das bei nicht einmal sehr viel Bewegung und besonders warm kleide ich mich nun auch nicht. Ausserdem war mein Kreislaufsystem sowieso den gesamten Tag kurz vor dem Zusammenbruch, Uebelheit, das Gefuehl einer sich langsam anbahnenden Ohnmacht... Ich sollte mich darueber nicht besorgen, es gibt Tage, an denen ich mehr oder minder 24 Stunden blind herumlag oder von einer Sekunde auf die andere stuerzen konnte, und ich habe es auch ueberlebt... Erfreulich ist es logischweise dennoch nicht.

Zuerst hatte ich zwei Stunden Englisch, die wieder einmal absolut sinnlos waren... Heute sagte ich dem Lehrer mal lieber nichts dazu, ich habe es mir durch meine Ehrlichkeit schon lange mit ihm verdorben (Aber dennoch bereu ich nichts, ich kusche doch nicht, wenn einer mich nach meiner Meinung fragt, nur, weils ein unfaehiger Lehrer ist!). Ich sagte einfach gar nichts, war vollkommen entnervt, versuchte, ein wenig zu schlafen - der Kerl wuerde es sowieso nicht bemerken, wie ich ihn kenne - kritzelte ein wenig herum, aber heraus kam kaum etwas Sinnvolles. Zuerst mussten wir irgendwelche bloeden Dialoge schreiben, dann viel Gerede... Und das bloedsinnige 'Wir sind ja so toll'-Blah-Blah vom Lehrer, bei jeder Aussage, die mal ein wenig an der Oberflaeche der ganzen Scheisse kratzte. Soetwas nervt mich... Letztendlich habe ich wohl wieder gar nichts gesagt. Ich kann und will bei diesem Mist einfach nicht, es ist so sinnlos! Es mag eitel klingen, aber ich werde doch nicht meine Stimmbaender belasten, um die bescheuerten Frages des Lehrers zu beantworten - So daemlich sind sie! Ich bin ja wohlwollend, also muss das schon etwas heissen... Vielleicht hat meine letzte Englischlehrerin mit ihrem abwechslungsreichen und anspruchsvollen Unterricht verdorben. Das war kein Blahblah. Kein stundenlanges Herumhaengen bei einer Frage, deren Antwort eigentlich offensichtlich ist. Kein dummes 'Wir sind alle Freunde und lernen miteinander'-Gelaber des Lehrers... Ich vermisse diese Zeit. Naja, und was die Klausur naechsten Montag betrifft: Wir uebten heute auch dafuer, wobei ich mich frage, was man da ueben sollte, denn das Thema ist einfach... Die zweite moegliche Form von einem 'Essay', also... Wir bekommen einen Text und eine Frage und dann sollen wir die Frage beantworten O_o Was man da koennen, wissen oder ueben muss, ist mir raetselhaft. Vielleicht bin ich zu gut fuer den Leistungskurs... Von dem ich irgendwie nicht glauben moechte, das er bei dieser Einfachkeit ein Leistungskurs sei.

Es folgte Deutsch, zwei Stunden. Nun sollten wir die Gruppenarbeiten praesentieren, wobei unsere relativ scheisse ablief, weil die Lehrerin ausgerechnet den als Sprecher waehlte, der eigentlich gar keine Ahnung vom Thema hatte. Auf dem Merkzettel ist auch nicht alles drauf. Naja, Gruppenarbeit... Aber die anderen waren teilweise auch nicht besser. Dann beschaeftigten wir uns eine Weile mit Fabeln und kamen danach zum Thema Philosophie... Kant und Rousseau sind ja noch groessere Arschloecher, als ichs je gedacht hatte... Immerhin konnte man gut ueber diese Deppen (Deren Denkleistung so einige von UNS ueberbieten, ich muss es mal ernsthaft sagen!) diskutieren und ich nahm daher ein wenig mehr am Unterricht teil, als sonst. Auch, wenn die meisten meine Gedankengaenge nicht einmal verstehen konnten, es war mir egal, ich versuchte, zumindest die Lehrerin erkennen zu lassen, was ich meinte, und das funktionierte auch recht gut. Schlimm, wie simpel einige Schueler wohl gestrickt sind, dass sie meine doch eigentlich recht einfachen Worte kaum verstanden... Bin ich wirklich soetwas Besonderes? Wieso ausgerechnet ich? Da ist er wohl wieder, der Zufall. Und die naechste Frage waere, was ich aus mir machen soll.

Nach dieser teils doch nur noch erschreckenden Stunde (Wie gesagt, die ach wie grossen Philosophen kamen mir manchmal nicht nur realitaetsfremd, sondern auch wie frisch aus dem Kindergarten entflohen vor) kam dann die Geschichtsklausur. Zuvor war natuerlich eine lange Pause... Die daemliche Lehrerin in dem Raum, in dem wir gleich die Klausur schreiben wuerden, war nur unfreundlich und warf mich wieder raus! Und das, obwohl es in 5 Minuten sowieso geklingelt haette, zum Pausenende... Der uebliche 'Das ist ein Kursraum, ich bin gezwungen, ihn abzuschliessen!'-Mist... Jeder andere Lehrer haette ein Auge zugedrueckt, keiner im 1. Semester wird die Einrichtung verwuesten, soetwas Laecherliches. Dann begann die Stunde... Wir bekamen einen Text und drei komplexe Fragen dazu. Im Text ging es darum, dass... Naja... Sagen wir so: Perikles beschreibt den attischen Buerger. Genau denselben Text hatte ich in meiner letzten Klausur ueber das Altertum vor einigen Jahren auch O_O Nur die Fragen waren ein wenig anders. Und zwar... Mies. Denn es standen Dinge drin, die man nicht wirklich beantworten konnte, beispielsweise wurde gefragt, wie Perikles die attische Demokratie charakterisiert - Woher soll ich das wissen, wenn im Text kein einziges Mal ueberhaupt die Demokratie an sich erwaehnt ist?! Ich habe mir etwas aus den Fingern gesaugt und das alles mit den Buergern in Verbindung gebracht, etc. Will nicht wissen, was fuer eine Note ich bekomme, ist wirklich nicht so sehr gut gelaufen. Zu wenig Zeit, zu viel geschrieben... Teils wars sinnlos, viel Geschwafel, viele Wiederholungen und Zitate... Und erst in der darauffolgenden Stunde, nach der Klausur, fiel mir noch so viel ein, was ich haette schreiben koennen ;/ Naja... Ich hoffe, eine 3 wirds noch, das waere okay... Eine 4 zur Not auch noch, aber nichts Schlechteres! Wegen so einem simplen Fach wie Geschichte will ich, gerade nach so viel Gelerne, keinen Ausfall.

Nach der Klausur hingen die Leute aus dem Physikkurs noch ein wenig draussen herum... Keiner von uns wollte puenktlich kommen, bestand doch die Gefahr, dann an der Tafel abgefragt zu werden. So eine Klausur in der vorherigen Stunde muss man ausnutzen... So liessen wir uns Zeit und kamen erst 10 Minuten spaeter im Raum an. Dazu spaeter. Gleich muss ich zum Essen... Ist ekelerregend hier. Mein Vater hat sich wirklich vom Urmenschen nicht viel weiterentwickelt... Schreit nur herum, stoesst irgendwelche Schreilaute aus, wenn irgendetwas ihm nicht passt (Als wenn das das Problem loesen wuerde, aber der Depp ist dazu ja sowieso nicht imstande *HEADSHOT* Aber dieses Geschrei kotzt mich dermassen an...) und vielleicht sollte ihm auch mal einer beibringen, dass man Wasser auch dazu nutzen kann, sich zu waschen. Der Gestank im Wohnzimmer war jedenfalls ekelhaft, als ich heute Abend ins hier her kam, um online zu gehen... Dieser ekelerregende Scheissgestank! Das ist doch unmenschlich!!! Koente ja gleich in einen Rinderstall umziehen, so, wie es hier riecht. Naja. Kann jetzt auch nicht einmal fernsehen... Egal, ach, lassen wir das. Alles egal. Fakt: Das Leben hier ist zum Kotzen und einem normalen Menschen eigentlich nicht zuzumuten.

cn P

28.11.2004 um 23:14 Uhr

Letzter Eintrag, 28.11.2004

Der letzte Beitrag fuer den heutigen Tag folgt wohl heute jetzt schon... Auch, wenn es noch nicht 'einmal' 23 Uhr ist. Wo war ich stehen geblieben? Ach ja, ich war gerade dabei, hier am PC zu sitzen... Nun, gegen 21 Uhr war dann natuerlich wieder Abendessen, wobei mein Vater es fuer noetig hielt, wieder bloede, sinnlose und verallgemeinernde Reden zu halten. Natuerlich waren dieses Mal weder Auslaender noch Dunkelhaeutige oder gar Juden oder ich an irgendetwas Schuld, nein, er musste sich beim Fernsehen wieder ueber 'die bloeden Ossis' beschweren und staendig irgendwelche Menschen, die im TV gerade ihre Meinung kund taten, als Idioten beschimpfen und sich kuenstlich ueber alles aufregen. Froh war ich, als ich endlich wieder weg konnte, in mein Zimmer. Schnell noch ein Zettelchen schreiben, dann alles einpacken... Ich moechte diesen Schulkrempel einfach nicht mehr sehen. Es geht einfach nicht mehr... Morgen innerhalb der ersten paar Stunden, also direkt vor der Klausur, werde ich vieleicht noch ein wenig lesen... Bin ziemlich unsicher, aber das ist dieses Jahr ja schon Gewohnheit geworden. Unvorbereitet an irgendwelche Dinge zu gehen... Hoffentlich geht es nicht schief - Geschehen kann alles. Und gerade, wenn man mich erwischen wuerde, waere es wirklich bloede... Gerade bei der Lehrerin. Ich weiss nicht, ob man nun besonders auf mich achtet, wo man mir beim letzten Mal - Ausgerechnet, als ich nicht schummelte - vorgeworfen hatte, betrogen zu haben. Na mal sehen, was das wird. Ich riskiere alles, und was dabei herauskommt, werde ich morgen erst sehen. Aber, so sher ich mir wohl eigentlich Sorgen machen muesste... Ich sehe es relativ locker. Ich versuchs einfach und wenn ich verliere... Was soll ich noch verlieren?! Es sind nicht einmal mehr sieben Tage...

Danach habe ich noch, da nur noch eine halbe Stunde Zeit war, etwa, und daher vielleicht ein wenig wenig Zeit zum Lyrikschreiben, das bloede Englischbuch weiter gelesen. Ich habe nun Kapitel 6 angefangen, es duerfte noch lange weitergehen... Und das daemliche Ding muss ich naechsten Montag fertig schreiben... Da werde ich naemlich eine Klausur zu diesem Thema haben muessen ;/ Wieso koennen wir auch nie etwas wirklich Sinnvolles machen?! Immerhin wirds nur ein Essay, also sich eine Meinung aus den Fingern saugen, die dann bewertet wird... Die Meinung? Eigentlich duerfte das nicht moeglich sein... Aber wir kennen die Subjektivitaet der meisten Menschen. Angeblich soll es nur um Sprache und Stil gehen und darum, argumentieren zu koennen, aber ich bezweifle, dass das alles ist. Und da der Lehrer mich kaum mag, wird das auch wieder nicht besonders toll werden, aber ich werde es ueberleben. Besser, als die morgige Lateinklausur wirds auf jeden Fall... In naechster Zeit haeuft sich wieder alles an Klausuren, aber ich versuche einfach mein Bestes, solange es geht.

Danach ging ich dann, etwa um 22 Uhr, auch wieder ins Wohnzimmer, wo ich auch gleich wieder von meinem Vater beschimpft wurde, ich weiss nicht genau, worum es so alles ging... Nur Schwachsinn jedenfalls, wie immer. Und der PC war komplett ueberlastet, ich 'durfte' eine halbe Stunde warten, bis ich ihn nutzen durfte *AMOK* War wieder kurz vorm Absturz, die gesamte Zeit, etliche Fenster offen... Ich durfte diesen Schrotthaufen dann weiter benutzen und sah es schon wieder auf mich zukommen, dass man mich nachher beschimpfen wuerde, es sei alles meine Schuld, dass er abgestuerzt waere *HEADSHOT* War klar... Aber... Als dann die paar Downloader nach einer Weile, die wirklich zaeh war (Mehrere Minuten Warten auf eine Page... Auch zum Ausrasten, und da soll man weiterkommen!), dann fertig gearbeitete hatten, ging wieder alles problemlos... Und der Idiot von meinem Vater reden immer, ich sei an den Abstuerzen und Ueberlastungen Schuld, ja nee, ist klar... Immerhin sitze ich jetzt wieder hier, schreibe diesen Eintrag und nebenbei hab ich tatsaechlich auch mal ein paar Emails beantwortet. Mal sehen, wie es weitergeht.

In den Communities teilweise wirklich wieder nur Idioten, ob irgendwelche Metaller, die intolerant und hochnaesig sind bis zum Gehtnichtmehr, oder Moechtegerngothtussis... Ich zitiere:

"...das, was Gott den Menschen nannte, nennen wir nun Akay, Meiko, oder Jeanette. Dass war ein Problem. Deshalb mussten sich einige notgedrungen einen anderen Namen ausdenken, denn so etwas konnten sie sich nicht gefallen lassen.Wer will schon mit einem saugfähigen, schleimigen, triefenden Schwamm verglichen werden? Also ich z.B nicht. Sie grübelten und grübelten, um einen passenden, unverwechelbaren Namen als ihr Eigentum anzuerkennen. Und einer hatte plötzlich die rettende Idee: Wie wäre es, wenn wir einen Namen nähmen, der so umwerfend schön und aufregend ist, wie ihre Anhänger? Der so dunkel und blutig ist, wie der Tod? Und so entstand es, das einzige Paradies, was nicht durch schnulzige Duseleinen verseucht war, es entstand der Satanismus. Oder die 'bessere' Variante, die Gothiks.

Ich selber bin nur Gothik, denn ich bin leider nicht im Stande, ein Tier umzubringen, was größer ist als eine Spinne. Ich finds aber nicht schade, denn ich bin zufrieden, so wie ich bin. Da ihr jetzt die wahre Geschichte der entstehung der Gothiks kennt, wisst ihr auch, dass ihr hier, im Falle des obengenannten, nichts zu suchen habt und euch leiber gleich verpisst, oder dass ihr hier genau richtig seid.

In dem Sinne,
WILLKOMMEN IM EINIGEN UND WAHREN PARADIES!!!"

Bitte einmal Kopfschuetteln... Derweil wird im TV wieder auf die Moslems gehetzt... Wie immer... Der Islam sei ja generell ach wie schlimm... Nicht schlimmer als das Christentum auch, muss ich dazu sagen. Und als Christ wird man hier vollends akzeptiert... Ist das gerecht? Nein, aber diese Welt ist es sowieso nicht. Aber wieder zu obigem Schwachsinn... Bei soetwas wird mir wirklich schlecht. Ich meine... Okay... Ich hoffe natuerlich, es ist nicht ernst gemeint, aber es sieht leider gegenteilig aus. Das ist schon ein Moechtegern der duemmsten Sorte... Wie man auf so einen Mist kommen kann... Ich weiss es nicht. Naja, haette er oder sie wenigstens 'Gothic' richtig geschrieben... ;) Naja, man kann nicht mehr dazu sagen, als dass dieser Text, einem anderen Log entnommen, nur laecherlich ist, absolut laecherlich. Ach so, zu dem Wort 'Gothic'... Ich sagte mal, Anglizismen seien unbeliebt... Bei dem Begriff muss man, wenn man 'korrekt' sein will, allerdings bleiben. Nur mal kurz... Der Gothic hat seinen Ursprung in England, daher die englische Bezeichnung und damit Punkt ;)

Was war sonst noch in der Community? Naja... Nicht viel Erwaehnenswertes. Werde noch ein paar Emails beantworten, auch wenn ich leider nicht einmal mehr eine Stunde Zeit habe :( Bekomme ausserdem Kopfschmerzen von dem ganzen scheiss Laerm hier... Fernsehen und Radio sind schon schlimm genug, dann muss aber auch noch draussen Laerm sein und mein Vater die gesamte Zeit irgendeinen Scheiss regen *AMOK* Wenn der auch nur halb so viel Muell reden wuerde, ich waer schon froh... Aber der Depp kann keine einzige Minute den Mund halten! *HEADSHOT* Da wird man doch bescheuert von... Er ist schon das beste Beispiel dafuer, aber ich will meine Intelligenz nicht auch noch verlieren, wegen der ganzen sinnlosen Scheisse hier!!! Meine Leistungen in der Schule haben schon genug eingebuesst wegen dem Mist, der hier zuhause los ist! Ich bin schon am Absinken, meine Gesundheit am Vergehen, ich am Sterben! ALLES WEGEN DIESER SCHEISSE!!! Es kann nicht so weitergehen.

Noch 7 Tage sind es, bis ich 18 bin. Was dann? Ich denke fast, ja, ich weiss, das ist fatal, aber so bin ich nunmal, zerstoere mich systematisch immer weiter, bis zum Ende, aber... Ich lasse das alles einfach auf mich zukommen. Alles. Naja. Ich werd wohl sogar Samstag morgens fortgehen, und dann mal sehen, ob ich am Sonntag noch nach Hause kommen kann. Ich weiss es nicht... Ich hoffs. Na mal sehen. Das Ende kommt doch sowieso... Liegen wir nicht all in konstantem Sterben, egal, ob krank oder gesund, ob jung oder alt? Der Tod macht um keinen einen Bogen, egal, welches Geschlecht, egal, welche Hautfarbe, welche sexuelle Orientierung, welche Nationalitaet, Alter, Augenfarbe, was auch immer... Der Tod... Ist gerecht. Nur erwischt es den Einen frueher, den Anderen spaeter. Nicht immer haben wir Einfluss darauf... Jedenfalls... Lass ich die naechsten Tage einfach auf mich zukommen und dann mal sehen. Ich habe so schon genug Probleme. Und moechte denen danken, die mir beistehen wollen.

Und nun ist es tatsaechlich schon wieder Viertel nach 23 Uhr... Jetzt muss ich mich beeilen, noch ein wenig woanders schreiben und dann ist ein weiterer, irgendwie doch auch nicht wirklich guter, Tag vergangen...

cn P

28.11.2004 um 20:21 Uhr

*ein Lachen unterdrueck*



28.11.2004 um 20:19 Uhr

Ruehrend...



Und nicht vergessen! Hier klicken fuer etwas sehr Spezielles! ;)

cn P

28.11.2004 um 20:16 Uhr

Ein Engel



28.11.2004 um 20:14 Uhr

Ohne Kommentar.



28.11.2004 um 20:07 Uhr

3. Eintrag, 28.11.2004

Nur so zur Info, nein, die Scheiben bewegen sich nicht ;)

Weiter... Also... Zuerst lag ich wieder viel zu lange herum... Hoerte Musik, bis ich davon (Naja, nicht nur davon) Kopfschmerzen bekam, dann hab ich noch... Herumgelegen, ein wenig gepackt... Letztendlich die Geschichtssachen hervorgekramt... Und keine Lust zum Lernen gehabt, die Zeit wahr ohnehin zu knapp. Also musste ein Zettel her, doch auch das dauerte Ewigkeiten. Zwischen etwa 14 und 18:30 tat ich nichts, ausser bloede Geschichtssaetze abzuschreiben, Musik zu hoeren, Kopfschmerzen zu haben, herumzuliegen und ein wenig nachzudenken und mich vor Allem absolut genervt zu fuehlen. Dann kam ein Anruf, der das alles auflockerte... Wenigstens... Ein paar Minuten Ablenkung. Danach hab ich weiter geschufftet, bis letztendlich halb 7 war und ich mit den Nerven am Ende. Warf die Sachen hin... Lern nach dem Abendessen weiter. Wenn ichs nicht hinbekomme... Irgendwie 'Pech gehabt', im Moment... Ich weiss, ich zerstoer mich selbst. Aber hab ich viel zu verlieren?!

Dann ging ich wieder ins Wohnzimmer und sass dort herum, wollte eigentlich online, aber musste mich von meinem Vater erst einmal wieder lane belaestigen lassen. Der hatte natuerlich den gesamten Tag schlafen muessen, bzw ab 14 Uhr, obwohl der auch erst kurz vorher aufgestanden war, jetzt erst stand er auf und musste natuerlich ausgerechnet jetzt, wo er eigentlich den gesamten Tag gehabt haette, online und noch 'dringend' irgendeinen Scheiss ansehen und natuerlich Dinge downloaden, den er sowieso direkt nach dem Download loescht. So auch im Moment... Und mir ist es scheiss egal, ich loesche meinen Cache und Verlauf, wenn ich gehe, und wenn der Kerl mich zusammenschreit! Das tut er sowieso...

Ja, dann wars auch wieder zum Kotzen... Dummes Gerede, Beschimpfungen, das uebliche, sinnentleerte Gejammer, Gehetze... Tu dies, mach das, und als ich sagte, dass normale Menschen 'bitte' sagen, schrie der nur auf mich ein, ich soll meine Klappe halten, ich haette hier sowieso nichts zu sagen. Arschloch! Dann sass ich erst einmal lange herum, verletzte mich wieder ein wenig selbst, sass noch laenger herum, meinem Vater ist das alles egal, ich koennte mich vor seinen Augen umbringen, es waere ihm egal! Er wuerde nicht einmal den Krankenwagen rufen! SO EIN ARSCH!!! Ich kanns nicht oft genug sagen! Jetzt schreit er mich schon wieder mit Scheisse voll. Ich... Ich komme zu nichts!!! Ich habe jetzt gerade mal hier das wenig geschrieben, mehr nicht, und es ist schon wieder 20 Uhr durch... *argh* Ich muss hier weg.

cn P

28.11.2004 um 19:57 Uhr

Interlude

Jetzt schimpft der Depp auch noch ueber die 'scheiss Zigeuner' herum, die ja angeblich Krankheiten mit sich braechten... Also... Gibts jemand Duemmeren?

Lassen wirs. Ein wenig Ablenkung:



28.11.2004 um 19:51 Uhr

1. Teil, 28.11.2004

Ich weiss nur noch, dass mein Vater gestern wieder herumgeschrieen hat, mehr ist dann aber wohl nicht mehr passiert. Wurde erstaunlich schnell muede und schlief dann auch, bis ich heute morgen boese erwachte, aber daran kann man auch nichts aendern. Legte mich nach einer Weile aber auch gleich wieder hin, weil ich Lust auf nichts hatte. Im Moment komme ich auch nicht weiter... Sitze jetzt schon seit weit ueber einer Stunde hier und habe noch nichts geschrieben. Habe Kopfschmerzen und wuerde am Liebsten schlafen, wenn ich nicht noch lernen muesste. Bin immernoch nicht fertig, wollte nach dem Abendessen weitermachen. Irgendwie will ich gar nicht mehr aufstehen. Bei dem ganzen scheiss Laerm hier werde ich meine Kopfschmerzen nie los.

Erst nach 12 bin ich dann offiziell aufgestanden, musste weit ueber eine Stunde auf das Mittagessen warten, mein Vater schrie wieder nur herum und laberte mich mit seiner Scheisse zu. Im Radio war eine Nachricht, dass ein Auslaender von mehreren Neonazis verpruegelt wurde und der Idiot schrie nur herum, wie ungerecht das sei - Sicherlich haette der 'bloede Auslaender' die Nazis provoziert und jetzt wuerde man den Armen die Schuld geben. Dazu muss ich wohl nichts mehr sagen... Immer stellt der Arsch sich auf die Seite der Nazis! Soetwas muss einem doch peinlich sein... Ich bin froh, wenn er endlich tot ist. Leider wirds noch eine Weile bis dahin dauern... Wieso nicht schon morgen?! Alles waere um so viel besser... Solche Menschen werden dann alt... Ich werd schon in wenigen Jahren sterben, gesundheitlich ist von mir sowieso nicht mehr viel als ein Wrack uebrig. Und solche Arschloecher werden alt und zerstoeren immer mehr andere Leben... Keiner kann mir sagen, dass diese Welt gerecht sei!

Der Idiot verdrehte weiter Tatsachen, beschimpfte mal wieder alles, was ihm irgendwie nicht gefiel, also Auslaender, Dunkelhaeutige, was weiss ich... Dann behauptete der auch noch, es sei normal und dadurch absolut legitim, Fremde zu verpruegeln, schliesslich saehe jeder ungern Fremde, dann brachte der auch wieder die 'Gruftipest' mit hinein, die seien ja noch viel schlimmer, und die ganzen 'Rocker', die waeren ja auch alle kriminell und die gehoerten ja vergast... Ich seh hier nur einen, den man vergasen sollte... Wie man so bescheuert sein kann, wie mein Vater... Ich kanns einfach nicht verstehen! Schlimmer als ein Kind verbreitet er sein Halbwissen, und einem Kind wuerde ichs noch verzeihen, es kann das alles schliesslich noch nicht wissen, aber ein erwachsener Mensch! Das ist nur... Also Aussagen wie 'die Rocker mit ihren taetowierten Glatzen'... Nein, dazu muss man nichts mehr sagen.

Das Mittagessen war auch scheisse. Ich habe seit Jahren nur noch Microwellenfrass bekommen, seit Jahren kein einziges Ei mehr gegessen, geschweige denn Fisch (Jedenfalls nicht zuhause), nur, weil mein Vater das nicht mag, zu Trinken gibts nur gruenen Tee und Multivitaminsaft. Nur Dinge, die ich nicht leiden kann... Manchmal habe ich den Eindruck, ich bekomme gerade nur das aufgetischt, was ich am meisten hasse, gerade -weil- ichs am meisten hasse! Heute gab es Schnitzel mit Kroketten. Wie etwa jede Woche, und das, obwohl das Zeug absolut ekelhaft schmeckt... In der Microwelle bekommt man soetwas eben nicht hin... Mein Vater beschimpfte mich wieder, als ich fragte, wieso wir nicht ein mal ein wenig abwechslungsreicher essen koennten, schliesslich gaebe es nicht nur drei verschiedene Microwellengerichte. Der ist natuerlich ausgerastet und zu keinem einzigen Argument gekommen. Das uebliche 'Wenns dir nicht passt, dann pack deine Sachen und verschwinde von hier!' und 'Bald kannst du dich sowieso nicht mehr beschweren'.

Ich zaehle hier sowieso nicht. Habe jahrelang Dinge essen muessen, gegen die ich allergisch war, weil meinem Vater das egal war und ich nichts Anderes bekommen habe. Wundert mich, dass ich als Kind nicht verhungert bin... Oder an einem Allergieschock gestorben. Naja, meinem Vater nach sind Allergien ja sowieso nur Einbildung und Atemnot und Asthma gibts gar nicht, das ist nur das Schluchzen hysterischer Weiber. Vor einigen Monaten waer ich fast erstickt. Er hat mich nicht einmal angesehen, sondern sass seelenruhig herum und als ich nicht aufhoeren konnte, schrie er nur auf mich ein, ich solle meinen Mund halten oder es knallt. Ich bin in mein Zimmer gegangen... Helfen konnte mir sowieso niemand.

Dann fing auch noch das ewige, bloede 'Als ich jung war'-Blahblah an... Jaja, es war alles besser, als Hitler noch herrschte, klar doch. Ich frag mich, wie man so bescheuert sein kann, soetwas zu sagen, wo man diese Zeit nur als Kleinkind erlebt hat. Wenn man eigentlich gesehen haben muesste, was der Krieg gebracht hat, wenn man von zuhause fliehen musste und alles verloren hat. Aber nein, natuerlich ist das alles nicht die Schuld der Nazis, sondern es waren die boesen Russen! Klar waren es die Russen, die dort angegriffen hatten. Aber den Krieg hat jemand anderes begonnen... Das will der Depp nicht einsehen. Wie kann man so dumm sein...

Als das Essen endlich vorbei war, ging ich in mein Zimmer. Endlich Ruhe? Nein, fuer die morgige Klausur lernen *headshot*

cn P

27.11.2004 um 23:56 Uhr

Mal sehen, ob das hier auch klappt...

Klickt fuer mich!

Nicht neugierig? Hier klicken ;)

Mal sehen ;)

cn P

27.11.2004 um 23:50 Uhr

Nochmal ein Song ueber Moechtegerns...

The 69 Eyes - Christina Death

She likes to sleep her nights with the window open wide
Just in case her dark prince would come by the silvery light
She lives with her two cats and a "please no ads" sign on her door
Memories in her photo books, some of them still a bit sore

Christina Death
Smokes cigarettes in her bed
Christina Death
Paints her lips every night blood red

She hates Christmas nights more than dressing up in white
The lightning's something she adores like Frankenstein's Bride
She's obsessed with the Hollywood Book of Dead, church yards give her more
No room for the living in her heart cold as 1334

Christina Death
Drinks Absinth after giving head
Christina Death
I know you before we ever met


Na mal sehen, wieviele Goths sich da jetzt ganz erfreut drin wiederfinden ;)

27.11.2004 um 23:49 Uhr

Lachkrampf

Ich weiss auch nicht, wie ich dazu komme, aber...


Kuscheln mit Killer-Viren

Man stelle sich vor: Ihre Kinder wünschen sich zu Weihnachten Ebola, Aids und Hepatitis. Das ist kein makabrer Scherz, sondern könnte schon bald Wirklichkeit sein.

Kuscheln mit Killerviren ist in. Schuld ist, wie sollte es anders sein, ein neuer Trend aus den USA. Dort knuddeln die Kids nämlich jetzt mit Killerviren – in Kuscheltierform. Ein kleiner blauer Plüschball stellt einen Erkältungsvirus dar, Influenza gibt es als grünen Wurm und wer will, kann auch mit Angina schmusen.

Links:
Bildershows
Kuscheln mit Aids, Ebola und Mundgeruch
• Hier gibts die knuddeligen Killerviren
Wer es noch ungewöhnlicher mag, der holt sich Aids und Ebola ins Bett.

Die Kuscheltiere sind 15 Zentimeter groß und kosten 30 Dollar. Es gibt sie in Form von Mikroben, Bakterien und Viren. Anatomisch sind die Plüschtierchen korrekt – bis auf die Tatsache, dass sie Augen haben ... Beim Kauf gibt es eine Info-Broschüre dazu, in der beschrieben wird, welche Krankheit der Erreger auslöst und wie man sich dagegen schützen kann. Selbstverständlich sind die Plüschtiere selbst nicht ansteckend.


Dazu muss man sich nur das mal durchblaettern, dann... Also... Ich konnte mir das Lachen nicht mehr verkneifen, das ist so bescheuert...

http://www.freenet.de/freenet/nachrichten/bildergalerien/killerviren/01.html

cn P

27.11.2004 um 23:42 Uhr

The 69 Eyes - Sister of Charity

A new day for a mission
Another sunrise in your heart
Gimme tears of the wrong
The hate of convicts
The glamous of the damned
Rule of Benedict

I've never seen the dawn like this before
Tears on the night turn to diamonds on your eyes
In the face of the world's ugliness
Sister of charity
Remains a mystery

Love shines over agression
Another wound heals in your heart
Gimme fears of the strong
The warfare politics
The decay of the west
Rule of Benedict

I've never seen the dawn like this before
Tears on the night turn to diamonds on your eyes
In the face of the world's ugliness
Sister of charity
Remains a mystery

27.11.2004 um 23:40 Uhr

Gemischte Gedanken

Und Antworten auf Fragen, die ich manchmal hierueber gestellt bekomme...
Und Fragen, die ich mir selbst ab und zu stelle...


Wieso schreibe ich 'IHN', etc, immer gross?
Abhebung von den ganzen anderen 'ihns', 'uns' und 'ers', die es sonst noch so gibt, viel mehr eigentlich nicht... Natuerlich koennte man auch wieder irgendwelche Symbole mit hineinbringen, was weiss ich, die Blockbuchstaben wuerden zeigen, wie viel er mir bedeuten wuerde, oder gar die Vermutung, eigentlich wuerde er in unserer Beziehung ueber mich dominieren... Alles Schwachsinn, er ist und bleibt mein suesser kleiner Sklave und das aendert sich auch mit Sicherheit nicht. Und einem Menschen Ehre zu zeigen, nur, indem man seinen Namen oder 'ihn' oder was weiss ich gross schreibt, finde ich auch ziemlich laecherlich... Es hat wirklich keine besondere Bedeutung.

Wieso spreche ich manchmal von mir selbst in der 3. Person?
Hat sich eingebuergert, wobei ich auch manchmal mit IHM so spreche... Ihn indirekt mit der 3. Ps. Sg. anspreche... Ich weiss auch nicht genau, wieso, es hat sich mal eingebuergert und privat spreche ich ehrlich gesagt sogar mehr in der 3. Person, gerade von mir selbst, als in anderen Formen. Nur hier im Tagebuch und in der Schule halte ich mich eher an die konventionelle Form, um die Leser nicht zu sehr zu verwirren (Die Sache mit den Schwestern war schon seltsam genug ;) ). Kann da erstaunlich gut umschalten, Fehler unterlaufen mir fuer gewoehnlich nicht dabei. Mein gesamtes Leben ist seltsam geteilt. Menschen, die hochtrabende Begriffe lieben, wuerden sogar von einem Doppelleben reden. Vielleicht ist das auch gar nicht so falsch - Ein wenig ist es das, aber ich weiss nicht, wie ich darueber urteilen soll. Finde es vollkommen in Ordnung, bin nichts anderes gewoehnt und es schadet keinem.

Wieso wollen mir alle die aktuellen Ikea-Pluesch-Fledermaeuschen schenken?
Das scheint daran zu liegen, dass es kaum woanders so guenstig solche Dinger gibt... Ich gebs ja zu: Ich wollte mir urspruenglich selbst eine dort besorgen *l* Einfach als Zimmerdeko... Moeglichst noch ein wenig modifiziert. Dann hatte ER mir eine besorgen wollen, tat es dann nicht, woraufhin seine Eltern kurz danach eine fuer mich kauften *lol* Dann wollte noch eine Mitschuelerin von mir mir eine schenken, wobei ich dann aber sagte, ich haette schon eine, und damit hatte es sich erledigt. Und zu allem Ueberfluss hat dann meine Mutter heute bei Ikea nochmals gefragt *lol* Das ist schon langsam ein wenig absurd. Aber nunja, eine reicht mir wirklich. Aber wenn noch welche dazu kaemen, wuerde ich auch nicht dran sterben.

Noch ein paar 'Zitaetchen'...

"Love is the light scaring darkness away"
Na besser nicht, da schliesse ich mich lieber den 69 Eyes an:
"The deepest flame burns always black."


"my undying, death-defying love for you"
Die Phrase gefaellt mir wirklich... Doch, trifft meinen Geschmack recht gut.

"Envy will hurt itself"
Dem stimme ich schon wieder weniger zu.

"a man without fear"
"a god who does not care"
"a pain that does not hurt"
"a love that turns to dirt"
"the evil has got no name"
Stimmt auch alles.

"Love’s an ode for cruelty,
and a plea for mercy"
Bei letzterem bin ich mir nicht ganz so sicher... Liebe zeigt nicht wirklich der, der fleht, sondern eher der, der angefleht wird und nachgibt... Wenn es denn nicht aus blosser Schwaeche ist, sondern aus wirklichem Mitleid

Das war jetzt wirklich eine seltsame Art und Weise, Dinge zu aeussern O_o